Ausgerechnet die Landtagsfraktion der CDU in Baden-Württemberg stellte 1994 eine sog. Große Anfrage an die Landesregierung (Drucksache 11/4979 v. 21.11.94), bei der es um die Vernetzung der Rosenkreuzerschaft mit Scientology und anderen sog. „Sekten“ ging. Es kam natürlich nicht sonderlich viel dabei heraus (Antwort der Landesregierung: Drucksache 11/5501 v. 17.02.95). Man nahm die Führung der Fraktion bestimmt unter den Arm und sagte ihr, dass die doch „dazu“ gehören. Daran sieht man, wie diese Kreise auch Politiker der unteren oder mittleren Ebenen an der Nase herumführen, da natürlich nicht alle Politiker in alles „eingeweiht“ werden. Selbst dann nicht, wenn diese Freimaurer (der unteren Ränge) sind. Diese „Führung“ benötigt somit ein ganzes Heer von unwissenden Soldaten. Andernfalls würde dieses heimliche „Konstrukt“ auch nicht funktionieren.

Dass die Parteien nicht der eigentliche „Kit der Herrschaft“ sind, müsste inzwischen nahezu jedem klar geworden sein, nachdem die vorgebliche „Machtzentrale“ von Bayern, die CSU, gerade zerfällt. Dies zeigt überdeutlich, dass da ganz andere Kräfte am Wirken sind, die nicht nur „Widerstandsnester“ wie Sauberer Himmel bekämpfen, sondern auch die sog. „Mitte“ (CSU), da diese künftig nicht mehr ins Konzept dieser aristokratischen Herrschaften passt.

Durch das bewusst erzeugte politische und gesellschaftliche Chaos sollen sich einer aktuellen Umfrage der Uni Leipzig zufolge bereits rund 40 Prozent der Deutschen ein autoritäres Regime vorstellen können. Diese Umfrage wurde „getarnt“ als Auslotung der „Fremdenfeindlichkeit“ innerhalb der Gesellschaft.

      Geschichte neu und alt              The Running Man – The „Games“ Begin                Der Umbau              

 
Dass die sog. „Zionisten“ auch in diese Kreise eingeordnet werden müssen, verschweigt natürlich die sog. „Wahrheitsbewegung“ sowie die gesamte Literatur für „Verchwörungstheoretiker“, um dadurch den Antisemitismus gezielt zu schüren. Dieser „hilft“, um die wahren aristokratischen Herrschaftsverhältnisse zu vertuschen. Denn auch die führenden Rabiner sind in der Regel Jesuiten. Diese bilden mit den Freimaurern, Kirchen und „Sekten“ die „Legionen“. Die hochrangigen Rosenkreuzer (Fraternity of Rosicrucian – F.R.C.) ziehen als sog „Druiden“ (sog. „ägyptische Mythologie“) die Fäden (sog. „Oberlogen“). Darin dürften auch die sog. „Illuminati“ (Bayern 1776) aufgehen. Ob es in diesen Kreisen darüber noch etwas „höheres“ Organisiertes gibt, wissen wir nicht

– Klientelismus als kreiertes Modewort, um diese Struktur zu verbergen –

Die „Druiden“ sind übrigens älter als die sog. „Kelten“, die in der Geschichte erstmals im 6. oder 5. Jahrhundert v. Chr. aufgetaucht sein sollen. Dieser mysteriöse „Kult“ („Mystik“) stammt aus dem Antiken Ägypten und vermutlich sogar aus der Zeit davor, um die ja bekannterweise ein „Mantel des Schweigens“ gelegt wird (auch die Pyramiden stammen wohl aus dieser „Vorzeit“). Verfolgt man die Geschichte der „Druiden“, muss man zur Kenntnis nehmen, dass diese stets die eigentlichen Machthaber – auch über den offiziellen Stammesführern, Fürsten oder Königen etc. – waren. Vielleicht mag Julius Caesar hiervon eine Ausnahme gewesen sein. Nach offiziellen Angaben soll dieser auch einer echten „Verschwörung“ zum Opfer gefallen sein, ohne dabei Diktatoren in irgendeiner Form „verherrlichen“ zu wollen. Jedenfalls brüsten sich die heutigen „Ritter“ immer noch mit dessen entrissenen „Schwert“ (mit dem Schwerte Caesars gegürtet). Darauf wollten wir hinaus. Und der Vatikan repräsentiert für diese Kreise das verloren gegangene Caesarentum.

Was sich damals in Rom tatsächlich konkret abgespielt hat und warum dieser ehemals kleine Stadtstaat – auch noch nach einer Invasion vorgeblich hochüberlegener Kelten im 4. Jahrhundert v. Chr. (die römischen Soldaten sollen in Panik geflohen sein, die Eroberung soll sich jedoch durch Hunger und Krankheit wieder irgendwie aufgelöst haben) – so relativ rasch als Empire aufgestiegen und schließlich als Römisches Reich einst in seinen Grenzen wieder „untergegangen“ ist, wird man wohl nur erfahren, wenn man innerhalb dieser Kreise in höhere Grade eingeweiht wird.

