VorhanG auf – Bühne frei!

Spielt uns das Lied vom Gehörnten

Stolz zeigen sich die „Tempelritter“ ihre „Werke“ untereinander – vor den Augen der ahnungslosen „Öffentlichkeit“. Schließlich wollen sie ihren „Brüdern“ und „Schwestern“ unter den „Maurern & Co.“ zeigen, was sie im Rahmen ihrer „Buße“ für ihren „Gehörnten“ „geschöpft“ haben. Nicht mit ihrem Samen, den sie ebenfalls als „gottgleich“ bzw. „Schöpfer“ verehren (daher auch dieser Obelisken-Kult), sondern mit ihren sonstigen „Künsten“, die sie „vollbringen“. Und in der Tat ist es sowohl den Planern dieser links unten im eingangs geposteten Bild abgelichteten Gewerbefläche, aber auch dem motorisierten Fotografen aus der Luft, besonders erfolgreich „geglückt“, diesem „Werk“, das „wunschgemäß“ in das weite Universum strahlt, eine entsprechende Bühne zu geben – vor den Augen der ahnungslosen „Öffentlichkeit“.

Wer das mit diesem Kult rund um diese Symbole, die gerade in der großen Summe eindeutig und nicht zufällig überall vorhanden sind, nicht glauben mag. Dies hier stammt von einem höheren Rosenkreuzer, die sich ja generell als spirituelle „Elite“ des gesamten Universums begreifen. Es ist keine offizielle, dafür jedoch eine verlässliche Quelle:

Was man auch nicht vergessen sollte: Freimaurer, Rosenkreuzer & Co. sind Alchemisten – zumindest die hochrangigen. Sie wissen um die Möglichkeit, Symbole mit Wirkungen „aufzuladen“. Man kann sich das wie einen Zauber vorstellen. Dieser Zauber beeinflusst z.B. die Umgebung des „verzauberten“ Gegenstandes, den Menschen, der ein solches Symbol anschaut, oder aber er geht in Resonanz mit den sogenannten Strahlungsfeldern.“

Kaum eine Persönlichkeit wird unter Freimaurern und Rosenkreuzern so gefeiert wie Sir Francis Bacon (1561 bis 1626). Dieser soll in Besitz der Geheimlehren (Arkana) der heidnischen Hohepriester des Altertums (Ägypten, Griechenland) gewesen sein, um diesen durch die Freimaurerei und die Bruderschaft des Rosenkreuzes zu neuem „Glanz“ zu verhelfen. Der Freimauer-Philoshoph Manly P. Hall wirft in seinem Buch „The Secret Teachings of All Ages“ sogar die Frage „War Sir Francis Bacon der neue Prometheus?“ auf und spielt dabei auf das Bacon-Werk „The New Atlantis“ an. Darin schildert Francis Bacon seine Vision einer Zivilisation, die das Erbe Atlantis fortführe. Francis Bacon war kein „Verschwörungstheoretiker“, sondern der Architekt der heutigen empirischen Wissenschschaften. Und auch er sprach bzw. schrieb sogar über diesen „Kult“.

Das „Reich“ der Eliten: Wir leben in ihm, wir stehen vor ihm, aber es ist vor unseren Augen verschlossen! Dabei sind diese „Kreise“ doch ganz wild darauf, „die Wahrheit“ vor aller Augen öffentlich zu verstecken in Form von Symbolen und verschlüsselten Botschaften. Jene, die über das notwendige Wissen verfügen, dies zu interpretieren, sind in der Lage, die Wahrheit zu erkennen. Dies sind aber meist nur die „Eingeweihten“ selbst. Sogar der Städtebau ist bzw. war hiervon betroffen und ebenfalls in vielen Fällen eine symbolische „Meister“leistung. Sehen, hören und staunen Sie hier.

 

 

Die WM 2018 in Russland hat ihren gehörnten Skandal – Das Outing der Baphomet-Verschwörung! Der Begriff „Verschwörungstheorie“ ist nunmehr Vergangenheit!

 

Früher und heute!