Man müsse in den Dschungel ziehen, wenn man sich nicht in die Freimaurerei einreihen möchte. So lautete die Botschaft an den Initiator von Sauberer Himmel. Und in der Tat hat die darauffolgende Praxis bis einschließlich heute deutlich gezeigt, dass dies tatsächlich stimmt. Neben der Freimaurerei existiert kein davon befreiter Raum innerhalb der Gesellschaft. Und damit diese allumfassende Herrschaft nicht auffliegt, wurden über die verschiedenen Epochen hinweg jeweils eine Reihe von künstlichen Feindbildern und sich streitenden Lagern geschaffen. Und so blieb die höhere Freimaurerei in ihrer Eigenschaft als wahrer Unruhestifter bis heute nahezu unerkannt. Die sog. „Apokalypse“ ist deren Ziel. Auf dieser reiten „die Medien“ auch ständig herum. Der Zerfall der heutigen (eher vordergründigen) Weltordnung wirkt inszeniert und ist inzwischen für jeden sichtbar. Basketball-Fans haben dies im Zuge der noch anhaltenden WM erkannt: Die USA seien nicht nur beim Basketball nicht mehr die Nr. 1 in dieser Welt, lautete der youtube-Kommentar eines Basketball-Fans zum schlechten Abschneiden der doch recht zahnlosen „NBA-Garnitur“ sinngemäß. Über das, was „danach“ geschehen soll, wird jedoch großes Stillschweigen bewahrt. Europa in Zukunft eine „Festung“, wie es SPIEGEL ONLINE seit geraumer Zeit voraussieht? Dies könnte durchaus das Ziel sein, wenn man vor den Begriff „Festung“ noch das Wort „feudal“ setzen würde.

Aber eines dürfte ziemlich sicher sein. Der überwiegende Teil der Bevölkerung wird bis „zuletzt“ die wahren Ursachen dieser gegenwärtigen Zuspitzung nicht erkennen. Nicht ganz umsonst sprach SPIEGEL ONLINE jüngst von sog. „drei Menschheitsfallen“. Dies in Bezug auf das sog. „Klima“. Darüber hinaus sollte dieser Begriff – wie die Zahl „3“ es bereits andeutet – jedoch auch symbolisch betrachtet werden. Dazu die recht aktuelle Titel-Frage des SPIEGEL „Sind wir noch zu retten?“. Mit anderen Worten soll dies heißen: Hat die sog. „Menschheitsfalle“ bereits zugeschnappt? Und dabei muss „die Menschheit“ noch gedemütigt werden, indem diese als unfähig deklariert wird, während über die realen Ursachenzusammenhänge der heutigen Probleme massiv getäuscht wird (vgl. z.B. Problematik „Klima und Polsprung“). Die wahren Ursachen der heutigen Talfahrt der Menschheit werden letztlich nur auf symbolische Weise erwähnt, so dass dies kaum ein Mensch bewusst wahrnimmt.

———–

Dem nach wie vor topaktuellen Beitrag „Polsprung und Krieg: „Seien wir doch ehrlich…“ und rufen den „Notfall“ aus! S.O.S“ sollte noch „Europa gegen Russland: Besteht Kriegsgefahr?“ auf stadt-wien.at (2019) hinzugefügt werden, was verdeutlichen könnte, wie erheblich die Kriegsgefahr in Europa ist. Davon wäre nicht nur Wien betroffen. Aber auch der sich ausbreitende sog. „Flächenbrand“ in der arabischen Welt durch mysteriöse Angriffe auf Ölanlagen könnte sich auf Europa erstrecken. Dass bereits relativ kleine Ereignisse große Kriege auslösen können, wurde bereits unter „Forscher sind sich sicher: Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau beschrieben, da dort nicht nur zu den Umwelt-, sondern auch zu den Kriegsgefahren Stellung genommen wurde. Vgl. zudem Spiel das Drehbuch … damals wie heute! und SPIEGEL ONLINE ruft zum Kampf auf! Wie denn das? und Iran-Krise als Mittel zum Zweck? und The Oligarchy – Verstehen Sie noch, worum es geht?

