Vielen Dank an eine gewisse Richtung für das ausgiebige Feedback. Man ist jedoch kein „protestantischer Ketzer“, da man keiner Religion angehört. Man ist so früh, wie es gesetzlich möglich war, aus der Kirche ausgetreten. Zur Firmung ist man als Kind eigenmächtig nicht erschienen, obwohl diese vorbereitet war. Man ist stattdessen ohne Vormund. Das heißt selbstständig und selbstbestimmt. Eigen-frei sozusagen, auch wenn dies einigen nicht passt. Und Ketzer ist man für diese Kreise allemal. Steht der Scheiterhaufen schon? Zudem wurde der Protestantismus längst vom Thron des Papsttum einverleibt. Stichwort Ignatius vom „alt-hochgepriesenen“ und „über-hochwürdigen“ schrägen Adel. Und das übrige veröffentlicht man besser nicht. Es bestätigt bedauerlicherweise das, was hier bisher geschrieben wurde. Und noch schlimmer. Wie „gesund“, dass die Basis der Freimaurer nicht weiß, wem sie angehört, sonst träfe diese nämlich ein Schock. So einfach lässt sich das Feedback zusammenfassen 🙂 .

Update: Nur eine Stelle noch zum besseren Verständnis. Das nachfolgende Bild, das man erneut erhielt, wurde hier bereits gepostet. Es enthält die versuchte Erpressung, einen Rechtsanwalt als sog. „Organ der Rechtspflege“ über langjährige Drohungen und Schikanen (bis zum Existenzverlust) zur Mitgliedschaft in einer Loge zu zwingen. Ein Schicksal, das schwer wiegt, einen jedoch befreit hat von den vielen Lügen dieser (gesteuerten) Gesellschaft:

ALSO WENN DU GLAUBST,
DASS DU DEIN LEBEN IM GRIFF HAST,
DANN SAG ICH ZU DIR.
GEHE ZUM TEUFEL, DENN DER TEUFER SPIELT..!

Ein Fall für die Bundesanwaltschaft. Aber was dann?
Auch dass dies hier heute bzw. gestern veröffentlicht wird bzw. wurde, hat ein Logen-Mensch alleine zu verantworten. Denn man schrieb ihm, dass man kein einziges Mail mehr von ihm erhalten möchte, ansonsten Anzeige. Eine Minute später kam diese Antwort mit einer Mail:
Was können sie schon dagegen machen…
Sie sind doch schon so gut wie verflucht..
Zeigen sie mich doch an Feigling
Zzzz
Null Respekt, null Anstand, bis es komplett eskalieren wird.
Bereits seit vielen Jahren hält das an, und obwohl man ständig persönlich angegriffen wird, von körperlichen
Angriffen und Drohungen (teils mit Waffen), Sabotage des Besitzes und Eigentums, Rufmord, Gruppen-Stalking,
Verletzung der Intimssphäre, illegale Überwachnung nach Belieben, Datenklau, sogar vorübergehende
Kriminalisierung, bis hin zum abgenötigten Existenzverlust, hat man diese Leute bisher persönlich verschont.
Friedensnobelpreis?

 
Wahrheiten können zunächst bitter sein, deren Kenntnis sollte jedoch befreien.


 Erst einmal tief und entspannt durchatmen, da „die Logen“ so sind, und es noch anderes gibt. 🙂 
 

Letztendlich geht es um Beugung, da eine Zusammenkunft durch Ekel und nicht durch Respekt oder gar Liebe erzeugt werden soll. Den Charakter eines Menschen brechen, um ihn bedingungslos gehorsam zu machen. Das mag mit vielen Menschen gelingen,, vor allem, wenn dies bereits in der frühen Kindheit geschieht. Dieses Prinzip haben die aristokratischen Jesuiten verfeinert. Einmal Jesuit, immer Jesuit, heißt es in deren Reihen. Allerdings gibt es wohl auch Menschen, die sich nicht beugen lassen, egal was geschieht. Echte Mauerblümchen sozusagen 🙂 . Das erfüllenste ist wohl, mit sich selbst genügsam zu sein, sich nicht mit anderen zu vergleichen oder nach Abhängigkeiten von anderen zu streben oder sein Gemüt davon abhängig zu machen. Ebensowenig von äußeren Reichtümern, die ohnehin rasch verblassen oder langweilig werden. Selbst lieber tanzen gehen durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das? (dieser „Director’s Happy-Sense“ ist stetig undogmatisch „eigen-frei“-dynamo-organisch ohne stupides Zertifikat hiebfest unkontrolliert über die Erstveröffentlichung hinausgewachsen) Lesedauer: überschnittlich nicht ermittelbar oder die Tierwelt beobachten Dohlen – gelebte Soziologie (kleine Reise durch die Welt der Tiere). Tipp: Nicht immer nur reden. Fast überall wird unaufhörlich geredet. In Frankreich noch mehr als in Deutschland. Und wenn jemand mal kurz allein dasitzt, da der andere aufs Klo geht, muss sofort zum Display gegriffen werden. Man selbst mochte das Tauchen und mag das Tanzen, da man dabei mit Menschen zu tun hat, ohne zu reden. Dohlen schnattern auch nicht den ganzen Tag. 🙂 Worte durch Blicke ist auch Kommunikation.

