Diese Frage darf angesichts der ARTE-Dokumentation „Magnetischer Wechsel: Die Pole spielen verrückt“ durchaus gestellt werden.