The Story of Television                                       Real Lies!                                        Das Aus der Medien!



Das Erfolgsrezept – vor allem im faschistoiden „Theosophen-Europa“ – ist schnell erklärt: Je mehr man „die Lemminge“ hasst, desto höher darf man auf der Karriereleiter nach oben schleimen und nach unten willkürlich treten – in allen Gebieten (bei Sportlern, weniger bei deren Funktionären, benötigt es auch Talent). Je höher man dort blickt, desto geballter findet man somit auch „den Hass“, z.B. den im Sinne von Erich Kästner (siehe hierzu noch unten), gegen „die Lemminge“ vor. Das ahnen „die Lemminge“ jedoch nicht. Sie können sich daher auch nicht ausmalen, welche Rolle ihnen zugeteilt worden ist und was auf sie zukommen soll. Seelische Armut (bzw. Untergrund) und absolute Lieblosigkeit „regieren“ uns, äußerst gelinde gesagt! Und dies unter Verwendung von Nebelkerzen aus dem tiefsten Schatten. „Movie-Monster“ stellt man sich zuweilen und gewissermaßen ähnlich mysteriös vor. Und heute sind deren Ansichten wohl noch schlimmer als diejenigen von Erich Kästner (1930), der sich schon damals die Auslöschung der Menschheit durch eine sog. „Weltregierung“ wünschte: Zu den „glitzernden“ Drohnen – i.S. von Erich Kästner?

Neben den vielen geschriebenen und ungeschriebenen Zwängen, aber auch dem sog. „Nutzen“, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieser Kreise zu eigen wird (Karrieresprünge, Reputationsgewinne, Geldsegen, Sicherheit für sich und die Familie, dekadente Befriedigung von Trieben und Süchten etc.), ist es daher vor allem der blanke Menschenhass, der dieses menschenfeindliche “Theosophen-System“ wie ein Kit zusammenhält. „Wachsamkeit“ diesen Leuten gegenüber ist daher ein hohes und immens wichtiges Gut.

Aus diesem Blickwinkel heraus könnte man „die Medien“ sogar hin und wieder konsumieren, da diese benutzt werden, um Botschaften zu „den Brüdern“ in alle Winkel der Welt zu transportieren. Aber wer versteht schon deren Sprache? Die allerwenigsten! Die allermeisten Menschen werden von „den Medien“ gleichgeschaltet und in ihren Emotionen und Verhaltensweisen gelenkt. Und dies geschieht dabei auf eine sehr subtile Weise über viele Jahre. Und genau dies macht so extrem viele Menschen aus allen Nationen zu Lemmings.

In wörtlicher Anlehnung an einen Song des geduldeten britischen Erfolgsmusikers Fatboy Slim könnte ein Slogan zu „den Medien“ wie folgt lauten: „They know what is what, but they don’t know what is what, they just strut. What the fuck!“

Dabei sollte man noch erwähnen, dass die Theosophen schon immer darauf bedacht waren, an der Sprache der aus ihrer Sicht vulgären Völker in ihrem Sinne und zu ihrem Nutzen zu „feilen“. Denn wahrlich behaupten in deren System kann sich nur derjenige, der „die Sprache“ beherrscht.

…. und wer es, ähnlich wie Delphine, schafft, theosophische „Bull Sharks“ an der bretonischen Küste ohne Gewalteinwirkung, dafür mit mächtig Sandaufwirbelung, unter Zeugen zu vertreiben. 🙂 (Anm.: Theosophen betreiben gerne ausgefeiltes „Gruppen-Stalking“ und Mobbing; und „Kaltstellung“ durch Isolation, was aber noch besser als „Mord“ ist und auch mehr Zeit zum Bloggen lässt. Angesichts dieser an jedem Ort allgegenwärtigen „Stasi-Nazi-Methoden“, die es jedoch offiziell in Europa nicht geben darf und an denen sich auch viele der sog. „normalen“ Menschen gewissenlos beteiligen, sofern sie einen entsprechenden Nutzen daraus ziehen, sollte man sich allerdings etwas schämen, („aufgeklärter“) Europäer zu sein. Die eigenen Erfahrungen mit diesen Kreisen lassen jedenfalls tief blicken und leider auch insgesamt wohl nichts „Gutes“ bzw. „Positives“ für die Mehrheit der Menschen erwarten; siehe hierzu auch: Eigenheim-Europa hatte sich nicht gegen die „gewappneten Piraten“ gewehrt! und Geoengineering und das Coming Out von Yin und Yang – oder wie der Ur-Hai Megalodon (urgriechisch: ur-angelodon) die Ur-Gemüter bewegt und Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht!)