————

Und wie stupide ist das? Kriminalisierung als vorletztes Mittel „der Logen“? Was geschieht da gerade in Frankreich? Aber wer Tempelritter persönlich kennt, weiß, dass diese kein Interesse an Deeskalationen haben (siehe hierzu oben im Allgemeinen). Stattdessen treiben diese es „auf die Palme“ und schüren Konflikte, Streit und Krieg, wo es nur geht, was auf den Geisteszustand dieser Damen und Herren schließen lässt. Sie schätzen es, Menschen in Fallen inkl. Abhängigkeiten zu treiben. Und wehe, wenn es einem gelingt, aus einer Falle zu entkommen. Rache und Vergeltung sind dann primäres Ziel. Auch für diese primitiven Tugenden steht die höhere Freimaurerei. Und auch dies lässt auf den Geisteszustand dieser Damen und Herren schließen. Und auch ein Blick in diese Welt kann hierzu als Spiegel dienen.

Die Freimaurerei kann aber nicht nur als „Falle“ für die übrige Menschheit betrachtet werden. Diese ist auch eine Falle für deren Mitglieder selbst. Wer seine Seele an die Freimaurerei verkauft, um dort aufzusteigen, muss sein Herz aufgeben. Und damit beginnt ein seelischer „Verwesungsprozess“. Und so haben diese Tempelritter nur sehr wenig von Grund auf zu lachen in ihrem irdischen Dasein. Und jenen Frust wünschen diese auch anderen. Wie erzeugt man eine frustrierte Gesellschaft. Auch dies zeichnet die Templer aus.

Und exakt diese Templer wollen auf der Erde den sog. „Garten Eden“ errichten. Auf zuvor verbrannter Erde. Dieses Prinzip entspricht dem  sog. „Lebensbaum“ auf nackter Erde. Dieser „Baum“ hat als Symbol Eingang in viele (sog. „nachhaltige“) Bereiche gefunden. Dank der Anthroposophie, die lediglich nur ein Ableger der templerischen Theosophie ist. Der aus der Asche neugeborene „Phönix“ sozusagen. „Phönix“ daher auch der Name eines Ladengeschäfts der hochgestellten Rosenkreuzer. Der Totenkopf der Freimaurerei, mit dem sogar Zeitungen gefüllt werden, symbolisiert ähnliches. Um etwas „Neues“ zu erreichen, müsste „das Alte“ zerstört werden. Dass dabei Menschen, Tiere und Umwelt zu Schaden kommen könnten, spielt für diese menschenverachtenden Kreise keine Rolle. Und eines dürfte feststehen. Solange jene Gestalten über die Menschheit wachen und richten, wird sich diese geistig nicht weiterentwickeln können, so wie es bereits seit Jahrhunderten der Fall ist.

Es erscheint nicht vermessen zu behaupten, dass sich dieser Prozess ganz im Sinne der Meister zu vollziehen scheint. Es gibt in allen religiösen Überlieferungen nur einen Kern, eine spirituelle Essenz, deren Verkörperung die großen Eingeweihten und Erleuchteten sind, die über der Erde wachen.“ (Peter Michel: „Charles W. Leadbeater – Mit den Augen des Geistes – Die Biographie eines großen Eingeweihten“, Aquamarin Verlag, 1. Auflage, 1998)

Die Führung der Templer bezeichnet sich somit als „Meister“ und als „erleuchtet“. Dabei kommt es jedoch darauf an, welches Licht mit dieser sog. „Erleuchtung“ gemeint ist (Population!? Wem dient?).

 
Dass die heutigen Entwicklungen in dieser Welt (samt der gegenwärtigen Machtverschiebungen) in den Postings auf diesem Blog seit langer Zeit konkret beschrieben wurden, dürfte aufzeigen, wie sehr sich Sauberer Himmel an der Realität orientiert. Und dazu muss man die Gesinnung der Templer sowie deren Absichten kennen.

 
Für den Einzelnen gilt daher wohl mehr denn je: