Wie wir immer wieder berichten, dient die aus wissenschaftlicher Sicht nicht ansatzweise erwiesene Theorie der Erderwärmung vor allem dazu, um eine neue harte Technologie einzuführen. Wir reden vom so genannten Geo-Engineering bzw. Climate Engineering, das der vorgeblichen Erderwärmung entgegenwirken soll. Wir sprechen hier von einer Technologie, die – wie zuvor die „grüne“ Gentechnik und die Atomenergie – die Menschheit für weitere Jahrzehnte in Abhängigkeiten stürzen und nur als Mittel zur Konzentration und Festigung der derzeitigen Machtverhältnisse dienen soll. Wer das Wetter und Klima beherrscht, der beherrscht schließlich auch diese Welt.

Sehen Sie sich hierzu bitte den Vortrag von Klaus Eckehard Puls an. Dieser Herr weiß, wovon er spricht. Klaus Eckehard Puls ist Dipl.-Meteorologe und war ehemaliger Leiter der Wetterämter Essen und Leipzig.

In diesem Zusammenhang wollen wir auch erneut auf den gut recherchierten britischen Dokumentarfilm „The Great Global Warming Swindle“ von Martin Durkin aus dem Jahr 2007 hinweisen.

Lesen Sie hierzu auch:

WELT ONLINE: „Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda“

Ehemalige NASA-Wissenschaftler fordern Umdenken bei der Klimadebatte

James Lovelock: „Wir wissen nicht, was mit dem Klima passiert“ – Warum dann Climate Engineering?

Interview mit Dr. Wolfgang Thüne – Die Klimalüge

Die CO2-Klima-These wackelt und wackelt