Dieser „Zwang“ trifft auch so manchen Rechtsanwalt. Aber die meisten werden ja gerne Freimaurer. Wenn man sich jedoch weigert, aus gutem Grund, wie wir meinen, wird man samt seiner Firma „platt“ gemacht. Das ist Freimaurerei! Nichts anderes! Es geht dort nur um Macht und Zerstörung. Alles andere ist vorgeschoben. Und Scientology und Tom Cruise sind übrigens nichts anderes als Freimaurerei auf der allerdunkelsten Stufe.

 

Um das Ausmaß des heutigen Weltimperiums überhaupt erkennen zu können, muss man wissen, dass Freimaurerei und Rosenkreuzer mit dem Kern der Kirche vereint sind. Um dies zu vertuschen, behaupten die Freimaurer ja immer dreist, ein Gegner der Kirche zu sein, was natürlich absoluter Quatsch ist. Die Freimaurerei ist stattdessen ein Teil der Kirche – powered und protected bei den Jesuits. Dazu gesellen sich die Rosenkreuzer und deren vielfältigen mystischen Strömungen und „Sekten“ sowie die hochgestellten „Druidenorden“. Druidentum ist ja nichts anderes als ägyptische Mythologie. Neben des Fanatismuses und der vollkommenen Machtbesessenheit ist es vor allem der gemeinsame Hass gegen das Christentum, der all diese Kräfte vereint.

Und Ignatius von Loyola war der Hauptinitiator dieses „heimlichen“ Spinnennetzes, in das diese Welt partei- und religionsübergreifend eingehüllt wurde. Dafür wurde er „heilig“gesprochen.

Und damit dies nicht auffliegt, erzählen die Freimaurer u.a. an den (ihnen inoffiziell untergeordneten) „Akademiker-Stammtischen“, an denen sich das „Akademische Proletariat“ oft sogar gleich mehrmals in der Woche einfindet, herum, dass die Freimaurerei nur einer von vielen Stammtischen sei. Und das wird geglaubt …

Der so genannte „Kampf“ zwischen Freimaurerei und Kirche findet übrigens nur auf Freimaurer-Webseiten und in der freimaurerischen Literatur statt. In der Praxis jedoch würde weder der eine den anderen dulden und es müsste ein gewaltiger gesellschaftlicher und politischer „Kampf“ um die Macht ausgebrochen sein zwischen Freimaurerei und Kirche. Registrieren Sie davon etwas? Nein, Sie lesen es nur, weil es die Freimaurer schreiben. Freimaurerei und Kern der Kirche müssen als Einheit gesehen werden. Und das führt eben zur Verschwörung …

 

Da werden die Banken und Konzerne kritisiert, der Lobbyismus oder gar die Geldschöpfung, der Islam oder das Christentum. Das viel zentralere Problem spricht jedoch praktisch niemand an. Woran das wohl liegt?

 

… und sie beteten den Drachen an, der dem Tier die Macht gab, und beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich, und wer kann mit ihm kriegen? (Offenbarung 13.1)

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube, wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube, ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran.“, sagte einst John Lennon.

Und dieser hatte mit vielen einflussreichen Menschen zu tun. Er wusste also Bescheid …

Unsere Lösung:

 

Macht den Farben

 

 

Aktion „Liebe statt Krieg“

Sauberer Himmel statt Chemtrails: Aktion Wissen!

 
Die Französische Revolution war einer der „genialsten Schachzüge“ unserer damals wie heute herrschenden „Kreise“. Diese sind schließlich nicht umsonst so richtig stolz auf diese Revolte, wie man es den einschlägigen Büchern und Internetseiten dieser „Zirkel“, die wirkliche Geschichte schreiben, auch entnehmen kann. Jedenfalls wird diese tief in das Fleisch der nachfolgenden Menschheitsgeschichte eingedrungene Revolution, „die“ Revolution unter allen geschichtlichen Revolten, – ebenfalls nicht umsonst – vor allem durch den Jakobiner Hut symbolisiert. Dieser hat nämlich eine religiöse Bedeutung, denn er stammt von „Gott“ Mitra, womit wir beim „Sonnengottkultus“ des damaligen wie heutigen Katholizismus angelangt wären. Der Hut vom Papst wird deshalh auch gerne Mitra genannt.

