Nachdem sich bereits der Deutsche Bundestag ausführlich mit dem Thema Geoengineering (sog. Chemtrails) beschäftigt hat, erhielt dieses Thema im November 2017 nun auch Einzug in die US-Politik, indem sich das House Committee on Science, Space, and Technology intensiv damit befasst hat:
 

Während somit „die Medien” als wichtigster Handlanger der „Chemtrail-Mafia“ dieses Thema unter Ausblendung jedweder journalistischen Sorgfalt an den Rand der Gesellschaft drücken und Aufklärer wie wir auf kriminelle Art und Weise „gerufmordet“ und drangsaliert werden, wird dessen politische Implementierung längst vorbereitet, so schizophren und beschämend wie das klingen mag. Nahezu jeden Tag erscheinen daher auch in der weltweiten Presse Beiträge über das Geoengineering.

 

Möglicherweise interessiert Sie auch:

Super-Gau: Chemtrail-Werbung auf Kosten der Steuerzahler

Chemtrail-Werbevideo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Sondierungsstudie Climate Engineering des Kiel Earth Institutes im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Internationale Governance von Geoengineering – Abschlussveranstaltung zum UBA-Forschungsprojekt

Bundeswehr: Geo-Engineering – Gezielt das Klima beeinflussen

Geo-Engineering hält Einzug in den Deutschen Bundestag (Drucksache 18/2121 vom 15.07.2014)

 

 
Möglicherweise interessiert Sie auch:

Circus Erde: Wie können globale Täuschungen in der Praxis funktionieren?

Sind die Rotarier und Lions auch freimaurerisch? Ja!

Wer steckt hinter den Chemtrails? Eine Verschwörung? Eine Weltverschwörung? Oder gar ein Weltimperium?

 

Jetzt wird es aber ganz finster! Denn in der Süddeutschen Zeitung müssen jetzt sogar „Kinderpornos“ herhalten, um unser Thema damit im gleichen Zuge zu nennen und es auf diese Weise zu ghettoisieren. Nur, was hat dies mit dem solaren Geoengineering über unseren Köpfen zu tun? Nichts!

Und dann wieder die Reptiloide. Was hat dies mit unserem Thema zu tun? Wiederum nichts!

Und was hat die Süddeutsche mit seriösem Journalismus zu tun? Na, rein gar nichts! Dort ist doch nur der gewöhnliche „Langnasen-Einheitsbrei“ zu lesen. Wer die Süddeutsche liest, lässt sich daher den üblichen „Brei“ auftischen, nämlich denjenigen, der täglich für das Volk angerührt und diesem serviert wird, damit dieses möglichst dumm und naiv bleibt.

Es bleibt somit dabei:

Die Medien“ sind und bleiben der wichtigste Handlanger der „Chemtrail-Lobby“.

Diese müssen dadurch ihre Maske abnehmen und ihr wahres „faschistoides“ Gesicht zeigen. Sie verlieren deshalb immer mehr an Glaubwürdigkeit, was sogar SPIEGEL ON LINE jüngst feststellen musste, und schaufeln sich somit letztlich ihr eigenes Grab.

 

Dieser Beitrag in der Main Post kann zwar nur gegen Entgelt aufgerufen werden. Wenn die Chemtrails jedoch eine Rolle auf einer Kirchweih im tiefen Unterfranken spielen, dann ist dieses Thema am Grunde der Gesellschaft angekommen.

Daher ja auch die Getthoisierung dieses Themas durch „die Medien“. Auf diese Weise soll kein etablierter Mensch es wagen, sich bei diesem Thema einzubringen, weil sonst dessen Ruf bzw. Status und unter Umständen sogar dessen Existenz bedroht wird.

Das erinnert natürlich sehr an eine Zeit, in der man auch nichts ungestraft sagen durfte. Nur wird der Henker heute von den Medien ersetzt.

Möglicherweise interessiert Sie auch:

Chemtrails als deutliches Zeugnis des Totalitarismus

 

Das „Mädchen“ Katrin Nussmayr von „Die Presse“ macht sich doch glatt über das Versprühen von stark gesundheitsgefährdenden Stoffen zur Sonnenabschirmung mittels Flugzeugen (Chemtrails) lustig. Lesen Sie mehr hier.

