Wenn Ihnen dieser gefällt, können Sie uns gerne dabei unterstützen.



 

Sauberer-Himmel Blog

… noch mainstream oder alternativ, oder schon zeit für neuen Wein?

 

Wahrheitsbewegung?

 
Geld regiert die Welt“ – so lautet ein Leitartikel auf einer Webseite, die sich an die Wahrheitssuchenden richtet und die übrigens über viele Jahre die Existenz von Chemtrails bestritten hatte, bis dies – auch dank unserer Aufklärungsarbeit –  in der „Szene“ nicht mehr funktionierte.

Aber Geld ist doch nur Mittel zum Zweck. Eine Botschaft der heutigen „Tempelritter“, die an uns gerichtet war, lautete daher auch zutreffend:

———————————-

Diejenigen, die das Geld besitzen, haben keine Macht.

Diejenigen, die wirklich Macht haben, besitzen kein Geld.

———————————-

Aber sie steuern diejenigen, die das Geld haben.

Und sie steuern auch weite Teile der sog. „Wahrheitsbewegung“, was extrem schädlich für die Wahrheit ist.

Mehr Gedanken zum Kern der sog. „Wahrheitsbewegung“ finden Sie hier:

Domis Gedanken (Teil 1)

PS: Und war es nicht der „Oberverschwörungstheoretiker“ vom Fach selbst, der es mit seinen „Illuminaten-Büchern“ doch glatt geschafft hat, dass jede Kritik an einer Art „Verschwörung“ in die antisemitische Ecke abgeschoben werden kann? Welch ein Zufall, dass diese Bücher just vor den Anschlägen am 11.09.2001 in den USA auf dem deutschen Büchermarkt erschienen? Und welch Aufsehen diesen Büchern eingeräumt worden war, indem diese zunächst wegen der darin enthaltenen „Judenschelte“ eingezogen und verboten wurden. Jedenfalls ist es den Eliten durch diese Werke gelungen, Tausende von Wahrheitssuchenden in die „Antisemitismus-Falle“ schleusen zu können, um sie zusammen mit ihren Meinungen unglaubhaft erscheinen zu lassen und von der Gesellschaft auszugrenzen. Zudem konnten dadurch alle Ansichten über die offensichtliche „Verschwörung“ im Rahmen der Anschläge in den USA in die antisemitische Schublade gesteckt werden – bis heute! Wie praktisch! Denn dies wirkt sich insbesondere in Deutschland extrem wahrheitshemmend aus. Und es hat tatsächlich dafür gesorgt, dass die Anschläge in den USA bis heute nicht aufgeklärt wurden, weil sich jeder die Finger schmutzig machen würde, der sich öffentlich damit beschäftigt. Auch unser Thema wird damit in Verbindung gebracht, um es mit einem Tabu versehen zu können. Ja, die Wahrheit ist hart, vor allem für viele der „Verschwörungstheoretiker“ selbst.

PPS: Was viele nicht kapieren, ist, dass unsere Eliten ihre „Streitkräfte“ rein nach Funktionalitäten, wie es auch beim Militär der Fall ist, aufstellen. Warum leiten insbesondere jüdische Familien Hollywood? Weil sie es können! Weil sie kreativ sind und zudem wissen, wie man großes Kapital auf die Beine stellt. Daher auch deren „Liebe“ zu Banken. Und warum stellen die Jesuiten die Legionen, um damit alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens zu infiltrieren und anzuführen? Weil sie es wie kein anderer können und das Zentrum der Streitmacht darstellen! Und weil die Jesuiten auch dafür bekannt sind, „gute Erziehungsarbeit“ mit jungen Menschen zu absolvieren und diese ein Leben lang an sich und ihre Ideologien zu binden, haben sie auch viele der führenden Universitäten gegründet. Diese Leute sind eben nicht nur extrem machtbesessen, sondern auch sehr schlau. Warum hat Bill Gates das Imperium von „Microsoft“ anvertraut bekommen? Weil er es managen konnte! Warum bauen die Deutschen die Technik für den Krieg? Weil sie es können! Verstanden?

Und warum konnte Hitler ausgerechnet in Deutschland an die Macht kommen? Weil die Deutschen besonders naiv sind und weil sie sich nur unter einem Stahlhelm vereinen lassen!

Wichtig: Wir wollen keinen Krieg führen, weder gegen die Logen noch gegen deren „Wahrheitsbewegung“. Was wir aber wollen, ist, die Wahrheit von der Heuchelei zu befreien, damit diese endlich aufrecht stehen darf und nicht mehr in den Dreck gezogen werden kann! 

Wir sind es auch Leid, mit unserem wichtigen Thema abgestempelt zu werden wegen einer „Bewegung“, die es nicht einmal in ihrer Gesamtheit geschafft hat, unser Thema für die Öffentlichkeit aufzuarbeiten, wie wir es alleine getan haben. 

Breite Öffentlichkeit unerwünscht! So lässt sich der Kern der „Wahrheitsbewegung“ zusammenfassen, was ja auch dem generellen „Logen-Gehabe“ entspricht. Nur kann man so nichts ausrichten. Denn ohne entsprechendes Gehör in der Öffentlichkeit machen unsere Machthaber einfach weiter wie gehabt, so wie sie es bisher getan haben. Bis zum bitteren Ende … trotz „Wahrheitsbewegung“.

 
 

Kanaren News: „Geheimbund Loge Abora 87 reaktiviert“

Aufgepasst! Was lesen wir denn hier?

Also man muss schon sagen, hier spricht Ehrlichkeit aus dem Munde eines Freimaurers, denn dieser Beitrag auf den „Kanaren News“ dürfte von einem Freimaurer verfasst worden sein.

Und darin wird doch einiges eingestanden, was zum Beispiel die Heimlichkeit und Machtfülle dieser „Geheimbünde“ betrifft und dass es neben den bekannten Logen noch zahlreiche unbekannte gäbe, die allesamt bei ihren Treffen nicht nur über Familie und Wetter reden würden. Und dann wird dort sogar von Ritualen bei Kerzenschein gesprochen. Und obendrein vom „Schwarzen Adel“.

Angeführt wurde diese Zeremonie auf den Kanaren übrigens durch den Großmeister Jerónimo Saavedra, also dem ehemaligen Kanaren Präsidenten und mehrfachen Minister im Madrider Kabinett. Dieser führte die Parade vom „Freimaurer-Tempel“ in der Calle Anselmo Brito auf die Plaza de España. Dies zeigt eindrucksvoll, auf welcher Seite die hohen Politiker stehen, oder nicht? Nämlich auf der Seite der Freimaurerei und nicht auf der des Volkes.

Aber bitte lesen Sie all dies selbst, weil es genau das aufzeigt, was wir hier auf diesem Blog schreiben, mit einer Ausnahme natürlich: Mag es tatsächlich Kirchenvertreter in den unteren Rängen geben, welche die Freimaurerei bekämpfen, weil sie nicht Bescheid wissen. Das gehört zu diesem „Spiel“. Die Freimaurerei steht jedoch unter der Führung der Jesuiten, die zur Kirche nun einmal dazugehören bzw. alle Kirchen dominieren, nicht nur die katholische, sondern auch die protestantische. Das Reich der Jesuiten ist umfassend. Ihr Gründer, Ignatius von Loyola, der getrost dem „Schwarzen Adel“ zugerechnet werden kann, wurde aus diesem Grund 1622 heilig gesprochen.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Planet der „Affen“!?

Unsere Botschaft an The Lords Of The Rings

The „Power“ – Raus aus deren Arena!

Do You Know Who Rules This World?

PS: Die Jesuiten schufen auf ihrem Weg zur Weltherrschaft ein Imperium, von dem sogar Hitler in seiner Eigenschaft als Jesuitenschüler schwärmte:

Ich lernte viel von der Unterweisung durch die Jesuiten. Bis jetzt hat es nie etwas Großartigeres auf Erden gegeben, als die hierarchische Organisation der katholischen Kirche.“ (The Nazi Persecution of the Churches by Conway, pgs. 25, 26)

 
 

Domis Gedanken (Teil 1)

Hallo zusammen! Ich heiße Dominik, bzw. Domi, und bin der Gründer von Sauberer Himmel.

(mehr …)

 
 

Presse: Hurrikan „Ophelia“ verstößt gegen Wetterregeln

 
Hurrikan „Ophelia“ verstößt gegen Wetterregeln. So heißt es zum Beispiel auf T-Online heute. Aber jeder, der unsere Webseite nicht nur kurz besucht, sondern sie auch etwas studiert, kann sich ausmalen, warum ein außerhistorisches Wetterextrem das nächste ablöst.

Und wie wir in unseren bisherigen Beiträgen gesehen haben, werden für diese Wetterextreme stets ganz besondere und selbstredende Namen gewählt:

Wetter.com: „Gruselwetter“ durch Orkan „SebAsTiAN“

Wetter.com: Schwere Verwüstungen durch Hurrikan MARIA

Satiremagazin der „Welt“: Dauerregen über Deutschland bloß Chemtrail-Panne

Der Hurrikan, der Irland heimsuchen soll, wird „Ophelia“ genannt. Was hat es mit diesem Namen auf sich?

Dieser klingt zunächst einmal griechisch. Es gibt jedoch keine Figur namens Ophelia in der griechischen Mythologie. Tatsächlich wurde der Name sehr spät von einem napolitanischen Dichter des fünfzehnten Jahrhunderts (Jacopo Sannazaro, 1457-1530) für sein Stück „Arcadia“ benutzt. Er enthält das griechische Wort ofφελος (ofelos = Vorteil).

Aber wodurch wurde der Name „Ophelia“ tatsächlich bekannt? Er stellt die gleichnamige Figur aus Shakespeares Tragödie Hamlet dar, die schließlich auf einem Fluss treibt und anschließend ertrinkt.

Im Stück selbst heißt es im 4. Aufzug, 7. Szene:

Es neigt ein Weidenbaum sich übern Bach
Und zeigt im klaren Strom sein graues Laub,
Mit welchem sie phantastisch Kränze wand
Von Hahnfuß, Nesseln, Maßlieb, Kuckucksblumen.
Dort, als sie aufklomm, um ihr Laubgewinde
An den gesenkten Ästen aufzuhängen,
Zerbrach ein falscher Zweig, und nieder fielen
Die rankenden Trophäen und sie selbst
Ins weinende Gewässer. Ihre Kleider
Verbreiteten sich weit und trugen sie
Sirenen gleich ein Weilchen noch empor,
Indes sie Stellen alter Weisen sang,
Als ob sie nicht die eigne Not begriffe,
Wie ein Geschöpf, geboren und begabt
Für dieses Element. Doch lange währt’ es nicht,
Bis ihre Kleider, die sich schwer getrunken,
Das arme Kind von ihren Melodien
Hinunterzogen in den schlamm’gen Tod.