Worte (reden) können Menschen oft trennen (Differenzen). Schweigen kann verbinden (Einklang).

————————

Zurück zu „den Logen“ (= menschliche Auswüchse)

Wenn sich dadurch ein Logen-Mitglied, das in der LogenHierarchie (s.u.)

nichts zu melden hat, beleidigt fühlt, darf dieses jederzeit eigen-frei aus seiner Loge austreten.

Diese sog. „Zersetzungsprogramme“,

(Zitat: „ABER SIE HABEN JA MIT ZEIT SPAß DARANN GEFUNDEN AN DIESER ZERSETZUNG)
mit denen Menschen entweder gefügig gemacht oder ausgeschaltet werden sollen
(z.B. Psychatrie wegen „Wahnvorstellungen“ attestiert durch listige Psychater; vgl. diesen Beitrag),
sind extrem einstudiert, so dass man gewiss nicht das erste „Opfer“ ist (vgl. Beiträge).
Sogar große Dienstleister beteiligen sich dabei mit dafür professionellen Abteilungen.
Immerhin wurde man zuvor vor dieser Sabotage des Anwaltsberufes durch Monopolisten „gewarnt“. 🙂 
(Zitat: „Wenn Sie natürlich irgendwo auf einer Liste stehen, dann werden Sie das merken. Dann fängt plötzlich die xxxxxxxx ohne jeden Grund an, Ihnen die Worte im Mund rumzudrehen und Sie stehen plötzlich wochenlang in der Kanzlei ohne Anschluss da (nur als Beispiel). (…) Ich nehme mal ein aggressives Beispiel: Reifen am Auto zerscheiden. So. Und jetzt? Beweisen kann man nichts, die Vorfälle häufen sich. Just in diesem Moment treffen noch andere Hiobsbotschaften ein.“).
Dieses Bild bezieht sich auf die äußere Freiheit. Da die innere Freiheit auch unabhängig von äußeren Umständen erlangt werden kann.

Das ist die Autoscheibe. Reifen und Fensterscheiben auch. Der Reifen einen Tag vor dem Geburtstag. Die Autoscheibe einen Tag nach dem Geburtstag. Alle Logen-Menschen – ohne Ausnahme – bitte schämen. Das fällt auf alle Logen zurück. Willkommen in der sog. freiheitlichen Bundesrepublik Deutschland und Europäischen Union. Dabei ist es so, dass Auslandsaufenthalte in der EU zur Konflikvermeidung keine Besserung brachten. Die Logen herrschen ohne Grenzen. Und mögen sich Logen-Menschen noch so bloßstellen dabei, indem ihre Masken fallen, und diese sich total lächerlich machen, müssen diese Befehlen aus Deutschland gehorchen und diese ungefragt, da kein Gewissen, umsetzen. Und andersherum vermutlich auch. Aber die meisten Menschen haben noch nicht begriffen, dass Grenzen und Blöcke nur Funktionen haben. Genauso wie Staaten, deren Abteilungen, Gemeinden oder Organsationen (Struktur). Und dieses nicht vorhandene Wissen führt zu Kriegen, die stets auf Kösten der Bevölkerungen gehen. Davon profitieren tun andere.