     Verantwortung neu und alt

Die Schwachstelle in diesem „Macht-Konstrukt“ sind wohl die Freimaurer, da diese völlig offensichtlich die sog. „Gewaltenteilung“ und andere essentielle Grundsätze der sog „Neuen Werteordnung“ wie zum Beispiel auch den Säkularismus aushebeln und überall massen- bzw. tonnenweise vertreten sind. Dies müsste der Öffentlichkeit auffallen. Daher werden Sie auch das Wort „Freimaurer“ in „den Medien“ so gut wie nie hören, es sei denn als „verfolgte Minderheit“. Dies ist allerdings seit mehreren Jahrhunderten nicht mehr der Fall und heute nur ein „Hoax“, da die Freimaurerei längst von den Jesuiten übernommen wurde und in „Amt und Würden“ sitzt – ähnlich angehäuft wie Ameisen in einem Ameisenhaufen.

Dass etliche „Freimaurer-Logen“ das Wort „Rose“ in ihren Namen verwenden und der 18. Grad der Freimaurerei „Atelier der Rosenkreuzer“ bzw. „Ritter vom Rosenkreuz“ heißt, dürfte zudem auch aufzeigen, wie eng die Freimaurerei mit der Rosenkreuzerschaft verbunden ist. Nicht umsonst wird in diesen Kreisen der bekannte und hohe Rosenkreuzer Sir Francis Bacon (Staatsmann, Wissenschaftler und Philosoph) als „Schöpfer“ der „modernen Freimaurerei“ angesehen bzw. gepriesen. Die Freimaurer haben ebenso „enthüllt“, dass Sir Francis Bacon der eigentliche Autor der Shakespeare-Stücke sei. In diesen „Schinken“ finden sich nicht umsonst Inhalte der Freimaurer und Rosenkreuzer wieder. Die Welt ist wirklich klein! Sie wird nur deshalb so groß aufgeblasen, damit die „Schafe“ der großen Herde, auch die in deren eigenen Reihen, „den Überblick“ hinsichtlich ihrer eigenen Ordnung verlieren.

Hiermit ist nun das sog. „Geheimnis“ der sog. „Verschwörung“, die es nach Meinung „der Medien“ nicht gibt bzw. geben darf, gelüftet. Und man kann deutlich daran erkennen, dass bereits der Begriff „Verschwörung“ eine Täuschung ist. Die Aristokratie hat ihre Macht nie hergegeben. Warum auch? …. aus ihrer habgierigen Sicht.

—————-

Und soeben, es ist kaum zu glauben, lässt auch SPIEGEL ON LINE „die Katze aus dem Sack“ und zeigt den Händedruck zwischen Trump und Macron in Nahaufnahme, damit die vielen „Brüder Around The World“ den Schraubstock der Freimaurerei und die tatsächliche Machtzentrale erkennen können. „Aristokratie-Europa“ hat die „Settler-USA“ im Schraubstock: „… und beide gaben sich die Hand. Mit Nachdruck. Macron fester als Trump. Nicht das erste Mal.“ (SPIEGEL ONLINE, 19.11.2018)

Und tatsächlich haben wir dazu noch.ein zweites und drittes Bild gefunden (siehe links). Etliche der amerikanischen Präsidenten stammten ohnehin aus europäischen Königshäusern. Kartenleger Trump hat wohl offensichtlich die Aufgabe, die USA vor aller Augen in die Lächerlichkeit und in das politische „Nirwana“ bzw. Abseits zu führen; er hat auch „eindrucksvoll“ das Land in kürzester Zeit unüberwindbar gespalten. Dies alles, um zum gesamten globalen „Chaos“ („Zerfall“; siehe noch unten) seinen Teil dazu beizutragen.

Und wohl ebenso, damit Europa aus der transatlantischen Versenkung samt seines starren „Märchens der Unterwürfigkeit“, das geschichtsbedingt eingefädelt werden „musste“ und an das – bis einschließlich heute – noch viele bzw. fast alle Menschen glauben, endlich offiziell wieder emporsteigen kann.

„Euro-Orientale“ hat die Macht! Wer denn sonst? Das ist die Geschichte neu und alt!

 

Dieses schon etwas ältere Bild ist eine Anspielung darauf, dass Trump ein Theosophe und damit ein „Hardcore-Esoteriker“ ist. Das ist jedoch normal in dieser hochgestellten „Szene“.

Und damit lüftet sich dann auch das Geheimnis, warum „die Medien“ so auf „die Esoterik“ schimpfen. Nicht nur, weil diese als künstliches Feindbild des sog. empirischen Denkens etabliert werden musste. Sondern auch, da hinter „den Medien“ die Ur-Theosophen und damit die „größten“ Esoteriker stecken, welche diese Welt jemals gesehen hat. Sehen Sie sich einmal Dokus etc. unter diesem Blickwinkel an und Ihnen werden die Augen aufgehen. Vor allem, wenn darin z.B. stolz berichtet wird, dass der unter Theosophen so beliebte „Gott Shiva“ zusammen mit dem „Abgesandten der Unterwelt“ – beide zusammen wenn möglich auf dem Sockel des „Totengerichtes“ – auf Kosten der Steuerzahler unter Verwendung von Hightech-Software in Heidelberger Uni-Räumen für ihre TOP-Museen weltweit („Around The World“) „zusammengetüftelt“ werden, nachdem diese alten Statuen aufgrund der Witterung bereits verkommen waren. Voilà la réalité des théosophes!