Welch Tragik und was für ein schlamm’ger Tod! Aber darum dreht es sich doch nicht nur bei Shakespeares Tragödie Hamlet, sondern auch in anderen viel gerühmten Werken der freimaurerischen Literatur. 

Denn hatten wir es nicht erst jüngst von den Freimaurern und Rosenkreuzern im Zusammenhang mit Shakespeare? In jenen Werken finden sich die Inhalte und Lehren der Freimaurer und Rosenkreuzer schlechthin wieder. Die Verehrung des Todes in diesen Kreisen, die stellenweise einem Kult gleichkommt, ist ja bekannt, vielleicht weil diese nicht wissen, was wahres Leben bedeutet. Natürlich gehört der Tod zum Leben dazu. Dies bedeutet aber nicht, dass man diesem einen höheren Stellenwert einräumen sollte als dem Leben selbst. Und schlammig sollte der Tod auch nicht sein, und wenn es geht, auch nicht gewaltsam.

Aber ohne Tragik und Gewalt kommt diese von fundamentalen Logen angeführte Welt offensichtlich noch nicht aus. Deswegen schauen auch so viele Menschen gerne Krimis. Es muss wohl immer jemand sterben, damit Mensch auf seine Kosten kommt. Dabei haben die meisten Menschen doch Angst vor dem Tod. Wie verträgt sich das?

Jedenfalls passen zu all dem auch die heutigen Wetterextreme wie der Hurrikan „Ophelia“ ins Bild, denn auch diese bringen Tragik, Tod und Schlamm mit sich. 

Vielleicht interessiert Sie auch:

Die Pole wandern doch schon immer

Arche Noah

Planet der „Affen“!?

Nicht die NSA, auch nicht die CIA oder die Rothschilds, sondern Berlin lädt einmal mehr zum Stelldichein der „Chemtrail-Lobby“ ein

——————————————————————————————–

Update vom 15.10.2017: Der Beitrag „Hurrikan „Ophelia“ verstößt gegen Wetterregeln“ auf T-Online wurde soeben gelöscht. Man findet ihn aber noch – zumindest mit der Überschrift gelistet – unter http://news-feed.online/2017/10/15/hurrikan-ophelia-verstt-gegen-wetterregeln-t-online-de/.  Wir haben den Link oben im Text entsprechend angepasst.

 
 

Kunst gezeichnet vom Leben

Nicht Krieg, sondern Liebe ist die stärkste Kraft!

Kunst im Leben

 
 

Kriegspropaganda

 
Das Drehbuch für das politische Weltgeschehen ist längst geschrieben. Dieses enthält eine neue politische Ordnung. Und damit diese entstehen kann, soll zunächst die alte zerstört werden. 

Und welches Mittel sorgt für die tiefgreifendste Zerstörung? Krieg! Und dieser ist längst geplant. Die hier abgebildeten Darsteller sind bereits in ihre Rollen geschlüpft. Sie können nicht anders. Sie wurden darauf eingeschworen. Von den Regisseuren hinter den Kulissen, von denen wir es erst im letzten Beitrag „Planet der Affen !?“ hatten.

Aber wenn die Säbel vor der Bevölkerung rasseln sollen, benötigt es hierzu auch eine entsprechende Bühne.

Und diese wird in Deutschland vor allem durch SPIEGEL ONLINE repräsentiert. Dies läuft dann meistens so ab: In der Welt passiert etwas, SPIEGEL ONLINE schreibt dazu sein Drehbuch, oder nein, es holt dieses sogar bereits in fertiger Form aus der Schublade heraus, und fast alle anderen Medienportale berufen sich hinterher im Rahmen ihrer eigenen Berichterstattung auf die Meldung von SPIEGEL ONLINE.

„Volksverarschung“ leicht gemacht!

Und ein deutsches Medienportal, das den großen Krieg anstrebt?

Warum werden eigentlich wir vollüberwacht und nicht die „Kriegstreiber“ von diesem Medienportal? Dumme Frage! Denn wer Krieg möchte, stellt keine Gefahr für dieses Land dar. Gefährlich können jedoch diejenigen werden, die Frieden fordern und dies auch deutlich artikulieren.

Das Volk hat jedoch wieder Babylon gewählt:

Wer zur Wahl geht, wählt Babylon!

Das Volk hat … gewählt

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 haben das fortgeschrittene Ausmaß der „Volkshypnose“ durch TV & Co. deutlich offenbart

Aber lassen wir uns von dieser „Kriegspropaganda“ nicht berühren. Lassen wir uns nicht aufeinander hetzen von Schauspielern, die für unsichtbare Regisseure „nur“ ihren Job erledigen und das profane Volk hassen. Egal, welche Hautfarbe wir besitzen und welcher Religion wir angehören; wir sind doch alle Menschen, sitzen alle in einem Boot, das man Erde nennt.

Ist das denn so schwer zu kapieren?

 
 

Planet der „Affen“!?

Die meisten Menschen wissen nicht, wo die Menschheit herkommt. Sie wissen auch nicht, wo diese hingeht bzw. hingehen sollte. Die wenigen, die jenes wissen, nutzen exakt dieses Wissen, um den Rest der Menschheit nicht nur im Unklaren zu lassen, sondern diesen auch noch gewaltig darüber zu täuschen.

Viele Menschen wollen oder können nicht an eine Art „Verschwörung“ glauben, weil sie es sich nicht vorstellen mögen, dass große Teile von Politik, Medien und Wissenschaft derart dreist und umfassend lügen könnten.

Und dies ist eigentlich auch gut so. Zeigt dies doch, dass diese Menschen noch über ein Fünkchen Ethik verfügen.

Doch wir müssen leider feststellen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die so gewaltig lügen können. Für diese Menschen gehört Lügen zum Alltagsgeschäft. Sie haben sich schon derart ausgiebig an ihre Lügen gewöhnt, dass diese für sie normal erscheinen. Ohne deren Lügen gäbe es auch schließlich die so genannten „Geheimgesellschaften“, in denen sich diese Kreise klammheimlich treffen, nicht.

Uns würde interessieren, ob diese Menschen wenigstens in ihren Bünden ehrlich sein können. Denn außerhalb dieser Bünde lügen diese Leute doch oft bereits schon dann, nur wenn sie ihren Mund aufmachen.

Wir können hiervon ein eigenes Lied singen. Denn wer sich unnachgiebig für die Wahrheit interessiert und sich für diese einsetzt, landet ganz automatisch in diesen Kreisen, freilich ohne dies auch nur ansatzweise zu erahnen. Wir sind inzwischen aufgewacht und haben uns von diesen Heuchlern freigekämpft!

 

Die schier unüberschaubare Landschaft der so genannten „Geheimgesellschaften“, wobei nicht jeder Bund auch geheim ist oder geheim sein muss, ist streng hierarchisch organisiert. Mit jedem höheren „Grad“ auf der Leiter dieser Hierarchie werden die Mitglieder in bislang verborgen gehaltenes Wissen eingeweiht. Die meisten Logenbrüder, wie zum Beispiel die Freimaurer, verbringen ihre Lebenszeit in den untersten Graden. Sie sind nur Fußvolk, d.h. Soldaten mit wenig Wissen. Diese große Masse bildet – wie bei einer Pyramide – das Fundament für die Elite an der Spitze – denn genau das ist das Prinzip, das hinter dem Ordnungssystem der „Geheimgesellschaften“ steht:

Eine Zentrierung von Energie, Wissen, Privilegien an der Spitze ihrer eigenen Ordnung, die von einer weniger gebildeten und privilegierten Masse getragen wird .

 

In Platons Staatsphilosophie heißen diese elitären Volksführer „Philosophenkönige“. Einer, der sich für einen solchen hielt, war z.B. Ludwig XIV., der selbsternannte „Sonnenkönig“.

Platon kann man getrost zu dem größten und meistverehrten Denker der freimaurerischen Philosophie zählen. Kernstück dieser Philosophie ist die Annahme, dass die meisten Menschen unförmige Steinbrocken sind – und einige wenige es schaffen, sich selbst in wohlgeformte Diamanten („Supermen“ oder „Gott-Menschen“) zu transformieren. Und auch heute macht die Freimaurerei keinen Hehl daraus, diese Überlegenheit gegenüber den „dummen Massen“ immer wieder besonders betonen zu müssen:

Mit dem Zerfall der ständischen Gesellschaft entwickelt sich die „Intelligenz“-Elite zum eigentlichen kritischen Träger von Wissenschaft, Kunst, Technik, Wirtschaft und Politik.“

Einen Link auf die entsprechende Logenwebseite ersparen wir uns hier besser.

Aber haben diese selbsternannten „Gott-Menschen“ mit ihrem vorgeblichen „Superman-Bewusstsein“ diese Welt wirklich zu einem besseren Ort gemacht? Oder haben diese Menschen nicht vielmehr dafür gesorgt, dass der Weg der Menschheit einem reinen Drahtseilakt mit möglicherweise katastrophalen Folgen gleicht?

Dabei sind wir Menschen, im Gegensatz zum Affen, doch gar nicht in der Lage, gekonnt auf einem Drahtseil zu balancieren. Warum haben wir dies dann zugelassen? Und warum haben wir hier auf dieser wundervollen Erde kein Paradies errichtet, obgleich sich doch die meisten Menschen – ob bewusst oder unbewusst – genau hiernach sehnen?

Weil die allermeisten Menschen, wie eingangs beschrieben, die fundamentalen Dinge nicht wissen und demnach auch nicht entsprechend handeln können.

Stattdessen irren sie wie auf Drahtseilen umher und schieben das Unglück der Menschheit – auch dank der Ergüsse des überwiegend triebgesteuerten Logenphilosophen Sigmund Freud – auf den so genannten „Affen“ im Menschen, obwohl dieser doch weiß, wie auf dem obigen Bild dargestellt.

Wir sollten daher endlich unsere Naivität ablegen und uns stattdessen verinnerlichen, dass notorisches Lügen gegenüber dem Volk zur Normalität dieser streng nach Wissen aufgegliederten Elite gehört – und zwar in allen Bereichen und insbesondere dort, wo es um die Wahrheit selbst geht.

 

Vielleicht interessiert Sie auch:

Unsere Botschaft an The Lords Of The Rings

The „Power“ – Raus aus deren Arena!

Do You Know Who Rules This World?

Arche Noah

 
 

Freibier!?

Wenn man Dinge tut, die einem am Herzen liegen, dann sollte man diese tun, ohne dabei auf eine Gegenleistung zu warten. Wir erledigen daher diese viele Arbeit gerne und wollen dies auch weiterhin tun. Da wir jedoch in der Zwischenzeit – und komischerweise, seitdem wir hier auf diesem Blog wieder voll zurück sind – kaum mehr die Kosten für die Technik durch Spenden schultern können, überlegen wir gerade, ob wir künftig einen Bereich dieser Webseite „nur“ noch für so genannte „Members“ zur Verfügung stellen. Dieser würde dann etwas kosten. Hässliche „Google-Werbung“ wollen wir nämlich hier nicht unbedingt platzieren. Vielleicht bleibt es aber auch dabei, öffentlich für alle zu sein, was ja eigentlich auch unser Ziel ist. Mal sehen.

