» 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 55 »

Wir rufen alle Menschen zu mehr Selbstbestimmtheit (Vernunft) auf: Selbst-bewusst-sein – selbst-bestimmt-sein (was sonst?)

Auch da nur noch „linker“ und „rechter“ politischer Fundamentalismus erlaubt zu sein scheint. Dies führt jedoch zu einer starken „Lagerbildung“, welche die vielen Streitigkeiten nur noch fördern und nicht etwa beilegen wird. Da kann wohl nur die Selbstbestimmtheit des jeweils einzelnen Menschen „dagegenhalten“. Mit dieser ist auch die „Vernunft“ sehr eng verknüpft. Aus logischen Schlüssen heraus wendet man sich automatisch von diesen  politischen „Vorbildern“ und sonstigen machtverliebten „Stallhaltern“ ab. Schenken Sie Ihre Aufmerksamkeit doch besser Ihnen selbst oder Ihren Nächsten.


                                                                                                                                        Wem Sie wollen!

Die im Bild dargestellten bekannten „Kino-Psychopathen“ sind übrigens eine – künstlerisch absichtlich überspitzte und damit zulässige – Anspielung darauf, dass uns die hohen Politiker und sonstigen vorstehenden „Stall- bzw. Lagerhalter“ meist ihr wahres „Gesicht“ nicht zeigen. Die überall präsente „Auslese“ auf den diversen Karrierewegen hat Menschen an die „Macht“ befördert, denen das Allgemeinwohl meist völlig egal ist. Oft sind diese machtverliebt oder sogar machtbesessen. Scheren sie einmal aus, um ihren eigenen Kopf durchzusetzen, werden sie dennoch schnell wieder „in die Reihe“ oder zum „Rücktritt“ gebracht („die Medien“ erweisen sich hierbei oft als „Ankläger und Richter und Henker“), so dass man daran sehen kann, dass deren sog. „Macht“ nur beschränkt ist. Sie werden mit „relativer Macht“ ausgestattet. Dazu holt man sie auf „die Treppe“. Und das bindet diese Leute samt deren Karriere und Existenz. Sie sind dort quasi gefangen wie in einem Karussell, aus dem sie nicht mehr so ohne weiteres aussteigen können. Außerdem macht Macht doch bekanntlich geil. Und diese Macht-Geilheit“ steht vielen von diesen sog. „Macht“menschen förmlich im Gesicht geschrieben. Viele Menschen erkennen dies wohl auch und haben sich deshalb längst von der Politik (bzw. sogar von der Gesellschaft) abgewendet. Das ist zum einen gut, weil es dort in diesen machtgefälligen Kreisen für „geistig gesunde“, selbstbestimmte Menschen kaum etwas „zu suchen und zu holen“ gibt. Zum anderen überlässt man jedoch ausgerechnet diesen Leuten die Gesellschaft, die diese im wahrsten Sinne des Wortes „zerpflücken“ und sich dabei nahezu beliebig und grenzenlos selbst bedienen und „bereichern“.

Mehr lesen »

 

Ausgerechnet die Landtagsfraktion der CDU in Baden-Württemberg stellte 1994 eine sog. Große Anfrage an die Landesregierung (Drucksache 11/4979 v. 21.11.94), bei der es um die Vernetzung der Rosenkreuzerschaft mit Scientology und anderen sog. „Sekten“ ging. Es kam natürlich nicht sonderlich viel dabei heraus (Antwort der Landesregierung: Drucksache 11/5501 v. 17.02.95). Man nahm die Führung der Fraktion bestimmt unter den Arm und sagte ihr, dass die doch „dazu“ gehören. Daran sieht man, wie diese Kreise auch Politiker der unteren oder mittleren Ebenen an der Nase herumführen, da natürlich nicht alle Politiker in alles „eingeweiht“ werden. Selbst dann nicht, wenn diese Freimaurer (der unteren Ränge) sind. Diese „Führung“ benötigt somit ein ganzes Heer von unwissenden Soldaten. Andernfalls würde dieses heimliche „Konstrukt“ auch nicht funktionieren.

