All diejenigen unter Ihnen, die immer noch daran glauben, dass die immer länger werdende Kette von Terroranschlägen seit dem 11.09.2001 eigenständig von Feinden der so genannten „zivilisierten Welt“ geplant und ausgeführt worden sein soll, der sollte sich vielleicht folgendes verinnerlichen:

Wenn zwei Wolfsrudel sich den Krieg erklären, d.h. im vorliegenden Fall die Führer der zivilisierten Welt auf der einen und die Führer der Terroristen auf der anderen Seite (wie soll es Letztere überhaupt geben können in einer komplett überwachten und kontrollierten Welt?). Warum bringt dann das eine Wolfsrudel nur die Schafe (Zivilisten) des anderen Wolfsrudels um? Nun, bei verfeindeten Wolfsrudeln würde dies sogar Sinn machen. Unter Umständen ließe sich damit das verfeindete Wolfsrudel aushungern; dadurch könnte der Krieg gewonnen werden.

Aber nun sind die Schafe der Führer der zivilisierten Welt, d.h. wir Zivilisten, nicht zum Verzehr gedacht. Ein „Aushungern“ des verfeindeten Wolfsrudels durch die Vernichtung von Schafen (Zivilisten) wird daher in unserem Fall nicht funktionieren.

Kurzum: Warum sterben bei diesen Anschlägen immer nur Zivilisten? Warum zielen diese Anschläge stets auf die Zivilbevölkerungen ab? Ist das eine Wolfsrudel wirklich so dumm? Warum greift es nicht die Wölfe an, um den erklärten Krieg auch gewinnen zu können?

Hiermit wollen wir nicht dazu aufrufen, dass die Führer der zivilisierten Welt Opfer von Anschlägen werden. Stattdessen wollen wir lediglich an Ihren Verstand appellieren. Denn gäbe es wirklich zwei verfeindete Wolfsrudel, die sich gegenseitig den Krieg erklärt hätten, und wäre das eine wirklich so dumm, dann wäre dieses überhaupt nicht in der Lage, gegen die machtbezogene Überlegenheit des anderen Wolfsrudels (zivilisierte Welt) auch nur ansatzweise einen langen Krieg führen zu können. Diesen langen Krieg könnte es dann gar nicht geben.

Einen Krieg, der nicht enden möchte, dafür aber unsere Freiheitsrechte immer weiter einschränken wird. Einen Krieg, der immer zu rechten Zeit zurückkehrt, um politische Entscheidungen durch die Parlamente zu drücken oder Einfluss auf Wahlen zu nehmen. Einen Krieg, der die Führer der zivilisierten Welt immer mächtiger werden lässt und zwar von Anschlag zu Anschlag – bis diese Führer durch die auf diesem Weg hinzugewonnene Machtfülle uns Schafen dieser Welt gänzlich an den Kragen gehen.

Nein, liebe Leserinnen und Leser! So dumm kann wirklich kein Wolfsrudel sein. Zumindest keines, was angeblich in der Lage sein soll, dem stärksten Wolfsrudel in dieser Welt, nämlich der so genannten „zivilisierten Welt“, seit vielen Jahren Parole zu bieten.

Die Zivilisten, die in London sterben mussten, und deren Familien tun uns aufrichtig leid.

Lesen Sie hierzu auch:

Fakten rund um die Themen „Verschwörungen“ und „Verschwörungstheorien“