Die Unterminierer, wegen denen wir leider unsere Regionalgruppen auflösen mussten, versuchen gerade verzweifelt, eigene Gruppen zu gründen, damit ihnen die an unserem Thema Interessierten weiter blauäugig in die Arme laufen.

Dort wird den Aktivisten dann erklärt, dass die Chemtrails nichts mit Geo-Engineering zu tun hätten, weil ja die breite Öffentlichkeit nicht erfahren soll, dass es sich bei dem viel diskutierten Geo-Engineering (bzw. Climate-Engineering) letztendlich um die Chemtrails handelt. Dann wird ihnen erzählt, dass Chemtrails nur versprüht werden, um die Menschen zu vergiften, weil uns das in der breiten Öffentlichkeit niemand abnimmt (der Hauptzweck ist dies mit Sicherheit nicht, weil die Technokraten dabei keine für jeden sichtbaren Streifen am Himmel hinterlassen müssten). Dann wird durch zermürbende Diskussionen dafür gesorgt, dass ja kein Aktivismus entsteht, keine Aktionen, sondern nur Gelabere. Das Thema wird verwässert und mit selbstzerstörerischen Ideologien in Verbindung gebracht. Der Idealismus der Aktivisten soll entweder der Angst und Resignation und/oder dem Hass, zu dem angestachelt wird, weichen. Das Thema wird so abstrus dargestellt, damit es niemand glauben mag, was ja auch leider viele Jahre gut funktioniert hat.

Gehen Sie diesen Unterminierern bitte nicht auf den Leim. Es sind diese Unterminierer, die einen breiten demokratischen Widerstand in unserer Gesellschaft in nahezu allen wichtigen Bereichen zerstören. Jede neue Partei ist von diesem Mechanismus betroffen und jede Bewegung, die ernsthaft etwas verändern will. Dadurch werden die guten Leute auf unserer Seite, die wir so dringend brauchen, isoliert, weil diese fast niemanden mehr vertrauen können.

Diese Unterminierer haben unsere Regionalgruppen zerstört. Verlasst die Bewegung und lasst die paar Aktivisten, die wir in Deutschland bei unserem Thema haben, endlich in Ruhe arbeiten. Andernfalls müssen wir insofern noch mehr Aufklärung auf diesem Blog betreiben.

Der Feind sitzt innen und nicht außen, warnte der verstorbene SPD-Politiker Hermann Scheer kurz vor seinem Tod. Wörtlich sagte der ehemalige Bundestagsabgeordnete:  “Der Feind sitzt innen, heute mehr denn je, und nicht mehr außen, er sitzt mehr denn je innen.” (Quelle: http://prenzlauerberger.wordpress.com/2010/05/11/gladio-in-deutschland/).

Und diese Tatsache führt dazu, dass unsere so genannte Demokratie nur noch eine Farce ist. Und diejenigen, welche die Demokratie eigentlich schützen sollten, zerstören sie auch noch mutwillig. Nicht umsonst zahlt zum Beispiel allein das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) rund 20 Millionen Euro pro Jahr für V-Leute. Dazu kommen dann noch über ein Dutzend Inlandsgeheimdienste der Bundesländer und die staatlichen Auslandsgeheimdienste. Dazu gesellen sich noch die transkontinentalen kapitalistischen Privatgesellschaften mit ihren eigenen Propagandaministerien und Agentendiensten (lesen Sie hierzu bitte unseren Beitrag "Chemtrails und die Strategien des Lobbyismus, der Infiltration und Manipulation").

Sie benötigen daher bestimmt nicht viel Vorstellungskraft, um zumindest ansatzweise erahnen zu können, wie viele von diesen U-Booten in der "Chemtrail-Szene" und in allen anderen Bereichen, in denen es auch um viel Geld, Macht und Kontrolle geht, unterwegs sind, um entweder die Bewegungen zu steuern oder dort den Faulbrand von Innen zu legen. Und dass dies fast immer gelingt, ist dem Umstand geschuldet, dass sich die meisten Menschen nicht ansatzweise vorstellen können, wie umfassend und groß das Ausmaß dieser Unterwanderung ist.

Anhand ihrer stets destruktiven Einflüsse wird man diese U-Boote erkennen können.

Und was ist der Ausweg aus dieser Misere? In kleinen, schlagkräftigen und unabhängigen Teams arbeiten, wo jeder dem anderen zu 100 Prozent vertrauen kann. Wir haben gezeigt, dass man für produktive Arbeit keine Hundertschaften benötigt.

Und wenn Sie uns bei dieser wichtigen Arbeit tatkräftig unterstützen wollen, dann verteilen Sie bitte unsere Handzettel und Flyer in Ihrem Umfeld, damit wir den vorherrschenden Informationskrieg, anders kann man dies leider nicht mehr nennen,  gewinnen können. Hier geht es zum kostenlosen Info-Material.

Lesen Sie hierzu auch:

Wie man einen Agenten bzw. Cointelpro erkennen kann

Kritische Polizisten: "Umfangreiche Agententätigkeiten in friedlichen Bürgerinitiativen"