Dass die Parteien nicht der eigentliche „Kit der Herrschaft“ sind, müsste inzwischen nahezu jedem klar geworden sein, nachdem die vorgebliche „Machtzentrale“ von Bayern, die CSU, gerade zerfällt. Dies zeigt überdeutlich, dass da ganz andere Kräfte am Wirken sind, die nicht nur „Widerstandsnester“ wie Sauberer Himmel bekämpfen, sondern auch die sog. „Mitte“ (CSU), da diese künftig nicht mehr ins Konzept dieser aristokratischen Herrschaften passt.

Mehr lesen »

 

Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht!

Wie war das, wenn beim Geoengineering auf die möglicherweise „fatal falschen Knöpfe“ im Sinne von sueddeutsche.de gedrückt wird? Was könnte dann passieren? Und was ist mit der – nach offiziellen NOAA-Daten – inzwischen stark exponentiell verlaufenden Magnetpol-wanderung? Diese Daten enden im Jahr 2020, also ein Jahr vor Merkels Rückzug. Könnte es da eine Form von Breaking Point geben, bei dem derartiges geschehen könnte? Man müsste diesen US-Astronomen konkret fragen, was er damit gemeint hat, als er vonmanchen Erdteilen sprach. So drückt man sich in der Regel nur aus, wenn es tatsächlich „manche Erdteile“ beträfe und nicht alle. Vielleicht meint er die „Sonnenseite“ damit, d.h. den Bereich, wo die Sonne bei diesem möglichen Ereignis scheinen würde. Bei Tag ist die Weltraumstrahlung wegen der Sonneneinwirkung wesentlich stärker als bei Nacht. Vielleicht könnte sich das mit den „manchen Erdteilen“ darauf bezogen haben. Was weiß dieser Astronom denn darüber? Er weiß doch noch mehr! Und weiß Tim auch etwas?

Die Bevölkerungen werden jedenfalls absichtlich darüber – ähnlich wie das beim längst laufenden Geoengineering der Fall ist – im Unklaren gelassen, auch weil diese beiden Themen zusammengehören (Magnetpolwanderung und Geoengineering).

Gleichwohl wird man das Gefühl nicht los, dass es da gewisse Kreise gibt, die es gar nicht erwarten können, dass eine Art „Reset“ auf dieser Erde geschieht. Die Sonne wird euch verbrennen“, ist eine offizielle Aussage dieses deutsch-schweizerischen Kinofilms namensHell“ (2011). Das ist eine äußerst menschenfeindliche Aussage. Und dann „euch“ und nicht etwa uns alle. Das erinnert an den „Glitzernder(n) Tod“, der die Menschheit in Form einer Eiszeit übereilen könnte (DER SPIEGEL, 28/1981). Auf solche „Grufti-Titel“ muss man erst einmal kommen! Geht das überhaupt mit einem gesunden Menschenverstand? Aber wer die Theosophen kennt: Zu den „glitzernden“ Drohnen – i.S. von Erich Kästner?

Verantwortung neu und alt

Auch wenn diese Themen sehr hart sind. Den Kindern zuliebe sollten die Erwachsenen sich damit konfrontieren! Man wird diesen Themen nämlich wohl nicht aus dem Weg gehen können. Dafür sind die Zustände heute schon zu gravierend weltweit bzw. die Zeichen der Zeit schon zu deutlich zu sehen. Und auf „den Staat“ werden wir nicht hoffen können, da dieser im Würgegriff der Freimaurer ist.

Mehr lesen »

 

Ein Teil der Menschen spielt „Geige“ für diese Kreise, ohne dies jemals zu erfahren. Ein anderer Teil wird direkt korrumpiert, weil er nützlich ist oder ansonsten im Weg stünde. Und ein weiterer Teil wird ausgeschaltet, auf welchem Weg auch immer. Diese Kreise tragen daher Verantwortung für die Geschichte – neu und alt.

