Im WDR 5 ist am 26.02.2014 ein interessantes Interview mit Geomar-Forscher Prof. Dr. Andreas Oschlies erschienen. Der Wissenschaftler warnt davor, das Klima mit Großtechniken zu verändern. Er spricht auch von einer Technik, die das Sonnenlicht abschwächen soll, indem man Staub in der Atmosphäre versprüht, was der Volksmund „Chemtrails“ nennt.

Prof. Oschlies lässt mit seiner neu veröffentlichten Studie die Vision platzen, dass Menschen das Weltklima positiv verändern könnten. Lesen Sie mehr dazu [hier].