Da wird in einem extrem „ausgewogenen“ Beitrag das illegale „Wolkensprüh-Programm“, d.h. das solare Geoengineering (Chemtrails), mit Mondlandung, Impfgegnern und Alienflüsterern vermischt, obwohl es damit überhaupt keine Zusammenhänge gibt.

Lassen Sie sich daher bitte von der öffentlichen Meinung, die zu all den wichtigen physikalischen Hintergründen bei unserem Thema bewusst schweigt, keinen Bären aufbinden.

Gegen derartige Beiträge kann bzw. sollte Beschwerde beim Deutschen Presserat eingelegt werden. Hier wird erklärt, wie das funktioniert:

Wenn die Medien weiterhin solche absurden Beiträge über Chemtrails verfassen …

So, wie es keinen einzigen renommierten Wissenschaftler gibt, der bei diesem Thema vor die Presse tritt, weil diese die physikalischen Hintergründe mit Sicherheit kennen und sich nicht öffentlich lächerlich machen wollen, so schicken „die Medien“ in der Zwischenzeit ihre „Mädchen“ vor, um das Thema zu leugnen und die Bevölkerung somit hinters Licht zu führen.

Das spricht doch für sich, oder nicht?

Lesen Sie hierzu auch:

Wie ist es in der Praxis möglich, dass „die Medien“ derart gleichgeschaltet und dreist beim Thema „Chemtrails“ – und damit auch bei anderen Themen – lügen können?

Circus Erde: Wie können globale Täuschungen in der Praxis funktionieren?

Frankfurter Allgemeine (FAZ) muss mit Reptiloiden dagegenhalten: Chemtrails, Leonie Feuerbach und „Das Muster der Verschwörung“

Es geht uns um einen „echten Meinungsaustausch“!

Chemtrails: „Die Medien“ sollten jetzt gut überlegen!

Ob Welt am Sonntag, ARD oder DIE ZEIT … bitte ohne Sauberer Himmel

Chemtrails-Vertuschung: Dreil-Säulen-Konzept basierend auf Totalitarismus

 

Wie ist es in der Praxis möglich, dass „die Medien“ derart gleichgeschaltet und dreist beim Thema „Chemtrails“ – und damit auch bei anderen Themen – lügen können?

Circus Erde: Wie können globale Täuschungen in der Praxis funktionieren?

Weg frei machen für die Wahrheit! Und Psiram steht mit seinem Cyber-Rufmord einem fairen „Meinungskampf“ im Weg!

Chemtrails als deutliches Zeugnis des Totalitarismus

Sauberer Himmel hatte gewarnt, hat gewarnt, warnte, warnt, warnen! Und Sie?

Wir werden uns nicht mehr von den wahren Nazis als „Nazis“ bezeichnen lassen. Schauen Sie sich um auf diesem Blog. Wir sind doch keine Nazis, sondern wir klären über diese auf, was aufgrund unserer Vergangenheit auch unsere Pflicht ist!

 

 

Auf welch andere Weise sollten die Geoengineering-Maßnahmen weltweit durchgesetzt werden können?

Dass Geoengineering völkerrechtlich äußerst problematisch ist, gehört mittlerweile zum Standardwissen. Und auch die Geo-Ingenieure rund um Ken Caldeira, einem der Vorreiter in Sachen „Sonnenabschirmung“ mithilfe von Geoengineering, scheinen sich dieser Problematik wohl rundherum bewusst zu sein.

Denn nicht umsonst werden diese Wissenschaftler in einem Computer-Modell erarbeitet haben, dass es für eine erfolgreiche Geoengineering-Mission „Zeit für Totalitarismus“ ist (Time To Get Totalitarian“).

Aber lesen Sie hierzu mehr auf dem Wissenschaftsblog science20.com:

http://www.science20.com/news_articles/geoengineering_committee_time_get_totalitarian-104431

Jedenfalls passt dieser Beitrag gut zu unserem letzten:

Sauberer Himmel hatte gewarnt, hat gewarnt, warnte, warnt, warnen! Und Sie?

 

US-Militär-Meteorologe bestätigt: Chemtrails erzeugen Fluten oder Dürren

Dr. Angela Merkel: Nur „höchstwahrscheinlich“ Kondensstreifen!