Gerne können Sie uns unterstützen. Wir freuen uns aber auch weiterhin darüber, wenn Sie uns „nur“ besuchen.

 
 

Arche Noah

Was wir hier auf dem Bild sehen, könnte einerseits die Folge sein, wenn der Mensch mit technischen Mitteln, die man „Geoengineering“ nennt, in das Klima eingreift. Die vielen Wetterextreme seit der Implementierung des solaren Geoengineering-Programms sprechen eindeutig für sich. Daher warnen ja auch viele Experten vor der Durchführung dieser Maßnahmen, die jedoch längst unter dem Mantel der Verschwiegenheit stattfinden.

Was wir hier auf dem Bild sehen, könnte aber auch noch die Folge von zusätzlichen Ursachen sein. Denn jeder, der sich intensiver mit der uns eingetrichterten Geschichte der Menschheit auseinandersetzt, stößt auf derart viele krasse Widersprüche, so dass etliche der offiziellen Versionen stark in Frage gestellt werden müssen. Dies betrifft zum einen unsere Herkunft als Mensch, aber auch das Verschleiern der wahren Hintergründe über die Pyramiden in Ägypten und vergleichbare Bauwerke an anderen Orten dieser Welt. Was geschah damals wirklich, bevor sich das Antike Ägypten aus der Asche erhoben hatte? Warum sind es die hochgradigen Freimaurer selbst, also keine dummen Leute, die nicht nur von Atlantis sprechen, sondern dieses sogar verehren?

Lesen Sie hierzu: Verschwörungen oder Verschwörungstheorien? Chip.de – und was ist dran an Chemtrails, Aliens, (Atlantis) & Co.?

Gab es damals eine Sintflut? Und was ist heute? Warum werden so fanatisch Chemtrails versprüht? Warum dabei diese Geheimhaltungs-Paranoia? Und warum muss das aus unserer Sicht harmlose Gas CO2 herhalten, um gleich die gesamte Weltbevölkerung über das Klima zu täuschen?

 

Fragen über Fragen!

Vielleicht interessiert Sie hierzu auch: Die Pole wandern doch schon immer.

Wir wollen somit mit dem obigen Bild keine Angst erzeugen. Stattdessen wollen wir damit erreichen, dass sich noch mehr Menschen mit diesen vielen wichtigen Fragen, die von offizieller Seite ausgeblendet werden, auseinandersetzen.

Und außerdem gilt doch:

Selbst, wenn die Mauer zerbricht, Mauerblümchen finden stets neuen Boden.

 
 

Prädikat „Vollüberwacht“

 
 

Nicht die NSA, auch nicht die CIA oder die Rothschilds, sondern Berlin lädt einmal mehr zum Stelldichein der „Chemtrail-Lobby“ ein

Nicht die NSA, die laut „The Ed-Show“ die Wurzel allen Übels ist, auch nicht die CIA oder die Rothschilds, wie es manche unter den „Verschwörungstheoretikern“ bestimmt jetzt meinen, und ebenfalls nicht die USA, sondern Berlin lädt einmal mehr die „Chemtrail-Lobby“ zum Stelldichein ein.

Dazu passt bereits ein älterer Post von uns:

Die Propaganda-Front des Geo-Engineering trifft sich in Berlin: Climate Engineering Conference 2014

„Geoengineering“ hieße das Ganze, lautete es gestern auf SPIEGEL ON LINE.

Und dieses ließe sich SPIEGEL ON LINE zufolge doch auch glatt in der Praxis – zum Beispiel durch feine Schwefelsäuretröpfchen – bewerkstelligen. Diese könnten sogar „in großen Mengen“ in der Stratosphäre versprüht werden, um einfallendes Sonnenlicht zurück ins All zu reflektieren.

Ein Klimawandel durch CO2 wird dabei von SPIGEL ON LINE geflissentlich vorausgesetzt und als gesetzt angenommen. Wer genauer hinschaut, kommt da zu einem ganz anderen Ergebnis. Aber war nicht der SPIEGEL selbst der Schöpfer der CO2-Klimalüge in Deutschland, obgleich dieser in den 80er Jahren noch genau vor dem Gegenteil, nämlich einer kommenden Eiszeit, gewarnt hatte? 

Lesen Sie hierzu auch:

Spiegel Online: Unwetter haben nichts mit CO2-Klimawandel zu tun! Wie bitte?

MerkelBekannt sei dieses Prinzip mit dem Versprühen von Schwefelsäuretröpfchen jedenfalls von großen Vulkanausbrüchen, die das Sonnenlicht dimmen würden, so SPIEGEL ON LINE.

Das ist richtig. Aber dennoch täuscht SPIGEL ON LINE seine naiven Leser an dieser Stelle. Er verschweigt nämlich die Tatsache, dass genau dieses Prinzip beim bereits laufenden „Chemtrail-Programm“ verwendet wird, nur dass dabei vor allem metallische Feinstäube versprüht werden und nicht nur Schwefel.

Scheinheilig, scheinheiliger, SPIEGEL ON LINE.

„Zirkus Naivus“ eben.

Die heutigen Wetterextreme dürften übrigens eine Mixtur darstellen aus einer exponentiell verlaufenden Magnetpolwanderung garniert mit Chemtrails und elektromagnetischen Kräften wie zum Beispiel HAARP. Aber dies ist ein Tabu: Die Pole wandern doch schon immer.

Vielleicht interessiert Sie zum Thema Geoengineering auch:

Sauberer Himmel hatte Recht! Die Forscher wollen Chemtrails versprühen und starten das bislang größte Solar-Geoengineering-Programm der Welt. Und die Eliten tun dies doch schon längst!

Chemtrail-Werbevideo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Geo-Engineering hält Einzug in den Deutschen Bundestag (Drucksache 18/2121 vom 15.07.2014)

Chemtrails, MEGAPOLI und der Technokrat Prof. Dr. Mark Lawrence

 
 

Die Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen

Dies sagte einmal stolz ein höherer Staatsbeamter zu uns während der Ausbildung. Damit meinte er den Staat und ganz besonders seine Abteilung. Wir wollen daraus aber ein Gleichnis entwerfen. Denn so, wie die Mühlen das Getreide langsam mahlen, so mahlen sie es bei richtigem Wind beständig; nicht zu zögerlich, aber auch nicht übereilt. Die Zeit hat bewiesen, dass dies die beste Mahlmethodik ist. Und so, wie dies für das Getreide gilt, so hat dies auch für viele andere Dinge zu gelten, die nicht heute kommen und übermorgen wieder verschwinden wollen. Weiches Wasser überwindet allein aufgrund seiner Beständigkeit harten Stein. Ein gut gebautes Schiff wiederum kann nicht nur stilles, sondern auch tosendes Wasser überwinden. Und so fährt zum Beispiel unser „Schiff“ inzwischen wieder mit aufrechten Segeln und konstanter Geschwindigkeit über die See – mit täglichen Zugriffszahlen, die zwar nicht extrem hoch, aber eben auch nicht niedrig sind. Aber sie sind eines: Sie sind seit vielen Jahren beständig in einem Maße, wie nur Mühlen mahlen.

Auch auf Beständigkeit kommt es somit an!

Danke für Ihr beständiges Interesse.

 
 

Tabus und Moral

Verstand ist in gewisser Linie gerne gesehen. Dann aber bitte ohne Herz. Ebenso ist in einigen Kreisen Herz willkommen, aber wenn bitte möglich, dann ohne Verstand. Und was ist mit Kunst? Ja, gerne! Aber bitteschön mit nur wenig Herz und Verstand. Aber was spricht eigentlich gegen Kunst und Herz und Verstand?

Tabus und Moral!

Viele Menschen sehnen sich daher auch nach Käfigen und Schubladen, damit ihre Weltsicht nicht aus den Fugen herausbrechen kann. Das ist deren gutes Recht. Auf der anderen Seite sollte aber auch Verständnis dafür aufgebracht werden, wenn man sich nicht nur für die Fugen, sondern auch für den Rest der Mauer interessiert. Und wenn man diese Mauer schließlich als Barriere wahrnehmen kann, dann muss man eben auch das Recht besitzen, diese überwinden zu dürfen, um anschließend einen klareren Blick auf die Umgebung zu haben.

Wahrheit ist wohl unendlich.

Aber die Mauer, die um uns herum erbaut wurde, die ist endlich und kann überwunden werden.

Und was soll dabei schon passieren?

Mauerblümchen finden doch stets neuen Boden.

 

Das Gegenteil von Hoffnung dürfte wohl Zweifel sein, denn nur ein verzweifelter Mensch begräbt seine Hoffnungen. Dabei pflanzt jeder Tag die Hoffnung neu auf. Während man auf Hoffnung setzt, werden Zweifel vertilgt. Ein Strudel aus Zweifeln kann einen jedoch in den tiefen Abgrund reißen. Das Leben ist daher die wahre Kunst. Und diese sollten wir auch ernst nehmen, um in dieser Welt nicht nur bestehen, sondern auch wirken zu können.

 

Bei uns steht der Mensch im Vordergrund.

Wir freuen uns daher über jeden einzelnen Menschen, dem wir mit diesem Blog die eine oder andere kleine Freude bereiten können.

So oder so! Oder eben so.

 
 

Die drei! Wiederholt sich die Geschichte?

 

 

 
 

Aufwachen am StART!

 
 

No, Mr. Mick Jagger: We Don’t Paint it Black —————————————————————- ! The Power of Color !

 
Gerne laden wir dazu ein, unsere Rubrik Kunst im Leben zu besuchen.

 
 

Do You Know Who Rules This World?

 
Nahezu alle Ideologien, die der Menschheit über die Jahrhunderte wie Klammern anheften, wurden von der Bourgeoisie entweder erschaffen oder übernommen, um uns in deren Arena zu binden. Wer dies erkennt, der findet auch den Weg hinaus. Wer diese Arena hingegen nicht ausmachen kann, wird Zeit seines Lebens darin als Gladiator und/oder Zuschauer gefangen bleiben, was die Lebenskraft verzehrt und den wahren Weg des Lebens versperrt.

Wir haben aus unseren eigenen Fehlern gelernt und können nun helfen, die Sicht auf den Weg frei zu machen!

Der Weg kann nur Wahrheit, Leben und Liebe lauten. Alles andere führt in den Seelentod!

The „Power“ – Raus aus deren Arena!

 

 

 

Was ist Wahrheit ohne Leben? Und was ist Leben ohne Wahrheit?

Segel neu setzen – und Fahrt voraus!

Das Herz auf dem Weg

Leben statt Glotze

Kunst im Leben

Farben!

 
 

The „Power“ – Raus aus deren Arena!

