Wow! Der Standard aus Österreich widmet uns seine ganze Titelseite. Sauberer Himmel müsse stärker bekämpft werden, weil die Chemtrails ansonsten ans Licht kämen. Die Koalition sei sich aber über einen gemeinsamen Handlungsplan gegen unsere Bürgerinitiative, die sich auch in Österreich rasant ausbreite, noch nicht einig, heißt es.

Ende der Satire!

Das Titelblatt wurde von uns nur etwas umgestaltet. Anlass war der jüngste und ebenso satirisch zu verstehende Chemtrail-Erguss dieser Zeitung:

Wie Wissenschafter Verschwörungstheorien entzaubern

Aber alles nur Bluff und zudem alte Banane. Dieses Boulevardblatt aus Österreich hat nämlich offenbar nur den Anschluss an die Schwesterzeitungen in Deutschland verpasst. Vermutlich haben die Redakteure dort eine zu lange Sommerpause gemacht. Diese Headline war nämlich schon vom Medienkartell in nahezu jeder Zeitung in Deutschland platziert worden. Nun müssen auch noch ein paar Hundert Österreicher diesen Mumpitz lesen.

Denn dass es völliger Mumpitz ist, dass Forscher die Nichtexistenz der Chemtrails herausgefunden haben sollen, können Sie den nachfolgenden Beiträgen entnehmen:

Alles Banane/völliger Mumpitz: Forscher sollen die Nicht-Existenz der „Chemtrails“ bewiesen haben

Auch „heise.online“ verbreitet den Stuss vom „Chemtrail-Mythos und dessen Nichtexistenz“

Die Wissenschaft hat festgestellt: Die Wiener Zeitung und Edwin Baumgartner haben „Fieber“! Oder ist Hillary Clinton doch kein Reptiloid? Vielleicht ist sie ja ein Chemtrail?

Jedenfalls liegt es den Medien schwer im Magen, dass sich unser Thema inzwischen so rasant verbreitet. Lesen Sie hierzu auch „Dominik Storr: Der Meinungskampf beim Thema „Chemtrails“ geht in seine entscheidende Phase!“