Man hat keinen Spaß (s.o.) an dieser Zersetzung, die bis einschließlich heute anhält, da dies auch eine Menge Geld und Ärger kostet, jedoch ist man mental stärker als diese verklemmten Logen-Menschen, die ihre triste Daseinsberechtigung aus der Abhängigkeit von einer Loge beziehen. Ähnlich wie ein Schüler, der sich sein Leben lang nicht von seinem strikten Lehrer lösen kann. Dazu, was wohl charakterlich, körperlich und durch Prägung als verwegener Kindheitssportler bedingt ist, keine Angst vor Menschen und deren Drohungen oder Gewaltausbrüchen (vgl. diesen Beitrag). Nur anfangs a bisserl vor dem Weißen Hai und Bullenhai 🙂 (vgl. Beiträge). Und das nur beim Schnorcheln, also nicht beim Tauchen. Zudem gewann man dadurch das Gefühl, niemandem mehr etwas schuldig zu sein. Denn man wurde derart zu Unrecht abgestraft, dass dies zu einer inneren Freiheit führt. Die Logen haben somit genau das Gegenteil von dem bewirkt, was diese mit einem vorhatten. Diese sind jedoch charakterlich nicht fähig, eigene Fehler einzugestehen (s.o. die Zitate). Und man selbst haderte oft in relativ einfachen Situationen, jedoch nicht bei Extremen. Die Anfangszeit war allerdings schwierig, da einem die gesamte eigene Welt weggeplatzt war, noch Emotionen im Spiel waren und man erkennen musste, dass man so ziemlich der einzige war, der sich stetig und vollumfänglich für Gerechtigkeit, Freiheit und Wahrheit engagierte, ohne in einer Loge zu sein (Zitat Logen-Mensch: Der Schein trügt, die Illusion ist perfekt“). Zudem konnte man zunächst kaum fassen, dass es derart gewissenlose und unehrliche Charaktere überhaupt geben kann (s.u. zum sog. gesunden Menschenverstand).

Anm.: Da man es gewagt hatte, die zweite Sachbeschädigung am Auto (Scheibe; siehe Bild) anzuzeigen, wurde man umgehend durch falsche Verdächtigungen vorübergehend kriminalisiert. Das ist mit Sicherheit ein allg. Logen-Prinzip, um von den eigenen Straftaten abzulenken und unbescholtene Bürger schmutzigst hinzustellen. So schmutzig, wie diese Leute sind.

Als der Konflikt mit den Logen damals entbrach, tauchten hin und wieder Logen-Menschen auf, die einen etwas vernünftigeren Eindruck hinterließen. Die einen beschwichtigten, da der eigene Gerechtigkeitssinn derart verletzt war, dass man kurz davor war, diese Leute persönlich zur Verantwortung zu ziehen. Das gab etwas Hoffnung. Aber letztendlich waren diese ebenso nicht ehrlich. Sie gaben Macht bzw. Einfluss vor, was sie gar nicht besaßen. Und es stellte sich heraus, dass es dabei geblieben war. Also, dass offenbar der fanatischte Teil der Logen es auf einen abgesehen hat. Und letztendlich wollten diese vor allem ihre eigenen Leute schützen und einen vielleicht selbst auch vor einem „Selbstmord“ bewahren, also wenn man es mit diesen Leuten persönlich aufgenommen hätte. Diese fühlen sich unantastbar (siehe Zitat oben), und wenn man diesen zu Nahe kommt, auch mit Erkenntnissen über diese selbst, dann könnte das Leben für einen schnell enden.

Daran sieht man, wie es in nahezu allen Bereichen ist. Die Menschen, die noch Gewissen besitzen, stehen unten an oder verduften. Während diejenigen, die kein Gewissen haben bzw. fanatisch sind, die Führungen bilden. Auch da diese alles vegrämen und nichts neben sich dulden. Je gewissenloser man ist, desto höher kann man aufsteigen. Und daher geht es in dieser Welt so drastisch zu.

Ein alter Franzose erkannte all dies. Indem er sagte, Macron wolle die Monarchie etablieren und der fanatischste Teil des Adels sei in Deutschland zuhause (Stichwörter Illuminati Bayern 1776″, „Reichchors“, „Auslöschung der Münchner Räterepublik“, „Nazis“, „Thule-Gesellschaft“ etc.). Und da der deutsche Adel das „Nazi-Regime“ an die Macht brachte, musste dieser – im Gegensatz zu anderen Nationen – dort besonders stark in den Hintergrund treten nach dem Zweiten Weltkrieg, was jedoch nichts an dessen Machtstellung änderte. Und dies vor allem wegen der Freimaurerei.

Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens

Unter diesem Link werden die heutigen Machtstrukturen näher erläutert. Auch das Papsttum als Vertreter der ältesten Monarchien. Und so sieht man heute überdeutlich, wie die USA unter Trump von „den Medien“ nur noch verächtlich gemacht werden, da deren Rolle als „Weltpolizei“ langsam ausläuft. Der Kern des Adels in Europa möchte offenbar aus seiner listig-fies vorgeplänkelten Versenkung langsam wieder an die Oberfläche gelangen als sichtbares Zentrum der weltlich-religiösen Macht. Das hat mit Epochen zu tun, die jedoch miteinander verknüpft sind.

Daher gewiss kein Zufall, wie der katholische „Maria“-Adel plötzlich in Szene gesetzt wird, wie z.B. beim Adelsblatt SPIEGEL ON LINE (siehe auch noch unten): Der Adel – Zum Herrschen geboren? Warum viele Familien immer noch so mächtig sind. Und überhaupt kann bei SPIEGEL ON LINE der Kaiseradel gegen die Politik nur gewinnen: Die Bundesregierung und das Hohenzollern-Dilemma

——————

Update vom 10.12.2019: Ist das die aktuelle Reaktion von SPIEGEL ON ADEL-LINE auf diesen erhellenden Beitrag? Ende des Adels in Deutschland. Wie sich das plötzlich widerspricht zu den vorherigen Beiträgen auf SPIEGEL ON LINE (siehe oben und unten). Und so soll die Bevölkerung von der adeligen Wahrheit nichts wissen. Dabei kann SPIEGEL ONLINE zu keiner Zeit mit Anstand und Respekt schreiben, dass jemand verstorben ist. Sondern nur, dass jemand „tot“ ist („XY ist tot“; z.B. heute hier; oder vergangen hier oder hier oder hier etc.). Und exakt dies ist die herrschende Theosophie, die hinter dem religiösen „Maria“-Adel steckt und hinter SPIEGEL ON LINE (Verherrlichung des Todes – Leben nichts wert). Denken wir dabei auch an den symbolischen Totenkopf der Freimaurerei, der von dieser sogar stolz in Tageszeitungen präsentiert wird.

——————

Ob man selbst aristokratischer Herkunft ist, könnte nach den dummen Anspielungen dieser Leute und den darauffolgenden eigenen Recherchen möglich sein, lässt sich jedoch nicht sicher beweisen. Diese Leute kennen jedoch die entsprechenden Genealogien und wissen daher auch über die versprengten Teile. Da man selbst sog. „gutbürgerlich“ aufgewachsen ist und keinesfalls aristokratisch. Jedenfalls darf man sich nicht davon täuschen lassen, indem man meint, dass all diese Teile „von“ oder „zu“ in ihrem Namen tragen. Allein schon wegen der Einheiratungen. Daher hatte man ja die Herkunft seines damaligen Beziehungsumfeldes zunächst nicht bemerkt. In Frankreich hatte man eine gebürtige Hamburgerin getroffen, deren Mutter einen adligen Namenszusatz trägt, deren Vater jedoch „nur“ Freimaurer ist. Diese war ihrer in der französischen Karibik lebenden Familie ausgebüchst und lebt mit einem Bretonen, der Surfer ist, zurückgezogen und recht bescheiden auf einem Aussiedlerhof mit Permakultur und viel Natur außen herum. Durch die Verluste von Männern in Kriegen gab es zudem Adoptionen in den einen oder anderen Adelsgeschlechtern, wenn Töchter als Vollerben bzw. Nachfolger für Firmen, Gutshöfe und sonstige Vermögenswerte nicht vorgesehen waren. Daher ist es ohne die jeweiligen Genealogien kaum möglich, bei diesen Familien einen ausreichenden Überblick zu gewinnen. An Aussagen dieser Leute, wie z.B. „Du gibst Dich also lieber mit dem Plebs ab“, lässt sich erahnen, wie „volksfreundlich“ diese eingestellt sind. Und jener Kommentar fiel, nachdem man in Stromberg dem sog. Plebs bei Aufräumarbeiten nach einer Flutwelle half.
 
