Im Juli schrieben wir hier, dass wir weitermachen wollen, was ja wegen der vielen Angriffe alles andere als sicher war bzw. die Abschaltung längst von uns geplant war. Wir schrieben zudem, dass wir diese Webseite in neue Schläuche füllen möchten, damit es auch in eine positivere Richtung gehen kann. Dabei hatten wir um Unterstützung gebeten.

Wir haben diesen Blog inzwischen in neue Schläuche gegossen, wie jeder, der uns kennt, sehen kann. Und daran haben wir extrem viel und hart gearbeitet, den gesamten Sommer hindurch bis heute.

Dies war und ist auch erforderlich, damit man überhaupt eine Chance in diesem ungerechten „synthetischen Meinungskampf“ hat.

Die Unterstützung war jedoch ausgeblieben.

Dass wir uns für unsere über siebenjährige, unserer Auffassung nach auch sehr wichtige gesellschaftliche Arbeit bisher nicht ein einziges „Brötchen“ zum Essen leisten konnten, müssen wir hinnehmen.

Dies liegt wohl daran, dass wir nicht zur „synthetischen“, sondern zur echten „oppositionellen“ Meinung gehören, und die meisten dazwischen nicht unterscheiden können, weil sie sich diesen „Mechanismus“, der unsere Welt regiert und vor allem usurpiert, noch nicht verinnerlicht haben. Und echte „Widersacher“ im sog. „Meinungskampf“ gibt es eben nur ganz wenige. Dieser Umstand isoliert von selbst.

Hinzu kommt, dass wir ja auch kein gutes Haar an den unter den Menschen verbreiteten Ideologien lassen. Und damit fühlen sich eben viele persönlich angegriffen, da diese ihre Ideologie nicht nur für die alleinige Lösung der Menschheit halten, sondern beinahe schon wie Unmündige fest mit dieser verwoben sind.

Ob links, ob rechts, ob Mitte, liberal, grün oder konservativ, ob Esoterik bzw. Freimaurerei, „jüdische Universalverschwörung“ oder das „CO2-Klimaorakel“. Derartige Ideologien haben in unserem Denken und Handeln kein Platz! Damit vergrault man natürlich Fans. Das ist uns klar.

Aber die Kohle für die Technik? Können wir diese nicht auf mehreren Schultern verteilen? Denn die Chemtrails „berühren“ doch nicht nur uns, oder doch?

Wer arbeitet denn in Deutschland sonst noch so intensiv und beständig an dieser brennend wichtigen Sache? Doch niemand!

Bitte benutzen Sie für Spenden nur noch den Verwendungszweck „Sauberer Himmel“.

 

Spenden

 

Danke!