Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht!

Wie war das, wenn beim Geoengineering auf die möglicherweise „fatal falschen Knöpfe“ im Sinne von sueddeutsche.de gedrückt wird? Was könnte dann passieren? Und was ist mit der – nach offiziellen NOAA-Daten – inzwischen stark exponentiell verlaufenden Magnetpol-wanderung? Diese Daten enden im Jahr 2020, also ein Jahr vor Merkels Rückzug. Könnte es da eine Form von Breaking Point geben, bei dem derartiges geschehen könnte? Man müsste diesen US-Astronomen konkret fragen, was er damit gemeint hat, als er vonmanchen Erdteilen sprach. So drückt man sich in der Regel nur aus, wenn es tatsächlich „manche Erdteile“ beträfe und nicht alle. Vielleicht meint er die „Sonnenseite“ damit, d.h. den Bereich, wo die Sonne bei diesem möglichen Ereignis scheinen würde. Bei Tag ist die Weltraumstrahlung wegen der Sonneneinwirkung wesentlich stärker als bei Nacht. Vielleicht könnte sich das mit den „manchen Erdteilen“ darauf bezogen haben. Was weiß dieser Astronom denn darüber? Er weiß doch noch mehr! Und weiß Tim auch etwas?

Die Bevölkerungen werden jedenfalls absichtlich darüber – ähnlich wie das beim längst laufenden Geoengineering der Fall ist – im Unklaren gelassen, auch weil diese beiden Themen zusammengehören (Magnetpolwanderung und Geoengineering).

Gleichwohl wird man das Gefühl nicht los, dass es da gewisse Kreise gibt, die es gar nicht erwarten können, dass eine Art „Reset“ auf dieser Erde geschieht. Die Sonne wird euch verbrennen“, ist eine offizielle Aussage dieses deutsch-schweizerischen Kinofilms namensHell“ (2011). Das ist eine äußerst menschenfeindliche Aussage. Und dann „euch“ und nicht etwa uns alle. Das erinnert an den „Glitzernder(n) Tod“, der die Menschheit in Form einer Eiszeit übereilen könnte (DER SPIEGEL, 28/1981). Auf solche „Grufti-Titel“ muss man erst einmal kommen! Geht das überhaupt mit einem gesunden Menschenverstand? Aber wer die Theosophen kennt: Zu den „glitzernden“ Drohnen – i.S. von Erich Kästner?

Verantwortung neu und alt

Auch wenn diese Themen sehr hart sind. Den Kindern zuliebe sollten die Erwachsenen sich damit konfrontieren! Man wird diesen Themen nämlich wohl nicht aus dem Weg gehen können. Dafür sind die Zustände heute schon zu gravierend weltweit bzw. die Zeichen der Zeit schon zu deutlich zu sehen. Und auf „den Staat“ werden wir nicht hoffen können, da dieser im Würgegriff der Freimaurer ist.

In dem Beitrag Eigenheim-Europa hatte sich nicht gegen die „gewappneten Piraten“ gewehrt! hatten wir konkret beschrieben, dass sich Teile dieser „Theosophen-Kreise“ längst auf „Neuem Land“ auf eine sog „Neue Zeit“ vorbereiten und den Rest der Menschheit – ebenso längst – „abgeschrieben“ haben. Dies bemerkt man auch deutlich anhand der Politik, die auf „den Menschen“ überhaupt keine Rücksicht mehr nimmt, und die völlig entartet ist; nicht nur sachlich, sondern auch insgesamt vom menschlichen Niveau her, so dass diese nur noch eine schallende Ohrfeige für den gesunden Menschenverstand ist. Und das ist gewollt so, um die Menschen zu demoralisieren, wie wir es hier beschrieben hatten. Und siehe da! Nach einer Umfrage sollen sich schon rund 40 Prozent der Deutschen ein autoritäres Regime vorstellen können. Zurück in die Kaiserzeit? Geschichte neu und alt

