Jetzt wird es aber ganz finster! Denn in der Süddeutschen Zeitung müssen jetzt sogar „Kinderpornos“ herhalten, um unser Thema damit im gleichen Zuge zu nennen und es auf diese Weise zu ghettoisieren. Nur, was hat dies mit dem solaren Geoengineering über unseren Köpfen zu tun? Nichts!

Und dann wieder die Reptiloide. Was hat dies mit unserem Thema zu tun? Wiederum nichts!

Und was hat die Süddeutsche mit seriösem Journalismus zu tun? Na, rein gar nichts! Dort ist doch nur der gewöhnliche „Langnasen-Einheitsbrei“ zu lesen. Wer die Süddeutsche liest, lässt sich daher den üblichen „Brei“ auftischen, nämlich denjenigen, der täglich für das Volk angerührt und diesem serviert wird, damit dieses möglichst dumm und naiv bleibt.

Es bleibt somit dabei:

Die Medien“ sind und bleiben der wichtigste Handlanger der „Chemtrail-Lobby“.

Diese müssen dadurch ihre Maske abnehmen und ihr wahres „faschistoides“ Gesicht zeigen. Sie verlieren deshalb immer mehr an Glaubwürdigkeit, was sogar SPIEGEL ON LINE jüngst feststellen musste, und schaufeln sich somit letztlich ihr eigenes Grab.