Im Rahmen dieser Fotocommunity finden Sie zum Teil sensationelle Bilder von den Chemiespuren am Himmel. Leider denken wohl immer noch viele Fotografen, dass es sich bei den vielen Streifen am Himmel um gewöhnliche Kondensstreifen handelt.

Dieses Bild zeigt ein Flugzeug beim Sprühen. Die Chemiesuppe kommt direkt aus den Triebwerken.

Dieses Bild dürfte einen normalen Kondensstreifen zeigen, der erst deutlich nach dem Heck des Flugzeuges beginnt.

Auch bei diesem Flugzeug dürfte die charakteristische Lücke, die sich zwischen Triebwerk und Beginn des Kondensstreifens auftun müsste, zu klein sein, um von einem normalen Kondensstreifen ausgehen zu können. Ebenso bei diesem Flugzeug.

Auf diesen Bildern sieht man die Sprühvariante, die wir „Achter“ nennen (eindeutiges Zeichen für Chemtrails):

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/11629/display/11949768

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/11629/display/12371553

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/11629/display/14717774

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/11629/display/12044124

Dieses Bild zeigt keinen „Triebwerksausfall“, sondern Unterbrechungen bei der Chemtrail-Sprühung.

Und dieser nahezu komplett zugesprühte Himmel mit weißer Chemtrail-Sonne (früher war die Sonne gelb) soll „ein Ort zum Träumen“ sein. Es ist schon unglaublich, wie naiv Fotografen sein können.