Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat fünf Chemo-Raketen auf den Weg gebracht, um in mehr als hundert Kilometern Höhe über der Erde Starkwinde zu messen. Es soll dabei auch um die Erforschung der Sonnenaktivitäten und deren Auswirkungen auf die Erdatmosphäre gehen. Die Raketen setzen eine Chemikalie frei, die einen milchig-weißen Schweif zurücklässt. Lesen Sie mehr [hier].

Sehen Sie hierzu auch dieses youtube-Video.

Wer immer noch meint, dass es völlig abwegig sei, dass Flugzeuge im Zuge von Experimenten und Programmen irgendwelche Chemikalien in der Luft freisetzen, dem können wir angesichts derartiger offener Experimente in der Atmosphäre auch nicht mehr helfen.