Selbst-bewusst-sein – selbst-bestimmt-sein (was sonst?)

Solange sich derart viele Menschen (noch) über Macht (Macht über andere Menschen) definieren, werden sich die heutigen verquerten Machtverhältnisse auch nur schwerlich politisch ändern bzw. auflösen lassen. Und genau deshalb wurden derartige „Machtprinzipien“ entwickelt. Es geht jenen „Kreisen“ um „Machtsicherung und -zugewinn“, während die Bevölkerungen sich untereinander streiten oder sogar bekriegen sollen. Und an dieser Stelle kann jeder selbst aussteigen aus dieser auch noch medial inszenierten gesellschaftlichen „Jammer-Talfahrt“.

Keineswegs wollten wir mit diesem Bild darauf hinaus, tagein und tagaus autark in der Hängematte zu liegen. Im Gegenteil: Selbst-bewusst-sein – selbst-bestimmt-sein (was sonst?)

—————–

Wenn man sich durch den „politischen und gesellschaftlichen Dschungel“ und eine Vielzahl von „Abwehrriegeln“ bis zu den eigentlichen Machthabern „vorgekämpft“ hat (ähnlich wie Sauberer Himmel das gelingen konnte), wird man auch schnell bemerken, dass da ein Bereich tangiert wird, bei dem man sein Gewissen und seine guten Vorsätze „fallen“ lassen müsste. Auch das ist ein „Machtprinzip“, das vor allem die ehrlichen Menschen abschreckt. Diese Kreise agieren nämlich meist tief unter der „Gürtellinie“. „Bekehren“ kann man diese nicht. Sie sind quasi wie besessen (Theosophie). Auf soziale Beziehungen nehmen diese keine Rücksicht. Im Ernstfall auch auf ihre eigenen Leute nicht. Diesen Kreisen geht es primär um Tarnung. Daher auch dieses konspirative „Logen-Gehabe“, was ein weiteres hinzukommendes „Machtprinzip“ ist. Genauso wie der sog. “ Shitstorm“, der die wenigen trifft, die sich seriös bei wichtigen Themen wie z.B. dem Geoengineering engagieren. „Gute Absichten“ sollen im vielen „Müll“ untergehen. „Trolls“ bzw. „geschulte Psychopathen“ werden zudem gezielt auf einen angesetzt (Aufbau eines sog. „psychopathischen Umfelds“, um Menschen dadurch seelisch „in die Tiefe“ bzw. „in den Abgrund“ zu reißen). Diese Kreise unterhalten deshalb eine ganze Armee von „Trolls“ und „Psychopathen“ (geschulten nnd echten), die den „Shitstorm“ fabrizieren bzw. steuern, um einen samt Thema „schlecht“ ausschauen zu lassen. Dies führt zur „Ausgrenzung“ und „Stigmatisierung“, was ein deutliches Zeichen des heutigen scharfen Totalitarismus ist.

Und somit sieht man auch, dass die heutigen (bzw. ewiggestrigen) Machthaber ihre Macht letztlich nur auf extrem unlautere Weise gegenüber der Bevölkerung sichern können, da diese in numerischer Überzahl ist, und Teile dieser zuweilen „gute Absichten“ hegen. Und diese „müssen“ abgewehrt werden, wofür vor allem auch die vielen Freimaurer zuständig sind, zumal diese als quasi willenlose „Soldaten“ (Befehlsempfänger) an den vielen politischen und gesellschaftlichen Schaltstellen sitzen. Dies ist ein weiteres Zeichen des heutigen Totalitarismus. Und aus diesem sollte man sich zumindest mental befreien: Selbst-bewusst-sein – selbst-bestimmt-sein (was sonst?)

Mit diesen (und den anderen) Zeilen wollen wir somit das „Selbsterlebte“ an andere, die diesen „Dschungel“ noch nicht derart „durchschauen“ konnten, weitergeben (als Infos, „Hilfe“stellung, Warnung etc.). Aber letztlich muss jeder selbst wissen und verantworten, was er denkt und tut.

