Sauberer-Himmel Blog

aktueller denn je

 

 

 

EILMELDUNG: Ideologie des Nationalsozialismus (1933-1945) als heutige Weltreligion verpflichtend für alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen unter Beteiligung der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland (Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG)

Vorbemerkung: Einem ist durchaus bewusst, dass es sich bei diesem Beitrag um „harte Kost“ handelt (jedoch mit Hilfestellungen), und es „gemütlicher“ ist, sich unter Verkennung der Realität von den „Schmuse-Webseiten“ der Theosophen irritieren und ablenken zu lassen. Dieser Beitrag hat mit den eigenen Erfahrungen zu tun über Jahrzehnte in vielen Bereichen, sowohl privat als auch als Rechtsanwalt, und der Tatsache, dass die Theosophen einem bis heute das Leben vermiesen wollen, da man sich in keine Loge eingegliedert hat und stattdessen lieber seine materielle Existenz aufgab, um frei und unabhängig bleiben zu können. Jeder vermag selbst beobachten, dass sich die Lage in dieser Welt immer weiter zuspitzt trotz aller gegenteiligen Beteuerungen und Absichtserklärungen von heuchelnden Theosophen (und dass es in vielen Teilen dieser Welt den Menschen das sog. Klima um die Ohren haut). Und hier wird geschildert, warum dem so ist.

„Können wird das hier im freien Westen gut genug? Sind wir in der Lage, einer solchen Epidemie ähnlich effizient oder gar erfolgreicher zu begegnen als ein Staatswesen wie das autoritäre China, das in einer Weise willens und fähig ist, Bürger zu kontrollieren, zu dirigieren, ihre Freiheit einzuschränken, wie es das in der Geschichte noch nicht gegeben hat?“ (Tagesspiegel, 24.02.2020)

Und diese Aussage, die noch dazu eine Epidemie politisch instrumentalisiert, was allein schon absolut verwerflich ist, nun bitte vergleichen mit diesem Beitrag. Woran sich erkennen lässt, wie uneingeschränkt die deutschen Medien lügen dürfen, exakt wie damals unter den offiziellen Nazis (1933-1945): 

————–

Das ist die schwerwiegendste Situation der Bundesrepublik Deutschland nach den Jahren 1933 bis 1945.

Wir alle sollten von der Zeit des Nationalsozialismus Abstand nehmen. Und während der Bevölkerung nahezu täglich über Politik, Literatur und Medien vorgeworfen wurde, dass dies dem deutschen Volk nicht gelänge, wurde die Religion des Nationalsozialismus (1933 bis 1945) über das Völkerrecht zur Weltreligion mit weltlichen Pflichten in den essentiellen Bereichen Wirtschaft und Soziales erhoben:

Neureligiöser, nationalsozialistischer Putsch der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland führt automatisch zum Widerstandsrecht der Bürger

Scientology & Co. als religiöses Oberhaupt der Vereinten Nationen mit verbindlicher weltlicher Wirkung für die Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland.

Und Deutschland verschweigt das seinen Bürgern, die das alles bezahlen müssen: Aufbau der Vereinten Nationen. Daran kann man jedoch sehen, wie mächtig der Rat Wirtschaft und Soziales ist, der vom religiösen und „bürgerfreundlichen“ Lucis Trust beraten wird:

„Der Wirtschafts- und Sozialrat ist das zentrale koordinierende Organ der Vereinten Nationen. Er ist Bindeglied zwischen der Politikebene der Generalversammlung und den Entwicklungstätigkeiten der nachstehenden Institutionen.“

Der Worst Case für die Organe des Grundgesetzes ist eingetreten. Schlicht durch Aufdeckung der Wahrheit.

Bitte dies so weit verbreiten, wie es nur geht.

Auch das müssen die Bürger bezahlen: Vereinte Nationen in Deutschland mit E-Mail-Adressen. Obwohl es keine messbaren Erfolge gibt und sich die Lage in der Welt sowohl politisch als auch die Umwelt betreffend immer weiter zuspitzt. Diese von Steuerzahlern „durchgeschleppten“ Funktionäre sollten sich vor Weltpublikum „schämen“ und sich hinterher zurückziehen, damit diese wieder mehr Zeit für ihre Familien haben.

Und was ist denn das? Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. Unter „Überblick“ heißt es dort: „Die UN sind keine Weltregierung und sie erlassen auch keine Gesetze.“ Diese Gesellschaft hat wohl den Überblick verloren, denn das stimmt so nicht. Wie die Bürger dadurch getäuscht werden.

Erstens kein Wort über den Lucis Trust. Zweitens täte sich eine erhabene Weltreligion schwer ohne das vereint aufgeblasene und kostenträchtige Weltverwaltungs-Gerüst der Vereinten Nationen als „Weltreligions-Büttel“:„World Religion in a New Era“ (Link zur Webseite des Lucis Trust). Drittens bestimmen die Vereinten Nationen über ihre sog. „Empfehlungen“ nahezu alle Rechtsgebiete der Mitgliedstaaten, wie hier beschrieben: Neureligiöser, nationalsozialistischer Putsch der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland führt automatisch zum Widerstandsrecht der Bürger. Viertens bestimmt der Sicherheitsrat die endlos vielen Pakete der Sicherheitsgesetze, die uns unsere Freiheiten geraubt haben, während die Politiker auf unseren Kosten samt NGOs freizügig durch die Welt mit Spesen-Geschenken tingeln. Fünftens bestimmt die WHO unser gesamtes Gesundheitssystem. Mit der Folge, dass die Menschen noch nie kränker waren als heute (s.u.) und die Beiträge der Krankenversicherungen jährlich steigen, so dass man dieses Geld kaum noch verdienen kann.

——————

Heute wurde nachfolgende Pressemitteilung an die Presse- und Medienvertreter der Bundesrepublik Deutschland versandt:

——————-

EILMELDUNG: Ideologie des Nationalsozialismus (1933-1945) als heutige Weltreligion verpflichtend für alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen unter Beteiligung der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland (Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG)

Sehr geehrte Damen und Herren,

das ist die schwerwiegendste Situation der Bundesrepublik Deutschland nach den Jahren 1933 bis 1945.

Wir alle sollten von der Zeit des Nationalsozialismus Abstand nehmen. Und während der Bevölkerung nahezu täglich über Politik, Literatur und Medien vorgeworfen wurde, dass dies dem deutschen Volk nicht gelänge, wurde die Religion des Nationalsozialismus (1933 bis 1945) über das Völkerrecht zur Weltreligion mit weltlichen Pflichten in den essentiellen Bereichen Wirtschaft und Soziales erhoben.

Scientology & Co. als religiöses Oberhaupt der Vereinten Nationen mit verbindlicher weltlicher Wirkung für die Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland.

Diese Nachricht dient der reinen Information. Es wird höflichst gebeten, von Anfragen an den Autor Abstand zu nehmen. Der nachfolgende Text ist selbstredend. Gravierend genug, dass die Medien dies nicht selbst in Erfahrung brachten. Somit muss man als Rechtsanwalt der Bundesrepublik Deutschland die Arbeit und Funktion der Journalisten mitübernehmen.

Sämtliche Presseorgane, die diese Nachricht erhalten, können sich nun nicht mehr auf Unwissen berufen.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Storr

Rechtsanwalt

—————–

Nun muss abgewartet werden, wie die Organe der Bundesrepublik Deutschland, die dadurch keine Legitimation gegenüber den Bürgern durch das Grundgesetz besitzen, mit diesem Bruch des Kerngehalts des Grundgesetzes umgehen.

Eine Steuerverpflichtung, ebenso wie Kriegseinsätze der Deutschen Bundeswehr, kann es unter diesen Gesichtspunkten nicht mehr geben.

Man selbst hat sein Finanzamt informiert, damit dieses von jedweden Handlungen in den eigenen Rechtsbereich absieht. Alles andere würde der aktiven Bejahung des theosophischen Nationalsozialismus gleichkommen.

Bitte durchatmen! Und keinen Hass entwickeln. Dies ist der Lauf der Geschichte, die sich wiederholt hat, wie es die Zustände in Deutschland und in dieser Welt deutlich zeigen. Streit, Krieg, Unrecht und Hass als typische Formen des Nationalsozialismus.

EILMELDUNG: Jura kann erkenntnisreich sein – Staatsstreich der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf völkerrechtlicher Ebene (von Dominik Storr, Rechtsanwalt; Fassung vom 20.02.2020)

Viele Menschen profitieren finanziell vom Staat. Man selbst ist ein sog. „Zahlschwein“ als Selbstständiger. Davon gibt es viele. Ebenso die sog. Lohnarbeiter, die für geringe Verdienste nahezu ein Leben lang für fremde Interessen arbeiten müssen. Diejenigen, die vom Staat profitieren, mögen bedenken, dass deren Profit nicht zum geschützten Kernbereich des Grundgesetzes zählt („Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG).

Anm.: Sollte Sauberer Himmel auf Druck der neureligiösen Kräfte von der hörigen Politik abgeschaltet werden, so werden diese Texte auf www.dominik-storr.de veröffentlicht werden. Jene Webseite ist blank bzw. weiß, nachdem man seine Kanzlei wegen der nationalsozialistischen Repressalien der neureligiösen Kräfte offiziell aufgeben musste. Sollte jene Webseite ebenso gesperrt werden, müsste der Weg in die sog. sozialen Netzwerke begangen werden unter seinem eigenen Namen. Wenn dies nicht möglich wäre, dann unter den Schlagwörtern dieser themenbezogenen Texte. In diesem Sinne sei angemerkt, dass der Name Sauberer Himmel in den sozialen Netzwerken benutzt wird, um falsche Assoziationen zu wecken, was ebenso typisches Merkmal für ein nationalsozialistisches System ist.

Im deutschsprachigen Raum werden Sie nichts Konkretes finden über die Zusammenhänge hinter diesem „Lucis-Thema“ (s.o.). Im englischsprachigen Raum, insbesondere in den USA, gibt es Blogs, die dieses Thema bereits beim Namen genannt hatten, bevor man dies selbst entdeckte, freilich ohne dies juristisch zu begründen. Diese hatten jedoch die Gefahr schneller erkannt als die Menschen in Europa.

Es wäre schön bzw. begrüßenswert, wenn die Menschen in Europa endlich erwachen würden aus ihren Tag- und Nachtträumen 🙂 (Illusionen; das Thema auf diesem Blog). Bitte diese Tatsachenfeststellung (Illusionen der Europäer) nicht als destruktive Kritik auffassen. Sondern das Gegenteil davon.

Auch da jedwede Illusionen wie ein uralter Streuselkuchen zerbröseln werden, wenn Gewalt (Stichwort „gefälschter Darwinismus“) oder Umweltverwerfungen (Stichwort „Polsprung“) über die Menschen hinwegbrechen sollten.

Laut Umfragen rechnen rund 50 Prozent der jungen Menschen in Europa damit, dass sie zu ihren Lebzeiten noch einen 3. Weltkrieg erleben werden.

Menschen in Afghanistan, Irak, Bosnien, Ukraine, Libyen, Syrien, Kurdengebieten etc. erleben diesen längst (Stichwort Putin, Erdogan, Assad & Co., aber auch die iranische Führung, als treue Verbündete des Nato-Westens).

Und auch die sog. Schwarzafrikaner in Afrika oder Karibik oder Schichten der Mittel- und Südamerikaner, aber auch der indischen Bevölkerung, durch den brutalen Imperialismus der Nato-Nationen – gestützt und ausgeübt durch Nationen wie Deutschland, Frankreich, Holland, England, Spanien, USA etc.

Oder denken wir an Vietnam, Kambodscha, Chile etc. nach dem 2. Weltkrieg, der sich lediglich verlagert hat und bis heute wütet.

 

Und statt nach den wahren Ursachen zu forschen, scheinen sich die Menschen in Europa mit diesem Schicksal abgeben zu wollen. Und während die sog. Farbigen bis heute demonstrieren, damit der Rassismus endlich ein Ende findet, wie durch die Vereinten Nationen trügerisch versprochen, gehen sog. Weiße nur noch auf die Straße, um ihre eigenen subjektiven, meist geldwerten, Interessen durchzusetzen.

Cassius Marcellus Clay (Muhammad Ali): „Nein, ich werde nicht 10.000 Meilen von zu Hause entfernt helfen, eine andere arme Nation zu ermorden und niederzubrennen, nur um die Vorherrschaft weißer Sklavenherren über die dunkleren Völker der Welt sichern zu helfen.“ (The hidden history of Muhammad Ali In: International Socialist Review, Ausg. 33, Januar–Februar 2004). Wobei man hier anmerken sollte, dass mit den sog. profanen „weißen“ Menschen nicht viel besser umgegangen wird, indem diese politisch vollständig entmündigt sind und von Geburt an chronisch belogen werden, damit eine weiße Minderheit willkürlich herrschen kann. Oder denken wir an die vielen Soldaten, die nach dem 2. Weltkrieg ihr Leben hergeben mussten, indem die Vereinten Nationen trügerisch behaupteten, Frieden über diese Welt bringen zu wollen.

Ähnlich wie damals unter dem offiziellen Regime des Nationalsozialismus (1933 bis 1945), das bis heute fortgeführt wird auf völkerrechtlicher Ebene (s.o.). Somit auf Ebene aller Nationen, die den Vereinten Nationen angehören.

Römer Statut des Internationalen Strafgerichtshofs (Rom, 1998; Stand 2018)

„Die Vertragsstaaten dieses Statuts, im Bewusstsein, dass alle Völker durch gemeinsame Bande verbunden sind und ihre Kulturen ein gemeinsames Erbe bilden, und besorgt darüber, dass dieses zerbrechliche Mosaik jederzeit zerstört werden kann, eingedenk dessen, dass in diesem Jahrhundert Millionen von Kindern, Frauen und Männern Opfer unvorstellbarer Gräueltaten geworden sind, die das Gewissen der Menschheit zutiefst erschüttern, in der Erkenntnis, dass solche schweren Verbrechen den Frieden, die Sicherheit und das Wohl der Welt bedrohen, bekräftigend, dass die schwersten Verbrechen, welche die internationale Gemeinschaft als Ganzes berühren, nicht unbestraft bleiben dürfen und dass ihre wirksame Verfolgung durch Massnahmen auf einzelstaatlicher Ebene und durch verstärkte internationale Zusammenarbeit gewährleistet werden muss, entschlossen, der Straflosigkeit der Täter ein Ende zu setzen und so zur Verhütung solcher Verbrechen beizutragen, daran erinnernd, dass es die Pflicht eines jeden Staates ist, seine Strafgerichtsbarkeit über die für internationale Verbrechen Verantwortlichen auszuüben, in Bekräftigung der Ziele und Grundsätze der Charta der Vereinten Nationen und insbesondere des Grundsatzes, dass alle Staaten jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit den Zielen der Vereinten Nationen unvereinbare Androhung oder Anwendung von Gewalt zu unterlassen haben, in diesem Zusammenhang nachdrücklich darauf hinweisend, dass dieses Statut nicht so auszulegen ist, als ermächtige es einen Vertragsstaat, in einen bewaffneten Konflikt oder in die inneren Angelegenheiten eines Staates einzugreifen, im festen Willen, zu diesem Zweck und um der heutigen und der künftigen Generationen willen einen mit dem System der Vereinten Nationen in Beziehung stehenden unabhängigen ständigen Internationalen Strafgerichtshof zu errichten, der Gerichtsbarkeit über die schwersten Verbrechen hat, welche die internationale Gemeinschaft als Ganzes berühren, nachdrücklich darauf hinweisend, dass der auf Grund dieses Statuts errichtete Internationale Strafgerichtshof die innerstaatliche Strafgerichtsbarkeit ergänzt, entschlossen, die Achtung und die Durchsetzung der internationalen Rechtspflege dauerhaft zu gewährleisten, sind wie folgt übereingekommen:“

Ausgerechnet „Römer-Statut“ nach den Erfahrungen der Verbrechen im Römischen Reich. Wie dreist das ist. Und wie geduldig Papier ist. Denn wenn dem so wäre, dann müssten nahezu alle Politiker dieser Welt, inklusive der Funktionäre der Vereinten Nationen samt Unterorganisationen, vor den Internationalen Strafgerichtshof gestellt werden. Ähnlich die Kirchen- und Sektenvertreter. Dann könnte das „zerbrechliche Mosaik“ halten und Frieden eintreten.

Fazit: Nationalsozialismus in seiner schärfsten Ausprägung von 1933 bis 2020. Wobei sich dabei ein roter Faden erblicken lässt, der bis zur Antike zurückreicht (Stichwort „Römer“, als deren Nachfahren sich die Theosophen sehen; s.u.).

Und wenn die europäischen Politiker und Institutionen stetig beteuern, alles „im Griff“ zu haben, dann dürfte diese Aussage nur deren eigenen Geldbeutel, deren Unterjochung und chronischen Piesacken der strangulierten EU-Bevölkerungen aus niederen Machtgelüsten sowie deren Stiftung von Kriegen, Ausbeutung und Armut in Übersee geschuldet sein. Angesichts eines großen, unbemannten Frachtschiffes, das angeblich unbemerkt über das Weltmeer entlang der europäischen Küste bis nach Irland trieb, um dort als sog. „Geisterschiff“ zufällig von einem Jogger – aufgelaufen auf Felsen – entdeckt zu werden. Fracht könnten auch eingeschleuste Terroristen der UN oder Atommüll, Waffen, Falschgeld, Diebesgut, Hehlereien, Kinder als Prostituierte und Drogen der Mafia sein.

Hauptsache die Bürger werden stranguliert, gepeinigt, finanziell ausgenommen und überwacht. 🙂 

Diese groteske Ausbeutung erfährt nun ein „jähes“ Ende aufgrund der eindeutigen Rechtslage (s.o.), die innerhalb der Vereinten Nationen, aber auch Deutschland, gilt. 🙂 

PS: Diese Rechtslage ist verbreitet und kann nicht mehr zurückgeholt werden. Wenn man dennoch dafür als Urheber dieser „Dreistigkeit“ weggesperrt werden sollte, oder wegtreten müsste, dann wäre das zu ertragen. Man ist zwar kein ausgewiesener Fan von Bob Marley oder Reggae (man lehnt dies auch nicht ab). Aber er war nah dran an der Wahrheit, was sein kurzes Leben begründen könnte (allein durch unfähige Ärzte in Europa, an die man selbst in Not geraten war und ausgeliefert wurde), da die zu Tode erstarrten Theosophen ihm in der Öffentlichkeit nicht gewachsen waren. Indem er sagte: „The greatest thing is life. The root of mankind is creation. My home is where I am.“

Evolutionstheorie widerlegt: Logik und nicht Zufall herrscht in der Natur (noch stärker verdeutlicht im wechselseitigen Verhältnis Hai und Krokodil als gemeinsame Gesundheitsapostel)

 

Dohlen – gelebte Soziologie / Kleine Reise durch die Welt der Tiere

 

Und was ist mit den sog. Spirituellen als Relikt der „I am-Bewegung“ (Vorläufer der neureligiösen Kräfte)? Diese sind nicht „I am“, sondern hörige Sklaven der Theosophen. Büttel deren bösartigen Absichten.

„I am a …“, heißt es in der Menüleiste der Webseite der Vereinten Nationen in Genf. Das ist die Sprache der neureligiösen Kräfte aus der sog. „I am -Bewegung “ (Stichwörter „Saint Germain Foundation“, „Theosophie“, „Keine Angst vor Sekten“ i.V. zur „Spiritualität“, „Übermenschen i.S. von SPIEGEL“; „Aristokratische Bruderschaften“ etc.).

Wie die Aristokratien die Bevölkerungen „an der Nase“ herumführen: Der lange Weg „der Römer“ bis hin zu den theosophischen Vereinten Nationen („Die Nazis leben!“) — Pluralismus als Simulation — Ein Weltbild für alle abgestuft nach Wissen Yin und Yang als Zirkelschluss

Die sog. neureligiösen Sekten geben sich als „Opfer“ aus. Als religiös und/oder politisch Verfolgte. Um von deren Täterschaft und den tatsächlichen, grundgesetzwidrigen Zielen abzulenken. Die sog. „Sektenaussteiger“, wie z.B. die von Scientology (s.o.), die öffentliches Gehör finden, gehören zu diesem Spiel dazu, um den sog. Sekten das gewünschte Image in der Öffentlichkeit zu verpassen. Ebenso die sog. Sektenbeauftragten von Bund und Ländern sowie von den Kirchen, welche die Macht der neureligiösen Sekten vertuschen. D.h. deren hohen Organisations- und Steuerungsgrad, deren Zusammenhalt und deren zentralen sogar überstaatlichen Einfluss (vgl. Vereinte Nationen und Lucis Trust). Zuverlässige Medien? „Ohnmächtige“ Richter am Bundesverfassungsgericht? Sog. „Christentum“ eine Erfindung der theosophischen Kirchen samt deren theosophischen Staaten, da es dieses zu keiner Zeit gab. 🙂

Die lange Zeit unzufriedenen sog. „Christen“ hat man unter den Adventisten eingesammelt, um diese stillzuhalten und zu binden (oder in neureligiöse Sekten gelockt, die sich eine christliche Tarnung geben). Ähnlich wie die unzufriedenen „SPDGläubigen“ schnell unter die sog. „Linke-Gläubigen“ und die unzufriedenen „Konservativ-Gläubigen“ rasch unter die „AfD-Gläubigen“ oder die nach den Anschlägen in den USA im Jahr 2001 „Massenmedien-Ungläubigen“ schnell unter die „Wahrheitsbewegung-Gläubigen“, die man schnell – kurz zuvor – mit dem antisemitischen Schrott von Helsing politisch mundtot machte (daher zunächst die staatliche Zensur, damit diese Bücher populär und alle Wahrheiten als antisemitisch eingestuft werden konnten), während die Bürgerinititive Sauberer Himmel durch „Dauer-Stasi-Terror“ (s.u.) freiwillig ihre Türen nach Außen schloss (Stasi-Terror gegen die Zivilbevölkerung, damit nichts anderes bzw. unerwünschtes nachwachsen kann); also immer das gleiche theosophische Prinzip, um die Lager der Bevölkerungsteile kaltzustellen, während die Theosophen an einem Strang ziehen.

Man hatte diese einfache Logik der Theosophen nicht von Anfang an so klar durchblicken können und musste über die vielen Jahre ebenso Erfahrungen sammeln und reichlich Lehrgeld zahlen. Da man zu gutgläubig und naiv war, um damit zu rechnen, dass es auf sog. guten Gebieten so viele miese Leute mit fiesen Absichten gibt (Theosophen). Indem man viel Zeit und Energie einer neu gegründeten Partei schenkte, deren Gelder plötzlich veruntreut wurden. Man kam der Bitte einer spirituellen Zeitschrift aus Berlin nach, dort etwas zu veröffentlichen, damit Schubladen-Futter vorhanden war, einen als „braunen Esoteriker“ in einem jahrelangen Rechtsstreit bis hin zum Bundesverfassungsgericht (s.u.) zu bezeichnen (wegen Bezugs zu dieser Zeitschrift), während die theosophische Abteilung der sog. Spirituellen über diese Zeitschrift ihre Produkte verkauft und Seminare oder sonstige Veranstaltungen füllt, um Geld zu verdienen und die sog. „Schafe“ unter den sog. Spirituellen zu binden und deren Köpfe mit verkappten theosophischen Inhalten zu füllen. Dann gab man dummerweise Interviews für Kopp und die Wahrheitsbewegung wegen Geoengineering, damit man mit diesen in Verbindung gebracht werden konnte als Totschlagargumente für sog. Linke oder Umweltschützer, damit diese vom Thema Geoengineering ihre Finger lassen. Deshalb hatte sich Kopp sofort nach Gründung von Sauberer Himmel gemeldet, obwohl diesem dieses Thema völlig egal ist, wie man heute deutlich sehen kann. Und so sieht man, dass all diese Einladungen nur stattfinden, um einen in Schubladen stecken zu können, damit man mit aufrichtigen Absichten in den Dreck gezogen werden kann, während diejenigen mit feindseligen Absichten in Ruhe an ihren jeweiligen Projekten arbeiten können, die sich zu einem Gesamtprojekt der Theosophen verbinden.

Und an diesen miesen Tricks, und wie diese Leute ihre eigenen Fans etc. an der Nase herumführen, lässt sich erkennen, wie bösartig die Theosophie ist und was diese aus ihren Anhängern macht (heimlich-bösartige, gerissene und hinterlistige Charaktere meist ohne schlechtes Gewissen, d.h. kein Unrechtsbewusstsein). Letztlich sind viele Theosophen Hochstapler und sogar Betrüger, da sie Geld über Täuschung verdienen. Oder Spenden. Das gilt auch für getarnte Unternehmungen von neureligiösen Sekten und die allermeisten NGOs, deren satzungsgemäßen Ziele meist nur auf dem Papier stehen, da diese Funktionalitäten für Machtabsichten sind. Die ihre jeweiligen Gebiete monopolartig lenken. Ebenso die Parteien, die durch die Parteienfinanzierung (Parteiengesetz) privilegiert werden. Und da es versteckte Stasi-Abwehrmechanismen gibt, die sämtliche Bürgerunternehmungen zu Fall bringen oder klein und bedeutungslos halten.

Für viele mag das vielleicht zunächst als depremierend erscheinen, dass wir in einem rein theosophischen System leben ohne spürbare Alternativen. Allerdings ist das eine wichtige Erkenntnis, damit man sein Leben nicht Illusionen hergibt und seine Lebenszeit verschenkt oder derartige Dinge unterstützt, sondern um sich selbst kümmert, d.h. seine eigene mentale Verfassung, und einen Blick für das wirklich Wichtige entwickelt, indem es doch einfache Dinge sind, die einen erfreuen können. Einen selbst hat all dies viel Last von den Schultern genommen. Indem durch diese vielen Täuschungen suggeriert wird, dass es nicht nur die Power gibt, so dass man meint, man könne mit Engagement im Rahmen von bereits vorgesetzten Unternehmungen, oder Seite an Seite so wie man es selbst versucht hat und hereinfiel, etwas für die Gesellschaft erreichen. Und dies ist nicht der Fall, was einen selbst mental befreit hat. Da dies alles Heuchler sind, die versuchen, Menschen mit guten Absichten an ihre verschleierten Projekte zu binden oder diese zu berieseln und abzulenken.

Und dennoch bleibt den Theosophen samt Organen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland jetzt nur noch das offene Eingeständnis oder die offene Machtübernahme i.S. einer für jedermann sichtbaren Diktatur, da deren Weg der „heimlichen Vorgehensweise“ juristisch überführt worden ist (s.o.). Womit den Organen des Grundgesetzes jedwede Legitimation i.S. des Grundgesetzes abhanden gekommen ist (Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG).

Gespannt darf man auch sein, wie die neureligiösen Kräfte samt Scientology und deren Marionette Thomas Cruise Mapother IV sich verhalten werden. Deren simulierter Superheld Lucis🙂 Mit dem passenden Vornamen Tom. Der künstlich aufgeblasene Mann mit der kantigen Faust auf nur spärlich vorhandener Anabolika-Hollywood-Brust. Dorthin rollte der runde Ball schon….

durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?

Auch das ist heute schick dank der medialen „Vorbilder“. Ein paar Wochen Training mit Anabolika und künstlicher Muskulatur, was man auch bei Tom auf dem ersten Blick erkennen kann. Anabolika als Tom-Täuschung, so wie Scientology & Co. eine einzige Täuschung ist. Man selbst hatte über zwei Jahrzehnte intensiven Sport betrieben, darunter zahlreiche Sportarten, bevor man sich primär mit seinen geistigen Fähigkeiten beschäftigt hatte (nachdem die staatliche Zwangsfolter für Kinder namens „Schule“,der man sich mental durch Nichtlernen erfolgreich bis kurz vor dem Abitur entzogen hatte, beendet war. Etwas verspätet durch längeren Aufenthalt in der Hauptschule wegen sog. „Unvernunft“ durch zu viel Sport und Wiederholung der 8. Klasse wegen eifersüchtiger Komplex-Lehrer, die ihre Mädchen in den Klassen des staatlichen Gymnasiums offen liebten. Jene zeitliche Verspätung in der Schule konnte man durch ein eigen-freies Jura-Studium auf dem Weg eines erfolgreichen sog. Freischusses im Juristischen Staatsexamen des Freistaates Bayern wettmachen. Durch Verschärfung der Studienordnung kann man Jura heute nicht mehr eigen-frei studieren). Als Belohnung der ehrlichen körperlichen Arbeit ohne nachhaltige Verletzungen kann man davon bis ins Alter 🙂 körperlich und mental profitieren. Deshalb keine Angst, wenn man von Knechten der Theosophen körperlich attackiert wurde. Durch Einsicht und Vernunft wurden derartige Versuche der körperlichen Einschüchterung inzwischen eingestellt.

Versuch der körperlichen Einschüchterung eines ordnungsgemäß zugelassenen Rechtsanwaltes im Gebiet der Europäischen Union. Also nicht in China oder Russland. 🙂 

Einer der Angreifer nach eigenen Aussagen aktiver Soldat der Marines. Nach Aussagen anderer ein ehemaliger Soldat und heute Versicherungsvertreter. Nach Aussagen der Polizei ein Hausmeister. Die Wahrheit wird sein: Offizieller Soldat und inoffizieller Knecht für die Theosophen, darunter Hausmeister etc., aber auch Saboteur. Sachbeschädigungen am Auto einen Tag vor und einen Tag nach dem eigenen Geburtstag  🙂 , also zweimal innerhalb von drei Tagen, sowie eingeworfene Fensterscheibe in der Wohnung und Bedrohungen vor der Haustüre mittels gespannter Steinschleuder und am übernächsten Tag mit ausgestrecktem Dreizack bzw. Mistgabel. Man selbst hat dadurch Respekt vor sich selbst hinzugewonnen, da man auf Gewalt verzichtet hatte (durch Abwarten und Beobachten), obwohl man dazu im Rahmen der Notwehr berechtigt gewesen wäre. 🙂 Mit schwerwiegenden Folgen für den Soldaten, der Familie und Kinder hat. Man selbst wuchs mit extrem großen und starken Jungs auf, die ebenso gute Sportler auf vielen Gebieten waren, zudem deutlich älter als man selbst, so dass dieser Soldat ohne Schusswaffe nicht wirklich eine besondere Gefahr darstellte, was man dessen Gesichtsausdruck auch anmerken konnte (Angst). Die Theosophen selbst sind sich zu „fein“ für so etwas, aber auch zu schwächlich, und schicken ihre Knechte vor. Selbst ihre eigenen Kinder, d.h. Teenager, die einem beim Tanzen mit dem Ellenbogen von schräg/hinten mit voller Wucht ins Auge schlugen, um sofort zu verschwinden. Man erkannte diese versnobten Teenager, da diese einem zuvor bereits mehrfach auffielen. Folge ein blaues Auge, so dass man selbst als Schläger bzw. Aggressor wirkt. Zudem falsche Verdächtigungen und kurzweilig Kriminalisierung, als man es wagte, die zweite Sachbeschädigung am Auto bei der Polizei mit Tatverdacht anzuzeigen. Kein Vorwurf an die Polizisten. Diese haben wenige Vorgesetzte, die äußerst korrupt sind und ein Regiment führen wie unter den Nationalsozialisten. Viele Polizisten leiden unter ihren Vorgesetzten (z.B. in Frankreich eine extrem hohe Selbstmordrate unter Polizisten), ähnlich wie in anderen Abteilungen der EU-Staaten.

Das sind die Theosophen, die sich heute als Demokraten und spirituelle Lehrer geben. 🙂

Diese gehen mit der Bevölkerung in etwa um wie mit ihren „Sklaven“ in den Sekten. Keinen Raum lassen für die eigene Entwicklung. Keine Zeit lassen, um in Ruhe nachdenken zu können. Sofort Druck ausüben, wenn jemand auf sog. „Abwege“ gerät. Und überhaupt ständig künstliche Probleme erzeugen und überflüssigen Druck, der gar nicht notwendig wäre. Dabei nehmen diese auf niemanden Rücksicht. Und jedem kann das selbe blühen, wenn eine Hierarchie oben drüber so verfährt. Täter und Opfer. Opfer als Täter etc. Katholisches Logen-Prinzip seit Generationen. Solange diese funktionieren, wird rundherum künstlich gelächelt. Wenn diese nicht mehr funktionieren, geraten diese auf das Abstellgleis. Nahezu niemand von diesen Leuten kann selbst etwas wichtiges entscheiden. Vorgeblich gestandene Männer wie entmündigt, da sie auf die Befehle von oben warten müssen. Die Hierarchien sind extrem stringent und spitz, so dass die meisten Theosophen selbst Sklaven sind. Und wie beim verwandten Militär gelten Uniformen. Männer mit Kurzhaarschnitten, Anzug und Krawatte. Ebenso ein katholisches Grundprinzip, dass jemand nur etwas wert ist, wenn er Uniform trägt. Exakt wie im Nationalsozialismus. Und man selbst wunderte sich, dass die sog. größten „Kritiker“ der Kirchen selbst total katholisch ausschauen (so wie die Politiker ja auch). Nun weiß man, warum dem so ist. Ein Sumpf. Wobei für die spirituellen und esoterischen Lager außerhalb von Kirchen, Politik, Wirtschaft und Sekten etwas andere Regeln gelten, da diese ja selbstständig und frei erscheinen sollen. 🙂

Und exakt wie bei Scientology Prominente eine wichtige Rolle spielen, um von der wahren Führung abzulenken, geschieht dies auch mit den Bevölkerungen. Indem diese Prominente für eigenständige und unabhängige Persönlichkeiten halten, die jedoch tatsächlich von dem militärischen Drill in diesem sog. „demokratischen“ System ablenken sollen. Dies dürfte ein Grund dafür sein, warum so viele Prominente trotz „Erfolgen“ und Geld einen depressiven Charakter ausformen. Da sie nur Puppen sind, die nichts zu melden haben, deren Existenz trotz scheinbarer „Erfolge“ und Geld von anderen abhängig ist.

Sport-Stars, die ihre aktive Laufbahn beenden, fügen sich entweder als Funktionäre in diese Ebenen ein oder tauchen ab in das Privatleben, ohne dabei lästig zu sein. Manche „Querköpfe“ erleiden Schiffbruch durch sog. „unseriöse Berater“ oder die Medien fallen über sie her, um sie klein zu machen. Jeder hat klein zu sein und eine Funktion auszufüllen. Oder mundtot und kein Hindernis sein.

Sekten, die über keine Prominenten verfügen, besitzen meist „spirituelle Oberhäupter“ bis hin zu sog. „Propheten“ mit eingetrichterten Texten. Die Medien und Sektenbeauftragten stellen diese wahrheitswidrig als das jeweilige Non plus ultra hin, damit man diese Sekten nicht als nur funktionale Bausteine in einem Gesamtsystem erblicken kann. Ähnlich wie die Parteiführungen und Chefabteilungen von Banken und Konzernen, die ebenso in diese strikten Hierarchien eingebunden sind nach Funktionalitäten und Inhalten gegliedert, also exakt wie Kirchen und Militär. Oder wie Kanzlerin Merkel, die nur auf Befehl bzw. Absprache handeln kann. Wobei diesen „Darstellern“ an den jeweiligen Spitzen Entscheidungsraum zusteht, um die Disziplin in den eigenen Reihen zu halten.

Man selbst bekommt wegen dieser Leute kein Bein mehr auf gesellschaftlichen Boden. Seit Jahren kein offizielles Telefon mehr, da dieses instrumentalisiert wird für permanenten Shit-Storm, obwohl der Beruf eines Rechtsanwaltes besonders geschützt ist. Das betrifft auch Telefax, obwohl der Beruf eines Rechtsanwaltes besonders geschützt ist. Ebenso keine offizielle E-Mail-Adresse möglich (bzw. Beantworten von Mails), da in einer Tour Shitstorm, obwohl der Beruf eines Rechtsanwaltes besonders geschützt ist.

Die Folge ist, dass man früher oder später die Kommunikation ganz einstellt. Da diese Leute teils so widerlich sind und sich dabei gar nicht verstellen müssen. Das ist familiäre Prägung in diesen theosophischen Familien. Daneben gibt es einstudierte Psychopathen. Dann die Laberbacken aus allen möglichen Bereichen, die einem Zeit und Energie stehlen wollen und sofort frech werden, wenn man diese abwimmeln möchte. Alle wollen etwas von einem, keiner gibt etwas. Parasitäres Verhalten inkl. subtilen Drohungen oder Schuldvorwürfen etc., was viele ehrliche Leute abschreckt, so dass diese aufgeben mit ihren gutgemeinten Zielen, um diese Vampire wieder los zu werden, so dass in allen Bereichen die Theosophen die Meinungsführer und Gestalter bleiben. Allein diese Stasi-Methoden machen unser System zu einem Unrechtssystem, während Politiker und Medien von Demokratie, Rechtsstaat, Meinungsfreiheit, Informationsfreiheit, informeller Selbstbestimmung sowie von Daten- und Persönlichkeitsschutz labern. Notorisches Lügen, um chronisches Unrecht zu verchleiern. Fast alle Staaten, 193 an der Zahl, gehören den „Friedensbringern“ der Vereinten Nationen an. Davon liegen etliche Staaten in Schutt und Asche, und viele befürchten einen 3. Weltkrieg (s.o.).

Ausschaltung durch Isolation, Rufmord, üble Nachrede etc. (aber noch besser als Mord 🙂 ). Überall, wo man sich niederlässt, wird gemauschelt hinter vorgehaltener Hand. Man sei ein Ehebrecher, obwohl man niemals verheiratet war. Man sei homosexuell, was vor allem Frauen zugetragen wird, was man nicht ist (im Gegensatz zu vielen Theosophen, die es mit der Unterscheidung der Geschlechter nach antikem Vorbild nicht allzu ernst nehmen, darunter die Pastoren, viele Politiker etc.). Es sind die Theosophen, welche die widernatürliche Homosexualität zur Lebenskultur einer gesamten Generation erklärt haben, um diese in Großstädten mental in den perversen Abgrund zu ziehen.

Anm.: Hieran sieht man eine typische Vorgehensweise der Theosophen (Katholizismus). Man verpönt etwas über Jahrhunderte wie die Homosexualität. Grenzt diese Menschen aus, macht sich über diese verächtlich, so dass Homosexuelle in die Verklemmtheit und Heimlichkeit gezwungen werden. Plötzlich erhebt man diese zur Lebenskultur, womit die Ventile völlig durchknallen. Und zwar derart krass, dass man selbst überhaupt keine Lust mehr hat, in Großstädte zu gehen, da man völlig respektlos als Single-Mann von Homosexuellen behandelt wird („Freiwild“). Sexualisierung. Man wird auch nur noch von homosexuellen Männern angesprochen. Sexualisierung. Und ebenso ist das im Verhältnis zu Frauen zu sehen, die in manchen Großstädten nur noch von homosexuellen Männern umgeben sind, was eine Demütigungfür Frauen darstellt (Förderung von Komplexen, da man Männern nicht genug ist, Herabwürdigungdes Frauengeschlechts). Und dies soll nicht die Homosexuellen herabwürdigen, unter denen es auch Menschen mit Anstand und Respekt gibt, sondern darlegen, wie Bevölkerungsteile absichtlich in den mentalen Abgrund gezogen werden, ähnlich wie mit Crack etc. unter sog. Farbigen, oder der damalige Heroin-Hypein Brooklyn etc. Oder denken wir an Alkohol, der die meisten Menschen mental ausschaltet. Gelinde gesagt. Verstärkt, indem dieser durch die Industrialisierung samt Monopoleneine „Qualität“ erreicht hat, die per se gesundheitsbedrohlich ist. Die gesamte Drogenpolitik ist eine einzige Lüge, da es die Aristokratien samt ihrer Geheimdienste sind, die diesen lukrativen Markt monopolartig beherrschen mit katastrophalen Folgen, wie man es in Süd- und Mittelamerika deutlich sieht (Kinder, mit Gewehren in der Hand). Und in Europa die Legionen der Rockerbanden, die diesen Markt über Brutalität beherrschen und selbst Hanf chemisch bespritzen, so dass junge Leute davon körperlich und geistig krank werden. Vor den Augen der Politiker. Da diese genau wissen, wo dieses Gift-Hanf z.B. in Berlin z.B. dort im Görlitzer Park an Jugendliche und Studenten alltäglich verkauft wird. Mit maximalen Gewinnspannen durch Schwarzmarkt (brutto = netto, während unerwünschte Konkurrenz hart bestraft wird und die Steuern und Abgaben für die Bevölkerung stetig steigen).

Und während der monopolartig organisierte Schwarzmarkt für Drogen in Europa immer größer wird, werden die Sicherheitsbehörden letztlich instrumentalisiert, um Konkurrenz auszuschalten und Exampel zu statuieren, damit der Eindruck entsteht, der Staat sei tätig im Kampf gegen den Drogen-Sumpf. Und das oft auf Kosten der Kleinen. So kennt man einen Fall, wo sich ein Landwirt umgebracht hat, da ein Polizei-Hubschrauber sein kleines Hanf-Feld entdeckte (Zusatzverdienst wegen Geldnot), und dieser wie ein Großkrimineller behandelt wurde und sich der hohen Strafe und seinem Scham gegenüber der örtlichen Bevölkerung durch Selbstmord entziehen wollte.

Anm.: Jeder, der noch ein bisschen Spürsinn hat, sollte bemerken, wie nah das Verhältnis zwischen SPIEGEL ONLINE und den Hells Angels ist (kurz bevor ein alter „Chef“ der Hells Angels ermordet wurde, drehte SPIEGEL TV eine Reportage und befragte ihn in Bezug auf den Tod 🙂 ), dass diese extremen Zulauf erhalten, weil so oft über diese berichtet wird, samt deren Gerichtsprozessen (wohingegen andere Prozesse die Medien kaum oder gar nicht interessieren), ebenso dass diese Rocker theosophische Symbole inkl. Lucifer benutzen, der obligatorischen UN-Weltreligion (s.o.), und extrem gut organisiert sind trotz ihrer wohl unterdurchschnittlichen Intelligenz, was ebenso für die Hooligans zutrifft, die ebenso brutal und noch „dümmer“ durch chronische Alkohol-Überdosen sind und trotzdem weltweit perfekt vernetzt. Aufwachen liebe Mitmenschen (siehe ganz unten). 🙂  Denn an all dem sieht man, wie breit die Theosophen aufgestellt sind, und was Ihnen der Kopp-Verlag mit einem Umsatz von 10 Millionen Euro (2016 laut Wikipedia) in den letzten Jahrzehnten alles verschwiegen hat. Lautete dessen Slogan nicht: „Was die Massenmedien Ihnen verschweigen?“ Eine Täuschung der Bevölkerung ist jedoch nur dann perfekt, wenn sich ein und dieselbe Medaille gleichzeitig von zwei Seiten zeigt. 🙂

Und während der „ausländerfreundliche“ Kopp-Verlag nur „rechtspopulistisch“ wäre, sei man selbst als Gegner des Rassismus (s.o.) „rechtsradikal“ („dank“ des schikanösen Bundesverfassungsgerichts), was man ganz sicher nicht ist, wie jeder hier leicht nachvollziehen kann. Dieser für einen deutschen Rechtsanwalt existenzvernichtende Vorwurf ist ein deutliches Zeichen des herrschenden institutionellen Nationalsozialismus (s.o.), damit die wenigen, die dieses System durchschaut haben, der Gesellschaft nicht helfen können, indem diese von den „höchsten Richtern“ politisch zerstört werden, indem der innere Staat mit professionellen Rufmördern wie zunächst anonymen Rechtsanwälten zusammenarbeitet. Über die hohen Ebenen, indem man zunächst alle Instanzen gegen diesen ungeheuerlichen Vorwurf gewonnen hatte, bis sich das Bundesverfassungsgericht in unverschämter Weise eingemischt hatte und die Verfassungsbeschwerde eines – auch für die vorherigen Fachinstanzenersichtlichen Berufsdenunzianten angenommen und positiv entschieden hatte für diesen samt sachverhaltsverdrehender Pressemitteilung (womit der gesamte Prozess von neuem begann vor dadurch eingeschüchterten Fachgerichten), während nahezu alle anderen Verfassungsbeschwerden von geplagten Bürgern ohne Begründung abgewiesen werden.

Ein zunächst anonymer und daraufhin enttarnter Rechtsanwalt als ganztägiger Berufsdenunziant ohne erkennbare Anwaltskanzlei wird somit in seiner Meinungsfreiheit verletzt, wenn ihm untersagt würde, einen anderen Rechtsanwalt, mit dem dieser nichts zu tun hat, als rechtsradikal zu bezeichnen. Und jene Richter, die dieses eingeleitet haben, nennen sich „Bundesverfassungsgericht“, während diese willkürlich zusehen, wie Deutschland eine Weltreligion durch die Vereinten Nationen namens Lucifer übergestülpt wird mittels Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG (s.o.). Gute Nacht!

