HochwasserNach der Dürre im Jahr 2011, nach dem dunkelsten Winter seit 43 Jahren in 2012/2013, nach 40 Protenz weniger Sonne als üblich im Frühjahr 2013, nach dem Massensterben von Zugvögeln aufgrund der abnormalen Kälte im Frühling 2013, nach dem Schnee im Juni 2013, nach dem Jahrhundert-Hochwasser im Juni 2013 folgt nun eine tropische Hitzewelle, bei der in Deutschland bis zu 39 Grad erreicht werden sollen.

Die Wetterextreme wollen somit nicht abreißen, und wenn Sie diese Webseite studieren, was Sie unbedingt tun sollten, werden Sie auch erfahren, warum dem so ist.

Wir fragen uns, ob unsere Politiker und die Beamten vom Umweltbundesamt und Umweltministerium, welche die Wettermanipulation im Auftrag der Technokraten vertuschen, überhaupt noch mit ruhigem Gewissen schlafen können. Wie gefühlskalt muss man sein, wenn man derartige Maßnahmen vertuscht? Oder ist es die pure Abhängigkeit der deutschen Politiker und Behörden von den Technokraten? Wenn dem so ist, dann sollen sich die Politiker und die Beamten dieser Behörden von den Technokraten und nicht von uns bezahlen lassen.

Wir könnten das Umweltbundesamt mit seinen ca. 1.500 (!) Mitarbeitern auch sofort auflösen. Dies würde außer den dort Beschäftigten niemand merken. Im Gegenteil: Der Natur und Umwelt würde dies mehr Nutzen als Schaden bringen. Und wir könnten dadurch locker ein paar Millionen Euro einsparen.