 
Das wahre Ausmaß der Usurpation unseres Gemeinwesens durch die eigentliche „Power“ können vermutlich nur diejenigen erkennen, die mit dieser „Power“ unmittelbar in Berührung kommen. Wir hatten diese „Ehre“ und lernten diesen so genannten „inneren Staat“ näher kennen, als uns dies genehm war. Für regelmäßige Besucher unserer Webseite war das darauffolgende „Gefecht“ wohl deutlich spürbar. Auch die damaligen ausufernden Hackerangriffe waren eine Folge davon. Gleichzeitig brach eine Welt für uns zusammen. Einerseits, weil wir – von allen Seiten beschossen – auch noch ausgerechnet unter „Friendly Fire“ gerieten, da wir damals einfach noch zu naiv waren. Dann aber auch, weil wir anerkennen mussten, dass das Imperium der „Power“ noch viel umfassender und realer ist, als dies selbst die kühnsten „Verschwörungstheoretiker“ meinen. Denn diese sitzen ja zumeist selbst dieser „Power“ auf, freilich ohne dies auch nur annähernd zu erahnen. Diese versteckt sich wirklich in allen Gewändern und zwar so, dass es eben die Vorstellungskraft der allermeisten Menschen komplett sprengt – so wie damals die unsrige. Die „Power“ zeigt sich somit eben bei weitem nicht nur als Politiker, Banker etc.

Wenn man auf diese „Power“ trifft, gibt es im Grunde nur zwei Möglichkeiten. Man wird entweder selbst Teil davon, oder man versemmelt sich und hält seine Schnauze.

Wir haben uns für einen dritten Weg entschieden. Denn wir können nicht anders. Uns geht es um Aufklärung, mit der wir „dagegen“ halten wollen. Es geht uns um Wahrheit, Leben und Liebe. Und dazu gehört auch Freiheit!

 

Das Wissen über das wirkliche Ausmaß der „Power“ macht den Weg frei.

Wir machen daher den Weg frei!

Raus aus diesem Zirkus!

Und hier unsere Botschaft an The Lords Of The Rings.

Vielleicht interessiert Sie auch:

„Geständnis“ des Bundesverfassungsgerichts: Napoleon lebt!?

Napoleon soll leben, die USA sollen wohl untergehen! Beenden wir den Zirkus!

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 haben das fortgeschrittene Ausmaß der „Volkshypnose“ durch TV & Co. deutlich offenbart

Snowden, Assange, Rumpelstilzchen, Hensel und Gretel …

Wetter.com: „Gruselwetter“ durch Orkan „SebAsTiAN“

Wer steckt hinter den Chemtrails? Eine Verschwörung? Eine Weltverschwörung? Oder gar ein Weltimperium?

Don’t worry be happy!

 
 

Wege frei machen

 
Gerne laden wir Sie dazu ein, unsere Rubriken Politik und Kunst im Leben zu besuchen.

 
 

Der Weg zur Quelle

 
Es gibt eine Quelle, zu der wir früher oder später zurückkehren sollten. Die Christen sprechen insoweit vom Himmel, die Buddhisten vom Nirvana. Und wie immer Sie es bezeichnen mögen, es existiert weit mehr neben uns, als uns in den Schulen und Universitäten gelehrt wird. Und so wie ein Wassertropfen von seiner Quelle aus über Bäche und Flüsse ins Meer gelangt, um von dort aus wieder zu verdunsten, abzuregnen und seinen Kreislauf erneut zu starten, so sollten wir uns nicht aus unserem Kreislauf entfernen, nur weil der verformte Verstand uns etwas anderes sagt.

Ein schönes Wochenende wünscht Philippi Langstrümpfchen.

 

 
 

Erst wenn der letzte Baum gerodet …

 
Wir haben uns erlaubt, diesen wohl allseits bekannten Spruch, der wegen seiner Unvollständigkeit eine gesamte Generation von „Gutmenschen“ ins politische Nirvana geführt hat, entsprechend zu komplettieren.

Dieser unvollständige Spruch, der vom religiösen Kern der Probleme ablenken soll, wurde ja nicht umsonst so gepuscht.

 
 

Unsere Botschaft an The Lords Of The Rings

 
Jeder Mensch sollte für sein Leben selbst verantwortlich sein. Dies bedeutet zum einen, dass wir die Verantwortung für unser Leben nicht an andere abgeben sollten. Zum anderen folgt daraus aber auch, dass man für die Entscheidungen, die man selbst trifft, auch Verantwortung tragen sollte. Wir sollten daher, sofern wir nicht zufrieden mit unserem Leben sind, nicht die Verantwortung bei anderen suchen. Dies bdeutet, dass wir es selbst in der Hand haben (sollten), wie wir unser Leben gestalten.

Diejenigen, an die sich unsere eingangs abgebildete Botschaft richtet, sind somit nicht für unser Leben verantwortlich, wie es jedoch viele der so genannten „Verschwörungstheoretiker“ meinen, indem sie alles Übel dieser Welt und vor allem das eigene auf die so genannten „Illuminierten“ abschieben.

Jene, die sich selbst als „erhobene“ Menschen betrachten und sich in einer unüberschaubaren Landschaft von Geheimgesellschaften (Bruderschaften, Logen etc.) treffen, um von dort aus das Drehbuch der Menschheit zu gestalten, wollen jedoch in der Tat die Verantwortung für eine große Anzahl von Menschen übernehmen. Dies sollte im Umkehrschluss aber auch bedeuten, dass diese „erhobenen“ Menschen dafür auch Verantwortung übernehmen sollten – und zwar nicht nur eine partielle innerhalb der eigenen „Zirkel“, sondern eine vollständige gegenüber der Menschheit.

Sich hinter Merkel &. Co. und dem „Zirkus Naivus“ zu verschanzen und sich damit von jeder Kritik abzuschotten, gleichzeitig jedoch dafür zu sorgen, dass sich die weltweite politische Lage immer weiter zuspitzt, womit es früher oder später zwangsläufig zur Eskalation kommen muss, wird unserer Meinung nach dem Begriff Verantwortung nicht gerecht. Keine vollständige Verantwortung für das „Drehbuch“, das der Menschheit übergestülpt werden soll, übernehmen zu wollen, geht zu weit und ist auch nicht tugendhaft.

Es ist keine Meistertat, Horden von „Schafen“ aus dem Dunkeln zu lenken, aber im Lichte keine Verantwortung für den stattfindenden „Zirkus“ und dessen ausufernden Nebenwirkungen übernehmen zu wollen.

Diese Menschen sehen sich jedoch als „Meister“ bzw. „Erleuchtete“, die über diese Erde wachen.

Lassen wir insoweit eine Biografie über Charles W. Leadbeater, einem „Eingeweihten“ innerhalb der Hochgradfreimaurerei, zu Wort kommen:

Es erscheint nicht vermessen zu behaupten, dass sich dieser Prozess ganz im Sinne der Meister zu vollziehen scheint. Es gibt in allen religiösen Überlieferungen nur einen Kern, eine spirituelle Essenz, deren Verkörperung die großen Eingeweihten und Erleuchtenden sind, die über der Erde wachen.“

(Peter Michel: „Charles W. Leadbeater – Mit den Augen des Geistes – Die Biographie eines großen Eingeweihten“, Aquamarin Verlag, 1. Auflage)

Wer über eine Herde von Schafen „wachen“ möchte, sollte jedoch auch die Verantwortung gegenüber dieser Herde übernehmen. Und vor allem sollte sich der Schäfer auch seiner Herde zeigen.

Tatsächlich ist es jedoch so, dass diese „Eingeweihten“ die Öffentlichkeit scheuen wie der Teufel das Weihwasser und alle Anstrengungen unternehmen, damit ihr Wissen im Verborgenen bleibt.

Mit dem erlangten Wissensvorsprung soll somit Macht über andere Menschen ausgeübt werden. Insbesondere soll mithilfe dieses Wissens die von den Jesuiten gesteuerte Freimaurerei in der Praxis ihre Ziele verfolgen: „Nämlich der Versuch ihr Reich zu errichten“, wie es eine Insiderin aus diesen Kreisen uns schrieb.

Ja, diese „erhobenen“ Menschen sprechen von ihrem Reich, das es zu errichten und auszubauen gilt. Hatten wir das nicht schon einmal? Blicken wir zurück in die Geschichte. Ach, lassen wird dies jetzt besser. 

Wie vorteilhaft es für diese Kreise jedenfalls ist, dass der „Zirkus Naivus“ einen großen Teil der Menschheit so sehr bindet und ablenkt, dass die meisten Menschen Zeit ihres Lebens nicht dahinterkommen, was wirklich hinter den Kulissen geschieht. Wer verstehen will, warum heute welche Dinge in dieser Welt geschehen, muss an die Wurzeln der europäischen Kultur – über das Mittelalter hinaus – bis ins antike Ägypten zurückkehren; in allen Bereichen wie Politik, Religion, Wissenschaft und Künste.

——————————————————————————————-

Daher unsere eingangs abgebildete Botschaft an The Lords Of The Rings. Also nicht an Merkel & Co., sondern an diejenigen, die wirklich was zu sagen haben.

Und hier die einfache Lösung für uns „Schafe“:

 
Segel neu setzen – und Fahrt voraus!

 
 

StART und Fahrt voraus!

 

Sauberer Himmel kunterbunt.

Besuchen Sie unsere Rubrik Kunst im Leben.

Macht den Farben.

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Die rosarote Brille


 

Kunst im Leben

The Story of Television

Leben statt Glotze

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Chemtrails – Kopf in den Sand stecken?

 

 
 

Chemtrails wecken auf …

 
 

Don’t worry be happy!

Auch wenn inzwischen die „nette“, anonymisierte Botschaft unserer „Strippenzieher“, die uns unmittelbar nach diesem Beitrag über die Natur und Stille erreicht hatte, wahr geworden ist und eine lärmintensive Großbaustelle direkt vor unserer Türe eröffnet wurde. Wir lassen uns nicht (mehr) aus der Ruhe bringen. Happy happy you, lautet schließlich eine unserer wichtigsten Botschaften. Und diese ist an uns alle gerichtet, wenngleich das Leben in dieser Welt oft kein Zuckcrschlecken ist. Aber in Momenten wie diesem, d.h. wenn die idyllische Straße um das Haus komplett aufgerissen wird, damit die Baulobby nach der Sommerflaute wieder einen Großauftrag in der Gemeinde hat, können zum Beispiel Zitate helfen, um sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Und ein Zitat, das uns mal auf unserem Weg begegnet ist, passt hier gut: „Der Teufel sitzt in jedem Eck und wartet nur auf seine Gelegenheit, um uns emotional zu fesseln“.

Und sich in einer solchen Situation, die ja noch relativ mild ist, daran zu erinnern und nicht in dessen Fallen zu hüpfen; das ist die Prüfung, die es zu bestehen gilt. Lassen wir den Teufel und dessen Knechte brüllen. Auch wenn die Ohren wegen der Baustelle bisweilen schmerzen vor Lärm und die äußerliche Ruhe dahin ist. Mauerblümchen kann das nicht negativ berühren. Don’t worry be happy!