Bis heute blieb unergründet, warum die Richterinnen und Richter des sog. Bundesverfassungsgerichts Kostüme tragen ähnlich wie die Hohepriester oder sonstigen religiös Hochgestellten im Antiken Ägypten oder wie heute noch übliche Trachten der katholischen Kirche. Das gesamte vorgeblich weltliche Justizsystem unterwirft sich damit einem „ritualen Kult“, der nicht nur nach Religion ausschaut, sondern dem so ist. Wohingegen Rechtsanwälte und Staatsanwälte in die weltliche Farbe „Schwarz“ gezwungen werden. Deshalb haben Rechtsanwälte als sog. unabhängiges Organ der Rechtspflege i.S. der Bundesrechtsanwaltsordnung auch nichts zu melden, stehen gleichzeitig unter Aufsicht von Kammern, und sollen stattdessen lediglich brav ihr Geld verdienen und Steuern und Abgaben bezahlen. 🙂 

Und nun wird verständlich, warum man sich bereits mehrfach den Vorwurf gefallen lassen musste, ein sog. „Ketzer“ zu sein. Und exakt deshalb wurde man vom Bundesverfassungsgericht abgeurteilt im Auftrag der religiösen Macht.

Und da man dies bereits als kleines Kind bemerkte, blieb man der sog. Firmung der katholischen Kirche eigenmächtig fern, obwohl diese bereits vorbereitet war, nachdem man zuvor die sog. Kommunion höchst widerwillig unter einem verzerrten Gesicht ertragen musste. 🙂 Sobald es vom Alter her gesetzlich möglich war, trat man aus der katholischen Kirche aus.

Anm.: Sollte diese Webseite wegen dieser oder anderer Zeilen abgeschaltet werden, dann wird das Fax heißlaufen, indem diese Texte überall verbreitet werden. Diese Leute können froh sein, dass man selbst so viel Anstand besitzt und diese hier nicht namentlich aufführt im Rahmen einer Liste. Diese Menschen zerstören vorsätzlich und mutwillig und heimtückisch und feige den Ruf und die Existenz von aufrichtigen Menschen, über eine Logen-Klinik sogar vorsätzliche operative Fehleingriffe in die Gesundheit mittels einer Kette kaum vorstellbarer Ereignisse, während man selbst den Anstand besitzt, keine anderen Existenzen zu zerstören, was man mit einem einzigen Beitrag spielerisch tun könnte.

Anm.: Man zahlt seit Jahrzehnten hohe Beiträge an eine Krankenversicherung und kann sich gleichzeitig abschreiben, in einem Logen-„Gesundheits“system anständig behandelt zu werden. Vertrauen in Ärzte nicht möglich, da diese nahezu allesamt in Logen sind oder in Kliniken in die dortigen Hierarchien eingebunden werden (einer jungen Ärztin, die anschließend versetzt wurde, tat dies ersichtlich Leid, da diese Mitgefühl besaß, auch da sie sah, dass ihre Aufzeichnungen vor der OP verschwunden waren und der Körper nach der OP völlig kollabiert ist, und deshalb abrupt bei den Befundgesprächen nach der OP plötzlich beaufsichtigt wurde von einer wohl offensichtlich klinikfremden Personwie beim Militär, so dass diese nur noch stotterte, so dass man sich einer zweiten OP versperrt und sich inzwischen lieber selbst geheilthat 🙂 ). Und derartige Professorenals Leiter von weltweit angesehenen Fachabteilungen von Kliniken lassen sich auf Kongressen feiern und verdienen richtig viel Geld 🙂 . Und dennoch konnte man ihm ansehen, dass er nicht glücklich war in dieser Situation, da er Befehlenvon Logen streng unterliegt samt einer jungen Ärztin, die sich selbst wunderteüber das, was vorgefallen war (s.o., Frage der Operateurin, als man ambulant auf dem „Opfertisch“ lag: „Was soll operiert werden?“; da die Aufzeichnungen der jungen Ärztin verschwunden waren; s.o.; man selbst war blöd genug, und hat sich dennoch nach einer Erinnerungsphase der Operateurin an drei Stellen operieren lassen). Befehlen, die ihm selbst große Probleme bereiten könnten (bis hin zum Berufsverlust), wenn man dies vor Gericht als Rechtsanwalt bei eindeutigem Sachverhalt inkl. Fehldiagnose konsequent anstreben würde. Womit man sieht, dass die Logen auch keine Rücksicht auf ihre eigenen Leute nehmen, exakt wie beim Militär. Sämtliche Berufsfelder, die an Berufspflichten gebunden sind, wie Ärzte, Richter, Notare, Staatsanwälte oder Rechtsanwälte, aber auch Beamte und Parlamentarier, haben nichts in Logen verloren, da dies nicht sicherstellen kann, dass diese nicht willkürlich und vorsätzlich gegen ihre Berufspflichten verstoßen, was diese selbst wissen, indem sie ihre Logen-Mitgliedschaft geheim halten.

Anm.: Was auch immer das Motiv war für diese Falschbehandlung in der Klinik, so zeigen auch die anderen Beispiele auf, dass es den Logen letztlich vor allem um die Demütigung der eigenen Person geht, da man sich ihnen nicht unterworfen hat inkl. Mitgliedschaft in einer behämmerten Loge. Auch daran sieht man, wie primitiv und mittelalterlich der Geist dieser Theosophen ausgestattet ist.

Oder man würde nur Probleme verursachen. Dabei sind es die Theosophen, die einem chronisch Probleme bereiten. Wegen der Naturliebe sei man ein Cro-Magnon-Mensch, behauptete ein Freimaurer in der Bretagne gegenüber einem WG-Mitbewohner, da es für viele Theosophen trotz Umwelt- und Tierrechtsorganisationen nicht vorstellbar ist, die Natur und Tiere sichtbar zu lieben ohne materielle Vorlieben wie Geld, Privilegien und Luxus.

Anm.: Gerade an den sog. Tierrechtsbewegungen kann man eine weitere Vorgehensweise der Theosophen beschreiben. Denn diese Bewegungen und Organisationen zeichnen sich aus durch eine extreme Menschenfeindlichkeit, welche die Menschen spaltet. Zulasten von Mensch, Umwelt und Tier, die dadurch getrennt werden. Deshalb ganz bewusst der Titel dieser Webseite „Mensch, Umwelt und Tier“. Da es um eine Verbindung dieser Themen geht, und nicht um eine Trennung. Letztere eine Steilvorlage für die Medien, um den Keil der Trennung noch tiefer in der Gesellschaft zu verankern, während sog. Menschenrechtsbewegungen Natur und Tiere komplett ausblenden, was ebenso zu einer Trennung führt und nicht zu einer Verbindung. Man kennt eine neureligiöse Sekte, bei der die Tiere (scheinheilig) über die Menschen erhoben werden, was eine Demütigung gegenüber Menschen ist, mit einem Sklavenvolk, das geknechtet wird angeblich für das Wohl der Tiere, die in tempelartigen Ställen leben, die wohl von den Tieren geräumt werden müssen, wenn diese bezogen werden von den höheren Logen in Notzeiten. Dabei kennen die höheren Rosenkreuzer das Geheimnis, das hinter der Tierwelt steht (siehe unten zum gefälschten Darwinismus). Dieses Geheimnis, wie auch andere, sollen jedoch in diesen Kreisen bleiben, auch damit die übrigen Menschen ganz bewusst von der Natur und Tieren getrennt werden.

Anm.: Wenn es die höheren Rosenkreuzer wirklich ernst meinen, mit ihren Natur- und Tierrechtsprojekten, dann sollten diese ihre politische globale Übermacht endlich einsetzen, um Natur und Tiere insgesamt für die nachkommenden Menschen zu schützen, auch die Meeresbewohner, und nicht nur im Rahmen ihrer egoistischen Eigenprojekte, die diese noch dazu vor der Allgemeinheit scheinheilig tarnen. Zudem kann es kein Zeichen von sog. Erkenntnis und sog. Erleuchtung sein, die übrigen Menschen abzulehnen und zu hassen.

Nun geht es weiter im nachträglich unterbrochenen Text:

All dies gibt viel Zeit zu bloggen, was wichtig für die eigene Psyche war (sich mental frei schreiben von dieser extrem schwierigen eigenen Lebenssituation). Man könnte in der Ferne irgendwo als Tauchlehrer anheuern. Das war man jedoch schon und hat es erlebt. Ebenso die schönsten Strände dieser Welt. In Kapstadt hatte man eine wunderbare Zeit erlebt mit kreativen und mental befreiten Menschen, für die man bis heute dankbar ist. Ebenso für lange Phasen der sog. Einsamkeit in der Bretagne. Und so hält man es mit Bob Marley (s.o.). My home is where I am. 🙂 Ohne große Ansprüche, und notfalls, wenn das Geld ausgehen sollte, ab auf die Straße als Straßenkünstler. Notfalls in die Rest-Wildnis, auch da man dieses scheinheilige Nazi-System (s.o. zum Lucis Trust als obligatorische Weltreligion über eine verschleierte Hintertüre) nicht mehr unterstützen möchte durch Arbeit oder Steuern. Zudem gibt es in Europa kaum noch Menschen, die aufrichtig lächeln. Da die Politik seit Jahren alle Grenzen überschritten hat, da diese genau weiß, dass sie von einem illegalen Stasi-System und befangenen Freimaurer-Richtern in den hohen Instanzen abgeschottet wird von den Bürgern. Als man darum bat, dass diese Stasi-Methoden, die noch dazu durch E-Mails hämisch kommentiert werden, eingestellt werden nach nunmehr vielen Jahren, erhielt man die Antwort, was könne man hiergegen tun. Antwort: Pressemitteilung oben wegen neureligiösen Putsch der Organe des Grundgesetzes samt Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG. Womit das hier Tatsachen sind, die geschildert werden.

Und dafür nimmt man alle Folgen in Kauf, indem die Geschichte gezeigt hat, was mit Menschen geschieht, die sich offen gegen die Nationalsozialisten positioniert haben, die sich heute scheinheilig als Demokraten ausgeben.

Dies alles bedingt, da die Theosophen meinen, einen bis heute das Leben vermiesen zu wollen, d.h. einen nicht in Ruhe lassen und piesacken, und nach jedem Umzug sofort wieder ein Terror-Umfeld aufbauen über die jeweils lokale Freimaurerei (500 Freimaurer-Logen allein in Deutschland als sicheres Synonym dessen Niedergangs, und in Frankreich noch schlimmer, da durch die Heimlichkeit von streng gegliederten Logen jeder Versuch einer Demokratie automatisch ausgehebelt wird) und Vetterlesbeziehungen, also ähnlicher Psychoterror wie in deren Sekten (s.o.) mit extrem stumpfsinnigen Aktionen. so dass diese für alles, was auf Sauberer Himmel veröffentlicht wurde, selbst verantwortlich sind. Da man viel lieber über Tiere und Natur schreiben würde als über diese kranken Köpfe, welche die Theosophen antreiben. Also deren eigenen Köpfe, mit denen es nicht naturgemäß zugeht, sondern entartet und krankhaft, also ähnlich wie in diesen neureligiösen Sekten (s.o.) und unter dem Machtgerüst der „friedensbringenden“ Vereinten Nationen samt Lucis Trust. Ein schweres Schicksal der Menschen, den Theosophen ausgesetzt zu sein, was man nur mental überwinden kann.

Jeder weiß wohl in etwa, wie es in Kirchen zugeht, oder vermutet, wie es bei Scientology zugeht. Dies spiegelt sich auch in den vielen Kriegen wieder und der Verherrlichung von Militär, Aufrüstung, Gewalt und Zerstörung bis hin zu Massenvernichtungsmitteln, die bereits eingesetzt wurden. Oder den Kreuzzügen, Inquisition, „Hexen“verbrennungen, Sklaverei, den Kolonialzeiten oder der heutigen Ausbeutung von Lohnarbeitern samt Bankensystem. Der grenzenlosen Pharmazie statt gesunde Lebensmittel und die Selbstheilung von Menschen zu fördern. Die chronischen Lügen von Politik und Medien. Oder der grenzenlosen Ausbeutung von Tieren und Natur. Pestizide, Gentechnik, Massentierhaltung, Tierversuche etc. Megastaudämme, Wolkenkratzer etc. Letztlich haben diese Leute diese Welt zu einer Art Irrenanstalt gemacht. Dazu muss man nur das TV einschalten, an das sich viele Menschen leider gewöhnt haben. Oder die absurden Horrorfilme, Science Fiction, Gewaltausbrüche samt Weltuntergangsstimmung in den Kinofilmen. Warum es so viele Menschen geben kann, die diesem theosophischen Geist unterliegen, oder sich durch TV und Medien davon anstecken lassen, kann man selbst nur schwer ergründen. Da man sich in deren Köpfe nur minder hineinversetzen kann, was auch gut so ist. 🙂

Und um all dies zu verschleiern, wird immer wieder beteuert, „der Mensch“ sei an allem Schuld, dabei sind es die Theosophen, die versuchen, die Menschheit in den Abgrund zu ziehen.

Jedenfalls sieht man daran, wie ein Rechtsanwalt innerhalb der EU mit miesesten Mitteln ausgeschaltet wird von den Theosophen, da dieser sich weigerte, mit neureligiösen Kräften zusammenzuarbeiten nach Kenntniserlangung deren tatsächlichen Ideologie (s.o.), die diese vor der Öffentlichkeit verbergen, gleichwohl man zu keiner Zeit Mitglied in einer Sekte war, während sich die neureligiösen Politiker vor den Massen als Moralapostel aufspielen. Dabei sind viele der führenden Politiker hochgradig pervers. Man selbst hatte niemals Machtansprüche gestellt. Man wollte einfach nur frei und unabhängig sein. Und exakt dies wird in unserem sog. „demokratischen“ System unterbunden, sofern man in das Visier dieser Leute gerät. Und dabei spielt Ablenkung eine große Rolle. Man wird zugemüllt mit unwichtigen Dingen, damit man sich nicht mit Wesentlichem beschäftigen kann (siehe Link oben über das Lucis-System, der wesentlich ist).

Und so sieht man, dass wir de facto in einem militärischen System leben mit vielen nicht-wissenden „Sklaven“ an der Basis. Und je höher man blickt, desto weniger werden Abweichler geduldet, da diese – exakt wie beim Militär – die gesamte Disziplin des Bausteins gefährden könnten. Sinngemäßes oder gar wörtliches Zitat eines Logen-Menschen: „Glaube ja nicht, dass für dich andere Regeln gelten.“ Nur da man privat und beruflich unabhängig bleiben wollte.

Und da nachgerade in Deutschland aus strategischen und historischen Gründen eine strenge Disziplin ohne spürbare Abweichungen herrschen „muss“, hat man diesen Staat zu einem aufgeblasenen Beamtenstaat erklärt (inkl. öffentlicher Dienst), da die Beamten bereits durch das strenge Beamtenrecht wie bei Kirche und Militär gebunden und befehligt werden können, während diese gleichzeitig durch diese Regelungen zum Schweigen verpflichtet sind, womit die Bevölkerung automatisch ihre eigene Unterjochung und Kontrolle über Steuern und Abgaben bezahlen muss. 

Letztlich ist dieses System in Deutschland unter allen Blickwinkeln nicht mit dem Grundgesetz vereinbar, da die sog. Macht noch nie vom Volk ausging und die Werteordnung und Grundrechte letztlich nur auf dem Papier stehen. Daher das viele Blablabla inkl. simulierter Pluralismus und Totalablenkung der Bevölkerung, damit dies nicht jedermann so deutlich auffällt. 🙂 

„Pentagon soll prüfen, ob es manipulierte Zecken freigesetzt hat“, berichtete SPIEGEL ONLINE im Zusammenhang mit Borreliose. Bitte diesen Satz wie folgt der Realität anpassen: „Theosophen sollen prüfen, ob sie manipulierte Zecken freigesetzt haben“. Und was geschah aufgrund dieses Beitrags? Kein Aufschrei! Da komplett befangenes WHO-Gesundheitssystem (gewissenhaften Ärzten, die ausscheren, ergeht es ähnlich wie Rechtsanwälten, die ehrlich sind 🙂 ). Obwohl Millionen von Europäern infiziert wurden durch sog. Borreliose-Erreger. Bitte nicht daran glauben, dass Tiere und Natur solch seltsamen, unheilbaren Krankheiten erschaffen. Ebenso der sog. Krebs ist bei wilden Tieren unbekannt, wohingegen im Haushalt lebende Tiere, die mit Industrie-Futter ernährt werden, daran erkranken.

Und wenn dann sog. Verschwörungstheoretiker dies alles auf einen einzigen Menschen wie Bill Gates schieben oder auf US-Geheimdienste oder auf die Rothschilds, von denen es in etwa so viele gibt wie Müller oder Mayer, soll damit Unseriosität auf alle zurückfallen und zugleich verschleiert werden, dass die Wahrheitsbewegung samt Kopp, Helsing und Jo aus Hardcore-Theosophen besteht. 🙂 

Zumal z.B. Giftschlangen ihr Gift besitzen, um ihrer Beute damit Qualen zu ersparen. Logik und keine Evolution, da diese nicht rasch würgen (können). Ähnlich wie die Kodiakbären nur auf gewissen Inseln in Alaska vorkommen, die vor ca. 12.000 Jahren vom Land abgetrennt wurden durch ein offiziell verschwiegenes Ereignis (Stichwort „zyklische Polsprünge statt CO2″), und sich größer als die anderen Braunbären entwickelten aufgrund der vielen Flüsse mit fetthaltigen Lachsen, womit wir wieder – ähnlich wie bei den ebenso inselbewohnenden Komodowaranen – beim gefälschten Darwinismus der Theosophen angelangt wären. Bei reichem Futterangebot kommen diese riesigen Bären gut untereinander aus ohne große darwinistische Kämpfe zu veranstalten, wie sich das die Theosophen unter Menschen wünschen (Faktor Gewalt in der Praxis – Darwinismus als gekünsteltes Gewaltpotenzial – Echte Natur beruht auf Logik und ist auf Streitvermeidung angelegt).

Anm.: Wenn man nachgerade in Frankreich Natur- und Tierdokumentationen anschaut, sieht man, wie tief der rassistische Geist des Kolonialismus mit der einhergehenden Ausbeutung und Zerstörung von Naturmenschen, Umwelt und Tieren in der französischen aristokratischen Gesellschaft verankert ist. Dort dreht es sich nahezu ausschließlich um die darwinistische Dominanz von weißen Franzosen über die besetzten Gebiete in Übersee, das Fressen von exotischen Tieren, die vor Kamera brutal aus ihrem Lebensraum geräubert werden. Nahezu jedes gefilmte Tier muss eingefangen, gequält und wissenschaftlich vermessen werden, während es unter Schock halb krepiert. Macron soll sich verziehen aus diesen Gebieten, die seine aristokratischen Befehlshaber illegal bis heute okkupiert haben. Ähnlich wie Hawaii durch die ebenso katholische USA. Oder die Apartheid in Südafrika, ausgeübt durch Engländer und Holländer, vor aller Weltöffentlichkeit bis 1994, und letztlich bis heute unter einer demokratischen Tarnung. Oder Indien, wo heute Einheimische von den weißen Wildlife-Organisationen „vertrieben“ werden aus ihren Gebieten, um die wenigen Tiger zu schützen (ca. 2.000 in Gesamtindien), während es dort zur Zeit der Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahr 1947 noch rund 40.000 Tiger gab.

Und das ist typisch. Erst zerstört der katholische weiße Mann die Geschenke dieses Planeten und hinterher stellt er sich der Welt gegenüber unter Spendenaufrufen oder generell als Retter oder Gutmensch dar. Fazit: Rassismus, Ausbeutung und Unterdrückung ist ein europäisches katholisches Phänomen (Theosophie), also nicht nur ein rein deutsches. Ein französischer Soldat, der imperialistische Interessen für die französischen Aristokraten in Westafrika durchsetzen musste, verließ die Armee, da er es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren konnte. Er sagte zu einem selbst, dass das wichtigste in dieser Welt Frieden sei.

Gäbe es eine Evolution zugunsten der Stärksten i.S. des gefälschten Darwinismus, wären die schwächlichen Theosophen (hier die Besenalten vom Knights of Malta, zuständig für Krieg und Terror in der Welt) samt Vereinten Nationen & Lucis Trust, dem ebenfalls katholischen Jesuiten-Greenpeace & WWF und ebenso theosophischen Gutmenschentum samt katholisch-theosophischen SPIEGEL ONLINE, DIE ZEIT, BILD samt Kopp & Co. schon längst verschwunden 🙂 , und die Eisbären hätten als kampfstärkste Bären längst die komfortableren Zonen der anderen Bären erobert und diese ausgerottet. In wenigen Jahren. Doch verbleiben diese in ihrem logischen Lebensraum. Auch da dort das Eis nicht wie gelogen schmelzen kann, da der subpolare Atlantik nachweislich rekordmäßig kälter geworden ist, was durch die Veränderungen der Luftzirkulationen sogar Hitzewellen über Europa erzeugt: Sahara-Hitze und Golfstrom: Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC) verändere sich – Ist das noch verhandelbar? Welche Rollen spielen geschwächtes Erdmagnetfeld und sog. „Polsprung“? Und „Ozon“?

Und so sollten die Menschen damit aufhören, sich ständig berieseln zu lassen mit Lügen und Sinnlosem. Und stattdessen beginnen, logisch zu denken. Das ist die Stärke der Menschen. Nur dies wird ihr Überleben sichern können. Auch die logische Erkenntnis, das gelebte Sozialität unter Menschen, ähnlich wie bei sozial-dynamischen Tieren wie Dohlen, Delphinen oder Pavianen (vgl. Dohlen-Beitrag), über theosophischem Kommerz und Profit steht.

PS.: Man selbst würde sich freuen, wenn Sauberer Himmel nicht abgeschaltet wird 🙂 , zumal es doch bestimmt viele Theosophen gibt, die interessiert sind an Beiträgen wie Evolutionstheorie widerlegt: Logik und nicht Zufall herrscht in der Natur (noch stärker verdeutlicht im wechselseitigen Verhältnis Hai und Krokodil als gemeinsame Gesundheitsapostel) oder Dohlen – gelebte Soziologie / Kleine Reise durch die Welt der Tiere, da dort Dinge nachgelesen werden können, die sich woanders – aufgrund der Gleichschaltung von Wissenschaft und Meinungen – nicht finden lassen. Daher wäre es auch wünschenswert, wenn die chronische Word-Press-Sperre im Backend gerade bei diesen beiden Artikeln aufgehoben werden könnte, zumal man andernfalls hier mal deutliche Worte über Word Press verlieren müsste, das offene Türen für die Logen besitzt, damit diese im Einzelfall ihren technischen Terror besser ausüben können. Dies geschieht, indem eine Art Maske auf das Backend gesetzt wird, so dass sich alles zeitlich verzögert, indem Betätigung der Tastatur und Maus sich verzögern, was eine Strapaze ist und zu der hohen Fehleranfälligkeit führt, diese sich hier beobachten lässt. Zudem klickt man nach wenigen Minuten vergeblich auf seine Tastatur, indem die Verbindung zu Word Press unterbrochen wird und sich alles stehend im Kreis dreht, ohne dass man Einfluss auf das Backend hat, womit alle Änderungen vergeblich waren und man den Computer neu hochfahren muss, um wieder für kurze Zeit Herr über sein eigenes Backend zu werden. Zudem verschwinden Beiträge plötzlich, wenn man auf diese klickt, so dass nur eine weiße Seite mit dem Header zu sehen ist. Danach muss man den Beitrag neu aufsetzen, was sich hier ebenfalls ständig nachvollziehen lässt.

Wenn jetzt Klugmeiner meinen, dann solle man auf ein anderes System umsteigen, dann sollte bedacht werden, was oben beschrieben wurde. Dass es keine spürbaren Alternativen gibt, was der Logik der Logen entspricht, da diese andernfalls die stetige Kontrolle über wichtige Bereiche verlieren würden. 🙂 Eine spürbare Abweichung, und diese Logik bräche zusammen. Die Logik der Logen ist Totalkontrolle, da andernfalls deren Gesamtkontrolle auffliegen würde (wie z.B. durch eine einzige ehrliche Partei, NGO oder Zeitung), was nicht deren Wunsch entspricht. Und dennoch meinen die meisten Menschen, dass sog. Erfinder“ wie die von google oder Bill Gates selbstständige Unternehmer wären. Jedoch benötigt es für alle technischen Erfindungen und Neuheiten für das Volk, die meist von den militärischen oder geheimdienstlichen Abteilungen stammen, Repräsentanten, die den Eindruck erwecken sollen, das das alles selbtständige Projekte seien, obwohl dies alles miteinander verknüpft ist (s.o.). Ähnlich wie der Knecht Charles Darwin (s.o.) oder der Knecht Albert Einstein, wobei in einer Reportage in einem Nebensatz erwähnt wurde, dass eine Universität (Jesuiten) seinen Theorien den „letzten Schliff“ verpasst hätte. 🙂 Ebenso in einem Nebensatz, dass ein Forscher zur Zeit von Charles Darwin aus dem Amazonas zurückkam mit ganz anderen Ergebnissen, wobei seine Studien auf einem Schiffsbrand „ums Leben kamen“.  Über diese Nebensätze dürfen dann die sog. Eingeweihten unter den Theosophen schmeicheln 🙂 . Auch da 99,999 Prozent der Menschen diese Logik nicht verstehen, die sich hinter diesen Nebensätzen verbirgt.

Zitat einer älteren Logen-Frau: Wenn Sauberer Himmel 7.000.000 Zugriffe am Tag hätte (und nicht in damals sieben Jahren), dann wäre man längst nicht mehr am Leben. 🙂 

Man könnte völlig unnötig sein Leben verlieren (vielleicht durch Pressemitteilungen wie oben 🙂 ), indem man Aristokraten mit Rang den persönlichen „Krieg“ bzw. „Vergeltung“ in der Öffentlichkeit erklären würde. Was diese durchaus aus Gerechtigkeitsgründen „verdient“ hätten. 🙂 Da diese so feige sind und sich wie Kirchenmäuse vor frisch geschlüpften Baby-Katzen verstecken. Dennoch nennen sich diese „stolze Ritter“, wollen jedoch nicht persönlich die Verantwortung für das übernehmen, was diese alltäglich dem Volk antun. Deshalb kann man über deren „Marionetten“ wie z.B. Kanzlerin Merkel oder den Papst oder über die englische Queen ruhig „schimpfen“, da es deren Aufgabe ist, einen Puffer zu erzeugen, hinter dem sich diese tatsächlich mächtigen Aristokraten verstecken.

Anm.: Die Queen dient einem Orden der Römerschaft (Hosenbandorden), der dem Vatikan samt Malteserkreuz untergeordnet ist. „Prinz Harry möchte nicht, dass seine Frau Meghan „zum Opfer derselben Mächte wird“ wie seine Mutter Diana.“ (SPIEGEL ONLINE, 09.01.2020). Daran lässt sich zudem verdeutlichen, wie synthetisch die Kritik an den Kirchen ist, die vor allem im Fokus von neureligiösen Sekten sich befindet (s.o.), um sich bei ihren eigenen unwissenden „Schafen“ und in der Öffentlichkeit als Gegner der Kirchen zu präsentieren (was jedoch nicht zulasten der Macht der Kirchen geht, sondern der Weltreligionen, die nur noch Hülle sind und längst vom Lucis-Trust abgelöst wurden; s.o.), obwohl diese und die Kirchen ein aristokratischer Sumpf sind (s.o.). Da deren Kritik bei den Pastoren bzw. beim Papst aufhört, und diese niemals das Wort „Aristokraten“ oder „Monarchie  in den Mund nehmen, da diese selbst aristokratischen Ursprungs sind (Funktionalitäten), oder nicht darstellen, so wie es auf diesem Blog getan wird, indem der Vatikan als Repräsentant und stellvertretende Thron der altrömischen Monarchien angesehen wird (Caesarentum).

Denken wir an Michael Jackson, der trotz seines Erfolges, Talents und dem immensen Geld, das er verdiente, total unglücklich war, indem er sich seiner Rolle als Puppe (s.o.) bewusst war. Zudem wollte er sich eine weiße Hautfarbe verpassen, da er den Rassismus (s.o.) der Aristokraten, die ihn berühmt machten, kannte, und durch eine weiße Hautfarbe in jenen Reihen anerkannt werden wollte. Auch da diese Aristokraten diesen Puppen gegenüber keinen Hehl daraus machen, was diese von ihnen halten. Puppen für die Volksmassen, die nichts zu melden haben und bei jedem falschen Wort damit rechnen müssen, ums Eck gebracht zu werden (siehe John Lennon). Und selbst Kennedy hatte es erwischt, obwohl er aus einer angesehenen Familie mit Rang stammte. Diese hatte seinen Tod akzeptiert, da sie wusste, dass Kennedy gegen eindeutige Regeln der Logen verstoßen hatte. Denn jeder von diesen Puppen, der meint, sich für das Volk einsetzen zu müssen, ist sich bewusst, was ihm dadurch widerfahren könnte. Daher hatte der ermordete Manager der Deutschen Bank, Alfred Herrhausen, kurz vor seinem Tod einem Freund zugesteckt, dass er ermordet werden würde. Dies wurde in einem sog. Nebensatz (s.o.) in einer Reportage erwähnt. Und es geschah, wobei er nicht von sog. linken Terroristen ermordet wurde (RAF), die nicht einmal einen Fisch mit einem Netz fangen könnten, sondern von Militärspezialisten. Daher sagte der spätere Manager der Deutschen Bank, Josef Ackermann, ganz offen vor Millionenpublikum im Fernsehen auf die Frage, warum er sich nicht für einen Schuldenerlass der Dritten Welt einsetzen würde, dass es ihm dann ähnlich erginge wie Alfred Herrhausen.

Dies war wohl kein Versprecher, da Ackermann als Manager ein verlässlicher Profi für jene Kreise war. Stattdessen hatte er dies wohl absichtlich getan, damit in der damals aufkeimenden Debatte allen Beteiligten bewusst wurde, oder diese sich daran zurückerinnerten, was ihnen passieren würde, wenn sie aus der Reihe tanzten. Jedoch nicht wegen der sog. Macht der Banken.

Sondern der uneingeschränkten Macht dieser Aristokraten, für die diese Banken lediglich Funktionalitäten sind (s.o.). Daher hatte man sich wegen der eigenen Probleme mit den Logen auch nicht ernsthaft oder konsequent an staatliche Abteilungen gewandt (man hat es dort nur aktenkundig werden lassen ohne Bitte, zu handeln; für den Fall von Knast oder Anstalt, da man dort gefragt werden würde, warum man sich deshalb nicht an den Staat gewandt hätte). Denn was wollen deren sog. „Chefs“ ausrichten gegen diese Aristokraten? Nichts können diese tun, da diese andernfalls mit schlimmsten Konsequenzen rechnen müssten, was diese wissen, da sie in Logen sind (s.o.).

Diese Welt ist eine einzige Täuschung. Lösung: Erkenntnis und mentale Befreiung (s.o.).

Anm.: Deshalb hackt man derweil auch nicht mehr nach bei den hohen politischen Stellen, was diesen „Verfassungs“bruch wegen des Lucis Trust betrifft (s.o.), da diese Politiker nichts selbst entscheiden können, was derart essentielle Sachen betrifft, so dass diese Zeit benötigen, um mit diesem Sachverhalt umgehen zu können. Was nun passieren wird, weiß man selbst nicht, da dies eine heftige Aktion mit enormer Schnelligkeit war, die man von sich gegeben hat (Schnelligkeit als einziges wirksames Mittel, da die Logen langsamer sind, da diese sich versammeln und besprechen müssen). Man möchte jedoch nicht unter einer Zwangsreligion namens Lucifer stehen. Und sieht es auch nicht mehr ein, Steuern und Abgaben an einen Staat zu zahlen, der derartiges veranlasst oder toleriert. Zudem hatte man oben beschrieben, was mit denjenigen charakterlich passiert, die sich der Theosophie willenlos unterwerfen. Zudem rechnet man bereits seit Jahren mit allem, da man sich stetig den Logen wegen angeblicher Pubertät verweigert und deren Geduld irgendwann vorüber sein wird. Dann sollen sie es tun. Das werden diese sich jedoch überlegen, da sie einen dann nicht mehr demütigen können (s.o.). 🙂 

 
 

EILMELDUNG: Jura kann erkenntnisreich sein – Staatsstreich der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf völkerrechtlicher Ebene (von Dominik Storr, Rechtsanwalt; Fassung vom 20.02.2020)

Neureligiöser, nationalsozialistischer Putsch der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland führt automatisch zum Widerstandsrecht der Bürger (rechtliche Notstandslage)

Nach § 1 BRAO ist der Rechtsanwalt ein unabhängiges Organ der Rechtspflege. Der Autor dieses Beitrags ist deshalb als Rechtsanwalt verpflichtet, diesen Sachverhalt nach Kenntniserlangung öffentlich zugänglich zu machen.

—————–

Jura lässt sich „trocken“ betreiben, ähnlich wie dies in den Universitäten gelehrt wird. Zur Zeit des eigenen Studiums gab es noch so gut wie keine Anwesenheitspflichten (heute ist dies der Fall). Dies nutzte man, um Freude an Jura entwickeln zu können durch einen eigen-freien Weg durch das Studium. Der belohnt wurde durch einen überdurchschnittlichen Erfolg beim sog. Freischuss beim Ersten Juristischen Staatsexamen des Bundeslands Freistaat Bayern. Freude an der Lösung von Fällen entwickeln. Geschick und Kreativität, ein logisches und nicht nur erlerntes Wissen, wenn man vor unüberbrückbaren Mauern steht. Ist dieser oder jener Fall nun wirklich verloren? Oder gibt es einen erfolgreichen Weg samt logischer Lösung? Und siehe da, ein Tor springt auf. Samt roter Faden bis zum logischen Ziel. Und verinnerlichen, was hierbei zum Vorschein getreten ist:

Durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland legitimierte Vereinte Nationen samt an deren Völkerrecht gebundene Bundesrepublik Deutschland mit religiöser Zwangsbeteuerung namens „Lucifer“ und „fundamentaler Theosophie“ unter Mitwirkung des religiösen Lucis Trust im weltlichen Kernbereich „Wirtschaft und Soziales“ (ECOSOC) der Vereinten Nationen sowie der mit dem religiösen Lucis Trust verbundenen Nichtregierungsorganisation (NGO) Weltweiter Guter Wille in der Öffentlichkeitsabteilung der Vereinten Nationen, in gemeinsamer Kooperation mit den Organen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland, was die hohe Intensität des unzumutbaren Eingriffs in die Werteordnung des geltenden Grundgesetzes für jedermann offenbart.

Der Staat Bundesrepublik Deutschland und der damit gesetzlich verbundene Überstaat der Vereinten Nationen samt Institution als Kirche und einheitliche Weltreligion namens Theosophie. Seit Jahrzehnten belebt, erprobt und etabliert durch die neureligiösen Kräfte.

„World Religion in a New Era“ (Link zur Webseite des Lucis Trust)

In gemeinsamer Kooperation mit den Organen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

Lucis Trust als Berater im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen deckt die gesamte Menschheitsvorsorge logistisch und organisatorisch ab.

Gleichbedeutend mit der Machtübernahme der sog. neureligiösen Kräfte, von der Scientology nur eine einzige Funktionalität von vielen ist, mit übergeordneter und allverbindlicher Wirkung durch die Dachinstitution Lucis Trust. 🙂 Alarm!

Art 4 (1) GG: Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
Art 137 (1) WRV zu Art 140 GG: Es besteht keine Staatskirche.

In Realität somit ohne Staatskirche und ohne religiöse Beteuerung, da man jedem Glauben fernbleiben darf. Und dieses Wahlrecht besteht für die Bevölkerung nicht. Vereinte Nationen und Bundesrepublik Deutschland mit religiöser Beteuerung namens „Lucifer“, Esoterik und Okkultimus i.S. einer nahezu maximalen Intensität des ideologischen Wirkungsgrades der hier betroffenen Theosophie durch personelle Zurschaustellung von „theosophischen Kultfiguren“:

Neureligiöser, nationalsozialistischer Putsch der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland führt automatisch zum Widerstandsrecht der Bürger

Erstfassung vom 14.02.2020, aktuelle Fassung vom 20.02.2020; dieser Beitrag entstand wegen der Dringlichkeit äußerst kurzfristig. Die Ergänzungen dieses Textes schaden nicht. Da sich daran nachvollziehen lässt, dass es sich vorliegend nicht um ideelle Absichten in Form eines blanken Musterschreibens handelt, sondern um die logische Weiterentwicklung dessen, welch gravierender Bruch des Kerngehalts des Grundgesetzes von den Organen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland aus objektiver Sicht begangen wurde.

Die Vereinten Nationen sind primär ein Verwaltungsapparat, der mit Kompetenzen aus Spezialbereichen gefüllt wird. Deshalb noch bedeutender zu sehen der religiöse Einfluss des „Lucis Trust“, benannt nach „Lucifer“. Dieser offiziell im „Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen“. Religiöse Beratung von Verwaltungseinheiten in für die Bevölkerung essenziellen weltlichen Bereichen.

Über die Nichtregierungsorganisation (NGO) Weltweiter Guter Wille Mitwirkung in der Öffentlichkeitsabteilung der Vereinten Nationen. Dazu nicht näher benannte Unterstützungsarbeit für UN Programme.

Anm.: Was diese Angelegenheit noch verwerflicher macht, ist die Tatsache, dass diese religiöse Zwangsideologie (Theosophie), die bereits die damaligen Nationalsozialisten „beflügelte“, über das Ressort Wirtschaft und Soziales zentral von höchster weltlicher Stelle (Vereinte Nationen) implementiert wird in die zentralen weltlichen Bereiche bis hin zur Erziehung und Bildung von Kindern. Und all dies offenbart die Ursachen der dramatischen Zustände in dieser Welt. Wesentlich harmloser wäre somit eine Zwangsreligion, der man „lediglich“ sonntags beim Götzendienst obligatorisch beipflichten müsste.

Ausmaß und Schwere dieses Verstoßes gegen die Grundwerte unseres Grundgesetzes könnten demnach nicht gravierender sein.

Bruch der Werteordnung und des Kerngehalts des Grundgesetzes (u.a. Glaubensfreiheit und Trennung von Kirche und Staat), gleichbedeutend mit dem Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG, durch die Organe des Grundgesetzes, was für die Bewohner des Bundesgebiets eine rechtliche Notstandslage begründet.

Jeder einzelne sowie ideelle Gruppen sollten dringlich davon absehen, diesen Sachverhalt für unseriöse Absichten oder Rachegedanken zu instrumentalisieren. Vorliegend steht die objektive Sicherung der Grund- und Menschenrechte der Bevölkerung im Vordergrund und nicht das subjektive Interesse von Einzelnen oder ideellen Gruppen, politische und/oder religiöse Ziele durchzusetzen und/oder jemanden dafür moralisch zu verurteilen und/oder abzustrafen.

Jetzt wird sich beweisen, wer wirklich für die Gesellschaft etwas grundlegend Positives verwirklichen möchte unter den heutigen Rahmenbedingungen: Der obige Link kann nämlich gerne benutzt werden, um hoheitliche Stellen von Bund und Ländern der Bundesrepublik Deutschland, aber auch der Vereinten Nationen und Europäischen Union, darunter die jeweiligen Regierungen bzw. Vertretungen, Ministerien bzw. Abteilungen, Parlamente bzw. Versammlungen, Gerichte und Sicherheitsbehörden, ebenso Städte und Gemeinden, etablierte Verbände, darunter Richterbund und Kammern der Rechtsanwälte, und Medien, darunter Rundfunk, Zeitungen und Online-Portale, in Kenntnis zu setzen über diesen Sachverhalt.

Und bitte jeder, der seine Glaubensfreiheit retten möchte, in seinem eigenen Namen und eigenen Interesse. 🙂 Indem der Text im obigen Link kopiert wird. Mit oder ohne den vorweggenommen Bezügen zum Autor und der spontanen Entstehungsgeschichte dieses Beitrags. Dies wirkt seriöser und nachhaltiger, als in Sekundenschnelle einen Link zu benutzen.

Dies nochmals verdeutlicht: The Esoteric Meaning of Lucifer  (Link auf die Webseite des Lucis Trust)

Auf jener Unterseite des Lucis Trust taucht in etwa das antichristliche Kreuz von Scientology auf, was deren Verquickungen ebenso verdeutlicht.

Staatsstreich der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf völkerrechtlicher Ebene.

H.P. Blavatsky wird dort als Lehrer von Alice Bailey aufgeführt. Letztere hat den Lucis Trust als sog. „Medium“ gegründet (Geschichte des Lucis Trust – Link auf die Webseite des Lucis Trust). Blavatsky war Mitbegründerin der Theosophischen Gesellschaft und ist deren Aushängeschild bis heute geblieben. Alice Bailey wird als ernsthafter Schüler und Lehrer der Theosophie bezeichnet, einer spirituellen Tradition, die Luzifer von der Venus auf unseren Planeten herabgestiegen sieht.

Lucis Trust und Vereinte Nationen scheinen eine Form von esoterischer Zwilling zu sein, was die Kircheneigenschaft des Lucis Trust innerhalb der Vereinten Nationen abermals verdeutlicht: „It is interesting to contemplate that this conference happened in a city named after a prior incarnation of Master Kuthumi. Also, the UN is mainly based in two of the planetary centres, New York and Geneva.“ (Quelle https://www.lucistrust.org/blog_wgun/un_manifesting)

 „The solar angels „fell“ as an act of choice and of supreme sacrifice on behalf of humanity. Those „Lords of Knowledge and Compassion and of ceaseless persevering Devotion“ are ourselves, and we in turn must consciously choose to take control of our incarnation in form, seeking Purpose and thereby rendering life on Earth a gift of sacrifice to the lesser lives dependent on our care.“ (Quelle https://www.lucistrust.org/arcane_school/talks_and_articles/descent_and_sacrifice)

Durch die sog. Inkarnation in nur „beschränkte“ Wesen wie Menschen seien jene selbst als wertlos zu erachten. Die Erde zu einem Geschenk des Opfers für das geringere Leben dort machen. Und exakt die Wiederauferstehung jenes menschenfeindlichen Weltbilds sollte laut Bundesverfassungsgericht (Beschluss des Ersten Senats vom 04. November 2009 – 1 BvR 2150/08) „angesichts“ des damit verbundenen, sich „allgemeinen Kategorien entziehenden Unrechts und des Schreckens“ durch die als „Gegenentwurf“ hierzu verstandene „Bundesrepublik Deutschland“ verhindert werden (s.u.).

Der Lucis Trust besitzt ein „Weltweites Netzwerk der Diener“. Diese sind ideologische Sinnesverwandte. Wie werden dann diejenigen Menschen bezeichnet, die diese Ideologie nicht teilen wollen? Auch damit näherte man sich dem „Gewissen“ der elitären Führung der damaligen Nationalsozialisten.

Chronologie: Geschichte des Lucis Trust (Link auf die Webseite des Lucis Trust)

Anm.: Lässt diese Chronologie gar erkennen, dass es ideelle Kreise gibt, die bereits deutlich vor dem Zweiten Weltkrieg bestrebt waren, der Welt nach dem Zweiten Weltkrieg in Form der Vereinten Nationen ihre Ideologie überzustülpen? Eine logisch berechtigte Frage, die einen erschüttern lässt, da daran die Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland beteiligt sind.

„Lucifer“, Esoterik und Okkultimus i.S. einer nahezu maximalen Intensität i.S. des Nationalsozialismus (1933 – 1945) als Berater im Rat „Wirtschaft und Soziales“ (Economic and Social Council, ECOSOC) als einem der fünf Hauptorgane der Vereinten Nationen (s.u.). Als Bindeglied zur Politikebene der Generalversammlung (s.u.). Ohne Wahlrecht der Bürger! 

Religion ist jedoch Privatsache jedes Bürgers.

Es geht somit vorliegend nicht darum, ob das Gebot der Trennung von Staat und Kirche strikt oder mild auszulegen sei (z.B. Kreuz in Klassenzimmern, beamtete Pfarrer bei Bundeswehr oder im Strafvollzug etc.), ebensowenig um die beiden im Grundgesetz normierten Ausnahmen Religionsunterricht in Schulen und Kirchensteuerprivileg, denen man sich entziehen kann (die Erziehungsberechtigten haben das Recht, über die Teilnahme des Kindes am Religionsunterricht zu bestimmen bzw. keine Kirchensteuer bei Austritt), sondern um den wahllosen und ungefragten Entzug der Glaubensfreiheit der Bürger und der Etablierung einer Staatskirche in verpflichtenden weltlichen Angelegenheiten auf halb verschleierter völkerrechtlicher Ebene.

Daher das Gebot von Trennung Kirche und Staat und dem Verbot einer Staatskirche. Wobei vorliegend zu betrachten ist, dass der Lucis Trust über der politischen Generalversammlung der Vereinten Nationen steht als sog. Bindeglied im Rahmen des auserlesenen Rats für Wirtschaft und Soziales (s.u.). Religion steht somit über der Politik. Letztere hat die religiösen Leitlinien in die weltlichen Gesetzgebungen einfließen zu lassen (s.u.). Dies geschieht gewohnheitsmäßig seit wohl Jahrzehnten unter Mitwirkung der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Gleichbedeutend dieser chronische Bruch des sog. „Verfassungskerns“ (vgl. Art 79 Abs. 3 GG; s.u.) mit dem rechtlichen Ende der heutigen Organe der Bundesrepublik Deutschland.

Die Bürger sind frei und dürfen sich ohne staatliche Zwänge selbst organisieren.