Und diejenigen an der „Spitze“ dieser Struktur sehen sich als „Meister“ bzw. „Erleuchtete“, die über diese Erde samt Menschheit „wachen“ bzw. „richten“. Lassen wir insoweit eine selbstredende Biografie über Charles W. Leadbeater, einem gefeierten „Eingeweihten“, zu Wort kommen:

Es erscheint nicht vermessen zu behaupten, dass sich dieser Prozess ganz im Sinne der Meister zu vollziehen scheint. Es gibt in allen religiösen Überlieferungen nur einen Kern, eine spirituelle Essenz, deren Verkörperung die großen Eingeweihten und Erleuchtenden sind, die über der Erde wachen.“ (Peter Michel: „Charles W. Leadbeater – Mit den Augen des Geistes – Die Biographie eines großen Eingeweihten“, Aquamarin Verlag, 1. Auflage, 1998)

Inzwischen sind weitere 20 Jahre in diesem globalen Homogenisierungsprozess aller „Yin- und Yang-Stilrichtungen“ vergangen.

Charles W. Leadbeater wird vor allem deshalb in diesen Kreisen so gefeiert, da er einer der „Verantwortlichen“  der heute längst vollzogenen Verschmelzung von „Christen“tum und Buddhismus war, für das wohl auch das Logo des ZDF u.a. stehen dürfte. Um dieses Ziel zu erreichen, schickten die Jesuits aus der Georgetown-University auch The Beatles und den „Hippie-Mind“ der Flower-Power around the whole world.

Und dieses durch den Buddhismus erweiterte sog. „Christentum“ (in Wahrheit ist das ein luziferischer Katholizismus bzw. ein „Ur-Heidentum“) sei lediglich in zwei Lager aufzuteilen: Im Westen bestehen fortan die christlich-esoterische Schulung und die christlich-rosenkreuzerische Schulung. Die erstere bildet aus durch das Gefühl, die andere durch den Verstand.“ (a.a.O.)

Die Verbindungen zwischen den im Bild gezeigten „Key-Playern“ dieser machtgefälligen Struktur lassen sich somit jeweils leicht nachweisen. Auch noch viel detaillierter, aber dies würde den Rahmen hier sprengen und zudem einen übel riechenden Schwefelgeruch hinterlassen.

Und es lässt sich dadurch auch belegen, dass die sog. „Sektenbeauftragten“ tatsächlich „Beauftragte“ der „Sekten“ sind. Wir könnten auch eine konkrete Organisation nennen, bei der Rosenkreuzer, Freimaurer, Scientologen und Jesuiten tätig sind (je nach Kompetenz; z.B. Jesuiten als promovierte Vorzeige-Akademiker und nach außen tretende Führungsleute, Scientologen als unnachgiebige und „oberhellwache“ Personalverwalter bzw. „MampowerDynamik-Builder“, Rosenkreuzer als „Oberwächter“ oder guruähnliche  „Ideengeber“, Freimaurerei als Kit etc.). Aber Namen lassen wir jetzt besser. Man muss das Prinzip dieser „Funktionalitäten“ verstehen, und dass es in allen „Reihen“ wesentlich mehr „Soldaten“ als „Führer“ gibt (viele dort haben Angst vor allem und jedem; das gilt vor allem für die „Kirchen“ samt der vielen Orden, aber auch für die sog. „Sekten“, und den damit verbundenen Wirtschaftsunternehmungen, Stiftungen, „Wohltätigkeitsveranstaltungen“ etc.; dazu noch die vielen „Freimaurer-Logen“ plus die angeschlossenen „Teestuben“ der Rotarier, Lions & Co. mit deren weitreichenden Verbindungen). Dann jedenfalls wird einem das Ausmaß dieser allgegenwärtigen Struktur sichtbar, die eben nicht nur mit „Nadelstreifen“ herumläuft, sondern durch die vielen „Logen“ und „eigenen Abkömmlinge dieser Kreise“ alle Berufsgruppen ausfüllt und darüber hinaus über die unzähligen  „Knechte“ und „Erfüllungsgehilfen“ (darunter auch „Ex-Knastis“ etc.) zudem alle Milieus besetzt (Stichwort „Macht- und Kontrollsucht“). Daher muss man sich (leider) verinnerlichen, was bitter ist, dass diese Struktur keine echte „Opposition“ zulässt, sondern nur eine sog . synthetische, die „zum Himmel stinkt“.

Und dies betrifft Politik, Gesellschaft und den Glauben (siehe oben; und damit neben den Buddhisten eben auch die sog. „Adventisten“, die gleichfalls die „Macht“ und internationale Größe ihrer „Kirche“ endlich einmal kritisch hinterfragen sollten); was deutlich daran zu erkennen ist, dass keine Initiative (und diese im weitesten Sinne) bisher auch nur ansatzweise in der Lage war, diesen „zerstörerischen D-Zug“ (Sinking willingly) aufzuhalten (vielleicht schafft es dieser Beitrag noch 🙂 ) . Nicht einmal der „Hunger“ in der sog. Dritten Welt, den sich doch sämtliche Kirchen und endlos viele „Promi-Unternehmungen“ auf die Fahnen geschrieben haben, konnte eingedämmt werden, da auch heute noch täglich Menschen, darunter unzählige Kinder, verhungern. Auch nicht die Kette von – politisch und medial inszenierten – Kriegen. Man könnte sogar den Eindruck gewinnen: Je mehr Menschen sich in Parteien, Verbänden und sonstigen Initiativen engagiert haben, desto schlimmer sind die Zustände geworden (Stichwort „Lagerbildungen“). Und jeder, der innerhalb des jetzigen Systems etwas politisch verändern möchte, müsste diese Kreise dazu bewegen. Selbst Kennedy ist dabei gescheitert. Und da dieser mit seinem echten Veränderungsstreben offenkundig gegen seinen „Logen-Vertrag“ verstoßen hatte, richtete man ihn auf symbolische Weise vor aller Augen hin. Und selbst dessen einflussreiche Familie nahm sein „Ende“ letztlich (ungeprüft) hin.

