Der kürzlich verstorbene frühere FBI-Chef von Los Angeles, Ted L. Gunderson, der in den USA über eine beachtliche Reputation verfügte, war für die Machteliten ein unbequemer Whistleblower. Er bestätigte u.a. die Existenz der so genannten Chemtrails, die er “Todeswolken” nannte: “The death dumps, otherwise known as chemical trails, are being dropped and sprayed throughout the United States and England, Scotland, Ireland, and Northern Europe.” Nun behauptet ein Arzt, dass Ted Gunderson mit Arsen vergiftet worden sei. Sehen Sie das Interview mit dem Arzt [hier].