Super-Gau: Chemtrail-Werbung auf Kosten der Steuerzahler

Aktion „Wissen“

 
Merkels Meinung zu Chemtrails: „Nein!“, „höchstwahrscheinlich“, „oder doch?“ …

Ob Chemtrails, Bomben oder Minen: „Die NATO-Grünen“ dienen!

Noch mehr Chemtrails-Bildbotschaften zum Teilen

 

Teilen ist die einzige Chance, die wir haben!

Chemtrails-Bildbotschaften zum Teilen

Aktion „Wissen“

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Die Medien“ können nur leugnen und vernebeln. Wir wissen!

 


 
Spätestens nach dem Bosnienkrieg dürfte wohl jeder ernsthafte „Grüne“ aus der Partei „Die Grünen“ ausgetreten sein. Denn wer möchte als echter „Grüner“ schon beteiligt sein an Bombenteppichen und Minenlegen, die tödlich und/oder abscheulich für unzählige Kinder, Frauen und Männer enden.

Und da „Krieg“ und die Täuschung der Bevölkerung über „Chemtrails“ die beiden Top-Themen für die NATO sind, war es für diese extrem wichtig, dass „Die NATO-Grünen“ wieder zurück an die Regierung kommen.

Und daher gaben „die Medien“, die der Politik längst das Ruder weggeschnappt haben, die Jamaika-Koalition auch sofort unmittelbar nach den Wahlen vor – und zwar bevor die ersten Sondierungsgespräche zwischen den Parteien stattgefunden hatten.

Und den „Red Arrows“, also der AfD, ist dabei das Kunststück gelungen, die Wähler der Grünen zu mobilisieren. Und überhaupt war die ebenso NATO-hörige AfD ein Trumpf der Bourgeoisie bei den letzten Wahlen und vor allem in den Zeiten darüber hinaus. Die komplette Spaltung der Bevölkerung und das lang ersehnte Feindbild für alle „Linken“ und „Grünen“ konnten auf diese Weise nicht nur kreiert, sondern auch endlich in der Parteienlandschaft etabliert werden. Das war höchste Zeit, damit die anderen Parteien nicht gänzlich auseinanderfallen. Parteien ähneln nämlich sog. „Sekten“, die ebenfalls ihre Existenzberechtigung aus „Feindbildern“ herleiten. Ein „genialer“ Schachzug jedenfalls! Auch um von den wirklichen Problemen abzulenken. Und all dies, um die Fahnen für den Krieg aufrecht halten zu können.

Kriegspropaganda

Noch mehr Chemtrails-Bildbotschaften zum Teilen

 

Noch mehr Chemtrails-Bildbotschaften zum Teilen

 

Absage ans Geo-Engineering – Bundesregierung lehnt Klima-Operationen ab

Super-Gau: Chemtrail-Werbung auf Kosten der Steuerzahler

Dr. Angela Merkel: Nur „höchstwahrscheinlich“ Kondensstreifen!

Sondierungsstudie Climate Engineering des Kiel Earth Institutes im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Geo-Engineering hält Einzug in den Deutschen Bundestag (Drucksache 18/2121 vom 15.07.2014)

Noch mehr Chemtrails-Bildbotschaften zum Teilen

 

Greenpeace: Keine Robben, dafür Wildbret und Chemtrails

BUND, Chemtrails und das Märchen von den Kondensstreifen

Aktion „Wissen“

 

BUND: „Chemtrails sind Kondensstreifen!
(Quelle: http://www.bund-rvso.de/chemtrails-kondensstreifen.html)

 

 
Jetzt benötigt es „nur“ noch Solidarität! Denn wir können den „Meinungskampf“ beim Thema „Chemtrails“ (solares Geoengineering) gewinnen!

Follow us!


 
„Dank“ der flott lügenden „Medienindustrie“ ist der „Meinungsaustausch“ bei unserem Thema zu einem „Meinungskrieg“ mutiert. Es funktioniert daher ähnlich wie beim „Boxen“. Wenn die andere Seite strauchelt, und „die Medien“ straucheln, dann sollte man nachlegen. Just doing it! Rein symbolisch gesehen, versteht sich, denn unsere „Hiebe“ bestehen aus Botschaften, Fakten und Farben! Bunt muss es sein!