 

Es geht um die (innere) Selbstbestimmtheit

Und dieses Wissen könnte dem einen oder anderen helfen, sich von seiner eigenen „Ideologie“, von welcher auch immer, zu befreien. Denn sämtliche Ideologien wurden von „klugen Köpfen“ produziert, um kontrollierte und beliebig steuerbare „Lager“ zu bilden. D.h. davon befreien, um ein selbstbestimmter Mensch zu werden. Darum geht es uns! Und genau dies, d.h. die Selbstbestimmung des Menschen, wollen diese Kreise – so wie in ihren Kirchen, „Logen“ und „Sekten“ das „offen“ der Fall ist  – auch insgesamt bei der Menschheit (dort aber dann eher „heimlich“) verhindern. Und das darf Mensch nicht zulassen bzw. er hat es bereits viel zu lange zugelassen (siehe Geschichte neu und alt). Weil er sich bis heute noch nicht verinnerlicht hat, dass eine äußere Selbstbestimmtheit (Gesellschaft ohne diese Abhängigkeiten und Zwänge), von der so viele „träumen“, sich erst vollziehen bzw. manifestieren kann, wenn die innere Selbstbestimmtheit dem vorausgegangen ist.

Selbst-bewusst-sein – selbst-bestimmt-sein

——————–

Zum (noch) besseren Verständnis: „Wie im Kleinen  – so im Großen“

Nachdem der Initiator von Sauberer Himmel wohl als einer der ersten „Nichteingeweihten“ in Deutschland diese Struktur konkret ermitteln konnte (samt einer Schar von dort beteiligten „Masken-Menschen“ und „Masken-Unternehmungen“), auch weil sein Leben davon betroffen war, erhielt er von diesen so unglaublich ehrlichen „Rittern“ die Botschaft „Der Schein trügt, die Illusion ist perfekt“ (das meinten wir oben mit „keine Opposition“, schließlich hatte man sich nicht der Regierung angeschlossen, sondern sog. hierzu „alternativen Kreisen“, die jedoch zur „Power“ gehören). Dazu das urplötzliche (ausgeschlagene) Angebot einer Logenzugehörigkeit, das wohl eher als angedachter Maulkorb und Raub der Selbstbestimmung zu verstehen war. Siehe hierzu auch Geschichte neu und alt. Denn diese völlig entartete „Bestrafung“ für diese Erkenntnis, die diese Kreise selbst zu verschulden haben (weil sie zu nahe kamen), hört bis einschließlich heute nicht auf! Bei der Guillotine damals ging es Ruckzuck. Und dies zeigt bzw. offenbart das wahre Gesicht dieser „Masken-Kreise“, die auch ständig „Leid“ erzeugen wollen oder sogar „müssen“ (Stichwort „die Getriebenen“), was die Theosophie eben auch ist („Leid“). Dieses Gesicht ist somit alles andere als nett oder gar „ehrlich“. Für „gute“ Vorsätze gibt es in diesen Kreisen offenbar keinen Raum (weil es um Macht und Kontrolle geht). Und das ist noch sehr gelinde ausgedrückt. Und wie diese Kreise dies im Kleinen handhaben, so gehen sie auch insgesamt mit der Menschheit um. Auch dass diese im Kleinen ständig Probleme erzeugen und dann Leute schicken, die angeblich diese Probleme lösen wollen bzw: ihre Hilfe anbieten, jedoch einen immer weiter in die „Unterdrückung“ bzw. „Zerstörung“ lotsen. Und das sollte man zum besseren Verständnis der politischen und religiösen (sehr angespannten) Lage unbedingt wissen. Dies ist nämlich auch der Grund dafür, warum die Menschen so ausgebeutet und ihrer Selbstbestimmung beraubt werden (hier durch Kriege, dort durch finanzielle Abgaben und Steuern, Arbeitssklaventum, Zinsen etc,).

Zum (noch noch) besseren Verständnis: Sog. „Zeitalter im Wechsel“

Warum kommt aus den Lagern „der Logen“ selbst kein Widerstand gegen dieses oben angesprochene Sinking willingly“?  Zum einen, weil diese Struktur über wesentlich mehr „Schafe“ als „Wölfe“ verfügt (siehe oben). Zum anderen, da angeblich niemand dem luziferischen Treiben etwas Wirkungsvolles entgegenzusetzen“ hätte (Anm.: weil alles andere korrumpiert oder ausgemerzt wird). Es gehöre zum Leben unseres Planeten, dass die Zeitalter wechseln“. Im „Zeitalter des Kali“ („Zeitalter des Streites“) hätte das Luziferische seine Aufgabe wegen des Wechsels“. Das sind nicht unsere Worte. Mit diesen Worten wollte man Sauberer Himmel nach der oben beschriebenen Erkenntnis „zur Vernunft“ bzw. „aus der Pubertät“ bringen. Wir werden jedoch, auch nachdem wir aus der Pubertät“ herausgekommen sind, das „Luziferische“ nicht akzeptieren (andernfalls würde man sich in unseren Augen auch mitschuldig machen bei allem, was dadurch passiert). Die „Logen-Landschaft“ tut dies. Es kommt somit auf jeden selbst an (siehe oben). Denn es wird aller Voraussicht nach keine irdische Kraft geben, welche diesem „Spuk“ („Sinking willingly“) bzw.Reset der Zeitalter“ ein Ende setzen wird bzw. kann bzw. möchte. Und damit wären wir – neben einem drohenden Krieg in Europa – letztlich wieder hier angelangt:

Magnetpol rast! Wo bleibt der Schutz? Und wo ist das „Volk“?

Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht!

————————-

 

Quo Vadis?

An der fehlenden finanziellen Unterstützung von Sauberer Himmel, die mit dieser gesicherten Erkenntnis damals zeitlich einherging, kann man übrigens leicht ablesen, dass die Wahrheit anders ausfällt, als dies die allermeisten hören wollen. Tatsache ist, dass diese inzwischen wertvolle (regelmäßige und stringente) Arbeit in dieser verquerten „Erwachsenen-Gesellschaft“ (mit oder ohne Pubertät) nicht „honoriert“ wird. Wir haben jedoch inzwischen gelernt bzw. lernen müssen, damit zu leben bzw. umzugehen. Warum wir so „doof“ sind und das auch ohne Kohle, Geld-Werbung“ und eigene Bücher zur geldwerten Selbstdarstellung machen?
 
Da wir uns andernfalls von dieser gegenwärtigen Gesellschaft, in der praktisch nur noch der Eigennutz zählt, nicht unterscheiden würden. Sauberer Himmel hat dem Initiator über die vielen Jahre mit Sicherheit über eine Viertel Millionen Euro gekostet – Verlust an Einnahmen in dieser Zeit plus die Kosten etc. – plus inzwischen Kanzleiaufgabe wegen „Logen-Dauer-Terrors“ aufgrund angeblicher Uneinsichtigkeit, da die Bevölkerung davon nichts wissen soll, um jedoch die Bevölkerung vor dem Geoengineering und einem dadurch möglicherweise „fatalen Ende“ i.S. von sueddeutsche.dezu warnen. Dabei hat er seine „Existenzvernichtung“ in Kauf genommen. Damit hatten nicht einmal diese Leute gerechnet (Existenz fängt). Warum nicht? Weil das bei Männern, die in ihrem Beruf erfolgreich sind, nicht üblich ist.

Gesellschaft heute: Eigennutz vor Allgemeinwohl (mit den bitteren Folgen)

Statttdessen gilt es generell (mit wenigen Ausnahmen), den Eigennutz über das Allgemeinwohl zu stellen, und sich dabei über den „allgemeinen Niedergang“ zu beschweren. Das scheint das Motto der heutigen Gesellschaft zu sein. Und exakt mit dieser „Formel“ arbeiten auch „die Logen“ und fangen damit die Menschen nahezu nach Belieben ein oder lassen sie unbewusst für sich arbeiten. Nur die Erlangung der inneren Selbstbestimmtheit (siehe oben) wird daher in der Lage sein, dieses ausschließlich auf den „Eigennutz“ ausgerichtete Verhalten der allermeisten Erwachsenen, da fast jeder meint, dass er „zu kurz“ kommt (woran natürlich auch dieses „gnadenlose“ Geldsystem eine Mitverantwortung trägt), überwinden zu können. Und diejenigen, die am lautesten nach einem neuen „Geldsystem“ bzw. „Wirtschaftssystem“ etc. schreien, mögen sich doch bitteschön erst einmal selbst verändern. Salzwasserfische ertrinken nämlich in der Regel im Süßwasser (eine Ausnahme davon ist der Bullenhai, von dem wir es  – neben Delphinen, Raupen etc. – auch schon hatten).

Das „Quo Vadis?“ hier im Bild ist primär innerlich zu verstehen. Daher das Herz. Aber auch äußerlich, da der eingeschlagene Weg oft ein Spiegel des eigenen inneren Zustandes ist. Wo geht z.B. Ihr Weg hin? Wo geht der Weg der Menschheit hin?

Wo wollen diese „Ritter“ mit „Caesars Schwert“ hin?

Wohin geht der Weg von Sauberer Himmel? Vielleicht machen wir noch nebenher einen (dann ausnahmsweise geldwerten) „Reise-Blog für Individualleidreisende“. Denn man muss offenbar viel und möglichst individuell sowie in noch leidvolleren unwegsamen Gelände auf Reisen gehen (und dabei muss dann eben auch noch Kohle vedient werden), um diesen „Logen-Vampirchen“ künftig wirkungsgvoller aus dem Weg gehen zu können. Diese können auch ihre menschenverachtende „Zange“ an der „Zielperson“, die auf ein Daseinsverbot“ bei „am Leben lassen“ bis zur erwünschten „Einsicht“ hinausläuft, ganz schließen (aber nicht dabei die Zange vertun). Ja, das ist inzwischen eine richtige Erpressung im strafrechtlichen Sinne, jedoch ohne „Richter und Henker“. Man „darf“ somit offenbar andersdenkende Menschen in dieser Gsellschaft erpressen bzw. das versuchen. Und „Meinung machen“ darf man nur, wenn man einen vorgewärmten „Logen-Vertrag“ hat.

