» 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 62 »

(Die nachträgliche Anlehnung an das neue Cover des SPIEGEL mit dem Titel „Trio Infernale“  könnte die Aktualität und Bedeutsamkeit dieses noch offenen Beitrags wiederspiegeln. Wie die sog. „Faust aufs Auge“ hatte jener Titel zu diesem Beitrag gepasst (s.u.). An der Stelle, bei der es zuvor um die sog. „Trinität“ bzw. „Dreiheit“ ging. Die Lage scheint demnach leider wirklich ernst zu sein.)

Während Politik und öffentliche Meinung das derzeitige Weltbild noch eisern zu Lasten der darin „gefangenen“ Bevölkerungen verteidigen, lüften fast schon mystisch in Szene gesetzte TV-Reportagen so manches (unterdrücktes) Geheimnis der Menschheit. So wird zum Beispiel von einem „zentralen Wissensspeicher“ gesprochen. Auch davon, dass die Menschheitsgeschichte umgeschrieben werden müsste. Von „oberen Zehntausend“ ist im Zusammenhang mit der Erstellung von unverwüstlichen Bauwerken die Rede. Und dies alles in einer einzigen Sendung der Staffel mit dem „X“ (Terra X – Verlorenes Wissen – Sonnenpillen und der Superbeton der Antike“). Moderiert vom postmodernen Römer namens H. Lesch aus Nieder-Ohmen. Automatisch erwähnt dieser den Begriff „Hochkulturen“, wenn von Zeiten gesprochen wird, in denen sog. „Gottmenschen“ diktatorisch herrschten und Menschenopfer erbracht wurden, um die sog. Götter bei Laune zu halten (Maya, Römer, Babyloner, Ägypter etc.). Zurück in die Vergangenheit? Davon träumte auch der Staatsmann und eingeweihte Rosenkreuzer Francis Bacon in dessen Werk „The New Atlantis“. Der griechische Philosoph Platon soll bei seinen Ausführungen über das sog. „Atlantis“ ebenso von antiken Quellen inspiriert gewesen sein. Nostradamus, der nicht nur den Niedergang der heutigen Menschheit umschrieb, sondern auch Aussagen darüber hinaus tätigte, soll gleichfalls Einblick in vermeintlich „Verlorenes Wissen“ (s.o.)  gewährt worden sein. Dämmert es, warum die (moderne) Menschheit von den (antiken) Logen so belogen wurde, in nahezu jeder Hinsicht über viele Jahrhunderte hinweg, und wohin deren Fahrt i.S. der sog. „Übermenschen“ (SPIEGEL ONLINE, 05.09.2019) gehen soll?

Die (noch) verhüllten „Pharaonen“ der Neuzeit

„Keine Angst vor Sekten“, titelte eine Zeitschrift für Spiritualität. Denn im Laufe der Geschichte hatten jene sog. „Übermenschen“ i.S. von SPIEGEL ONLINE nur einen anderen Namen. Sie „gediehen“ in verschiedenen spirituellen Strömungen, darunter auch in den inneren Abteilungen der Kirchen, bevor die Organisationsstrukturen der sog. „neureligiösen Glaubensgemeinschaften“ und der „Freimaurerei“ entstanden sind. In dem Wort „neureligiös“ liegt demnach bereits die Täuschung, da die Inhalte dieser Bruderschaften auf den Symbolismus und dem Mystizismus der Antike zurückgehen. Die „Bruderschaft des Rosenkreuzes“ (Fraternity of Rosicrucian – F.R.C.) soll sich dem Historiker und Freimaurer Godfrey Higgins zufolge in der Tradition als Nachfolger der alten Ägypter, Chaldäer, Magi und Gymnosophisten sehen. Sowohl Freimaurer und Rosenkreuzer sehen sich als Erben des antiken ägyptischen Reiches. Das bedeutet: Freimaurerei und Rosenkreuzertum verbindet dieselbe Weltanschauung, sie verwenden die gleichen Symbole, sie haben im Laufe der Geschichte immer wieder Einfluss aufeinander genommen – und haben zu alldem die gleiche Identität. Nicht umsonst findet man zahlreiche Freimaurer, die gleichzeitig Rosenkreuzer sind – und umgekehrt. Und steigt die Freimaurerei nicht erst ab dem 18. Grad, der „Ritter vom Rosenkreuz“ betitelt wird, in ihre eigentlichen „Höhen“ auf? Auch die Gründungen der Theosophischen Gesellschaft durch Blavatsky & Co. und der Anthroposophie des Rudolf Steiner sind in diesem Zusammenhang zu sehen. Zudem ist es längst kein Geheimnis mehr, dass mit Francis Bacon (1561 bis 1626) einer der bedeutendsten Rosenkreuzer als inhaltlicher Schöpfer der sog. „modernen“ Freimaurerei angesehen wird. Der Freimaurer-Philosophus Manly P. Hall wirft in seinem Buch „The Secret Teachings of All Ages“ gar die Frage auf, ob Sir Francis Bacon der neue Prometheus war. Francis Bacon soll in Besitz der Geheimlehren der heidnischen Hohepriester des Altertums gewesen sein. Mit dem Namen „Saint Germain“ hat dieser einen festen Platz in der „Esoterik“ und dem „New Age“ als sog. „Aufgestiegener Meister“ erhalten, womit wir wieder bei den sog. „Übermenschen“ i.S. von SPIEGEL ONLINE angelangt wären – aus Ägypten bekannt mit dem Titel „Pharaonen“.