 

Und muss es nicht fast schon als „symbolisch“ gewertet werden, dass ausgerechnet die Straße, in der im Sommer unser erstes spontanes Bild von einem Mauerblümchen und die darauffolgende Idee mit den „Mauerblümchen“ entstand, kurz danach abgerissen wird?

Lautete unsere Botschaft damals nicht, „Wenn die Mauer zerbricht, findet das Mauerblümchen neuen Boden“?

PS: Und was sagte uns neulich ein „Logenknecht“, der Suppen auf Märkten verkauft, um die Ortsgespräche besser verfolgen zu können. „Ich bin stolz, ein Arschloch zu sein“. Ja, es gibt wirklich Menschen, die stolz darauf sind, teuflisch zu sein. Mauerblümchen wissen das und sind darauf vorbereitet.

PPS: Hier noch ein Auszug aus den jüngsten Botschaften der für uns zuständigen „Logenknechte“:

Warum es sich lohnt, die eigenen vier Wände noch heute effektiver zu schützen.

Beim Nebel im Auto ums Leben gekommen.

Ich sterbe, wenn ich sie beim Fahren nicht trage.

Wissen, wo die Bremsen sind.

Die Erzeugung der Illusion von Angst zieht jedoch bei Mauerblümchen nicht. Stattdessen bestätigt dies, was wir hier so schreiben. Wir können nicht so falsch liegen.

 
 

Wahrheit als Dosenöffner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Noch naiv? Oder leben Sie schon?

Was ist Wahrheit ohne Leben? Und was ist Leben ohne Wahrheit?

Das Herz auf dem Weg

Kunst im Leben

Leben statt Glotze

 
 

Greenpeace: Keine Robben, dafür Wildbret und Chemtrails

Wenn man Robben schützt, was sehr begrüßenswert ist, dann sollte man auch ein Herz für Bambis übrig haben – und umgekehrt. Hier zu trennen, steht symbolisch für den gesamten „Zirkus“, der uns täglich vorgemacht wird. Aber lassen sich doch mit dem Schutz von kanadischen Robben Spenden akquirieren und mit der Werbung für Wildfleisch ein Schulterschluss mit der rein profitorientierten Wald- und Wiesenlobby in der Heimat machen. Gewiss kein schlechter Schachzug – politisch im „Zirkus“ gesehen. Ob dahinter jedoch Glaubwürdigkeit und ein Rückgrat verankert sind, auch was das Thema Chemtrails und dessen Aussitzen durch Greenpeace & Co. betrifft, müssen Sie selbst entscheiden.

Schon ca. 20 % der Menschen wissen von Chemtrails! Und Greenpeace?

 
 

Planet Erde

 
Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Tour de „Kunst im Leben“

Unsere Bilder erstellen wir mit einfachster Freeware und ohne Anspruch auf technische Perfektion.
Es kommt uns mehr auf Spontanität und den Inhalt der Botschaft an.

Viel Spaß auf der Tour!

Rubrik Kunst im Leben.

Sauberer Himmel kunterbunt.

 
 

Hafen der Hoffnung

Auch wenn die meisten Menschen sich wie keine andere Spezies sehr schwer damit tun, aus vergangenen Fehlern zu lernen, und sich dadurch immer wieder täuschen und ins Unglück stürzen lassen, und dies nicht nur einzeln, sogar gleich im eingesammelten Kollektiv, stirbt die Hoffnung zuletzt.

Die Mitteilungsmöglichkeit des Menschen ist gewaltig, doch das meiste, was er sagt, ist hohl und falsch. Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie damit zum Ausdruck bringen ist wichtig und nützlich. Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.

– Leonardo da Vinci –

 
 

Mensch, Glück gehabt!?

 
Geduld dient als Schutz gegen Unrecht genau wie Kleidung gegen Kälte.

– Zitat von Leonardo da Vinci. –

 
 

Die Krönung des „Zirkus Naivus“ steht bevor

Wenn ausgerechnet Wolfgang Schäuble zum Bundespräsidenten, also zum Moralapostel der Nation, erhoben werden sollte, wäre die Demütigung des Volkes durch den „Zirkus Naivus“ wirklich perfekt.

Ein niederländischer Journalist brachte dies wegen der erheblichen Missetaten dieses Politikers auf einer Pressekonferenz der deutschen Bundesregierung auf den Punkt.

Damals ging es um die Ernennung von Wolfgang Schäuble zum Finanzminister. Und es musste wohl ausgerechnet ein Journalist aus dem Ausland sein, der sich die deutsche Abteilung der „Narrenträgerschaft“ des „Zirkus Naivus“ einmal näher angesehen und deshalb folgerichtig diese Fragen zur Person von Wolfgang Schäuble aufgeworfen hatte. Dies dürfte das Totalversagen der deutschen Journalisten einmal mehr eindrucksvoll demonstriert haben. Anders kann man deren gestriges wie heutiges ignorantes Gebaren nicht mehr auffassen.

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“, stellt somit für die allermeisten deutschen Journalisten eben nicht nur eine alt dahergebrachte Redewendung dar, sondern symbolisiert gleichzeitig auch den Kern deren Berufsethos schlechthin. Auf die Meinung des Brötchengebers muss Rücksicht genommen werden. Aber nicht nur bei Schäuble. Auch beim Thema Chemtrails:

Ob Welt am Sonntag, ARD oder DIE ZEIT … bitte ohne Sauberer Himmel

 

 
 

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 haben das fortgeschrittene Ausmaß der „Volkshypnose“ durch TV & Co. deutlich offenbart

Dass viele Menschen vom TV wie hypnotisiert sind, haben die jüngsten Wahlergebnisse deutlich gezeigt. Unserem Feudalwesen ist es mit diesen Wahlen unter Zuhilfenahme der Medien nämlich gelungen, exakt sein Ziel zu erreichen. Denn das Ergebnis der letzten Bundestagswahl ist die gewünschte Spaltung des Volkes in möglichst viele Lager, damit in dieser entscheidenden Epoche der Menschheit auf keinen Fall Einheit, sondern stattdessen ein reines „Desaster“ von Meinungsverschiedenheiten und ideologischen Gegensätzen unter den Menschen blüht und gedeiht. Auf diesem Weg sind diese zum einen mit sich selbst beschäftigt, indem diese nur noch untereinander zanken. Zum anderen wären Einheit und Frieden unter dem so genannten „Plebs“ die wohl größten Bedrohungen für unsere Feudalherrscher.

Eine Jamaika-Koalition wäre somit auch eine wichtige Etappe der globalen Agenda der Feudalherren, die sich ja heute nicht mehr nur in braunen, sondern ach so gerne vor allem auch  in „grünen“ Gewändern zeigt.

War es doch gewiss nicht zufällig der Papst gewesen, der als einer deren ersten bedeutsamen Vertreter – vor dem eigens dafür aufwändig inszenierten „Weltpublikum“ – verkündet hatte, dass das Klima die größte Bedrohung für die Menschheit sei und nur eine neu geordnete Welt angemessen darauf reagieren könne. Und auf diesem Gebiet gilt es die Menschen zu täuschen. Und dies auch noch ausgerechnet unter Zuhilfenahme genau derjenigen Netzwerke wie die von den Grünen, BUND und Greenpeace & Co., die man eigentlich bei den Themen Klima und Chemtrails auf seiner Seite wissen müsste. Doch dies ist nur einer von vielen Trugschlüssen in dieser völlig verquerten Welt.

Mit der Jamaika-Koalition ließe sich demnach die europäische Festung „napoleonisch-pseudoliberaler Prägung“, selbstverständlich garniert mit einer „grün“ schimmernden Fassade, ohne größere Widerstände weiter ausbauen, während die Opposition aufgrund ihrer komplett gegensätzlichen Ideologien hilflos, heillos und insbesondere hoffnungslos gespalten und verstritten wäre.

Und dass dieses „Spiel“ fast niemand durchschaut, auch weil die Medien nur von „Verlierern“ der Wahl sprechen, obwohl es einen großen (für viele eben unsichtbaren) Gewinner gibt, dürfte deutlich aufzeigen, in welch hohem Maße weite Teile der Bevölkerung wie hypnotisiert sind.

 

Deshalb verfassten wir auch die letzten beiden Beiträge über die Glotze:

Leben statt Glotze

Eine Straße namens „Leben statt Glotze“J

Jeder von uns verfügt über die Möglichkeit, sich diesem Schlamassel, das sich immer weiter zuspitzen wird, zumindest seelisch zu entziehen. Daher lautet unsere Devise:

Segel neu setzen – und Fahrt voraus!

Wer meint, dass er mit zerissenen Segeln oder gar mir einem angeschlagenen Mast auf hoher See an sein Ziel gelangen kann, der soll dies denken. Der Wille gilt als frei! Für die anderen sollte gelten, die neuen Segel möglichst aufrecht zu setzen, indem man versucht, in dieser ungerechten Welt ein gerechtes Vorbild zu sein.

 
 

Eine Straße namens „Leben statt Glotze“

Wie wäre es mit einem Leben ohne Glotze? Viele können sich das nicht vorstellen, wohl weil sie süchtig danach sind.

Süchtig nach Hypnose:

The Story of Television

Denn das TV macht nichts anderes mit Ihnen.

Ich wähle doch meine Sendungen aus, wird von TV-Konsumenten oft begegnet. Aber mal ehrlich. Wer wählt denn die Sendungen wirklich aus? Das sind doch nicht Sie, sondern diejenigen, die Ihnen das Angebot zur Hypnose unterbreiten.

Wir setzen daher auf ein Leben komplett ohne Glotze:

 

Leben statt Glotze

Mehr über Mauerblümchen erfahren Sie hier.

Sauberer Himmel kunterbunt.

Besuchen Sie unsere Rubrik Kunst im Leben.

Macht den Farben.

 

 
Segel neu setzen – und Fahrt voraus!

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Leben statt Glotze

 

Wenn man eine Umfrage starten würde, wer sich freiwillig einer Hypnose unterziehen würde, dann würden wohl die meisten abwinken. Aber viele wissen nicht, dass genau dies durch den TV-Konsum passiert. Bereits nach kurzer Zeit schaltet dabei die linke Gehirnhälfte ab und es tritt ein hypnoseähnlicher Zustand ein, bei dem Bilder und Informationen nicht mehr logisch und analytisch, sondern rein emotional und unreflektiert aufgenommen werden.

The Story of Television

Wer die Glotze mal über einen längeren Zeitraum auslässt, wird sich wundern, welche Dynamik das Leben entwickeln kann.

Geben wir dem Leben eine Chance und schalten wir die Glotze mal ab!

So oder so!

Oder so?

Sauberer Himmel kunterbunt

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Ein Fisch namens Mauerblümchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Mehr über Mauerblümchen erfahren Sie hier.