 

Angst ist fehl am Platz

Aber Angst vor „den Logen“? Wo kämen wir denn da hin? Bitte keine Angst haben vor diesen – wenn auch sehr seltsamen – „Logen-Menschen“. Diese Kreise schüren ganz gezielt Ängste, damit man vor ihnen Angst hat. Daher wird ja auch ständig von den „Geheimdiensten“ etc. gesprochen (nicht nur bei „The Ed-Show“, sondern vor allem auch in der „Logen-Wahrheitsbewegung“, da man vor „Geheimdiensten“ – historisch durch die Gestapo bedingt – kräftig Angst haben soll). Weil sie selbst eben auch „nur“ Menschen sind, die – ähnlich wie ein Kommododrache – aus dem Mund stinken, wenn sie sich ihre Zähne nicht putzen. Uns konnten diese Menschen, ob mit oder ohne Zahnbürste, nicht überzeugen. Im Gegenteil, wie man hier deutlich sieht.

Ewiggestrige „Machtprinzipien“ – Problem selbst erkannt, Gefahr gebannt!

————————

Nachspann (den einige schon kennen, der aber für alle wichtig zum Verständnis ist)

Die Französische Revolution war ein „Schlüsselereignis“ für die Umstrukturierung der damaligen (und heutigen) „Feudalgesellschaft“, wie man es den einschlägigen Büchern und Internetseiten „dieser Kreise“ auch entnehmen kann. Jedenfalls wird diese tief in das „Fleisch“ der nachfolgenden Menschheitsgeschichte eingedrungene Revolution, die Revolution unter allen geschichtlichen Revolten, vor allem durch den Jakobiner Hut „symbolisiert“. Dieser hat eine religiöse Bedeutung: Denn er stammt von „Gott“ Mitra, womit wir beim Sonnengottkultus des damaligen wie heutigen Katholizismus angelangt wären. Der Hut vom Papst wird deshalb auch gerne Mitra genannt. Papst Benedikt XVI. hielt seine Rede im Jahr 2008 vor der UN-Vollversammlung, einer weiteren erhabenen Institution in der Tradition“ aufgrund „napoleonischer Prägung, wohl nicht umsonst in französischer Sprache ab. Und damit sich der Kreis des „Sonnengottkultus auch auf weltlicher Ebene schließen kann, wird das theosophische „Gebilde“ hinter den Vereinten NationenLucis Trust“ genannt, also nach „Luzifer“ (dadurch können vielleicht nun auch die einen oder anderen sog. „Christen“ nachvollziehen, warum ausgerechnet Maria vom Katholizismus zur unsterblichen Allgöttin Isis in den „Himmel“ erhoben wurde, während Jesus weiterhin als Trophäe und Opferlamm am irdischen Kreuz im Dreck und Blut schmachten soll). Aber auch technische bzw. wissenschaftliche Errungenschaften, wie zum Beispiel LBT-LUCIFER, das – laut Wikepedia und auch zutreffend –  für astronomische Beobachtungen in Arizona verwendet wird, sind von diesem „Theosophen-Kultus“ betroffen. Oder denken wir nur an die Statue von Shiva, welche den Eingangsbereich der Großforschungsanlage CERN, dem größten und unverantwortlichsten Teilchenbeschleuniger der Welt, ziert. Und der Name dieser mysteriösen Anlage leitet sich wohl vom keltischen Wort Cernunnos ab, dem keltischen „Gott der Unterwelt“, der wiederum als „der Gehörnte“ („Luzifer“) gedeutet wird. Die Regierungszentrale der USA, also Washington, wurde städtebaulich streng nach Vorbild Roms erschaffen. Im jeweiligen Zentrum steht nicht umsonst symbolisch ein (ägyptischer bzw. sogar – siehe oben –  „vorzeitlicher“) Obelisk. Der Vatikan symbolisiert — wie oben erwähnt –  das verloren gegangene „Caesarentum“. Der Papst symbolisiert in seinem Gewand bzw. seiner Pose „Luzifer“ (auch Merkels sog. Pyramide ist in Wahrheit der „Komet Luzifer“)Hitler wurde übrigens ebenso als Sonnengott“ und „Fackelträger“ dargestellt und verehrt, ähnlich für das damalige „Volk“ modelliert“ wie die heutige Freiheitsstatue. Oder denken wir an die Abspaltung von der Theosophie. Die Anthroposophie des Ur-Theosophen Rudolph Steiner, dem „Wegbereiter“ und „Lebens-Guru“ der „Öko-Bio-Bewegung“ inkl. Siegeln, Zertifikaten und exklusiven Wellness-Hochburgen – in besten aristokratischen Lagen versteht sich; dieser hat ebenfalls – nach seinen eigenen Worten – „Satan“ verehrt.  Wie eng die Verflechtungen zwischen (aristokratischer) Kirche und Freimaurerei sind, auf die wir immer wieder hinweisen, um das Prinzip hinter der sog. „Verschwörung“ verstehen zu können, dürfte u.a. beweisen, dass Papst Wojtyla sogar offizielles Ehrenmitglied von Rotary‑International war (Der Spiegel 21/1983). Heute werden derartige Mitgliedschaften in der Regel nicht in der breiten Öffentlichkeit erwähnt, um nicht den Verdacht einer „Verschwörung“ zu erwecken. Die sog. Stuhlmeister“ der „Logen“ sind daher auch meist Abkömmlinge des Adels, was sich wegen der vielen Kreuzungen bzw. Einheiratungen in Gundbesitz und in sonstiges Vermögen (Stichwort „Habgier“ bzw. „Kreuzritter- oder Piratentum“) nicht immer in den Namenszusätzen wie „von“ und „zu“ ablichten muss. Und auch nicht in Pelz samt RollsRoyce, wie das z.B. die Öffentlichkeit meint (Stichwort „Neuer Adel“). Ignatius von Loyola, der die Jesuiten „erschuf“ (Order of Play – Das Double), ist aus den Kreisen des damaligen hohen (und absoluten Kern des) Adels hervorgegangen (der übrigens auch über die Stammbäume der betroffenen Familien genau Bescheid weiß), den die „Maurer & Co.“ selbst als sog. „Schwarzen Adel“ bezeichnen, der uns über diese „machtgefällige“ – jedoch halb verborgene – Struktur bis heute „regiert“.

