Der Radiosender „New Jersey 101.5“ aus den USA informierte seine Zuhörer in einer Sendung über Chemtrails und verlinkte seine Webseite mit einer Petition an den US-Kongress. In der Petition heißt es unter anderem, dass in zahlreichen Regenwasseruntersuchungen in den USA alarmierende Werte von Aluminium, Barium und Strontium festgestellt werden konnten (wie bei uns in Deutschland) und diese Stoffe in den entsprechenden Patenten für das „Stratospheric Aerosol Geoengineering“ genannt werden.

Dieses Beispiel aus den USA zeigt einmal mehr, dass die Wahrheit über Chemtrails kaum mehr aufzuhalten ist. Es wäre daher schön, wenn dieses Thema endlich auch von den Medien in Deutschland fair dargestellt werden würde.