Mehr lesen »

 

Man müsse in den Dschungel ziehen, wenn man sich nicht in die Freimaurerei einreihen möchte. So lautete die Botschaft an den Initiator von Sauberer Himmel. Und in der Tat hat die darauffolgende Praxis bis einschließlich heute deutlich gezeigt, dass dies tatsächlich stimmt. Neben der Freimaurerei existiert kein davon befreiter Raum innerhalb der Gesellschaft. Und damit diese allumfassende Herrschaft nicht auffliegt, wurden über die verschiedenen Epochen hinweg jeweils eine Reihe von künstlichen Feindbildern und sich streitenden Lagern geschaffen. Und so blieb die höhere Freimaurerei in ihrer Eigenschaft als wahrer Unruhestifter bis heute nahezu unerkannt. Die sog. „Apokalypse“ ist deren Ziel. Auf dieser reiten „die Medien“ auch ständig herum. Der Zerfall der heutigen (eher vordergründigen) Weltordnung wirkt inszeniert und ist inzwischen für jeden sichtbar. Basketball-Fans haben dies im Zuge der noch anhaltenden WM erkannt: Die USA seien nicht nur beim Basketball nicht mehr die Nr. 1 in dieser Welt, lautete der youtube-Kommentar eines Basketball-Fans zum schlechten Abschneiden der doch recht zahnlosen „NBA-Garnitur“ sinngemäß. Über das, was „danach“ geschehen soll, wird jedoch großes Stillschweigen bewahrt. Europa in Zukunft eine „Festung“, wie es SPIEGEL ONLINE seit geraumer Zeit voraussieht? Dies könnte durchaus das Ziel sein, wenn man vor den Begriff „Festung“ noch das Wort „feudal“ setzen würde.

Mehr lesen »

 

„Seien wir doch ehrlich…“, faselt Macron zu dieser Welt. Mit Blick auf die Feuer im Regenwald ruft dieser Ziehsohn der Logen sogar den „Notfall“ aus. Dabei kein Wort zum sich aufbäumenden Atlantik, der die unmittelbare westliche Grenze von Frankreich bildet, also ganz nah bei Macron und dessen Volk liegt. Ein Meer, das sich in kurzer Zeit komplett verändert hat. Eine Küste, die zusehends zerfällt (vgl. u.a. Sahara-Hitze und Golfstrom: Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC) verändere sich). Ein Wetter, das von Extremen gekennzeichnet ist. Eine Sonne, die bereits heute zu verdorrten Böden im mitteleuropäischen Sommer führt. Die Unterhaltungsindustrie hatte dieses „Sonnen-Szenario“ bereits vorweggenommen (vgl. zu all dem „Forscher sind sich sicher: Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau / Rubrik „Gefahr Polsprung“).

Selbst in einem deutschen Film namens „Hell“ (2011) lautet es auf dem Plakat: „Die Sonne wird euch verbrennen“. Nach Wikipedia hätte die Sonnenstrahlung in diesem Film derart zugenommen, dass einst grüne Landschaften zu verdorrten Einöden wurden. Gewaltige Sonnenstürme würden toben, und ohne Sonnenschutz sei der Aufenthalt unter freiem Himmel innerhalb kürzester Zeit lebensbedrohlich. Nur wenige Menschen hätten die Katastrophe überlebt (wohl ähnlich Focus Online, 6.2.2018; „Teile der Erde“ könnten „unbewohnbar werden“, so ein Wissenschaftler).

Das dipolare Magnetfeld der Erde, das uns „vor jeder Menge Weltraumstrahlung“ schütze, breche drastisch ein, so die besorgten Forscher. Und zeitgleich beobachteten diese SPIEGEL ONLINE zufolge, wie ein sog. „Exoplanet“ von einem Stern „geröstet“ würde. Große Mengen UV-Strahlung „hätten eine einstmals vorhandene Gashülle um den Planeten einfach weggeblasen“, heißt es. „Große Temperaturunterschiede“ seien dort die Folge. Und auch auf der Erde scheint es kaum mehr einen stabilen „Ausgleich zwischen (…) Extremen“ zu geben. Hier das Bild von SPIEGEL ONLINE dazu. So könnte der Teil der Erde aussehen, der bei einem Zusammenbruch des Erdmagnetfeldes der Sonne zugewandt wäre. Ein Sonnenschirm würde dann gewiss nicht als Schutz ausreichen. Und dennoch werden die Bevölkerungen nicht gewarnt. Deren Schutz ist nicht vorgesehen (vgl. Gesamtschau), ebensowenig für den Fall eines Krieges (s.u.), und trügerisch spricht Macron von einem „Notfall“ in Brasilien. Das sind die für die Logen typischen subtilen Anspielungen. Jene Symbolik „muss“ aus theosophischer Sicht sein, um die Bevölkerungen im größtmöglichen Stil an der Nase herumzuführen und dabei auch noch kräftig zu demütigen, indem viel akutere und wesentlich erheblichere Gefahren für Europa drohen als weit entfernte Waldbrände. Der Sauerstoff auf der Erde könnte somit aus ganz anderen Gründen knapp werden. Zu diesem Szenario „passen“ die Kinder mit Weltraumausrüstung, die gegenwärtig das Internet zieren. Und Jod für den atomaren Ernstfall wurde ganz aktuell bestellt. Gar für den Fall des Zusammenbruchs des Erdmagnetfeldes samt radioaktiver Strahlung aus dem All? Ausgerechnet 189,5 Millionen Tabletten, heißt es fett in der Überschrift auf SPIEGEL ONLINE. Das bezahlt übrigens die Bundesrepublik Deutschland. Also wir alle über Steuern und Abgaben. Die Logen würden über diese Tabletten im Ernstfall verfügen. Die Bevölkerungen wissen nicht einmal, wie sie sich im Ernstfall verhalten sollten. Diese würden überrascht werden, während ein Teil der Logen sich seit langer Zeit auf diesen „Notfall“ vorbereitet (vgl. Gesamtschau / Rubrik „Gefahr Polsprung“).

Mehr lesen »

 

Ist das noch Wetter oder schon Polsprung?

Sahara-Hitze und Golfstrom: Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC) verändere sich – Ist das noch verhandelbar? Welche Rollen spielen geschwächtes Erdmagnetfeld und sog. „Polsprung“? Stichwort ebenso „Ozon“! 

Polsprung: Die Politik schweigt – Wissenschaft: von ganz harmlos über halbgefährlich bis hin zur Unbewohnbarkeit ganzer Erdteile

    „Forscher sind sich sicher: Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau

Erdgeschichtliche Polsprünge – Was geschah damals?

Polsprung: Die Drei Fragezeichen 

Eine Löwin namens Lisa 

Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht!

   Kanzlerin Merkel müsste die Bevölkerung vor der „rapiden“ Polbewegung warnen 

       Rubrik „Gefahr Polsprung“

Da Politik & Verbände zu diesem Thema, das auch das Klima betrifft, wohl mit Vorsatz schweigen, hat Sauberer Himmel eine Reihe von Informationen für seine Leserinnen und Leser zusammengestellt.

Mehr lesen »

 

Diese Überschrift nimmt Bezug auf den aktuellen Titel von SPIEGEL ONLINE: Ist das noch Wetter oder schon Krise? Selbstverständlich bringt SPIEGEL ONLINE diese Wetterextreme nicht in den Zuammenhang mit der sog. „rapiden Polbewegung“. Die Bevölkerung wird über die Ursachen der Extreme mutmaßlich getäuscht. Und dies könnte schwerwiegende Folgen für die Menschheit haben, da diese nicht erahnen kann, was auf sie zukommen könnte.

„Es klingt zunächst abwegig, aber Wissenschaftler glauben, dass es schon unmittelbar bevorsteht: Der Wechsel der Pole auf der Erde. Und das würde weitreichende Folgen für uns haben, denn das Magnetfeld der Erde ist ein empfindliches System, das uns vor jeder Menge Weltraumstrahlung schützt. Aber an manchen Orten ist es schon fast zusammengebrochen und Forscher werden langsam besorgt.“ (msn-Nachrichten, 18.05.2019)

Das Erdmagnetfeld würde derzeit um das Zehnfache schneller als bisher angenommen sinken; Teile der Erde könnten unbewohnbar werden. (Focus Online, 06.02.2018)

„Womöglich hat der nächste Polsprung bereits begonnen. Ein Indiz dafür ist, dass sich das Erdmagnetfeld seit Beginn der Messungen vor 175 Jahren bis heute um zehn Prozent abschwächte. Studien ergaben zudem, dass sich der magnetische Nordpol im vergangenen Jahrhundert um rund 1100 Kilometer von Alaska in Richtung Sibirien verlagerte.“ (weather.com, 01.01.2018)

Da die Politik hierzu wohl mit Vorsatz, d.h. absichtlich, schweigt, hat Sauberer Himmel eine Reihe von Informationen für seine Leserinnen und Leser zusammengestellt:

Sahara-Hitze und Golfstrom: Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC) verändere sich – Ist das noch verhandelbar? Welche Rollen spielen geschwächtes Erdmagnetfeld und sog. „Polsprung“? Stichwort ebenso „Ozon“!

Polsprung: Die Politik schweigt – Wissenschaft: von ganz harmlos über halbgefährlich bis hin zur Unbewohnbarkeit ganzer Erdteile

„Forscher sind sich sicher: Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau

Kanzlerin Merkel müsste die Bevölkerung vor der „rapiden“ Polbewegung warnen

Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht!

Erdgeschichtliche Polsprünge – Was geschah damals?

Rubrik „Gefahr Polsprung“

Mehr lesen »