Lieber Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Sauberer Himmel,

nach etlichen erfolglosen Hack-Versuchen können unsere Gegner Erfolge verbuchen, indem sie zur Zeit die Anmeldung zur Bürgerinitiative behindern. Wir werden einen Techniker beauftragen, um dieses Problem zu lösen.

Das sind nicht die einzigen Angriffe, denen wir ausgesetzt sind. Wir haben viele gute Leute verloren, weil sie diesen ungeheuren Druck nicht mehr ausgesetzt sein wollten. Heute werden Andersdenkende nicht mehr öffentlich auf dem Marktplatz mit der Guillotine hingerichtet. Nein, heute treten in der Öffentlichkeit die Medien als Henker auf. Und daneben wird gegen die Betroffenen ganz subtil vorgegangen, mit Stalking, Drohungen und anonymen Rufmord. Das Stalking geschieht nicht nur per Fax, Mail und Telefon. Es geschehen auch Dinge, die wir besser nicht näher erläutern, um keine Angst zu verbreiten. Denn das Schüren von Angst ist genau das, was die Stalker bezwecken möchten.

Wir haben die letzten drei Jahre geschwiegen über all das, was uns widerfahren ist. Man versucht uns nahezu täglich die Freude an der Bürgerinitiative zu nehmen – auf eine unschöne und feige Art und Weise. Nicht umsonst haben unsere Inlandsgeheimdienste, die nur das Großkapital schützen, nach der Wiedervereinigung einen Teil der Stasi-Agenten übernommen (so wie die nach dem 2. Weltkrieg gegründete CIA sich eifrig an den Gestapo-Leuten bedient hat, weil diese die Methoden für Mord und Terror beherrschten). Es sind Stasi-Methoden, mit denen man in diesem Land konfrontiert wird, wenn man die  Probleme – eben anders als Greenpeace, WWF, Bund Naturschutz oder wie all die anderen zahnlosen NGOs heißen – an den Wurzeln packt und/oder die Bevölkerung über Dinge aufklärt, die streng geheim bleiben sollen. Und gerade das Thema Chemtrails scheint besonders relevant zu sein in der heutigen Zeit, denn es wird besonders hart von diesen Stasi-Leuten angegangen. Wegen der Aufklärung über ein Phänomen, das wirklich jeder am Himmel sehen kann, wird man in Deutschland bekämpft, als wäre man ein Terrorist. Die Terroristen sind aber andere. Es sind diejenigen, die veranlassen, dass Chemtrails gesprüht werden. Das sind die wahren Terroristen, und ja, dies sind auch die wahren Faschisten. Es sind übrigens die gleichen, die diese Welt erneut in einen großen Krieg stürzen möchten (und vor denen uns schon Kennedy und Eisenhower eindringlich gewarnt haben).

Daher: Unser Motto lautet Frieden … und nicht Krieg! Das gilt auch für die Stalker.

Jedenfalls schließen wir uns der wichtigen Botschaft von Kilez More an:

Leute, auf geht´ s! Je mehr Menschen sich wie Kilez oder wir engagieren, desto mehr Stalker (und damit auch Geld) benötigen sie 🙂