Nach aktueller Aussage der deutschen Freimaurerei gibt es allein in Deutschland 500 Freimaurer-Logen. Und das sind nur die offiziellen, da es ja noch ganz andere Logen gibt. Kann sich nun jeder das Ausmaß dieser Logen-Herrschaft, die sich auf alle Bereiche erstreckt, vorstellen? Diese vielen Logen werden nach Distrikten unterteilt, die jeweils einen „Vorsteher“ haben, so dass diese vielen Fäden in den Händen ganz weniger herrschsüchtiger Aristokraten (Adel) sich befinden (sog. Oberlogen). Und dann schreibt SPIEGEL ON LINE noch ganz dreist, dass der Adel „gerne unter sich“ bliebe. Dieser eigensüchtige und selbstverliebte Adel möge seine Herrschaft eingestehen, oder sich in seine klammrigen Verliese verkriechen.

Die Freimaurerei behauptet wörtlich, Menschen „besser“ zu machen.

Sie behauptet wörtlich, „in der Mitte der Gesellschaft angekommen“

zu sein: Und seit langem ging es der Gesellschaft nicht mehr so

schlecht wie heute. Und daran kann jeder selbst ablesen,

welche schräge und bekannte Ideologie diese Gruppe

aus willenlosen Soldaten anführt (vgl. Beiträge).

 

 


Das ist das einzige, was man für diese Leute und deren Führer tun kann.

Das mühselige, nach dem 2. Weltkrieg eingefädelte Verwirrspiel hat

ein Ende. Jetzt wissen alle Bescheid, die Sauberer Himmel lesen.

Und selbst Ignatius würde im Grab schockgefrieren, wenn er

 wüßte, wie tief das Niveau in seinen engsten Kreisen

gefallen ist. Daher benötigen diese Frontpersonen.

Da diese sich nicht blicken lassen können. Man

selbst ist gewiss nicht der erste außerhalb dieser,

die das herausgefunden hatten. Denn das kann

unglücklich machen. Wie z.B. John Lennon:

„Unsere Gesellschaft wird von Verrückten

geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube,

wir werden von Wahnsinnigen gelenkt,

zu einem wahnsinnigen Ende, und ich

glaube, ich werde als Wahnsinniger

eingesperrt, weil ich das sage.

Das ist das wahnsinnige daran.“ 

Daher auf Ruhm verzichten,

und mit eigenfrei mental

sich befreien (vgl. Beiträge)


Immerhin sind die Memoiren bereits verfasst (vgl. letzte Beiträge).
Und wenn der „Cleaner“ doch noch vorbeikäme, und sich nicht
zuvor am Fußabstreifer die Beine bricht, ein Beweis mehr,
dass jene übelst hilflos und gar völlig verzweifelt wären.
Und kein Ignatius, sondern verweichlichte Memmen.

 

 
Dies ist nicht gegen die Basis der Freimaurer gerichtet.
Denn diese können dies nicht wissen. Deshalb
die strikte Abstufung in Graden.

 
 


 
PS: Bitte nicht mit einem Bürgerkrieg beginnen, denn dieser wäre das Sprungbrett für diese Kreise.
Polizei und Bundeswehr können längst durch getarnte Gruppierungen ersetzt werden.
Deshalb wird auf diesen so herumgehackt von „den Medien“. 🙂 
Ebenso Umweltverwerfungen könnten diesen dienen.
Daher diese beiden Themen auf diesem Blog. 🙂

Alles andere ist Ablenkung.
Auch von eigenfrei.

Danke für Ihr geschätztes Interesse
Um Wiederholungen zu vermeiden,
können Sie hier gerne stöbern

Man war viel von diesen gewohnt. Aber das Feedback (s.o.) hat
eine Form Schock ausgelöst, von dem man sich erholen muss.
Einen Schock, wie unumkehrbar hochfanatisch diese sind.
Einen Schock, wie unschlagbar grob vulgär diese sind.
Daher die vielen „künstlichen Feindbilder“ fürs Volk.
Um von sich selbst und deren Wahn abzulenken.
Einen Schock ohne Angst. Da befreit.
Versuchen Sie das selbst bitte auch.
Tipp: Von allen Darstellern lösen.

An den Ergänzungen lässt sich vielleicht sehen, dass der Humor zurückkommt und der „Schock“ (s.o.) gewichen ist. Denn die Existenz dieser Leute ist real, gleichwohl diese irreal anmutet mit einem gesunden Menschenverstand.

