Die ersten 53 Sekunden dieses Videos kann man sich, auch wegen der aus unserer Sicht schlechten Musik, sparen. Dann wird es aber zuckersüß, vor allem der fragende Blick des Seehundes ab Minute 2:00: „Darf ich an Bord kommen, oder darf ich nicht?“ Und am Ende zeigt er, wie man es sich auf zwei Kajaks gleichzeitig gemütlich machen kann. Bei alldem verliert er jedoch sein Refugium, das Wasser, nicht aus dem Blick.