Hoheitliche Stellen, die das unterbinden wollten, würden sich damit automatisch zum theosophischen Nationalsozialismus i.S. vom Lucis Trust (s.o.) bekennen.

Wenn der Kerngehalt des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland willkürlich und klammheimlich und bereits seit vielen Jahren, bzw. womöglich Jahrzehnten, gewohnheitsmäßig durch die Organe des Grundgesetzes mit unüberschaubaren Konsequenzen zulasten des Volkes (s.u.) gebrochen wird, sollte bzw. muss die unweigerliche Folge sein, dass den hoheitlichen Stellen jedwede Eingriffsbefugnisse fehlen. Auch das Recht, für die Bundesrepublik Deutschland und deren Bevölkerung zu sprechen oder zu handeln (politischer Staatsbankrott, der einen rechtlichen Notstand zugunsten der Bürger auslöst). Die deutschen Soldaten müssen deshalb unverzüglich von allen Kriegseinsätzen, aber auch Pflichten, befreit werden, bzw. sind automatisch befreit.

Willkürlich, d.h. ohne gesetzliche Grundlagen und unter Missachtung geltender Rechtsgrundsätze, was kein subjektives Verschulden voraussetzt, damit der Rechtsverstoß eintritt.

  1. Zwangsreligion: Verstoß gegen die Glaubens- und Gewissensfreiheit jedes Einzelnen
  2. Kein Säkularismus: Verstoß gegen Trennungsgebot Staat und Kirche
  3. Kein Föderalismusgebot: Kompetenzen von Bund und Ländern ad absurdum geführt
  4. Kein Demokratiegedanke: Demokratie ohne Trennung von Kirche und Staat nicht realisierbar
  5. Das gesamte Rechtsstaatsprinzip ist davon betroffen
  6. Ebenso die Gesamtwertung, die hinter dem Grundgesetz steht
  7. Art 79 (3) GG: Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.

Letztlich wurde das Grundgesetz auf den Weg gebracht, um exakt dies zu verhindern wegen der Erfahrungen aus der Zeit des theosophischen Nationalsozialismus.

Das Grundgesetz als sog. „Anti-Nazi-Verfassung“: „Angesichts des sich allgemeinen Kategorien entziehenden Unrechts und des Schreckens, die die nationalsozialistische Herrschaft über Europa und weite Teile der Welt gebracht hat, und der als Gegenentwurf hierzu verstandenen Entstehung der Bundesrepublik Deutschland ist Art. 5 Abs. 1 und 2 GG …“ (BVerfG, Beschluss des Ersten Senats vom 04. November 2009 – 1 BvR 2150/08).

Nun wird hoffentlich jedem deutlich, an welcher Stelle sich die Bundesrepublik Deutschland gerade befindet.

Viele Menschen spürten, dass etwas „faul“ ist an diesem politischen System. Hier finden Sie die logische juristische Begründung, warum dem so ist. Zahlungen an den Staat – wenn überhaupt – nur noch unter Vorbehalt leisten. Wie es im Rahmen des Widerstandrechtes weitergeht, wird am Verhalten bzw. der Reaktion der politischen Organe i.S. des Grundgesetzes liegen. Jeder Versuch einer öffentlichen Stelle, diesen Wertebruch des Grundgesetzes zu ignorieren, würde deren aktiven Bejahung des theosophischen Nationalsozialismus gleichkommen.

Ausmaß der gravierenden Rechtsverletzungen der Bundesrepublik Deutschland gegenüber den Bürgern nicht eingrenzbar

Der Wirtschafts- und Sozialrat (Economic and Social Council, ECOSOC) zählt zu den fünf Hauptorganen der Vereinten Nationen.

„Als zentral koordinierende Organ der Vereinten Nationen fungiert er zwischen der Politikebene der Generalversammlung und den Entwicklungstätigkeiten der nachstehenden Institutionen als Bindeglied. Der Wirtschafts- und Sozialrat besteht seit 1946 und ist ein Gründungsmitglied der Charta der Vereinten Nationen.“

„Im Rat werden weltweite wirtschaftliche, soziale und ökologische Herausforderungen diskutiert und debattiert, und politische Empfehlungen ausgegeben. Er trägt eine große Verantwortung für rund 70% der personellen und finanziellen Ressourcen des gesamten UN-Systems, darunter 14 Sonderorganisationen, 10 funktionalen Kommissionen und fünf regionalen Kommissionen. Berichte an die Generalversammlung werden dem Wirtschafts- und Sozialrat unter anderem vorgelegt von dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, den Weltbevölkerungsfonds, dem Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge und dem Weltkinderhilfswerk.“

 

Letztlich sind die Vereinten Nationen die treibende Kraft hinter der Gesetzgebung. Dort entstehen die Leitlinien, die Empfehlungen genannt werden (s.o.). Diese werden von den Mitgliedern der Vereinten Nationen durch ihre jeweils existierenden Gesetzgebungsverfahren in jeweils nationales Recht umgesetzt, für Deutschland oft über vorausgehende EU-Prozesse (Richtlinien etc.), soweit das allgemeine Völkerrecht die Mitgliedstaaten und deren Bevölkerungen nicht bereits unmittelbar bindet (Art 25 GG).

In jenen Empfehlungen wird in der Regel bestimmt, dass die Mitgliedstaaten in Abständen über ihre Gesetzgebung (Legislative) und Praxis (Exekutive) in Bezug auf die Angelegenheiten berichten, mit denen sich die vorliegende Empfehlung befasst. In diesem Zug soll überprüft werden, inwieweit den Bestimmungen der Empfehlung tatsächlich Geltung verschafft worden ist und inwiefern bei der Anpassung oder Anwendung der Empfehlungen Änderungen für notwendig erachtet werden. So behalten die Vereinten Nationen samt Lucis Trust ihren Daumen auf die Gesetzgebung der Mitgliedstaaten für unbestimmte Zeit. Hier das Beispiel einer derartigen Empfehlung, bei der die Vereinten Nationen in das Recht des Ehewillens und der Eheschließung innerhalb der Mitgliedstaaten eingreifen, dabei ist dem Wirtschafts- und Sozialrat Bericht zu erstatten, woran sich ebenso erkennen lässt, dass dabei vor keinem Belang halt gemacht wird (Bevormundung der Mitgliedstaaten in nahezu allen rechtlichen Angelegenheiten).

Art 25 GG: Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.

 
Da dies seit vielen Jahren bzw. Jahrzehnten die gelebte grundgesetzwidrige Praxis im Bereich Wirtschaft und Soziales (inkl. Bildung) ist, also konkreten Einzug in die deutsche Gesetzgebung und Rechtsprechung fand, muss die zwangsläufige Folge davon sein, dass ein großer Teil der Gesetze in Deutschland grundgesetzwidrig ist. Ebenso exekutives Handeln beruhend auf grundgesetzwidrigen Gesetzen.
 
Diese nachträglichen Erwägungen wurden in dem obigen Link unter Kapitel VII. noch ergänzt.
 
—————–

Art 56 GG: Der Bundespräsident leistet bei seinem Amtsantritt vor den versammelten Mitgliedern des Bundestages und des Bundesrates folgenden Eid: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.

Der Bundespräsident ist somit innerhalb des gesetzlichen Gesamtunrechts etwas privilegiert. Ihm steht das Wahlrecht zu, seinen Eid ohne religiöse Beteuerung abzulegen. Das Volk hingegen besitzt kein Wahlrecht (s.o.) und ist zudem fundamental religiösen Einflüssen (s.o.) in weltlichen Kernbereichen wie Wirtschaft und Soziales (s.o.) gewohnheitsunrechtlich seit einem langen Zeitraum ausgesetzt (s.o.).

Halleluja  … ohne diesen Begriff mit einer religiösen Bedeutung auszufüllen. Anders die Bereiche Wirtschaft und Soziales in Deutschland samt Zwangsreligion namens „Theosophie“ für alle.

Art 1 (2) GG: Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

Art 1 (3) GG: Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Dieser Sachverhalt führt somit zu einem berechtigten vollständigen Vertrauensverlust. Zu einem absoluten Staatsbankrott. Nicht finanziell gesehen, sondern hoheitsmäßig.

Die Bundesrepublik Deutschland hat ihre vom Volk abgeleitete Befugnis zum Abschluss von völkerrechtlichen Verträgen, die aus dem Grundgesetz (GG) folgt, willkürlich und klammheimlich zugunsten einer radikalen nationalsozialistischen Ideologie unter Brüchen des Kerngehalts des Grundgesetzes missbraucht.

Art 79 (3) GG: Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.

Das ist eine enorm schwerwiegende Situation. Nachgerade für die Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland aufgrund der Erfahrungen aus der Zeit des theosophischen Nationalsozialismus.

Bitte nicht auf einen sog. „Richter“ im Unrecht warten. Im gelebten Unrecht durch die Staatsorgane kann es keinen „Richter“ in dieser Sache geben.

Sämtliche hoheitlichen Stellen der Bundesrepublik Deutschland müssten ihre Mitarbeiter unverzüglich von allen Rechten und Pflichten suspendieren. Sämtliche Parlamentarier müssten ihr Mandat unverzüglich niederlegen. Andernfalls würde dieser oben beschriebene nationalsozialistische Putsch auf verschleierter völkerrechtlicher Ebene sichtbare Formen im Rahmen einer offen zelebrierten nationalsozialistisch-theosophischen Diktatur der Organe der Bundesrepublik Deutschland gleichkommen.

Nach § 1 BRAO ist der Rechtsanwalt ein unabhängiges Organ der Rechtspflege. Der Autor dieses Beitrags ist deshalb als Rechtsanwalt verpflichtet, diesen Sachverhalt nach Kenntniserlangung öffentlich zugänglich zu machen.

Unsere Geschichte und Vergangenheit, von der alle Abstand nehmen sollten, hat sich somit wiederholt. Nicht ausgelöst über diverse Randgruppen, wie dies als Gefahr durch Politik und Medien suggeriert wurde, sondern durch die Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

Und bitte jeder, der seine Glaubensfreiheit und noch mehr retten möchte, in seinem eigenen Namen und eigenen Interesse mit den zur Verfügung stehenden themenbezogenen Gedankengängen, die hier der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Dieser Sachverhalt ist von derart hoher Bedeutung für das Allgemeinwohl, dass sämtliche subjektive Interessen von Einzelnen dem zurückstehen sollten. Auch die eigenen. Diese juristischen Gedankengänge wurden spontan ohne jedwede Bereicherungsabsichten entwickelt. Wer diese allgemeinwohlbezogene Arbeit unterstützen möchte, kann dies gerne tun, ohne dass irgendeine Verpflichtung dazu besteht, da diese schriftlich verankerten Gedankengänge vom Urheberrecht des Autors befreit wurden (s.o.) zugunsten des Wohls der Allgemeinheit, für das Sauberer Himmel im Jahr 2011 ohne Bereicherungsabsichten angetreten war: Spenden. Betreff „Spende“.

PS: DER SPIEGEL, DIE ZEIT, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine sowie Berliner Morgenpost haben heute am 17.02.2020 folgende Nachricht erhalten:

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Geschichte und Vergangenheit, von der alle Abstand nehmen sollten, hat sich wiederholt. Nicht ausgelöst über diverse Randgruppen, wie dies als Gefahr durch Politik und Medien suggeriert wurde, sondern durch die Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

Sie werden hiermit an Ihre journalistischen Sorgfaltspflichten erinnert.

Jeder Versuch einer öffentlichen Stelle oder von Medienvertretern, diesen gravierenden und gewohnheitsmäßig begangenen Wertebruch des Grundgesetzes zu ignorieren, würde deren aktiven Bejahung des theosophischen Nationalsozialismus gleichkommen.

Der unten angehängte Text stammt von einem selbst.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Storr

Rechtsanwalt

DER SPIEGEL, DIE ZEIT, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine sowie Berliner Morgenpost haben heute am 18.02.2020 folgende Nachricht erhalten:

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei die gegenwärtige Fassung des Textes vom 18.02.2020.

Dieser wurde Ihnen bereits in der alten Fassung zugesandt.

Sie wurden somit in Kenntnis gesetzt und können sich nicht mehr auf Unwissen berufen.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Storr

Rechtsanwalt

————————

Man selbst hat bereits folgende Stellen informiert:

Bundespräsident

Bundeskanzleramt

Bundestag

Bundesrat

Justizministerium

Innenministerium

Verteidigungsministerium

Finanzministerium

Bundesfinanzhof

Örtliches Finanzamt

Deutscher Richterbund

Bundeszentrale für politische Bildung

Lucis Trust

Dies bedeutet nicht, dass es damit getan ist. Jeder, der an Recht und Gesetz glaubt, sollte selbst aktiv werden.

Umso wichtiger, da die Theosophen nahezu alle Bürger- und Demokratiebewegungen selbst ins Leben gerufen haben und lenken, so dass nicht davon ausgegangen werden kann, dass die vorliegenden Informationen über die jeweiligen Netzwerke verteilt werden. Soweit dies dennoch geschieht, ähnlich wie bei den sog. Alternativen Medien der Theosophen, dann geschähe dies, um sich die schmutzigen Hände abrupt reinwaschen zu wollen.

Nun lichtet sich ebenso das Geheimnis hinter den sog. Reichsdeutschen, die von diesem gravierenden Sachverhalt ablenkten und ideologisch der Theosophie entsprechen.

Wie effektiv diese neureligiöse Machtübernahme auf völkerrechtlicher und damit auf bundesdeutscher Ebene (s.o.) vor der Bevölkerung verschleiert wird, dürfte aufzeigen, dass man sich selbst über Jahre mit diesem Geflecht aus neureligiösen Kräften beschäftigen musste, um diese Machtübernahme mit all ihren rechtlichen Auswirkungen (s.o.) erblicken zu können. 🙂 

Wie sehr die katholische Kirche dabei beteiligt ist durch Täuschung, beweist folgende Stelle auf kath.net:

„Ausgesprochene „Psycho-Sekten“ gibt es heute – Gott sei Dank – nicht mehr. (Deren Blüte war in den 70er- und 80er-Jahren. Das einzige Relikt aus dieser Zeit ist noch Scientology, das auf Lafayette Ronald Hubbard und seine Lehre „Dianetik“ aus dem Jahr 1950 zurückgeht.)“

Man selbst hat – neben der katholischen und damit verbrüderten evangelischen Kirche – nahezu ein Dutzend von theosophischen „Psycho-Sekten“ entlarven können, wobei Scientology nur eine einzige davon ist. Ohne diese Organisationen hier im Einzelnen aufzählen zu wollen wegen möglicher Repressalien, sind allein die Mormonen ein weiteres prominentes Beispiel für theosophische sog. Sekten. Ähnlich die Zeugen Jehovas. Weitere sog. neureligiöse Sekten, sogar mit Hauptsitz in Deutschland, lassen sich leicht ermitteln. Zumal die Anthroposophie des Ur-Theosophen Rudolf Steiner, der ebenso „Lucifer“ anbetete, lediglich ein Ableger bzw. Subunternehmen der Theosophie ist. Oder der theosophische Zirkel und Winkel gewisser Kreise. Zutreffend ist jedoch, dass deren Bestrebungen größtenteils in den 70er- und 80er-Jahren begannen und bis einschließlich heute fortgeführt werden (unter der Schirmherrschaft des Lucis Trust im vermeintlichen Auftrag aller UN-Bürger; s.o.).

Ähnlich penetrant und rücksichtslos, wie die Zeugen Jehovas ungefragt durch fremde Vorgärten marschieren, um am Sonntag unangemeldet vor fremden Türen zu stehen, hat sich der Lucis Trust zum religiösen und weltlichen Oberhaupt der Vereinten Nationen samt Deutschland aufgeschwungen.

———————

Letztendlich befindet sich die Bundesrepublik Deutschland exakt in der Position wie nach dem Zweiten Weltkrieg. Allerdings ohne Besatzung durch die sog. Alliierten. Sowohl das Grundgesetz als auch die Gesetzgebung des Bundes und der Länder hat von neuem zu beginnen, da stetig beeinflusst durch radikal theosophische Kräfte (s.o.). Wer wäre dazu legitimiert? Die heutigen Organe des Grundgesetzes mit Sicherheit nicht. Auch hiergegen würde den Bürgern der Bundesrepublik Deutschland ein Widerstandsrecht (rechtlicher Notstand) zustehen.

 
 

EILMELDUNG: Neureligiöser, nationalsozialistischer Putsch der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland führt automatisch zum Widerstandsrecht der Bürger (rechtliche Notstandslage)

Jura kann erkenntnisreich sein – Staatsstreich der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf völkerrechtlicher Ebene (von Dominik Storr, Rechtsanwalt; Fassung vom 20.02.2020)

Dieser Text kann gerne benutzt werden, um hoheitliche Stellen von Bund und Ländern der Bundesrepublik Deutschland in Kenntnis zu setzen über diesen Sachverhalt. Und bitte jeder, der seine Glaubensfreiheit retten möchte, in seinem eigenen Namen und eigenen Interesse (von Dominik Storr, Rechtsanwalt; Erstfassung vom 14.02.2020, aktuelle Fassung vom 20.02.2020; dieser Beitrag entstand wegen der Dringlichkeit äußerst kurzfristig. Die Ergänzungen dieses Textes schaden nicht. Da sich daran nachvollziehen lässt, dass es sich vorliegend nicht um ideelle Absichten in Form eines blanken Musterschreibens handelt, sondern um die logische Weiterentwicklung dessen, welch gravierender Bruch des Kerngehalts des Grundgesetzes von den Organen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland aus objektiver Sicht begangen wurde. Jeder einzelne sowie ideelle Gruppen sollten dringlich davon absehen, diesen Sachverhalt für unseriöse Absichten oder Rachegedanken zu instrumentalisieren. Vorliegend steht die objektive Sicherung der Grund- und Menschenrechte der Bevölkerung im Vordergrund und nicht das subjektive Interesse von Einzelnen oder ideellen Gruppen, politische und/oder religiöse Ziele durchzusetzen und/oder jemanden dafür moralisch zu verurteilen und/oder abzustrafen)

Nach § 1 BRAO ist der Rechtsanwalt ein unabhängiges Organ der Rechtspflege. Der Autor dieses Beitrags ist deshalb als Rechtsanwalt verpflichtet, diesen Sachverhalt nach Kenntniserlangung öffentlich zugänglich zu machen.

—————————–

Neureligiöser, nationalsozialistischer Putsch der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland führt automatisch zum Widerstandsrecht der Bürger (rechtliche Notstandslage)

Die Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland haben trotz der schlechten Erfahrungen aus der Zeit des Nationalsozialismus radikalen Bereichen der Theosophie über die Hintertüre einer halb verschleierten Ebene des Völkerrechts erneut Entscheidungsbefugnisse eingeräumt. Noch dazu ausschließlich weltliche Angelegenheiten betreffend, und dies seit vielen Jahren nicht nur in Bund und Ländern der Bundesrepublik Deutschland, sondern weltweit. Verbindung von Staat und Religion durch eine deshalb gegründete napoleonisch-geprägte Institution über eine Hintertüre.

Der Staat Bundesrepublik Deutschland und der damit gesetzlich verbundene Überstaat der Vereinten Nationen samt Institution als Kirche und einheitliche Weltreligion namens Theosophie. Seit Jahrzehnten belebt, erprobt und etabliert durch die neureligiösen Kräfte.

„World Religion in a New Era“ (Link zur Webseite des Lucis Trust)

In gemeinsamer Kooperation mit den Organen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

Lucis Trust als Berater im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen deckt die gesamte Menschheitsvorsorge logistisch und organisatorisch ab.

Bruch der Werteordnung und des Kerngehalts des Grundgesetzes (u.a. Glaubensfreiheit und Trennung von Kirche und Staat), gleichbedeutend mit dem Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG (s.u.), durch die Organe des Grundgesetzes, was für die Bewohner des Bundesgebiets eine rechtliche Notstandslage begründet.

Deutschland verschweigt dies seinen Bürgern, die das alles bezahlen müssen: Aufbau der Vereinten Nationen. Daran lässt sich jedoch erkennen, wie mächtig der Rat Wirtschaft und Soziales ist, der vom religiösen und „bürgerfreundlichen“ Lucis Trust beraten wird:

„Der Wirtschafts- und Sozialrat ist das zentrale koordinierende Organ der Vereinten Nationen. Er ist Bindeglied zwischen der Politikebene der Generalversammlung und den Entwicklungstätigkeiten der nachstehenden Institutionen.“

I.

Die Vereinten Nationen sind primär ein Verwaltungsapparat, der mit Kompetenzen aus Spezialbereichen gefüllt wird. Deshalb noch bedeutender zu sehen der religiöse Einfluss des „Lucis Trust“, benannt nach „Lucifer“. Dieser offiziell im „Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen“. Religiöse Beratung von Verwaltungseinheiten in für die Bevölkerung essenziellen weltlichen Bereichen.

Über die Nichtregierungsorganisation (NGO) Weltweiter Guter Wille Mitwirkung in der Öffentlichkeitsabteilung der Vereinten Nationen. Dazu nicht näher benannte Unterstützungsarbeit für UN Programme.

Der Wirtschafts- und Sozialrat (Economic and Social Council, ECOSOC) zählt zu den fünf Hauptorganen der Vereinten Nationen.

„Als zentral koordinierende Organ der Vereinten Nationen fungiert er zwischen der Politikebene der Generalversammlung und den Entwicklungstätigkeiten der nachstehenden Institutionen als Bindeglied. Der Wirtschafts- und Sozialrat besteht seit 1946 und ist ein Gründungsmitglied der Charta der Vereinten Nationen.“

„Im Rat werden weltweite wirtschaftliche, soziale und ökologische Herausforderungen diskutiert und debattiert, und politische Empfehlungen ausgegeben. Er trägt eine große Verantwortung für rund 70% der personellen und finanziellen Ressourcen des gesamten UN-Systems, darunter 14 Sonderorganisationen, 10 funktionalen Kommissionen und fünf regionalen Kommissionen. Berichte an die Generalversammlung werden dem Wirtschafts- und Sozialrat unter anderem vorgelegt von dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, den Weltbevölkerungsfonds, dem Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge und dem Weltkinderhilfswerk.“

 

Finanzierung der Arbeit des Lucis Trust (Link auf die Webseite des Lucis Trust)

Geld ist die Manifestation von Energie. Alle Energie kann auf verschiedene Weise angewandt werden, da sie an und für sich eine unpersönliche und blinde Kraft ist…….

 Alice Bailey

II.

Alice Bailey war eine ganz bekannte Theosophin und Esoterikerin. Gestalterin der esoterischen Schule (esoteric philosophy) und Aushängeschild des Okkultismus (occult meditation). Um die Theosophie samt Esoterik & Okkultismus zu rechtfertigen, behauptete sie, Adolf Hitler sei besessen gewesen.

Damit wird die hohe Intensität des ideologischen Wirkungsgrades der hier betroffenen Theosophie durch personelle Zurschaustellung von „theosophischen Kultfiguren“ angesichts einer vom dortigen Maß deutlich übersteigerten Erhöhung und Vergötterung von „Lucifer“, Okkultismus und Esoterik zweifellos offenbart, was die Vernunftseigenschaften sowie Rücksichtnahmegebote erheblich zum Nachteil der Bevölkerung nahezu nach Willkür im Rahmen kaum eingrenzbarer Kompetenzen des Lucis Trust reduzieren kann.

„Lucifer“, Okkultismus und Esoterik in einer noch dazu übersteigerten Ausprägung i.S. des Nationalsozialismus (1933 – 1945) als politische Zwangsreligion auf verbindlicher völkerrechtlicher Ebene.

Dies nochmals verdeutlicht: The Esoteric Meaning of Lucifer  (Link auf die Webseite des Lucis Trust)

Auf jener Unterseite des Lucis Trust taucht in etwa das antichristliche Kreuz von Scientology auf, was deren Verquickungen ebenso verdeutlicht.

Staatsstreich der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf völkerrechtlicher Ebene.

H.P. Blavatsky wird dort als Lehrer von Alice Bailey aufgeführt. Blavatsky war Mitbegründerin der Theosophischen Gesellschaft und ist deren Aushängeschild bis heute geblieben. Alice Bailey wird als ernsthafter Schüler und Lehrer der Theosophie bezeichnet, einer spirituellen Tradition, die Luzifer von der Venus auf unseren Planeten herabgestiegen sieht.

Der Lucis Trust besitzt ein „Weltweites Netzwerk der Diener“. Diese sind ideologische Sinnesverwandte. Wie werden dann diejenigen Menschen bezeichnet, die diese Ideologie nicht teilen wollen? Auch damit näherte man sich dem „Gewissen“ der elitären Führung der damaligen Nationalsozialisten.

Chronologie: Geschichte des Lucis Trust (Link auf die Webseite des Lucis Trust)

„Der Lucis Trust wurde von Alice und Foster Bailey als ein Medium gegründet, um das Erkennen der universalen geistigen Prinzipien zu fördern, die das Herz aller Arbeit für den Aufbau rechter Beziehungen sind. Der Lucis Trust wurde im Staat New Jersey, USA, am 5. April 1922 eingetragen. Eine gesonderte Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Lucis Trust Ltd., wurde als pädagogisch, karitative Organisation gegründet und 1935 in Grossbritannien eingetragen. Und im Jahre 1951 wurde Lucis Trust als rechtlich selbstständig in der Schweiz etabliert, mit einem Büro in Genf.“

Anm.: Lässt diese Chronologie gar erkennen, dass es ideelle Kreise gibt, die bereits deutlich vor dem Zweiten Weltkrieg bestrebt waren, der Welt nach dem Zweiten Weltkrieg in Form der Vereinten Nationen ihre Ideologie überzustülpen? Eine logisch berechtigte Frage, die einen erschüttern lässt, da daran die Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland beteiligt sind.

Lucis Trust und Vereinte Nationen scheinen eine Form von esoterischer Zwilling zu sein, was die Kircheneigenschaft des Lucis Trust innerhalb der Vereinten Nationen abermals verdeutlicht: „It is interesting to contemplate that this conference happened in a city named after a prior incarnation of Master Kuthumi. Also, the UN is mainly based in two of the planetary centres, New York and Geneva.“ (Quelle https://www.lucistrust.org/blog_wgun/un_manifesting)

 „The solar angels „fell“ as an act of choice and of supreme sacrifice on behalf of humanity. Those „Lords of Knowledge and Compassion and of ceaseless persevering Devotion“ are ourselves, and we in turn must consciously choose to take control of our incarnation in form, seeking Purpose and thereby rendering life on Earth a gift of sacrifice to the lesser lives dependent on our care.“ (Quelle https://www.lucistrust.org/arcane_school/talks_and_articles/descent_and_sacrifice)

Durch die sog. Inkarnation in nur „beschränkte“ Wesen wie Menschen seien jene selbst als wertlos zu erachten. Die Erde zu einem Geschenk des Opfers für das geringere Leben dort machen. Und exakt die Wiederauferstehung jenes menschenfeindlichen Weltbilds sollte laut Bundesverfassungsgericht (Beschluss des Ersten Senats vom 04. November 2009 – 1 BvR 2150/08) „angesichts“ des damit verbundenen, sich „allgemeinen Kategorien entziehenden Unrechts und des Schreckens“ durch die als „Gegenentwurf“ hierzu verstandene „Bundesrepublik Deutschland“ verhindert werden (s.u.).

„Lucifer“, Esoterik und Okkultimus i.S. einer nahezu maximalen Intensität als Berater im Rat „Wirtschaft und Soziales“ (Economic and Social Council, ECOSOC) als einem der fünf Hauptorgane der Vereinten Nationen (s.o.). Als Bindeglied zur Politikebene der Generalversammlung (s.o.). Ohne Wahlrecht der Bürger! 

III.

Indem die Bundesrepublik Deutschland an das von ihr mitbeschlossene Völkerrecht gebunden ist und dieses sowohl auf Ebene des Bundes als auch der Länder vollzieht, entfalten die Kompetenzen des Lucis-Trust unmittelbare Rechtswirkungen zwischen den Organen der Bundesrepublik Deutschland und der Bevölkerung, die in ihrer Gesamtheit und jeweils als Individuum davon berührt wird.

Art 25 GG: Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.

Das ist sowohl religiöse als auch weltliche Machtübernahme der Theosophen über die völkerrechtliche Ebene in nicht transparenter Form.

Allein der Wertgehalt der Bezeichnung „Lucis Trust“ bestätigt die überhöhte Arroganz und erhöhte gewünschte Unantastbarkeit, welche die Theosophie gleichfalls mit ihren wissenden und unwissenden Mitgliedern in ihren Organisationen alltäglich ohne der Arbeit angemessene Ruhepausen pflegt.

Also ähnlich wie 1933 unter den sog. Nationalsozialisten auf nationaler Ebene durch Schulterschluss von Kirche und Staat. Damit werden grundlegende Werteprinzipien des Grundgesetzes verletzt. Das gilt für den Säkularismus und die Glaubensfreiheit. Vereinte Nationen mit religiöser Beteuerung namens „Lucifer“ und „Theosophie“ inkl. „Lucis Trust Programmen“ und nicht näher bestimmbaren „Aktivitäten“ sowie Bildungsmaterial aus dem Repertoire der „Lucis Verlage“. Also ähnlich wie die neureligiösen Vereinigungen dies mit ihren Mitgliedern und Spendern tun, die es umzuerziehen gilt.

Ähnlich wie bei den ebenso intransparenten neureligiösen Kräften wird beim Lucis Trust von Bildungseinheiten und -verlagen sowie Aktivitäten gesprochen, indem durch den Lucis Trust diese neureligiösen Kräfte die ideologische Herrschaft über die Vereinten Nationen erlangen. Und dies noch dazu nicht nur als ideologischer Mantel, sondern spezifisch in zentralen Bereichen wie Wirtschaft und Soziales. Skandalträchtig und brisant deshalb ebenso die informelle Vertuschung der Macht und des hohen Organisations- und Steuerungsgrades und des Zusammenhaltes und des zentralen sogar überstaatlichen Einflusses dieser neureligiösen Kräfte durch die staatlichen (Bund und Länder) und kirchlichen Sektenbeauftragten. Zuverlässige Medien? „Ohnmächtige“ Richter am Bundesverfassungsgericht?

IV.

In der Realität jedoch ohne Staatskirche und ohne religiöse Beteuerung, da man jedem Glauben fernbleiben darf. Und dieses Wahlrecht besteht für die Bevölkerung nicht. In der Präambel des Grundgesetzes wird zudem von „Gott“ gesprochen und nicht von „Lucifer“, was angesichts der schwer eingrenzbaren, weitreichenden Kompetenzen des Lucis Trust ein unauflösbarer Widerspruch ist.

„Christlich“ in diesem rechtlichen Sinne nicht religiös auslegen. Sondern als gewohnheitsmäßige Ausstattung des Begriffs „Gott“ im aktuellen Grundgesetz. Indem das Volk überwiegend nicht damit rechnen konnte, dass der „Gott“ des geltenden Grundgesetzes „Lucifer“ ist. Sondern der abendländlichen Kultur zuzurechnen ist, die noch keinen dem entgegenstehenden gesellschaftlichen oder politischen Wandel erfahren hat.

Das gilt ebenso für den Säkularismus, d.h. das Gebot der Trennung von Kirche und Staat und dem Verbot einer Staatskirche, also ohne zwingende Verpflichtungen der Bürger, einer Religion mit weltlichen Pflichten unterworfen zu sein. Dessen gravierender Bruch durch die Kompetenzen des Lucis Trust automatisch und obligatorisch und ausnahmslos, d.h. ohne Möglichkeit der Bürger, sich diesem auf rechtlichem Weg entziehen zu können, vollzogen wird.

Es geht somit vorliegend nicht darum, ob das Gebot der Trennung von Staat und Kirche strikt oder mild auszulegen sei (z.B. Kreuz in Klassenzimmern, beamtete Pfarrer bei Bundeswehr oder im Strafvollzug etc.), ebensowenig um die beiden im Grundgesetz normierten Ausnahmen Religionsunterricht in Schulen und Kirchensteuerprivileg, denen man sich entziehen kann (die Erziehungsberechtigten haben das Recht, über die Teilnahme des Kindes am Religionsunterricht zu bestimmen bzw. keine Kirchensteuer bei Austritt), sondern um den wahllosen und ungefragten Entzug der Glaubensfreiheit der Bürger und der Etablierung einer Staatskirche in verpflichtenden weltlichen Angelegenheiten auf halb verschleierter völkerrechtlicher Ebene.

Das Volk musste somit folgerichtig davon ausgehen, dass der abendländisch „christlich“ bezogene „Gott“ im Sinne der Präambel des Grundgesetzes keine Rechte und Pflichten, also sog. Gesetze oder Verträge, für die Bewohner des Bundesgebietes auslöst. Während „Lucifer“ sich hinterlistig zum ideellen Oberhaupt der Vereinten Nationen aufgeschwungen hat und windig die Geschicke in Wirtschaft und Soziales (s.o.) „rücksichtsvoll“ und erhaben für die selbst unterrichtete (s.o.) Menschheit lenkt.

Und während die neureligiösen Kräfte sich als religiös Verfolgte präsentierten und die Rechtsprechung vor Gerichten in Religions- und Gewissensfragen oberflächlich prägten, haben diese ihre Religion namens Theosophie der Weltbevölkerung, darunter die Bundesrepublik Deutschland, unter Mitwirkung der Organen des Grundgesetzes zwangsweise übergestülpt.

Als Ursache die fehlende Transparenz, die quasi zur willkürlichen Verkürzung oder gar vollständigen Entmündigung des Willens der Bürger führt.

Art 56 GG: Der Bundespräsident leistet bei seinem Amtsantritt vor den versammelten Mitgliedern des Bundestages und des Bundesrates folgenden Eid: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.

 
Dem Bundespräsidenten steht somit das Wahlrecht zu, seinen Eid ohne religiöse Beteuerung abzulegen.
 
Dieses Wahlrecht wird der Bevölkerung entzogen. Vereinte Nationen samt Bundesrepublik Deutschland mit religiöser Beteuerung namens „Lucifer“ und „fundamentaler Theosophie“ (s.o.) unter Mitwirkung des Lucis Trust im weltlichen Kernbereich „Wirtschaft und Soziales“ (ECOSOC) sowie der Nichtregierungsorganisation (NGO) Weltweiter Guter Wille in der Öffentlichkeitsabteilung der Vereinten Nationen (s.o.), was die hohe Intensität des unzumutbaren Eingriffs in die Werteordnung des geltenden Grundgesetzes offenbart.
 
V.
 
Art 4 (1) GG: Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
Art 137 (1) WRV zu Art 140 GG: Es besteht keine Staatskirche.
 
Somit ohne Kenntnis der Bevölkerung eine Verbindung von Staat und Religion auf völkerrechtlicher Ebene. Mitveranlasst von den Organen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Bitte durchatmen.

Religion ist jedoch Privatsache jedes Bürgers.

Daher das Gebot von Trennung Kirche und Staat. Wobei vorliegend zu betrachten ist, dass der Lucis Trust über der politischen Generalversammlung der Vereinten Nationen steht als sog. Bindeglied im Rahmen des auserlesenen Rats für Wirtschaft und Soziales (s.o.). Religion steht somit über der Politik. Letztere hat die religiösen Leitlinien in die weltlichen Gesetzgebungen einfließen zu lassen (s.u.). Dies geschieht gewohnheitsmäßig seit wohl Jahrzehnten unter Mitwirkung der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

Eine juristische Rechtfertigung für diese ausnahmslose Suspendierung von Kerngehalten des Grundgesetzes (vgl. Art 79 Abs. 3 GG; s.u.) kann unter keinen Umständen gegeben sein, was für andere Mitglieder der Vereinten Nationen – was die garantierte Glaubensfreiheit betrifft – ebenso zutreffen dürfte. 

Art 1 (2) GG: Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

Art 1 (3) GG: Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Dieser Sachverhalt führt somit zu einem berechtigten vollständigen Vertrauensverlust. Zu einem absoluten Staatsbankrott. Nicht finanziell gesehen, sondern hoheitsmäßig.

Art 79 (3) GG: Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.

Die Bundesrepublik Deutschland hat ihre vom Volk abgeleitete Befugnis zum Abschluss von völkerrechtlichen Verträgen, die aus dem Grundgesetz (GG) folgt, willkürlich und klammheimlich zugunsten einer radikalen nationalsozialistischen Ideologie unter Brüchen des Kerngehalts des Grundgesetzes missbraucht.

Willkürlich, d.h. ohne gesetzliche Grundlagen und unter Missachtung geltender Rechtsgrundsätze, was kein subjektives Verschulden voraussetzt, damit der Rechtsverstoß eintritt.

Das ist eine enorm schwerwiegende Situation. Nachgerade für die Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland aufgrund der Erfahrungen aus der Zeit des theosophischen Nationalsozialismus.

VI.

Den hoheitlichen Organen der Bundesrepublik Deutschland steht somit das Unrecht auf der Stirn geschrieben. Eine Beteiligung dieser Organe am Zustandekommen des (friedlichen) Widerstandsrechts ist nicht erforderlich. Es gibt kein milderes Mittel, das in Frage käme. Dies würde das Abwehrrecht des Bürgers gegenüber einer bereits seit vielen Jahren gewohnheitsmäßig rechtswidrig ausgeübten Staatsgewalt gefährden oder gar vereiteln.

Nun wird hoffentlich jedem deutlich, an welcher Stelle sich die Bundesrepublik Deutschland gerade befindet.

Von einer Inanspruchnahme des Widerstandsrechts der Bürger wird noch abgeraten, da der Sachverhalt erst verbreitet werden sollte, um den Staatsorganen die Möglichkeit einzuräumen, sich gegenüber der Bevölkerung zu diesem Sachverhalt zu erklären.

Nicht nur zu den ideellen Motiven, die erschüttern, sondern ebenso zu den rechtlichen Schäden:

  • Zwangsreligion: Verstoß gegen die Glaubens- und Gewissensfreiheit jedes Einzelnen
  • Kein Säkularismus: Verstoß gegen Trennungsgebot Staat und Kirche
  • Kein Föderalismusgebot: Kompetenzen von Bund und Ländern ad absurdum geführt
  • Kein Demokratiegedanke: Demokratie ohne Trennung von Kirche und Staat nicht realisierbar
  • Das gesamte Rechtsstaatsprinzip ist davon betroffen
  • Ebenso die Gesamtwertung, die hinter dem Grundgesetz steht
  • Art 79 (3) GG: Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.

Wenn der Kerngehalt des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland willkürlich und klammheimlich und bereits seit vielen Jahren, bzw. womöglich Jahrzehnten, gewohnheitsmäßig durch die Organe des Grundgesetzes mit unüberschaubaren Konsequenzen zulasten des Volkes gebrochen wird, sollte die unweigerliche Folge sein, dass den hoheitlichen Stellen jedwede Eingriffsbefugnisse fehlen. Auch das Recht, für die Bundesrepublik Deutschland und deren Bevölkerung zu sprechen oder zu handeln (politischer Staatsbankrott, der einen rechtlichen Notstand zugunsten der Bürger auslöst).

Letztlich wurde das Grundgesetz auf den Weg gebracht, um exakt dies (s.o.) zu verhindern wegen der Erfahrungen aus der Zeit des theosophischen Nationalsozialismus.

Das Grundgesetz als sog. „Anti-Nazi-Verfassung“: „Angesichts des sich allgemeinen Kategorien entziehenden Unrechts und des Schreckens, die die nationalsozialistische Herrschaft über Europa und weite Teile der Welt gebracht hat, und der als Gegenentwurf hierzu verstandenen Entstehung der Bundesrepublik Deutschland ist Art. 5 Abs. 1 und 2 GG …“ (BVerfG, Beschluss des Ersten Senats vom 04. November 2009 – 1 BvR 2150/08).

Anm.: Was diese Angelegenheit noch verwerflicher macht, ist die Tatsache, dass diese religiöse Zwangsideologie (Theosophie), die bereits die damaligen Nationalsozialisten „beflügelte“, über das Ressort Wirtschaft und Soziales zentral von höchster weltlicher Stelle (Vereinte Nationen) implementiert wird in die zentralen weltlichen Bereiche bis hin zur Erziehung und Bildung von Kindern. Und all dies offenbart die Ursachen der dramatischen Zustände in dieser Welt. Wesentlich harmloser wäre somit eine Zwangsreligion, der man „lediglich“ sonntags beim Götzendienst obligatorisch beipflichten müsste.

Ausmaß und Schwere dieses Verstoßes gegen die Grundwerte unseres Grundgesetzes könnten demnach nicht gravierender sein.

Jeder Versuch einer öffentlichen Stelle, diesen Wertebruch des Grundgesetzes zu ignorieren, würde deren aktiven Bejahung des theosophischen Nationalsozialismus gleichkommen.

VII.

Das Ausmaß der gravierenden Rechtsverletzungen der Bundesrepublik Deutschland gegenüber den Bürgern ist nicht eingrenzbar. Da dies seit vielen Jahren bzw. Jahrzehnten die gelebte grundgesetzwidrige Praxis im Bereich Wirtschaft und Soziales (inkl. Bildung) ist (s.o.), also konkreten Einzug in die deutsche Gesetzgebung und Rechtsprechung fand.

Letztlich sind die Vereinten Nationen die treibende Kraft hinter der Gesetzgebung. Dort entstehen die Leitlinien, die Empfehlungen genannt werden (s.o.). Diese werden von den Mitgliedern der Vereinten Nationen durch ihre jeweils existierenden Gesetzgebungsverfahren in jeweils nationales Recht umgesetzt, für Deutschland oft über vorausgehende EU-Prozesse (Richtlinien etc.), soweit das allgemeine Völkerrecht die Mitgliedstaaten und deren Bevölkerungen nicht bereits unmittelbar bindet (Art 25 GG, s.o.). In jenen Empfehlungen wird in der Regel bestimmt, dass die Mitgliedstaaten in Abständen über ihre Gesetzgebung (Legislative) und Praxis (Exekutive) in Bezug auf die Angelegenheiten berichten, mit denen sich die vorliegende Empfehlung befasst. In diesem Zug soll überprüft werden, inwieweit den Bestimmungen der Empfehlung tatsächlich Geltung verschafft worden ist und inwiefern bei der Anpassung oder Anwendung der Empfehlungen Änderungen für notwendig erachtet werden. So behalten die Vereinten Nationen samt Lucis Trust ihren Daumen auf die Gesetzgebung der Mitgliedstaaten für unbestimmte Zeit. Hier das Beispiel einer derartigen Empfehlung, bei der die Vereinten Nationen in das Recht des Ehewillens und der Eheschließung innerhalb der Mitgliedstaaten eingreifen, dabei ist dem Wirtschafts- und Sozialrat Bericht zu erstatten, woran sich ebenso erkennen lässt, dass dabei vor keinem Belang halt gemacht wird (Bevormundung der Mitgliedstaaten in nahezu allen rechtlichen Angelegenheiten).

Die zwangsläufige Folge davon muss sein, dass ein großer Teil der Gesetze in Deutschland grundgesetzwidrig ist. Ebenso exekutives Handeln beruhend auf grundgesetzwidrigen Gesetzen.

Letztendlich befindet sich die Bundesrepublik Deutschland exakt in der Position wie nach dem Zweiten Weltkrieg. Allerdings ohne Besatzung durch die sog. Alliierten. Sowohl das Grundgesetz als auch die Gesetzgebung des Bundes und der Länder hat von neuem zu beginnen, da stetig beeinflusst durch radikal theosophische Kräfte (s.o.). Wer wäre dazu legitimiert? Die heutigen Organe des Grundgesetzes mit Sicherheit nicht. Auch hiergegen würde den Bürgern der Bundesrepublik Deutschland ein Widerstandsrecht (rechtlicher Notstand) zustehen.

Nun lichtet sich ebenso das Geheimnis hinter den sog. Reichsdeutschen, die von diesem gravierenden Sachverhalt ablenkten und ideologisch der Theosophie entsprechen.

Wie effektiv diese neureligiöse Machtübernahme (s.o.) auf völkerrechtlicher und damit auf bundesdeutscher Ebene (s.o.) vor der Bevölkerung verschleiert wird, dürfte aufzeigen, dass sich der Autor dieses Beitrags, der Rechtsanwalt ist, über Jahre mit diesem Geflecht aus neureligiösen Kräften beschäftigen musste, um diese Machtübernahme mit all ihren rechtlichen Auswirkungen (s.o.) erblicken zu können.

Wie sehr die katholische Kirche dabei beteiligt ist (s.o.) durch Täuschung, beweist folgende Stelle auf kath.net:

„Ausgesprochene „Psycho-Sekten“ gibt es heute – Gott sei Dank – nicht mehr. (Deren Blüte war in den 70er- und 80er-Jahren. Das einzige Relikt aus dieser Zeit ist noch Scientology, das auf Lafayette Ronald Hubbard und seine Lehre „Dianetik“ aus dem Jahr 1950 zurückgeht.)“

Tatsache ist, dass es – neben der katholischen und damit verbrüderten evangelischen Kirche – nahezu ein Dutzend dieser theosophischen „Psycho-Sekten“ gibt, wobei Scientology nur eine einzige davon ist. Ohne diese Organisationen hier im Einzelnen aufzählen zu wollen wegen möglicher Repressalien, sind allein die Mormonen ein weiteres prominentes Beispiel für theosophische sog. Sekten. Ähnlich die Zeugen Jehovas. Weitere sog. neureligiöse Sekten, sogar mit Hauptsitz in Deutschland, lassen sich leicht ermitteln. Zumal die Anthroposophie des Ur-Theosophen Rudolf Steiner, der ebenso „Lucifer“ anbetete, lediglich ein Ableger bzw. Subunternehmen der Theosophie ist. Oder denken wir an den theosophischen Zirkel und Winkel gewisser Kreise. Zutreffend ist jedoch, dass deren Bestrebungen größtenteils in den 70er- und 80er-Jahren begannen und bis einschließlich heute fortgeführt werden (unter der Schirmherrschaft des Lucis Trust im vermeintlichen Auftrag aller UN-Bürger; s.o.).