„Die Mitte“: Animation hat „lange“ gehalten

—————–

PS: Und jetzt kommt noch ein „Schmankerl“ zum Abschluss. Wir haben gerade ein schönes Foto gemacht, wie sich erneut ein französischer Freimaurer monströs in das absichtlich gerodete (siehe Bild) Blickfeld des Schreibtisches von Sauberer Himmel drängt. Das ist wohl ein „Zeichen“, dass wir mit den vielen  informativen Ergänzungen (Stichwort sog. „Informationsfreiheit“) besser aufhören sollten (und überhaupt uns wie schäbige Insekten in den Boden verkriechen sollten), was wiederum das wahre Gesicht dieser Kreise aufzeigt und dass man unter einem „Autoren-Verbot“ steht, wenn man keinen Logen-Vertrag“ hat. Selbst eine in der Bretagne angdachte Ladenfläche nach Kanzleiaufgabe, auch zur Verhinderung einer „Eskalation“ (Stichwort „mit Kunst neue Wege gehen“), wurde über Nacht weggemietet. Das zeigt auch, warum diese Kreise einen sog.„vollüberwachen“, d.h.  ohne Lücken und Tore, so dass alles, was mit Datenschutz, informativer Selbstbestimmung, geschützter Privatsphäre oder besonders geschütztem Rechtsanwaltsberuf zu tun hat, ebenso ein lupenreiner  „Hoax“ für die (naive) Öffentlichkeit ist (aber man muss es selbst erleben, um es zu wissen).

Wenn in Hollywoodfilmen wie Bourne & Co. in Sekundenschnelle Handydaten, Bankautomatenvorgänge, Autokoordinaten usw. abgefangen werden, dann ist das leider Realität und keine Fiktion. Die Frage lautet nur, ob sie es tun. Und bei wem sie es tun. Und dafür benötigt es nicht einmal einen sog. „Geheimdienst“ (obgleich das alles wegen der personellen „Logen-Überschneidungen“ sehr verflossen dort ist), sondern nur entprechende Software etc. auf dem Laptop oder sonstwo, um Datenströme kanalisieren zu können. Punkt. Diese Leute sitzen auch an den „Quellen“, weil ihnen fast alles gehört (siehe oben) – und dieses Ausmaß kann wohl nicht begriffen werden, wenn man nicht selbst davon betroffen ist.

Deshalb können diese Leute es ja auch kaum begreifen, dass man da nicht dazugehören möchte (fast jeder möchte das, jedoch oft ohne zu wissen, was dabei auf ihn zukommt). Aber: Statt ehrenhaftes Mitglied im Imperium „lieber“ „Steinigung“. Aus guten Gründen, wie man hier doch sieht (siehe auch noch unten zum dort „obligatorischen“ sog. „Hände schmutzig machen“).

Das nebenstehende Bild soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Netzwerke genauso über Frauen verfügen und diese oft  – ähnlih wie Frau Dr. Merkel – ihren Job „effektiver“ ausfüllen als so manche Männer. Zudem wird gezielt mit Frauen „operiert“, um störende oder unbeugsame Männer besser „zersetzen“ oder „erziehen“ zu können. Das Bild ist auch eine Anspielung darauf, dass man quasi „gezwungen“ wird, diesen Netzwerken beizutreten, wenn man in seinem Beruf langfristig erfolgreich sein möchte. Diese Kreise haben auch die Universitäten (hier wären vor allem die Jesuiten zu nennen) und sonstigen „Bildungswege“ gegründet (das sind keine „Volksgründungen“). Diese Kreise bilden die sog. „Erfolgswelt“. Get into or stay away.

Zwischenfazit: „Europaweites Berufsverbot wegen angeblicher Uneinsichtkeit“. Und wie oder wo soll das enden? Etwaige „Brüder“, die sich ja damals massenweise in das Leben gedrängt hatten und die vielleicht noch eine Restspur von Gewissen, Anstand oder Moral besitzen, könnten dies einmal in ihren Kreisen „eruieren“. Denn andernfalls müssten wir hier vielleicht früher oder später unter Umständen konkrete „Namen“ und „Unternehmungen“ nennen (um sich „Respekt“ zu verschaffen), und was passiert dann ….?


Das ist nur eine von vielen Drohungen gewesen und zeigt auf, dass „die Logen“ ihre Macht letztlich nur auf kriminelle Weise sichern können. Deren „Angst“ vor der Öffentlichkeit ist von paranoiden Zügen geprägt, während sie sich gleichzeitig über die „Bevölkerung“ enorm  „lustig machen“ bzw. überhaupt keinen Respekt vor dieser haben. Noch sind es zu wenige, die „die Logen“ und deren Gebaren durchschaut haben. Dieses Versäumnis geht auch zulasten derjenigen, die dies getan haben (siehe dieser Beitrag).

