C-119 Flying BoxcarChemtrailing ließe sich auf Flughäfen nicht geheim halten. Von wegen, sagt ein Pilot!

Dass sich das Chemtrailing auf den Flughäfen nicht geheim halten ließe, ist eines der Hauptargumente der so genannten Chemtrail-Zweifler, die wohl die Aufgabe haben, Zweifel im Internet zu verbreiten. Diese Behauptung ist schlichtweg falsch! Herr Rechtsanwalt Dominik Storr hatte ein sehr interessantes Gespräch mit einem aktiven Piloten, der für eine namhafte Fluggesellschaft fliegt. Dieser Pilot bestätigte, dass Piloten keinen Zugang zu den meisten Bereichen im Flugzeug haben. Selbst die Techniker hätten nur Zugang zu den speziellen Bereichen, in denen sie tätig sind. Der Pilot sagte, dass es ausreichen würde, wenn ein Techniker, der Zugang zu dem Chemie-Tank und der Sprühanlage habe, und derjenige, der diesen Tank befüllt, darüber Bescheid wüssten. Ansonsten bekäme dies niemand mit. Der Pilot sagte auch, dass ein Flugzeug über derart viele Öffnungen verfüge, dass es überhaupt kein Problem sei, gut versteckte Sprühvorrichtungen anzubringen (siehe hierzu auch dieses youtube-Video). Auch das Argument, dass die Piloten das zusätzliche Gewicht bemerken müssten, sei falsch, da davon ausgegangen werden müsse, dass der Chemie-Tank erstens nicht besonders schwer sein dürfte und das Zusatzgewicht aller Wahrscheinlichkeit nach bereits in das Nettogewicht des Flugzeuges eingestellt werde. Dann sagte der Pilot, dass man die Streifen viel besser vom Boden aus sehen würde und die Piloten aufgrund des ihnen zur Verfügung stehenden spitzen Winkels den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen würden. Zudem seien viele der Piloten zu jung, um noch zu wissen, wie der Himmel dort oben früher ausgesehen hat. Der Pilot möchte für uns einen Bericht schreiben, den wir selbstverständlich auf dieser Webseite veröffentlichen werden.

Fazit: Damit wird unsere Annahme bestätigt, dass die zivilen Piloten aller Voraussicht nach nicht in die Sprühaktionen verwickelt sind und die Sprühvorrichtungen vom Boden aus ferngesteuert werden. Zudem decken sich die Aussagen des Piloten mit den Aussagen eines Flugzeug-Mechanikers in den USA, der in einem Flugzeug zufällig einen versteckten Tank entdeckte.