Ähnlich penetrant und rücksichtslos, wie die Zeugen Jehovas ungefragt durch fremde Vorgärten marschieren, um am Sonntag unangemeldet vor fremden Türen zu stehen, hat sich der Lucis Trust zum religiösen und weltlichen Oberhaupt der Vereinten Nationen samt Deutschland aufgeschwungen.

VIII.

Wie die Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland darauf kommen, nach den schlechten Erfahrungen aus der Zeit des Nationalsozialismus der Theosophie über die Hintertüre einer halb verschleierten Ebene des Völkerrechts erneut Entscheidungsbefugnisse einzuräumen, noch dazu ausschließlich weltliche Angelegenheiten betreffend, und dies seit vielen Jahren nicht nur in Deutschland, sondern weltweit, muss tiefgreifend erörtert werden.

Sämtliche hoheitlichen Stellen der Bundesrepublik Deutschland müssten ihre Mitarbeiter unverzüglich von allen Rechten und Pflichten suspendieren. Sämtliche Parlamentarier müssten ihr Mandat unverzüglich niederlegen. Andernfalls würde dieser oben beschriebene nationalsozialistische Putsch auf verschleierter völkerrechtlicher Ebene sichtbare Formen im Rahmen einer offen zelebrierten nationalsozialistisch-theosophischen Diktatur der Organe der Bundesrepublik Deutschland gleichkommen.

Da die Rechtslage eindeutig und hiermit geklärt ist, sollten auch die hoheitlichen Organe, nachgerade Gerichte und Sicherheitsbehörden, Vernunft bewahren. Jeder erkennbare Versuch, diese Rechtslage entweder nicht anzuerkennen oder gar zu vereiteln, könnte zu unerwünschten Situationen der Unvernunft unter Menschen führen.

Es wird gebeten, diesen Text auch den Chefredakteuren und Räten der Medien zukommen zu lassen und diese dabei an ihre journalistischen Sorgfaltspflichten zu erinnern.

Jeder einzelne sollte dringlich davon absehen, diesen Sachverhalt für unseriöse Absichten oder Rachegedanken zu instrumentalisieren. Vorliegend steht die objektive Sicherung der Grund- und Menschenrechte der Bevölkerung im Vordergrund und nicht das subjektive Interesse von Einzelnen, jemanden dafür moralisch zu verurteilen und/oder abzustrafen.

 
 

EILMELDUNG: Der Lucis Trust als Organmitglied der Vereinten Nationen, der das Wertesystem des Grundgesetzes zu Fall bringt – Grundgesetz und Völkerrecht (Kriegseinsätze) und Steuerpflicht etc.

Dieser Beitrag enstand spontan aus der ersten Überlegung heraus und in unterbrochenen Zügen, welche die jeweiligen Denkschritte besser nachvollziehen lassen. Gleichwohl wurde der Text noch leicht ergänzt an wenigen Stellen. Und bitte jeder, der seine Glaubensfreiheit retten möchte, in seinem eigenen Namen und eigenen Interesse mit den zur Verfügung stehenden themenbezogenen Gedankengängen.  

Die Vereinten Nationen sind primär ein Verwaltungsapparat. An der zugrundeliegenden Ideologie bastelt insbesondere der „Lucis Trust“, benannt nach „Lucifer“. Dieser offiziell eng verbandelt mit den „weltlichen“ United Nations („Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen“).

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.
 
Die Befugnis zum Abschluss von völkerrechtlichen Verträgen ergibt sich aus dem Grundgesetz (GG). Die Präambel des Grundgesetzes beschreibt eine grundlegende Wertung, d.h. ein Wertesystem vor der Klammer. Dort wird von „Gott“ gesprochen und nicht von „Lucifer“, was angesichts der schwer eingrenzbaren, weitreichenden Kompetenzen des Lucis-Trust ein unauflösbarer Widerspruch ist. Die Bundesrepublik Deutschland könnte sich angesichts dieser Differenzen nur dadurch herauswinden, indem diese argumentieren würde, dass mit Gott „Lucifer“ gemeint sei. Dann wäre jedoch das Volk getäuscht worden über den Inhalt der Präambel. Damit hätte sich das Volk dieses Grundgesetz wohl nicht selbst gegeben. Alternativ müssten die völkerrechtlichen Verträge aufgehoben werden mit dem Erlöschen aller Pflichten (u.a. die Kriegseinsätze der Bundeswehr). Andernfalls würde die Werteordnung zerfallen. Damit zerfiele auch das hinter der Klammer, wie z.B. die Steuerpflicht.
 
Das war jetzt nur eine schnelle und spontane Einschätzung, die jedoch recht logisch klingt. Alternativ müssten sich die Vereinten Nationen von allen theosophischen Geschwülsten trennen, womit weltweiter Frieden einkehren würde. Das ist ja auch die Absicht sowohl hinter dem Grundgesetz als auch hinter den Vereinten Nationen. Warum dann die vielen Kriege? Da stimmt irgendetwas mit der Rechtslage nicht. Auch da die Theosophie nichts verloren hat in irgendwelchen staatlichen oder völkerrechtlichen Beziehungen. Immerhin waren die damaligen Nazis Theosophen. Deshalb der einstige Schulterschluss der Nazis mit der katholischen Kirche bzw. umgekehrt. Da diese ebenso urheidnisch, d.h. theosophisch ist.
 
Wir Deutschen wollen die Vergangenheit gewissenhaft bewältigen. Ständig wird vorgeworfen, dass dies nicht gelänge. Und hier wird aufgeführt, warum dem so ist.
 
Da der Bock immer noch der Gärtner ist. Logik!
 
Zumindest völlig eindeutig auf Ebene des Völkerrechts. Durch den sog. Lucis Trust, der in Organen der Vereinten Nationen einen Platz hat: „Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen“.
 
Weiter heißt es dort: „Als solches sind Trust und Weltweiter Guter Wille Teil einer Gemeinschaft von vielen Hunderten NGOs, die bei den Vereinten Nationen eine aktive Rolle spielen.“
 
Eine „aktive Rolle“. In der Praxis gleichbedeutend mit zahlreichen Konfliktherden und Kriegen zwischen Völkern. Das ist ein echter Skandal. Bitte verinnerlichen. Da dies nicht mit Recht und Gesetz vereinbar ist (s.o.).
 
Regierung und Parlament der Bundesrepublik Deutschland müssen unverzüglich handeln und sich entscheiden. Entweder für den Lucis Trust, benannt nach „Lucifer“, und den damit verknüpften „Weltweiter Guter Wille“, oder für ihr Volk. Entschieden diese sich für ersteres, wäre das Grundgesetz endgültig erloschen.
 
PS: Da ist den Vereinten Nationen und der Bundesrepublik Deutschland offenbar ein Fehler unterlaufen. Das passt nicht zusammen. Das ist ähnlich, als würde in den Organen der Vereinten Nationen Scientology namentlich sitzen mit einer sog. „aktiven Rolle“ (s.o.). Letztere haben mit Sicherheit Einfluss auf den Lucis Trust. Das ist eine Form von Dachorganisation für die theosophischen Unternehmungen dieser Welt, die entknotet und über Bord geschmießen werden sollten. Man möchte da etwas nachhaken. Unterstützung gerne gesehen. Spenden. Betreff „Spende“. Ohne Gewähr und Garantie, da Politiker etc. nur wenig Vernunft besitzen. Dafür einen Haufen Befehle, denen diese unterliegen. Z.B. vom Superhelden Lucis 🙂 Mit dem passenden Vornamen Tom. Der künstlich aufgeblasene Mann mit der kantigen Faust auf nur spärlich vorhandener Brust. Dorthin rollt der Ball schon….
 
Man hatte schon lange nicht mehr in die Präambel des Grundgesetzes geschaut. Aber das Wort „Gott“ steht dort tasächlich drinnen. Zumindest in der Ausgabe des Deutschen Bundestages. 🙂 Vielleicht besitzt Tom eine andere Ausgabe mit „Lucis“ statt „Gott“. Der Deutsche Bundestag jedoch verwendet das Wort „Gott“. Das dürfte Vorrang haben vor den geballten Launen von Tom.
 
Art 56 GG: Der Bundespräsident leistet bei seinem Amtsantritt vor den versammelten Mitgliedern des Bundestages und des Bundesrates folgenden Eid: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.
 
Ohne religiöse Beteuerung? Das ist logisch, da man jedem Glauben fernbleiben darf. Und dieses Wahlrecht besteht für die Bevölkerung nicht. Vereinte Nationen mit religiöser Beteuerung namens „Lucifer“. Auch außerhalb der Präambel gibt es somit deutliche Anknüpfungspunkte, indem dies so nicht sein darf.
 
Jetzt wird es heiß:
 

Finanzierung der Arbeit des Lucis Trust

Geld ist die Manifestation von Energie. Alle Energie kann auf verschiedene Weise angewandt werden, da sie an und für sich eine unpersönliche und blinde Kraft ist…….

 Alice Bailey

Alice Bailey war eine ganz bekannte Theosophin und Esoterikerin.

Damit wird die hohe Intensität des Wirkungsgrades der hier betroffenen Theosophie durch personelle Zurschaustellung von „Kultfiguren“ angesichts einer vom dortigen Maß deutlich übersteigerten Erhöhung und Vergötterung von „Lucifer“ zweifellos offenbart, was die Vernunftseigenschaften sowie Rücksichtnahmegebote erheblich zum Nachteil der Bevölkerung nahezu nach Willkür im Rahmen kaum eingrenzbarer Kompetenzen des Lucis-Trust reduzieren kann.

Das ist sowohl religiöse als auch weltliche Machtübernahme der Theosophen über die völkerrechtliche Ebene in nicht transparenter Form. Das ist heikel, ähnlich wie 1933 unter den sog. Nationalsozialisten auf nationaler Ebene.

Der Herr Bundespräsident muss unverzüglich handeln und wurde bereits informiert.

 

In vielen anderen Nationen könnten diese Erwägungen ebenso zutreffend und schnell zu ermitteln sein.

 

Daran sieht man, dass es sogar nützlich sein kann, wenn dann ausnahmsweise doch einmal Emotionen hochkommen, wie im letzten Beitrag. Indem man sich dort auf das sog. „christlich“ intensiv bezogen hat. Thematisch und nicht religiös. Anschließend wollte man prüfen, ob „christllich“ auftaucht im Grundgesetz. Das fand man nicht, sofern die Suchmaschine funktionierte.

Wenn dem so wäre, dann bestätigt dies alles haargenau, was hier geschrieben wurde in den letzten vielen Monaten.

 

1.

Weltreligionen nicht mehr erwünscht. Längst nur noch Mantel. Inhaltsleer. Werden gegeneinander ausgespielt durch Schüren von Konflikten weltweil.

2

Längst der Lucis Trust samt Theosophie auf dem Thron der Vereinten Nationen. Deshalb Wirtschafts- und Sozialrat (s.o.), ebenso wie theosophisches Edel-Parfum Alice Bailey.

3.

Wirtschafts- und Sozialrat deckt die gesamte Menschheitsvorsorge logistisch und organisatorisch ab. Blendet den Umgang mit Natur und Tieren aus.

4.

Theosophie längst neue Weltreligion. Seit Jahrzehnten belebt, erprobt und etabliert durch die neureligiösen Kräfte.

5.

„Christlich“ und „Nächstenliebe“, um die es hier ging, sind die Theosophen endlich los. Dann müsste man nämlich Anstand und Respekt vor Menschen entwickeln können. Ebenso Vernunft und Rücksicht. Auch ein sozial- und umweltgerechtes Förderungsgebot gegenüber dem gesamten Volk.

6.

„Christlich“ in diesem rechtlichen Sinne nicht religiös auslegen. Sondern als gewohnheitsmäßige Ausstattung des Begriffs „Gott“ im aktuellen Grundgesetz. Indem das Volk überwiegend nicht damit rechnen konnte, dass der „Gott“ des geltenden Grundgesetzes „Lucifer“ ist. Sondern der abendländlichen Kultur zuzurechnen ist, die noch keinen dem entgegenstehenden gesellschaftlichen oder politischen Wandel erfahren hat.

7.

Das gilt ebenso für den Säkularismus und die Glaubensfreiheit, die beide verletzt werden durch diesen Sachverhalt. Ohne religiöse Beteuerung (s.o.), da man jedem Glauben fernbleiben darf. Und dieses Wahlrecht besteht für die Bevölkerung nicht. Vereinte Nationen mit religiöser Beteuerung namens „Lucifer“ und „Theosophie“.

8.

Und damit scheidet „Lucifer“ als Gott i.S. des Grundgesetzes aus. Dies gilt ebenso für die Vereinten Nationen. Wohlweislich dieser gemeint ist i.S.d. der Theosophie, wobei dies dahinstehen kann.

9.

Da dies eine Notstandslage ergibt, wenn die zuständigen Organe des Grundgesetzes nicht unverzüglich diesen Schaden vom Volk abwenden, wie es in dem oben zitierten Eid doch steht. Papier ist eben geduldig.

 

Und jetzt nicht in Hektik verfallen. Aber man muss sich nicht wirklich darüber wundern, warum es so streitsüchtig und kriegerisch in dieser Welt zugeht. Aber auch ungerecht.

Und nun wird einem klar, warum man so abgelenkt wird die ganze Zeit von diesen Leuten. Damit man nicht zu diesem Lösungsweg gelangt.

Lebensversicherung besteht im eigenen Fall nicht. Zudem sollte in dieser Sache jeder selbst tätig werden gegenüber den Organen des Grundgesetzes. Die Last schnell verteilen, auch um diese ging es hier, sofern dieser Lösungsweg als schlüssig erachtet und die Theosophie nicht als persönlicher, eher beklemmender Wertemaßstab für einen selbst betrachtet wird.

 

Und wenn die Theosophen nur etwas Anstand hätten, dann sollten diese anerkennen, dass die Dohle schneller war. Um die sozial- und umweltorientierten Dohlen geht es ebenso auf diesem Blog. Sowohl individuell als auch in der Gruppendynamik, bei der die Last am besten verteilt werden kann (s.o.), meist schneller als die anderen Vögel. Zumindest, wenn diese sich blitzartig dazu entscheiden. 🙂 

Das mit blitzartig ist ernst gemeint und bitte jeder, der möchte, in seinem eigenen Namen und eigenen Interesse. Eigen-frei.

Wie die Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland darauf kommen, nach den schlechten Erfahrungen aus der Zeit des Nationalsozialismus der Theosophie über die Hintertüre einer halb verschleierten Ebene des Völkerrechts erneut Entscheidungsbefugnisse einzuräumen, noch dazu ausschließlich weltliche Angelegenheiten betreffend, und dies seit vielen Jahren nicht nur in Deutschland, sondern weltweit, muss tiefgreifend erörtert werden.

Dieser Sachverhalt führt zu einem berechtigten vollständigen Vertrauensverlust. Zu einem absoluten Staatsbankrott. Nicht finanziell gesehen, sondern hoheitsmäßig. Das ist eine enorm schwerwiegende Situation.

Geld ist die Manifestation von Machtbesessenheit, Kontrolle und Gier. Alle Energie kann auf andere Weise angewandt werden, da sie nicht nur an und für sich, sondern allgemein eine triebhafte, lebendige Kraft der Kreativität, des Geschicks und des sozialen und naturgemäßen Fairness-Gebots gegenüber anderen Lebewesen und der gesamten Umwelt ist.

Und so sieht man daran, dass man so ziemlich das Gegenteil vcn Alice Bailey und der Theosophie ist. Sich wert sein, dann gelangt man nicht zu derart depressiven, destruktiven und dennoch hoheitlichen Aussagen.

Man würde sich freuen, wenn dieser Beitrag

Evolutionstheorie widerlegt: Logik und nicht Zufall herrscht in der Natur (noch stärker verdeutlicht im wechselseitigen Verhältnis Hai und Krokodil als gemeinsame Gesundheitsapostel)

und die anderen Beiträge über Mensch/Natur/Tier angenommen werden. Damit Mensch/Natur/Tier ab jetzt zusammenwachsen können.

 
 

Die verschwiegene Wahrheit über die neureligiösen Sekten: Exemplarisch erklärt an zwei Sekten und dem Lucis Trust der Vereinten Nationen, der das Wertesystem des Grundgesetzes zerstört – Grundgesetz und Kriegseinsätze und Steuerpflicht etc.

Anm.: Zum theosophischen Lucis Trust der Vereinten Nationen i.V.m. dem Grundgesetz bitte etwas herunterscrollen, da eingangs private Probleme mit diesen seltsamen Theosophen aufgeführt werden.

Logik bedeutet Logik. Man erwartet nur eine Kleinigkeit über viele Jahre hinweg. Dass man als Mensch und Anwalt in Ruhe gelassen wird von dem in den neureligiösen Sekten geschulten Psychoterror der Logen. Ohne Erfolg. Dieser Beitrag wurde den Logen angekündigt. Endlos oft. Ohne Erfolg. Diese beiden Organisationen, die das eigene Leben unter chronischen Täuschungen kreuzten, wissen somit, wer den Schaden verursacht hat. Wie ausführlich dieser Beitrag wird, liegt am Verhalten der Logen. So dass dies zunächst nur die Einleitung war. Es geht um Respekt. Dieser muss nun errungen werden.

Aufgrund von einseitiger Freundlichkeit wurde auf die Namen der beiden Organisationen noch verzichtet.

Update: Das hat jetzt überhaupt nichts genutzt. Dann muss man jetzt ganz deutlich werden an dieser Stelle. Eine dieser Sekten gibt sich als sog. „christlich“ aus. Sie finanziert ihr Imperium u.a. über Spenden. Spender, oft ältere gutgläubige Frauen, die an die Aufrichtigkeit dieser Organisation glauben. Die getäuscht werden durch einen Schein, der fälschlicherweise aufgebaut wird. Da diese Sekte nachweislich eine theosophische Vereinigung ist. Also exakt das Gegenteil von sog. „christlich“. Was bedeutet das in der Praxis? Das ist organisierter Spendenbetrug. Eine Sache für die Wirtschaftsabteilung der Staatsanwaltschaft. Und das ist der Schwachpunkt der Logen. Sie begehen über Täuschung Spendenbetrug durch eine Vielzahl von Organisationen. Vielleicht sollte sich nun irgendjemand aus diesen Netzwerken veranlasst sehen, Einfluss zu nehmen, damit diese Sache nicht gänzlich eskaliert. Mit „G“ beginnt auch der Nachname derjenigen, die hauptverantwortlich ist für den großen Schaden, den man beruflich erlitten hat. Man hat diese unehrlichen Leute geschont bis heute. Es besteht Handlungsbedarf. Wenn niemand aus diesen Gefilden schlichten möchte, wird man selbst handeln müssen. Das hätte dann mit Gerechtigkeit zu tun. Auch da man sich von organisierten Hochstablern nicht sein gesamtes Leben zerstören lassen möchte. Update Ende

————————-

Nachträgliche Anmerkung: Aufgrund dieses theosophischen Dilemmas wird auch deutlich, dass es niemals ein sog. „Christentum“ gab. Die katholische Kirche war von Anfang an urheidnisch, d.h. theosophisch, wie es bereits auf diesem Blog detailliert dargestellt wurde. Der Protestantismus wurde vor Jahrhunderten von den Jesuiten unter das Papsttum gezwungen. Die unzufriedenen sog. „Christen“ hat man unter den Adventisten eingesammelt, um diese zu binden (ähnlich wie die unzufriedenen SPD-Gläubigen schnell unter die sog. „Linke“ und die unzufriedenen Konservativen rasch unter die AfD; also immer das gleiche Prinzip). Dennoch gibt es diesen Begriff „Christentum“. Eine Fiktion. Und die Menschen glauben, dass es ein Christentum gäbe. Das ist so, als wenn man daran glauben würde, dass auf dem Mars Tomaten und Gurken wachsen und von Dinos geerntet werden. Und daran sieht man, dass die Menschheit völlig entrückt ist von der Realität, zumal der Konflikt zwischen sog. Christentum und sog. Islam diese Welt schwer belastet. Dabei müsste sofort jeder erkennen, dass der Vatikan doch keinen Konflikt hat mit islamischen Führern. Es sind die unwissenden Gläubigen, die diesen sog. Glaubenskrieg auslösen. Da auch diese getäuscht werden. Daher wurde auf diesem Blog ebenso ausgeführt, dass dieser Konflikt diese beiden sog. Religionen gegeneinander ausspielen soll. Da die Theosophie der lachende Dritte sein möchte. Deshalb auch der hohe „Rang“ des theosophischen Lucis Trust, benannt nach „Lucifer“. Dieser offiziell eng verbandelt mit den sog. „weltlichen“ United Nations („Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen“). Mehr hier. Und damit diese und andere klare Zusammenhänge nicht erkannt werden können, werden die Menschen rund um die Uhr berieselt, d.h. abgelenkt. Und die allermeisten lassen sich berieseln. Damit diese in keiner Sekunde logisch nachdenken können, sondern alles glauben, was ihnen serviert wird. Ähnlich wie die meisten der sog. „Verschwörungstheoretiker“, die der Wahrheitsbewegung auf den Leim gingen, um sich binden, berieseln und ablenken zu lassen. Um gefälligst nicht selbst nachzudenken. Und man selbst war über kurze Zeit gleichfalls naiv, indem man dort Interviews gab. Eingeladen, damit man in deren Schublade gesteckt werden kann. Spaltung durch Schubladen. Damit alle streiten. Nur die Theosophen nicht, da diese zusammenhalten. Und das kann schwerwiegende Folgen für die Menschheit haben, wie es die Historie mit den vielen Kriegen bereits gezeigt hat.

Das betrifft übrigens auch die CDU und die CSU. Diese müssten heißen TDU und TSU. Also Theosophische (Un)Demokratische Union und Theosophische (Un)Soziale Union. Was für ein Betrugssystem. Dieses sollte einen Weg finden, einen Raum für diejenigen zu eröffnen, die diesen Betrug erkannt haben. Warum Steuern bezahlen? Wenn man auf allen Ebenen betrogen wird. Zwangsmitglied bei den Vereinten Nationen unter der Herrschaft vom Lucis Trust (s.o.). Geht´s noch? Allein dadurch wird das Grundgesetz ausgehebelt, womit die Steuerpflicht längst erloschen ist.

 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.
 
Die Befugnis zum Abschluss von völkerrechtlichen Verträgen ergibt sich aus dem Grundgesetz. Die Präambel des Grundgesetzes beschreibt eine grundlegende Wertung, d.h. ein Wertesystem vor der Klammer. Dort wird von „Gott“ gesprochen. Bei einer Klage könnte sich die Bundesrepublik Deutschland nur dadurch herauswinden, indem diese argumentieren würde, dass mit Gott „Lucifer“ gemeint sei (s.o.). Dann wäre jedoch das Volk getäuscht worden über den Inhalt der Präambel. Damit hätte sich das Volk dieses Grundgesetz wohl nicht selbst gegeben. Alternativ müssten die völkerrechtlichen Verträge aufgehoben werden mit dem Erlöschen aller Pflichten (u.a. die Kriegseinsätze der Bundeswehr). Andernfalls würde die Werteordnung zerfallen. Damit zerfällt auch das hinter der Klammer, wie z.B. die Steuerpflicht. Warum ist man darauf nicht eher gekommen?
 
Das war jetzt nur eine schnelle und spontane Einschätzung, die jedoch recht logisch klingt. Alternativ müssten sich die Vereinten Nationen von allen theosophischen Geschwülsten trennen, womit weltweiter Frieden einkehren würde. Das ist ja auch die Absicht sowohl hinter dem Grundgesetz als auch hinter den Vereinten Nationen. Warum dann die vielen Kriege? Da stimmt irgendetwas mit der Rechtslage nicht. Auch da die Theosophie nichts verloren hat in irgendwelchen staatlichen oder völkerrechtlichen Beziehungen. Immerhin waren die damaligen Nazis Theosophen. Deshalb der damalige Schulterschluss der Nazis mit der katholischen Kirche bzw. umgekehrt. 🙂 Wie oben beschrieben, da diese urheidnisch, d.h. theosophisch ist. Letztlich müsste die katholische Kirche in einer Form von Verbotsverfahren aufgelöst werden. Wir Deutschen wollen die Vergangenheit gewissenhaft bewältigen. Ständig wird vorgeworfen, dass das nicht gelingt. Und hier wird aufgeführt, warum dem so ist.
 
Da der Bock immer noch der Gärtner ist. Logik!
 
Zumindest völlig eindeutig auf Ebene des Völkerrechts. Durch den sog. Lucis Trust, der in Organen der Vereinten Nationen einen Platz hat: „Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen“.
 
Weiter heißt es dort: „Als solches sind Trust und Weltweiter Guter Wille Teil einer Gemeinschaft von vielen Hunderten NGOs, die bei den Vereinten Nationen eine aktive Rolle spielen.“
 
Das ist ein echter Skandal. Bitte verinnerlichen. Da dies nicht mit Recht und Gesetz vereinbar ist (s.o.). Die Regierung von Deutschland muss unverzüglich handeln und sich entscheiden. Entweder für den Lucis Trust, benannt nach „Lucifer“, und den damit verknüpften „Weltweiter Guter Wille“,  oder für sein Volk. Entschiede es sich für ersteres, wäre das Grundgesetz endgültig erloschen.
 
 
Nun geht es weiter im Text wie in der alten Fassung.

——————-

Nun wird ersichtlich, warum man als Referendar beim Freistaat Bayern damals ein Bündel von Unterlagen unterschreiben musste, dass man keine Verbindungen zu Scientology pflegt, obwohl es noch eine Vielzahl von anderen sog. neureligiösen Sekten gibt. Eine typische Vorgehensweise der Logen. Man erklärt eine Organisation öffentlich zum Sündenbock. Die Medien und Politik, aber auch die Sektenbeauftragten der Kirchen, stimmen auf diesen Kanon gemeinsam ein. Hinter dieser Systematik können sich die übrigen Funktionalitäten der Logen verstecken und absichern. Dabei benutzt man eine Organisation, die bereits ausreichend mächtig ist, um unantastbar zu sein, um die verletzlicheren anderen Funktionalitäten zu schützen.

Identisch wie beim Konzern Monsanto. Dieser wurde öffentlich zum Sündenbock erklärt, da dieser mächtig genug ist. Dabei gibt es unzählige andere Firmen, darunter kleine spezialisierte, die den selben bösen Mist anstellen wie Monsanto.

Ähnlich wie SPIEGEL ONLINE in Kooperation mit der Wahrheitsbewegung im gemeinsamen Kanon, die die Geheimdienste für alles Übel in dieser Welt verantwortlich machen. Dahinter verstecken sich 99,99 Prozent der anderen Funktionalitäten, zumal sich niemand mit Geheimdiensten anlegen möchte. Dies ist historisch bedingt durch die Verbrechen der Geheimdienste der Nazis, die Wegweiser für alle anderen Geheimdienste waren. Logisch bedingt, da dahinter global einheitlich der vatikan-aristokratische Knights of Malta steckt.

Drehen wir den Spieß um. Als Jura-Referendar hätte der Freistaat Bayern einen aufklären müssen, dass in Deutschland ein Logen-Zwang für thematisch erfolgreiche Anwälte besteht. Dann hätte man umgehend die Ausbildung abgebrochen und sich dadurch viel Zeit und Leid, aber auch Geldverluste, erspart. Denn ohne Beitritt in eine Loge wird man in Deutschland als Anwalt zur Existenzaufgabe gezwungen. Durch dieses Unterlassen macht sich der Freistaat Bayern schadensersatzpflichtig. Auch dies wäre ein Weg, diese systemischen Täuschungen vor Gerichte zu bringen. Diese sind jedoch nicht unabhängig, da diese logengebundene Präsidenten als Führung und Aufseher haben. Das ist die Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2020.

Eine Schande wie 1933 ff. 🙂

Und damit wären wir auch wieder bei den neureligiösen Sekten angekommen. 🙂

Diese verpassen sich teils selbst ein braunes Image, indem diese dämliche Aussagen über Juden treffen, die als antisemitisch eingestuft werden. Das machen diese absichtlich. Erstens, um ihre eigenen Mitglieder damit zu belasten und zu isolieren (politisch mundtot machen). Zweitens, um Linke fernzuhalten von ihren Organisationen. Die sog. Linken werden ohnehin die großen Verlierer sein, da die Bundesrepublik Deutschland von „braunen Aristokraten“ regiert wird und nicht von Linken (gleichwohl sich viele Linke wie Nazis verhalten).

Links und rechts als Schubladen, um das Land ideologisch zu spalten und zu lähmen. Fortschritt im Denken und Vernunft unter Menschen sind nicht erwünscht und werden gezielt verhindert von der Aristokratie, die davon profitiert. Auch die Medien haben dadurch Futter, indem diese den Streit innerhalb der Bevölkerung anheizen. SPIEGEL ONLINE teils in volksverhetzender Form. SPIEGEL ONLINE als Schmiede von Unfrieden und Konflikten, auch was den Nahen Osten betrifft. Der sog. Presserat als Gremium und „Aufsicht“, um fairen Journalismus zu suggerieren, den es in der Praxis nicht gibt. Die Medien können sich bis heute alles leisten, exakt wie damals unter den offiziellen Nazis.

Hier sehen Sie Tom Cruise, ein schmaler Bub als „realistischer“ Hollywood-Superheld, in den einschlägigen Nazi-Posen wie Hitler, Goebbels, Göring und Himmler. Tom Cruise bzw. Scientology darf einen gerne verklagen für diesen Nazi-Vergleich. Man freut sich auf dieses Verfahren. 🙂 John Travolta wirkt etwas sympathischer bzw. cooler. Ohne Scientology wäre dieser jedoch nicht Super-Star geworden, sondern als Junkie in der Gosse gelandet. Durch furunkelartige Schulterschlüsse wird man berühmt. Dies gilt ebenso für andere Berühmtheiten, die das Volk „verzücken“ bzw. entrücken. 🙂 

Und diese braungefächerten Sekten dürfen in Ruhe arbeiten und konzentriert mit ihrem „Sklaven-Imperium“ ihre Ziele konsequent verfolgen, auch in der Bundesrepublik Deutschland, während ein ordnungsgemäß zugelassener Anwalt dies nicht darf, da er diesen braunen Kreisen auf die Schliche gekommen ist. Das zeigt den wahren Geist, der sich hinter der Bundesrepublik Deutschland nach wie vor versteckt.

Dass es sich bei Scientology hauptsächlich um Geld durch Kurse etc. drehen würde, ist ein Ablenkungsmanöver der Medien, die mit Scientology & Co., d.h. mit den höheren Logen, unter einer tiefbraunen, furunkelbösartigen Decke stecken. Dazu sollte man ebenso wissen, dass sog. Sektenaussteiger, die öffentlich Gehör finden, zu diesem „Spiel“ dazugehören, um diesen Sekten das gewünschte Image in der Öffentlichkeit zu verpassen.

Ein besonderes Zeichen gerade bei Scientology ist, dass diese für die breite Öffentlichkeit nichts tun. Oder haben Sie bei all der zur Show gestellten Arroganz, den finanziellen Mitteln und Kontakten irgendetwas positives oder kluges von Scientology gehört, was der drangsalierten Gesellschaft helfen könnte? Das ist typisch für die Logen, wie auch für die Wahrheitsbewegung, Esoterik und Spiritualität, die den sog. Mainstream genauso ablehnen (am besten los werden). Der sog. Mainstream ist der erklärte Feind. Und ausgerechnet dieser bezahlt all dies und blickt es nicht.

Und nun kommt das große Geheimnis hinter den höheren Logen. Denn man muss sich selbst hassen, um andere Menschen hassen zu können. Daher das große Leid in dieser Welt.

Daran lässt sich erkennen, dass man z.B. von einem einfachen sog. Farbigen mehr lernen kann, als von allen Logen – inkl. Rosenkreuzerschaft und Freimaurerei – dieser Welt, indem dieser die rassistische Mörderin seines Bruders im Gerichtssaal umarmte und ihr vergab, um dieser zu zeigen, was Nächstenliebe ist.

Ehrlich gesagt sucht man selbst auch eher Abstand zu Menschen. Jedoch nicht, da man diese hasst, sondern da man sich selbst treu bleiben möchte und glücklich im Moment mit sich selbst ist. Letzteres war nicht immer so, nun umso mehr, nachdem man die Prinzipien dieser Welt sich verinnerlicht hat. Wer eine Last mit sich herumschleppt, wird diesen luft- bzw. wasserähnlichen Zustand nur schwerlich erreichen können. Last stürzt ab oder geht im Wasser unter. Deshalb wird den Menschen so viel Last aufgedrückt, wie es nur möglich ist (katholisches Logen-Prinzip). Dieser Planet besteht überwiegend aus Wasser. Unser Körper besteht überwiegend aus Wasser. Unsere Zellen sind wie die einzelnen Wassermoleküle eines Wassers zu verstehen.

Deshalb gab es einen Mann, der Säbel in seinen Körper wie in Wasser stechen konnte, ohne sich zu verletzen. Eines Tages war er wohl nicht mental bei der Sache und verstarb. Daran sieht man, dass man dieses Prinzip sich logisch verinnerlichen und leben sollte, ohne dieses Prinzip künstlich herauszufordern, was offenbar – auch generell gesehen – eine große Schwäche der Menschen ist. Herausforderung als Flucht vor sich selbst. Macht haben wollen, da man sich selbst nicht wert ist. Zudem sollte man die Verletzlichkeit seines Körpers anerkennen und auf diesen gut aufpassen. Deshalb hat man recht wenig Verständnis dafür, wenn Bergsteiger in Steilhängen ihr Glück suchen und jeder Fehler zum Absturz führen kann. Oder Schlange stehen vor den Kuppen der höchsten Berge dieser Welt und dabei kollabieren. Und die Sherpas in Gefahr bringen, die das doch viel besser können, da dies ihr Lebensraum ist. Oder Freediver, die ihr Glück nach Metern bemessen und dabei ebenso ihr Leben aufs Spiel setzen, ohne dass dies erforderlich ist. Dies würde man wohl automatisch tun, wenn es erforderlich wäre. Ein Tier riskiert nicht sein Leben, wenn es nicht erforderlich ist. Auch da Tiere keine Selbstbestätigung oder Erfolge suchen, wie das Menschen selbst als Erwachsene noch anpeilen. Und gerade mit zunehmendem Alter sollte man eher etwas vernünftiger werden. 

Wasser kann auch in der Dunkelheit überleben, während die Spiritualität mit ihrem nicht vorhandenen Licht glänzen möchte.

Hitler & Co, also der Kern der offiziellen Nazis, bezeichneten sich als spirituell. Die ebenso theosophischen neureligiösen Kräfte folgerichtig auch. Opfergaben, Magie und Rituale haben mit Spiritualität zu tun. Ein heutiges Modewort, auf das man selbst hereinfiel, bevor man die theosophische Logen-Systematik dahinter erkannte. Damit wird als neuer Zeitgeist gelockt. Abkehr vom stumpfen Materialismus hin zur grünkarierten Spiritualität. Dabei ist es nachgerade Materialismus, wenn man Schnick-Schnack benötigt wie Feuerungen, Kristalle, Klangschalen, Schwingungsbilder oder nicht enden wollende Yoga-Knoten im deshalb erlahmten Bein, um auf menschlichen Befehl in plötzliche Verbindung mit „Höherem“ zu gelangen. Wer nach Verbindung zu „Höheren“ sucht, gesteht ein, dass er keine Verbindung hat und betrachtet sich damit automatisch als „niedrig“ und dennoch als enorm wichtig. Und damit wären wir wieder angelangt beim entarteten Minderwertigkeitskomplex von Hitler, Cruise, Napoleon und allen sonstigen Logen-Funktionären dieser streng geordneten Merkel-Welt. Jene mit den Logen zu teilen, ist eine verständnisvolle Erfahrung. Wie verhält man sich anständig gegenüber Hinterlist, Heuchelei, Schadenfreude, Feigheit, Rufmord, Sabotage und ganz spezielle Boshaftigkeit. Zentrum dieser stetigen Misere ist Europa. Der lebensfeindlichste und farbloseste Kontinent. Ehemaliges Schlachtfeld des katholischen Logentums. Das auf Befehl der für immer aufgestiegenen „Maria“ ausrückte, um diesen wunderschönen Planeten und dessen Bewohner in jedem Eck und Winkel bis heute zu demütigen. Dabei auszubeuten. Oder töten. Alles plattwalzen und mit Beton übergießen. Chemie als Apotheke für alle Regionen dieser Welt. Die Spenden-NGOs als Türöffner, u.a. für Mafia-Interessen, in noch natürliche Lebensräume. Die unteren Freimaurer als treudoofe Karriere-Büttel. Aber man kann es locker überleben neben diesen vielen Logen-Teufeln, wenn man diese logischen Prinzipien sich im eigenen Angesicht verinnerlicht statt in der Nase von anderen laienhaft wie nach Chronik zu bohren. 🙂 

Dennoch geht es um Respekt. Da man konzentriert arbeiten möchte. Und der sog. farbige Mitbewohner der WG unter dem organisierten Terror der französischen Freimaurer leidet. Unerwartete Kündigung dessen Mietverhältnisses (Gundbesitz in Frankreich ist alleinige Sache der Freimaurerei). Terror und verbrannte Erde bis an die Haustüre. Das soll Spaltung erzeugen. Isolierung. Zusätzlich, damit langgewachsene Bäume samt Dohlen und anderen Vögeln aus diesem Bereich verschwinden. Leben ersticken. Obgleich man für getarnte Logen-Netzwerke als Anwalt tätig war, darunter sog. grüne Spirituelle (s.o.), um gemeinsam etwas für Natur und Tiere zu unternehmen. Dies alles nur scheinheiliger Mittel zum Zweck, um die wahren Absichten hinter diesem boshaften Gutmenschentum zu verschleiern.

Andere Menschen wären schon längst ausgerastet oder auf lebenslange Rache aus. Man selbst sieht Rosenkreuzer und Freimaurer als leer und fremdgesteuert an. Ein Teil fanatisch besessen (Spiritualität; s.o.). Ein Teil reine Soldaten (darunter Rentner und Hausfrauen mit viel Zeit, also Stasi, aber auch die Teenager dieser Familien, die Agenten spielen oder kurz auftauchen, wenn man ausnahmsweise das Haus verlässt, um einem den Ellenbogen beim friedlichen Tanzen mit voller Wucht von schräg hinten ins Auge zu rammen und gleich wieder zu verschwinden). Primitives Niveau, das sich hinter Hochglanz und Tarnung versteckt. Provokationen in der Natur, Sturzflüge an der Küste mit Flugdrachen auf einen vor Hunderten von Zeugen (exakt wie in den Filmen, weil das nicht erfunden werden muss), ständig Kleinflugzeuge in der Luft, auch zur allgemeinen Überwachung mit Technik. Lärmerzeugung durch Tiefflüge, je mehr Lärm, desto besser, Militär etc. Diese Leute sind vernetzt und ständig einsatzbereit. Wenn man nur kurz dagegen hält, schieben diese Feiglinge die Staatsmacht vor und drohen mit Verhaftung. Normal in diesen Kreisen. Aber so wird es nicht mehr weitergehen. Man kennt die Schwachstellen der Logen. Oder ganz weichen.

Jeder von diesen Leuten weiß, was auf ihn zukommen würde, wenn er ausscheren würde. Psychologische Kriegsführung. Diese Leute stoßen in die Schwächen. So wissen diese, dass man keine Maschinen inkl. Lärm mag. Also erzeugen diese jenes. Diese Leute wissen, dass man nicht unbedingt Angler besonders hoch einschätzt, wie man auf diesem Blog auch lesen kann. Also wird einem Rentner eine Angel in die Hand gedrückt, der einem ständig am Strand nachläuft und exakt dort angelt, wo man sich aufhält. Aber auch Schüsse in die Luft, dass man meint, Jäger sind unterwegs. Da man auch diese nicht besonders hoch einschätzt. Sachbeschädigungen am Auto, sogar Steine in das Fenster der Wohnung etc. Bände von Büchern könnte man darüber schreiben. 

Über Freimaurerei, Sekten, Kirchen, Gemeinden und Vetterleswirtschaft samt Schwager, Mafia & Co. besitzen die Logen in allen Ortschaften genügend Personal. Zudem die strikt untergebene staatliche Hoheit. Ausrüstung und Logistik ähnlich wie Geheimdienste. Exakt dies soll verschleiert werden, indem den Geheimdiensten die Schuld für alles zugeschoben wird (s.o.). Diese werden jedoch benötigt für Länder, in denen es diese Strukturen nicht derart ausgeprägt wie in Europa gibt. Und dort Menschen mit einem anderen Gemüt zuhause sind, die einem lästigen Freimaurer zeigen würden, was es im Einzelfall bedeutet, Anstand und Respekt zu haben. Diese Kreise leben von der Friedfertigkeit anderer Menschen. Man selbst hätte die Kraft, um dies auch zu tun. Dann täten einem diese Logen-Wichte jedoch Leid.

Zudem provozieren diese Leute derart, dass Menschen ihre Nerven verlieren könnten, womit die Logen diese vermutlich wegsperren. Gezielter Terror gegen die Zivilbevölkerung und weniger Persönlichkeitsschule in den Logen und sog. spirituellen Gut-Sekten, was ohnehin ein einziger Sumpf ist. Die Menschheit kann einem Leid tun, diesen Leuten auf allen Ebenen ausgesetzt zu sein.

Höhepunkt war, dass einem die Logen durch üble Verdächtigungen Gewalt gegen Kinder unterstellt hatten, was niemals geschah, um von ihren Straftaten abzulenken. Wenn diese Verleumdungsakte nicht gelöscht wird, könnte es noch große Probleme geben und einen Korruptionsfall vor dem zuständigen Gremium der Europäischen Union.

Daran erkennt man auch die Strategie dieser Kreise. Möglichst viel Personal benutzen, darunter Rentner und Frauen, die notfalls geplagtes und hilfloses Opfer spielen, Opferrolle auf allen Ebenen der Logen, um von Täterschaft abzulenken (z.B. die armen verfolgten Sekten), in jedem Moment „Zeugen“ haben und einen mit derart vielen Maßnahmen einkesseln, dass man mehrere Leben benötigen würde, um sich dagegen zu wehren. Allein schon von der Zeit. Aus diesem Grund hat man sich inzwischen total zurückgezogen. Auch damit es nicht final eskaliert. Wenn diese Webseite abgestellt werden sollte, wird es ein Finale geben.

Warum eine wohl recht mächtige Zelle der Logen dies alles befielt? Da einem nicht verziehen wird, dass man diesen Gutmenschen auf die Schliche kam. Diese geben sich große Mühe. um sich zu tarnen. Doch zeugt es von Naivität, zu glauben, dass niemand dahinterkommt. 🙂  Man war wohl einer der ersten außerhalb von Logen, die diese Strukturen durch die vielen Ebenen erkannt hatten. Vor allem die in den sog. „guten“ Bereichen (neue Gewänder über alter Haut). Auch da die Muster sich jeweils ähneln. Hat man eine Ebene entlarvt, entdeckt man das Ausmaß der Logen-Kontrolle. Auch da man diese dann zu spüren bekommt und man all dies beobachtet. Diese Leute ähneln sich auch, was jeder im TV betrachten kann, da diese auch dort zuhause sind. 🙂

Gleichschaltung, Roboter, reine Funktionalisten ohne große Emotionen und mit künstlicher Freundlichkeit bei nur gespieltem Interesse, oft dauergelangweilt bzw. halb depressiv, unehrliche Augen, und mit Teleprompter und spießiger Vorbereitung, da diese Leute das nur spielen und nicht authentisch sind. Und dann eben die Oberlehrer oder Spassvögel oder Gurus mit eigenen Kanälen und täglichen Ansagen zur Gemütsvorsorge bei gleichzeitig sinnloser bzw. destruktiver Berieselung der Menschen. Alle Ebenen werden abgedeckt. „Störer“, die keinem Logen-Regelwerk oder sonstigem Gelübde oder Vertrag unterliegen, haben dort keinen Platz. 🙂 

————————–

Was einen selbst überrascht hatte, ist die Macht von Deutschland. Die Unterwürfigkeit war nur gespielt wegen des 2. Weltkrieges. Merkel stets im Zentrum bei allen politischen Welt-Galas. Daneben Macron. Alles andere dahinter. Warum dem so ist, hat mit den römischen Wurzeln zu tun (vgl. Beiträge).

Dies alles lässt sich nicht nur durch eigene Erfahrungen, sondern über Logik erschließen. Diese nicht möglich bei Dauerberieselung und katastrophaler Ernährung (vgl. letzte Beiträge).