So oder so!

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Das Volk hat … gewählt

Aber: Rund 25 Prozent der Wahlberechtigten wählten nicht. Die Nichtwähler hätten noch einen deutlich größeren Anteil ausgemacht, wenn von den „Sklaventreibern“ nicht eine neue Partei gegründet worden wäre, welche etliche Stimmen von Protestwählern aufgefangen hat. Die Bourgeoisie ist schon clever. Mit der neuen Partei hat sie es doch glatt geschafft, dass sogar sog. „Verschwörungstheoretiker“ wieder ihre Stimme an das Parteiensystem der „Eliten“ abgeben.

Unsere Meinung vertritt übrigens auch Horst Seehofer. Er bestätigte, was wir hier öfters schreiben, bei Erwin Pelzig:

„Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“

Und diejenigen, die entscheiden und nicht gewählt sind, lachen sich mal wieder ins Fäustchen über die Naivität vieler Wähler.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Akademisches Proletariat als Trumpf der Bourgeoisie

 
 

Die Fenster sind offen

Der 23.09.2017 hat uns nicht den „Weltuntergang“ gebracht, wie es jedoch so manche „Geister“ posaunt hatten. Aber die Fenster sind jetzt weit offen. Nutzen wir diese Chance! Jetzt oder nie!

Mehr über Mauerblümchen erfahren Sie hier.

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Für welchen Ausblick haben Sie sich entschieden?

“Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.”
                                        (Der Herr der Ringe)

„Doch hier und da gibt es auch Wege,
dem Dunkel zu entrinnen und sich ewig davon zu befreien.
Im Lande der Mauerblümchen, wo das Licht auf uns wartet.“
                                                               (Sauberer Himmel)

 

Während heute wieder viele zur Wahl gehen, um ihre Herren zu wählen, die sie ins Dunkel treiben, dort binden und knechten, versuchen wir, neuen Samen zu säen.

 

Mehr über Mauerblümchen erfahren Sie hier.

Sauberer Himmel kunterbunt.

Besuchen Sie unsere Rubrik Kunst im Leben.

Macht den Farben.

So oder so!

Oder so?

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Wählen ist OUT – Frieden ist am StART

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 
Lasst die „Statisten“ ruhig zur Wahl gehen. Wer meint, dass er heute
immer noch den „Zirkus Naivus“ durch seine Stimme unterstützen
muss, der macht sich die Finger eben mitschmutzig. Enthalten wir
uns diesem „Zirkus“ mit seinen gefährlichen Nebenwirkungen.
Säen wir stattdessen guten Samen für die Zukunft,
so wie es die Blumen auch tun.

 
 

Sie haben die Wahl!

 
 

Et Voilà La Réalité – Die Großbaustelle vor der Türe ist eröffnet!

Vielleicht können sich einige von Ihnen noch daran erinnern. Auf unsere Beiträge über die Stille und farbenfrohe Muße hin erhielten wir von den für uns zuständigen „Logenbrüdern“, die uns täglich ihre wahnwitzigen Botschaften zukommen lassen, die Antwort „Ordnungsamt – Verkündung Sanierung / Baulärm“. Wie charmant und feinsinnig dies doch von den sog. „Hütern des geheimen antiken Wissens“ ist,  dachten wir uns damals. Und in der Tat wurde inzwischen eine lärmende Großbaustelle um uns herum eröffnet. Daran sieht man, dass diese „Logenbrüder“ à la Scientology (die ja nur eine Funktionalität dieser Kreise unter vielen darstellt) mehr über das eigene Umfeld wissen, als man selbst.

Auch deren Taxiunternehmer von nebenan ist wirklich ausgesprochen „nett“ zu uns und schaut tatsächlich aus, wie auf dem nebenstehenden Bild abgebildet. Auffälliger kann man sich als „Bruder“ wohl nicht benehmen. Ihr Wölfe könnt es somit einfach nicht lassen, uns nahezu täglich nerven zu wollen. In der Fachsprache würde man insoweit von „psychologischer Kriegsführung“ sprechen. Dazu gehört z.B. auch, dass sich ein wildfremder Mann zu einem an den Tisch setzt, um zu posaunen, dass man kein „Guru“ sei. Dieser „Logen-Knecht“ war jedoch schlecht informiert gewesen, denn wir hatten dies weder behauptet noch in Erwägung gezogen. Zudem muss man doch in der Regel ein anerkannter „Logenbruder“ sein, um einen Status als „Guru“ zu erhalten.

 

Wir nehmen all dies inzwischen nicht mehr so ernst und kontern stattdessen mit Bildern und Farben. Wir können dies aber auch nicht ganz unerwähnt lassen, da sich die „Logenbrüder“ ja insgesamt sehr schwer damit tun, bestehende Grenzen einzuhalten bzw. anzuerkennen Mögen diese ihr neues Reich, das sie dann „Garten Eden“ taufen möchten, errichten, während die Bevölkerungen vom „Zirkus Naivus“ betäubt und abgelenkt werden. Wir können dies nicht verhindern, weil zu wenige Menschen überhaupt kapieren, was da im Hintergrund gerade stattfindet. Wölfe sollten aber stets gut auf den Tiger aufpassen. Daher schön friedlich bleiben, so wie wir „Mauerblümchen“ auch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PS: Wir hatten schon überlegt, ob wir das Prädikat „vollüberwacht“ in unseren obigen Header aufnehmen. Dieses „Prädikat“, das uns seit vielen Jahren nicht nur bekleidet, sondern auch begleitet, dürfte zustande gekommen sein, weil wir hier nur über „Verschwörungstheorien“ berichten. Oder sind diese etwa doch gar Praxis? Vielleicht muss man selbst von dieser so genannten „Verschwörung“ betroffen sein, um diese so klar erkennen zu können, wie wir dies tun. Wir bezeichnen diese Netzwerke daher auch nicht gerne als „Verschwörung“, sondern als eine für den Ottonormalverbraucher verborgene Gesellschaft, die extrem gut vernetzt und streng hierarchisch organisiert ist, seit Jahrhunderten bis einschließlich heute konsequent ihre Ziele verfolgt und dabei die „profane“ Menschheit seit einer halben Ewigkeit verschaukelt.

PPS: Danke vielmals, aber wir wissen, wo die Bremsen bei unserem Volvo sind. Schließlich schreiben wir hier nicht, Frau sowieso ist eine eingeweihte Rosenkreuzerin, Herr sowieso ein höhergradiger Freimaurer und Herr sowieso ein Jesuit, der für eine Organisation sowieso, die wiederum unter der (geheimen) Schirmherrschaft der Organisation sowieso steht, arbeitet. Das muss reichen. Bemerkt sei aber, dass es schon interessant ist, wie sich deren „Kreise“ und „Zirkel“ immer wieder schließen.

 
 

Wetter.com: Schwere Verwüstungen durch Hurrikan MARIA

Wie wir bereits in diesem Beitrag erwähnt hatten, läuft kaum ein größeres Wetterereignis ohne religiöse Botschaft ab. So heißt der Hurrikan, der wetter.com zufolge derweil Puerto Rico „hart trifft“, ausgerechnet MARIA. Maria, die vom luziferischen Katholizismus zur unsterblichen Allgöttin Isis in den Himmel erhoben wurde, während Jesus, der bis einschließlich heute der größte Feind der Bourgeoisie geblieben ist, weiterhin als Trophäe und Opferlamm am irdischen Kreuz schmachten soll.

So wird auch verständlich, warum die Terrortruppe der Eliten im Nahen Osten, welche die Hölle auf Erden entfachen soll, ausgerechnet ISIS heißt.

Et Voilà La Réalité!

PS: Der nachfolgende Text, der aus einer gesicherten Insiderquelle stammt, dürfte deutlich aufzeigen, welche Probleme Jesus durch sein Wirken den damaligen wie heutigen Strippenziehern zugefügt hat:

Kaum eine Persönlichkeit wird unter Freimaurern und Rosenkreuzern so gefeiert wie Sir Francis Bacon (1561 bis 1626). Ihres Erachtens ist er für das Leben der Menschen auf der Erde bedeutender als Jesus Christus. Sir Francis Bacon war nicht einfach nur ein englischer Philosoph, Staatsmann und Wissenschaftler. Er war der bedeutendste Rosenkreuzer (Fraternity of Rosicrucian – F.R.C.). Es wird sogar gesagt, dass er ebenso Christian Rosenkreutz selbst gewesen sein soll. Er gilt als Vater der modernen Wissenschaft, für die Freimaurer war er der Schöpfer der neuen Bibel, der Vater der modernen Demokratie, und der Gründer der modernen Freimaurerei. Überhaupt war er ihr Mann für alle Ziele und Zwecke – ihr Universalgenie. Die Freimaurer haben ebenso enthüllt, dass Sir Francis Bacon der eigentliche Autor der Shakespeare-Stücke ist. In den weltweit gerühmten Werken finden sich nicht umsonst viele Inhalte und Lehren der Freimaurer und Rosenkreuzer wieder. Francis Bacon soll in Besitz der Geheimlehren (Arkana) der heidnischen Hohepriester des Altertums (Atlantis, Ägypten, Griechenland) gewesen sein, um diesen durch die Freimaurerei und die Bruderschaft des Rosenkreuzes zu neuem Glanz zu verhelfen. Denn die Freimaurer hatten ein großes Problem: der christliche Glaube (nicht die Kirchen, sondern die Lehre und Bedeutung Jesu Christi) hatte die Menschen so von einer neuen Lebensweise überzeugt, dass die alten heidnischen Bräuche an Bedeutung und Einfluss verloren hatten und das Wissen in den Landen versprengt war. Francis Bacon war beauftragt, den alten Lehren wieder Struktur zu verleihen.

 
 

Sauberer Himmel singt für Sie das Lied von der Macht der Farben

 

 
Besuchen Sie doch unsere Rubrik Kunst im Leben.

Macht den Farben.

Sauberer Himmel kunterbunt.

Segel neu setzen – und Fahrt voraus!

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Mauerblümchen am StART

 

 

 

 

Mehr über Mauerblümchen erfahren Sie hier.

Sauberer Himmel kunterbunt.

Besuchen Sie unsere Rubrik Kunst im Leben.

Macht den Farben.

So oder so!

Oder so?

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Politikunterricht: „Wir sind für mehr Chemtrails am Himmel, darüber steuern wir dann das Klima.“

So heißt es in diesem Beitrag über den „Zirkus Naivus“, den die „Freiherr-vom-Stein-Schule“ für die Jugendlichen organisiert hat.

Solange wir unsere Kinder auf die Schulen und Universitäten der Bourgeoisie schicken, werden diese zu ihren Bildungszeiten niemals auch nur ein Stück Wahrheit erfahren.