Wir sind damals wegen eines „Sauberen Himmels“ an den Start gegangen und nicht, um den „Adel“ anzugreifen. Über „Naivität“, vor der wir hier jetzt andere (noch ahnungslose) Menschen warnen, ist Sauberer Himmel selbst in diesen „Strudel“ geraten. Das inzwischen erlangte Wissen über diese Kreise ist blanke „Selbstverteidigung“, weil diese keine Grenzen kennen und unwissende Menschen ganz einfach über ihre Justiz wegräumen können (auch deshalb informieren wir hier, was jedoch ebenso nicht von den Leserinnen und Lesern „honoriert“ wird; siehe oben). Wir wollen mit diesen Leuten nichts zu tun haben. Und diese wollen diese Veröffentlichungen nicht, provozieren einen jedoch in einer Tour (und verstellen andere Wege) – und das ist mit gesundem Menschenverstand nicht nachzuvollziehen. Und auch das „tarnt“ diese Kreise, da es kaum jemand – der nicht dazugehört – für möglich halten kann, dass es solche Charaktere tatsächlich gibt. Es gibt sie! „Sie leben“! Mitten unter uns. Vielleicht kennt der eine oder andere diesen „Kino-Film“ von John Carpenter (im Original „They Live“).

Und niemand von denen ist „fröhlich“, weil sie genau wissen, welches Unglück sie im Kleinen (rechts abgebildet) und im Großen mit der Bevölkerung anstellen. Aber ohne echtes Gewissen und ohne Hemmschwellen auf sturem Befehl. Und genau dorthin wollen diese Kreise noch unbescholtene Menschen ziehen, damit diese sich ebenso die Hände schmutzig machen. Denn dann gibt es nämlich kein „Loslösen“ mehr.

Und auch das „tarnt“ diese Kreise (mehr als alles andere).

Und „Schwüre“. Hätten wir „geschworen“ (wir wussten damals nicht einmal, dass es diese vielen „Brüder“ und „Logen“ auf allen Ebenen gibt), wären wir schon ganz „erledigt“. Da kennen „die Logen“ keinen Spaß, d.h., wenn einer der geschworenen „Ritter“ seinen Schwur bricht. Bei „Schwur“  kein „Loslösen“ mehr. Auch die leibliche Familie ist dann nur noch zweit- oder sogar „Null“-rangig, wie wir es sogar in einem Fall näher darlegen könnten.

Man kann es daher leider kaum anders ausdrücken. Aber für sich in Übermaß entwickelnde „Charaktere“ ist viel Raum in Politik, Wirtschaft, Religion, Künste, Literatur, Show etc.:

Zitat John Lennon:

„Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube, wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube, ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran.“

Man möchte somit etwas „Positives“ bewegen und gerät dadurch quasi automatisch in diesen „Strudel“ dieser Kreise, was ein weiterer Abwehrmechanismus der „Power“ ist, auch da man sich keinen Alternativen anschließen kann, die nicht von diesem „Geist“ durchdrungen sind oder durchdrungen werden können (siehe oben). Und somit sollte man eben entweder von Anfang an wissen, wo man hingehört bzw. nicht hingehört (dann darf man dort aber auch keine Verträge unterschreiben) oder man muss sich entscheiden. Die Frage, warum nur so wenige diesen Kreisen standhalten können, ist für uns längst beantwortet. Weil es kaum möglich ist, wenn man mit ihnen in Berührung kommt (deshalb auch der Nickname „Herr der Wehr“, Schullehrer damals nannten es „schwer erziehbar“, gelinde gesagt, was in unseren Schulen jedoch kein „schlechtes Zeichen“ sein muss, denn spätestens dort fängt genaugenommen das  „Korrumpierungs-Programm“, dem die oben genannte Selbstbestimmtheit gegenübersteht, schon an).

Auch der Titel „gekaufte Journalisten“ etc.  ist übrigens ein „Witz“. Diese Kreise stellen die entscheidenden Journalisten. Das ist ein großer Unterschied. Und die übrigen werden gemobbt, „klein“ und „dumm“ gehalten („Mobbing“ hat System). Und wenn diese sich dennoch „bewähren“, „lädt“ man sie gegebenenfalls ein oder „streichelt“ sie hin und wieder. In allen Bereichen wird exakt auf diesem Weg „operiert“. Die Wahrheit ist ganz einfach. Bitte nicht immer verkomplizieren und alles glauben, was von der sog. „Antithese“ in den Raum gestellt wird, wenn der „These“ von zu vielen Menschen nicht mehr geglaubt wird. Diese Kreise beherrschen beide Seiten der Medaille. Punkt! Was mit einer etwaigen weiteren Seite der Medaille passiert, sehen Sie hier. Sie sind Zeuge davon! Denn Sauberer Himmel bewegt sich außerhalb „ungeschriebener“ sog. Spielregeln. Auch, weil wir uns in keine Schublade („Lager“) stecken lassen (daher ja auch der gewaltige und ungerechte Rufmord gegenüber dem Initiator unter „Beteiligung“ des Bundesverfassungsgerichts, da mussten wirklich alle „Kräfte“ her). Aber wer hat diese Regeln, die man nicht einmal nachlesen kann, denn aufgestellt? Wir wurden nicht daran beteiligt. Sie etwa? Und „darf“ man wirklich in dieser „Gesellschaft“ keinen sauberen Himmel wollen?