Lesen Sie hierzu den Beitrag von Dipl.-Met. Dr. phil. Wolfgang Thüne.

Dr. Thüne fragt sich völlig zu Recht, wie die Treibhaus-Hypothese unhinterfragt übernommen werden konnte. Sie sei bis heute nicht durch Messungen belegt und müsse mit dem Verweis auf eine „Konsensmeinung unter Experten“ geglaubt werden. Dabei sollte gerade der Glaube in der Wissenschaft verpönt sein.

Lesen Sie hierzu auch:

Der „Treibhauseffekt“: Schlimme Gefahr – oder nur ein Märchen?