Es gibt in der Regel zwei Arten von „Vollüberwachung“. Die eine geschieht legal, d.h. auf Grundlage der geltenden Rechtsordnung. Dazu müssen dann richterliche Beschlüsse vorliegen etc. Diese Form der Überwachung geschieht meist heimlich, damit die Zielperson diese nicht bemerkt. Hiervon verspricht man sich weitere Hinweise wie z.B. auf weitere Täter, Hintermänner, Beweismittel etc.

Dann gibt es aber noch eine andere Form der „Vollüberwachung“. Diese demonstriert, wie lächerlich in Wahrheit das Getöse wegen der NSA ist. Dieses ist ein reines Ablenkungsmanöver davon, dass es in jedem Land eine „Power“ (sog. „Staat im Staat“) gibt, die mit den Bürgerinnen und Bürgern in der Praxis macht, was sie möchte.

Ein Netz von Tausenden von „Logenbrüdern u. -schwestern“ und deren Knechten in allen vorhandenen Milieus ausgestattet bei Bedarf mit den notwendigen technischen Errungenschaften sowie Kontakten zum Staat und zu den Monopolisten der sog. „freien sozialen Marktwirtschaft“ kann dabei eine „Vollüberwachung“ bieten, von der unsere regulären Polizeikräfte, deren Mitarbeiter gewisse rechtsstaatliche Regeln einzuhalten und vertraglich festgeschriebene Arbeitszeiten und Urlaubsansprüche haben, nur träumen können.

Die „Vollüberwachung“ durch diese heimliche Macht im Staate kann dabei durchaus provokant ablaufen. Die Zielperson soll sich ständig sicher sein können, dass sie „vollüberwacht“ wird. Dies wird dazu benutzt, um Menschen einzuschüchtern oder um sie gefügig zu machen. Denn wer hat schon Lust, sein gesamtes Privatleben aufzugeben? Wenn man Familie und Kinder hätte, könnte man dies wohl nicht durchstehen.

Zeit für „leben und leben lassen“. Wir greifen doch auch nicht das Leben von einzelnen „Logenbrüdern“ an.

 


 
Da helfen auch die althergebrachten Rituale bei Kerzenschein nichts …

Es ist demnach grundlegend falsch und stellt eine Täuschung der Bevölkerung dar, wenn kirchliche „Sektenbeauftragte“ insofern von „neureligiösen Kräften“ sprechen. Diese Seilschaften sind doch nicht neureligiös. Sie sind das Gegenteil davon, nämlich altreligiös, da deren Brauchtum älter als das Christentum ist und aus dem Antiken Ägypten stammt. Die keltischen Druiden haben daher auch nichts anderes als ägyptische Mythologie praktiziert. Die sog. „Druiden-Orden“ gehören heute noch zu der Spitze dieses fanatisch-altreligiösen „Logen-Verbundes“; das ohne (wahres) Bewusstsein. Winston Churchill z.B. war in einem derartigen „Druiden-Orden“. Von derartigen Mitgliedschaften in nationenübergreifenden „Logen“, die übrigens nicht in unseren Geschichtsbüchern auftauchen, erfährt die Öffentlichkeit jedoch immer erst, wenn die Betroffenen unter der Erde liegen. Schließlich darf es ja offiziell keine „Verschwörung“ geben.

Zu diesem Mangel an Bewusstsein passt auch gut ins Bild, dass diese Kreise ihre „Schöpferkraft“ durch die Obelisken ausdrücken wollen, die nahezu in jeder Stadt im Zentrum stehen. Diese sollen nämlich in erster Linie das männliche Geschlechtsteil symbolisieren. Dieses soll diese Männer durch den Samen zu „wahrhaften“ Schöpfern machen, während die Frau ja nur die Brutstätte sei.

