Jörg Lorenz, der unter dem berühmt-berüchtigten Pseudonym „A 380“ im Internet mehr oder weniger in Vollzeit und zum Teil auch tief unter der Gürtellinie seit Jahren „Chemtrails“ debunkert (Wer bezahlt denn diese Arbeit?), hat ein Buch namens „Das Chemtrailhandbuch“ mit einem Vorwort von Jörg Kachelmann verfasst. Und dieses Buch, was in diesen Tagen erscheint, soll offenbar hauptsächlich auch unserer Bürgerinitiative gewidmet sein, so wie seine eigene Webseite auch. Darin soll sogar eine „Aussteigerin“ von Sauberer Himmel zu Wort kommen. Man darf wirklich gespannt sein.

Fazit: Die Chemtrail-Lobby kann uns also nicht ignorieren, und wir werden beinahe schon wie eine „Sekte“ behandelt, die „Aussteiger“ hat, was ein Zeichen dafür ist, dass der Chemtrail-Widerstand auf einem guten Weg ist.

[Hier] können Sie sich ein Bild vom Denunzianten Jörg Lorenz machen, der sich Tag ein und Tag aus um ein Phänomen kümmert, das es angeblich nicht gibt, und dabei Rufmord an engagierten Menschen begeht.

Sehr geehrter Herr Lorenz, wären Sie bereit, an einer öffentlichen Diskussion mit unserem Sprecher Dominik Storr teilzunehmen? Im Gegenzug würde unser Sprecher Ihre Bücher auch signieren.