Auf seiner Reise durch die karge Marslandschaft hat das Weltraumauto „Curiosity“ Bilder geschossen, die unsere Fachwelt in Aufregung versetzen. In diesem Video weist ein involvierter Wissenschaftler auf diese Sensationen hin und spricht in diesem Zusammenhang sogar von „one for the history books“.

Etwas für die Geschichtsbücher? Allemal, vor allem die Computeranimationen, die in dem Video zu sehen sind. Denn auf den computeranimierten Bildern vom Mars tauchen doch tatsächlich „langlebige Kondensstreifen“ am Marshimmel auf (siehe z. B. Minute 4:00).

Ein weiteres Beispiel dafür, dass sich die „langlebigen Kondensstreifen“ am Himmel im Bewusstsein der Menschen als „normal“ festsetzen sollen?

Lesen Sie hierzu auch:

Chemtrails in Anzeigen und Werbung – überall!