Zuerst die gute Nachricht für unsere Fans bzw. diejenigen, die unsere Arbeit schätzen. Diese lautet:

Sauberer Himmel wird für den Fall der Fälle online bleiben (müssen).

Nun kommt die schlechte Nachricht für uns. Sie betrifft – wie immer – unseren Sprecher Dominik Storr, der diese Initiative gegründet hat. Die „Logenbrüder“ setzen bei ihm nun auf die „finanzielle Schiene“, auch indem sie sich als Mandanten in dessen Rechtsanwaltskanzlei einschleichen (nicht nur, um ihn zu stalken und unnötig zu beschäftigen, sondern auch, um die Rechnungen nicht zu bezahlen etc.). Dies alles geschieht wohl, damit er endlich gefügig wird, nachdem der Knüppel ihn nicht dazu bewegen konnte, die Seiten zu wechseln. Stattdessen hatte er sich lieber zurückgezogen, auch um eine Eskalation mit den „Logen“ zu vermeiden.

Lesen Sie hierzu auch: Dominik Storr: Ich werde mich aus der Öffentlichkeit zurückziehen – Damit wird auch Sauberer Himmel seine Pforten schließen

Hier geben die „Logenbrüder“ ihre Agitationen gegen unseren Sprecher auch noch offen zu: Interessanter Kommentar auf der Webseite der Chemtrail-Skeptiker

Zudem wurden jetzt auch noch diverse zivilrechtliche Klagen gegen unseren Sprecher erhoben, die ihm Geld kosten sowie ihn binden, beschäftigen und bei den Gerichten anschwärzen sollen: Und die „Brüder“ können keine Ruhe geben! Woran liegt´s? Daran?

Woran liegt´s? Ist unser Sprecher wirklich so gefährlich für die „Eliten“? Er möchte aber dennoch kein „Logenbruder“ werden. Ist das denn so schwer zu verstehen?

Es hat als nichts genutzt, dass wir hier eine Pause eingelegt hatten, um ein Friedenssignal an die „Logen“ zu senden. Auch der Rückzug von Dominik Storr aus der Öffentlichkeit hat nichts gebracht. Und eigentlich wollte damit Sauberer Himmel auch seine Pforten schließen. Aber es ist alles nur noch schlimmer geworden.

Da die Verhandlungen mit der „Logenschwester“ Sarah G. (Pseudonym „Zarra“) als gescheitert angesehen werden müssen (hat diese Frau eigentlich noch alle Synapsen beieinander?), kann vielleicht noch ein vernünftiger „Logenbruder“ in die Presche springen und in Friedensverhandlungen mit unserem Sprecher einsteigen. Wenn es so einen „Logenbruder“ überhaupt gibt, was wir nach unseren bisherigen Erfahrungen mit dieser Zunft inzwischen stark bezweifeln müssen. Im Internet geistert ja gelegentlich die Frage umher, ob es auch „gute“ Freimaurer gäbe. Also bei uns hat sich bisher noch kein guter „Logenbruder“ gemeldet.

Wenn zeitnah kein Frieden einkehren wird und die Demütigungen gegenüber unserem Sprecher weitergehen (hey, 10 Jahre Demütigungen sind doch genug, oder?), dann werden wir hier auf Sauberer Himmel – und notfalls auf anderen Webseiten, die wir vorsorglich für den Fall, dass Sauberer Himmel von den „Logen“ gesperrt wird, schon einmal reserviert haben – unser Versprechen einlösen müssen.

Und vielen Dank an unseren Mitstreiter, der uns dieses Bild live aus der Bretagne geschickt hat. Dort schlagen nach einem wochenlangen Sturm gerade die majestätischen „Brecher“ des Atlantiks an der Küste ein. Eine Welle nach der anderen. Ein riesiges Spektakel soll das sein.

Wie war das mit den Wellen?