Theosophen benötigen einen „Psychiater“

Wobei dieser womöglich – bzw. ganz sicher – in den allermeisten Fällen nicht helfen kann. Das zeigt zum Beispiel dieser Fall auf. Ein Filmemacher, der sich von Zombie-Filmen inspirieren ließ und dessen erster Erfolgsfilm „Hell“ heißt. Das ist die Ideologie, die ihn verkörpert. Und er ist keine Ausnahme. Diese Kreise machen nicht nur Filme, sondern diese tummeln sich auf allen Gebieten. Der Familienhintergrund hat jeweils dafür gesorgt, dass diese Menschen so stark geprägt sind, dass sie aus diesen Rollen nicht mehr aussteigen können. Und wir kennen Fälle, da hat es auch nicht einmal die Liebe geschafft, zumal diese Kreise damit überhaupt nicht umgehen können. Wir nennen diese Kreise nicht umsonst „Totengräber“. Und es ist wirklich an der Zeit, dass die Menschen endlich begreifen, von welcher totbringenden Ideologie die Allgemeinheit „regiert“ bzw. gesteuert wird.

Da übrigens auch die Psychiatrie von diesen Kreisen gesteuert wird, ist es leider dazu gekommen , dass unzählige Menschen, die diesen Seilschaften im Weg standen, unter stetiger Zuführung von harten Drogen (Psychopharmaka) dort einsitzen und ihr Leben vernebelt fristen (müssen). Der Fall Gustl Mollath, der auch aufgezeigt hatte, welche Rolle die „Freimaurer-Justiz“ dabei spielt, war daher keine Ausnahme. Er wurde aber nur deshalb so hochgekocht, weil „die Medien“ das nutzten, um pünktlichen Wahlkampf gegen die CSU zu betreiben. Dabei stecken doch ganz andere Kräfte hinter solchen Einzelschicksalen. Da die CSU, also die sog. „Mitte“, inzwischen zerfällt, müssten viele langsam kapieren, dass der Kit der Herrschaft nicht die Parteien sind. Diese sind nur Instrument, je nach Zeitgeist ausgerichtet, und Sammelbecken für unbelehrbare und dadurch leicht steuerbare Ideologen.

Was auch auffällt, ist, dass „die Medien“ ihre Ressourcen inzwischen weniger dafür einsetzen, der imperialistischen Außenpolitik ein gesellschaftstaugliches „Lügengewand“ überzustülpen, wie das etwa seit der Jahrtausendwende enorm stark der Fall war. Inzwischen ist Hauptziel „der Medien“, das Land innerlich zu spalten (und zu zerreißen) und die jeweiligen „Lager“ aufeinanderzuhetzen. Daher wurde ja auch schnell die AfD gegründet. Denn ohne dieses künstlich erschaffene Feindbild der „Linken“ würde dies „den Medien“ heute wohl kaum so gut gelingen. Die AfD hat dieses politische und gesellschaftliche ideologische Chaos, ähnlich wie damals „Die Linken“, wiederbelebt. Das war ein geschickter (und vor allem auch notwendiger) Schachzug aus Sicht der herrschenden Kreise.

Dieser zeigt aber auch auf,  wie leicht man mit diesen vielen Ideologen, ob „links“ oder „rechts“, wie mit eigens hierzu geschnitzten Holz- bzw. gegossenen Wachsfiguren „spielen“ kann.  

Spenden

In eigener Sache

Nachdem der Initiator und Sponsor von Sauberer Himmel wegen der schweren Nachstellungen jüngst seine Kanzleiaufgabe (Rechtsanwalt) vorgenommen hat, suchen wir dringend finanzielle Unterstützerinnen und Unterstützer, um Sauberer Himmel aufrechterhalten zu können.

Rosenkreuzer und Freimaurer, deutsche und französische Abteilung, sollten sich schämen, eine weitere Existenz durch ein völlig entartetes Verhalten mutwillig zerstört zu haben – nur weil die Korrumpierung nicht gelang (siehe auch Geschichte neu und alt). Und ehrlich gesagt, kann sich wohl niemand so richtig vorstellen, der das nicht selbst durchlebt, wie sehr entartet diese Kreise sind. Und damit kommen wir zum Abschluss zurück auf die obige Überschrift, weil diesen Leuten leider wirklich alles zuzutrauen ist. Auch ihr eigenes Ende? Da sie vielleicht doch noch ein Bullenhai „erwischt“ (siehe Bild)?