Bei all diesem destruktiven Logen-Mist würde man sich freuen, wenn dieser Beitrag

Evolutionstheorie widerlegt: Logik und nicht Zufall herrscht in der Natur (noch stärker verdeutlicht im wechselseitigen Verhältnis Hai und Krokodil als gemeinsame Gesundheitsapostel)

und die anderen produktiven Beiträge über Mensch/Natur/Tier angenommen werden. Damit Mensch/Natur/Tier zusammenwachsen können. Zumindest in der Zukunft, wenn es einen Zeitpunkt geben sollte, an dem die Tyrannei der Logen gegenüber Mensch/Natur/Tier endet.

Eine Hoffnung, die stets verbleibt. 🙂

 
 

Klima und Polsprung: Der riesengroße Nordatlantik kocht

Bretagne: Dünen wurden niedergewalzt, um Feriensiedlungen und Trabantenortschaften direkt hinter dem Strand zu erbauen. Siedlungen, die zehn Monate im Jahr leerstehen. Direkt auf die Klippenvorsprünge wurde gebaut. Je näher am Meer, desto besser. Das hat sich seit ca. drei Jahren geändert. So manche Anwohner, und selbst Fischerleute, fühlen sich nicht mehr ganz sicher am Meer. „Schatz, lass uns einsteigen. Hier ist ein Sturm“. Zitat eines Deutschen, der wohl gerade aus Deutschland ankam. An diesem Tag war kein „Sturm“. Das ist normal. Der Strandbereich in der Bretagne ist eine Extrem-Wetterzone geworden. Er lädt nicht mehr ein. Die Meeres-Ruhe in der Bretagne, die zur Entspannung anregte, ist längst vorbei.

„Überflutete Straßen, brechende Wellen: Wachsamkeit an der bretonischen Küste“, heißt es hier.

Und so ist dieser Sturm, der gerade über Westeuropa wütet (siehe Bild), nur ein weiterer Höhepunkt eines ständigen Sturms über dem Nordatlantik, was auch die Sintflut im Sommer 2019 gezeigt hat. Permanent reißt es Küstenteile ab, wie von einem Messer abgeschnitten. Während Garnele Thunberg und Sputnik Merkel „betrügerisch“ suggerieren, das Klima verändern zu können. Wer mag den Nordatlantik stoppen? Geht das? Mach es Greta oder schließe die Co2-Klappe.

Anm.: Greta Thunberg zeigt auf, wie breit die Logen aufgestellt sind. In jeder Altersklasse, um die Bevölkerungen zu täuschen und abzulenken. So dämlich kann man nicht von Natur sein, sondern man spielt dies. 🙂 

Oder wollen die Menschen anfangen, einen Realitätsbezug aufzubauen? Denn wenn der Nordatlantik noch deutlicher überschwappt, haben weite Teile von Europa ein Salzwasserproblem. Vielleicht geht es auch gut. Vielleicht nicht. Kanzlerin Merkel müsste ihr Volk warnen vor dem Polsprung. Das tut sie nicht, da sie eine Logen-Soldatin ist. Diese wollen nicht, dass die Bevölkerungen von den wahren Ursachen erfahren. Auch nicht diejenigen, die jetzt schon betroffen sind von den zahlreichen Sintfluten (siehe Bild). Die Bevölkerungen werden alleine gelassen. Und was ist, wenn etwas passiert?

 Vgl. z.B. „Forscher sind sich sicher: Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau und Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht! und Gut zu wissen: Alle Klimabündnisse verschweigen den Polsprung! Warum? und Greta Thunberg: „Wir haben nichts erreicht“ – Liegt dies etwa am sog. „Polsprung“? und Sahara-Hitze und Golfstrom: Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC) verändere sich – Ist das noch verhandelbar? Welche Rollen spielen geschwächtes Erdmagnetfeld und sog. „Polsprung“? Stichwort ebenso „Ozon“!

Man könnte die Logen-Bundesregierung verklagen auf Auskunft bzw. Warnung der Bevölkerung. Doch würde man damit durchkommen bei den Logen-Gerichten? 🙂 Diese Zeit als Anwalt kann man sich sparen in einer aristokratischen Diktatur durch erhabene napoleonisch-geprägte Institutionen mit verbitterten Chef-Funktionären. Weil deren tägliche Arbeit ein reiner Blödsinn ist, nur um die Bevölkerungen zu blenden.

 

Viele Bretonen realisieren die Gefahren nicht. Das hat einen Grund. Denn ihnen wird ständig über die Zeitungen wahrheitswidrig erzählt, ihre Küste sei viele Millionen Jahre alt. Und wenn dem so ist, wird diese Küste, die gerade zusehends zerfällt, weitere Millionen von Jahren halten. Somit spielt die gefälschte Evolutionstheorie auch bei diesem Thema eine Rolle:

Gefälschster Darwinismus inkl. Dinos: Bildungsministerium samt Senckenberg Forschungsinstitut muss Dinosaurier aus seinem Bildungsprogramm streichen

Die Bretonen sehen somit zwar das Meer und dessen neue Dynamik. Allerdings werden diese durch Täuschung daran gehindert, die zutreffende Schlussfolgerung zu ziehen. Das ist Realitätsverkennung aufgrund Illusionen, die durch Täuschungen bewirkt werden.

Die Beiträge der letzten Monate, auch jene über die Strukturen der Logen bis hin zu den neureligiösen Vereinigungen, oder die Ausführungen über die widerlegte Evolutionstheorie, sollen helfen, damit die Menschen einen Realitätsbezug aufbauen können. Um zu erkennen, dass es keine Gegenstimme gibt in diesem aristokratischen System. Alles ein Sumpf, der Pluralismus suggeriert, den es nicht gibt. Nehmen wir Scientology. Viel wird darüber berichtet. Aussteiger erzählen angeblich die Wahrheit. Niemand erzählt die Wahrheit über Scientology. Bis heute ist es ein Geheimnis, was die Aufgaben und Ziele der Aristokraten hinter der Funktionalität Scientology sind. Tom Cruise ist doch nicht das Ende der Kette. Dann wäre Scientology eine reine Galaveranstaltung für alleingelassene Frauen, welche diese Sekten reichlich als Sklavinen schöpfen. Alles nur Oberfläche. Niemand sagt, was darunter steckt. Oder dass die NGOs nur Tarnkappen der Logen sind. Die Medien. Die Wirtschaft. Und sogar die Wahrheitsbewegung. Daher besser nicht auf Vernunft oder Hilfe warten. Und zunächst sich mental befreien. Denn wer die Strukturen der Logen erkennt, ist mental befreit. Das ist wie ein Fisch, der den Hai mit offenem Mund sieht. Der Fisch realisiert die Gefahr. Der Mensch sieht, wird aber durch die Täuschungen von Kindesalter an gehindert, eine zutreffende Schlussfolgerung zu ziehen, die der Fisch treffen kann. Fisch mental stärker als Mensch? Nein! Der Fisch wird nicht im Fühlen und Denken manipuliert. Die Menschen werden manipuliert. Der Fisch kann Schlussfolgerungen ziehen. Die meisten Menschen können es nicht. Wie eine psychologische Blockade. Wenn man dies erkennt, ist man mental frei, selbst wenn der Nordatlantik über einen hinwegrauschen sollte. Der Fisch ist mental frei. Und wenn ihn der Hai erwischt, war jener in diesem Moment schneller. Und wenn der Hai zu langsam war, wird der Fisch weiterhin die Gefahren realisieren, um rechtzeitig mit zutreffenden Schlussfolgerungen reagieren zu können.

Menschen neigen dazu, sich nicht mental, sondern materiell vor Problemen oder Katastrophen in Sicherheit bringen zu wollen. Das kann funktionieren. Muss aber nicht. Und wenn es nicht funktioniert, werden diese mental überrascht oder gar überwältigt. Ähnlich wie bei menschlicher Gewalt, worum es in den letzten Beiträgen ebenso ging:  Faktor Gewalt in der Praxis – Darwinismus als gekünsteltes Gewaltpotenzial – Echte Natur beruht auf Logik und ist auf Streitvermeidung angelegtHier ein Beispiel:

Nicht nur der europäische Nordatlantik spielt verrückt. Alle Meere. Auch in Brasilien. Hier nur eine kleine Unregelmäßigkeit. Viele brechen dabei in halbe Panik aus. Andere rennen ihrem materiellen Hab und Gut hinterher. Was wäre passiert, wenn dies nur der erste Schub gewesen wäre und ein zweiter gewaltiger gefolgt wäre? Das ist Realitätsverkennung, die es auch unter Brasilianern gibt. Die Tauben hatten rechtzeitig reagiert und sind exakt in die treffliche Richtung geflüchtet. Viele Menschen in die falsche. Die Fische hatten vermutlich auch richtig reagiert. Und die Seehunde in der Bretagne müssen mit diesen chronischen Sturmfluten zurecht kommen. Durch Realitätsbezug, den die meisten Menschen wiederentdecken müssen bzw. sollten.

Die höheren Logen wollen sich materiell in Sicherheit bringen. Durch zahlreiche Projekte, von denen die sog. Sekten nur ein Teil sind. Da diese mental nicht in der Lage sind, die Macht abzugeben. Das kann funktionieren, muss aber nicht. Und wenn jene ihre Macht verlieren, werden diese daran mental zerbrechen. Macht ist Materialismus. Materialismus ist Illusion. Und so schleppt jeder seine mentalen Blockaden mit sich herum. 🙂 

Durch Verlautbarungen von Nostradamus-Autoren hatten nicht wenige 2019 mit einer großen Katastrophe gerechnet. Einige hatten sich bestimmt intensiv vorbereitet. Nichts anderes neben dem Alltag gemacht. Immerhin gab es Seminare dazu. Man selbst hatte sich nicht vorbereitet und sah es als wichtiger an, über diesen Blog zu informieren. 2019 ist es nicht passiert. Sauberer Himmel informiert bis heute (Februar 2020). Was machen die anderen? Sitzen diese noch auf den Bergkuppen und warten? Sitzt der Fisch auf dem Riff und wartet auf den Hai? Um sich sicher zu schützen, müsste man den Zeitpunkt kennen und wissen, was konkret passiert. 2020? 2021? 2022? Oder später? Oder doch nicht? Wer sicher gehen möchte, könnte Mittelgebirge aufsuchen. Das kann jeder machen. Wohl sicherer als an der Küste, wenn etwas passiert. Und so sollte jeder selbst sehen, wie er mit dieser Situation lebt, also wenn sich die Umweltrahmenbedingungen verändern, indem das Magnetfeld – jedoch nicht durch Greta/Greenpeace/Merkel-CO2 – sinkt.

Darauf hat man keinen Einfluss. Das scheint zyklenweise zu geschehen. Letztmalig vermutlich in der Zeit vor dem Antiken Ägypten. Deshalb hat die ägyptische Sphinx, die älter ist, deutliche Wasserabtragungen. Und das Mittelmeer schaut unter Wasser ähnlich aus wie das Gebirge darüber. Doch keine Millionen von Jahre alt. Dann wäre das Gestein im Mittelmeer komplett abgestumpft. Dieser Bereich lief voll beim letzten Ereignis, das wohl auch Komodo vom Festland abtrennte (vgl. Link oben zur gefälschten Evolutionstheorie).

Hier ist der Beweis i.V.m. den typischen Lügen der Logen: „Aus dem Atlantik ergossen sich damals durch die Straße von Gibraltar so immense Wassermassen in das Mittelmeerbecken, dass der Meeresspiegel um bis zu zehn Meter am Tag stieg.“  Vor 5,3 Millionen Jahren soll das gewesen sein. Vor 5,3 Millionen Jahren gab es noch keine ägyptische Sphinx. Dort reichte das Wasser hin, zog sich dann wieder auf das neue Pendel zurück. Wenn man bei diesen Millionenangaben i.S.d. gefälschten Evolutionstheorie ein paar Nullen streicht, liegt man somit bei der Wahrheit. Das ist die Logensprache, die viele nicht verstehen.

Seltener Fund in Groß Pampau in Schleswig-Holstein: Hier lag das Skelett eines 11 Millionen alten Riesenhais. Hobby-Forscher haben das Fossil des 10 Meter langen Tieres entdeckt. Erneut Lüge und Wahrheit. Denn dieser Riesenhai ist wohl gestrandet bzw. verschüttet worden beim letzten Ereignis, während das Wasser sich wieder in den Pendel zurückzog. Aber nicht prähistorisch, wie die Logen lügen, sondern beim letzten Ereignis. Nicht vor 11 Millionen Jahren. Dann dort kein Riesenhai mehr sichtbar. Seit mehr als 30 Jahren finden die engagierten Hobbyforscher in der Kiesgrube immer wieder Millionen Jahre alte Skelette von Walen, Robben und anderen Meerestieren. Daran sieht man, dass es viele Tiere erwischt hat, womit man die Dynamik dieses Ereignisses deuten kann. Robben Millionen von Jahre alt? Konnten sich diese etwa gegen die Mega-Urhaie durchsetzen? Haben die Robben sich nicht darwinistisch verändert in dieser langen Zeit? Mit Flügeln und langen Schwänzen? Die Respektlosigkeit der Logen gegenüber den sog. „profanen“ Menschen resultiert auch daraus, indem diese alles glauben, was man ihnen vorsetzt. Sogar Dinos. Das ist Spott!

Erstmalig sei das Mittelmeer entstanden vor etwa 150 Millionen Jahren und dann wieder ausgetrocknet. Wie naiv bzw. manipuliert muss man sein, zu glauben, dass Wissenschaftler wissen könnten, was vor 150 Millionen Jahren geschah? Und die Dinos gar wie alt? Bitte zurück in die Gegenwart mit Blick in die Zukunft. 🙂 

Hier echte Tiere. Ein Seehund, der es sich aktuell im Rhein gemütlich macht. Besser als ständiges Chaos auf dem Meer (s.o.). Tiere wandern, können notfalls ausweichen. Suchen neue Lebensräume. Sind flexibel. Nur dadurch können diese dauerhaft überleben.

 
 

Gefälschster Darwinismus inkl. Dinos: Bildungsministerium samt Senckenberg Forschungsinstitut muss Dinosaurier aus seinem Bildungsprogramm streichen

Die Evolutionstheorie ist widerlegt:

Logik und nicht Zufall herrscht in der Natur (noch stärker verdeutlicht im wechselseitigen Verhältnis Hai und Krokodil als gemeinsame Gesundheitsapostel). Allein am sog. Bullenhai, der auch Grundhai genannt wird und Süßwasser bevölkern kann, lässt sich die Evolutionstheorie ganz sicher widerlegen.

Die Evolutionstheorie spaltet den Menschen von der Natur ab. Mit katastrophalen Folgen für Mensch, Natur und Tier: Faktor Gewalt in der Praxis – Darwinismus als gekünsteltes Gewaltpotenzial – Echte Natur beruht auf Logik und ist auf Streitvermeidung angelegt

Das Senckenberg Forschungsinstitut begeht Eingehungsbetrug, wenn es zahlende Besucherinnen und Besucher mittels Gipsknochen über die Existenz von Dinosauriern täuscht. Dies allein sollte das Bildungsministerium davon überzeugen, Vernunft zu zeigen (ähnlich wie Bullenhai), um die Dinosaurier aus seinem Programm zu streichen.

Zudem sollte der Menschheit reiner Wein eingeschenkt werden, was die Naturabläufe in dieser Welt betrifft.

Wer den Beitrag Logik und nicht Zufall herrscht in der Natur (noch stärker verdeutlicht im wechselseitigen Verhältnis Hai und Krokodil als gemeinsame Gesundheitsapostel) liest, kann mehr Naturverständnis entwickeln als durch sämtliche Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen, NGOs, World Wide Stiftungen, Bildungsprogamme an Schulen und Universitäten, Museen, Zoos, Nationalpark-Kampfarenen und alle bisher gesendeten Tierfilme zusammen. 🙂 

Spenden

Der Mensch auf dem obigen Bild spielt Flöte. Durch darwinistische Prägung könnte man die Flöte für ein Gift-Blasrohr halten. Gerade im Urwald gab es wohl Menschen, die im friedlichen Einklang mit der Natur lebten. Doch wurden diese vom „Weißen Darwi-Mann“ am schnellsten aus dem Weg geräumt. Der inszenierte Christoph Kolumbus muss somit als größtes Raubtier aller Zeiten bezeichnet werden, dem viele Millionen von Natur-Menschen und Tieren zum Opfer fielen. Nicht besser erging es den Naturmenschen (Bushmen) und Tieren in Afrika und Australien, die vom „Weißen Darwi-Mann“ einfach abgeknallt wurden, als wären diese Kängurus, Straußen oder Bisons. Die sog. Farbigen aus Zentralafrika erklärte man aufgrund deren körperlichen Eigenschaften zu Sklaven und importierte diese in die eroberte Welt des „Weißen Darwi-Mannes“. Die Gefängnisse wären überfüllt, wenn man die richtigen einsperren würde. Diese sind Teilnehmer von Logen (vgl. Weltkriege).

Die sog. Bushmen in Afrika und Australien nutzten die logische Schläue der Tiere, um an Nahrung und Wasser zu gelangen. Nicht anders dürfte dies im Urwald gewesen sein, bis die Logen damit anfingen, diesen systemisch zu vernichten. Ähnlich die Meere über aristokratische Großfischerei und aristokratische Chemikalien- und Plastikindustrie inkl. naturschädigender Entsorgung (Monopole gewinnen, Abhängigkeiten schaffen und damit Geld und Kapital machen, auch für private Perversitäten, und der Rest ist egal). Hatten Ihnen dies die NGOs und Gutmenschen verschwiegen? Mehr z.B. hier: Europas verdrängter Massenmord an Delphinen und Haien (mit Beispielen, wie nah sich Mensch und Delphin doch sind) / Umgang mit den europäischen Meeren oder unter der Überschrift NGOs und Stiftungen als „Augenwischer“ und „funktionale Bausteine“ Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens).

Es gilt ferner zu berücksichtigen, dass man innerhalb des eingangs verlinkten Beitrags zu jedem Absatz einen ganzen Aufsatz schreiben könnte. Dies hätte jedoch den Umfang dieses Beitrags überdehnt, womit Logikbezüge mangels Übersicht gelitten hätten. Zudem sollte bedacht werden, dass sich die Evolutionstheorie nahezu anhand jedes einzelnen Tieres widerlegen lässt, insbesondere an deren logischen Wechselseitigkeiten zu anderen logischen Tieren dieser logischen Ebene.

Man selbst ist dem Bullenhai, bzw. Grundhai, dankbar, indem dieser einen verschont hatte. Da man sich als damals unwissender Schnorchler in Indonesien auf dessen logischer Route in einsamer Natur als logischer „Störer“ befand. Und dies, obwohl man sich damals unlogisch, d.h. falsch, verhielt, indem man mit erhöhtem Fluchtantrieb einen langen Weg bis zum Strand zurücklegte. Allein dieser Fluchtantrieb hätte den Bullenhai provozieren können. Dieser zog jedoch vor, an seiner logischen Route durch sein logisches Revier festzuhalten. Dass man den Bullenhai in Sekundenschnelle als Bullenhai erkannte, lag nicht nur an dessen logischer Kräftigkeit und logischer Körperform, die ihn auch seinen Namen bescherte, sondern indem sich dieser logische Hai von allen anderen logischen Haien durch dessen logische Flusstauglichkeit (Gesundheitsapostel in logischer Kooperation mit möglicherweise feindseligen Krokodilen) logisch unterscheidet. Besondere Intelligenz, Kraft, Dynamik, Gewandtheit und Beweglichkeit, damit u.a. auch das etwas weniger vernünftige Krokodil diesen logischen Natur-Plan der gemeinsamen Aasverwertung in tropischen oder gar trockenen Gefilden nicht zunichte machen kann. Dazu gehört auch dessen logische Vorliebe, was Süßwasserfische/Fische betrifft, da der Bullenhai aufgrund seiner logischen Eigenschaften nahezu alle anderen logischen Tiere ausrotten könnte, was nicht der Natur-Logik entspricht. Logik und kein gefälschter Darwinismus.

Auf dem Bild mit dem Bullenhai wird deutlich, dass viele Riff-Fische keine Angst vor ihm haben. Warum? Da diese als logische Fische die logischen Vorlieben des Bullenhais, was spezielle Fischsorten betrifft, kennen. 🙂

In dem eingangs verlinkten Beitrag wird logisch dargestellt, dass nachgerade der Bullenhai in logischer Kooperation mit dem Tigerhai die logischen Bewohner der Riffe schützen soll. Ohne diese Logik hätten unlogische Bullenhaie sämtliche Riffe der tropischen Bereiche kahlgefressen. Ebenso Flüsse und Seen.

Ohne Tiere in Arten, Listen oder Kategorien bzw. in eine Werteskala einstufen zu wollen, da jedes Tier seine wichtige Rolle in den Naturabläufen besitzt, muss der Bullenhai, besser Grundhai, als ein Geniestreich der Logik betrachtet werden. Dies war logisch notwendig, da der Grundhai aufgrund seiner logischen Fähigkeiten die Möglichkeit besäße, alle anderen Tiere seines Lebensraumes auszurotten. Auch jeden Menschen, der ein tropisches Gewässer betritt. 🙂 

Dies zeigt, dass die Menschen den logischen Lebensraum der logischen Haie aus logischen Gründen akzeptieren sollten. So wie es ebenfalls in dem eingangs verlinkten Beitrag anhand von weiteren Beispielen logisch dargestellt wird. Dadurch erhofft man sich, dass das Verständnis über Haie steigt, was die Zwischenfälle Hai/Mensch reduzieren könnte. Deutlich wird, dass nahezu jedem Zwischenfall an der Küste eine Kette von unglücklichen Momenten vorausging, was erklärt, warum die Anzahl der Zwischenfälle Hai/Mensch in Betracht der vielen Menschen, die den Lebensraum der natürlichen Meeresbewohner betreten, als mehr als gering eingestuft werden muss.

Schlangen, Spinnen und Nilpferde sind als gefahrbringender einzustufen, was jedoch keine Boshaftigkeit darstellt, sondern sich ebenso logisch erklären lässt. Bei Spinnen und Schlangen allein durch die tropischen Plantagen, wo sich diese Tiere – ähnlich der Tiger – gerne verstecken (Logik). Das Nilpferd besitzt eine besondere Angst als eigentlich friedliches Tier zwischen afrikanischen, logisch bedingten kampfstarken Tieren (Logik). Auf dem Weg zum Wasser (logische Flucht) nimmt es auch auf Menschen keine Rücksicht. Logik. In diesem logischen Sinne sollten sich Kanuten nicht wundern, wenn diese plötzlich auf dem Rücken eines Nilpferdes in die Höhe gehoben werden.

Gerade die sog. naturnahen Freizeitaktivitäten wie Kanu, Trekking, Bergsteigen oder Angeln stellen eine erhebliche Störung der Naturabläufe dar und sollten etwas kritischer betrachtet werden. Ebenso Mountain-Biking, da dieses mit hoher Geschwindigkeit und oft geräuschlos die Natur durchschneidet. Zudem sollte der Mensch das Wort Natur- und Tierschutz nicht in den Mund nehmen, bevor er die Großfischerei, Angeln, Speerfischerei und die Jagd samt heimtückischen, naturfremden  Flinten und Fallen, aber auch Zoos und Zirkus, verbietet. Ebenso jede Form von Netz ist naturfremd.

Im kleinsten Netz können Tiere wie Riesenhaie, aber auch junge Orcas oder Weiße Haie, sterben.

Gleichfalls scharfe Nylonschnüre und Haken gehören nicht ins Meer. Eine einzige Nylonschnur kann das Leben eines Delphins beenden.

Schön, dass sich diese beiden nach vielen Jahren erneut trafen.

Ebenso die sog. Forscher und Wissenschaftler quälen Tiere und deren Lebensräume. Obgleich dies völlig unnötig ist, sofern man die Logik hinter den Tieren begreift, wie es in dem eingangs verlinkten Beitrag ebenso dargelegt wird.

Wissenschaftler und Ärzte, die Tiere in Versuchslaboren quälen, gehören unter Therapie und Aufsicht, da diese die innere Bereitschaft besitzen, andere Lebewesen über einen langen Zeitraum bis zum Tod zu quälen. Dass dies geschieht, hat alleine mit Monopolen zu tun, indem Vorgaben, wie Tierversuche, erreicht werden müssen, um das Monopol zu gewinnen oder abzusichern. Wie schäbig die Logen sind. Mehr als alle sog. „bösen“ Tiere zusammen. Auch diese Schäbigkeit von Menschen, die sich zudem in organisierten Kriegen wiederspiegelt, bedurfte einer Rechtfertigung durch den gefälschten Darwinismus, während sog. Mundräubern mit harten Strafen gedroht wird.

Der gefälschte Darwinismus samt Evolutionstheorie soll zudem unsere eigene Vergangenheit verschleiern, indem das Antike Ägypten nicht aus dem Stand in der Wüste erblüht ist. Ebenso wenig das keltische Druidentum (vgl. andere Beiträge).

Das Tauchen muss differenziert betrachtet werden, da es Riffe zu kommerziellen Interessen erhebt, was diese vor dem sicheren Untergang bewahrt hat. Zudem zeigt diese Delphinrettung auf, wie wichtig Taucher sein können, die Naturverständnis besitzen, so wie dieser Taucher im Video, der sein Tier- und Naturverständnis einsetzt, um diesen Delphin stressfrei von seinen Qualen und sicheren Tod zu befreien. Delphine und andere Meeresbewohner besitzen keine Hände. Und selbst mit Händen tut man sich schwer, wie es die eigenen Erfahrungen als Taucher gezeigt hatten, als man Meeresschildkröten und andere Tiere wie Muränen oder Seepferdchen, aber auch Fische, aus Riff-Netzen befreite. Ohne Messer, da man Waffen ablehnt. In diesen Fällen könnte man damit Tieren besser helfen (siehe Video mit Taucher und Delphin). Zudem könnte man dadurch sein eigenes Leben retten, wenn man als Taucher in ein naturfremdes Netz gerät. Ein befreiter Fisch folgte einem über eine lange Strecke bis zum Strand, wo man sich von ihm im knöchelhohen Wasser verabschiedete. Auch derartiges sollte Menschen veranlassen, Tiere angemessen zu betrachten.

——————

Wie sehr die Evolutionstheorie die Menschen von der Natur entfremdet hat, zeigt zudem auf, dass viele daran glauben, organische Knochen und Zähne könnten über 200.000.000 Jahre überleben. Wer daran glaubt, verkennt die Funktion der Kleinstlebewesen, deren logische Aufgabe es ist, diese Produkte zu verarbeiten und zu zerlegen. Zudem sei bis heute nicht gesichert, warum die Dinos mit einem Schlag ausgerottet worden wären. Wären tatsächlich echte Knochen oder Zähne von Dinosauriern gefunden worden, müsste aufgrund der Paläontologie das Aussterben nachvollzogen werden können.

Exakt an diesem Thema lässt sich erkennen, wie wichtig youtube für die Logen ist. Angst vor Tieren verbreiten, Kämpfe sortieren und aneinanderreihen, Fabelwesen wie Urhaie kreieren, denen in der Logik der Tiere, wie im eingangs verlinkten Beitrag logisch dargestellt, weder Raum noch Rollen zur Verfügung gestanden hätten. Das betrifft ebenso riesige Säbelzahntiger bzw. -Löwen, die ebenso wenig in die Logik der Großkatzen und den anderen Tieren deren Ebene, die im eingangs verlinkten Beitrag logisch dargestellt wurde, gepasst und wohl alle anderen logischen Tiere ausgerottet hätten. Ob am sog. „Ungeheuer von Loch Ness“ etwas dran ist, kann man selbst nicht sicher beurteilen. Wenn ja, dann ist oder war dies mit Sicherheit kein Dinosaurier, sondern ein logisches Tier, was in den letzten Verstecken noch eine zeitlang überleben konnte. Gerade in diesen Breiten könnten logische Tiere ausgestorben sein, was ein Vergleich mit anderen logischen Lebensräumen (Krokodile, Großwarane etc.) nahelegen könnte. Die Betonung liegt auf „könnte“, da man sich darin nicht sicher ist.

Dafür sprechen könnte der hohe Technik-Einsatz der Logen-Wissenschaftler, den See mit Echoortung zu durchsuchen. Zu bedenken gilt, dass Komodowarane auch Komododrachen genannt werden. In allen Kulturkreisen waren Drachen ein Thema. Niemals Dinosaurier. Größer als Komodowarane könnten diese zu Land nicht gewesen sein, wenn man logisch betrachtet, wie diese sich logisch plagen von der Größe und Gewicht her. Höchstens, wenn diese überwiegend das Wasser bewohnt hätten, wobei diese – logisch ähnlich wie ein Bullenhai oder Krokodil – ebenso das Aas von Landsäugetieren am Ufer verwertet haben könnten. Auch der Komodowaran beweist die Lügen der Evolutionstheorie. Denn würde das alles so stimmen, also mit der Entstehung der Landschaften, dann wäre dieses Tier längst ausgestorben, da es auf der vom Land abgespalteten Insel namens Komodo nur durch Zufütterung durch Menschen überleben kann. Nun lässt sich wohl langsam erahnen, wie „betrügerisch“ die Wissenschaftler der Logen sind. Und was für ein Ereignis könnte Komodo vom Festland getrennt haben? Auch dieses Ereignis soll verschleiert werden, zumal dieses wieder bevorstehen könnte.

Vgl. z.B.  „Forscher sind sich sicher: Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau und Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht! und Gut zu wissen: Alle Klimabündnisse verschweigen den Polsprung! Warum? und Greta Thunberg: „Wir haben nichts erreicht“ – Liegt dies etwa am sog. „Polsprung“?

Wird nun die Logik aus Sicht der höheren Logen deutlich, die hinter diesen vielen Lügen steckt (Stichwort „stringentes Lügen“)? Hat Ihnen all das die „Wahrheits“bewegung verschwiegen? 🙂 Warum sich dann von dieser albern berieseln lassen?

Die für die Erde teils viel zu schweren Dinos tauchten just erst dann in der Menschheitsgeschichte auf, als die Evolutionstheorie entwickelt wurde. Weder die Antike noch die Mayas etc. kannten Dinoknochen oder deren Zähne. In dem eingangs verlinkten Beitrag wird am Ende beschrieben, dass ein anderer Forscher zur Zeit Darwins zu ganz anderen Ergebnissen kam durch Forschungen im Amazonas. Auch dieser musste auf den Bullenhai gestoßen sein. Ebenso auf Flussdelphine, die nicht sonderlich geschützt wurden. Da auch diese Kronzeugen gegenüber dem gefälschten Darwinismus darstellen.

Durch diese Beitragsserie soll die hohe Perfektion der heutigen Tiere aufgezeigt werden, um ein geeignetes Verständnis entwickeln zu können, nicht an NaturMärchen zu glauben.

Bei alledem kann gegenüber Charles Darwin der geringste Schuldvorwurf erhoben werden. Er hatte seinen Namen hergegeben, um berühmt werden zu können, wie eine ganze Kette von sog. Persönlichkeiten der Zeitgeschichte, welche die Aufgabe hatten (haben), die Menschen entweder zu täuschen oder zu berieseln, d.h. abzulenken. Auch von den logischen Fähigkeiten der Menschen, die man nutzen könnte, sofern man sich von der künstlichen Welt der gesteuerten Persönlichkeiten der Zeitgeschichte löst.

Das oben mit dem Senckenberg Forschungsinstitut ist ernst gemeint. Dieses sollte handeln, da dessen Geschäftsgebaren kein Kavaliersdelikt darstellt. 🙂 Das gilt ebenso für die Verlagswelt der Logen, die kleine Kinder über Dinos täuschen, um diese in ihrem schäbigen Sinne zu formen. Man selbst konnte Dinos bereits als Kind nicht ernst nehmen. Vielleicht lag dies am Naturverständnis, das einem in die Wiege gelegt wurde, obgleich es eine halbe Lebenszeit benötigt hatte, dies logisch nachweisen zu können. 🙂  Man selbst ernährt sich vegan, da man für sich nicht das Recht erkennen kann, anderes Leben auszulöschen, zumal man sich schwer damit täte, Fische mit den bloßen Händen, d.h. ohne naturfremde Nylonschnüre und Netze zu fangen. Der Mensch ist ein Pflanzenesser, was auch dessen logischen Eigenschaften fördert. Ebenso dessen Gesundheit. Aber auch mit Pflanzen sollte bedacht umgegangen werden, indem Teile von Pflanzen gepflückt werden, ohne diese aus dem Boden zu reißen.

Zudem sollte erkannt werden, dass nur noch Kinder bzw. Teenager als Umweltschützer zugelassen werden. Da z.B. eine Logik von Sauberer Himmel den gesamten Bestand der Logen in Gefahr bringen könnte, was naturgemäß auch der Fall sein sollte. Dies wird künstlich darwinistisch unterbunden, indem die wenigen Menschen, die der Gesellschaft helfen könnten, kaltgestellt werden, sofern diese sich weigern, die Seiten zu wechseln. 🙂 Ob man aufgrund der täglichen Schikanen der Logen, die zum Existenzverlust geführt haben, in die friedliche Rest-Wildnis zu den Tieren entweicht oder die Dynamik eines Bullenhais entwickelt, um den Bestand der Logen auf friedliche Weise unter Spendenaufrufen zu reduzieren, muss demnächst aufgrund materiell-gekünstelter darwinistischer Logen-Zwänge, die alle Menschen als bloße Zahl“schweine“ betreffen, entschieden werden. 🙂 Ohne damit Schweine, die logisch bedingt äußerst intelligent sein müssen, wie es ebenso in dem eingangs verlinkten Beitrag logisch dargestellt wird, beleidigen zu wollen. 🙂 Ebenso wenig soll dies eine Beleidigung der Menschen darstellen, denn die aristokratischen Logen sind der Übeltäter in dieser Welt, gleichwohl die meisten Menschen der reichen Welt (anders die Tagelöhner in Afrika, Indien und Südamerika) dies noch nicht erkannt haben aufgrund der vielen Täuschungen von Kindesalter an.

PS: Ehrlich gesagt, ist man sich viel zu schade, um sich den primitiven Logen zum Frass anzubieten. Was würde ein Bullenhai machen? Umzingelt von Krokodilen, die seine logische Aufgabe behindern wollen. Würde er fliehen? Ja, das würde er, da er intelligent ist und seine logischen Aufgaben auch woanders erfüllen könnte bzw. sollte, da die Krokodile seine logische Aufgabe teilen. Nur teilt man selbst keine Aufgabe mit den Logen. Und was tut er, wenn keine Fluchtmöglicheit gegeben ist? Dann wird er Dynamik aufbauen, damit die Krokodile Respekt erlangen und sich verziehen in ihre Pfützen, wo sie hergekommen sind.

Keine Beleidigung gegenüber Krokodilen. Im eingangs verlinkten Beitrag wird logisch beschrieben, warum Krokodile logischerweise auf einen starken Beutereflex angewiesen sind, um gemeinsam mit Haien ihre logische Funktion als Gesundheitsapostel selbst in Pfützen erfüllen zu können, gleichwohl Haie dies steuern sollten, je tiefer das Wasser wird. Logik. Daher war es auch logisch erforderlich, dass es einen Hai gibt, der diese Aufgabe im Süßwasser erfüllen kann. Dazu benötigte dieser logischerweise Eigenschaften, die selbst Krokodilen Respekt einflößen können. Logik und kein gefälschter Logen-Darwinismus.

Ein Hai aus dem Meer, der nach darwinistischen Zufällen als einziger Großhai aus dem Meer das Süßwasser für sich entdeckte, indem ihm nach darwinistischen Zufällen die spezielle Süßwasserfähigkeit zugeflogen war, nachdem er nach darwinistischen Zufällen die Vorliebe für spezielle Süßwasserfische landeinwärts entdeckte, wäre sofort von den Krokodilen ausgerottet worden. Er hätte sich freiwillig zurückgezogen, da er selbst gemerkt hätte, dass seine Fähigkeiten als Hai aus dem Meer dort nicht ausreichen.

Man möge sich vorstellen, eine andere Großhaisorte würde in die afrikanischen Flüsse schwimmen wollen, wozu der Tigerhai schon zu groß und schwer ist. Die Krokodile würden sich freuen. Wenn das Wasser tief genug ist, wissen die Krokodile, wer der Chef ist. Der Bullenhai. Vgl. Wechselseitigkeiten Tigerhai und Salzwasserkrokodil im eingangs verlinkten Beitrag.

Hätte sich der Bullenhai trotz Krokodilen erst im Fluss über sog. Jahrmillionen angepasst, dann müsste es im Meer noch unveränderte Bestände geben, da der im Meer gebietsbezogene Bullenhai nicht in allen Gebieten seiner Verbreitung Flüsse besitzt, die er besiedeln könnte. Dies gilt gerade im großen Indopazifik (u.a. Vulkaninseln). 🙂

Evolutionstheorie widerlegt. Wohl nach der selben Logik eines Forschers, der im Amazonas samt Grundhai (Bullenhai) und Flussdelphin zu ganz anderen Ergebnissen als Darwin kam (s.o.).

Damit erhält nicht Greta Thunberg den Preis als beste Umweltschützerin. Auch nicht Greenpeace. Ebenso wenig Sauberer Himmel. The Winner ist …. was für ein Duo zum Schutz der essentiell wichtigen tropischen Riffe.

Winner aber auch das Krokodil als Gesundheitsapostel und Umwälzer der Pfützen in der heißen Savanne für die vielen anderen Tiere, das – im Gegensatz zu den Dinos – wohl immer mit seinen wichtigen Aufgaben existieren wird, solange dieser Planet bewohnbar bleibt. Wir Menschen sollten uns schämen, indem wir die Bedeutung und Leistung dieser und der anderen Tiere verkennen. Und dies nur wegen des gefälschten Logen-Darwinismus, der das Gleichgewicht in dieser Welt unter allen Gesichtspunkten bedroht.

 
 

Evolutionstheorie widerlegt: Logik und nicht Zufall herrscht in der Natur (noch stärker verdeutlicht im wechselseitigen Verhältnis Hai und Krokodil als gemeinsame Gesundheitsapostel) Fassung vom 25.2.2020

Gerade anhand der wechselseitigen Beziehungen unter Prädatoren wie Großkatzen, Haien, Krokodilen, Bären oder Orcas lässt sich die Evolutionstheorie leicht widerlegen. Der Mensch sollte dadurch die Eigenschaften von Tieren besser verstehen und respektieren, um sich selbst dieser Naturlogik anpassen zu können, was er zu seinem Überleben tun muss.

Man kann es nicht anders sagen. Die Evolutionstheorie gehört der Vergangenheit an. Da sie über die Eigenschaften und die dadurch bedingte Aufteilung des Lebensraumes der Tiere widerlegt werden kann. Mitreguliert über das jeweilige Gemüt der Arten gedrosselt durch mögliche Unterschiedlichkeiten im Charakter der Tiere im Einzelfall, bei dem auch die Erfahrungen der jeweiligen Tiere eine Rolle spielen.

Faktor Gewalt in der Praxis – Darwinismus als gekünsteltes Gewaltpotenzial – Echte Natur beruht auf Logik und ist auf Streitvermeidung angelegt

Der Natur liegt Logik zugrunde, wie im eigen-frei-Beitrag bereits angedeutet, und kein Zufallsprinzip, wie es die Evolutionstheorie lehrt. Diese Logik folgt aus den Eigenschaften und dem jeweiligen Gemüt der Tiere, wobei Zufälle sich dazugesellen können in Einzelfällen, da niemand genau vorhersagen kann, wie viele Schildkröten, die ihre Eier verlassen, zu erfahrenen Schildkröten werden. Zudem kann das Gemüt der Tiere innerhalb der Arten unterschiedlich sein, wie z.B. bei den Orcas. Deshalb diese vielen Naturprozesse, um das Gleichgewicht insgesamt halten zu können.

Und all dies hat nichts mit Religion oder Wissenschaft zu tun. Sondern mit Frieden oder Gewalt zwischen Menschen.

Anm.: Für einen selbst musste sich dies auch erst so deutlich erschließen über die Zeit. In dem Beitrag Dohlen – gelebte Soziologie / Kleine Reise durch die Welt der Tiere hatte man diese logischen Prinzipien anhand der Großkatzen sehr ausführlich dargestellt, ohne dabei an die Evolutionstheorie gedacht zu haben. Je weiter man dies jedoch gesponnen hatte bis hin zu Hasen, Kaninchen, Füchsen, Mäusen, Schnecken und sogar Insekten wurde einem diese phänomenale Logik, die dahintersteckt, erst so richtig bewusst. Und um all dies miteinander verknüpfen zu können, halfen die eigenen intensiven Natur- und Tiererfahrungen, die in der frühen Kindheit begannen und auf Kontinenten wie Afrika ausgebaut werden konnten anhand von Tieren, die einem bis dahin neu waren. Bei diesem Verständnis halfen auch die Beobachtungen als Taucher, da man dadurch die Lebensräume unter Wasser entdecken konnte. Deshalb werden in dem oben verlinkten Beitrag auch Beispiele unter Wasser genannt. Um erkennen zu können, dass es dort identisch zugeht mit diesen logischen Prinzipien wie über Wasser.

Und da man nicht alle Tiere in allen Situationen beobachten kann, half die Auswertung von Filmaufnahmen, bei denen es zu Konfliktsituationen kam zwischen Tieren oder mit diesen und Menschen. Dabei wurden Statistiken hinzugezogen wie z.B. bei dokumentierten Hai-, Nilpferd- oder Tigerangriffen. Ebenso wissenschaftliche Berichte oder Studien über das Verhalten von Tieren, die Peilsender trugen etc. Eigenes Wissen, wie z.B. dass der Weiße Hai verschwindet, wenn die Orcas auftauchen, wurde dabei bestätigt. Da es logisch ist aus Sicht des Weißen Hais, um ein überhöhtes Risiko auszuschließen. Das entspricht der Vernunft und Logik aufgrund der Eigenschaften von Orcas, wobei unerfahrene Tiere über ihre natürliche Prägung hinaus Erfahrungen sammeln müssen, da sie andernfalls ihr Leben verlieren.

Die Natur verpflichtet somit die Tiere, eine Logik einzuhalten, da sich andernfalls das Risiko von Verletzungen oder eines Lebensendes deutlich erhöht.

Bei Weißer Hai und Orca geschieht dies exakt wie im Verhältnis Leopard zu Löwe oder – etwas eingeschränkter – Fuchs zu Wolf etc. Da naturgemäß der überhöhte Konkurrenzbezug bei Fuchs und Wolf etwas niedriger angesiedelt ist als im Verhältnis Weißer Hai und Orca. Womit die Beutetiere geschützt werden, um nicht zu hohen Belastungen durch zu viele sog. Prädatoren ausgesetzt zu sein. Und da sich der Fuchs vor Wölfen besser verstecken kann als ein Weißer Hai im Ozean gegenüber Orcas. Aus diesem Grund dessen fluchtartiges Weichen. Der Leopard geht zur Konfliktbewältigung in den engen Nationalparks hoch auf die Bäume, um den Löwen zu weichen. Indem die Steppe vorrangig der Lebensraum von Löwen und Geparden ist. Den Geparden erwischt der Löwe nicht so schnell, was an die Eigenschaften dieser beiden Tiere geknüpft ist, da auch der Gepard ein Naturrecht besitzt, die Steppe zu nutzen, wenn der Löwe dort vorkommt. Da der Gepard Beute fangen kann mit seiner Schnelligkeit, die eine Eigenschaft darstellt, die der Löwe nicht besitzt.

Daraus folgt in freier Natur die logische (und nicht zufällige) Lebensraumaufteilung und das Füllen von Nischen. Oder die besondere Wachsamkeit, um rechtzeitig weichen zu können.

Denn wo der Wolf nicht ist, kann sich der Fuchs etwas breiter machen und die Rolle des Wolfes mitübernehmen (Hasen, Kaninchen, Mäuse, Maulwurf, unwachsame Vögel und insbesondere Aas als Gesundheitsfaktor wie bei den Haiarten, die sich ebenso untereinander ersetzen oder ergänzen können, was jedoch gerade bei Haien Grenzen kennt, wenn man einige Arten als Mensch stark begrenzt oder gar ausrottet; s.u. dazu speziell). Und exakt jene Logik entspricht dem wechselseitigen Verhältnis Leopard und Löwe oder Weißer Hai und Orca.

Und da die Steppe einen Lebensraum für Hyänen darstellen soll, gerade als Gesundheitsfaktor wegen Aas, besitzen diese die Eigenschaften der Gruppendynamik und -intelligenz, mit der sie die Löwen zur Vernunft rufen oder gar vertreiben können, damit sie nicht verhungern. Und dabei müssen diese auf der Hut sein (Vernunft) vor den Eigenschaften des Löwen. Denn müsste sich dieser stets verdrängen lassen, würde er verhungern. Daher arbeiten auch Löwen mit Gruppendynamik in der offenen Fläche, wohingegen der Leopard lieber geheim operiert in verwinkelten Landschaften, um seine Beute zu überraschen und schnell zu verschwinden, wenn möglich auf einen Baum, um Konflikte mit anderen Tieren, und seien es große Wildschweine, zu vermeiden.

