Erschreckende Kombination aus Geheimhaltung und Macht„, beschreibt das ZDF die Bilderberger-Konferenz. Vor ein paar Jahren noch war diese Konferenz, bei der sich die Funktionäre (politische Entscheidungsträger, Manager, Chefredakteure etc.) der Mächtigen dieser Welt treffen, nur in Munde von so genannten „Verschwörungstheoretikern“. Heutzutage berichtet sogar das ZDF über diese Konferenz.

Eine „erschreckende Kombination aus Geheimhaltung und Macht“ finden wir auch bei unserem Thema. Und es gibt weitere Parallelen. Auch die Bilderberger-Treffen wurden von den Medien zunächst geheim gehalten und notfalls geleugnet. Über die Bilderberger-Treffen wurde erst berichtet, als deren Existenz nicht mehr geleugnet werden konnte. Heute versuchen die Medien die Chemtrails geheim zu halten und notfalls zu leugnen – und zwar ebenfalls so lange, bis deren Existenz nicht mehr geleugnet werden kann. Die Aufklärung in diesem Land erfolgt daher nicht durch die milliardenschwere Medienindustrie, sondern durch einzelne Personen und kleine Gruppen, die sich im Gegensatz zur Medienindustrie nicht in den Händen der Mächtigen dieser Welt befinden.