Dinosaurier? Massensterben? Verstand und Spürsinn? Quo vadis? Von friedlichen Delphinen, Raupen und gesteigert aggressiven „Raubtier-Tyrannen“ (keine Haie)

 

PS: Denjenigen, die meinen, es sei doch klar, dass sich all dies die Freimaurer nicht gefallen lassen, muss gesagt werden, dass diese damit angefangen, alle Grenzen überschritten und auch nicht mehr aufgehört hatten. Trotz endlos vieler Angebote von uns, sich besser aus dem Weg zu gehen. Das lässt sich an der Chronologie dieser Webseite leicht nachvollziehen, sogar über Jahre hinweg (siehe Archiv). Auch die offiziellen Vertretungen der Maurer erhielten die Gelegenheit einzugreifen. Sie entschieden sich jedoch, sich herauszuhalten (aber danke für die Anwort). Und jetzt haben die Maurer eben ausnahmnsweise einmal ihren bunt fremdangerührten Salat (und nicht den einfarbig selbst gerührten). Und für diese Farbenliebe können wir nun wirklich nichts. Zudem „knöpfen“ wir uns hier alle Ideologien, welche die Menschen täuschen, vor. Wenn man alle gleichzeitig „angeht“, lebt man in der Regel am „sichersten“. Würden wir hier z.B. Tag und Nacht nur über Scientology oder Greenpeace und deren Gelderverwendung (Sinn oder Unsinn) bloggen, dann ….
ohne dabei diesen beiden konkreten Organisationen etwas Illegales unterstellen zu wollen. Da war jetzt nur reine Symbolik.

 

SPIEGEL ONLINE: „Unheimliche Veränderung“

Update vom 08.11.2018: Das haben wir gerade noch nachträglich gefunden: Unheimliche VeränderungSo schnell wandert der Magnetpol der Erde – Zeigt die Kompassnadel bald nach Süden? Daten zeigen: Der Magnetpol wandert rapide – eine bedrohliche Umkehr des Magnetfelds der Erde scheint möglich“ (SPIEGEL ONLINE, 04.02.2018).

Im letzten Satz dieses Beitrags wird das „unheimliche“ Geschehen wohl wieder etwas verharmlost (auch angesichts der tosenden Meere und der extrem vielen Wetterkatastrophen), wohl damit man das Gelesene so schnell wie möglich wieder beiseite schiebt bzw. vergisst. Aber man hat darüber berichtet. Und bei der Verharmlosung liegen auch wieder die für SPIEGEL ONLINE typischen „Logik-Fehler“ vor. Eingangs heißt es dort, jahrhundertelang wäre das Erdmagnetfeld stabil gewesen (was auch stimmt). Am Ende heißt es dann hierzu widersprüchlich, das Erdmagnetfeld hätte auch in der Vergangenheit mal geschwächelt – und sich doch wieder erholt. Dies passt jedoch nicht zu den bereits oben erwähnten offiziellen NOAA-Daten, die gerade heute (massiv) exponentieller verlaufen denn je seit Beginn der Aufzeichnungen. Da ist für Verharmlosung i.S. von SPIEGEL ()N LINE kein Raum. Und um diese großen Lücken bei SPIEGEL ()N LINE und den anderen flachwüchsigen Medien-Portalen zu schließen, gibt es Beiträge wie diesen auf Sauberer Himmel. Oben bleiben!

 

Vorsorgemaßnahmen nur für „gewisse Kreise“?