Denn auch Wildschweine besitzen die Logik, um mit ihren Eigenschaften (Gruppenintelligenz, Erfahrung, Vernunft und Stärke der Leittiere, Flexibilität und notfalls weite Strecken, gutes Verstecken, hohe Nachwuchsrate wenn erforderlich wie bei Jagd etc.) ihren Lebensraum zu füllen. Deshalb ist es eine logische Eigenschaft des Schakals, der die Steppe nutzen soll neben diesen mächtigen anderen bezahnten Tieren, sich wie in Luft aufzulösen, um sofort wieder an der Stelle zu sein. Um schnell das zu erhaschen, was die Großkatzen oder Hyänen liegen lassen, ähnlich wie Fuchs oder Dachs bei Wölfen, Luchs und Bären. Aufgrund seines Bündels von wechselseitigen Eigenschaften zu den Eigenschaften der anderen Tiere wie Intelligenz, Gespür, Geduld, stilles Beobachten, gutes Verstecken, zähes Überstehen von Hunger- und Durststrecken, Zurückhaltung, auch um den stärkeren Tieren gegenüber nicht zu aufdringlich zu werden, so dass diese ihn oft in Ruhe lassen, und nicht etwa durch Zufall, kann der Schakal – ähnlich wie der Fuchs – seine wichtige Rolle in seinen Lebensräumen erfüllen. Bei wild herumliegenden Aas ist er wegen dieser Eigenschaften nicht selten als erster vor Ort, um nicht in Futternot zu geraten. Dazwischen fängt er Nager, Insekten, Reptilien, Vögel etc., also wie der Fuchs. Und wenn mehrere Schakale zusammenhalten, müssen auch spezielle Antilopenarten auf der Hut, d.h. vernünftig durch Logik, sein (zu deren logischen Eigenschaften vgl. Link oben). Je weniger größere sog. Prädatoren anwesend sind, desto ausgiebiger kann der Schakal gebietsweise Gemeinschaften leben mit Artgenossen und die Rolle von anderen sog. Prädatoren dynamischer ersetzen bzw. mitübernehmen.

Daher haben gerade sog. Prädatoren wie Schakal oder Fuchs eine hohe Bedeutung für den Naturhaushalt. Da sie aufgrund ihrer Eigenschaften viele Rollen von anderen Tieren mitübernehmen können, wenn diese in bestimmen Gebieten ausfallen. Deshalb deren Intelligenz und Anpassungsfähigkeit an die jeweilige Umgebung, was den Arterhalt und dadurch deren Rolle sichert.

Bei dem Leoparden, der in der Nacht schon recht heimlich durch Kapstadt (Stadt) zu den Robben an den Stadtstränden geschlichen ist,  ist dies ähnlich (Flexibilität, Zurückhaltung etc.). Damit er seine Art unter allen Umständen sichern kann. Da er im Notfall die Rolle des Löwen in der Steppe ersetzen muss, wohingegen er dort ausweicht, wenn sich dort Löwen ansiedeln. Da naturgemäß ein überhöhter Konkurrenzbezug zwischen diesen Tieren besteht. Dieser ist logisch zwingend (und kein Zufall), da der Leopard die Rolle des Löwen ersetzen muss im Notfall. Wie im Verhältnis Weißer Hai und Orca. Und Weiße Haie nutzen ihre Fähigkeiten, um ihre Populationen zu verteilen und um den Orcas aus dem Weg zu gehen (nach den logischen Prinzipien des Leopards zu Löwen; s.o.). Durch ihr stilles Beobachten der möglichen Beute und ihre recht schnelle Präzision bei Fangversuchen sind diese vom Gemüt her eher heimlich unterwegs (nach den logischen Prinzipien des Leopards; s.o.). Viele legen weite Strecken zurück (nach den logischen Prinzipien des Leopards ebenso bei Bedarf; s.o.). Der Weiße Hai bemüht sich, seine Art zu erhalten, wie alle anderen Tiere auch.

Und nun mag sich jeder vielleicht vorstellen, was Netze im Meer oder wie unsichtbare Nylonschnüre bedeuten für diese Tiere. Meist in Nähe der Beute (Thunfisch-Schwärme etc.). Ein Spießrutenlauf. Und ebenso der Leopard benötigt keine Kugeln oder zusätzliche Fallen bei der schwierigen Bewältigung seiner in vielen Gebieten zentralen Rolle. Diese teilt er in seinem Lebensraum mit der Rolle des Weißen Haies in dessen Lebensraum, da beide so gut wie nicht ersetzt werden können von anderen Großkatzen bzw. Haien. Zudem fehlt es in einem Teil deren Lebensräumen meist an einer ausreichend hohen Anzahl von anderen Arten, die ebenso diese Lücken jeweils zu Land oder Wasser schließen könnten.

Dieses Logik-Konzept – reguliert durch die Eigenschaften und das Gemüt der Tiere – lässt sich auf allen Ebenen beobachten. Für große und überlange Zufälle, d.h. für die Evolutionstheorie, ist dort kein Raum.

Durch diese unmittelbaren Wechselseitigkeiten, die logische Naturprozesse aufgrund der Eigenschaften von Tieren darstellen und fließend ablaufen, können Rollen der Tiere nahezu nahtlos ersetzt werden. Für den Fall, dass der Bestand einer Art zurückgeht oder gar eine Art ausstirbt, warum auch immer. Und je mehr der Mensch auf unnatürliche Weise in diese logischen Naturprinzipen eingreift (Lebensraumverkürzung bis hin zur Verwüstung, Lebensraumdurchschneidung, Fischerei, Jagd etc.), desto strenger müssen diese logischen Naturprinzipen greifen. Was die Natur und Tierwelt belastet und zu höheren Aggressionen unter Tieren führen kann. Denn wenn kaum Futter da ist, müssen die Orcas oder Tigerhaie etc. strenger werden, um ihr Überleben zu sichern.

Große und schwere Tiere wie z.B. die Orcas (oder der Löwe in der Steppe) haben es in der Natur allermeist schwerer als kleinere Tiere. Und deshalb besitzt der Orca die Eigenschaften, den Weißen Hai notfalls zu vertreiben oder gar als Beute zu betrachten (bevor er hungert). Naturgemäß, d.h. aus logischen Gründen, genießt der Orca Vorfahrt. Da dieser genügend Probleme zu bewältigen hat, um seine Art zu sichern (wie der Löwe in der Steppe). Exakt aus diesem logischen Grund hat der Eisbär in seinen oft schwierigen Lebensräumen zumeist keine Konkurrenz zu anderen Bären, die sich Eigenschaften, Beute und Lebensraum ebenso aufteilen, was sich nur durch logische Prinzipien herstellen lässt.

Schnell ein Blick zu den logischen wechselseitigen Eigenschaften des Eisbärs. Dieser ist besonders kampfstark und von seinem Gemüt (ähnlich wie Tigerhai überhöht im Vergleich zu anderen Haien; s.u.) auch bereit,  Wagnisse einzugehen, indem er extrem große oder wehrhafte Beute angreift. Im Notfall muss er dies logisch können, um nicht zu verhungern, d.h. um seine Art zu sichern. Ebenso, um – ähnlich wie der Tigerhai (s.u.) – sein Platzrecht bei in diesem Fall noch dazu überdurchschnittlich schwierigen Umweltbedingungen (s.o.) behaupten zu können. Notfalls auch gegen andere Bärenarten, um diese in die Vernunft zu bringen, ihren logischen Lebensraum (Übergang zu Dauereisregionen) zu nutzen. Exakt wie Tigerhai an den Küsten im Verhältnis zu vielen anderen Großhaien, wenn der Lebensraum zu eng wird (Wechselseitigkeiten der Eigenschaften). Gäbe es eine Evolution zugunsten der Stärksten i.S. des Darwinismus, hätten die Eisbären als kampfstärkste Bären längst die komfortableren Zonen der anderen Bären erobert und diese ausgerottet. In wenigen Jahren. Doch verbleiben diese in ihrem logischen Lebensraum.

Deshalb ist der Tigerhai ausreichend dafür ausgestattet, um anderen Großhaien notfalls die Vernunft (Logik) aufzuzeigen, einen anderen Lebensraum zu beanspruchen. Da z.B. der Hammerhai über die Eigenschaften verfügt, einen größeren Lebensraum zu nutzen und diese Bereiche mit seiner Rolle zu füllen. Auch dies hat mit Logik und Vernunft zu tun, reguliert durch die Eigenschaften (Kraft des Tigerhais) und das Gemüt (Tigerhai wie Eisbär, s.o., als unerschrockener „Kämpfer“ im Notfall, s.u., während Weißer Hai trotz seiner logischen Kraft, s.u., schüchtern und lieber heimlich ist aus logischen Gründen, s.u., ähnlich oft Bullenhai aus logischen Gründen, s.u., der seine Kraft, die er in Flüssen logisch benötigt, s.u., im Meer logischerweise eher reduziert; s.u.) und beruht weniger auf darwinistischen Zufällen.

Da der Tigerhai auf spezielle Lebensräume angewiesen ist und dort Vorfahrt genießt, sofern naturgemäß und real geprägt durch die Umweltrahmenbedingungen und jeweiligen Momentsituationen ein überhöhter Konkurrenzbezug besteht. Und das bringt andere Großhaie in die Vernunft, einen anderen Lebensraum zu nutzen, um dort ihre logische Rolle übernehmen zu können. Denn diese können aus logischen Gründen zumeist nicht die logische Rolle des Tigerhais als Gesundheitsapostel nah an der Küste ersetzen, d.h. großes Aas im Alleingang zersetzen und vertilgen. Das könnte effektiv ein Bullenhai aus speziellen logischen Gründen, wie wir unten noch sehen werden.

Daher kommen Tiger- und Bullenhai in der Regel recht gut miteinander aus (Respekt; s.u.). Bei einem Walkadaver rücken sie zusammen, wie wir ebenso noch sehen werden. Dabei ist auch der Weiße Hai mit seiner logischen Beißkraft gefragt, der sich hinzugesellt in geeigneten küstennahen Gewässern (nicht zu warm). Und all dies mit gegenseitigem Respekt und Frieden untereinander. Weniger darwinistisch zufällig, sondern logisch naturbedingt, um in diesem Fall ihrer wichtigen und durch ihre Eigenschaften logisch bedingten Rolle als Gesundheitsapostel gerecht werden zu können. Nicht überall gibt es Salzwasserkrokodile, die das mit ähnlicher Beißkraft küstennah unterstützen könnten (s.u. zu Krokodilen allg.).

Die sogleich dargestellte natürliche Vorliebe für spezielle Beute ist ein zentrales Element der Naturlogik, das der Mensch bereits eingeschränkt hat. Denn diese Logik ist Hauptbestandteil der Vernunft der jeweiligen Tiere und schützt sowohl diese selbst als auch andere Tiere. Dies koppelt das Gleichgewicht der Arten. Weiße Haie haben bei Robben und Thunfischen (s.u.) ein Risiko, das verträglich ist. Sowohl Robbe als auch Thunfisch besitzen die Eigenschaften davonzukommen, wenn sie rechtzeitig reagieren (etwas Fairness). Der Bullenhai sucht seine Fische (s.u.), da andernfalls nahezu alle anderen Tiere vor ihm Angst haben müssten. Dies gilt auch in anderen Tierebenen unter anderen Tieren. Zudem könnte z.B. der Bullenhai mit seinen Eigenschaften (s.u.), und gerade in Gruppen, ein biologisches Gleichgewicht gefährden, wenn er sich ständig an allem möglichen vergreifen würde. Daher könnten Forscher Zeit und Geld sparen, wenn sie sich zunächst diese logischen Naturprinzipien verinnerlichen würden. Da es logisch ist, dass Weiße Haie, wenn sie etwas Strecke haben und beschleunigen können, bei Robben weit aus dem Wasser springen können (sog. „Hochschnellen“ bei Haien und Krokodilen, s.u.). Das gelingt ihnen in Südafrika, da sie dort Bereiche vorfinden, bei denen sie aus dem Schatten mit geeigneter Distanz überraschend schnell zugreifen können (Bergküste mit kreativ geformter Unterwasser-Geologie). Das nutzen diese. Denn wenn sie die Robbe beim ersten Versuch nicht erwischen, kann diese sich meist flüchten, da diese dazu eine recht hohe Intelligenz verfügen (logische wechselseitige Eigenschaft). In Australien, wo sogar identische Exemplare auf Beute sind (Stichwort „weite Strecken“ als logische Eigenschaft), liegen diese Bedingungen nur minder vor, deshalb tun dies die Weißen Haie dort nie oder selten. Und vor Kalifornien sind die Weißen Haie meist am größten, da sie es dort vermehrt mit Seeelephanten etc. zu tun haben, was deren Risiko etwas erhöht. Dafür sind sie dort etwas kräftiger und häufig gruppenorientiert, zumal ihre Beute ebenso meist in Gruppen unterwegs ist. All dies lässt sich ohne Forschung mit Logik nachvollziehen. Ebenso die Beschwerden über zu hohe Bestände im Meer von z.B. Quallen. Da es für diese Spezialisten gibt, wie u.a. Varianten des Mondfisches. Und exakt diese Spezialisten landen in den Netzen der Fischindustrie und können damit ihre wichtigen Aufgaben nicht mehr richtig erfüllen. Während man zu Land dafür keine menschlichen Jäger benötigt, kann dies im Meer einen größeren Effekt haben (Dynamik, Strömungen etc.).

Zudem das recht schnell geschehen muss wegen der Strömung zum Strand. Danach ziehen Bullenhai und Weißer Hai ohnehin freiwillig ab, da ihnen die Naturlogik Vorlieben verpasst hat, was die Beute betrifft. Und das wären beim Bullenhai Süßwasserfische (s.u.) oder generell Fische, die dann eben nicht ganz so gut schmecken, und jeder kennt die Vorliebe der Weißen Haie, was Robben (aber auch Thunfisch; s.u.) betrifft. Das erhöht das Risiko für Surfer (s.u.), bindet Tiere jedoch an ihre Lebensräume (Logik), was das allgemeine Risiko beim Bullenhai logisch erhöht, da er Landsäugetiere kennt (s.u.). Und da der logische Lebensraum des logisch gewichtsträchtigen Tigerhais klein ist (s.o.), isst dieser logischerweise nahezu alles (verschont jedoch auch; s.u.), und kennt küstennah ebenso Landsäugetiere (s.u.), was auch bei ihm das allgemeine Risiko erhöht. Das alles hat mit Logik zu tun, wozu auch die spezielle logische Beißkraft dieser Haie gehört (s.o.). Das Gemüt der Haie allgemein und im Einzelfall mitreguliert durch deren jeweiligen Erfahrungen samt Risikobewertungen für sich selbst (s.u.) spielen dabei eine Rolle, ebenso wie Futterangebot und konkreter Lebensraumbezug (s.u.). 

Und in dieses logische Konzept passen die Eigenschaften des Bullenhais, der auf die Flüsse ausweichen kann, in denen er eine von anderen Haien nicht zu ersetzende wichtige Rolle als Gesundheitsapostel hat (Aas). Damit sich dieser in diese gefahrreichen, teils verwegenen Gewässer freiwillig begibt, also sich diesen Strapazen zuweilen auszusetzen, hat ihm die Naturvernunft (Logik) die dafür notwendigen Süßwasser-Voraussetzungen (Organe etc.) und eine besondere Vorliebe für spezielle Süßwasserfische mit auf den Weg gegeben. Auch um dort mittel- oder langfristige Teilpopulationen in geeigneten Gewässern bilden zu können. Vernunftsgemäß ist er in diesen Bereichen eher heimlich und geschickt unterwegs. Im Notfall muss er sich jedoch mit seinen Eigenschaften gegenüber Krokodilen in dem einen oder anderen logisch gesehen möglichen Fall behaupten können. Bereits beschrieben wurde, dass kein Elephant seinen Rüssel im Gefäß eines Bullenhaies ausgesetzt haben möchte.

Ebenso muss der Bullenhai aus logischen Gründen gewandt und vernünftig vorgehen, da mit jedem Konflikt mit anderen Tieren wie Elephanten, Nilpferden oder ausgewachsenen Krokodilen sein eigenes Risiko enorm steigt. Zumal der Bullenhai lieber Süßwasserfische verspeist oder sich an Aas (s.o.) satt isst statt ein kampfstarkes Krokodil als Beute anzusehen. Im Notfall muss der Bullenhai in der Lage sein, auch kampfstarke Beute bewältigen zu können, um nicht zu verhungern. Dies wird reguliert, indem der Bullenhai in diesen Fällen eher junge, geschwächte oder verletzte Tiere sich aussuchen würde (Logik). Andersherum würde ein Krokodil sein eigenes Risiko enorm erhöhen, wenn es ausgewachsene und erfahrene Bullenhaie als vorrangige Leibspeise betrachten würde (s.u.). 

Zudem afrikanische Flüsse extrem hindernisreich sein können. Zuweilen flach mit Sandbänken oder gar plötzlich ausgelaufen oder überwuchert mit ungestürzten Bäumen oder Geröllsabgängen in engen Schluchten. Ebenso durch dichtes Schilff oder sonstiges zähes Gewächs muss sich der Bullenhai mit seiner Kraft und Beweglichkeit über Kilometer hinweg winden können. Nicht immer, aber es könnte eintreten, womit er diese Eigenschaften dringend benötigt. Ebenso wie Ausdauer und Willenskraft. Bei einem ähnlichen „Manöver“ ging selbst einem Delphin die Kondition aus in einem stark bewachsenen Küstenareal in Florida, wo es auch den Bullenhai gibt. Ein umsichtiger Mann auf einem kleinen, schmalen Boot kam ihm zur Hilfe und unterstützte dessen Weg ins offene Meer. Dieses Video fand man nicht mehr, hier jedoch eine ähnliche Situation, bei der der Delphin noch erschöpfter war und Zeit benötigte, um sich zu erholen. Ein anderer Delphin wartete bereits auf ihn, womit man sieht, wie eng diese – wie auch andere – Tiere miteinander verknüpft sind.

Und exakt dieser Weg ist für den Bullenhai entscheidend, um seine Rolle erfüllen zu können, indem er dort Aas vertilgt, die Bestände von Süßwasserfischen reguliert oder sich bis zu Seen etc. durchschlägt, um dort Teilpopulationen gründen zu können (s.o.). Letzteres unterstützt die wichtige Rolle des Bullenhais und trägt zum Erhalt seiner Art bei. Zur Belohnung ließen sich Areale finden, in denen er ohne Nachstellungen durch den Mensch oder sonstige Eingriffe angenehme Lebensverhältnisse vorfände, ohne dabei in Konkurrenz zu anderen Haien zu stehen. Im Amazonas soll der Bullenhai 3700 Kilometer landeinwärts bestätigt worden sein. Im Nicaraguasee soll sich eine der größten Süßwasserpopulationen des Bullenhais befinden.

Werden diese logisch-vernünftigen Prozesse hoffentlich deutlich an diesen Beispielen? Auch indem z.B. Krokodile eine lokale Überpopulation von Bullenhaien verhindern bzw. regulieren können, indem diese den Bullenhai als Nahrung betrachten können, wenn es sich um Nachwuchs handelt. Dabei steigt für Krokodil das Risiko mit den Erfahrungen und der Größe eines Bullenhais, da erfahrene Tiere dringend zur Erhaltung der Teilpopulation benötigt werden. Ebenso suchen Bullenhaie zur Fortpflanzung bevorzugt salzreichere Gebiete in Meernähe auf (sog. Brackwasser), da sich in diesen etwas gemischten Bereichen die Mini-Bullenhaie einfacher mit dem Süßwasser tun. Von dort müssen sie selbst den Weg finden. Durch die Meernähe wird gewährleistet, dass dadurch Bestände im angrenzenden Meer verstärkt werden können. Das hohe Alter der Geschlechtsreife verhindert dabei ein Chaos und sorgt dafür, dass dies nur extrem erfahrene Bullenhaie übernehmen. Was für eine Logik).

Daran sieht man, dass all diese Prozesse an die Eigenschaften von Tieren gekoppelt sind, die wechselseitigen Bezug in ihren Lebensräumen aufbauen.

Die Population des Bullenhais im Nicaraguasee (s.o.) wird von einigen Forschern als überhöht aggressiv beschrieben. Auch dies würde die Wechselseitigkeiten zum Krokodil bestätigen. Indem der Bullenhai dort seine Teilpopulation sichern musste gegenüber Krokodilen, die es gerade in der Vergangenheit dort noch viel häufiger und vermutlich größer gab als heute.

Dabei muss der Bullenhai Erfahrungen sammeln, da sich andernfalls die Gefahren erhöhen, dass er strandet und sein Leben verliert (was bei Überschwemmungen ohnehin leicht passieren kann, wenn sich das Wasser wieder schnell zurückzieht). Nur über ein großes Bündel von logischen Eigenschaften kann er diese schwierige Rolle bestehen.

Und wenn Bullenhaie aus Flüßen in einigen tropischen Gebieten verdrängt werden, warum auch immer, besitzen diese durch dieses Bündel von Eigenschaften die Möglichkeit allen anderen Haien zu trotzen, wenn sie das möchten. Diese sind variabler in ihren Eigenschaften und in der Regel mental stärker als andere Haie. Der Bullenhai genießt unter vielen Arten Respekt, da diese seine Eigenschaften und starken Willen kennen. Ebenso dessen Vernunft, überflüssige Konflikte zu vermeiden (s.o.). Ohne diese Vernunft wäre der Bullenhai bereits ausgestorben. Indem er wie andere Arten unter Haien über ein hohes Alter der Geschlechtsreife verfügt (Problem von Haien bei zu starker Dezimierung). Und da er nah an der Küste bis hin zum Strand sein zuhause hat, wo dieser heute in vielen Fällen Häfen, Dämme, Schleusen oder Hotelburgen samt Wasserparks, Anglerboote von darwinistischen Halbstarken, dröhnende Jetskies und womöglich tödliche Surfernetze vorfindet 🙂 . Zudem gilt er als Trophäe bei darwinistischen Haijägern,

Nun erschließt es sich über Logik (nicht Zufälle), warum es nicht noch einen anderen Hai mit diesen enormen Bündeleigenschaften gibt, der diese Rolle übernehmen könnte. Da der Konkurrenzbezug überhöht in diesen speziellen und engen Gewässern wäre und dadurch zwei überdurchschnittlich kampfstarke Haie zu häufig Konflikten untereinander ausgesetzt wären mit einem hohen Verlust unter den jeweiligen Arten. Womit z.B. das Krokodil der lachende Dritte sein könnte oder die Anakonda oder gar der flussgewandte Jaguar, da es die tapferen Bullenhaie auch in Südamerika gibt. Zudem wären die jeweiligen Jungtiere wohl in überhöhter Gefahr. Gerade in Flusslandschaften würde dies mit zwei gleichwertigen sog. „Bullenhaien“, was jeweils automatisch an die erforderlichen Eigenschaften geknüpft wäre, nicht funktionieren durch Logik.

Dieses Video demonstriert ebenso das logische Zusammenspiel unter Großhaien, das gerade bei der Bewältigung als Gesundheitsapostel eine hohe Bedeutung hat. Bei einem großen Walkadaver rücken die Großhaie zusammen, um dies gemeinsam bewältigen zu können. Dabei respektieren sich diese und sind friedlich zueinander wie in diesem Fall Weiße Haie, Tigerhaie, Bullenhaie und andere Großhaie. Wenn diese Aufgabe bewältigt ist, teilen sie sich den Lebensraum wieder auf. Daran sieht man ebenso: Wenn genügend Futter vorhanden ist, dann gibt es auch weniger Konflikte. Wir sollten daher etwas übrig lassen in den Meeren. Auch dies würde das Konfliktrisiko mindern.

Sich bitte von dem Walkadaver nicht abschrecken lassen, da dies ein extrem wichtiger Naturprozess ist, an dem Haie und Krokodile unter den hier beschriebenen Wechselseitigkeiten in logischer Kooperation arbeiten. Ebenso bitte nicht beeinflussen lassen von der Sensationsgier und dem Einspieler, der Gewalttätigkeiten unter Haien suggerieren soll, was lediglich eine Projektion der darwinistisch beeinflussten Menschen ist. Bitte auch bedenken, dass diese Taucher nahezu alles falsch machen, indem diese Großhaie streicheln wollen, die gerade essen, oder sich zwischen Futter und Hai drängen. Dennoch haben diese Haie den Tauchern kein Haar gekrümmt und deren falsches Verhalten akzeptiert. Diese Taucher sind sehr erfahren mit Großhaien. Man kennt diese Sorte von Tauchern, da man exakt in dieser Gegend in Südafrika lange getaucht ist. Desto unverständlicher ist deren unlogisches Verhalten, was aus Übermut resultiert, wobei bei lediglich einem Biss der Haie, zu dem diese berechtigt gewesen wären, diese gesamte Aktion in einem Desaster geendet hätte. Allerdings revanchierten sich diese Taucher dafür, indem diese den Walkadaver weiter aufs offene Meer zogen, damit diese Haie nicht samt Walkadaver in den Netzen für die Surfer landen, wo diese jämmerlich krepieren würden, damit die Surfer ihren unnatürlichen Fun dort in einem speziellen und einmaligen Gebiet für Großhaie (s.u.) alltäglich ausleben können.

Wie beim Weißen Hai, der ebensowenig durch einen anderen Hai ersetzt werden kann. Denn auch dieser verfügt über ein Bündel von Eigenschaften, die andere Großhaie nicht besitzen. Aufgrund der Stärke und/oder Fluchtfähigkeit wie Seeelephanten oder die wieselflinken Robben. Dazu bedarf es Präzision, Schnelligkeit und Kraft. Logische Ähnlichkeiten zum Bullenhai tauchen dadurch auf (stilles Beobachten der Umgebung und möglichen Beute begünstigt durch die verschwimmende Färbung, Geschick, Kraft, sogar Gebiss, beide können schüchtern und heimlich sein; s.o.). Der Weiße Hai lebt teils in kalten Gewässern. Notfalls weite Strecken zurücklegen mit hohem Gewicht. Dazu bedarf es aus Logik ein strammes Bündel von Eigenschaften. Darunter eine überhöhte Intelligenz wie beim Bullenhai (s.o.).

Daher hatte man in einem anderen Beitrag erwähnt, dass man selbst insbesondere keinen Angriffen von diesen beiden Haien ausgesetzt sein möchte 🙂 . Da diese stark und dennoch geschickt sind. Zudem wissen diese beiden Tiere zumeist, was sie tun. Wobei es bei Weißen Haien zu überflüssigen Konflikten mit Surfern kommen kann (insbesondere Bodyboardern wegen des verkürzten, ovalen Brettes und der Flossen, aber auch bei Schwammtauchern etc., da diese ebenso Flossen tragen und sich wie Seehunde etc. benehmen). Ebenso mit Bullenhaien ließen sich Konflikte vermeiden, wenn der Mensch deren Lebensraum akzeptieren würde (insbesondere Flussmündungen).

Zudem würden die Lebensräume des Weißen Haies kaum zwei Haiarten mit vergleichbarer Beute und Eigenschaften zulassen (überhöhter Konkurrenzbezug). Indem sich Weiße Haie genug plagen müssen, um bei reduzierten Umweltbedingungen zu überleben (ähnlich die Orcas oder die Löwen in der Steppe; s.o.).

Wie schlau der Bullenhai ist, um ein überhöhtes Risiko zu vermeiden, wird auch deutlich, indem dieser gerne (nicht immer) selbst Menschen vorher anrempelt (also mögliche größere Beute, was auch beim Weißen Hai durchaus vorkommen kann) und zunächst noch abwartet. Damit testet er die Eigenschaften seiner möglichen Beute, darunter Kraft, Wehrfähigkeit und Fluchtfähigkeit im konkreten Einzelfall (logischer Realitätsbezug), aber auch Erfahrungen und den Charakter (Gemüt, das bei Tieren etwas unterschiedlich sein kann und durch Erfahrungen mitgeprägt wird; s.o.).

Daraus folgt, dass es für einen Menschen wohl  sinnvoller wäre, dem Bullenhai nach einem Rempler mentale Stärke zu zeigen, statt mit den bescheidenen Fluchtfähigkeiten davonzuschwimmen (zumal, wenn das Ufer weit entfernt ist). Und dies hielt man selbst bei seiner ersten Begegnung mit einem Bullenhai nicht ein, indem man als Schnorchler unter erhöhtem jedoch für einen Bullenhai bescheidenen Fluchttrieb eine lange Strecke bis zum Strand zurücklegte. Dies ging gut aus, da man sich zufällig auf der logischen Route des Bullenhais befand. 🙂 Dieser hatte nicht beabsichtigt, einen als Beute zu betrachten. Als Schwimmer, ebenso Surfer, ist man in einer stark unterlegenen Position. Schwierig dabei mentale Stärke zu zeigen oder sich richtig, d.h. logisch, zu verhalten (s.u. Jonathan, der das gut gemacht hatte). Auch um sich besser in die Logik der Natur einzufügen, hat man selbst das Tauchen vorgezogen im Meer. Allein wegen des Überblicks. Heute würde man all dies wohl noch aufmerksamer tun, da man sich intensiv mit den Eigenschaften dieser – und anderer – Tiere beschäftigt hat und diese logischen Naturprinzipien noch klarer erkennt, um sein eigenes Risiko nicht zu überhöhen (s.u. Mensch/Tier-Konflikte und Logik).

Die logischen Prinzipien bei der Aufteilung der jeweiligen Lebensräume bedingt durch die Eigenschaften der Tiere wird somit nicht nur anhand der Großkatzen deutlich, sondern ebenso an den unterschiedlichen Haiarten. Obwohl es davon fast 500 gibt, sind diese nach Beschaffenheit, Eigenschaften und Gemüt auf die unterschiedlichsten Lebensräume aufgeteilt, um dort darunter sehr spezielle Rollen zu bewältigen. Und ebenso die beiden größten Haie wie der Walhai und Riesenhai teilen sich die Meere auf und ergänzen dabei Aufgaben von Bartenwalen in Nischen, indem sie Kleinslebewesen aus den Meeren filtern. Wechselt man in diesem Sinne zu den einzelnen Walarten, lassen sich diese logischen Prinzipien ebenso erkennen.

Zu den Eigenschaften der Großhaie stehen die Eigenschaften der Gruppe der ähnlich ausgestatteten kleineren Haiarten im logischen wechselseitigen Bezug. Z.B. die kleineren Riffhaie, die exakt die Größe besitzen, um von den Großhaien nicht als Konkurrenten mit überhöhtem Konkurrenzbezug angesehen zu werden. Diese verfügen zusätzlich exakt über die logischen Eigenschaften, um Nischen am Riff zu füllen. Indem sie Beute erwischen, auch in Spalten etc., die der Tigerhai meist nur flüchtend oder überhaupt nicht sieht 🙂 . Damit diese logischen wechselseitigen Prozesse fließen, gibt es noch etwas größere Haiarten wie den Sandtigerhai, der mehrere Rollen übernehmen kann und dabei auch Fischschwärme ähnlich wie Delphine als Beute durch Gruppendynamik ansehen kann.

In anderen Tierebenen bzw. -gefügen lassen sich gleichfalls diese logischen Feinheiten, die für die Abstimmung sorgen (Gleichgewicht der Natur), erblicken. Dabei lassen sich bei Tieren (aber auch bei Pflanzen) logische Muster erkennen, obwohl die Lebensräume unterschiedlich sind. In diesem Sinne kann die zentrale Aufgabe von Tieren als Regulator und Gesundheitsapostel, die auf allen Ebenen fließend funktionieren muss (s.o./u.), nicht blanken Zufällen oder sinnlosen Gewaltausbrüchen überlassen werden.

(s.o. Leopard und Weißer Hai als Ausweicher und Beobachter mit Präzision, aber auch Tigerhai, Eisbär und Löwe als Besitzer von überhöht ausgeprägten Platzrechten, s.o., oder Sandtigerhai und Schakal als variable Wechsler der Rollen, s.o., oder Geparden und Riffhaiarten, die im jeweiligen Bezug zu Löwe und Tigerhai etc. allgemein Schnelligkeit und eine flinkere Beute benutzen, s.o., oder Hyänen und Weißspitzen-Hochseehaie mit exakt ausreichender Stärke, Gewandt und Gruppendynamik in offenen Arealen bei der wichtigen Aufgabe als Gesundheitsapostel; s.o./u.).

Daran lässt sich ebenso erkennen, dass Orcas eine Ausnahmestellung unter Tieren besitzen. Dies hat mit Logik zu tun. Zum einen sind diese letztlich riesenhafte Delphine mit deren Bündel von Eigenschaften, zu denen eine hohe Intelligenz und nahezu vollendete Gruppendynamik gehören (daher sehen Orcas Menschen nicht als Beute an). Dies benötigen die Orcas, um in ihren schwierigen Lebensräumen (s.o.) überleben zu können. Im Notfall müssen Orcas in der Lage sein, Bestände von großen Walarten zu regulieren. Daher muss auch der Tigerhai auf der Hut sein, wenn Orcas dessen Lebensraum – eher selten – betreten. Orcas besitzen an allen Orten Vorfahrt. Dies entspricht der Logik deren Eigenschaften, zumal es nahezu ausgeschlossen werden kann (Logik), dass Orcas Überhand nehmen aufgrund deren schwierigen Rolle.

Diese logischen Muster erklären sich dadurch, indem von einer Logik nicht abgewichen werden muss, sofern diese harmoniert.

Viele mögen wissen, welchen Schaden Tierarten anstellen können, ebenso Pflanzen, wenn diese vom Menschen in fremde Lebensräume eingebracht werden. Seien es Nager, Hunde, Katzen oder Ziegen. Das Gleichgewicht der Natur könnte in einem absehbaren Zeitpunkt sichtbaren Schaden erleiden. Daran lässt sich ebenso erkennen, dass Zufällen in diesen logischen Geflechten der Naturabläufe kein allentscheidender Raum gewährt werden kann. Denn jede Abweichung von einem logischen Konzept könnte früher oder später den Einsturz der Logik bedeuten.

Wenn man die Eigenschaften bei anderen Tieren auf anderen Ebenen betrachtet, die sich mitbedingen, indem z.B. größere Tiere für kleinere Tiere anderer Ebenen Lebensräume gestalten oder vorbereiten, gelangt man somit ebenso zu diesen logischen Prinzipien der wechselseitigen Eigenschaften, die gerade in ihrem Zusammenspiel der vielen Eigenschaften (Gleichgewicht der Natur) nicht auf Zufällen über Zeiträume hinweg erklärt werden können. Dafür ist bereits die Anzahl der funktionierenden Prozesse aufgrund präziser Wechselseitigkeiten zu hoch. Abweichler könnten ab einem kritischen Punkt das Gleichgewicht der Natur zu Fall bringen. Damit würde die Natur auf Prinzipien beruhen und arbeiten, die keine hohen Erfolgsaussichten in sich trügen.

Somit spielt weniger die isolierte Betrachtung der einzelnen Arten (gängige Artenlehre) eine zentrale Rolle in diesen vielen Naturprozessen, die nicht aussetzen dürfen, nur weil der Molch Vogel spielen möchte (fiktives Beispiel). Sondern die Eigenschaften unter Tieren, die jeweils wechselseitigen Bezug in ihren Lebensräumen aufbauen, sei es innerhalb oder außerhalb der sog. Art. Denn nicht jeder Molch aus dem Steigerwald kann die Rolle vom Bullenhai in einem afrikanischen See übernehmen. Damit täten sich ebenso die dort beheimateten Molche trotz möglicher Überzahl schwer. Jedes Tier hat seine Rolle, aus der es nicht wesentlich herausschlüpfen kann. Dies hat mit Logik zu tun.

Die Evolutionstheorie baut auf unzählige Zufälle, die zufällig einen perfekten Grad erreicht haben sollen, der für die gesamte Ewigkeit bestimmt sein könnte. Mit anderen Worten: Um den heutigen Zustand zu erreichen, müssten die Natur und nahezu jede einzelne Tierart unzählige Mal „Lottosieger“ gewesen sein. Fragen wir die Grashüpfer? 🙂 

Wie stark die Logik als Prinzip der Natur die Tiere sogar über die jweilige Art hinaus in ihren Handlungen bindet, zeigen Delphine und Haie auf, die in Gruppen (Gruppendynamik als Eigenschaft; s.o.) ähnlich vorgehen, um bei Fischschwärmen außerhalb von Riffen erfolgreich zu sein. Der Fuchshai erledigt dies mit seinem langen Schwanz (Eigenschaft) und freut sich, wenn Delphine schon am Werk sind und Fische betäubt haben, die er nur noch aufsammeln muss, wozu die Delphine ebenso gerne den Schwanz als Eigenschaft verwenden (wie Orcas). Blauhaie gesellen sich dazu und Vögel unter wie über Wasser. Auch der Seehund profitiert davon etc., was diese Gesamtsymbiose nach logischen Gesetzen verdeutlicht, indem diese Tiere meist große Rücksicht auf die jeweils anderen nehmen (s.o. bei Großhaien und Frieden).

Und selbst, wenn Haie Fischansammlungen bei deren Fortpflanzung angreifen, könnte es sein, dass sich Eier an Haien anheften und dadurch verteilt werden (oder verwirbeln etc.), ähnlich wie im Verhältnis Wasservögel zu Fischen/Amphibien, was diese Vögel ohnehin beiläufig tun. All dies ist Ausdruck dieser Gesamtsymbiose.

 

Ebenso fiel auf, dass sich die meisten Vorfälle zwischen Tier und Mensch, die für Menschen unglücklich enden können, auf logische Prinzipen zurückführen ließen, die Menschen oft unterschätzen. Womit es zu einer erhöhten Anzahl von Zwischenfällen zwischen Tieren und Menschen kommt (sog. Mensch/Tier-Konflikte und Logik; oben bereits dargestellt im Fall von Haien).

Ein glimpfliches Beispiel möge dies verdeutlichen. Als eine laute Familie samt Anhang und Kamera einem extrem großen Seehund im Wasser nahe kam. Hysterisch entzückt über das große, süße Tier, das seinen Kopf ruhig aus dem Wasser hielt. Genau dort, wo sich die junge Tochter auf Befehl der Eltern hinsetzte außerhalb des Wassers. Und die Panik war groß, als der Seehund mit einem schnellen Ruck die Tochter mit der Schnauze ins Wasser zog. Nicht unbedingt aus bösen Absichten. Darum geht es jetzt auch nicht. Sondern um die logischen Eigenschaften eines kräftigen Seehundes zu Wasser. Die dieser besitzen muss, um in seinem nicht gerade leicht zu bewältigenden Lebensraum – inkl. möglicher Weißer Haie als naturgemäße Spielverderber – seine Art erhalten und seine Rolle erfüllen zu können.

Dieser Fall ging gut aus. Die Panik und Aufregung (samt Prägung des geschockten Kindes, vielleicht Unterkühlung, und die nassen Klamotten, auch die des schnell ins Wasser hüpfenden Vaters samt durchaus nasser Elektrik und Geldbeutel mit akribisch sortierten Ausweisen, Kreditkarten und Führerscheinen in den Hosentaschen etc.) hätten sich vermeiden lassen durch eine geeignete Verhaltensweise, die den logischen Eigenschaften von großen Seehunden entspricht, zumal diese nicht unbedingt große Hektik mögen. Warum er dies tat, bleibt ihm überlassen. Unabhängig davon, ob er dem Kind etwas zufügt, was er nicht tat. Vielleicht wollte er einfach nur denjenigen Respekt erzeugen, den er verdient hat. Ebenso gut könnte es Sympathie bzw. Spielerei gewesen sein. Jeder ist angehalten, sich in das Gemüt dieses Seehundes zu versetzen. Böse sah er weder zuvor noch hinterher aus. Entspannt, jedoch bei weitem schnell und stark genug für einen Menschen in dieser Situation aus dem Wasser heraus.

Und in anderen Situationen mit anderen Tieren kann dies ebenso schnell und unerwartet für den Menschen geschehen. In diesem Sinne sind Tiere als eigen-frei zu betrachten.

Wiederum warnen Löwen die Insassen von Autos, die ihnen mit ratterndem Motor zu nahe kommen mit einer kurzen Täuschung oder sonstigem Getöse zur Abschreckung. Mehrfach! (ebenso oft logisch zu beobachten bei Haien gegenüber aufdringlichen Menschen bei Fütterungen; siehe zu Fütterungen und Gefahren noch unten). Und bei jeder einzelnen Gestik, die auch Kraft kostet bei extremer Hitze und hohem Körpergewicht, lässt sich sehen, dass sie gerade ihre Ruhe haben wollen. Und das sollten in diesem Fall die Touristen respektieren. Andere Touristen wiederum sollten sich nicht darüber wundern und in Panik ausbrechen, wenn ein Löwe die unveriegelte Türe eines Autos öffnen kann. Danach lag der Kopf des Löwen zwischen Schoß und Gesicht.

Jener Fall ging glücklich für die Insassen aus. Von den Hauskatzen jedoch wissen wir, dass diese Geschick an den Tag legen können für ihre erstrebten Aktivitäten, ohne dem Löwen dabei Beute-Absichten „unterstellen“ zu wollen. 🙂

Dieses Geschick von Tieren wird oft verkannt (s.o. beim Bullenhai). Auch da der Darwinismus dies nicht hervorhebt, sondern die Tiere als eher dümmlich und rein instinktbezogen, d.h. einfältig, aussehen lässt, womit die meisten Tiere schon ausgestorben wären. Daher sollte es nicht überraschen, wenn vor Mallorca im Mittelmeer ein großer Weißer Hai für einen Moment gesichtet wurde. Diese Tiere rettet ihre Heimlichkeit (s.o.).

Als Weiße Haie vor dem englischen Kontinent (Atlantik) auftauchten, wollten dort viele das zunächst nicht glauben, da diese Tiere sehr heimlich sind: Great White Sharks spotted off Devon coast and more could be coming. Dass sich Weiße Haie in diesen Bereichen wieder ausbreiten können, liegt an den zähen Seehunden (s.o.) als Beute (die man fast ausrottete), und vielleicht an dem Umstand, dass sich die Orcas inzwischen sehr schwer tun in diesen EU-Bereichen, womit der Weiße Hai einen größeren Lebensraum erhält (s.o.).

Dieses Bild zeigt einen Weißen Hai, wie er rechtzeitig vor einem Surfer in der Welle die Situation erkennt. Der Vater soll dies erst später auf dem Bild gesehen haben, als er dieses zoomte. Auch der Sohn bemerkte den Hai nicht. Auf kurzer Distanz gewann der Weiße Hai noch den Überblick. Dabei blieb er unentdeckt und der Junge unverletzt. Und all dies spricht für ein hohes Geschick. Der Weiße Hai hat Hauptverbreitungsgebiete vor Kalifornien, Südafrika und Australien, da dort die Beutebedingungen am besten sind durch die hohe Anzahl von Flossenfüßern. Fettreiche große Beute in Form von Thunfischen, Makrelen etc. steht ebenso auf der „Speisekarte“ der Fischindustrie und entspricht dem Gaumenkitzel vieler sog. Verbraucher, woran nicht nur der Weiße Hai starke Reduzierungen erleidet in seinen Handlungsmöglichkeiten. Gerade in den EU-Meeren, wo er auf besonders hohe Weise auf diese Beutegrundlagen angewiesen wäre mangels einer hohen Anzahl von Flossenfüßern. Und wenn man Weißen Haien kein Futter im Meer überlässt, dann vergreifen diese sich vermehrt an Meeresschildkröten und können dabei sogar ersticken. Daran wird deutlich, warum der Tigerhai, der nicht auf Robben oder Thunfische spezialisiert ist, sein großes Gefäß samt Beißkraft benötigt. Da dieser ein Allesesser ist und insbesondere auf Aas spezialisiert ist (s.u.). Dazu gehören auch verstorbene Wasserschildkröten etc., an denen er nicht ersticken sollte.

Weniger die Menschen retten – bei gleichzeitig darwinistischem Raubbau gegenüber der Natur –  die Arten, sondern diese retten sich selbst durch ihre enormen Eigenschaften und ihren Überlebenswillen, zu dem auch die Vernunft gehört (s.o. zur Logik der Naturprinzipien), soweit es ihnen in den jeweils zur Verfügung stehenden Lebensräumen gelingt.

Und nun wird auch logisch verständlich, warum der Bullenhai vor Delphinen sofort freiwillig gewichen ist nach einem bereits begonnenen Angriff auf einen Surfer. Um überflüssige Konflikte zu vermeiden. Da er die Gruppendynamik und hohe Intelligenz von Delphinen als Eigenschaften kennt. Ebenso deren konsequente Bereitschaft, einen Menschen zu verteidigen. Deren Erfahrung und Vorgehensweise (Logik), da diese jenes auch mit ihren eigenen Kindern machen. Er hatte den Jungen beim ersten Kontakt nur leicht verletzt wegen seiner Vorsichtigkeit, was sein eigenes Risiko betrifft (s.o.). Und selbst ohne Delphine wäre der Bullenhai beeindruckt gewesen von der mentalen Stärke von Jonathan. Logik kann so oder so Leben retten (s.o. speziell Bullenhai).