 

Vielen von Ihnen, die dieses Thema wie uns bedrückt, wird das nicht bewusst sein. Aber wir können den in der Öffentlichkeit tosenden „Meinungskampf“ beim Thema „Chemtrails“ (solares Geoengineering) gewinnen!

Dazu benötigt es einfach „nur“ Ihre Hilfe, indem Sie die Beiträge auf unserem Blog anklicken und teilen. Das bisherige Ergebnis des tobenden „Meinungskampfes“ kann sich sehen lassen. Dieser muss von „den Medien“ inzwischen unerbittlich hart unter Ausblendung sämtlicher journalistischer Sorgfalt im Sinne des Pressekodex geführt werden. Diese Vorgehensweise „der Medien“ hat dafür gesorgt, dass der „Meinungsaustausch“ bei diesem wichtigen Thema, das aufgrund seiner immensen Folgen die gesamte Gesellschaft betrifft, zu einem „Meinungskrieg“ verkommen ist. Dieses Gebaren dürfte aber auch deutlich zeigen, auf welch verlorenen Posten „die Medien“ bei diesem Thema stehen. Diese sind verzweifelt!

Wir werden daher weiterhin hier auf diesem Blog unser Bestes geben! 

Mehr können wir auch nicht tun! 

Denn kein Politiker, kein Staatsanwalt, kein Gericht und keine Petition oder anderes Gesuch dieser Welt werden dieses globale „Schlüssel-Projekt“ jemals stoppen können.

 

Dies kann nur dadurch geschehen, indem die kritische Masse der Menschen bzw. der Öffentlichkeit mit diesem Thema zusammen mit den richtigen Fakten erreicht wird, vor allem auch die „linken“ und „grünen“ Kreise, in denen sich dieses globale Umwelt-Thema ja gerade nicht entfalten soll. Daher ja auch dieses Getöse der Medien. Denn dann würde ein großer Druck für die Verantwortlichen entstehen, da viele Fragen auftauchen werden. Politik und Umweltverbände können dann nicht mehr kneifen.

Mit jedem Klick und mit jedem Teilen unserer Beiträge sorgen Sie somit dafür, dass wir im Konzert der „Großen“ vom anderen Ufer, die über ganz andere Mittel verfügen als wir, mithalten und diese früher oder später sogar mit unserer Meinung „überholen“ können. Immerhin haben wir bei diesem Thema alle Fakten auf unserer Seite!

Und schließlich ist es bereits geschafft, die „Schweigespirale“ zu durchbrechen. Die Experten unter den Kommunikationswissenschaften wissen, was dies bedeutet. Dies bedeutet, dass sich eine Meinung nicht mehr zurückdrängen lässt. Sie ist durchgeschlüpft, und jetzt müssen wir alle zusammen mithelfen, dass diese auch gewinnt. Es geht um die Wahrheit bei diesem extrem wichtigen Thema.

 

 

Follow us!

 

 

Einer der wichtigsten Leitartikel „der Medien“ zur Vertuschung der Chemtrails (solares Geoengineering) erschien übrigens vor längerer Zeit schon in DIE ZEIT. Er stammt von der Autorin Saskia Gerhard. Wir verlinken diesen Beitrag nicht, weil er es nicht wert ist, indem er keine Fakten enthält.

Hier die von „den Medien“ stets absichtlich unterdrückten Fakten über Kondensstreifen:

Warum die vielen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind

Wir überlegen gerade, ob wir eine Art „Hitparade“ der „Langnasen“ unter den Autoren, die bei diesem wichtigen Thema gegen die Wahrheit schreiben und für die Täuschung der Bevölkerung hauptverantwortlich sind, erstellen. Man könnte auch regelmäßig die „Langnase der Woche“ oder die „Langnase des Monats“ unter den Journalisten „krönen“. Dazu könnte hier auf diesem Blog ein farbenfroher „Bildpreis“ vergeben werden, rein symbolisch versteht sich.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Frankfurter Allgemeine (FAZ) muss mit Reptiloiden dagegenhalten: Chemtrails, Leonie Feuerbach und „Das Muster der Verschwörung“

Ob Welt am Sonntag, ARD oder DIE ZEIT … bitte ohne Sauberer Himmel

Super-Gau: Chemtrail-Werbung auf Kosten der Steuerzahler

 

Unsere bunte und stichhaltige Aufklärungswelle zeigt wohl Früchte, wie der jüngste Beitrag auf faz.net von Leonie Feuerbach belegen dürfte.

