The                Story              of                 Television

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Geheimnis des Erfolges

 

Die Theosophen, allen voran die Abteilungen ARD und ZDF, verlangen allen Ernstes – auch noch abgesegnet von der „halb- urhohlen“ „Theosophen-Justiz“ -, dass die Bevölkerung deren theosophischen TV- und Rundfunkprojekte durch Zwangsabgaben finanziert.

Dabei fehlt es diesen Abgaben an einer geeigneten Rechtsgrundlage, da diese TV- und Rundfunkprojekte wie ARD und ZDF sog. „Tendenzbetriebe“ der Theosophen und damit selbstverständlich nicht unabhängig bzw. unparteilich im Sinne der vorhandenen Rechtsgrundlagen sind.

Dennoch „müssen“ wir diese – auch noch wegen einer Vielzahl von anderen juristischen Aspekten – rechtswidrigen Abgaben bezahlen, da unsere Kommunen andernfalls „Büttel“, d.h. Zwangsvollstrecker, spielen (müssen) und die unberechtigten Forderungen für diesen „Theosophen-Filz“ eintreiben würden.

Wir persönlich zahlen immer nur sehr schwerfällig, d.h. immer erst kurz vor Einleitung der Zwangsvollstreckung. Pünktlich bekommt dieser „Filz“ unser hart verdientes und ebenso hart besteuertes „Geld“ nicht. Auch weil wir diesen „Schrott“ seit ca. 20 Jahren nicht mehr in Anspruch nehmen. Deswegen ist Sauberer Himmel ja auch etwas  „anders“ als die meisten anderen „Meinungs-Blogs“.

Als sog. Freiberufler muss man übrigens gleich doppelt bezahlen. Einmal für den sog. „freien“ Beruf und einmal für das „Privatleben“, das dies alles jedoch gar nicht in Anspruch nehmen möchte. Und exakt dies ist ebenfalls Ausdruck dieser komplett verdrehten „Thesosophen-Welt“, die sich auf allen Gebieten willkürlich und mit unter zum Teil lächerlichsten Begründungen ihre „Rosinen“ herauspickt, um ihre ureigenen Vorteile erlangen zu können. Und diese sind nicht gerade bevölkerungsfreundlich äußerst gelinde gesagt! Dies kann man an den Zuständen dieser Welt leicht ablesen, sofern man die „Macht“ der Theosophen kennt. Aber bitte stöbern Sie – „mit Verlaub“ – selbst auf diesem Blog.

Eine wahre Geschichte

Und zum Abschluss noch eine wahre Geschichte, die zu diesem Bild (davon 2 Varianten) passt. Eine junge Frau saß in einem Zugabteil. Ein deutlich älterer Mann neben ihr sah sie ständig an. Er fragte sie dann, ob sie ihn nicht kennen würde. Sie antwortete mit „Nein“. Daraufhin erwiderte der Mann, er wäre der Harald Schmidt aus dem TV. Die junge Frau antwortete, dass sie keinen TV besäße und sich auch nicht dafür interessieren würde. Herr Schmidt muss über diesen Umstand äußerst „verdutzt“ gewesen sein. Den unmittelbar darauffolgenden „Flirtversuchen“ ging die junge Frau aus dem Weg  („Kick off“). Nicht nur, weil sie damals mit dem ebenso noch jungen Initiator von Sauberer Himmel zusammen war. Diesem war Harald Schmidt damals ein Begriff. Allerdings wusste dieser nach seiner Rückkehr aus Südafrika (2001) zur Verwunderung seiner damaligen Arbeitskollegen zunächst nicht, wer Britney Spears war.

 

„TV“ steuert die Bevölkerungen

Wenn man jedoch – wie damals – über einen längeren Zeitraum überhaupt keine Medien konsumiert, bekommt man so etwas eben auch nicht mit. Man kommt sich dann gelegentlich vor wie Crocodile Dundee, weil eben fast alle TV „glotzen“ und sich dadurch extrem anpassen – ohne dass sie dies jemals bemerken. Stichwort „Hypnose“.

Und das ist leider kein Scherz! Die Nazis waren damals so ziemlich die ersten, die mit dieser Art von Beeinflussung eines gesamten Kollektives „operiert“ haben. Auch den katastrophalen Einfluss von diesen an Ihnen vorbeirauschenden digitalen Bildern (mit viel Gewalt, Stumpfsinn etc.) werden Sie erst bemerken können, wenn der TV über einen langen Zeitraum nicht mehr konsumiert wurde.

 

– „TV“ schaltet Menschen „gleich“ und stumpft diese ab –

Klick off/Kick off!/Klick off/Kick off!/Klick off/Kick off!

 

 

TV – Kick – Off – Day

Today?

Why not