Wir werden demnächst einen wichtigen Beitrag veröffentlichen, aus dem auch für Neueinsteiger hervorgeht, was wir – neben der Aufklärung – eigentlich wollen.

Ja, wir mussten zu einem „Rundumschlag“ ausholen, bunt und positiv ist dieser uns hoffentlich gelungen, weil reelle Gefahr bestand, dass uns ein echter „Meinungskampf“ bei unserem Thema, aber auch bei vielen anderen, gerade komplett davon läuft. Wir wollten jedoch damit keiner Partei dieses Zeitgeschehens den „Krieg“ erklären.

Gegen „Angriffe“, egal aus welcher Richtung sie kommen, werden wir uns nur wehren, wenn dies die „Wahrheit“ nach vorne befördern kann. Es geht uns auch nicht um „persönliche Abrechnungen“, obgleich wir eingestehen müssen, dass wir eine lange Zeit sehr zornig waren, nachdem wir dieses Spiel des „synthetischen Meinungskampfes“, der praktisch auf allen wesentlichen Gebieten stattfindet, aufgrund unserer ureigenen Erfahrungen durchschaut hatten. So wie viele von Ihnen heute noch, wurden auch wir lange Zeit an der Nase herumgeführt, und dies sogar zusätzlich noch im privaten und beruflichen Bereich. Und wenn man dies entdeckt, macht dies einen eben erst einmal extrem zornig, nachdem man den anfänglichen „Schock“ überwunden hat.

Wir wollen aber keinen Zorn versprühen, denn davon gibt es aufgrund des gegenwärtigen kollektiven „Verwirrungszustandes“ der Menschheit, der trotz „Wahrheitsbewegung“ seinen Höhepunkt erreicht haben dürfte, bereits genug. Stattdessen wollen wir (mit)bewirken, dass ein positiver Ruck durch unsere Gesellschaft geht, indem es endlich zu einem fairen „Meinungsaustausch“ kommen kann, ohne dass man dafür private und berufliche Nachteile einstecken muss. Wir werden hierzu etwas schreiben, auch für die Neueinsteiger, die uns noch nicht kennen. Es soll ein Leitartikel werden, der etwas Positives bewirken soll.

Denn solange unbequeme „Wahrheiten“, wie z.B. die über unser Thema, im Rahmen eines überwiegend „synthetischen Meinungskampfes“ mit einem „Riegel“ namens „Rechtspopulismus“ und „Esoterik“ versehen werden können, damit diese ja nicht in linke, grüne oder gar intellektuelle Kreise gelangen können, wird es keinen fairen Austausch von Meinungen geben können.

Und bitte glauben Sie uns eines! Wir könnten bzw. würden hier liebend gerne schreiben:

Hey, es gibt keine Chemtrails und es gibt auch keine sog. „Verschwörung“.

Aber dann würden wir lügen, weil wir anderes nicht nur wissen, sondern am eigenen Leib durchlebt haben. Wir sehen uns aber nicht mehr in einer „Opferrolle“, sondern als „Rufer“, zugegeben nur aus einem „Mauseloch“, in einer nahezu endlosen Wüste, die man auch getrost als „synthetischen Meinungskampf“ eines einzigen „Wolfsrudels“ bezeichnen kann.

Nur wer dieses „Spiel“ durchschauen kann, und das sind momentan noch die allerwenigsten, weil die „Täuschung“ absolut umfassend aufgebaut ist, kann in seinen Gedanken und Handlungen wirklich frei werden. Und welchen Ausdruck dies finden kann, wollen wir hier auf diesem Blog darstellen, ohne dabei anderen Menschen auf die Füße treten zu wollen.

Es geht uns um „Wahrheit“!

Denn ohne diese wird es keine Gerechtigkeit geben können. Mehr dazu bald bzw. demnächst …