Aber machen Sie sich doch selbst ein Bild über diese Kreise und lesen Sie z.B. die „Ergüsse“ von Rudolf Steiner, Aleister Crowley, Albert Pike oder Helena P. Blavatsky. Zu den Nebenwirkungen wie z.B. Übelkeit oder Depressionen können Sie Ihren Arzt oder Apotheker befragen. Besser, Sie tun sich das nicht an!

PS: Der Primitivismus „der Logen“ zeigt sich auch dadurch, indem diese übel „nachtreten“, wenn ihnen etwas nicht gepasst hat. „Auge um Auge und Zahn um Zahn“, so lautet auch heute noch das steinzeitliche Motto dieser sog. „Krone der Schöpfung“. Unterschöpfung vielleicht…

 

 
Protected bei Meinungs- und Kunstfreiheit.

 

Wir würden ja hier gerne nur über die Kostbarkeiten dieser Erde berichten. Aber wir müssen auch die eskalierende Weltlage im Blick behalten. Und wenn die Politik scheitert oder ein Scheitern vorgibt, sagen wir es einmal so, dann muss gewöhnlich Unheil erzeugt werden, damit durch Bedrohungen von außen Einigkeit im Innern heranwachsen kann, und dies manchmal sogar abrupt durch ein einziges Ereignis, wie es die Geschichte eindrucksvoll belegt hat. Wie „praktisch“! Oder nicht?

Ohne Feindbilder ist unser gegenwärtiges System ohnehin nicht überlebensfähig. Und so wie regelmäßig Terroranschläge just in dem Zeitpunkt stattfinden, in dem entsprechende Gesetzesnovellierungen zur weiteren Einschränkung der Freiheitsrechte der Bevölkerungen wegen vorgeblicher „Terrorgefahr“ sich auf den Weg durch die Gesetzgebungen befinden, so wird wohl auch in Zukunft der so genannte „Terror“ eng mit der politischen Agenda verknüpft sein. Mehr muss man dazu nicht sagen. Wer sich das noch nicht verinnerlicht hat innerhalb der letzten 15 Jahre, hat wohl auf innere Abwehrblockade aufgrund „Terrorreizüberflutung“ geschaltet, was die „Handlanger“ des „Terrors“ aus Politik und Medien ja auch bezwecken. Diese kennen die Psychologie der Menschen genau, wie wir es bereits in diesem Beitrag ausführlich geschildert haben. Daher wissen diese auch, wie man jene Abwehrblockade bei den Menschen herstellt bzw. aktiviert.

Das sollte uns endlich bewusst werden.

Beim Thema „Chemtrails“ geschieht dies mit der Abwehrblockade ja übirgens auf ähnliche Weise.

Es ist reine Psychologie, was die „Herrscher“ mit uns anstellen. Was diese Kreise im Kleinen mit uns tun, erledigen sie im Großen mit der breiten Masse.

Wenn man das kapiert hat, lösen sich die Knoten und der Weg ist frei.

 

Selbstverständlich! Aber nicht alle deren Mitglieder wissen das, obwohl man diese Clubs ja nicht umsonst die Teestuben der Freimaurerlogen nennt. Deren Mitglieder versprechen sich durch die Mitgliedschaft eine bessere Reputation und ein höheres Einkommen durch Networking. Vielleicht auch schönere Frauen. Letztlich dienen diese Clubs dem Geiste der übergeordneten Loge. Die Unterwanderung unserer Gesellschaft durch die Fühler der Logen geht daher sehr weit und geschieht nicht so sehr durch die Loge direkt ‑ dazu ist diese meist zu klein und zu exklusiv ‑, sondern durch die von der Loge gegründeten Clubs und Vereine. Diese Freimaurer‑Unternehmungen dienen dazu, die Gesellschaftsstrukturen in all ihren Erscheinungsformen mit dem Geist der Freimaurerei zu „befruchten“ und anzuführen – auch mittels Spenden, Stiftungen und Wohltätigkeit. 