————

Der in diesem Bild verwendete Slogan „… beständig“ ist übrigens angelehnt an einen „Slogan“ einer der weltweit mitgliederstärksten „Orgnnisationen“, deren „Führung“ wohl beständig darüber „wachen“ dürfte, dass die vielen „Schafe“ an der Basis „beständig schlafen“. Aber dies geschieht (leider) in nahezu allen „Stilrichtungen“. Oder eben streiten …. wie auf dem Bild dargestellt (um damit „beständig wachzurütteln“, wegen des selbst erlebten).

Hat man sich „diese Machtprinzipien“ verinnerlicht, lassen sich dadurch quasi sämtliche „Lager“ und Organisationen etc. leicht „durchschauen“ (weil die „Strickmuster“ dahinter stets ähnlch sind, da diese sich eben aus Sicht der Power „bewähren“; Stichwort: „Psychologie“ der Menschen). Zudem, da man eben dann auch erkennen kann bzw. (leider) muss, dass diese „Lager“ und „Ställe“ nur „zugelassen“ werden, wenn diese – wie auch immer – „hilfreich“ für die ehrenhaften Absichten der heutigen wie ewiggestrigen Machthaber sind. Auch dafür ist Sauberer Himmel ein lebendiger „Beweis“. Nachdem nämlich ersichtlich war, dass es sich nicht „auf die Treppe“ holen ließ, hat man es „klein“ gemacht (übrig blieben dieser Blog und wichtige Lebenserfahrungen).

Ein gutes weiteres Beispiel ist auch die AfD. Diese wurde kurzerhand „erschaffen“, um die sich von anderen Parteien etc. abspaltende „sehr konservative Mitte“ schnell wieder ein- bzw. auffangen zu können (spiegelverkehrt wie damals bei „Der Linken“ im Verhältnis zur SPD), und –  was noch wichtiger war – den sog. „Linken“ wieder ein passendes „Feindbild“ zu bescheren. Denn dieses war verlorengegangen und ein Teil der sog. „Linken“ kam dadurch auf „vernünftige“ Gedanken und Ideen. Und nun sind diese dank der AfD wieder in die ideologische „Steinzeit“ zurückgefallen. Die AfD hat einen riesigen gesellschaftlichen Schaden verursacht (und nichts genutzt). Das war bewusst „inszeniert“ und eine „Steilvorlage“ für die doppelzüngigen „Medien“, die allein auf diesem Konflikt ihre stark bröckelnde Existenzberechtigung wieder „aufrichten“ konnten. Denn die „ideologische Steinzeit“ in Form von unüberwindbaren und emotional total überhitzten „Lagern“ kam in die (Tages)Politik zurück. Das Ergebnis sehen wir heute. Und dies nutzt nur der „Power“. Auch deshalb klären wir auf. Denn wie weit „Verwirrung“ und „Täuschung“ innerhalb der Bevölkerung fortgeschritten sind, dürfe z.B. auch beweisen, dass selbst sog. „Verschwörungstheoretiker“ wegen der AfD wieder an die Wahlurnen „der (sog. verhassten) Power“ geschritten sind. Und vor allem auch aus diesem Grund fehlt „der Power“ jedweder „Respekt“ vor den Menschen, da diese auf fast alles hereinfallen, was ihnen an „Animation“ geboten wird. Und deshalb klären wir auf.

——————–

Fazit: Solange sich viele Menschen über Macht definieren, wird „der Macht“ politisch – und überhaupt – kaum beizukommen sein. Hierzu spiegelbildlich ebenso nicht, solange viele Menschen ihre Existenzberechtigung aus dem Dasein als „Anhängsel“ zu einer „Ideologie“ bzw. zu „Lagern“ und sonstigen „Ställen“ oder „Machtfabriken“ herleiten. Und vor allem deshalb, und weil sie jedem „gut“ tun kann, reiten wir so sehr auf der inneren Selbstbestimmtheit herum: Selbst-bewusst-sein – selbst-bestimmt-sein (was sonst?)