Und damit sich auch auf weltlicher Ebene der Kreis des „Sonnengottkultus“ schließen kann, wird das religiöse „Gebilde“ hinter den Vereinten Nationen „Lucis Trust“ genannt, also nach Luzifer. Aber auch technische bzw. wissenschaftliche Errungenschaften, wie zum Beispiel LBT-LUCIFER, das – laut Wikepedia und auch zutreffend –  für astronomische Beobachtungen in Arizona verwendet wird, sind von diesem Kultus betroffen. Oder denken wir nur an die Statue von Shiva, welche den Eingangsbereich der Großforschungsanlage CERN, dem größten und unverantwortlichsten Teilchenbeschleuniger der Welt, ziert. Und der Name dieser mysteriösen Anlage leitet sich wohl vom keltischen Wort Cernunnos ab, dem keltischen Gott der Unterwelt, der wiederum als „der Gehörnte“ (Luzifer) gedeutet wird.

Das sog. „Licht“ von „Luzifer“ wird übrigens auch durch die Freiheitsstatue in New York symbolisiert, die „Luzis“ Fackel in der Hand hält. Die Regierungszentrale der USA, also Washington, wurde zudem städtebaulich streng nach Vorbild Roms erschaffen. Und wurde nicht auch Hitler als „Sonnengott“ und „Fackelträger“ dargestellt bzw. verehrt?

Die Französische Revolution diente somit letztlich nur dazu, dem Katholizismus und den mit diesem eng verbundenen herrschenden „Kreisen“ ein neues, moderneres und vor allem weltlicheres Gewand zu schneidern.

Voltaire, der wichtige Wegbereiter der Französischen Revolution, und Napoleon, deren wichtigster Nachbereiter, stülpten somit dem Katholizismus und den damit verbundenen Herrschaftsstrukturen nur einen neuen Hut über, den sog. „Säkularismus“ – garniert mit einer Flut von weltlichen Institutionen. Der „Sonnengott“ darunter ist jedoch zusammen mit seinen Fahnenträgern an den Futtertrögen der religiösen und weltlichen Macht geblieben – natürlich auch bzw. erst recht nach den beiden Weltkriegen.

Durch die vielen napoleonisch-geprägten“ Hinterlassenschaften konnte dieses Imperium zudem noch deutlich ausgebaut werden.

Das Ergebnis davon sehen wir heute überdeutlich. Es wurde ein System von Institutionen geschaffen, die den Willen der Menschen übersteigen und damit letztlich brechen sollen.

Der ehemalige EU-Kommissar Jean Claude Juncker drückte dies gegenüber dem SPIEGEL bereits 1999 wie folgt aus:

Wir beschließen etwas, stellen es in den Raum und warten dann einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt” (Der Spiegel, Nr. 52/1999, S. 136.).

Ziel dieser Machtmenschen ist es, Schritt für Schritt eine Verzahnung von Entscheidungen und Institutionen zu schaffen, aus der es kein Zurück mehr gibt, und die ein Eigenleben entwickelt, das den Willen der Menschen überschreitet (so in etwa Jean Monnet, Erinnerungen eines Europäers, München 1978, S. 594.).

Unter dieses institutionelle System lassen sich alle Gesellschaftsformen subsumieren, ob Kapitalismus, Kommunismus, Sozialismus und was auch immer. Das Grundmuster bleibt immer gleich. Aber die Mehrheit der Menschen glaubt eben gerne an Ideologien und daher kann man diese auch mit diesen so leicht „verführen“ und aufeinanderhetzen. Und die Mehrheit der Menschen lernt eben auch nichts aus der Geschichte. Klar! Epochen kommen und gehen und Menschen wie Stalin oder Hilter werden geboren und sterben. Das stimmt! Aber die Grundmuster dahinter sind doch nahezu immer identisch – damals wie heute. Diese werden nur – je nach Zeitgeist – in andere Formen und Farben gegossen.

Der zweite Stützpfeiler unter dem „Hut“ sind in der gegenwärtigen Epoche der Menschheitsgeschichte, wie oben abgebildet, „die Medien“.