Der Hochgradfreimaurer des 33. Grades, Dr. Kurt Reichl, soll nach seinem Austritt unter dem Pseudonym Konrad Lerich die Machenschaften der Hochgrade angeprangert haben. Er soll in Bezug auf die Vereinsgründungen der Freimaurer geschrieben haben:

„… da wird die Gründung einer Liga der Menschenrechte beschlossen oder es werden Beiträge bewilligt zur Unterstützung kulturpolitischer Ver­eine, die freimaurerische Gründungen sind, ohne daß die Öffentlichkeit etwas davon weiß, oder für Organisationen, die durch persönliche Zusammenhänge unter der Führung der Loge stehen, ohne daß die Mehrheit der Mitglieder es weiß.“ (K. Lerich, Der Tempel der Freimaurer 1‑33°, Bern 1937)

Wir schreiben hier bewusst von „soll geschrieben haben“, denn wir haben diese Quelle nicht überprüft. Wir können dies jedoch selbst bestätigen, weil wir ebenfalls eine große Vielzahl von freimaurerischen Unternehmungen kennen bzw. diesen sogar aufgesessen waren.

Jedenfalls werden die Rotarier und Lions in der Regel von hochgradigen Freimaurern angeführt. Diese entstammen auch oft dem Adel, wie man es häufig – aber nicht immer – an den entsprechenden Namen ablesen kann. Viele – aber nicht alle – der hochgradigen Freimaurer sind zugleich auch Rosenkreuzer. Freimaurerei und Rosenkreuzertum verbindet nämlich dieselbe antichristliche Weltanschauung, sie verwenden die gleichen Symbole, sie haben im Laufe der Geschichte immer wieder Einfluss aufeinander genommen – und haben zu alldem auch noch die gleiche Identität. Nicht umsonst findet man zahlreiche Freimaurer, die gleichzeitig Rosenkreuzer sind – und umgekehrt. Es ist auch kein Zufall, dass der 18. Grad in der Freimaurerei mit „Ritter vom Rosenkreuz“ betitelt ist.

Wer unsere Webseite regelmäßig liest, kommt somit langsam ins Staunen. Was, die Jesuits, also die Kirche, die Rosenkreuzer und deren neureligiösen „Sekten“, die Freimaurer, die Lions und die Rotarier ziehen alle an einem Strang?

Wow, was für eine Verschwörung!

Und gut organisiert ist diese, so dass es ein großes Fundament von Soldaten gibt, die kaum etwas von alledem wissen. Auch besser so, denn erlangtes (Teil)Wissen erzeugt zwangsläufig weitere Fragen. Und diese könnten äußerst unangenehm werden für die höheren Grade.

Vielleicht interessiert Sie auch:

„Sektenzwang“ ab einer gewissen Breitenwirkung? Kaum zu glauben, aber wahr!

Keine Weltverschwörung! Auch keine Verschwörung! Sondern nur ein Stammtisch!

Circus Erde: Wie können globale Täuschungen in der Praxis funktionieren?

 

 

Lösung:

 

 

 

Dieser „Zwang“ trifft auch so manchen Rechtsanwalt. Aber die meisten werden ja gerne Freimaurer. Wenn man sich jedoch weigert, aus gutem Grund, wie wir meinen, wird man samt seiner Firma „platt“ gemacht. Das ist Freimaurerei! Nichts anderes! Es geht dort nur um Macht und Zerstörung. Alles andere ist vorgeschoben. Und Scientology und Tom Cruise sind übrigens nichts anderes als Freimaurerei auf der allerdunkelsten Stufe.

 

Um das Ausmaß des heutigen Weltimperiums überhaupt erkennen zu können, muss man wissen, dass Freimaurerei und Rosenkreuzer mit dem Kern der Kirche vereint sind. Um dies zu vertuschen, behaupten die Freimaurer ja immer dreist, ein Gegner der Kirche zu sein, was natürlich absoluter Quatsch ist. Die Freimaurerei ist stattdessen ein Teil der Kirche – powered und protected bei den Jesuits. Dazu gesellen sich die Rosenkreuzer und deren vielfältigen mystischen Strömungen und „Sekten“ sowie die hochgestellten „Druidenorden“. Druidentum ist ja nichts anderes als ägyptische Mythologie. Neben des Fanatismuses und der vollkommenen Machtbesessenheit ist es vor allem der gemeinsame Hass gegen das Christentum, der all diese Kräfte vereint.