Siehe auch: Das Zweite Leben von Jonathan

Mit nahezu logischer Sicherheit ging diesem Angriff eine Beobachtung und Entscheidung durch den Bullenhai voraus (s.o.). Verdeutlicht dadurch, dass er präzise den Fuß des Jungen traf. Dies bestätigt, dass Bullenhaie meist wissen, was sie tun und hohes Geschick an den Tag legen können.(s.o.). Auch da sie aus ihrer Rolle nicht schlüpfen können (s.o.). Durch überwiegende Unvernunft könnten diese ihre Art nicht erhalten (s.o.). All dies gab in diesem Fall den Delphinen die Möglichkeit, rechtzeitig einzugreifen. Das Gemüt samt Erfahrungen kann bei Tieren unterschiedlich sein (s.o.). Indem ein anderer Bullenhai sein eigenes Risiko bereits zu Beginn ausgeschlossen und kräftiger beim ersten Kontakt zugegriffen hätte. Daran sieht man, wie viele Schutzengel Jonathan in dieser Situation hatte. 🙂 Als Surfer in Florida setzt er sich diesem Risiko freiwillig aus (s.o.).

Mitbedingt durch die Strategie des Bullenhais, die oft nicht weit entfernt liegt vom Weißen Hai (s.o.). Diese Tiere treffen gerne eine Entscheidung nach Beobachtung (s.o.). Vielleicht ein bisschen akademisch angehaucht in manchen Situationen, wobei es auch Ausnahmen geben kann je nach Gemüt und Erfahrungen der Tiere. Im Gegensatz dazu könnte es beim Tigerhai in der Praxis passieren, dass er in einem eher schläfrigen Zustand spontan halb in Zeitlupe (s.u. ein Beispiel) mit dem langsamen Angriff beginnt und davon überzeugt ist, dass er das mit seiner Kraft (s.o.) bewältigen kann (Gemüt; s.o.). Wenn es nicht schmecken oder eine Wehrhaftigkeit der Beute ihm nicht passen sollte, da er gerade eben erst aus seiner Siesta erwacht, dann lässt er eben ab. Und da sich die Beute darüber eher freut, wird sich diese in der Regel hüten, Revange zu betreiben. Jedoch gibt es Fälle, in denen der Tigerhai gewandt vorgeht, da auch er ein Hai ist 🙂 .

Überflüssiges Risiko gilt es unter Tieren wie unter Menschen (vgl. Bild) zu vermeiden, was ein allgemeines Prinzip ist (s.o.). Dazu müssen notfalls Erfahrungen gesammelt werden, was das Risiko in jedem Einzelfall erhöht (s.o.). Aus diesem logischen Prinzip folgt die Vorsichtigkeit vieler Tiere. Ebenso von Tieren, bei denen man dies kaum angenommen hätte (Beispiel Bullenhai und Weißer Hai; s.u. Krokodil, das ebenso vorsichtig sein muss).

Aus diesem Grund lassen sich viele Tiere nur schwer beobachten, so dass diese angefüttert werden. Das beweisen gerade Haie, da sich diese meist dazu entscheiden, dem Menschen aus dem Weg zu gehen. Das tun sehr viele Tiere, was zum einen logisch erklärbar und zusätzlich an das Verhalten und die Ausbreitung der Menschen gekoppelt ist.

Und selbst logisch bedingte Ausnahmetiere mit besonderer Kampfkraft aufgrund eines überhöhten Platzrechts wie Tigerhaie (s.o. zu Löwen und Eisbären, s.u. zu Krokodilen) müssen einstecken können, was sich an deren Schrammen und Narben erkennen lässt, wenn diese älter werden. Dafür reicht schon der Reflex einer Beute, die ebenso Zähne besitzt (bei z.B. Löwen könnten große Wildschweine Schaden anrichten). Bullenhaie und Weiße Haie müssen manchmal recht knifflige Aufgaben lösen (s.o.). Und dabei könnte ihnen die Strategie des Tigerhais eines Tages zum Verhängnis werden, wozu bereits kleine Verletzungen ausreichen könnten. Diese logischen Gesetze gelten auch in der Wüste. Denn wenn ein Kamel damit beginnt, ernsthaft auszutreten, dann verschwinden wohl alle anderen Wüstentiere 🙂 . Logisch bedingt, da der einzige mögliche Schutz im Notfall, auch um die Kinder zu schützen. Das Kamel besitzt ein Platzrecht und muss dabei seine hierzu logischen Eigenschaften logisch nutzen. Logik.
Keine allgemeine Garantie.

Der Tigerhai könnte nach einer Verletzung wohl mehr Ruhe einlegen, da dessen Leben ohne menschliche Eingriffe nicht ganz so kompliziert und streckenreich ist. Aufgrund seiner Kraft und seines Gemüts (s.o.) könnte er auch in geschwächter Form Beute überwältigen oder Aas finden, das über Flüsse etc. in sein küstenorientiertes Revier transportiert wird etc. Und gerade bei Überschwemmungen in den Tropen kann dies häufig mit Langzeitwirkung geschehen.

Und in diesem Video lässt sich sehen, dass Tigerhaie ebenso über einen Intellekt verfügen und Konflikten aus dem Weg gehen durch logisches Verhalten, das in diesem Fall großer Rücksicht gleicht. Andere Tigerhaie könnten eine Gefahr darstellen, was an Gemüt und Erfahrungen geknüpft ist (s.o.). Zuweilen an die konkreten Lebensräume. Ebenso an das Futterangebot und Hungergefühl. Und daneben kann das Verhalten eines Menschen eine Rolle spielen.

Haifütterungen verstärken das Konfliktpotenzial, indem sich dadurch Haie zu sehr an die Menschen gewöhnen, frustriert-aggressiv (Gemüt) reagieren können, wenn andere Taucher kein Futter besitzen und/oder nur blöd beim Füttern herumstehen (weiter unten ein Beispiel). Zudem können Fütterungen wie auch Abfälle Haie näher an die Küste rücken lassen. Wie z.B. Weißspitzen-Hochseehaie, die zur Gefahr werden könnten (vgl. Ägypten und Rotes Meer), da diese bei ihrer langen Suche im weiten Ozean auch vor Schiffbrüchigen und Verstorbenen nicht unbedingt Halt machen (weiter unten ein Beispiel). Diese sind recht groß und stark wie gewandt, und besitzen über einen ausgeprägten Geruchssinn (logische Eigenschaft), um ihre Rolle auf hoher See, darunter Gesundheitsapostel (Aas), bewältigen zu können. Dies noch effektiver in Gruppen (s.o. allg./s.u. Beispiel). Dazu muss insgesamt deren Beißaktivität kräftig sein, was die Gefahren für den Menschen erhöht (s.o. bei den anderen bissstarken Haien).

Und selbst dann könnten logische Naturprinzipien greifen bei einem ausreichend hohen Bestand von Haien insgesamt, indem der Tigerhai in seinen Revieren Gruppen von Weißspitzen-Hochseehaien in vielen Fällen wohl nicht auf Dauer dulden würde, zumal auch dieser im Notfall ein paar Kumpels organisieren könnte, wenn der eigene Bestand hoch genug wäre (s.o. zum sog. „Platzrecht“). Außerdem riskiert jeder andere Hai sein Leben, wenn er einen nur halbwegs ausgewachsenen Tigerhai angreift. Welcher Weißspitzen-Hochseehai möchte der erste sein (ähnlich wie bei Wölfen und Bär oder Hyänen und Löwe)? Der Bullenhai könnte dabei helfen (s.o.). All dies wissen Hochseehaie, und deren Babys, die durch die Weltmeere treiben, erahnen es. Diese allgemeine Naturvernunft soll das Gleichgewicht unter den Großhaien insgesamt halten (dazu gehört auch deren Ausbreitung und Verteilung) und wird verstärkt durch Vorlieben für Beute (s.o.), den Eigenschaften der Haie im wechselseitigen Bezug, wozu auch das möglicherweise kampfbereite Gemüt des Tigerhais (s.o.) und die mentale Stärke und logisch bedingte Gebiss-Dynamik des Bullenhais (s.u.) gehört, und ein konfliktfreies Meer mit viel natürlicher Nahrung für alle Haisorten und ihre logischen Vorlieben (s.o.)Aufteilung der Aufgaben unter dem Gesichtspunkt der Vernunft (vgl. oben im Verhältnis Tigerhaie und Bullenhaie recht küstennah in Überzahl, daneben Weiße Haie und andere eher oder teils küstenorientierte Großhaie – Nischen, Rollenwechsler, Wanderer; Stichwort fließende Übergänge (s.o.) in friedlicher Eintracht bei Bewältigung ihrer auch für den Menschen wichtigen Aufgaben in Küstennähe logisch-spiegelbildlich zu den Hochseehaien auf offener See).

Tigerhai und Bullenhai als echte Schützer der wichtigen tropischen Küsten, und Bullenhai sogar noch darüber hinaus. Und über diese wichtigen Aufgaben sind sich diese beiden Haie sozialiter bewusst. Im Rahmen von bedeutsamen natürlichen Prozessen (s.o. Walkadaver, den letztlich die Tigerhaie und Bullenhaie aufgrund ihrer „örtlichen Zuständigkeit“ in Kooperation gesichert hatten). Nicht unbedingt, wenn Menschen Kämpfe etc. mit Futter etc. auf beengtem Raum etc. sehen wollen. Man googelt so etwas nicht, kann es sich unter Tigerhai und Bullenhai aus der selben Gegend auch kaum vorstellen. Als man kurz nachsah im Web der Kampfgelüste, sah ein Hammerhai (s.o.) alles andere als beneidenswert aus gegen den Tigerhai, bevor man wieder abgeschaltet hat. Wie er das schafft? Er schiebt sich mit seiner Kraft zum Biss durch (siehe Video unten). Da dieser im Notfall einen Hammerhai seitlich recht zentral (Hüfte) in den Mund nimmt, so dass sich der Hammerhai windet und der Tigerhai entweder auf die Zähne drückt oder ihn davonträgt. Im Nahkontakt und vor allem beim Biss besitzt der Tigerhai eine starke Haut, die sich dann über seine Augen zieht und diese schützt. All diese Eigenschaften benötigt er, um großes Aas mit dicken Knochen an der Wasseroberfläche ohne Sitzgelegenheit vertilgen zu können (s.o.). Mit einem Strohhalm ist dem nicht getan. 🙂 Er muss viel Kraft mit seinem Gewicht erzeugen und beim Beißen gleichzeitig schieben und drücken. Ziehen. Und das ohne Siesta mit strenger Sonne auf den Kopf.. Provozierte Kämpfe. Allerdings hat der Tigerhai das Platzrecht, dem Hammerhai notfalls seinen Lebensraum aufzuzeigen (s.o.). Würde dieser nicht von „leckerer“ Beute gelockt werden, hätter er mehr auf seine Vernunft geachtet und den Tigerhai gemieden, zumindest dort, wo es gerade kübelweise Futter für ihn gibt. Zudem ist diesen Leuten zuzutrauen, dass sie einen Hammerhai vorher verletzen, damit der Tigerhai vor Kamera über ihn herfällt. Man sollte sich vom Web in dieser Beziehung nicht täuschen lassen, was angebliche Unvernunft von Haien betrifft.

Der Hammerhai ist variabler, nutzt mit Gruppen die offenen Meere. Überkreuzungen mit der Küste lassen sich jedoch nicht ganz vermeiden, da der Hammerhai auf Stachelrochen u.a. spezialisiert ist mit seiner Scan-Ausrüstung. Diese unterscheidet ihn etwas von anderen Haien und lässt ihn darin auch erfolgreicher als den Tigerhai sein. Damit versucht er, die eingegrabenen Rochen zu orten und hinterher zu überwältigen, was häufig nicht ganz einfach ist. Denn Stachelrochen verfügen über ihre logischen Eigenschaften, sich in ihrer Umgebung wehren zu können mit einer Form von Lanze, die sehr flexibel und variabel ist. Extrem schnell. Oder fliehen.

Ein Stachelrochen wirkt auf Menschen zwar eher harmonisch und schwebend etc. Allerdings sollte man dessen Eigenschaften und ihn selbst respektieren. Ihm seinen Raum lassen. Daher sollte man als Taucher ebenso wenig alles anlangen, denn dort könnte der Stachel des Rochen liegen. Zudem könnte der Schatten eines Menschen derjenige des Tigerhais sein aus Sicht des Rochen, der schnell entscheiden muss, um eine Möglichkeit gegen einen großen Hai zu besitzen. Respekt und ein Auge haben für die Natur ist der beste Schutz.

Dabei lässt sich der Hammerhai wiederum nicht gerne alle Naselang stören von Freizeitsportlern auf schmalen, flachen etc. Booten, die dann teils froh sind, wieder Land zu betreten ohne einen fuchtelnden Hai in ihrer unmittelbaren  Umgebung. Die Tiere versuchen somit ihre Platz- und Wegerechte zu nutzen, sofern es der Mensch zulässt. Zudem wird  dadurch ersichtlich, warum der Hammerhai teils als aggressiv bzw. hartnäckig bzw. als gefährlich eingestuft wird. Indem er diese Eigenschaften besitzen muss, um große Stachelrochen überwältigen zu können.

In den EU-Meeren kann dieses Hai-Gefüge kaum noch funktionieren, da die Bestände des Blauhais bereits viel zu niedrig sind durch die subventionierte EU-Großfischerei (Beute oder Beifang). Anderen dort beheimateten Arten geht es nicht viel  besser: Mehr z.B. hier: Europas verdrängter Massenmord an Delphinen und Haien (mit Beispielen, wie nah sich Mensch und Delphin doch sind) / Umgang mit den europäischen Meeren

Das gilt allgemein bei Fütterungen von Prädatoren, wie es in Tierfilmen der darwinistischen Unterhaltungsindustrie oft geschieht, was gerade in Nationalparks (s.o.) die Aggressionen unter Tieren enorm steigern kann oder gar auslöst. Zudem kann die Anwesenheit von Filmteams zu Blockaden oder anderen unnatürlichen Verhaltensweisen bei wilden Tieren führen.

In diesem Zuge lässt sich auch der sog. „Blutrausch der Haie“ logisch entkräften bzw. naturgemäß darstellen. In ihrer zentralen Rolle als Gesundheitsapostel (s.o.), dies fließend über die Zonen der Meere hinweg wie bei einem Staffellauf unter verschiedenen Arten mit unterschiedlichen Strecken (s.o.), zieht diese Blut logischerweise an. Für ihre Rolle besitzen diese eine logische Eigenschaft, die man als einen überhöhten Wahrnehmungs- und Ortungssinn (darunter Prüfung und Beurteilung) beschreiben könnte. Erzeugt über ein wechselseitiges Bündel von Sinnesstrukturen: Blut führt logischerweise zur potenziell verletzten Beute oder Aas. Vor Ort wird eine Entscheidung getroffen. Dass sich gerade Weißspitzen-Hochseehaie bei Schiffbrüchigen im zweiten Weltkrieg recht lange versammelt haben sollen (gar über Tage), hat mehrere logische Gründe. Risikovermeidung durch Schwächung der Beute über Zeit bzw. Abwarten und Einkesseln bis zum Aaszustand. Warten auf eine ausreichend große Anzahl von Haien, die das bewältigen kann (Aas soll vertilgt werden). Sichern der Beute vor Nahrungskonkurrenz. In dieser Zone besitzen Hochseehaie ein überhöhtes Platzrecht (anders an Küste; s.o.), das in der Praxis hergestellt werden muss, um ihre Aufgaben erfüllen zu können (Makohaie ergänzen dies). Je mehr Haie satt werden, desto höher die Chance zum Erhalt der Art. Deren Aufgabe ist Gesundheitsapostel, und dies eben nicht darwinistisch dumm, sondern mit ihrer gewohnten logischen Strategie, was Menschen gefährden kann (s.o./u.). Tauschen wir die Rollen aus. Eine Orca-Mutter, die ihr sterbendes Kind beschützt bzw. begleitet. Bei ihm bleibt, so lange es geht oder darüber hinaus. Durch die wachsende Anzahl der Hochseehaie wird auch eine Orca-Mutter gezwungen, ihr Kind der Natur zu überlassen. Ähnlich wie bei Hyänen, die warten und sich häufen, bis eine Elephantenmutter nach Tagen ihr verstorbenes Kind verlässt, um den Anschluss an die Gruppe zu gewinnen, um selbst zu überleben.

Und bei anderen bissstarken Haien ist es so, dass viel Blut bedeutet, dass die Beute so gut wie überwunden ist und kaum mehr Risiko droht, womit diese ihrer Dynamik, die diese z.B. mit Krokodilen teilen (s.u.), freien Lauf lassen können.

Das ist verbunden mit viel Arbeit zum Ziehen, Reißen und Schlucken (s.u.). Und der weite Weg dorthin und wieder von dort weg. Ein missglückter Beuteversuch kostet einem Weißen Hai Kraft. Ebenso Konzentration. Suchen, vor der Beute verstecken, warten, dabei beobachten und den geeigneten Moment finden. Oft löst es sich wieder auf aus zahlreichen logischen Gründen, die möglich sind. Und dann war die hohe Konzentration und die lange Zeit für die Katz. Irgendwann möchte man seinen Hunger gestillt haben und damit vorerst abschließen können. Menschen würden nicht viel anders denken in dieser Rolle. Daran erkennt man die Intelligenz dieser und anderer Tiere (s.o.). Alles Logik und kein Darwinismus. Mangels Panzerung müssen Haie allgemein noch vorsichtiger sein als Krokodile. Und sowohl spezielle Haisorten, allen voran der Bullenhai, als auch Krokodile benötigen diese Dynamik aus einem zwingenden logischen Grund, wie wir im Anschluss sehen werden.

Dass Menschen nicht die natürliche Beute von Haien darstellen, lässt sich auch dadurch belegen, dass Haie oft zögern bei Menschen. Gerade im offenen Wasser, also etwas weiter auf dem Meer. Sie sind unsicher, was sich logisch erklären lässt. Oben wurde beschrieben, dass die Wahrnehmung der Haie durch ein Bündel von wechselseitigen Sinnesorganen erfolgt. Wenn ein Mensch an der Wasseroberfläche schwimmt, bedeutet dies für einen Hai grundsätzlich ein verletztes Tier. Jedoch ohne wahrnehmbares Blut. Ein Teil der Sinneswahrnehmung suggeriert Beute. Ein anderer Teil signalisiert keine Beute. Und exakt dies führt zu diesen Unsicherheiten beim Hai. Ein Weißer Hai z.B., der seine Beute vorher beobachtet (s.o.), gelangt beim Surfer zu keinem klaren Ergebnis durch Widersprüche in der Sinneswahrnehmung. Manche Haie drehen ab. Der eine oder andere Hai unternimmt es. Sobald er feststellt, dass es keine sinnvolle Beute ist (Fettgehalt; s.o.), verschwindet er. Hat die erste Aktion getroffen am Bein, kann der Surfer dadurch sterben, ohne dass der Weiße Hai an ihm als Beute interessiert war. Der Bullenhai scheint über Eigenschaften zu verfügen, die etwas anders funktionieren, um die Beute einschätzen zu können, da er sehr schnell weiß oder nicht weiß, ob er etwas als Beute ansieht oder nicht. Dies dürfte er besitzen aufgrund seiner speziellen Eigenschaften als Fluss-Hai (s.u.).

Dem Weißen Hai kann seine Strategie, zu der Vorsichtigkeit gehört (s.o.), beim Menschen zum Verhängnis werden. Indem er einem Speerfischer, den er für eine Robbe oder Seehund hielt, hinten in die Flossen biss (wie er es auch bei natürlicher Beute machen würde). Daraufhin überholte der Weiße Hai den kamerabestückten Speerfischer, um zu sehen, wie seine potenzielle Beute sich verhält, und dabei von dem Speerfischer mit seiner Harpune getötet wurde. Neben der Großfischerei und Anglern sind die Speerfischer das größte Übel der Meere. Auch da diese Blut erzeugen an der Küste, was Haie näher an die Küste rücken lässt.

Indem die Speerfischerei noch nicht verboten wurde, zeigt auf, dass die politischen Machthaber kein Interesse besitzen, Mensch, Natur und Tier zu schützen. Auch Kinder wurden dadurch bereits getötet durch Haie, die durch Fischblut von Speerfischern die Küste aufgesucht hatten.

Gerade bei Tigerhaien (s.o.) kann die Fütterung selbst zur Gefahr für Taucher werden (vgl. Fais-le bien, ma petite chérie – Von Tauben, Delpinen, Haien und Menschen). Ein weiteres Beispiel: Mehrere Tigerhaie wurden gefüttert für zahlende Touristen. Diese bewegten sich langsam (s.o.). Plötzlich konnte man einem Tigerhai anmerken, dass er auch die Touristen als Beute betrachtete. Diese legten sich flach auf den Boden. Die Tauchführer versuchten, den Tigerhai mit einer Stange und den Fäusten zu vertreiben, während dieser in Zeitlupe (s.o.) nach einem Touristen am Boden schnappte. Dabei verbiss sich dieser im oberen Bereich der Pressluftflasche statt den Kopf zu erwischen. Das hatte ihm nicht geschmeckt (s.o.). Da gleichzeitig die Tauchführer mit ihren Fäusten und einer Stange auf den Tigerhai einklopften, erzeugte dieser einen schnellen Antrieb mit der Schwanzflosse, um Abstand von den Tauchern zu gewinnen. Dennoch sind es die Haitouristen, die das Geld bringen, womit der Tigerhai ein kommerzielles Interesse darstellt, das ihn gleichzeitig etwas schützt. Beim Bullenhai (s.o.), der ebenso Fans unter Tauchern hat 🙂 , ist dies ähnlich.

Allerdings lassen sich Bullenhaie nicht alles gefallen (s.o. zur mentalen Stärke), indem ein Bullenhai einem darwinistischen sog. TV-Helden im halbhohen Wasser am Strand schnell ins Bein biss (s.o. zum Geschick). Da dieser mit ihm Katz und Maus mit Fisch vor Kamera spielen wollte. Dabei verschonte der Bullenhai dessen Leben. Es geschieht deshalb gezielt, wenn Bullenhaie Boote oder Jetskier angreifen, die ihre Reviere besetzen (s.o.), ohne die Absicht, die Besatzungen zu verschlucken. Siehe auch: Das Zweite Leben von Jonathan. In dem einen dort verlinkten Video beißt ein Bullenhai mehrfach in den Motor eines Bootes. Dabei lässt sich dessen Dynamik erkennen (Kraft und Beweglichkeit), die unter vielen Tierarten Respekt und Vernunft erzeugt (s.o.).

Nun wird die Logik sichtbar, die hinter dem besonders starken Gebiss (logische Eigenschaft) des Bullenhais steckt, das sogar dessen Kopfform prägt. Wegen seiner Leibspeise Fisch (logische Eigenschaft; s.o.) müsste er dieses nicht besitzen. Ebensowenig, um Menschen (s.o.) oder deren Boote (s.o.) anzugreifen. (1) Ohne dieses Gebiss würde er in afrikanischen oder südamerikanischen Flüssen (s.o.) nicht ernst genommen werden, womit er in den Flüssen mit seiner wichtigen Rolle (s.o.) aussterben würde. (2) Die logischen Wechselseitigkeiten zu Krokodilen würden fehlen (s.o.). (3) Bullenhaie ergänzen die Aufgabe der Krokodile als Gesundheitsapostel. Dies gilt auch für Landsäugetiere, die noch halb stehen. Ebenso Krokodile besitzen dafür eine hohe Dynamik beim Schütteln, Ziehen und Reißen (logische Eigenschaft; s.u.).

Exakt dies entspricht der schleudernden Gebiss-Körper-Dynamik des Bullenhais (logische Eigenschaft; s.u.), die oben anhand des Boots beschrieben wurde.

Aufgrund dieser Dynamik besitzen selbst Nilpferde und Elephanten Respekt vor Krokodilen und Bullenhaien. Deshalb wären diese max. auf Vertreibung wegen Schutzes der Kinder aus (s.u.). Jedoch kennen einige vielleicht die Filme, wenn ein deshalb gepanzertes (logische Eigenschaft) Krokodil aus Unachtsamkeit unter die Beine einer Gruppe von Nilpferden gerät. Das ist noch weniger für einen Bullenhai angenehm, der aufgrund seiner logischen Rolle (s.o.) nicht über eine derartige Panzerung verfügen kann.

Da diese Tiere letztlich andere Aufgaben haben, nicht an derselben Beute in womöglich engen und flachen Flüssen interessiert sind, sich nicht unbedingt als Beute ansehen sollten (Bullenhai zu Elephant, Nilpferd, Nashorn etc.) und sich deshalb eher aus dem Weg gehen bzw. sich respektieren (Logik) sollten. Es gibt genügend andere Gefahren. Wohingegen das besser gepanzerte (s.o.) Krokodil stets eine Gefahr sein kann (s.u.), gerade wenn Jungtiere vorhanden sind bei Nilpferden, Elephanten etc. Das Krokodil hat ein erhöhtes Platzrecht in dem teils wenigen Wasser in diesen Zonen und ist dementsprechend mit den dazu logischen Eigenschaften versehen (siehe zu dessen allg. Bedeutung noch unten). Logisch kommt dies den anderen Tieren zugute, da das Krokodil für die Wasserqualität der Pfütze verantwortlich ist (gärendes Aas bei Hitze, Bodenbearbeitung, Lüftung, Sauerstoff, logische Prozesse). Gerade wenn es dort für den Bullenhai zu flach wird oder der Weg (s.o.) dorthin unterbrochen wurde durch einen gewaltigen Erdrutsch. 🙂 Logik.

Exakt dieses gerade beschriebene wechselseitige Verhältnis (Logik) zwischen Bullenhai und Nilpferden wird in diesem Video sichtbar. Man möge bedenken, dass in diesem Moment zwei der kampfstärksten Tiere, die es gibt, aufeinandertreffen in einem beschränkten Fluss (hohes potenzielles Konfliktrisiko). Die Nilpferde führen zudem Kinder, was dieses Risiko enorm erhöht (Schutztrieb der Erwachsenen). Nun muss es Naturprinzipien geben, die das regulieren. Diese wurden oben beschrieben. Obwohl man es kaum wahrnehmen kann als Mensch, hatten die Nilpferde den Bullenhai schnell bemerkt (hoher Spürsinn als logische Eigenschaft, da notfalls Fluchttiere, gerade an Land). Umgehend genießt logischen Vorrang, die Kinder zu beschützen (s.o. allg.) und abzuschirmen mit dem Körper (logisches Prinzip, wie es auch Delphine tun). Die Nilpferde bleiben im Wasser und ruhig, da diese die generelle Vernunft als logische Eigenschaft von Bullenhaien kennen (s.o. allg.). Der Bullenhai suchte dort wohl Fische oder folgte einem Fisch (Leibspeise als logische Eigenschaft; s.o., auch um Konflikte mit anderen Tieren zu vermeiden). Er nimmt die Nilpferde ebenso frühzeitig wahr (hohes Gespür der Haie als logische Eigenschaft). Und nun wird deutlich, dass der Bullenhai zwar wegen überhöhter Gefahr verschwindet (logische Eigenschaft wegen fehlender Panzerung; s.o.).

Allerdings zeigt der Bullenhai den Nilpferden mit seiner mentalen Stärke und überhöhten Intelligenz (logische Eigenschaften; s.o. allg.), dass er dort ebenso ein Platz- und Wegerecht genießt (Platz- und Wegerecht als logische Eigenschaft; s.o.). Zu Schaden ist es nicht gekommen. Vernunft als logische Eigenschaft (um Erhalt der Art zu sichern; s.o. allg.).

Die Nilpferde haben auch weiterhin Respekt vor Bullenhaien (s.o. allg.). Und der Bullenhai weiß weiterhin, dass er Nilpferden besser aus dem Weg gehen sollte (s.o. allg.). Allerdings muss er sich mit seinen Eigenschaften im Notfall an Nilpferden vorbeibewegen können, um seine Aufgaben in den Flüssen zu erfüllen (s.o.). Und in diesem Fall wussten die Nilpferde, dass der Bullenhai nicht an ihnen vorbeikommen musste, um seinen Weg zwingend zu sichern.

Wäre dies der Fall gewesen, hätte es sein können bzw. sollen, dass die Nilpferde etwas aus dem Weg gegangen wären, um vor allem ihre Kinder zu schützen. Und nun wird auch logisch ersichtlich, warum Nilpferde recht kurze Beine haben. Eine logische wechselseitige Beziehung zu Tieren wie Krokodil und Bullenhai, da es doch die Gliedmaßen von Säugetieren sind, die am stärksten betroffen sind, ein überhöhtes Risiko einzugehen (vgl. Mensch/Hai). Logik.

Ebenso wird in diesem Video die mögliche Gefährlichkeit eines Bullenhais in Bezug zum Menschen (s.o.) deutlich. Das ist Strategie, oft der eigenen Vorsicht angepasst, aus der man als potenzielle Beute nicht mehr so einfach herauskommt. Siehe oben beim Surfer Jonathan, dem Delphine halfen. Der Bullenhai kann seine Beute zudem stark und weit ziehen (wie logisch bei Aas; s.u.). Gerade bei diesen speziellen Haiarten mit einem starken Gebiss steigt bei jedem Biss die Gefahr, dass entscheidende Blutgefäße verletzt werden, womit dann in manchen Fällen auch keine schnelle Hilfe mehr retten kann.

Ähnlich wie manche Schlangen Gift besitzen, da diese nicht effektiv würgen können, um ihrer Beute Qualen zu ersparen, besitzen diese Haisorten ihre scharfen Zähne auch deshalb, um diesen Beuteprozess abzukürzen, was unnötige Leiden bei den Beutetieren erspart.

Daher wäre es besser, dessen Lebensraum zu akzeptieren. Denn wenn der Bullenhai die Flussmündungen nicht konsequent besetzt, könnte er seine Art nur schwerlich erhalten (s.o.). Hingegen waren in Flüssen oder Seen die Anwohner teils überrascht, dass dort nach Forscherangaben Bullenhaie leben. Teils große, sehr erfahrene Tiere, wie es oben beschrieben der Naturlogik nach sein soll (dazu sog. Heimlichkeit, die ihn selbst schützt).

Hier sieht man all dies zusammengefasst, wie ein Bullenhai einem Anglerpärchen den mit Nylon und Haken geschundenen Fisch trotz seiner Kraft geschickt stiehlt und ihn erlöst zu deren Überraschung. In diesem Video lässt sich sehen, dass exakt dies auch Weiße Haie können (s.o.), während der Tigerhai derartiges mit seiner Kraft löst (s.u.).

Man kann erkennen, wie der Bullenhai bemüht ist, seine Kraft zu drosseln, wobei diese, insbesondere Weibchen, noch größer werden können.

Durch diesen Überraschungseffekt garniert mit hohem Geschick und vorhandener Kraft mit großem Puffer (das oben am Boot waren noch keine 100 Prozent, für Probleme mit dem Motor hatte es jedoch gereicht 🙂 ), spiegelbildlich zu Jaguar bei Kaimanen (s.u.), wobei beim Krokodil die hinteren Beine die Schwachstellen bei gewandten Haien sind (beim großen Hai wohl Nacken, da er Bissen vom Krokodil nicht so schnell ausweichen kann; s.u.), muss auch das Krokodil anerkennen, dass es in gewissen Flussbereichen nicht ganz alleine mit seiner Gruppe die Nr. 1 im Fluss ist (Respekt allemal). Je flacher das Wasser wird, desto überlegener wird logischerweise das Krokodil. Gerade wenn Sandbänke und Sonne im Spiel sind. Oder er sich verheddert hat. Daran lässt sich erkennen, wie „zart“ der Bullenhai im Fall von Jonathan zugelangt hatte (s.o.). Kaum zu glauben, wie ein Hai mit dieser Gebiss-Körper-Dynamik jene zu bremsen vermag. Ohne dessen Besonnenheit müsste es aufgrund dessen Lebensraumbezuges (Küste, Fluss, See in warmen Ländern mit viel Wasserbezug der dortigen Menschen) jeden Tag zu unzähligen Zwischenfällen mit Menschen kommen. Viele Betroffene berichteten, dass ein oder mehrere Bullenhaie rasch zur Stelle waren, kurz blieben und wieder verschwanden. Wie oft geschieht dies, ohne dass dies Menschen bemerken (s.o. beim Weißen Hai und Surfer). Das soll keine Herabwürdigung der Verunglückten sein. Im Gegenteil.

In diesem Video lässt sich das sehen. Dieser Mensch blieb lebendig. Dabei ist logisch zu betrachten, dass der Fall eines Menschen ins Wasser ein verletztes Landsäugetier sein könnte, das ins Wasser stürzt. Bullenhai zur Stelle, da dies dessen logische Rolle in der Natur ist. Man sieht, dass der Bullenhai sich an den Beinen orientiert und von hinten begutachtet, was bedingt ist durch dessen logisch erhöhte Gabe, Risiko zu vermeiden (s.o.). Und jeder kann sich nun vorstellen, wie sehr bei einem Krokodil die Hinterbeine in Gefahr wären (s.o.), wenn es der Bullenhai – im Notfall – darauf anlegt. Dazu benötigt er auch seine Beweglichkeit (s.o.).  In diesem Video sieht man eine Situation mit einem Weißen Hai, der einen Menschen unter Wasser verschont. Dieser Hai hatte wohl Hnnger, deshalb kam er so nahe und wollte noch einmal sicher gehen, dass dies wirklich kein Seehund ist. Diese Situationen zeigen, dass Menschen nicht die natürliche Nahrung von Haien sind, es jedoch zu Zwischenfällen kommen kann aufgrund der vielen Menschen, die weltweit die Meere nutzen und dadurch den Lebensraum von Haien betreten. In Südafrika ist man zwar getaucht, da dabei die Gefahren beschränkt sind, hat jedoch auf ausgiebige Badefreuden am Strand verzichtet, da es dort viele Flüsse gibt, die in das Meer münden (Umgebung von Durban), womit bei Bullenhaien eine mögliche Gefahr besteht (s.o. zu Flussmündungen), auf die man freiwillig verzichtete, nachdem einem diese Gefahren bewusst wurden (s.u.). Immerhin ist dieser Küstenbereich eines der weltweiten Hauptverbreitungsgebiete des Bullenhais. An Haifütterungen hatte man nicht teilgenommen, da man diese ohne Ausnahme ablehnt (s.o.). Im Gegensatz zu vielen anderen Tauchern hatte man sich dort über Tauchgänge freuen können, bei denen keine Großhaie auftauchten. Denn jede Begegnung birgt eine potentielle Gefahr, gleichwohl diese in vielen Fällen niedrig angesiedelt sein kann. Jedoch ohne Garantie. All dies lässt sich statistisch belegen:

Beispiel Bali als beliebtes Urlaubsziel: 5 sog. „nicht-fatale“ Haiangriffe auf Surfer seit 2010 durch wohl recht junge Bullenhaie; davor war es lange Zeit ruhig gewesen. All diese Unfälle geschahen an ein und derselben Flussmündung bei Balian, die zumal bekannt sein soll, dass über diesen Fluss Tierkadaver in das Meer entsorgt werden.

Und als Taucher gilt, alle Tiere zu berücksichtigen, darunter könnte auch ein Hai auftauchen. Man selbst hat beim Tauchen weder Angst vor Haien noch sucht man diese auf. Interessanter wurden diese anhand ihrer Eigenschaften, deren Wechselspiel hier dargestellt wird. Und wie viele andere vielleicht auch hatte man Haie unterschätzt, d.h. nicht diese Abgestimmtheit und Rollenverteilung erkannt. Ebenso wenig wie gezielt diese daran arbeiten. Ebenso der Weiße Hai, der wie ein Mensch seinen Kopf drehen kann, wenn er ein anderes Lebewesen friedlich ansieht. Die Logik der Großkatzen hatte dies bei Haien deutlich heraustreten lassen (s.o.).

Dass der Weiße Hai über diese Beweglichkeit am Nacken verfügt (siehe soeben), dürfte ebenso logisch bedingt sein. Aufgrund seiner Größe und sonstigen Beschaffenheit, die er logisch benötigt (s.o.), fehlt ihm eine besondere Beweglichkeit, die er jedoch bei seiner logisch bedingten Beute (s.o.) durch die Beweglichkeit der Nackenmuskulatur kompensieren kann. Logik und kein gefälschster Darwinismus inkl. Dinos (s.u.).

Dieser Beitrag soll Verständnis für womöglich gefahrbringende Tiere und deren Eigenschaften und Logik, wie z. B. bei Bullenhai und Tigerhai, aufzeigen, damit Konflikte besser vermieden werden können. Man selbst weiß, was Bullenhaie können. Deshalb schrieb man oben nicht zur Selbstdarstellung, dass man einen Konflikt mit Bullenhaien unbedingt vermeiden möchte.

Bei Begegnungen mit Tigerhaien sollte man deren „Chef-Rolle“ akzeptieren (s.u.). Bei Konflikten mit Tauchern greift dieser zuweilen langsam zu (s.o.). Der Bullenhai könnte bei Bedarf so reagieren, dass man als Mensch völlig machtlos ist.

Nicht nur wegen deren Geschicks neben Beweglichkeit wie ein kleiner Fisch (s.o.). Zusätzlich der oben beschriebene Puffer, den diese notfalls, wenn ihr eigenes Leben gefährdet wäre, explosionsartig einsetzen könnten. Bei Krokodilen im Notfall erforderlich mit blitzartiger Reaktionszeit, da sich diese gerne von Land anschleichen und dadurch erst spät von einem Hai im Wasser wahrgenommen werden können.

Oder wenn ein Flusspferd (s.o.) ausnahmsweise (s.o.) durchdreht. In solchen Momenten hilft nur Flucht oder Dynamik. Auch damit andere Tiere erkennen können, dass Bullenhaie im Notfall wie explodieren können, womit diese Erfahrungen sammeln und Respekt hinzugewinnen. In dem obigen Video lässt sich erkennen, dass ein Nilpferd einen kurzen Schreck bekam, da es dachte, dass der Bullenhai explodiert. Aus diesem Grund besitzt der Bullenhai als wechselseitig logisch bedingt erforderliche Eigenschaft die dynamischste Aufteilung bzw. Abstimmung von logisch bedingt erhöhter (s.o.) Kraft zu logisch bedingtem Körpermaß  und -partie unter allen Haien. Dies gekoppelt an eine Beweglichkeit, die ihn von allen anderen Haien komplett unterscheidet. Logisch notwendig in dessen Lebensraum und kein zufälliger Darwinismus. Denn andernfalls hätten ihn die Krokodile sofort ausgerottet, wenn er nach zufällig errungener Süßwasserfähigkeit (s.o.) mit gleichzeitig zufällig zugeflogener Vorliebe für spezielle Süßwasserfische (s.o.), die es nicht an jeder Flussmündung gibt 🙂 , den Lebensraum gefahrbringender Landtiere betreten hätte. Er hätte sich freiwillig wieder zurückgezogen, da er durch Erfahrungen selbst gemerkt hätte, dass seine Eigenschaften als Hai aus dem Meer in diesen anderen Zonen nicht ausreichen.

Dann doch lieber wieder Aas an der Küste (s.o.), Garnelen, Tintenfische, Thunfisch etc. Dann auch wieder in einer sicheren größeren Gruppe und dem bisher gewohnten weitläufigen Überblick, zumal das Wasser im Meer wesentlich klarer und angenehmer ist in der Regel als im Fluss oder Sumpf. Den Tigerhai im Meer – und weniger im Fluss – als starken Freund (s.o.). Hat mit Logik zu tun.  Letztlich ist es fehlender Realitätsbezug, wie bei einem selbst auch (s.o.), und leider oft auch Respektlosigkeit gegenüber Tieren, daran zu glauben, dass all das Zufälle durch Gewaltausbrüche sind. Logisch ist nämlich auch. Hätte sich der Bullenhai trotz Krokodilen erst im Fluss über sog. Jahrmillionen angepasst, dann müsste es im Meer noch unveränderte Bestände geben, da der im Meer gebietsbezogene Bullenhai nicht in allen Gebieten seiner Verbreitung Flüsse besitzt, die er besiedeln könnte. Dies gilt gerade im großen Indopazifik (u.a. Vulkaninseln). Dort hat er zusammen mit dem Tigerhai die Rolle als Gesundheitsapostel an der Küste, da im Indopazifik gewöhnlich ein hoher Anfall von Aas ist, darunter auch Wale (s.u.).

Zudem wäre der Bullenhai mit seinen heute gewohnten Fähigkeiten wohl der einzige Küstenhai, der zielgerichtet mit seinem Geschick und Kraft/Schnelligkeit und Beweglichkeit schnelle Barsche, Makrelen, Thunfische etc. mit einer recht hohen Erfolgsquote jagen könnte, was andere Haie mühevoll unter vielen Fehl“kanonen“ versuchen (s.o. Weißer Hai). Als Taucher hatte man diese bei anderen Haien beliebten Beutefische meist wie ein Blitz fliehen sehen, zumindest wenn diese einzeln unterwegs waren. Warum sollte er sich das entgehen lassen und stattdessen in die dreckigen Flüsse ziehen, wo die Krokodile und Flusspferde (s.o.) auf ihn warten? Am Riff wäre er nach Evolutionstheorie zudem Nahrungskonkurrent zum Tigerhai. Wie sollte das gutgehen  🙂 (siehe oben und sogleich)? Logik. Evolutionstheorie widerlegt, da zielführender Ansatz.
Das steht in der logischen Überschrift.

Nicht an allen Flachstellen sitzen Krokodile, wie das in den Tierfilmen simuliert wird durch Zwischenschnitte, um Sorge bei den Zuschauern auszulösen; und wenn es eng wird, dann gibt der Bullenhai Gas und ist durch bevor das Krokodil richtig reagieren kann. 🙂 

So sollte es logischerweise auch sein, um den Lebensraum fließend mit ihren Aufgaben als Gesundheitsapostel erfüllen zu können, statt sinnlosen Krieg untereinander zu führen. Und wenn sich an manchen Orten Beschwerden einfinden, dass es zu viele Krokodile gäbe bzw. diese sich ausbreiten würden, könnte dies bereits ein Hinweis sein, dass der Bestand von Bullenhaien schon zu gering ist (s.o. zu den vielen Problemen durch Menschen). Wechselseitigkeiten. Daher gibt es in Australien Tigerhaie, die recht kräftig hinlangen. Das sind die Wechselseitigkeiten zum Salzwasserkrokodil. Allerdings bedienen diese sich – zwar mit Abstand – aber gemeinsam an einem Walkadaver, damit die Aufgabenverteilung klappt. Logik. 🙂 Und die Hochseehaie überlassen dies lieber dem Tigerhai und Bullenhai, da diese mehr Erfahrung mit Krokodilen haben (Wechselseitigkeiten; s.o.). 🙂

Unten wird noch dargelegt, dass die Evolutionstheorie die Wechselseitigkeiten zwischen Haien und Krokodilen ausblendet. Dabei wird bereits in diesem Video die logisch erforderliche Dominanz (s.u.) des Tigerhais ersichtlich. Er taucht absichtlich exakt dort auf und zeigt dem heranrückenden Krokodil eine Sperre und damit dessen und seinen Platz auf. Das ist Dominanz durch Körpersprache. Notfalls wechselt er die Seite, indem das Krokodil die Seitenflossen des Wals benutzen möchte, um eine Stütze im Wasser zu haben. Der Walkadaver bietet ausreichend Futter. Ein darwinistischer Krieg zwischen Krokodil und Hai ist nicht erforderlich. Die Haie sollten das durch ihre höhere Vernunft und Intelligenz bewirken. Zudem lässt sich erkennen, dass das Krokodil Respekt vor dem Tigerhai hat, wie es der Naturlogik zufolge auch sein soll (siehe sogleich). Dieser Respekt ist nicht nur an die Kraft des Tigerhais gekoppelt, sondern insbesondere an dessen naturgemäß erforderliches, d.h. logisches, Gemüt (s.o.), das man besser nicht herausfordern sollte, womit dieses Krokodil schlauer als Taucher ist, die Tigerhaie füttern (s.o.).

Dieses Verhältnis der wechselseitigen Eigenschaften zwischen Krokodilen und speziellen Haien gestaltet sich nicht ganz einfach. Aus folgendem Grund: Ein Stützpfeiler dieses Geflechtes ist die Tatsache, dass die Haie den Krokodilen nicht vertrauen können. Kein Tier könnte einem Krokodil vertrauen, wenn es als Beute in Frage käme, was naturgemäßer Logik entspricht (s.u.). Auf sichere Vernunft können die Haie nicht setzen. Sie müssen ständig in Alarmbereitschaft sein bei größeren Krokodilen. Der Bullenhai reagiert darauf vielleicht gelassener. Der Tigerhai mit seinem überhöhten Platzrecht inkl. Gemüt (s.o.) und der Kraft könnte überreagieren in Sachverhalten selbst ohne Krokodilbezug (Australien; s.o.).

Dafür ist der Tigerhai der einzige Hai, der aufgrund seiner Eigenschaften den Bestand von großen Krokodilen im ökologisch sensiblen küstennahen Meer notfalls begrenzen könnte, wenn er sehr geschickt vorgeht oder in Gruppen (langsam wird wohl deutlich, warum der Tigerhai Kampfeigenschaften inkl. Gemüt logisch benötigt, die andere Haie nicht besitzen; s.o.).