Ob es im geplanten neuen Kaiserreich der feudalen Subregionen friedlicher und ehrlicher zugehen würde als in der heutigen und bereits halb zusammenbrechenden Welt?

Wer Abkömmlinge bzw. Vertreter dieser Kreise kennt, darf dies zu recht stark bezweifeln. Ausgerechnet die höheren Vertreter dieser netzartigen Seilschaften sprechen jedoch ständig von ihrem Garten Eden, den sie errichten wollen. Wo ist er denn? Wann kommt er denn? Und mit so viel Blut an den Händen lässt sich doch hinterher nichts Positives aufbauen. Diese Kreise sind „durchgeknallt“. Das ist wohl die Wahrheit!

Mehr lesen »

 

Angenehme Farben zum undurchsichtigen „Spiel“.

Intelligent, oder? Weltweit so viele „Freimaurer-Gesellen“ für sich unfrei wirken zu lassen – wie auf Knopfdruck, exakt wie Männer duschen. Das sog. Atelier der Rosenkreuzer, das ist der 18. Grad der Freimaurerei („Ritter vom Rosenkreuz“ ), wurde nicht umsonst von einem Insider als eine „reine Aktionsloge“ bezeichnet. Dort wird ergiebig gelernt. Dazu die Jesuiten an der Seite. Hinzu kommend die Abkömmlinge der weit verzweigten und auch innerhalb der Rosenkreuzerschaft dominanten Aristokratie. Deren Ziele sind jedoch sehr ehrgeizig. Schaffen sie das im einzementierten Verbund, was sie sich einst in der „Kuppel“ in schwindelerregender Höhe vorgenommen hatten? Deren „Mission“ ist aus deren Sicht mehr als wahrlich bitter ernst. Für echte Spiele, Späße oder gar Launen ist dort nicht einmal periodisch Raum. Ebensowenig für eine irgendwie geartete Form von Schiedsgericht. Und der politische Wandel zugunsten des „Volkes“ lässt immens auf sich warten, heute wohl stetiger denn je. Dennoch scheint das „Volk“ ausreichend abgelenkt und diffus gestellt zu sein. Dieser Eindruck könnte zumindest aus einer ruhigen Sichtwarte entstehen. Denn für die allermeisten Menschen ist das (noch) ein undurchsichtiges „Spiel“.

Wie eng hohe Staatsämter und Rosenkreuzerschaft (Fraternity of Rosicrucian – F.R.C.) seit jeher miteinander verbunden sind, dürfte zum Beispiel der Werdegang von Sir Francis Bacon (1561 bis 1626) aufzeigen. Er war nicht nur ein bekannter Staatsmann, Philosoph und Wissenschaftler, sondern auch einer der bedeutendsten Rosenkreuzer. Der Freimaurer-Philosophus Manly P. Hall wirft in seinem Buch „The Secret Teachings of All Ages“ gar die Frage auf: „War Sir Francis Bacon der neue Prometheus?“. Dabei zielt er auf das Bacon-Werk „The New Atlantis“ ab, also das „Neue Kaiserreich“ sozusagen. Francis Bacon soll in Besitz der Geheimlehren (Arkana) der heidnischen Hohepriester des Altertums (Ägypten, Griechenland) gewesen sein. Auch das Wissen der Katharer soll überlebt haben. Daraus schöpfen diese Kreise offenbar ihr sog. „überlegenes“ Wissen. Dabei wissen natürlich nicht alle alles. Das ist streng abgestuft nach Graden. Wissen ist Macht in diesen Kreisen und gliedert deshalb auch deren Hierarchien. Und dieses wird u.a. dazu genutzt, die Menschheit beherrschen zu können. Es geht um Herrschaft. Und wie tief diese sitzt, und wie breit sie gefächert ist, nämlich über alle ideologischen Lager und sämtliche Milieus hinweg, soll gefälligst ein Geheimnis bleiben, zumal ein extrem hoher Aufwand betrieben wird, um dies vor dem „Volk“ zu vertuschen.

Der Umbau

Mehr lesen »