Update vom 09.11.2018: Wir wollen an dieser Stelle noch einmal auf folgendes hinweisen: Zwar denken wir auf der einen Seite, dass es bei Eintritt eines derartigen Geschehens zunächst am wichtigsten wäre, dass man mental darauf vorbereitet ist. Jeder, der unsere Beiträge liest, wird die Ursachen erahnen können, wenn so etwas tatsächlich geschehen sollte. Er könnte es dann sofort einordnen, und das könnte Leben retten. Auf der anderen Seite wollen wir keinen Hehl daraus machen, dass man wohl spezielle Schutzräume benötigen würde, wenn die Weltraumstrahlung tatsächlich durchbräche (Stichwort Mars). Man würde es irgendwo auch „zufällig“ überleben können (so wie Tiere auch), wenn sich das Magnetfeld hinterher wieder stabilisieren sollte, aber an vielen Stellen eben nicht. Und wenn dann führende Theosophen – völlig überheblich – davon sprechen, dass ein derartiges Ereignis – samt dann auch noch anrauschender Meere – wie ein „Schwamm“ zu sehen wäre, „der die Erde vom Ballast reinigen würde“, folgt daraus wohl, dass zumindest ein Teil bzw. der Kern dieser Kreise über Schutzräume verfügt. Dies allein würde jedoch nicht ausreichen, wenn man zudem nicht auch den Zeitpunkt kennen würde. Denn wenn die Weltraumstrahlung plötzlich durchbrechen würde, wäre wohl auch keine große Zeit mehr vorhanden, eine räumliche Strecke zu den Schutzvorrichtungen anzutreten.

Muss daraus etwa gefolgert bzw. befürchtet werden, dass mit dem technischen Geoengineering samt der dazugehörigen „Geheimhaltungsparanoia“ (bis heute) ein derartiges Ereignis selbst herbeigeführt bzw. gesteuert werden kann, um es zu kontrollieren?

Ist die Technik soweit bzw. dazu in der Lage? Und da wären wir wieder am Beginn des Beitrags angelangt: Wie war das, wenn beim Geoengineering auf die möglicherweise „fatal falschen Knöpfe“ im Sinne von sueddeutsche.de gedrückt wird? Was könnte dann passieren? Das alles ist somit inzwischen leider kein Science Fiction mehr. Dafür gibt es mittlerweile zu viele Fakten (etliche davon auf Sauberer Himmel). Man muss diese nur wie Puzzelteile selbst zusammensetzen können.

 

Was ist wahr und was nicht?

Dass Teile der sog. „Wahrheitsbewegung“ posaunen (wodurch es dann eben viele nicht glauben), dass es einen Polsprung geben wird, muss nichts zu bedeuten haben. Jemand behauptet z.B. anhand von unscharfen Bildern, das sog. „Atlantis“ gefunden zu haben. Das behauptet dann im Anschluss auch nahezu die gesamte „Wahrheitsbewegung“ wie im Kanon, ohne dies jemals überprüft zu haben. Und derartiges schreckt ganz viele Menschen ab, was gezielt dadurch herbeigeführt wird. Diese Gleichschaltung der sog, „Wahrheitsbewegung“ lässt sich durch die jeweiligen Verlinkungen dieser letztlich zusammengehörenden Blogs leicht nachvollziehen (ebenso, dass dort Sauberer Himmel nie aufgeführt wird). Die „Wahrheitsbewegung“ behauptet somit alles ungeprüft, was von oben in deren Ventile geschleust wird (da dies „Theosophen-Soldaten“ sind). Dass es zu einem Polsprung kommen könnte, könnte somit auch eine der vielen „Theosophen-Lügen“ sein. Und so hoffen wir, dass es uns gelungen ist, abseits von der gleichgeschalteten „Wahrheitsbewegung ausreichend Fakten aufgezeigt zu haben (samt eigener Beobachtungen am Nordatlantik), dass es auch tatsächlich dazu kommen könnte (siehe auch NOAA-Daten und Pressemeldungen):

Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht!

