Das nachfolgende Gedicht hat eine Mitstreiterin geschrieben.

Vielen Dank für diesen schönen Beitrag!

——————————

Das Gedicht über Chemtrails

Als ich neulich in den Himmel sah,
die Flieger kamen an als Schar.

Sie sprühten schnell den Himmel zu,
ein Sonnenschirm entstand im Nu.

Superschön mit Haloschein,
so superbunt können Chemtrails sein.

Ich staunte nicht schlecht,
doch der Himmel über mir war nicht mehr echt.

Als Gitter sich die „Wolken“ formten,
dann wurden sie zu nem genormten,
feinem, grauem Einheitsbrei.

Mit Haarp noch schnell die Wolken lenken-
Was sollen bloss die Kinder denken?

Das wird in Zukunft gar kein Thema:
Dank Haarp denken bald alle nach einem S-Chema.

Schön brav ein Sklavenvolk zu werden,
das wird unser Ziel sein hier auf Erden.

Da meldet sich die Liebe zur Natur:
Sie bringt den „Himmel pur“!

Ohne Chemtrails und Gestank,
Zum Glück gibts www.sauberer-himmel,

Gott sei Dank!