… vielen Dank für diese gestrigen Drohungen aufgrund unseres Engagements auf dieser Webseite und wohl insbesondere für die letzten fünf Beiträge. Da unser Friedensangebot von neulich nicht angenommen worden ist, fällt es uns eben sehr schwer, hier ausschließlich nur über das Wetter zu berichten, zudem wir ja auch keine Fachidioten sind und wir auch in anderen Bereichen von unserer Meinungsfreiheit Gebrauch machen wollen, solange wir diese Meinungsfreiheit in Deutschland überhaupt noch besitzen!

Frau Merkel wird da schon mehr zu etwaigen Plänen zur Abschaffung der Meinungsfreiheit wissen, vermutlich auf dem Weg eines so genannten „Notstand-Staates“, in dem die freie und noch dazu öffentliche Äußerung einer Meinung dann zu schweren Nachteilen für die öffentliche Sicherheit und Ordnung und für den Bestand der Bundesrepublik Deutschland führen könnte, wie es unsere Regierung dann behaupten würde.

Immerhin hat diese „PolitAgentin“ schon im Jahr 2013 auf einer Veranstaltung in Aschaffenburg, auf der sie völlig zu Recht massiv ausgebuht wurde, wörtlich gesagt:

… das ist alles, was nicht selbstverständlich, und seien sie einfach froh, dass sie frei ihre Meinung sagen können …

Durch das kurze Innehalten während der Rede hat Frau Merkel gerade noch die Kurve bekommen, denn es lag ihr wohl auf den Lippen zu sagen, dass es nicht selbstverständlich ist, dass die Demonstranten frei ihre Meinung äußern dürfen. Lauschen Sie selbst:

Fazit: Wir Bürgerinnen und Bürger sollten von unserer Meinungsfreiheit noch Gebrauch machen, solange wir das noch dürfen, denn diese ist nicht selbstverständlich. Und die Lage spitzt sich immer weiter zu … nur merken dies die meisten Menschen noch nicht, weil sie in ihrem jeweiligen „Alltagskanaltunnelblick“ gefangen sind und es erst bemerken werden, wenn es in ihren Vorgärten nur noch Stehplätze gibt und sie ihren Rasen nicht mehr ordentlich mähen können.

Die „Erdogan-Deutschland -Krise“ und die anderen Konflikte werden sich wohl ausweiten … wir dürften uns gegenwärtig so ca. in der mittleren oder sogar bereits endenden Anfangsphase einer echten „Endzeit“ bewegen. Da gibt es Kräfte, die den Zusammenbruch der heutigen Ordnung anstreben. Die Flüchtlingswelle ist ein Vorbote dieses Zusammenbruchs. Wenn aber nicht einmal mehr Völkerwanderungen den meisten Menschen als Alarmzeichen dienen können, weil es in unserer Menschheitsgeschichte im Zuge von großen Völkerwanderungen schon immer zu gewaltigen Veränderungen, Umwälzungen oder Kriegen etc. kam, dann werden wir viele dieser Menschen wohl auch nicht über diesen Blog erreichen können. Diese Menschen wollen es nicht sehen. Viele können es auch nicht sehen.

Unser Blog richtet sich daher an diejenigen, die sehen können und wollen. Und wer die Chemtrails sehen will, der möchte dann vielleicht auch noch andere wichtige Dinge erfahren. Welche Schlussfolgerungen daraus abgeleitet werden und welche Entscheidungen man trifft oder treffen sollte, wenn man von all diesen Dingen erfährt, das bleibt jedem selbst überlassen.

Lesen Sie hierzu auch, wenn Sie wollen: Sah Nostradamus einen Polsprung und einen Krieg davor voraus?