Beinahe täglich müssen die großen Zeitungen auf das Thema „Chemtrails“ mit ihrem populistischen und primitiven Gehabe eingehen, um die Menschen weiterhin zu täuschen.

Und dies geschieht auf einem „Level“, dass man „diese Medien“ bei unserem Thema, aber auch bei vielen anderen, schon gar nicht mehr ernst nehmen kann. Es geht nur noch um Täuschung, koste es, was es wolle.

Lassen Sie sich jedoch bitte von der öffentlichen Meinung, die zu all den wichtigen physikalischen Hintergründen bei unserem Thema bewusst schweigt, keinen Bären aufbinden.

Gegen derartige Beiträge kann bzw. sollte Beschwerde beim Deutschen Presserat eingelegt werden. Hier wird erklärt, wie das geht:

Wenn die Medien weiterhin solche absurden Beiträge über Chemtrails verfassen …

Lesen Sie hierzu auch:

Wie ist es in der Praxis möglich, dass „die Medien“ derart gleichgeschaltet und dreist beim Thema „Chemtrails“ – und damit auch bei anderen Themen – lügen können?

Es geht uns um einen „echten Meinungsaustausch“!

Chemtrails: „Die Medien“ sollten jetzt gut überlegen!

 

 

Wir müssen und können bei diesem immens wichtigen Thema „Meinung machen“ – durch Teilen!

 
Aktion „Schon Schon“………………………….Aktion „Wissen“…………………………Aktion „Liebe statt Krieg“

Dieser Beitrag wurde jüngst aktualisiert!!

 
Chemtrails und deren Beweise! Oder was uns die öffentliche Meinung über Kondensstreifen vorsätzlich verschweigt! Bitte teilen!

 

 

 

 

 

Wir können „Meinung machen“ – durch Teilen!

 
Aktion „Schon Schon“………………………….Aktion „Wissen“…………………………Aktion „Liebe statt Krieg“

 
Chemtrails und deren Beweise! Oder was uns die öffentliche Meinung über Kondensstreifen vorsätzlich verschweigt! Bitte teilen!

 

Seit vielen Jahren schon werden die Menschen von der öffentlichen Meinung beim Thema „Chemtrails“, das nur ein anderes Wort für das solare Geoengineering-Programm, das längst über unseren Köpfen stattfindet, darstellt, an der Nase herumgeführt.

Dabei ist es völlig offensichtlich, dass eine öffentliche Sachauseinandersetzung bei diesem Thema tunlichst nicht stattfinden darf, damit dieses pauschal mit einer Prangerwirkung versehen und an den Rand der Gesellschaft abgeschoben werden kann.

Dadurch soll insbesondere verhindert werden, dass dieses Umweltthema in grüne oder linke Kreise gerät.

„Die Medien“ können es sich auch gar nicht leisten, sich auf eine sachliche Auseinandersetzung bei diesem wichtigen Thema einzulassen. Denn dann müssten diese ihre Auffassung umgehend ändern.

Die vielen Streifen am Himmel können nämlich keine gewöhnlichen Kondensstreifen sein (für mehr Infos bitte anklicken).

Und dies aus den nachfolgenden Gründen:

1.
Kondensstreifen können sich nur bilden, wenn die Temperatur unterhalb von -40ºC liegt und die relative Luftfeuchtigkeit mehr als 100% (RHi ≥ 100%) beträgt.

2.
Damit ein sichtbarer substanzieller Breitenzuwachs der Kondensstreifen eintreten kann, ähnlich wie wir es inzwischen nahezu täglich am Himmel erleben können und wie es auf diesem Bild abgebildet wurde, ist eine außerordentlich hohe Übersättigung der Luft, nämlich RHi ≥ 120%, erforderlich.

3.
Es kann jedoch festgehalten werden, dass die relative Luftfeuchtigkeit in der oberen Troposphäre und unteren Stratosphäre, d.h. in der Reisehöhe von Verkehrsflugzeugen, in der Regel weit unter RHi ≥ 100% beträgt, wie es nicht nur wissenschaftliche Messungen, sondern auch unsere eigenen jahrelangen Beobachtungen der entsprechenden Wetterdaten deutlich zeigen.