Und Ignatius von Loyola war der Hauptinitiator dieses „heimlichen“ Spinnennetzes, in das diese Welt partei- und religionsübergreifend eingehüllt wurde. Dafür wurde er „heilig“gesprochen.

Und damit dies nicht auffliegt, erzählen die Freimaurer u.a. an den (ihnen inoffiziell untergeordneten) „Akademiker-Stammtischen“, an denen sich das „Akademische Proletariat“ oft sogar gleich mehrmals in der Woche einfindet, herum, dass die Freimaurerei nur einer von vielen Stammtischen sei. Und das wird geglaubt …

Der so genannte „Kampf“ zwischen Freimaurerei und Kirche findet übrigens nur auf Freimaurer-Webseiten und in der freimaurerischen Literatur statt. In der Praxis jedoch würde weder der eine den anderen dulden und es müsste ein gewaltiger gesellschaftlicher und politischer „Kampf“ um die Macht ausgebrochen sein zwischen Freimaurerei und Kirche. Registrieren Sie davon etwas? Nein, Sie lesen es nur, weil es die Freimaurer schreiben. Freimaurerei und Kern der Kirche müssen als Einheit gesehen werden. Und das führt eben zur Verschwörung …

 

Da werden die Banken und Konzerne kritisiert, der Lobbyismus oder gar die Geldschöpfung, der Islam oder das Christentum. Das viel zentralere Problem spricht jedoch praktisch niemand an. Woran das wohl liegt?

 

… und sie beteten den Drachen an, der dem Tier die Macht gab, und beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich, und wer kann mit ihm kriegen? (Offenbarung 13.1)

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube, wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube, ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran.“, sagte einst John Lennon.

Und dieser hatte mit vielen einflussreichen Menschen zu tun. Er wusste also Bescheid …

Unsere Lösung:

 

Macht den Farben

 

 
Der Zweck des Staates ist das Glück seiner von ihm gebeutelten Bürger.

Der Begriff „Lobbyismus“ wird ja gerne von unserer freimaurerischen Gesellschaft verwendet, um von dem wahren Ausmaß der Infiltrierung unseres Staatswesens durch neureligiöse Kräfte abzulenken. Das Wort “Lobbyismus“ geht schließlich davon aus, dass Interessenvertreter versuchen, auf vermeintlich unabhängige Parlamentarier in der Lobby Einfluss zu nehmen. Davon kann aber angesichts der Tatsache, dass diese „Brüder“ inzwischen – und zwar parteienübergreifend – direkt auf den Sesseln der Macht sitzen, keine Rede mehr sein.

Mit der nachfolgenden Botschaft haben wir daher den Kern all unserer politischen Probleme noch deutlicher herausgearbeitet:

 
Protected by „Meinungsfreiheit“ und „High Tech …

 

 
Die Bezeichnung „FREI oder MAUER“ ist etwas irreführend von diesen „Kreisen“, die sich auch für das rechts abgebildete „Portrait“ verantwortlich zeichnen, gewählt worden, so wie diese eben sind. Denn wenn man sich für das „FREI“ entscheidet, wird man erst recht an die „MAUER“ gestellt.

Die nackte Wahrheit, die sich hinter unserer gleichgeschalteten Gesellschaft verbirgt und mit der sich praktisch niemand beschäftigt, lautet:

Man muss ab einer gewissen Breitenwirkung, oder wann auch immer, Freimaurer werden, oder man wird „platt“ gemacht.

 

Unsere Antwort auf die „Zerstörungswut“ der Logen ist Sauberer Himmel. Und dabei können Sie uns gerne unterstützen, zumal diese „Kreise“ natürlich auch in diesem Bereich schon seit geraumer Zeit an den Schrauben drehen.

