Anlässlich des Vortrags unseres Sprechers Dominik Storr in Eppan/Südtirol am 08.11.2013 hat die Neue Südtiroler Tageszeitung ein Interview veröffentlicht und unserem Thema sowie unserer Bürgerinitiative eine ganze Seite eingeräumt.

[Hier] finden Sie das (nicht immer ganz wörtlich wiedergegebene) Interview mit Rechtsanwalt Dominik Storr in der Südtiroler Tageszeitung.

Die Veranstaltung in Eppan/Südtirol war ein großer Erfolg. Rund 500 Besucher/innen füllten den großen Kultursaal in Eppan. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Gemeinde Eppan, Wilfried Trettl, hielt der engagierte Bürgermeister von Tscherms, Roland Pernthaler, die Ansprache. Dabei wies er auf ein Gesetz in Südtirol hin, das ihn als Bürgermeister verpflichte, Schaden von den Bürgern seiner Gemeinde abzuwenden. Der Bürgermeister schilderte, wie sich der Himmel über Südtirol in den letzten Jahren verändert habe und dass in Schneeproben außergewöhnlich hohe Aluminiumwerte feststellbar gewesen seien. Der Bürgermeister zeigte auch Aufnahmen vom zugesprühten Himmel über Südtirol sowie die Flugroute einer Maschine der deutschen Luftwaffe, die mit langen „Kondensstreifen“ seltsame Kreise über Südtirol zog. Anwesend und kurz auf der Bühne war auch Prof. Claudia von Werlhof, der wir die deutsche Fassung des Buches „Kriegswaffe Planet Erde“ von der alternativen Nobelpreisträgerin Dr. Rosalie Bertell zu verdanken haben.

Lesen Sie auch den Bericht über den Vortrag von Dominik Storr im Jahr 2012 in Algund:

Veranstaltung in Algund – auch in Südtirol wird der Ruf nach einem sauberen Himmel lauter!

Hier finden Sie das Interview mit Dominik Storr in der Neuen Südtiroler Tageszeitung aus dem Jahr 2012:

Interview mit Dominik Storr in der Neuen Südtiroler Tageszeitung