Laut können Wind und Meer sein. Ebenso Lachen oder Tanzen. Wer aber Stille nicht ertragen kann, der leugnet sich selbst. Denn nur in der Stille können wir die Sprache unserer Herzen wahrnehmen und verstehen lernen, was es heißt, wirklich zu leben.

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.