Protected by „Meinungsfreiheit“ und „High Tech …

 

 

Aber man kann es diesen Freimaurern gar nicht so übel nehmen.

In ihrer nicht enden wollenden Machtbesessenheit, welche Ausdruck tiefer innerer Konflikte sein könnte, haben sie lediglich die Ahnungslosigkeit und Verstrittenheit des Volkes ausgenutzt, um ihre Ziele zu verfolgen:

Nämlich der Versuch ihr Reich zu errichten“.

So drückte es jedenfalls eine Rosenkreuzerin selbstbewusst aus.

Jetzt müssten eigentlich alle aufschreien!

Aber nein, um dieses Thema wird stets ein großer Bogen, ähnlich wie der eines Halbmondes, gemacht. Dies dürfte an der Gleichschaltung liegen.

 

Irren ist doch menschlich!

So, wir haben das Bild gerade noch einmal neu hochgeladen. Bei so vielen Zwischenabspeicherungen hatte sich hier doch glatt eine Version mit Fehlerchen eingeschlichen. Sorry! Aber wir sind eben auch Beginner. Aber wir maßen uns dabei nicht an, den Rest der Menschheit zu regieren bzw. zu usurpieren, womit wir wieder am Ausgangspunkt, unserer Botschaft, angelangt wären.

Raus aus deren Arena, bevor sie zusammenbricht oder verglüht!

 

Wie ist es in der Praxis möglich, dass „die Medien“ derart gleichgeschaltet und dreist beim Thema „Chemtrails“ – und damit auch bei anderen Themen – lügen können?

Circus Erde: Wie können globale Täuschungen in der Praxis funktionieren?

Weg frei machen für die Wahrheit! Und Psiram steht mit seinem Cyber-Rufmord einem fairen „Meinungskampf“ im Weg!

Chemtrails als deutliches Zeugnis des Totalitarismus

Sauberer Himmel hatte gewarnt, hat gewarnt, warnte, warnt, warnen! Und Sie?

Wir werden uns nicht mehr von den wahren Nazis als „Nazis“ bezeichnen lassen. Schauen Sie sich um auf diesem Blog. Wir sind doch keine Nazis, sondern wir klären über diese auf, was aufgrund unserer Vergangenheit auch unsere Pflicht ist!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Was sich „die Medien“ nicht an Rufmord erlauben können, da diese doch an einen gewissen rechtlichen Rahmen gebunden sind, übernimmt Psiram, d.h. organisierter Rufmord ohne Impressum. Und auf dieser Denunzianten-Plattform tummelt sich so ziemlich alles vom anderen Ufer, was einigermaßen sitzen und schreiben kann.

Aber: Organisierter Rufmord ist ein deutliches Zeugnis des Totalitarismus

Chemtrails als deutliches Zeugnis des Totalitarismus

Chemtrails: Jetzt Weg frei machen für die Wahrheit – DURCH TEILEN

 

 

Auf welch andere Weise sollten die Geoengineering-Maßnahmen weltweit durchgesetzt werden können?

Dass Geoengineering völkerrechtlich äußerst problematisch ist, gehört mittlerweile zum Standardwissen. Und auch die Geo-Ingenieure rund um Ken Caldeira, einem der Vorreiter in Sachen „Sonnenabschirmung“ mithilfe von Geoengineering, scheinen sich dieser Problematik wohl rundherum bewusst zu sein.

Denn nicht umsonst werden diese Wissenschaftler in einem Computer-Modell erarbeitet haben, dass es für eine erfolgreiche Geoengineering-Mission „Zeit für Totalitarismus“ ist (Time To Get Totalitarian“).

Aber lesen Sie hierzu mehr auf dem Wissenschaftsblog science20.com:

http://www.science20.com/news_articles/geoengineering_committee_time_get_totalitarian-104431

Jedenfalls passt dieser Beitrag gut zu unserem letzten:

Sauberer Himmel hatte gewarnt, hat gewarnt, warnte, warnt, warnen! Und Sie?