Freimaurer und Rosenkreuzer

„Die Medien“: Russland und China sind die Bösen —- Und „die Logen“ gibt es nicht! Mit „eigen-frei“ neben diesen stehen (am Ende mit wenigen Tipps zum Zunehmen / Oder mag etwa jemand listig ab-nehmen? Wie die „Wahrheits“witzbewegung?)

Ewig „Uneigen-unfreies“ Leben als Erwachsener? Eiserne, fromm-verkirchlichte „Bildungs“schläuche oder „eigen-frei“? Auch über Spezies wie aus diametral unterschiedlichen Werte-Welten wie z.B. echte und unechte Haie (Wert sein!)

durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das? (dieser „Director’s Happy-Sense“ ist stetig undogmatisch „eigen-frei“-dynamo-organisch ohne stupides Zertifikat hiebfest unkontrolliert über die Erstveröffentlichung hinausgewachsen) Lesedauer: überschnittlich nicht ermittelbar

Die offiziellen Stellen der Freimaurerei wurden längst angeschrieben mit der Bitte, zu schlichten. Immerhin antworteten diese damals. Sie seien zur Neutralität verpflichtet (dies wohl nur offiziell, wie die Realität zeigt), was aufzeigt, welche Macht die Rosenkreuzer haben, mit denen man – ohne es zu wissen – privat und beruflich zu tun hatte, und sich nach Kenntiserlangung von diesen getrennt hatte, was diese einem nicht „verzeihen“ können. Man selbst ist auch nur ein Mensch, der Fehler macht oder sicher mal ungerecht war in Situationen, was man dann hinterher meist wieder bereut hatte. Aber man könnte niemals über einen langen Zeitraum seine Herkunft verschleiern oder so unehrlich sein. Wie soll das passen? Das Gewissen passt nicht zusammen. Es ist eine Gewissensfrage. Dabei muss jeder Mensch selbst entscheiden können, mit welchen Menschen er sein Leben verbringen möchte. Außerdem ist man gerne allein mit seinem Tun und muss nicht ständig Menschen um sich haben, wo es um Hierarchien, Gehorsam, Befehle und äußerlichen Schein geht. Man ist kein Machtmensch. Schließlich war man als Anwalt „gegen“ die Macht angetreten und nicht, um diese zu stützen zum Nachteil von arglosen Menschen. Dazu hatte man einen unkonventionellen Weg eingeschlagen und auf viel Geld verzichtet. Um sich dies alles nehmen zu lassen von Menschen, die nicht ehrlich waren?

Letztlich hatte man eine relativ lange Zeit mit Logen-Menschen oder deren Funktionalisten verbracht, bis einige etwas verdächtig wurden. Auch da deren Engagement nicht vom Herzen kommt, sondern eher wie eine Pflichterfüllung wirkt, so dass man mit der Zeit etwas stutzig wurde. Man wurde jedoch nie in eine Loge eingeladen oder gar eingeweiht. Die Einladung erfolgte erst nach Kenntniserlangung und Eskalation. Bestimmt auch als Maulkorb. Denn als Freimaurer muss man nach außen über solche Dinge schweigen. Und diese Einladung erfolgte wohl deshalb nicht, da man dort offenbar wusste, dass man reißausnehmen wird, wenn man dies erfährt, wozu es dennoch nach der Kenntniserlangung  gekommen ist.

Letztlich war man ein Revoluzzer, da man das heutige System bereits als kleines Kind komplett ablehnte (vgl. letzte Beiträge). Und nun weiß man, was man sich als Jugendlicher noch fragte. Nämlich warum sich diese nahezu ausnahmslos in den Netzwerken der Power verfangen, selbst ein Che Guevara als Agent, und die Seiten wechseln. Es bleibt einem in der Praxis nichts anderes übrig. Ansonsten Existenzverlust oder noch schlimmer, wie der eigene Fall es zeigt. Und selbst, wenn man bei der Power landet und nicht in deren Sinne funktioniert, droht einem dasselbe oder ein noch schlimmeres Schicksal, indem man dann gegen den sog. Ehrencodex verstößt. Und nun wird sicher auch verständlich, warum es so wenig Abweichler gibt. Diese wären quasi „lebensmüde“. Deshalb wurde an Kennedy, und anderen Politikern, ein Example statuiert, um weitere „Querköpfe“ davon abzuhalten. Allerdings gibt es immer noch Menschen, die an die Politik glauben. Und das sind – bis einschließlich heute – nicht wenige 🙂 .