Damit wären wir dann insgesamt wieder an dieser Stelle angelangt, die aber eben doch für viele Menschen nur schwer nachvollziehbar ist, da diesen das Wissen über die Zusammenhänge der jeweiligen Epochen fehlt:

Der große Napoleon ist übrigens nicht nur Geschichte und gleichzeitig Gegenwart, sondern ab jetzt auch heilige „Tradition“ und ständige Rechtsprechung des „napoleonisch-geprägten“ Bundesverfassungsgerichts:

„Geständnis“ des Bundesverfassungsgerichts: Napoleon lebt!?

Napoleon soll leben, die USA sollen wohl untergehen! Beenden wir den Zirkus!

 


 
Spätestens nach dem Bosnienkrieg dürfte wohl jeder ernsthafte „Grüne“ aus der Partei „Die Grünen“ ausgetreten sein. Denn wer möchte als echter „Grüner“ schon beteiligt sein an Bombenteppichen und Minenlegen, die tödlich und/oder abscheulich für unzählige Kinder, Frauen und Männer enden.

Und da „Krieg“ und die Täuschung der Bevölkerung über „Chemtrails“ die beiden Top-Themen für die NATO sind, war es für diese extrem wichtig, dass „Die NATO-Grünen“ wieder zurück an die Regierung kommen.

Und daher gaben „die Medien“, die der Politik längst das Ruder weggeschnappt haben, die Jamaika-Koalition auch sofort unmittelbar nach den Wahlen vor – und zwar bevor die ersten Sondierungsgespräche zwischen den Parteien stattgefunden hatten.

Und den „Red Arrows“, also der AfD, ist dabei das Kunststück gelungen, die Wähler der Grünen zu mobilisieren. Und überhaupt war die ebenso NATO-hörige AfD ein Trumpf der Bourgeoisie bei den letzten Wahlen und vor allem in den Zeiten darüber hinaus. Die komplette Spaltung der Bevölkerung und das lang ersehnte Feindbild für alle „Linken“ und „Grünen“ konnten auf diese Weise nicht nur kreiert, sondern auch endlich in der Parteienlandschaft etabliert werden. Das war höchste Zeit, damit die anderen Parteien nicht gänzlich auseinanderfallen. Parteien ähneln nämlich sog. „Sekten“, die ebenfalls ihre Existenzberechtigung aus „Feindbildern“ herleiten. Ein „genialer“ Schachzug jedenfalls! Auch um von den wirklichen Problemen abzulenken. Und all dies, um die Fahnen für den Krieg aufrecht halten zu können.

Kriegspropaganda

Noch mehr Chemtrails-Bildbotschaften zum Teilen

 

Noch mehr Chemtrails-Bildbotschaften zum Teilen

 

Absage ans Geo-Engineering – Bundesregierung lehnt Klima-Operationen ab

Super-Gau: Chemtrail-Werbung auf Kosten der Steuerzahler

Dr. Angela Merkel: Nur „höchstwahrscheinlich“ Kondensstreifen!

Sondierungsstudie Climate Engineering des Kiel Earth Institutes im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Geo-Engineering hält Einzug in den Deutschen Bundestag (Drucksache 18/2121 vom 15.07.2014)

Noch mehr Chemtrails-Bildbotschaften zum Teilen

 

Greenpeace: Keine Robben, dafür Wildbret und Chemtrails

BUND, Chemtrails und das Märchen von den Kondensstreifen

Aktion „Wissen“

 

BUND: „Chemtrails sind Kondensstreifen!
(Quelle: http://www.bund-rvso.de/chemtrails-kondensstreifen.html)

 

 
Jetzt benötigt es „nur“ noch Solidarität! Denn wir können den „Meinungskampf“ beim Thema „Chemtrails“ (solares Geoengineering) gewinnen!

Follow us!


 
„Dank“ der flott lügenden „Medienindustrie“ ist der „Meinungsaustausch“ bei unserem Thema zu einem „Meinungskrieg“ mutiert. Es funktioniert daher ähnlich wie beim „Boxen“. Wenn die andere Seite strauchelt, und „die Medien“ straucheln, dann sollte man nachlegen. Just doing it! Rein symbolisch gesehen, versteht sich, denn unsere „Hiebe“ bestehen aus Botschaften, Fakten und Farben! Bunt muss es sein!