 

Aktion „Liebe statt Krieg“

Sauberer Himmel statt Chemtrails: Aktion Wissen!

 
Die Französische Revolution war einer der „genialsten Schachzüge“ unserer damals wie heute herrschenden „Kreise“. Diese sind schließlich nicht umsonst so richtig stolz auf diese Revolte, wie man es den einschlägigen Büchern und Internetseiten dieser „Zirkel“, die wirkliche Geschichte schreiben, auch entnehmen kann. Jedenfalls wird diese tief in das Fleisch der nachfolgenden Menschheitsgeschichte eingedrungene Revolution, „die“ Revolution unter allen geschichtlichen Revolten, – ebenfalls nicht umsonst – vor allem durch den Jakobiner Hut symbolisiert. Dieser hat nämlich eine religiöse Bedeutung, denn er stammt von „Gott“ Mitra, womit wir beim „Sonnengottkultus“ des damaligen wie heutigen Katholizismus angelangt wären. Der Hut vom Papst wird deshalh auch gerne Mitra genannt.

Und damit sich auch auf weltlicher Ebene der Kreis des „Sonnengottkultus“ schließen kann, wird das religiöse „Gebilde“ hinter den Vereinten Nationen „Lucis Trust“ genannt, also nach Luzifer. Aber auch technische bzw. wissenschaftliche Errungenschaften, wie zum Beispiel LBT-LUCIFER, das – laut Wikepedia und auch zutreffend –  für astronomische Beobachtungen in Arizona verwendet wird, sind von diesem Kultus betroffen. Oder denken wir nur an die Statue von Shiva, welche den Eingangsbereich der Großforschungsanlage CERN, dem größten und unverantwortlichsten Teilchenbeschleuniger der Welt, ziert. Und der Name dieser mysteriösen Anlage leitet sich wohl vom keltischen Wort Cernunnos ab, dem keltischen Gott der Unterwelt, der wiederum als „der Gehörnte“ (Luzifer) gedeutet wird.

Das sog. „Licht“ von „Luzifer“ wird übrigens auch durch die Freiheitsstatue in New York symbolisiert, die „Luzis“ Fackel in der Hand hält. Die Regierungszentrale der USA, also Washington, wurde zudem städtebaulich streng nach Vorbild Roms erschaffen. Und wurde nicht auch Hitler als „Sonnengott“ und „Fackelträger“ dargestellt bzw. verehrt?

Die Französische Revolution diente somit letztlich nur dazu, dem Katholizismus und den mit diesem eng verbundenen herrschenden „Kreisen“ ein neues, moderneres und vor allem weltlicheres Gewand zu schneidern.

Voltaire, der wichtige Wegbereiter der Französischen Revolution, und Napoleon, deren wichtigster Nachbereiter, stülpten somit dem Katholizismus und den damit verbundenen Herrschaftsstrukturen nur einen neuen Hut über, den sog. „Säkularismus“ – garniert mit einer Flut von weltlichen Institutionen. Der „Sonnengott“ darunter ist jedoch zusammen mit seinen Fahnenträgern an den Futtertrögen der religiösen und weltlichen Macht geblieben – natürlich auch bzw. erst recht nach den beiden Weltkriegen.

Durch die vielen napoleonisch-geprägten“ Hinterlassenschaften konnte dieses Imperium zudem noch deutlich ausgebaut werden.

Das Ergebnis davon sehen wir heute überdeutlich. Es wurde ein System von Institutionen geschaffen, die den Willen der Menschen übersteigen und damit letztlich brechen sollen.

Der ehemalige EU-Kommissar Jean Claude Juncker drückte dies gegenüber dem SPIEGEL bereits 1999 wie folgt aus:

Wir beschließen etwas, stellen es in den Raum und warten dann einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt” (Der Spiegel, Nr. 52/1999, S. 136.).