4.
Damit langlebige (d.h. persistente) Kondensstreifen bestehen bleiben können, muss noch ein zusätzliches Kriterium erfüllt werden, nämlich die Übersättigung der Atmosphäre bezüglich der Eisphase (RHi ≥ 100% ). Eisübersättigte Luftmassen (RHi ≥ 100% ) sind jedoch nicht die Regel, sondern die Ausnahme, zumal der Grad der Eisübersättigung einer Exponentialverteilung folgt, d.h. geringe Übersättigung kommt viel häufiger vor als hohe Übersättigung.

5.
Wissenschaftler haben zudem herausgefunden, und das ist ein noch wesentlicherer Umstand, dass sich langlebige Kondensstreifen in der Regel nicht im ersten Anlauf bilden, wie oben abgebildet, sondern erst im zweiten Anlauf, nachdem die Hauptmasse des Eises in den absinkenden Wirbelkernen verdampft ist (sog. „Das zweite Leben der Kondensstreifen“).

 

6.
In den heute in aller Regel verwendeten Nebenstromtriebwerken von Verkehrsflugzeugen passieren nur ca. 20 Prozent der angesaugten Luft den Verbrennungsmotor. Die übrige Luft gelangt in den Nebenstrom, der auch im Wesentlichen für die Schubkraft des Flugzeuges verantwortlich ist. Die heute üblichen Verkehrsflugzeuge können daher mit relativ wenig Brennstoff geflogen werden. Daraus resultiert ein Mangel an Wasser in den Abgasen der Flugzeuge, was ein weiterer Grund dafür ist, dass moderne Verkehrsflugzeuge kaum in der Lage sind, nennenswerte Kondensstreifen zu bilden.

Hören oder lesen Sie von alledem etwas in der öffentlichen Auseinandersetzung mit diesem Thema?

Gewiss nicht! Stattdessen lesen Sie in den führenden Zeitungen wie SPIEGEL oder DIE ZEIT etwas von „Esoterik“ oder „Reichsdeutschen“ in diesem Zusammenhang. Aber was hat dies mit Physik zu tun? Rein gar nichts!

Damit zeichnen sich „die Medien“ hauptverantwortlich dafür, dass künstliche Wolken ohne Widerstand der Bevölkerung, insbesondere aus dem Lager der Umweltschutzbewegungen, versprüht werden können.

Strafrechtlich gesehen dürfte in diesen „Vertuschungsmaßnahmen“ inzwischen ein Tatbeitrag zu sehen sein, so dass man „die Medien“ getrost als „Mittäter“ dieser gesetzeswidrigen „Klima-Maßnahmen“ bezeichnen kann. Zumindest üben diese „Beihilfe“ aus, indem sie die Bevölkerung vorsätzlich bei diesem aufgrund der vielen Wetterkatastrophen immens wichtigen Thema täuschen. Nur so ein Hinweis an die Chefredakteure.

Die schwerwiegenden Schäden dieser „Klima-Experimente“ jedenfalls haben nicht „die Medien“, sondern die Gemeinschaft zu tragen, insbesondere die einzelnen Existenzen, so wie der hier abgebildete „Bio-Laden“, der wegen einer „Jahrhundertflutwelle“ in Stromberg (Rheinland Pfalz) aufgeben musste.

Die Folge dieser breit angelegten und gleichgeschalteten „Vertuschungsmaßnahmen“ durch „die Medien“ wird daher ein Vertrauensverlust sein, den diese in ihrer Geschichte wohl bisher noch nicht erlebt haben.

Es ist daher enorm wichtig, diesen Beitrag zu teilen!

Diese Zeilen sollen an den Verstand der Menschen appellieren!

Lesen Sie mehr zu diesem Thema hier:

 

Warum die vielen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind (bitte anklicken)

 

Ebenso wird von „den Medien“ doch glatt verschwiegen, dass Regenwasseruntersuchungen weltweit Folgendes eindrucksvoll belegen:

Unser Regenwasser ist, wie es auch die Laborergebnisse unserer über 100 Regenwasserproben gezeigt haben, massiv mit Metallverbindungen wie denen aus Aluminium, Mangan, Barium oder Strontium belastet. Jedoch auch hierzu kein Wort in „den Medien“.

Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Rubrik „Untersuchungen“.

 

Die breit angelegten und gleichgeschalteten „Vertuschungsmaßnahmen“ durch „die Medien“, aber auch durch Politik und Verbände, dürften das kaum vorstellbare und auf dieser Webseite näher erläuterte Ausmaß der heutigen Herrschaftsverhältnisse deutlich zeigen. Daher sprechen ja ausgerechnet die „Auftragsaktivisten“ vom anderen Ufer in diesem Zusammenhang von einem „Schlüsselthema.

Denn dieses Thema könnte zu einem Vertrauensverlust führen, der nicht nur „die Medien“, sondern auch Politik und Wissenschaften betrifft, und der in der Geschichte der vom cartesianischen Weltbild geprägten Menschheit wohl einzigartig sein könnte. 

 
Extreme Wetterereignisse wie Überschwemmungen, Dürren oder (sogar tropische) Hurrikans treffen inzwischen auch Mitteleuropa. Tote und Milliardenschäden sind die Folgen. Politik, Medien und Umweltverbände verschweigen, dass längst mit technischen Mitteln in das Klima eingegriffen wird und die Wissenschaft sich einig ist, dass außergewöhnliche Wetterextreme die Folgen dieser technischen Errungenschaften, die der Volksmund „Chemtrails“ nennt, sind.

Damit wird wohl auch verständlich, warum die Existenz dieses technischen Klimaprogrammes vertuscht wird.

Vielleicht interessiert Sie auch:

Presse: Hurrikan „Ophelia“ verstößt gegen Wetterregeln

Unsere Rubrik „künstliche Wetterextreme?

Aktion Wissen

 

Warum die vielen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind (bitte anklicken)

Bitte diesen wichtigen Beitrag, der regelmäßig aktualisiert wird, anklicken und teilen. Es ist für unsere Aufklärungsarbeit immens wichtig, dass unsere Beiträge so oft wie möglich angeklickt werden. Dies entscheidet u.a. über das Ranking in den Suchmaschinen. Die „Chemtrail-Vertuscher“ vom anderen Ufer arbeiten fleißig daran, beim Ranking mit den wichtigsten Suchbegriffen vorne zu liegen. Die einzige Chance, dagegen halten zu können, ist, möglichst oft auf unsere Webseite zu gehen und auf die Beiträge zu klicken – vor allem auf diesen. Allein dies hilft der Sache enorm. Vielen Dank!

 

 

Wenn wir zusammenhalten, können wir die „öffentliche Meinung“ bei unserem wichtigen Thema ganz erheblich beeinflussen, indem wir zum Beispiel diese Bildbotschaften verbreiten. An den Verstand der Menschen appellieren! Schließlich leben wir doch angeblich in einer Wissensgesellschaft eines hochentwickelten Landes, oder etwa nicht?

 

Das Wissen ist auf unserer Seite.

Mehr lesen »

 

 

Wiki

 

Der Motor von Sauberer Himmel ist warmgelaufen, wie man wohl hoffentlich sehen kann. Außerdem wissen schon Tausende von Menschen über die Chemtrails Bescheid. Die Mundpropaganda ist nicht mehr aufzuhalten. „Die Medien“ sollten sich daher jetzt gut überlegen, wie sie mit diesem Thema weiter umgehen.

Dieses immens wichtige Thema dem Staat, also dem „Gemeinwesen“, das die schwerwiegenden Folgen dieses „Klima-Experimentes“ zu stemmen hat, wegzunehmen, d.h. an sich zu reißen, um es mit einer „braun-esoterischen“ Prangerwirkung zu versehen, ohne dabei auf ein einziges Sachargument einzugehen, während die Aufklärer, die sich auf Fakten berufen, gezielt und systematisch „gerufmordet“ werden, weckt Assoziationen an den „Faschismus“.

Ist das „Faschismus“, was „die Medien“ bei diesem wichtigen Thema „leisten“? Wir werden das vertiefen, wenn „die Medien“ nicht umkehren.

Chemtrails: Nur auf Hintern gucken? Wo ist Ihr Verstand?

Chemtrails: Aktion Wissen

Dr. Angela Merkel: Nur „höchstwahrscheinlich“ Kondensstreifen!

Wiki

 
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 17 »