„Gott ist die Mutter aller Verschwörungstheorien“. Diesem Zitat, welches ursprünglich von dem Musiker Adam Green in die Welt gesetzt wurde, wurde im Beitrag des Elektrischen Reporters im ZDF neues Leben eingehaucht. Nun, nach dieser Sendung müssten eigentlich alle kirchlichen Vereinigungen aufschreien, denn immerhin repräsentieren die Kirchen nach ihren eigenen Worten Gott. In christlich, oder sagen wir besser katholisch oder protestantisch geprägten Ländern wie Deutschland, in dem politische Schwüre noch mit der Losung „So wahr mir Gott helfe“ bekräftigt werden, ist Gott immer noch die höchste Instanz. Dadurch, dass Verschwörungstheorien unter diese Fittiche genommen werden, erhalten sie die höchstmögliche Auszeichnung. All jene, die das Schauspiel der weltweiten Politik und Wissenschaft mit etwas Abstand betrachten und sich nicht von der täglichen Propaganda-Berichtserstattung einlullen lassen, können sich also glücklich schätzen, in den offiziellen Amtseid einbezogen zu werden.

Die Sendung des ZDF offenbart vieles: Sie zeigt, wie der Gegner denkt und wie er verzweifelt versucht, seinen Kopf aus der selbst angelegten Schlinge zu befreien. Der Gegner räumt ein, dass die Chemtrails in der Zwischenzeit zur Mutter aller Verschwörungstheorien aufgestiegen sind.

In der Tat lässt sich mit dem Thema Chemtrails wunderbar aufzeigen, wie das von den Technokraten erschaffene globale System, vor dem bereits Kennedy und Eisenhower gewarnt hatten, funktioniert und wie dieses System jedweder demokratischen Kontrolle entzogen ist. Wählen wir etwa die verantwortlichen Mitarbeiter der NSA, NASA, IPCC, WHO, Weltbank, NATO, UNO etc.? Nein, diese einflussreichen Lobbyisten wählen wir nicht. Und meinen Sie, diese globalen Institutionen haben nur einen Selbstzweck? Nein, es gibt auch Menschen, die zum Beispiel der NSA Befehle erteilen. Dies wird gerne übersehen. Diese Lobbyisten lassen für die großen Oligarchien dieser Erde die einzelnen Nationen tanzen. Sie verführen die Menschen mit einem System, an dem am Ende die Zerstörung des Individuums und die Schaffung eines globalen Einheitsmenschen steht. Dies ist heute schon sichtbar: In fast allen Nationen dieser Erde glotzt ein großer Teil der Menschheit nur noch TV oder schaut auf andere Bildschirme. Er zieht die gleiche Kleidung an und isst den selben Fraß. Er konsumiert die selben Informationen und stellt für die Technokraten keine Gefahr dar. Denn dieser vom neuen Totalitarismus geformte Mensch wird nicht mehr an Gott glauben. Dieser Mensch soll nur noch an die Religion der Technokraten glauben, die sich mit ihrer Religion über Gott und über die Mutter Erde erheben und beide in die Zerstörung zwingen wollen, um zu beweisen, dass sie zusammen mit ihrer Technik stärker als die Schöpfung sind. Weil dies leider die lapidare Wahrheit hinter der strukturellen und industriellen Zerstörung von Mensch, Natur und Tieren ist, müssen die Technokraten in hohem Maße als religiöse Fanatiker bezeichnet werden. Es gilt daher, sie aufzuhalten, bevor sie noch mehr Flurschaden anrichten können,

Und die Waffe, die wir hierzu haben, ist die sachliche Aufklärung.

KondensstreifenWir werden uns daher künftig stärker darauf konzentrieren, wichtige Informationen in Form von Flyern zum kostenlosen Download anzubieten, damit wir die Bevölkerung überzeugen können, dass längst chemische Wolken versprüht werden. Es ist ein Informationskrieg und diesen Informationskrieg werden wir gewinnen. Dazu muss aber jeder von uns aktiv werden. Wenn jeder Teilnehmer unserer Bürgerinitiative rund 100 Flyer verteilt, können wir damit fast eine Millionen Menschen erreichen. Von dieser Quote träumt übrigens das ZDF mit seinem „Elektrischen Reporter“.

Hier gibt es Flyer zum kostenlosen Download. Werden wir aktiv! Das ZDF wird uns dann zwar auch weiterhin als „Gotteskrieger“ bezeichnen. Wir können aber nicht anders, als uns für dieses außerordentliche Kompliment zu bedanken!