Ziel dieser Machtmenschen ist es, Schritt für Schritt eine Verzahnung von Entscheidungen und Institutionen zu schaffen, aus der es kein Zurück mehr gibt, und die ein Eigenleben entwickelt, das den Willen der Menschen überschreitet (so in etwa Jean Monnet, Erinnerungen eines Europäers, München 1978, S. 594.).

Unter dieses institutionelle System lassen sich alle Gesellschaftsformen subsumieren, ob Kapitalismus, Kommunismus, Sozialismus und was auch immer. Das Grundmuster bleibt immer gleich. Aber die Mehrheit der Menschen glaubt eben gerne an Ideologien und daher kann man diese auch mit diesen so leicht „verführen“ und aufeinanderhetzen. Und die Mehrheit der Menschen lernt eben auch nichts aus der Geschichte. Klar! Epochen kommen und gehen und Menschen wie Stalin oder Hilter werden geboren und sterben. Das stimmt! Aber die Grundmuster dahinter sind doch nahezu immer identisch – damals wie heute. Diese werden nur – je nach Zeitgeist – in andere Formen und Farben gegossen.

Der zweite Stützpfeiler unter dem „Hut“ sind in der gegenwärtigen Epoche der Menschheitsgeschichte, wie oben abgebildet, „die Medien“.

Damit wären wir dann insgesamt wieder an dieser Stelle angelangt, die aber eben doch für viele Menschen nur schwer nachvollziehbar ist, da diesen das Wissen über die Zusammenhänge der jeweiligen Epochen fehlt:

Der große Napoleon ist übrigens nicht nur Geschichte und gleichzeitig Gegenwart, sondern ab jetzt auch heilige „Tradition“ und ständige Rechtsprechung des „napoleonisch-geprägten“ Bundesverfassungsgerichts:

„Geständnis“ des Bundesverfassungsgerichts: Napoleon lebt!?

Napoleon soll leben, die USA sollen wohl untergehen! Beenden wir den Zirkus!

 


 
Spätestens nach dem Bosnienkrieg dürfte wohl jeder ernsthafte „Grüne“ aus der Partei „Die Grünen“ ausgetreten sein. Denn wer möchte als echter „Grüner“ schon beteiligt sein an Bombenteppichen und Minenlegen, die tödlich und/oder abscheulich für unzählige Kinder, Frauen und Männer enden.

Und da „Krieg“ und die Täuschung der Bevölkerung über „Chemtrails“ die beiden Top-Themen für die NATO sind, war es für diese extrem wichtig, dass „Die NATO-Grünen“ wieder zurück an die Regierung kommen.

Und daher gaben „die Medien“, die der Politik längst das Ruder weggeschnappt haben, die Jamaika-Koalition auch sofort unmittelbar nach den Wahlen vor – und zwar bevor die ersten Sondierungsgespräche zwischen den Parteien stattgefunden hatten.

Und den „Red Arrows“, also der AfD, ist dabei das Kunststück gelungen, die Wähler der Grünen zu mobilisieren. Und überhaupt war die ebenso NATO-hörige AfD ein Trumpf der Bourgeoisie bei den letzten Wahlen und vor allem in den Zeiten darüber hinaus. Die komplette Spaltung der Bevölkerung und das lang ersehnte Feindbild für alle „Linken“ und „Grünen“ konnten auf diese Weise nicht nur kreiert, sondern auch endlich in der Parteienlandschaft etabliert werden. Das war höchste Zeit, damit die anderen Parteien nicht gänzlich auseinanderfallen. Parteien ähneln nämlich sog. „Sekten“, die ebenfalls ihre Existenzberechtigung aus „Feindbildern“ herleiten. Ein „genialer“ Schachzug jedenfalls! Auch um von den wirklichen Problemen abzulenken. Und all dies, um die Fahnen für den Krieg aufrecht halten zu können.

