Eine der auffälligsten Chemtrail-Varianten ist die so genannte „Himmelsbrille“. Der Urheber dieses Bildes hat den Begriff „Himmelsbrille“ ins Leben gerufen, vermutlich ohne dabei zu wissen, dass es sich nicht um einen gewöhnlichen Kondensstreifen, sondern um einen Chemtrail handelt.

Dieses Video zeigt diese Chemtrail-Variante eindrucksvoll.

Hier gibt es noch mehr „Himmelsbrillen“ zu sehen:

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/11629/display/11949768

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/11629/display/12371553

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/11629/display/14717774

Das ganz oben abgebildete Bild stammt von dieser Gallerie:

We cannot display this gallery

Man kann deutlich auf diesen Bildern erkennen, wie die weiße Chemie, die für diese „Himmelsbrillen“ verantwortlich ist, direkt aus den Triebwerken der Maschine der Fluggesellschaft Emirates kommt. Zur Erinnerung: Flugzeugabgase sind extrem heiß, wenn sie das Triebwerk verlassen. Es dauert daher eine Weile, bis die ausgestoßenen Partikel zu sichtbaren Eiskristallen werden (sog. Kristallisierungsprozess).

Sehen und lesen Sie hierzu auch:

Wikipedia: „Zwischen Triebwerk und Kondensstreifen ist immer eine charakteristische Lücke zu beobachten“

Sieht so ein Passagier-Flugzeug aus, das gerade Chemtrails versprüht?

Airbus A380-861 der Air France und die Regeln der Physik

Qantas A 380 beim Sprühen erwischt?

Fluggesellschaft Emirates auf frischer Tat beim Chemtrailing ertappt?

Singapore Airlines A380 zieht laaaaaangen „Kondensstreifen

Lufthansa, der Kristallisierungsprozess und die fehlende „charakteristische Lücke“

„Tiefflieger über der Uckermark“

Weitere Kuriositäten am Himmel über Deutschland?