 

Denn Kopf streicheln ist besser als Rübe ab, oder nicht?

 
Wir wollen keinen Krieg!

Wenn Politik und Gesellschaft so weitermachen, wird es aber wohl einen geben.

Daher bitte diese und auch die nachfolgenden Botschaften unbedingt teilen!

The Story of Television

Leben statt Glotze

Eine Straße namens „Leben statt Glotze“

Ohne Glotze könnte die Menschheit wohl kaum in einen großen Krieg geführt werden. Die Nazis waren ja so ziemlich die ersten, die das damals nutzten. Diese Form von „TV-Propaganda“ konnte inzwischen – aufgrund des Fortschrittes in der Technik – nahezu vollendet werden, wie man sieht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn wir zusammenhalten, können wir die „öffentliche Meinung“ bei unserem wichtigen Thema ganz erheblich beeinflussen, indem wir zum Beispiel diese Bildbotschaften verbreiten. An den Verstand der Menschen appellieren! Schließlich leben wir doch angeblich in einer Wissensgesellschaft eines hochentwickelten Landes, oder etwa nicht?

 

Das Wissen ist auf unserer Seite.

Mehr lesen »

 

 
Aktion Wissen

Wie ist es in der Praxis möglich, dass „die Medien“ derart gleichgeschaltet und dreist beim Thema „Chemtrails“ – und damit auch bei anderen Themen – lügen können?

Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.

– Leonardo da Vinci–

 

 

 

Aktion Wissen

Wie ist es in der Praxis möglich, dass „die Medien“ derart gleichgeschaltet und dreist beim Thema „Chemtrails“ – und damit auch bei anderen Themen – lügen können?

Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.

– Leonardo da Vinci–

 

 

 

 
Denn wir haben bei diesem Thema das Wissen auf unserer Seite.

Die Medien“ und die „Auftragsaktivisten“ vom anderen Ufer demonstrieren kein Wissen, sondern können nur leugnen.

Selbst unsere Kanzlerin war ehrlicher, indem diese sagte, dass sie es nicht genau wisse, obwohl diese Physikerin ist.

Wir wissen!

Sie auch?

Mehr erfahren Sie, wenn Sie auf die Bilder klicken!

 

Nicht Krieg, sondern Liebe ist die stärkste Kraft!

Kunst im Leben

 

 
Das Drehbuch für das politische Weltgeschehen ist längst geschrieben. Dieses enthält eine neue politische Ordnung. Und damit diese entstehen kann, soll zunächst die alte zerstört werden. 

Und welches Mittel sorgt für die tiefgreifendste Zerstörung? Krieg! Und dieser ist längst geplant. Die hier abgebildeten Darsteller sind bereits in ihre Rollen geschlüpft. Sie können nicht anders. Sie wurden darauf eingeschworen. Von den Regisseuren hinter den Kulissen, von denen wir es erst im letzten Beitrag „Planet der Affen !?“ hatten.

Aber wenn die Säbel vor der Bevölkerung rasseln sollen, benötigt es hierzu auch eine entsprechende Bühne.

Und diese wird in Deutschland vor allem durch SPIEGEL ONLINE repräsentiert. Dies läuft dann meistens so ab: In der Welt passiert etwas, SPIEGEL ONLINE schreibt dazu sein Drehbuch, oder nein, es holt dieses sogar bereits in fertiger Form aus der Schublade heraus, und fast alle anderen Medienportale berufen sich hinterher im Rahmen ihrer eigenen Berichterstattung auf die Meldung von SPIEGEL ONLINE.

„Volksverarschung“ leicht gemacht!

Und ein deutsches Medienportal, das den großen Krieg anstrebt?

Warum werden eigentlich wir vollüberwacht und nicht die „Kriegstreiber“ von diesem Medienportal? Dumme Frage! Denn wer Krieg möchte, stellt keine Gefahr für dieses Land dar. Gefährlich können jedoch diejenigen werden, die Frieden fordern und dies auch deutlich artikulieren.

Das Volk hat jedoch wieder Babylon gewählt:

Wer zur Wahl geht, wählt Babylon!