Für einen selbst war der Erkenntnisweg jedoch ebenso ein langer Prozess gewesen. Als man damals bei Maischberger auftrat, was einer spontanen Empfehlung der ehemaligen Schauspielerin Barbara Rütting zu verdanken war (da der sog. „Nichtwähler“ in dieser Runde kurzfristig abgesagt hatte), wusste man auch noch nichts von diesen herrschenden „Logen-Strukturen“, obgleich man damals der Politik längst als sog. „Nichtwähler“ den Rücken gekehrt hatte. Daran sieht man, wie effektiv diese Machtstrukturen verborgen sind.  Da diejenigen, die das herausfinden müssten, wie z.B. die sog. „Wahrheits“witzbewegung, absichtlich davon ablenken und alles auf Funktionalitäten schieben wie ausländische Geheimdienste oder Bilderberger, Club of Rome etc. Oder gar auf sog. jüdische Familien, um den Antisemitismus zu erwecken und arglose Wahrheitssuchende damit an den Rand der Gesellschaft oder sogar in den Wahnsinn zu drängen. Da auch diese sog. „Bewegung“ nur Teil der Struktur ist, um die wahren Machtverhältnisse und -strukturen, vor allem die in Deutschland, zu vertuschen. Und so hat man selbst Verständnis mit jedem, der dies bisher noch nicht durchblickt hat. Man selbst hatte dies wohl nur so klar durchschauen können, indem man davon betroffen war und Erfahrungen mit diesen Leuten, die teils extrem getarnt sind, sammelte. Erfahrungen, die hier abstrakt wiedergegeben werden. Abstrakt bedeutet, ohne Logen-Menschen dabei bloßzustellen, zumal auch diese nur Zahnräder in einer riesigen Machtstruktur sind, die von relativ wenigen Häuptlingen fanatisch (s.o.) angeführt wird.

Es erscheint nicht vermessen zu behaupten, dass sich dieser Prozess ganz im Sinne der Meister zu vollziehen scheint. Es gibt in allen religiösen Überlieferungen nur einen Kern, eine spirituelle Essenz, deren Verkörperung die großen Eingeweihten und Erleuchteten sind, die über der Erde wachen.“ (Peter Michel: „Charles W. Leadbeater – Mit den Augen des Geistes – Die Biographie eines großen Eingeweihten“, Aquamarin Verlag, 1. Auflage, 1998).

Erleuchtet mit wessen Geist? Lassen wir das besser an dieser Stelle. Charles W. Leadbeater jedenfalls wird hochgeehrt in diesen Kreisen als Verschmelzer („spirituelle Essenz“) von Weltreligionen, Weltanschauungen (insbesondere Buddhismus) und Spiritualität. Wollen wir in „die Zukunft“ schauen? Mit Maya-Sonnenschutz und römischen Superbrei zurück zu den flammenden Göttern des Olymp? Antikes „verhüllt“ bis in die Neuzeit? zeigt diese Zusammenhänge zwischen Religionen, Spiritualität und Politik, die letztlich einem sog. „antiken Vermächtnis“ geschuldet seien, etwas auf.

Letztlich ist es so, dass sich diese Kreise seit Jahrhunderten getrieben sehen, ein „Werk“ auf Erden zu vollbringen. Und jeder, der daran nicht effektiv mitwirkt oder gar im Weg steht, wird als wertlos erachtet. Das erklärt auch deren latente Menschenfeindlichkeit, die sich an den Zuständen in dieser Welt leicht ablesen lässt, und die sich in vielen Fällen durch die frühzeitliche Prägung im Kindesalter – kommend aus jenen Kreisen  – summiert (vgl. hierzu Beiträge auf diesem Blog). Es wurde viel darüber geschrieben, damit auch andere Menschen nachvollziehen können, was in dieser Welt geschieht und was in den Köpfen jener Leute stattfindet bzw. was diese antreibt.

——————————–

Weg Weg 

Weg  Weg Weg 

Weg  Weg Weg Weg  

Weg  Weg Weg Weg Weg 

Weg  Weg  Weg  Weg  Weg  Weg Weg 

Auch wenn Wahrheiten zunächst bitter sein können, gibt es „eigen-frei“ zur Wahl der Wege ….