Viele wunderten sich in den letzten Tagen, wie plötzlich aus dem Nichts riesige künstliche Wolkenbänke am Himmel erschienen. Chemtrail-Bomber waren in den letzten Tagen kaum unterwegs. Dadurch vermindert sich übrigens der Flugverkehr drastisch, woran man erkennen kann, wie zahlreich die Chemtrail-Bomber in der Regel unterwegs sind.

Nach Auffassung der Chemtrail-Aktivisten aus Hawaii gibt es bereits eine neue Form von „Chemtrails“. Sie nennen diese neue Methode „Chembombs“:

These are Aerial Aerosol Explosions shot into the stratosphere from ships and from land creating massive artificial chem clouds.“

Lesen Sie mehr dazu [hier].

Dieser Vortrag soll anhand von Satellitenbildern die Existenz der „Chembombs“ belegen.

Über die „Chembombs“ hatten wir bereits berichtet:

The Next Generation of Chemtrails 2013: „Aerosolbombs“

Die Aktivisten aus Hawaii haben uns dieses Material zugespielt und uns angeboten, gemeinsam für einen sauberen Himmel zu arbeiten, dem wir gerne nachkommen.