Das Volk hat … gewählt

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 haben das fortgeschrittene Ausmaß der „Volkshypnose“ durch TV & Co. deutlich offenbart

Aber lassen wir uns von dieser „Kriegspropaganda“ nicht berühren. Lassen wir uns nicht aufeinander hetzen von Schauspielern, die für unsichtbare Regisseure „nur“ ihren Job erledigen und das profane Volk hassen. Egal, welche Hautfarbe wir besitzen und welcher Religion wir angehören; wir sind doch alle Menschen, sitzen alle in einem Boot, das man Erde nennt.

Ist das denn so schwer zu kapieren?

 

Die meisten Menschen wissen nicht, wo die Menschheit herkommt. Sie wissen auch nicht, wo diese hingeht bzw. hingehen sollte. Die wenigen, die jenes wissen, nutzen exakt dieses Wissen, um den Rest der Menschheit nicht nur im Unklaren zu lassen, sondern diesen auch noch gewaltig darüber zu täuschen.

Viele Menschen wollen oder können nicht an eine Art „Verschwörung“ glauben, weil sie es sich nicht vorstellen mögen, dass große Teile von Politik, Medien und Wissenschaft derart dreist und umfassend lügen könnten.

Und dies ist eigentlich auch gut so. Zeigt dies doch, dass diese Menschen noch über ein Fünkchen Ethik verfügen.

Doch wir müssen leider feststellen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die so gewaltig lügen können. Für diese Menschen gehört Lügen zum Alltagsgeschäft. Sie haben sich schon derart ausgiebig an ihre Lügen gewöhnt, dass diese für sie normal erscheinen. Ohne deren Lügen gäbe es auch schließlich die so genannten „Geheimgesellschaften“, in denen sich diese Kreise klammheimlich treffen, nicht.

Uns würde interessieren, ob diese Menschen wenigstens in ihren Bünden ehrlich sein können. Denn außerhalb dieser Bünde lügen diese Leute doch oft bereits schon dann, nur wenn sie ihren Mund aufmachen.

Wir können hiervon ein eigenes Lied singen. Denn wer sich unnachgiebig für die Wahrheit interessiert und sich für diese einsetzt, landet ganz automatisch in diesen Kreisen, freilich ohne dies auch nur ansatzweise zu erahnen. Wir sind inzwischen aufgewacht und haben uns von diesen Heuchlern freigekämpft!

 

Die schier unüberschaubare Landschaft der so genannten „Geheimgesellschaften“, wobei nicht jeder Bund auch geheim ist oder geheim sein muss, ist streng hierarchisch organisiert. Mit jedem höheren „Grad“ auf der Leiter dieser Hierarchie werden die Mitglieder in bislang verborgen gehaltenes Wissen eingeweiht. Die meisten Logenbrüder, wie zum Beispiel die Freimaurer, verbringen ihre Lebenszeit in den untersten Graden. Sie sind nur Fußvolk, d.h. Soldaten mit wenig Wissen. Diese große Masse bildet – wie bei einer Pyramide – das Fundament für die Elite an der Spitze – denn genau das ist das Prinzip, das hinter dem Ordnungssystem der „Geheimgesellschaften“ steht:

Eine Zentrierung von Energie, Wissen, Privilegien an der Spitze ihrer eigenen Ordnung, die von einer weniger gebildeten und privilegierten Masse getragen wird .

 

In Platons Staatsphilosophie heißen diese elitären Volksführer „Philosophenkönige“. Einer, der sich für einen solchen hielt, war z.B. Ludwig XIV., der selbsternannte „Sonnenkönig“.

Platon kann man getrost zu dem größten und meistverehrten Denker der freimaurerischen Philosophie zählen. Kernstück dieser Philosophie ist die Annahme, dass die meisten Menschen unförmige Steinbrocken sind – und einige wenige es schaffen, sich selbst in wohlgeformte Diamanten („Supermen“ oder „Gott-Menschen“) zu transformieren. Und auch heute macht die Freimaurerei keinen Hehl daraus, diese Überlegenheit gegenüber den „dummen Massen“ immer wieder besonders betonen zu müssen:

Mit dem Zerfall der ständischen Gesellschaft entwickelt sich die „Intelligenz“-Elite zum eigentlichen kritischen Träger von Wissenschaft, Kunst, Technik, Wirtschaft und Politik.“

Einen Link auf die entsprechende Logenwebseite ersparen wir uns hier besser.

Aber haben diese selbsternannten „Gott-Menschen“ mit ihrem vorgeblichen „Superman-Bewusstsein“ diese Welt wirklich zu einem besseren Ort gemacht? Oder haben diese Menschen nicht vielmehr dafür gesorgt, dass der Weg der Menschheit einem reinen Drahtseilakt mit möglicherweise katastrophalen Folgen gleicht?

Dabei sind wir Menschen, im Gegensatz zum Affen, doch gar nicht in der Lage, gekonnt auf einem Drahtseil zu balancieren. Warum haben wir dies dann zugelassen? Und warum haben wir hier auf dieser wundervollen Erde kein Paradies errichtet, obgleich sich doch die meisten Menschen – ob bewusst oder unbewusst – genau hiernach sehnen?

Weil die allermeisten Menschen, wie eingangs beschrieben, die fundamentalen Dinge nicht wissen und demnach auch nicht entsprechend handeln können.

Stattdessen irren sie wie auf Drahtseilen umher und schieben das Unglück der Menschheit – auch dank der Ergüsse des überwiegend triebgesteuerten Logenphilosophen Sigmund Freud – auf den so genannten „Affen“ im Menschen, obwohl dieser doch weiß, wie auf dem obigen Bild dargestellt.

Wir sollten daher endlich unsere Naivität ablegen und uns stattdessen verinnerlichen, dass notorisches Lügen gegenüber dem Volk zur Normalität dieser streng nach Wissen aufgegliederten Elite gehört – und zwar in allen Bereichen und insbesondere dort, wo es um die Wahrheit selbst geht.

 

Vielleicht interessiert Sie auch:

Unsere Botschaft an The Lords Of The Rings

The „Power“ – Raus aus deren Arena!

Do You Know Who Rules This World?

Arche Noah

 

Was wir hier auf dem Bild sehen, könnte einerseits die Folge sein, wenn der Mensch mit technischen Mitteln, die man „Geoengineering“ nennt, in das Klima eingreift. Die vielen Wetterextreme seit der Implementierung des solaren Geoengineering-Programms sprechen eindeutig für sich. Daher warnen ja auch viele Experten vor der Durchführung dieser Maßnahmen, die jedoch längst unter dem Mantel der Verschwiegenheit stattfinden.

Was wir hier auf dem Bild sehen, könnte aber auch noch die Folge von zusätzlichen Ursachen sein. Denn jeder, der sich intensiver mit der uns eingetrichterten Geschichte der Menschheit auseinandersetzt, stößt auf derart viele krasse Widersprüche, so dass etliche der offiziellen Versionen stark in Frage gestellt werden müssen. Dies betrifft zum einen unsere Herkunft als Mensch, aber auch das Verschleiern der wahren Hintergründe über die Pyramiden in Ägypten und vergleichbare Bauwerke an anderen Orten dieser Welt. Was geschah damals wirklich, bevor sich das Antike Ägypten aus der Asche erhoben hatte? Warum sind es die hochgradigen Freimaurer selbst, also keine dummen Leute, die nicht nur von Atlantis sprechen, sondern dieses sogar verehren?

Lesen Sie hierzu: Verschwörungen oder Verschwörungstheorien? Chip.de – und was ist dran an Chemtrails, Aliens, (Atlantis) & Co.?

Gab es damals eine Sintflut? Und was ist heute? Warum werden so fanatisch Chemtrails versprüht? Warum dabei diese Geheimhaltungs-Paranoia? Und warum muss das aus unserer Sicht harmlose Gas CO2 herhalten, um gleich die gesamte Weltbevölkerung über das Klima zu täuschen?

 

Fragen über Fragen!

Vielleicht interessiert Sie hierzu auch: Die Pole wandern doch schon immer.

Wir wollen somit mit dem obigen Bild keine Angst erzeugen. Stattdessen wollen wir damit erreichen, dass sich noch mehr Menschen mit diesen vielen wichtigen Fragen, die von offizieller Seite ausgeblendet werden, auseinandersetzen.

Und außerdem gilt doch:

Selbst, wenn die Mauer zerbricht, Mauerblümchen finden stets neuen Boden.

 

 
« 1 2 3 4 5 6 7 »