In diesem Fall soll einmal mehr das harmlose Gas CO2 für die Klima- und Wettereskapaden verantwortlich sein. Aber wer weiß, vielleicht war das oben in der Überschrift erwähnte Zitat ausnahmsweise auch ein Wink mit dem Zaunpfahl. Damit die Jugendlichen sich selbst ein Bild über dieses Thema machen können, ist ansprechende Aufklärung im Internet extrem wichtig.

Vielleicht interessiert Sie auch: Ist die Universität zu Köln ein Zirkus?

PS: Hier finden Sie übrigens unsere neu ins Leben gerufene Bildungsaktion zu diesem Thema:

 

 

Lesen Sie hierzu bitte auch:

Warum die vielen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind

 
 

Mauerblümchen finden stets neuen Boden

Mehr über Mauerblümchen erfahren Sie hier.

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Das zeichnet Mauerblümchen aus.

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Die fabelhafte Welt der Mauerblümchen

 

Außerhalb des „Zirkus Naivus“, den sich die meisten Menschen freiwillig auferlegen, indem sie z.B. die Glotze nicht auslassen können, kann das Leben fabelhaft sein.

Mehr über Mauerblümchen erfahren Sie hier.

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Akademisches Proletariat als Trumpf der Bourgeoisie

Ignoranz hat einen Namen:

Akademisches Proletariat.

Wie lange möchten sich die Ritter der Bourgeoisie noch hinter dem Akademischen Proletariat verstecken? Angst vor dem Volkes Zorn?

Trägt Feigheit etwa den Namen Bourgeoisie? Offenbar!

PS: Mit diesem Bild ist die Mutter aller sog. „Verschwörungstheorien“ entschlüsselt, nämlich die unmittelbare Herrschaft der für uns weitestgehend unsichtbaren Bourgeoisie über das Akademische Proletariat, das als Mittler die Herrschaft über das sog. gemeine Volk ausübt. Die dafür notwendigen Schnittmengen werden Verbindungen und Logen genannt.

 
 

Sauberer Himmel kunterbunt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Das Ziel

Mauerblümchen richten ihr Herz immer in den Weg. Sie sind daher stets am Ziel.

Mehr über Mauerblümchen erfahren Sie hier.

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Der Anker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So oder so!

Oder so?

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Sauberer Himmel versucht es mit Farben

 
Besuchen Sie doch unsere Rubrik Kunst im Leben.

Macht den Farben.

So oder so!

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Kondensstreifen-Wissen: Die Wahrheit über Chemtrails (Teil 2)

 

 
 

Kondensstreifen-Wissen: Die Wahrheit über Chemtrails (Teil 1)

 

 
 

Kostenlos

Warum sollte man etwas für etwas leisten, was zwar geleistet wurde, das es aber kostenlos gibt? Wer zahlt schon für sein Bier, wenn es Freibier gibt?

Wirklich nicht!

So oder so!

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

PS: Et Voilà La Réalité! Wir sind halt immer noch etwas zu naiv!

Leben eben!

 

 
 

Wetter.com: „Gruselwetter“ durch Orkan „SebAsTiAN“

Wenn es nach unseren Wetterdiensten ginge, sollen wir uns vor dem Wetter „gruseln“. Es erscheint fast schon so, als wollte man den Menschen mit dem Wetter den Garaus machen, auch stimmungsmäßig. Aber darüber hatten wir ja schon geschrieben.

SebAsTiAN“ in Großbuchstaben wird dieser Orkan genannt. Hat das Wetter etwas mit Religion zu tun? Nichts, würden viele meinen. Und genau diejenigen, die das denken, können oder wollen nicht verstehen, dass unser als Gemeinwesen bezeichnetes System mit den Jesuiten & Co. von hochreligiösen Kräften gelenkt wird. Daher läuft auch kaum ein Wetterereignis ohne religiöse Botschaft ab.

This society [Jesuits] has been a greater calamity to mankind than the French Revolution, or Napoleon’s despotism or ideology. It has obstructed the progress of reformation and the improvement of the human mind in society much longer and more fatally.“ (John Adams, Brief an Thomas Jefferson, 4.11.1816)

Und dass diese religiösen Wett- und Wettereiferer mit ihren technischen Errungenschaften nun selbst ihren großen „Gott“ mimen und über die Menschheit richten wollen, ist doch klar. Dies sind sie wohl nicht nur ihrem großen „Hero“ Ignatius von Loyola, der die Jesuiten aus dem „Filetstück“ der Aristokratie heraus schuf, schuldig. Dies lässt unsere Herrscher doch auch so menschlich erscheinen, lässt sie „erleuchten“ in einem „Lichte“ wie den Nachbarn von nebenan, der stolz darauf ist, dass er mit der neuesten Technik aus dem OBI-Baumarkt die radikale Herrschaft über seinen tristen Spießer-Garten angetreten hat. Wie im Kleinen, so im Großen. So kann oder sollte man sich das Weltgeschehen, also den „Zirkus Naivus“, getrost vorstellen.

Mauerblümchen zu werden, lohnt sich daher allemal!

So oder so!

Lesen Sie hierzu auch:

Satiremagazin der „Welt“: Dauerregen über Deutschland bloß Chemtrail-Panne

Wetter.com: Schwere Verwüstungen durch Hurrikan MARIA

Klimaleugner

PS: Die wetter.com GmbH mit Sitz in Konstanz ist übrigens ein Tochterunternehmen der ProSieben Travel GmbH, einem Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE.

PPS: Wir haben oben noch ein passendes Zitat über die Jesuiten eingefügt.

Passend wäre an dieser Stelle auch ein anderes Zitat über den Umstand gewesen, dass die Jesuiten wirklich in allen Gewändern daherkommen. Selbst die damalige aus der „Flower-Power-Bewegung“ hervorgegangene „Green-Peace“-Bewegung, aus der wiederum „Greenpeace-International“, die „Freunde der Erde“ und die „Wild-Life-Services“ stammen, ist den Jesuiten auf den Leim gegangen.

Um diese wahren (alten) Machtstrukturen auch im Informationszeitalter vor der Öffentlichkeit verbergen zu können, war aber nicht nur die Umwelt-, sondern auch die sog. „Wahrheitsbewegung“ extrem wichtig. Hat diese doch fast alles Übel in dieser Welt über viele Jahre auf die CIA, die Familien Rothschild und Rockefeller und die Juden insgesamt abgeschoben und damit den Antisemitismus absichtlich geschürt. Oder sie suchten die Verantwortung bei eher nur untergeordneten Kreisen von Funktionären in diesem globalen und von den Jesuiten zusammengeschusterten Geflecht wie zum Beispiel den Konferenzen der Bilderberger oder dem Club of Rome. Nach den Anschlägen in den USA im Jahr 2001 gelang es diesem kurz davor in Deutschland platzierten Netzwerk jedenfalls, viele der sog. „Verschwörungstheoretiker“ aufzufangen, diese an entweder viel zu viele oder gar schwachsinnige Themen zu binden, damit von den wahren Problemen abzulenken und diese gutgläubigen Menschen letztendlich damit total zu verwirren und zu verängstigen. Damit wiederum isolierten sich viele dieser Menschen in unserer Gesellschaft selbst. Spaltung funktioniert genau so. Auch konnte man dadurch Themen wie die Chemtrails oder die damaligen Anschläge in den USA postwendend in die judenfeindliche Ecke und damit vor allem in Deutschland an den äußersten Rand der Gesellschaft stellen. Die Tabuisierung von unbequemen Wahrheiten ging damit voll auf. Daher werden von den aristokratischen Medien selbst heute noch die Chemtrails, also das solare Geoengineering über unseren Köpfen, auch fast immer in einem Atemzug und gebetsmühlenartig mit den sog. „Reichsdeutschen“ genannt. Und wer steckt wohl hinter denen? Diese Frage sollten Sie jetzt selbst beantworten können.

Et Voilà La Réalité!

Die passende Medizin hiergegen ist, Ideologien, die auf Täuschungen beruhen, aufzugeben und das Segel neu zu setzen – und Fahrt voraus!

 
 

Wer zur Wahl geht, wählt Babylon!

Die Geschichte der Menschheit lässt sich kurz zusammenfassen als ein einziger Irrweg. Dieser gipfelte in der Moderne in dem Verständnis, in einer freien Welt zu leben. Wussten die Menschen zu Zeiten Babylons noch, von wem sie regiert wurden, wissen dies die allermeisten Menschen heute nicht mehr. Sie haben keinen blassen Schimmer davon und denken, dass Geld diese Welt regieren würde.

Sicherlich! Geld ist für unsere Herrscher ein wichtiges Mittel zum Zweck. Der Zweck, der hinter dem Geld steckt, ist jedoch in den Köpfen der Menschen verschüttgegangen, so dass es unseren Herrschern tatsächlich gelungen ist, ein großes Kunststück zu vollbringen; nämlich Milliarden von Menschen nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen, ohne dass diese auch nur ansatzweise wüssten, für wen sie das alles tun.

Die heutige und von der öffentlichen Meinung ausgefüllte Gesellschaft ist überwiegend ein Produkt von extrem klugen Psychoanalytikern (siehe noch unten), welche die Seelen der Menschen studieren und Muster entwerfen, um diese quasi „programmieren“ zu können. Sind es doch die höheren Logenbrüder selbst, die davon sprechen, dass die Menschen erfolgreich „programmiert“ seien. Dies hat dazu geführt, dass es den Herrschern gerade in diesem supermedialen Zeitalter gelingen konnte, die Menschen im Kollektiv steuern zu können, wie dies noch in keiner Epoche innerhalb der uns bekannten Geschichte der Menschheit der Fall gewesen war.

 
Dabei würde nur ein kurzer Blick zurück in unsere jüngste Geschichte genügen, um dies zu erkennen. Zur Zeit des ersten Weltkrieges wurde für die beiden Weltkriege das sogenannte „War Propaganda Bureau“ im Wellington House in London eingerichtet. Aufgabe dieser staatlich initiierten „Agentur“ war es, gezielte Kriegspropaganda zur Forcierung der Kriegsmaschinerie zu entwerfen. Hierfür wurden die wichtigsten Autoren des Landes zu geheimen Treffen eingeladen, bei denen sie unterrichtet wurden, was sie zu publizieren haben. Ziel war es, die Kriegsgegner im eigenen Land „einzudämmen”, den Gegner als zu bekämpfenden Feind darzustellen und der Zivilbevölkerung den Krieg so zu „verkaufen”, wie es die Regierung wünschte.

Erst 1935, also über 20 Jahre später, erfuhr die Bevölkerung, dass die Veröffentlichungen der Presse zur Zeit des Krieges gezielt und aus dem Verborgenen heraus gesteuert wurden und die öffentliche Meinung auf diesem Weg gezielt manipuliert wurde. Die Nazis in Deutschland gingen beim zweiten Weltkrieg nahezu identisch vor. Dem gegenseitigen Abschlachten der Menschheit, an dem sich immer nur unsere „Fürsten“ bereichern, damals wie heute, stand somit nichts mehr im Wege. Da es heute keine echte Friedensbewegung mehr gibt, die es „einzudämmen“ gälte, wird von der öffentlichen Meinung gegenwärtig mit den so genannnten „Verschwörungstheoretikern“ verfahren wie oben beschrieben.

