Raynair TriebwerkDie Landesregierung von Rheinland-Pfalz hat uns aufgrund unserer „Ryanair-Kampagne“ geantwortet und uns gebeten, diese Antwort zu veröffentlichen. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach:

Sehr geehrte Frau Fischer,
sehr geehrter Herr Storr,

in Ihrer aktuellen „Ryanair-Kampagne – Protestieren Sie bei der Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz“ haben Sie zu Protesten bei Frau Ministerpräsidentin Malu Dreyer aufgerufen. Sie hat inzwischen ungefähr 250 E-Mails gleichen Wortlauts, die Sie auf Ihrer Website anbieten, erhalten. Die Ministerpräsidentin hat mich beauftragt, zu antworten.

Der Landesregierung liegen weder zur Frage der Chemtrails noch zu den in Ihrer Kampagne erhobenen Vorwürfen gegenüber dem Unternehmen Ryanair Erkenntnisse vor. Zu Ihrer Forderung, die Flugzeuge des Unternehmens, die am Flughafen Frankfurt Hahn starten und landen zu überprüfen, ist anzumerken, dass die Obere Luftfahrtaufsichtsbehörde des Landes im Rahmen der ihr obliegenden Aufgaben die Flugzeuge des Unternehmens Ryanair wie auch aller anderen Luftfahrtgesellschaften regelmäßig überprüft.

Ich bitte Sie im Auftrag der Ministerpräsidentin darum, die Unterstützer Ihrer Kampagne diese Antwort in geeigneter Weise zugänglich zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Bürgerbüro der Landesregierung
Staatskanzlei Rheinland-Pfalz
Peter-Altmeier-Allee 1
55116 Mainz
Tel.: 06131 164761
Fax: 06131165744