Machtprinzip: „Links“ oder „rechts“

Wie „klein“ die Welt der in der Überschrift angesprochenen „ewiggestrigen Machtprinzipien“ vor allem in Deutschland („links“ oder „rechts“ und sonst praktisch nichts) ist, dürfte auch beweisen, dass die AfD kurz nach ihrer Gründung (scheinheilig, dafür erfolglos) auf Sauberer Himmel zukam, damit dieses ein Exposé zu dem Geoengineering (sog. „Chemtrails“) erstellt. Damit sollten wohl zum einen die Leute im eigenen Lager bei diesem Thema beständig „ruhiggestellt“ werden. Zum anderen sollte es damit gelingen, Sauberer Himmel samt dem die ganze Allgemeinheit berührenden Thema in das gesellschaftlich „abgesonderte“ „AfD-Eck“ abschieben zu können, nachdem auch “linke Kreise“ sich bereits verinnerlicht hatten, dass da am Himmel etwas nicht stimmen kann (damaliges Stichwort der eingeschworenen Medien: Linke verkommen zu „Verschwörungstheoretikern“). Und damit dieses Thema ja nicht „durchschlagend“ in sog. „linke“ Ebenen vordringen kann, wird auch ein „Chemtrail-Lagerist“ eingesetzt, der seine „Anhängsel“ im „stillen Kämmerchen“ ganz gezielt auf „die Juden“ hetzt. Die tatsächlichen „Machtverhältnisse“ werden dabei, um einen (blinden) Antisemitismus schüren zu können, selbstverständlich ausgeblendet. Und exakt dies wiederum war auch der Grund dafür, warum der Initiator von Sauberer Himmel gleich zur Anfangszeit (2011) zur Aufgabe gezwungen bzw. verdrängt werden sollte. Denn dann wäre Sauberer Himmel damals samt dem die gesamte Allgemeinheit berührenden Thema in dieses (kontrollierte) „Psycho-Lager“ abgefallen. Oben bleiben! Denn „Psychos“ gibt es im sog. synthetischen „Meinungskampf“ bereits genug! Schließlich ist es nicht nur „Macht-Ziel“, Menschen zu spalten, sondern auch so viel „Verwirrung“ unter der Bevölkerung zu verursachen, wie es überhaupt möglich ist (ein weiteres „Machtprinzip“).

Machtprinzip: Nur „mit uns“ und nicht „ohne uns“

Eines der wichtigsten „Machtprinzipien“ ist daher, dass man alles, was „der Power“ als unkontrollierter „Querläufer“ gefährlich werden könnte, „übernimmt“ und/oder mit einem schlechten bzw. die Gesellschaft spaltenden Image „ausstattet“. Dass man dabei auch selbst in einige der reichlich aufgestellten „Fettnäpfchen“ tappt (z..B. Interview mit „Theosophen-Kopp“ wegen sog. Abschiebens“ nach „Rechts“) ist logisch, solange man sich „diese Machtprinzipien“ noch nicht ausreichend verinnerlicht hat. Daher meinen wir auch, dass diese „Aufklärung“ hier für viele Menschen, die sich selbst engagieren, eine kleine „Hilfestellung“ sein könnte.

Um die auf diesem Blog geschilderten allgegenwärtigen „Machtprinzipien“ und vor allem auch die „Macht der Logen“ zu vertuschen, erschienen unzählige Bücher auf dem Markt: Stichwörter: „Klientelismus“ (die uneingeschränkte „Logen-Macht“ ist weit mehr), „Diktatur der Dummen“ (hinter machtgeilen und „auf die Treppe“ geholten „Dummen“ verstecken sich tatsächlich noch machtgierigere und wesentlich intelligentere Kreise), „Durchgeknallte Manager“ (die tatsächlich nur hörige „Logen-Soldaten“ sind), „Bilderberger“ (also nur ein Funktionärs-Kaffeekränzchen), „Freimaurerei als Mythos“ (statt knallharter Regierungs- und Oppositionspraxis bzw. -realität) etc.

– Ehrlichkeit, gleich diese „Illusionen“ (=Stoff für „Animationenjeder Art) „raubt“, „darf“ ebenso „unterstützt“ werden –