 

 

Heute heißt diese „Propagandaschmiede“ selbstverständlich nicht mehr „War Propaganda Bureau”, sondern ganz gediegen „Tavistock Institute”. Und dieses ist präziser und fleißiger denn je damit beschäftigt, die Interessen der Machthaber mithilfe der öffentlichen Meinung zu lenken. Der Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkt dieses Institutes liegt daher auch in der Sozialpsychologie. Denn es sind die Menschen und deren sozialpsychologischen Strukturen bzw. Muster, die es zu verstehen und zu lenken gilt, wie bereits eingangs erwähnt.

Wir leisten diese (viele) Arbeit hier, weil wir die Zeichen der Zeit nicht nur am Himmel deutlich sehen und nach wie vor fest daran glauben, dass es etliche Menschen gibt, die noch nicht vollständig „programmiert“ sind und aus dem leidvollen „Zirkus Naivus“ schlüpfen können oder bereits geschlüpft sind.

Wer diesen von oben stringent gesteuerten „Zirkus Naivus“ jedoch nicht verlassen möchte, der soll weiterhin brav zur Wahl gehen und weiterhin seine eigenen Schlächter wählen. Ach, zeigen sich diese doch heute so bunt, in vielen Farben, ob grün, gelb, schwarz, braun oder rot. Doch egal, wen Sie davon wählen, Sie wählen immer Babylon, die Große! Schließlich liebt es doch auch ein großer Teil der Menschheit bis heute, aus deren sündenreichen Kelch zu trinken. Er kennt nichts anderes.

Willkommen deshalb auf sauberer-himmel.de!

 

 

 

Segel neu setzen – und Fahrt voraus!

 
 

Rubrik „Kunst im Leben“

Besuchen Sie doch unsere Rubrik Kunst im Leben.

Macht den Farben.

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Es gibt zwei Arten von Wählern

Die einen profitieren von den Wahlen, weil diese zum Beispiel selbst Funktionäre einer Partei oder Staatsbedienstete sind, oder einen Schwager etc. haben, der einer Partei angehört und ihnen Bauaufträge etc. zuschanzt. Die anderen sind naiv oder doof oder beides!

Horst Seehofer bestätigte dies längst bei Erwin Pelzig:

 

Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“

Lesen Sie hierzu auch:

Das „unzufriedene Wahlvieh“ – eine Spezies, die offenbar wirklich nichts dazulernt

Leidvoller „Zirkus Naivus“ oder befreiend mit „Kunst, Herz und Verstand“?

 
 

Klimaleugner

In einer gerechteren Welt müsste es nachfolgenden und hier rein fiktiv unterstellten Straftatbestand geben:

§ … Klimaleugnung

(1) Wer wider besseres Wissen behauptet, dass das Element Kohlenstoffdioxid Einfluss auf das globale Klima hat, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer zum Hass gegen Teile der Bevölkerung oder gegen Einzelne wegen deren Wissens über die Anwendung von klimaverändernden Techniken aufstachelt oder deren Menschenwürde dadurch angreift, dass diese beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden.

(3) Der Versuch ist strafbar.
 

……………………………………………………………………………..

 

Lesen Sie hierzu auch:

Warum werden Chemtrails versprüht?

Warum diese abnormen Wetterextreme?

Die Pole wandern doch schon immer …

Satiremagazin der „Welt“: Dauerregen über Deutschland bloß Chemtrail-Panne

 

Kennen Sie die ENMOD-Konvention aus dem Jahre 1976?

War US-Präsident Lyndon B. Johnson ein Verschwörungstheoretiker? Sicherlich nicht!

Walt Disney Film stellt Chemtrails im Jahr 1959 vor

Leitfäden zur Wettermanipulation aus den Jahren 1966 und 1979

 
 

Warum diese abnormen Wetterextreme?

 

Fast alle faseln über das Wetter. Die Wenigsten wissen jedoch, was es tatsächlich damit auf sich hat. Die heutigen Wetterextreme sind eine Mixtur aus einer exponentiell verlaufenden Magnetpolwanderung garniert mit Chemtrails und elektromagnetischen Kräften wie zum Beispiel HAARP.

Aber dies ist ein Tabu. Wir brechen Tabus.

Et Voilà La Réalité!

 

PS: Der weltweit anerkannte Wissenschaftler Prof. Gordon J.F. MacDonald, ehemaliger stellvertretender Direktor des Instituts für Geophysik und Planetare Physik an der University of California und Mitglied im US-Präsidentenberaterstab unter Präsident Lyndon B. Johnson, schrieb bereits 1968 in Nigel Calders Buch „Unless Peace Comes: A Scientific Forecast of New Weapons“ über Techniken, die Klima und Wetter großräumig manipulieren können. Im Kapitel „How to Wreck the Environment“ (Wie wir die Umwelt ruinieren) schilderte er, wie die Energiefelder der Erde genutzt werden können, um das Wetter und Klima zu manipulieren, die polaren Eiskappen zum Schmelzen zu bringen, die Ozonschicht zu zerstören und Erdbeben auszulösen. Prof. MacDonald stellte somit bereits in den 60er Jahren fest, dass diese Techniken bereits entwickelt und im Falle des Einsatzes praktisch nicht bemerkt würden.

Lesen Sie hierzu auch:

Satiremagazin der „Welt“: Dauerregen über Deutschland bloß Chemtrail-Panne

Wetter.com: „Gruselwetter“ durch Orkan „SebAsTiAN“

Wetter.com: Schwere Verwüstungen durch Hurrikan MARIA

Klimaleugner

PPS: Mauerblümchen brauchen keine Angst vor der Zukunft haben. Sie werden innerlich davor gewappnet sein, was äußerlich geschehen wird!

Konserven bunkern sowie Häfen und Tore schließen wird wohl nicht reichen.

So oder so!

 
 

Hinter Mauern warten Herzen

So oder so!

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Freude schöner Götterfunken

 

Die Macht der Farben

Dschungelcamp der anderen ART

Das Tor

Das Schwert

 
 

Dschungelcamp der anderen ART

 

Ein Dschungelcamp für Mauerblümchen sozusagen.

Mehr über Mauerblümchen erfahren Sie hier.

Die Macht der Farben

So oder so!

Oder so?

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

PS: Wir haben die Wahl, ob wir wie die abgebildeten, leuchtenden und von schwarzer Farbe umgebenen Bälle in einer doch eher negativ aufgeladenen Welt wirken wollen. Diese Bälle hatten wir dem Zentrum der Blüte eines Mauerblümchens entnommen.

Es macht jedenfalls keinen Sinn, in diese doch eher negativ aufgeladene Welt noch mehr Negativität zu streuen. Zur Belohnung werden uns die Augen aufgehen und wir werden sehen und uns daran erfreuen können, dass wir von einer Garnitur aus Kraft und Schönheit umgeben sind, die den Schatten bereits umschlossen hat, ähnlich wie auf dem Bild.

Mauerblümchen sind zwar doch noch eher die Ausnahme als die Regel, zumindest unter Erwachsenen, aber wir sind nicht alleine!

Segel neu setzen – und Fahrt voraus!

 
 

Der Weg der Mauerblümchen

 

Mehr über Mauerblümchen finden Sie hier.

Die wahre Kunst im Leben

Was ist Wahrheit ohne Leben? Und was ist Leben ohne Wahrheit?

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Zum anderen Ufer schwimmen

 

Raus aus dem schattigen und leidvollen Zirkus der Narren und zum anderen, helleren Ufer schwimmen.

So oder so!

Oder so?

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

Et Voilà La Réalité

 

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

So oder so!

Oder so?

 
 

Das Herz auf dem Weg

Leben kann faszinierend sein. Erinnern Sie sich noch an den auf einer Webseite als „Russischen Bären“ bezeichneten Falter?

Dieser nahm mitten am Tag und noch dazu mitten auf dem Küchenfenster für ein kurzes Fotoshooting Platz. Danach entschwand dieses exotische Tier gleich wieder. Und dies geschah exakt um den Zeitpunkt herum, an dem wir unseren Wendepunkt vollzogen und diesen Beitrag dazu verfasst hatten. Und just zu jener Zeit drehte es sich bei uns auch um „The Ed-Show“, die wir daraufhin als einen in Russland versteckten Bären bezeichneten, den uns die öffentliche Meinung aufbindet. Und sah die schwarze Seite des Falters nicht wie eine Tarantel aus und die rote wie ein Herz? Polaritäten!

Wir haben inzwischen herausfinden können, um was für einen Falter es sich handelte. Er wird „Brauner Bär“ genannt und stammt aus der Unterfamilie der Bärenspinner. Diese seien nicht leicht zu finden und können offenbar sehr unterschiedlich aussehen. Und in der Tat handelte es sich bei diesem Schmetterling um einen Nachtfalter, wie wir es damals auch vermutet hatten. Desto außergewöhnlicher ist es wohl, dass dieses Tier mitten am Tag auf dem Fenster Platz nahm. Seitdem haben wir keinen derartigen Falter mehr zu Gesicht bekommen.

 

Es sind diese vielen kleinen Dinge, die einen nahezu jeden Tag überraschen und erfreuen können, wenn man bereit ist, seinen eigenen Weg aufzunehmen. Passieren oft eher negative Dinge, wenn man selbst mit Negativität oder wie eine „Gedankenautobahn“ aufgeladen ist, so geschehen eben viele schöne kleine und unerwartete Erlebnisse, wenn wir unsere Herzen in den Weg richten. Es wirkt wie zwei komplett unterschiedliche Realitäten, in denen man leben kann; und wir haben es selbst in der Hand, welcher von beiden wir angehören möchten. Der Weg wartet auf uns!

Und wie lange suchten wir nach einem Stein des Weges, aus dem die Natur ein Herz geformt hat? Längst aufgegeben hatten wir diese Suche. Aber haben wir es nicht gerade von Herzen?

Ein Herz des Weges wie im Bilderbuch du bist.

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

So oder so!

Oder so?

 
 

Oder so?

Das Tor

Das Schwert

Die wahre Kunst im Leben

Was ist Wahrheit ohne Leben? Und was ist Leben ohne Wahrheit?

Segel neu setzen – und Fahrt voraus!

Von Menschen, Mauern, Blümchen, Kätzchen und Herzen

Werden Sie ein Mauerblümchen mit Herz (und Verstand)!

„Mauerblümchen“ verbinden …

Mauerblümchen wachsen und gedeihen!

So oder so!

 
 

Das Tor

Grün sei die Farbe der Hoffnung, sagt man. Was wartet dahinter? Wer traut sich?

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

So oder so!

 
 

Die Kuh

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es grüßt Philippi Langstrümpfchen.

 
 

 

Folgen Sie dem Blog hier