 

„Schubladen“ beiseite legen

In anderen Beiträgen hatten wir bereits erwähnt, dass der Initiator von Sauberer Himmel damals nur deshalb von der sog. „Wahrheitsbewegung“ eingeladen wurde, damit Sauberer Himmel samt den wichtigen Themen in diese Schublade gesteckt werden kann. Je tiefer man in eine Schublade gerät, desto weniger beschäftigt sich nämlich die Bevölkerung damit, an die wir uns jedoch seit 2011 wenden wollten bzw. immer noch wollen. Da wir niemanden ausgrenzen wollen, z.B. auch nicht die Kinder der Eltern, die nicht der „Wahrheitsbewegung“ angehören (verstanden, was wir damit meinen?). Diese Einladungen“ dienten somit der gezielten Ausgrenzung unseres Anliegens samt Person, und das war richtig gemein (es kam ja auch ansonsten keinerlei Unterstützung; im Gegenteil). Gemein und hintertrieben, so wie die Theosophen sind. Nachdem wir diesen „Theosophen-Schuppen“ aufgedeckt hatten, hatten wir uns komplett von dieser sog. „Bewegung“ abgegrenzt. Ab diesem Zeitpunkt wurde es hier auch richtig bunt und viel lebendiger und vor allem auch besser. Die finanzielle Unterstützung blieb jedoch sonderbarer Weise ab diesem Zeitpunkt aus. Und wir hatten trotzdem weitergemacht. Aber offenbar wird man nur finanziell unterstützt, wenn man zu diesen Kreisen „gehört“ bzw. dort hingedrängt wird. Sollte sich das nicht ändern? Oder hat die Bevölkerung keinen Bock auf Wahrheit? Ist das nur eine unter Beschränkungen handelbare „Ware“ der Theosophen? Bestimmt nicht!

 

Sauberer Himmel wurde „isoliert“, aber „ihr“ könnt noch etwas tun!

Und bitte nicht böse sein, dass wir keine E-Mails beantworten können. Sauberer Himmel steht auf „der Liste“ der Theosophen. D.h. wir erhalten jeden Tag Hunderte von Spamnachrichten sowie Dutzende von Mails von Theosophen. Das wird zur Isolation betrieben, da man nicht mehr in der Lage ist, „gut“ bzw. ehrlich von „böse“ bzw. unehrlich zu unterscheiden. Was ein „Isolations-Programm“ ist, erfährt man wohl erst, wenn man darin aufgenommen wird. Das geht sogar so weit, dass in Lokalen, in denen man sich hin wieder blicken lässt, Geschichten bzw. Märchen über einen verbreitet werden, so dass einen plötzlich alle blöd anglotzen, wenn man dort das nächste Mal erscheint. Und das sind noch die „netteren“ Dinge.

Die Theosophen können ihre Macht nur auf kriminelle Weise sichern. Noch sind es zu wenige, die „die Logen“ und deren Gebaren durchschaut haben. Dieses Versäumnis geht zulasten derjenigen, die dies getan haben (siehe Bilder).

Die Theosophen sind somit auf der einen Seite die „Staatssicherheit“ (Stasi) und stellen Menschen, die ihnen bzw. ihren Plänen gefährlich werden könnten, durch ein völlig entartetes Verhalten quasi „kalt“. Viele Betroffene werden wohl auch freiwillig aufhören, da sie mit diesen Psychopathen, die sich plötzlich von allen Seiten wie „Vampire“ in das Leben drängeln, nichts zu tun haben wollen. Auf der anderen Seite zerstören diese Kreise hinterrücks diesen Staat. Offenbar ganz wie sie es wollen, weil die meisten noch nicht einmal wissen, dass es diese Leute (samt Logen und „Sekten“) gibt. Teilen! Wissen verbreiten! Eigene Netzwerke und Aktionen gründen (so dass die Theosophen mit ihrer Infiltrierung gar nicht mehr hinterherkommen). Und eben nicht wie von einem Staubsauger „aufsaugen“ lassen. Weder von der „Wahrheitsbewegung“, noch von der AfD, noch von „den Linken“, noch von „Greenpeace & Co.“, noch von „der Esoterik“ noch von etc, etc. etc. etc. etc. Das muss der Weg sein. 

Das bunte Stuttgart 21 hatte es damals vorgemacht. Und dann kamen die „Theosophen-Linken“, die übrigens organisierte Förderer haben, boten ihre „Hilfe“ an und unterwanderten bzw. übernahmen diese Bewegung mit dem bekannten Ergebnis.