Spotlight

 

Die Wiese lebt

 

Gesundheit aus der Natur

Unser Artenverlust ist überwiegend ein kollusives Produkt von Politik und Verbänden. Der größte „Artenkiller“ ist dabei die raffgierige konventionelle und Bio-Landwirtschaft. Danach kommt die in der Natur willkürlich wütende und hausende Jägerschaft. Und gleich hinterher, oder sogar davor, kommt das „Spießertum“, auch das von den meisten Kommunen und sonstigen Verwaltungen, was dazu geführt hat, dass in Großstädten und Industriegebieten inzwischen mehr Arten heimisch sind als in der so genannten ländlichen „Natur“. Diese stirbt bis auf wenige „Inseln“ aus, was vielleicht auch ein Spiegel der so genannten Landflucht ist. Der Umgang unzähliger Menschen mit ihren Gärten dürfte all die Probleme aufzeigen, welche den Geist dieser Menschen plagen bzw. sogar quälen. Wir freuen uns daher über jeden Garten, der aus der „Rolle“ fällt.
Aus diesen Gärten hört man dann auch meist Vögel zwitschern und Grashüpfer zirpen.