Kriegspropaganda

Noch mehr Chemtrails-Bildbotschaften zum Teilen

 

Absage ans Geo-Engineering – Bundesregierung lehnt Klima-Operationen ab

Super-Gau: Chemtrail-Werbung auf Kosten der Steuerzahler

Dr. Angela Merkel: Nur „höchstwahrscheinlich“ Kondensstreifen!

Sondierungsstudie Climate Engineering des Kiel Earth Institutes im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Geo-Engineering hält Einzug in den Deutschen Bundestag (Drucksache 18/2121 vom 15.07.2014)

Noch mehr Chemtrails-Bildbotschaften zum Teilen

 

 
Chemtrails sind Kondensstreifen. Das sollen „die Massen“ glauben. Diese sollen auch glauben, dass Kohlendioxid ein Gas sei, welches das gesamte Klima beeinflussen und darüber hinaus sogar den „Weltuntergang“ fabrizieren könne.

Hey, die „Oberlangnase“ Al Gore wurde mit diesem Orakel sogar ein Star in Europa. Aber wer so etwas glaubt, ist wirklich naiv.

Dann sollen „die Massen“ jedoch auch glauben, dass es Säkularismus, Pluralismus und eine klare Teilung der Gewalten gebe. Und sie sollen tunlichst glauben, dass es keinerlei Art von „Verschwörung“ geben könnte, weil es ja den Menschen und vor allem dem männlichen Geschlecht so fernliegt, sich zu „verschwören“, wie es unser jüngster Beitrag „Kanaren News: „Geheimbund Loge Abora 87 reaktiviert“ gezeigt hat, um dadurch größere Ziele zu erreichen oder noch mehr Machtfülle zu erhalten. Wie kann man bloß nur auf so etwas schräges kommen?

Wenn man heute bei „Schlüsselthemen“ wie zum Beispiel den sog. „Chemtrails“, anderer Meinung ist, wird man sofort als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet, während „die Massen“ nahezu alles glauben, was ihnen vorgesetzt wird. Was in Zeitungen steht und was in der Glotze läuft, muss schließlich auch stimmen, oder etwa nicht?

Und wenn dann dazu noch der BUND behauptet, dass Chemtrails Kondensstreifen seien, dann muss das doch auch seine Richtigkeit haben, oder etwa doch nicht?

Viele Menschen glauben somit daran, was die Träger der heutigen Gesellschaft posaunen und orakeln. Sie vermuten Ehrlichkeit hinter diesen Aussagen und können sich nicht vorstellen, dass die Träger unserer Gesellschaft derart dreist im Verbund lügen können.

Aber sie können es, wie wir bereits in unserem Beitrag „Planet der Affen?!“ erwähnt haben.

Und in diesem Beitrag haben wir herausgearbeitet, wie es in der Praxis möglich ist, dass „die Medien“, d.h. die Bourgeoisie, „die Massen“ derart gleichgeschaltet im Verbund täuschen können.

Aber macht diesen „Verbund“ nur die Bourgeoisie aus? Nein, das wären zu wenige „Ritter“, um etwas gegen „die Massen“ ausrichten zu können. Dazu benötigt es noch mehr Legionen, und diese stellen die Freimaurer.

Und bis heute macht die Freimaurerei keinen Hehl daraus, ihre „Überlegenheit“ gegenüber der aus ihrer Sicht. „dummen Masse“ immer wieder besonders hervorheben zu müssen:

Mit dem Zerfall der ständischen Gesellschaft entwickelt sich die „Intelligenz“-Elite zum eigentlichen kritischen Träger von Wissenschaft, Kunst, Technik, Wirtschaft und Politik.“

Einen Link auf die entsprechende Logenwebseite ersparen wir uns hier besser.

Freimaurer somit überall? Mehr als Ameisen?

Mehr lesen »

 

Greenpeace: Keine Robben, dafür Wildbret und Chemtrails

BUND, Chemtrails und das Märchen von den Kondensstreifen

Aktion „Wissen“

 
« 1 2 3 4 5 »