Jemand, der es wissen könnte, hat uns mitgeteilt, dass mit der Großforschungsanlage CERN, dem größten und unverantwortlichsten Teilchenbeschleuniger der Welt, auch massiver Einfluss auf das Klima genommen werde.

Allein das Logo dieses Milliardenprojektes, an dem fast ganz Europa beteiligt ist und das von dem deutschen Wissenschaftler Rolf-Dieter Heuer geleitet wird, lässt nichts Gutes verhoffen, denn darin befindet sich dreimal die Zahl 6, also 666, was die Zahl des Teufels (Satan) darstellt. Der Name Cern leitet sich vermutlich ab vom keltischen Wort Cernunnos, dem keltischen Gott der Unterwelt, der als „der Gehörnte“ gedeutet wird, was also dem Bild, das wir heute vom Teufel haben, sehr nahe kommt. Am Gebäudekomplex soll sich zudem eine Statue von Shiva befinden, einem der wichtigsten Götter des Hinduismus. Dieser „Gott“ steht u.a. für das Prinzip der Zerstörung.

Dass mit diesem Projekt wohl – ähnlich wie bei den Chemtrails – zerstörerische Absichten verfolgt werden, dürfte somit auf der Hand liegen.

Dieses Beispiel zeigt zudem einmal mehr, dass wir von völlig durchgeknallten Esoterikern regiert werden, die Luzifer, d.h. Satan, verehren und sich (bisher erfolgreich) hinter der – für den Otto-Normalverbraucher zunächst harmlos anmutenden – Freimaurerei verstecken.

Lesen Sie hierzu bitte auch:

Luzifer, der Lucis Trust und die okkulten Vereinten Nationen

P.S. Unter ROLF.HEUER@CERN.CH können Sie bei dem bereits oben genannten Leiter des Projektes Rolf-Dieter Heuer höflich nachfragen, ob mit dieser unverantwortlichen Maschine tatsächlich Einfluss auf das Klima genommen wird und warum bei der Außendarstellung eines wissenschaftlichen Projektes wie CERN mit okkulten Symbolen und teuflischen Gottheiten gearbeitet wird.