Viele Menschen, vor allem unter den Akademikern, glauben nicht, dass es eine Macht geben könnte, die über die Köpfe der Regierungen und Parlamente hinweg Chemtrails versprüht.

Doch, diese Macht gibt es, wie der ehemalige Bundesminister Andreas von Bülow in anderen Bereichen aufzeigt. Er schildert in diesem Interview, dass die Geheimdienste seit jeher vor keiner Tat zurückschrecken, um die Interessen des industriell-militärischen Komplexes durchzusetzen. Hierzu gehören auch inszenierte Terroranschläge. Selbst der Drogenhandel ist in ihrer Hand.

Von Bülow zeigt auch die Verquickungen zwischen den Geheimdiensten und Medien auf.

Sie sollten Andreas von Bülow gut zuhören, denn er weiß, wovon er spricht. Von Bülow war von 1976 bis 1980 Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung. Danach war er Bundesminister für Forschung und Technologie.

Andreas von Bülow hat u.a. das Buch „Im Namen des Staates: CIA, BND und die kriminellen Machenschaften der Geheimdienste“ geschrieben. Dieses Buch belegt eindrucksvoll, wie Geheimdienste hinter Terroranschlägen, Drogenhandel und anderen Verbrechen stecken. Sein aktuelles Buch heißt Die CIA und der 11. September: Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste„.

Lesen Sie hierzu auch:

“Verschwörungen? So etwas gibt es doch nicht!”

Berichterstattung über den Global MARCH Against Chemtrails and Geoengineering in Berlin offenbart die Verquickungen zwischen Geheimdiensten und Medien

Chemtrails und die Strategien des Lobbyismus, der Infiltration und Manipulation

Chemtrails und die „umfangreiche Agenten-Szene“

Chemtrails und Nanotechnologie – Synthetische Biologie im Dienste der Geheimdienste