Anhand dieses Videos dargestellt, da es glimpflich ausging (indem Pressluftflaschen oft schützen; s.o. den anderen Zwischenfall). In diesem Fall war der Tigerhai schneller und geschickter. Auch diese Taucher hatten gefüttert (s.o.), obgleich Tigerhai – ähnlich Bullenhai (s.o.) – aus logischer Natursicht allgemein berechtigt ist, in seinem engen Lebensraum Küste (wichtige ökologische Bedeutung) anderen Lebewesen, darunter eben leider auch automatisch Menschen, Grenzen bei unvernünftigem Verhalten aufzuzeigen, was ebenso Krokodile treffen könnte. Stichwort Gleichgewicht der Natur, das in den Meeren durch Haie wahrgenommen wird – gerade, wenn es um Krokodile geht (s.o.) -, neben deren wichtigen Rolle als Gesundheitsapostel.

Dieses Video zeigt zwar nur einen kurzen Moment, könnte jedoch verdeutlichen, warum andere Haie eher bemüht sind, einen Konflikt mit dem Tigerhai zu vermeiden (wechselseitiges Prinzip der Konfliktvermeidung und logischen Lebensraumaufteilung über Vernunft s.o.). So ähnlich würde er es auch mit anderen Haien machen, zumal diese keine Pressluftflaschen als unfreiwillige Puffer tragen 🙂 ,  wobei der Weiße Hai ein vernünftiger Hai ist (s.o.) und es auch nicht darauf anlegt, da es diesen Darwinismus doch nur unter Menschen gibt. Im Falle unter erwachsenen Menschen hätte der Weiße Hai im Nahkampf ohne Geschwindigkeit schlechte Karten gegen den Tigerhai, gelinde gesagt. Auch da der Tigerhai über die für seine Rolle (in Bezug zu unvernünftigen Großhaien s.o.) logische Eigenschaft verfügt, zu wissen, wie man mit Größe und Kraft im Nahkampf ohne die logische Scheu (s.o.) eines ebenso logisch rollengebundenen (Beobachtung und schnelle Präzision; s.o) Weißen Haies andere Haie überwältigt und dabei beißt. Somit öffnen sich nunmehr „logische Naturgeheimnisse“. Aber auch Tigerhai muss bzw. sollte – wie Weißer Hai (s.o) – weichen (s.o.), wenn – eher selten bei ihm (s.o.) – die Orcas auftauchen, da diese überall Vorfahrt genießen (s.o.) aufgrund ihrer logischen Eigenschaften (s.o.), wozu die logischen Eigenschaften des Tigerhais ebenso wenig ausreichen wie die logischen des Weißen Hais (s.o.). Ebenso der Makohai muss nicht kämpfen können wie ein Tigerhai, seiner logischen Rolle gemäß. Dafür ist er der schnellste Hai und kann es in seinem logischen Lebensraum, Hochsee, mit Thunfisch & Co. aufnehmen, was auch seine logische Rolle ist – neben Aas zusammen mit Weißspitzen-Hochseehaien (s.o.) – die ebenso wenig die Kampfkraft eines Tigerhais benötigen, um ihre Rolle erfüllen zu können 🙂 Das sind logische Naturprinzipien, die greifen, da ansonsten Chaos herrschen würde in der Natur (s.u.).

Anm.: Nicht immer weicht der Tigerhai bei Orcas, womit dieser das ein oder andere mal ersetzt werden muss, da Orcas sowohl individuell als auch durch diese intelligente Gruppendynamik der Delphine (s.o.) haushoch überlegen sind. Vor allem, indem sie seine Kraft verbrauchen auf spielerische Weise, womit der Tigerhai einem Leid tun kann. 🙂  Dies wiederum ist an das Gemüt der Orcas geknüpft, so dass Begegnungen zwischen Orcas und Tigerhaien auch friedlich enden können.

Jedenfalls wird in diesem Video ersichtlich, wie ein Tigerhai bei Salzwasserkrokodilen im Notfall vorgehen könnte. Mit seinem Gewicht von oben auf oder Richtung Boden drücken und schnappen. Auffällig, dass der Tigerhai sich bei Zwischenfällen mit Tauchern häufig im oberen Bereich der Pressluftflasche verbeißt (s.o. anderes Beispiel). Denken wir an den Jaguar in Südamerika, der die im Vergleich zu Krokodilen kleineren Kaimane am Nacken greift (u.a. um diesen die Beißmöglichkeiten zu nehmen). Im obigen Video möchte die Pressluftflasche und das Gestein außenherum kein Krokodil sein.

Nun die Naturlogik, die dahintersteckt, um Zwischenfälle besser zu vermeiden: Der Tigerhai ist stark revierbezogen und schätzt dieses sehr. Er ist sich bewusst, dass er dort der Chef ist. Das akzeptieren die Bullenhaie aufgrund ihrer Intelligenz (s.o.). Auch da er diese Bereiche absichert, wenn es gerade zu wenig Bullenhaie dort gibt. Diese rücken auch aus. Oder wenn ihnen gerade nach Süßwasserfisch (s.o.) ist. Es gibt Bullenhaie an der afrikanischen Küste, die sich abends oder gar bei Nacht oder ganz früh in die Flüsse kurzweilig begeben. Das passt zum Rhythmus des Tigerhais, da dieser nicht ständig auf Achse sein kann aufgrund seines hohen Kampfgewichtes. Gemüt und Erfahrungen des Tigerhais, dazu die allgemeine Situation wie Futterangebot, aber auch noch andere vorhandene Konkurrenz, spielen dabei eine Rolle. Und daher könnte es zu Zwischenfällen kommen, die bereits bei einem Biss aufgrund dessen Beißkraft in Verbindung mit Gefäßgröße sehr unschön enden könnten. Dabei Gebiete wie Hawaii oder Australien, wo es wohl mehr Zwischenfälle gegeben haben dürfte als z.B. in Südafrika. In Australien die großen Krokodile (s.o.). Und insgesamt fehlt in Hawaii und Australien die Unterstützung durch Bullenhaie in jenem Ausmaß, wie eben gerade in Südafrika vorhanden (s.o.). Ein Tipp an die Darwin-Artenforscher 🙂 . In Südafrika kamen einem die Tigerhaie recht gewandt vor (vgl. Video mit Walkadaver oben). Vielleicht kleine Anpassung an die vielen Bullenhaie, die dort die Tore zu den mehr als wichtigen afrikanischen Flüssen bewachen (s.o.). Daher werden diese in Südafrika „Zambi“ genannt nach einem Fluss in Mozambique. Grundhai ebenso besser, da diese sich bei flachen Flüssen am Grund des Bodens bewegen, ähnlich wie eine Anakonda (s.u.). 🙂 Auch zum sog. „Hochschnellen“ besser geeignet (s.u.). Ebenso Übersicht. 

Hinzu kommt, dass der Tigerhai ständig Ausschau hält nach Aas, was auch seine Hauptaufgabe ist, was er zum Stillen seines Bärenhungers erfolgreicher als andere Haie tut. Zuweilen noch erfolgreicher, wenn ein anderer etwas größerer Meeresbewohner leblos am Boden liegt. Auch deshalb ist der Tigerhai im Kopfstand so gut (s.o.). Muss er logisch sein. In diesem Bereich könnten jedoch auch verstorbene Menschen liegen aus vielen Gründen (über Fluss, Schiffbrüchige, Ertrunkene, durch Strömungen etc.). Und vor diesen würde er meist nicht Halt machen, so dass er Menschen oft kennt. Auch wegen der starken Nutzung der Küstenbereiche durch den Menschen (s.o.). Und während nahezu alle Haie eher den Körperkontakt zu anderen größeren Sorten von Haien meiden, sucht dieser den Nahkampf geradezu auf, wobei er dort mit seiner drückenden Kraft mit Gewicht, die man im obigen Video erahnen kann, und seinem Gefäß bei gewohnter Fitness als Revier-Chef (s.o.) wie gewohnt für die Natur hervorgehen sollte.

Eine höhere Anzahl von anderen Großhaien würden dort Beute erwischen, die der Tigerhai niemals, und schon gar nicht in dieser Anzahl, erwischen könnte. Durch seine Größe mit Gewicht ist er nicht der allerschnellste, kann jedoch durchaus auch Dynamik erzeugen, wenn es notwendig ist (vgl. oben zum kräftigen Hinlangen in Australien). Unter Großhaien ist bekannt, dass es an Riffen leckere Beute oft in einer größeren Anzahl gibt. Der Tigerhai unterbindet eine Ansiedlung oder Räuberei von einer zu großen Anzahl anderer Großhaie. Und die Bullenhaie sind auch noch da, oder sollten es von Natur aus sein, um die Oberhand behalten zu können. Tigerhai und Bullenhai als Mittel der Vernunft (s.o.) für andere Großhaie. Zumindest um sich anständig zu benehmen, wie oben dargestellt am Walkadaver zusammen mit Weißen Haien und anderen eher küstenbezogenen Großhaien in Gesellschaft, um dies der Naturvernunft nach gemeinsam zu bewältigen, wobei danach alle satt sind. 🙂 

Somit müssen selbst Salzwasserkrokodile begreifen, dass diese nicht alleine die Nr. 1 im Meer sind (wie VH Bullenhai und Krokodil im ausreichend hohen Fluss; s.o.). Auch dazu benötigt der Tigerhai seine Größe und Beißkraft (s.o.). Die krokodilerfahrenen Bullenhaie könnten ihn dabei unterstützen, da diese aufgrund ihrer Intelligenz und Beweglichkeit geschickt agieren können (was die logische Notwendigkeit der Kooperation dieser beiden Haisorten abermals verdeutlicht; s.o.). Die hohen Kampfeigenschaften dieser beiden Haie sind daher nicht darwinistisch zu verstehen, wie es die Menschen leider auslegen, sondern naturgemäß logisch erforderlich, um wichtige Ökosysteme im Gleichgewicht halten zu können. Dabei spielen auch die Wechselseitigkeiten zu Krokodilen eine Rolle, woran man sieht, wie präzise diese Mechanismen abgestimmt sein müssen (zumal Ketten von anderen logischen Tieren beteiligt sind), damit dies in der Praxis funktionieren kann. Der Darwinismus funktioniert nur, um die Menschen zu täuschen über die Existenz dieser vernunftsbasierten Naturlogik (Gewalt statt Frieden beim Menschen, schlimmer als zwischen Haien und Krokodilen 🙂 ).

Die Evolutionstheorie übergeht dieses Verhältnis zwischen Haien und Krokodilen. Sie stellt das ausgewachsene Salzwasserkrokodil als konkurrenzlos hin, d.h. ohne natürliche Feinde. Damit wird das Geschick der Haie verkannt. Auch deren natürliche Rolle sowie die präzisen Wechselseitigkeiten zwischen zwei der sog. gefährlichsten Raubtiere der Welt.

Wenn man vom Weißen Hai angegriffen werden würde, könnte man hoffen, dass der erste Kontakt nicht sitzt und er bemerkt, dass es sich nicht lohnt die ganze Mühe mit der Arbeit mangels ausreichenden Fettgehalts. Ein Bullenhai, leider, beißt einem Surfer recht vorsichtig hinten in den Fuß (s.o.). Bei einem Krokodil, das meint, dass ihm der Fluss alleine gehört, könnte er dies auch machen. Auf diesem Weg würde das Krokodil Erfahrungen sammeln.

Wenn der Bullenhai einen Menschen angreift, dann meint er es meistens ernst. Und in den allermeisten Fällen tut er es nicht, wie wir oben gesehen haben. Lässt sich zudem schnell von Jetskiern oder Delphinen (s.o.) davon abbringen, da er bei seiner Strategie nicht gestört werden möchte, wobei es Fälle in Brasilien gab, wo er recht schnell kurzen Einsatz vollzog, sich dann vom Jetskier vertreiben ließ, die Hilfe für den Menschen jedoch nicht mehr möglich war, da ein Bein schwer verletzt wurde. Die Jetskier auf der Lauer, da hohe Gefährdung wegen Flussmündungen. Und die Brasilianer mit ihrem Gemüt sind teils eben auch unvorsichtig wegen Partylaune oder schwimmen trotz Warnung zu weit hinaus, unterschätzen die Gefahren im oft trüben Wasser, in dem der Bullenhai kaum zu sehen ist und gut zurechtkommt wegen der Erfahrung in den trüben Flüssen. Aufgrund seiner Beweglichkeit könnte er im Wasser mit dem Menschen anstellen, was er möchte (siehe oben zu dessen Fähigkeiten). Dies alles kann absehbar sein, denn auch die Flüsse in Brasilien müssen vom Bullenhai unbedingt besetzt werden an den Mündungen. Das soll kein Vorwurf sein, da man das Gemüt der Brasilianer nicht kippen möchte. Für sich selbst hatte man in Südafrika entschieden, sich diesem Risiko nicht auszusetzen (s.o.),  obwohl man gerne am Strand im wärmeren Wasser schwimmt, wozu in Südafrika einsame Naturstrände idyllisch einladen. Während in Brasilien das Wasser oft recht trübe ist, ist es in Südafrika um Durban herum im Welt-Surfer-Paradies sehr wellenreich an der Küste, so dass man den Überblick als Schwimmer komplett verliert. Und diesem blind ausgesetzt sein, wollte man sich nicht hingeben. 🙂 Zudem gibt es an der Ostküste in Südafrika die Einmaligkeit, hohe Bestände von Bullenhaien, Tigerhaien und Weißen Haien vorzufinden (vgl. Video mit Walkadaver ganz oben), womit man deren Lebensraum dort akzeptieren sollte. Am Anfang tat man dies nicht, und es ging gut, bis einen die Warnungen der Einheimischen zur Einsicht bewegten, ohne dem Bullenhai oder den anderen Haien damit konkrete Angriffsabsichten zu unterstellen.

Ein Beispiel: Eine Gruppe von Langstreckenschwimmern teilte sich. Eine größere Gruppe schwamm wegen möglicher Bullenhaie einen weiten Bogen über das offene Meer. Die andere Gruppe direkt an der Küste entlang. Ein Schwimmer dieser Gruppe wurde vom Bullenhai angegriffen. Der Bullenhai wie gewohnt mit Strategie, indem er einen Schwimmer am Bein packte, und diesen eine recht weite Strecke wegzog, um ihn von den anderen Schwimmern zu isolieren. Er verletzte den Schwimmer zunächst nur leicht (s.o. beim Surfer Jonathan). In dem Moment, als der Bullenhai zupacken wollte, kam eine große Welle und spülte den Schwimmer auf eine Sandbank, die ihn rettete. Der Bullenhai war nicht mehr gesehen. Der Schwimmer, der bereits in das geöffnete Gefäß des Bullenhais sah, sprach wörtlich von einem „Schutzengel“. Beim nächsten Mal hatte er vermutlich auf die anderen Schwimmer gehört, um einen Bogen um diesen Bereich zu machen. Lebensraum von Haien akzeptieren (s.o.).

Als Taucher erlebte man den Bullenhai als extrem besonnen. Hohe Vernunft, d.h. keine schwer einzuschätzenden Unsicherheiten, wie es manch andere Haiarten zeigen könnten, unauffällig auf Überblick aus, was seinen Weg betrifft, und überaus selbstbestimmt und gelassen. In youtube-Videos wird das etwas verfälscht, da man ihn dort meist in Aktion an der Wasseroberfläche sieht. Unter Wasser zieht er langsam seine Strecken, und man kann ihm anmerken, dass er mehr Fähigkeiten besitzt, als er im Meer abrufen muss. Bullenhaie kommen in der Regel mit Tauchern gut aus, wenn diese nicht zu aufdringlich werden. Warum er – sehr selten in Relation zu den vielen Begegnungen (s.o.) – Menschen an der Wasseroberfläche angreift, könnte logische Gründe haben. Er sieht diese als „Störer“ an in stark revierbezogenen Bereichen (Flussmündungen; s.o.). Zudem ist logischerweise von einem Menschen am wenigsten Gegenwehr zu erwarten (minimales Risiko), was gerade ein Bullenhai aufgrund dessen hoher Intelligenz nutzen könnte (Logik),  wobei es dabei bleibt, dass Mensch nicht seine natürliche Nahrung ist (s.o.).

In Südafrika funktioniert das mit dem Tauchen etwas anders als in anderen Tauchgebieten aufgrund der offenen, wellenreichen Küste. Dort muss vom Strand mit dem Schlauchboot gestartet werden, wobei der Skipper die hohe Brandung geschickt überwinden muss. Die Taucher müssen das Schlauchboot führen, bis sie nicht mehr stehen können. Dann dürfen diese ins Boot hüpfen und ihre Füße anschnallen, da der Skipper keine Rücksicht nehmen kann auf die Passagiere, sondern nur auf die Brandung. Im eigenen Fall geschah dieses Procedere direkt an einer Flussmündung. Diese überquert der Bullenhai, um in den Fluss zu gelangen, was man abends selbst mehrfach beobachten konnte. Noch nie gab es dort einen Angriff am Strand auf Taucher. Wäre der Bullenhai tatsächlich so bösartig, wie ihm unterstellt wird, könnte er sich dort jeden Vormittag einen Taucher zum Frühstück schnappen, was dieser nicht tut.

Nun wird ein wichtiger Unterschied sichtbar. Die Taucher betreten das Wasser, um wenig später das Boot zu besteigen und diesen Bereich zu verlassen. Und die Surfer liegen stundenlang exakt in einer Zone, die der Lebensraum des Bullenhais ist. Deshalb geraten diese auch logischerweise in das Visier des Weißen Haies. Bei Lebewesen, die sich derart lange dort an einer Stelle aufhalten, wird ein Weißer Hai nahezu logisch von der Natur verpflichtet, diese wahrzunehmen und zu begutachten, ob es sich um Beute handelt. Das ist die natürliche Rolle des Hais, welche die Surfer nach logischen Gesichtspunkten herausfordern, was jedoch dann auf alle Haie zurückfällt. Ebenso bei Schwimmern, da deren Bewegungsverhalten im Wasser einem kläglichsten Verhalten eines Wasserbewohners gleicht, dass dies logisch die Haie anlockt (s.o.). Ähnlich bei Schnorchlern, da sich viele von diesen sehr unnatürlich verhalten, mit viel abrupten und brüchigen Bewegungen, darunter unschlüssige (unlogische aus Sicht der Tiere), und oft bei möglichen Gefahren falsch reagieren. Daher sollte man gerade im Wasser sich ruhig und gleitend verhalten, sich einfügen in die Natur und nicht auf dieser herumtrampeln, da dies ein normales Tier nicht machen würde. So dass der Hai Interesse erweckt, da ihm dies krankhaft erscheint (dessen Rolle). Und somit lässt sich auch logisch nachvollziehen, wie oft Haie Menschen im Wasser geschont hatten, ohne dass diese jenes wahrnehmen konnten. 🙂 

Auf diesem Bild lässt sich veranschaulichen, wie gefahrenreich dies für Bullenhaie ist mit den vielen Sandbänken im Fluss. Zudem muss der Bullenhai den geeigneten Wasserstand abwarten, um in den Fluss gelangen zu können, wo die Krokodile auf ihn warten. Man möge sich nun vorstellen, dort schwämme nach gefälschter Evolutionstheorie i.S.d. Bildungsministeriums samt Senckenberg Forschungsinstitut ein noch unangepasster Hai aus dem Meer hinein. Dieser würde nicht weit kommen. Das schafft nur ein Spezialist namens Bullenhai bzw. Grundhai, der bereits angepasst ist. Ohne Anpassung könnte er diesen Fluss niemals betreten.

Bis Mitte der 1860er Jahre soll es im Bereich von Umkomaas „von Flusspferden und Krokodilen gewimmelt“ haben. Daran sieht man, wie sehr der Bullenhai auf seine hohe Spezialisierung angewiesen war, da der Bestand von Krokodilen und Flusspferden erst durch die Zivilisation des Menschen deutlich abgenommen hat in diesem Bereich. Und wohl insgesamt.

Und exakt deshalb betritt auch kein anderer Hai jenen Fluss. Zumal diesen die Süßwassereigenschaften fehlen, womit diese in relativ kurzer Zeit im Fluss sterben würden. Daraus wird deutlich, dass die Süßwasser-fähigkeit bereits vorher vorhanden gewesen sein muss.

In weiten Teilen des Pazifiks hätte der Bullenhai diese Süßwasserfähigkeiten nicht entwickeln müssen, da er dort keine Flüsse besiedeln kann (s.o.). Dennoch handelt es sich weltweit entgegen der gefälschten Evolutionstheorie um die eine Sorte Bullenhai mit Süßwasserfähigkeiten inkl. spezieller Körperform, Dynamik, Kampfkraft und erhöhter Intelligenz gegenüber möglichen Krokodilen, die er in vielen Gebieten nicht i.S. einer Evolutionstheorie hätte entwickeln müssen.

Bereits in Indonesien stieß man als Schnorchler auf den Bullenhai ziemlich weit vom Strand entfernt am Außenriff, wo das Meer in die Tiefe abfällt (sog. Drop Off), und alles ging gut, obwohl man vor ihm geflüchtet ist, auch da man damit nicht ansatzweise rechnete (s.o.). Bis dahin kannte man nur die schmalen Riffhaie, die allerhöchstens zwicken können. Beim dortigen Tauchen begegnete man ihm erneut. Jedoch schlafend auf dem Sand am Meeresgrund. Dabei ließ er sich von den Tauchern nicht stören. Auf Sulawesi, ebenfalls Indonesien, sah man ungefähr von dieser Perspektive aus eine Gruppe von Orcas in der Bucht, die dort periodisch auftauchen wegen der Thunfische, die sich dort sammeln. Zudem hatte man erst im Zuge der hier dargelegten Erwägungen erfahren, dass man in Indonesien beim Schnorcheln in Bereichen unterwegs war, wo es Salzwasserkrokodile mit höheren Beständen gibt. Damals hätte einen wohl der Schock getroffen, wenn man plötzlich eines neben sich gesehen hätte 🙂 Man hatte die Ausbreitung der Salzwasserkrokodile auf Australien beschränkt, womit man deren Lebensraum zu eng gezogen hatte. Diese Krokodile lassen sich mit Strömungen treiben, legen weite Reisen zurück, sind teils weit auf dem offenen Meer zu finden und können über einen langen Zeitraum ohne Nahrung im Salzwasser überleben, was aufzeigt, wie tief logisch verankert die Salzwasserkrokodile im Naturkreislauf sind, um möglichst viele Orte mit ihrer wichtigen Rolle erreichen zu können. Darunter Aas gemeinsam mit den Haien, gleichwohl letztere bei großen Krokodilen auf der Hut sein müssen.

Denn hätte das Krokodil die generelle Vernunft, auf eine einzige Beute zu verzichten, könnte dies in Notzeiten sich ungünstig auswirken. Letztlich ist das Krokodil stark gebunden an den Beutereflex. Ohne diesen könnte es nicht überleben. Es würde zudem in Bereichen, die der Bullenhai nicht erreichen kann, sein überhöhtes Platzrecht (s.o.) verlieren, womit dort die Aasregulation nicht mehr effektiv erfüllt werden könnte. Gerade das Salzwasserkrokodil, wenn es ausgewachsen ist, stellt eine hohe Gefahr für Haie dar. Diese Gefahr resultiert aus dem Umstand, indem das Salzwasserkrokodil erhöhte Eigenschaften besitzen muss, um in seinem schwierigen Lebensraum zu bestehen. Dazu gehören neben höherer Gewandtheit im Wasser Größe, Kraft und Gebiss. Ebenso notwendig, da das Aas deutlich größer sein kann als bei Krokodilen zu Land (z.B. Walkadaver). Dazu benötigt auch der Tigerhai seine Kraft und das Gebiss (s.o.). Im Meer muss das Krokodil ebenso wie ein Tigerhai vorgehen im höheren Wasser, d.h. ohne Abstützmöglichkeiten großes Aas bewältigen, wozu eine enorme Kraft erforderlich ist (s.o. beschrieben beim Tigerhai). Damit das zahndominierte Geflecht der Wechselseitigkeiten zwischen diesem Krokodil und Haien funktionieren kann (diese Zähne benötigen diese für ihre Rolle „Aas“), ist die Verbreitung von Salzwasserkrokodilen auf Lebensräume beschränkt, die räumlich gesehen geeignet (Teil des Pazifiks) und nahrungsreich sind, um einen überhöhten Konkurrenzbezug, der ein hohes Konfliktpotenzial aufgrund der Eigenschaften dieser Tiere trüge, zu vermeiden.

Insgesamt gehört dazu die höhere Vernunft der Haie gegenüber Krokodilen (um sich besser aus dem Weg gehen zu können, wenn es zu eng wird). Durch die Krokodile wird gewährleistet, dass zusätzlich jeder Winkel im aasreichen Indo/Pazifik-Meer und Pfützen in der trockenen Steppe in Afrika erreichbar sind. Logik, die Respekt verdient.

Würden diese Wechselseitigkeiten dem Zufall, also dem Darwinismus, überlassen werden, wäre kaum anzunehmen, dass diese Logik funktionieren könnte zwischen Krokodilen und Haien, womit sich an vielen Orten entweder die Haie oder die Krokodile durchgesetzt hätten zum Nachteil deren wichtigen Aufgabe Gesundheitsapostel und des Gleichgewichts der Natur. Gerade an diesem Verhältnis zwischen Tieren lässt sich darstellen, dass es für diese Wechselseitigkeiten logische Prinzipien benötigt und keinen Zufall.

Es wurde hier weniger auf die Krokodile eingegangen, da die Haie diese Wechselseitigkeiten steuern müssen, indem sie kurzfristig weitere Strecken zurücklegen und dadurch besser ausweichen können. Denn jeder Hai ist sich bewusst, dass ein Krokodil zu jeder Zeit eine große Abwehrdynamik aufbauen kann, spiegelbildlich zum Bullenhai (s.o.). Und in derartige Dynamik-Prozesse möchte kein Tier freiwillig geraten (siehe zum Schreck des Nilpferdes oben).

Nun wird logisch sichtbar, dass die logisch bedingte Vorliebe des Bullenhais, was Süßwasserfische betrifft (s.o.), sogar die Krokodile schützt. Da der Bullenhai in Gruppen die Krokodile vielerorts bei entsprechender Wassertiefe als tägliches Nahrungsmittel ausrotten könnte (wie viele andere Tiere auch; s.o.), was jedoch nicht der Vorgabe durch Natur-Logik entspricht (s.o.). 🙂

Warum treibt sich der Bullenhai – spiegelbildlich zu Krokodilen – in Golfanlagen herum? Da er schlau ist, indem sich dort gerne schmackhafte Fische in Sicherheit wiegen oder sich Aas verfängt . 🙂 Wenn das Krokodil dort mit dem Schwanz ein mal wirbelt, hat es reiche Beute. Wie das der Bullenhai löst, bleibt ihm überlassen (Hai).

 Das Gebiss vom Bullenhai wird bei Abdrücken in Surfboards oder leider am Körper eines Menschen oft dem größeren Weißen Hai angelastet (s.o. zur logischen Ähnlichkeit von Gebiss und Zähnen). Auch der namensgleiche Kinofilm geht eher auf den Bullenhai zurück, mitbedingt durch die vielen Flussmündungen (s.o. zur Gefahr) in Florida etc. Dieses Gebiss benötigt er, um seine wichtige Rolle als Aasvertilger (Logik) in den Flüssen bewältigen zu können. Bis hin zu verstorbenen Landsäugetieren, die halb zu Land und zu Wasser liegen. Die er ziehen und zerlegen muss. Vertilgen, ohne dabei im flachen Wasser zu ersticken.

Mit einer vergleichbaren Logik und Dynamik, wie es Krokodile tun (s.o.). Warum?

Da beide sich dazu liegend befinden. Logik, die vielen sog. ausgetorbenen Tieren der Evolutionstheorie gänzlich fehlte. 🙂 Wozu ein Krokodilkopf, wenn man diesen nicht richtig einsetzen kann? Und im Meer an der engen (s.o.) Küste schätzt ihn der Tigerhai (s.o.), wenn der Bullenhai ebenso Respekt hat.

Wobei Krokodile noch hochschnellen können (logische Eigenschaft), was Bullenhaie ebenso können (logische Eigenschaft). Und da dies Menschen gerne verkennen, wundern sie sich darüber, dass es auf dem kleinen Boot stehend doch nur recht knapp gewesen wäre, wenn der Bullenhai richtig gewollt hätte (s.o.). 🙂  Begünstigt, dass dieses Talent ohnehin in Haien steckt (Logik). 🙂 

Dieser Respekt entspricht Naturlogik, hier verstärkt, indem der Bullenhai bei seinen schwierigen Routen durch die Flusslandschaften (s.o.) nicht an jedem Eck von kampfstarken Tieren (s.o.) angegriffen wird und deshalb ständig weichen bzw. umkehren müsste (s.o. zum logischen Weg). Daran lässt sich zudem erkennen, dass der Bullenhai im Meer in der Regel nur das tut, was erforderlich ist (sog. Effizienz als Ausprägung der Natur-Logik). Wobei ein logisches Gegenteil zum sog. Hochschnellen (s.o.) bei zweibeinigen Krokodilköpfen aus noch dazu schwindeliger Höhe erschwert durch abstruse Glieder wohl kaum zu erzeugen wäre (fehlende Logik). 🙂 Deshalb soll es diese Zweibeiner nun doch auch kleiner und niedlicher gegeben haben und trotzdem Schrecken erregen. 🙂

Und selbst, wenn diese Welt halb untergehen sollte, dann würden die logischen Krokodile es wohl überleben und zu denjenigen gehören, die diese Naturprozesse wieder in Dynamik und Logik bringen. Verstanden?

Der Tyrannosaurus wäre verhungert. Es sei denn, er hätte sich beim Essen auf den Boden gelegt wie ein Krokodil. Wie hätte dieser sonst fressen und schlucken sollen? Vielleicht mit Messer und Gabel mittels seiner absurd verkümmerten Vorderläufe? Was für ein Betrug das ist, dieses Fabelwesen als echt auszugeben, und damit Geld zu verdienen.

Welches Schmusepotenzial womöglich gefahrbringende (Logik) Tiere haben, beweisen Bären und Großkatzen, die wie Kinder aufgezogen wurden. Deren Verlangen nach Zärtlichkeit kann groß und kaum zu stillen sein. In der Natur müssten sie dazu Logik-Barrieren durchbrechen, was nur schwerlich möglich ist. Höchstes Vertrauen wäre dazu notwendig. Dies lässt sich wohl nur durch Kindheitsprägung erzielen, womit man sieht, wie streng diese logischen Prinzipien greifen. Wobei selbst dann bereits eine heftige Bewegung wie ein Reflex, oder sei es blindes Missgeschick beim Schmusen, schon zu Verletzungen führen kann. Verstärkt, indem der Schutz des Menschen ohne Fell mit dünner Haut sehr spärlich ist im Vergleich zu deren Artgenossen. Zudem kann die Reaktionszeit von Menschen bei vielen Tieren nicht mithalten (s.o.).

Und dies eben „schon“ bei einem Braunbär-Baby (s.o. zum Seehund), das zusammen mit seinem menschlichen Ziehvater im Pool spielte und ihm dabei eine Ohrfeige verpasste. Recht lieb gemeint, jedoch derart schnell, dass selbst der bärenerfahrene Ziehvater überrascht davon war, womit er vor Erstaunen kichern musste. Dessen Krokodil war aus dem Nichts zur Stelle als es Futter gab und kannte exakt den Spalt, wo das „Leckerle“ frohlockte. Deshalb vertreiben die erfahrenen Elephanten, die Kinder führen, gerne Krokodile in einen anderen Bereich des Gewässers, da diese die Eigenschaften des Krokodils kennen. Erfahrene Fluss-Bullenhaie wissen dies auch (s.o.). Ebenso sollten erfahrene Krokodile die Eigenschaften von Elephanten, Nilpferden und Bullenhaien kennen (s.o.). Andernfalls müssen die jeweiligen Tierarten Erfahrungen sammeln (s.o.). Dabei könnte stets etwas schiefgehen (s.o.). Effektiver, überflüssiges Risiko zu vermeiden (s.o.). Die Wehrhaftigkeit (Eigenschaft) eines Tieres ist daher oft geeignet, Konflikte bereits im Vorfeld zu verhindern. Jedoch können erfahrene Krokodile ihren Vorteil nutzen, wenn ein Bullenhai halb gestrandet oder – auch von der Sonneneinstrahlung – völlig erschöpft ist. Daher müssen Tiere so gut auf sich aufpassen. 🙂 

In dem Beitrag Dohlen – gelebte Soziologie / Kleine Reise durch die Welt der Tiere wird eine eigene Situation beschrieben, über die man bis heute erstaunt ist aufgrund der „Blitz“geschwindigkeit eines Chef-Pavians, auch um in diesem Fall einem körperlichen Konflikt mit einem Menschen aus dem Weg zu gehen. Dessen Kinder warteten auf Futter aus dem Supermarkt. Warum sollte er dafür einen Konflikt riskieren, wenn es nicht notwendig ist? Diese Schnelligkeit inkl. Reaktionszeiten sind für jenen eine zwingende, d.h. logische, Eigenschaft, um seine Aufgaben in der Natur erfüllen zu können. Dies wiederum ist u.a. an die Eigenschaften des Leoparden (auch Löwen etc.) gekoppelt (s.o. zu den Wechselseitigkeiten der Eigenschaften).

In dem Dohlen-Beitrag wird diese Situation zwischen Pavian und Leopard näher beschrieben, wie man sie selbst aus Sicht der Tiere nachvollziehen könnte. Zudem lässt sich erkennen, wie wichtig diese „Chef-Paviane“ zum Erhalt ihrer jeweiligen Sozialgemeinschaften sind, und wie diese versuchen, Konflikte zu vermeiden, wozu auch eine überhöhte mentale Stärke als Eigenschaft gehört (zur Konfliktvermeidung u. -bewältigung). Beute finden, das würden diese auch mit einem weniger logisch strukturierten Grips. 🙂 Wie intelligent Paviane sind, lässt sich im hügeligen bzw. bergreichen Südafrika erkennen. Dort mischen sie sich in einigen Nationalparks unter Menschen, um geschützt zu sein. Die Ausreißer gehen zurück zur logischen Natürlichkeit, indem sie sich Lebensräume suchen, in denen sie ihre Eigenschaften optimal entfalten können. Wechselseitig zum Leoparden, der dies ebenso tut (s.o.).

Hier sehen Sie einen optimal angepassten Leoparden in der bergigen Küstenregion am südlichen Cape in Südafrika außerhalb der darwinistischen Kampf-Arena, die man Nationalparks nennt. Im Dohlen-Beitrag wurde näher beschrieben, dass der schlanke Leopard außerhalb der Nationalparks stark an den Grundsatz der Effizienz angewiesen ist, um ausreichende Kraft entwickeln zu können. Hier der Vergleich mit dem Weißen Hai, wobei es bei diesem eher sehr speziell mit der Beute zu tun hat, warum er so effektiv vorgehen sollte. Der Leopard sollte daher vermeiden vor einem selbstbewussten Chef-Pavian ausgebremst zu stehen. Denn auch ein Chef-Pavian, und nun gelangen wir wieder zu Bullenhai und Krokodil (afrikaniche Verhältnisse), kann im Notfall eine hohe Dynamik erzeugen. Man selbst würde in diesen Wirbel nicht hineingeraten wollen. Diese Auffassung sollte der Leopard teilen, daher Geschick mit Überraschungseffekt bei etwas kleineren Pavianen etc. mit Parallelen zum Jaguar im Urwald, wobei es im Urwald mehr Kraft benötigt (siehe Logik zu Tiger; s.u.). Ebenso Paviane und Kaimane fallen in eine Logik, da diese auch Angriffe starten mit ihren jeweils langen Zähnen oder Beute benutzen, die auch recht klein sein kann.

Logik, damit die wechselseitigen Naturprozesse fließend funktionieren können! Und für den Chef-Pavian ist es sinnvoller, sich auf den Leoparden in bekannter Umgebung einzustellen, als in flachen Flächen den Löwen, Hyänen, Schakalen, Geparden und möglicherweise Leoparden ausgesetzt zu sein (hohe Verluste). Logik beruhend auf Wechselseitigkeiten!

Deutlich wird, dass weder Pavian noch Leopard unter einem starken und schnellen Löwen begraben werden noch der präzisen Gruppenintelligenz von Hyänen ausgesetzt sein wollen (vgl. oben ähnliche Strategie der Weißspitzen-Hochseehaie). Es gibt Löwen, die durch ihre Schnelligkeit bei bereits reichlich vorhandener Kraft eine überhöhte Dynamik und Masse beim Aufprall erzeugen können. Logische Muster wie im Bereich Großhaie lassen sich erkennen, indem die überhöhte Kraft des Tigerhais, die dessen Platzrechts und Rolle geschuldet ist (s.o.), also wie beim Löwen, andere Tiere auf ihre geeigneteren Lebensräume verteilt. Dadurch wird hoffentlich dieses wechselseitige Gefüge erkennbar, das auf derart viele logische Tiere verteilt ist, dass dies doch kein Zufall sein kann (s.o.). Denn wer hätte wissen können, wie viel Kraft ein Tigerhai und Löwe jeweils benötigt, um diesen elementaren Zweck erfüllen zu können, ohne so stark zu werden, dass sie das Gleichgewicht der Natur samt Bullenhai und aller Antilopen-Arten der Steppe in kürzester Zeit zerstören? Das ist wechselseitige Präzision auf der allerhöchsten Stufe der Logik. 🙂 Ähnlich wie im Verhältnis Krokodil und Haie oder Eisbär zu anderen Bären (s.o.).

Paviane und Leoparden klären das unter sich und entlasten damit andere Lebensräume durch Reduzierung von Konflikten. Belohnt wird deren logisch vernünftiges Verhalten dadurch, indem beide die Löwen und Hyänen los sind. 🙂 Zudem lassen sich dadurch zusätzlich Küstenareale erschließen mit wiederum zusätzlichen Möglichkeiten (zumindest in der Nacht, wohingegen man sich am Tag auf dem Berg im Schatten mit gutem Überblick versteckt).

Paviane stöbern gerne mit Einfallsreichtum (logische Eigenschaft) bei der Futtersuche. Hinter jedem Stein könnten Schlangen, Skorpione oder Taranteln sein, die wohl auch als Futter frohlocken (Allesesser mit entsprechendem Gebiss als logische Eigenschaften wegen oft karger Verhältnisse und kein Schlaraffenland wie in Urwald-Bereichen), wobei eine schnelle Reaktion (logische Eigenschaft) gefragt ist. Zudem dürfen ausgewachsene Paviane, wie auch andere Affen, nicht nur an sich denken, sondern müssen bei Gefahren mit blitzartigen (s.o.) Greifaktionen (logische Eigenschaft) ihre Kinder retten und gleichzeitig flüchten (logische Eigenschaft). Paviane all dies in einem oft besonderen (logische Eigenschaft) Maße wegen weniger Versteckmöglichkeiten und extrem starker und/oder gewandter und/oder gruppendynamisch orientierter Prädatoren (s.o.). All dies bedarf zum Erhalt der Art einem logischen Bündel von präzise aufeinander abgestimmten Fähigkeiten (Logik), die sogar im logischen Zusammenspiel der Gruppe reflexartigohne Gerichtsbeschluss – funktionieren müssen, und nicht durch Zufall aufgrund andauernden Lottogewinns (s.o.).

Im eingangs verlinkten Beitrag wurde erwähnt, warum der Tiger logische Eigenschaften benötigt aus dem Stand heraus, die andere Großkatzen nur mit zusätzlicher Bemühung aktivieren können. Hier der Beweis. Bitte staunen. 🙂

Hätte der Tiger sich das selbst nach Evolutionstheorie im Urwald angeeignet, wäre er auf diesem zufälligen und langen Entwicklungsweg verhungert. Logik. Kann dies jemand den wissenschaftlichen Instituten, die mit Tieren zu tun haben, mitteilen? Auch den Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen, da Tiere nur über dieses Wissen effektiv geschützt werden können. 🙂 

Diese logischen, da erforderlichen, Eigenschaften bestimmen die gesamte Biologie dieser Tiere, die sich über die logische Körperbeschaffenheit – wozu nicht nur das logische Gebiss (s.o.), der logische Schwanz (s.o.) oder die logischen Organe (s.o.), sondern auch logische Farbgebung und logische Musterung innerhalb der logischen Umgebung im Bezug zu den jeweils logischen eigenen Handlungen und logischen Wechselseitigkeiten zu anderen Tieren gehören (s.o. bei Weißer Hai und Bullenhai) – bis auf das logische Gemüt (s.o.) erstreckt. Man möge sich vorstellen, wie immens logisch groß die logische Anzahl von logisch aufeinander abgestimmten Wechselseitigkeiten im jeweiligen logischen Tier (s.o.) und im logischen Bezug zu dessen logischer Umgebung eingeschlossen anderer logischer Tiere ist (s.o.).

Würde dies Zufällen überlassen werden, dann gliche die Natur einem einzigen Leerfraß (bis zur  stellenweisen Verwüstung), kämpferischen Schlachtfeld und dem Aussterben von Arten wie am Fließband, da die Eigenschaften der Tiere weder untereinander noch in Bezug auf die Umgebung abgestimmt wären und dadurch Leerfraß oder überflüssige Konflikte (s.o.) nicht effektiv vermieden werden könnten. Auch Flucht- oder Versteckmöglichkeiten (s.o.) wären betroffen.

Dies lässt sich darstellen anhand von „eingeschleppten“ Huftierarten, die keine Wölfe in ihrem logischen Lebensraum kennen. Diese machen z.B. einen großen Sprung zur Seite, was in ihrem Lebensraum bei Gefahren reicht, jedoch nicht für teamorientierte (Eigenschaft) Wölfe.

Deshalb ließe sich auch nicht sagen, alle Menschen müssten so oder so leben. Vielmehr sollten sich diese nach den logischen Gesetzen ihrer jeweiligen Lebensräume richten.

Je mehr man als Mensch diese logischen Naturprinzipien erkennt, desto effektiver kann man im Verhältnis zu Tieren (aber auch Natur allg.) sein eigenes Risiko reduzieren. Überflüssige Ängste lassen sich vermeiden. Realitätsbezüge bauen sich auf. Dieser „Effizienz-Grundsatz“ (Logik) wurde in dem Dohlen-Beitrag an vielen Stellen anhand von Beispielen erläutert.

Und jeder ist selbst aufgerufen, diese logischen Prinzipien durchzuspielen durch die gesamte Natur. Zumindest den Teil, den wir sehen können mit unseren Augen.

Man selbst wünscht sich durch dieses Verständnis Frieden zwischen Menschen und keine Gewalt. Und dass Menschen einen höheren Respekt vor Tieren gewinnen, indem deren enormen Eigenschaften, Gemüt und die darauf beruhenden Rollen innerhalb der wechselseitigen und vielschichtigen Naturprozesse kein Zufall sind. Tiere verdienen Respekt. Ebenso Menschen, die aufgrund ihres Verstandes sowohl ihr Verhalten als auch ihre Lebensweise dieser Logik anpassen sollten, um diesen Planeten – länger als erlaubt 🙂 – bewohnen zu können.

Die Pointe kommt am Schluss, womit dies nicht geringschätzend gemeint war. Da die Weltlage zeigt, wie ernst es für alle Menschen wäre, jene auf Konflikt-, Streit- und Konkurrenzvermeidung ausgelegte Logik (Vernunft) zu berücksichtigen. Verstärkt, indem nun ersichtlich wird, dass der Darwinismus als „Gewaltfaktor“ innerhalb der Gesellschaft und zwischen sog. Nationen instrumentalisiert wird.

PS: Nun wird vielleicht auch verständlich, warum der Bullenhai nahezu professionell dämonisiert wird. Da sich allein an diesem einen Hai die Evolutionstheorie widerlegen lässt (s.o.). Dies lässt sich jedoch erst nachvollziehen, wenn die Vorurteile gegenüber diesem Hai abgelegt werden, um ihn nüchtern-logisch zu betrachten. Zumal er der einzige Hai ist, der deren wichtige Rolle als Gesundheitsapostel in den Flüssen und Seen der Tropen wahrnehmen kann und dabei zusätzlich die Ausbreitung von Krokodilen begrenzt, da diese ihren Lebensraum mit Bullenhaien teilen müssen. Daran sieht man ebenso, wie wichtig die Wissenschaften für die Aristokraten (Logen) sind. Damit deren Lügen gegenüber den „profanen“ Bevölkerungen monopolartig gedeckt werden können. Denken wir dabei an das Senckenberg Forschungsinstitut, das Eintritt verlangt, um seine Besucherinnen und Besucher mittels künstlichen Gipsknochen über die Existenz von Dinosauriern zu täuschen, während es sich – ähnlich wie Greenpeace ohne nennenswerte Erfolge, wie die Praxis deutlich zeigt – als Artenschützer und Naturversteher aufspielt. Greenpeace hatte doch nur deshalb damals die Robben öffentlichkeitswirksam (Spenden) pseudogeschützt, da es wusste, dass die Industrie mit Robbenprodukten (Fett, Fell etc.) aufgrund des Fortschritts der Industrie abgelaufen war, während es Haie und Delphine nicht schützt, da diese Opfer der aristokratischen Großfischerei bis heute sind. Täuschung als Geschäfts- und Spendengrundlage. Mehr z.B. hier: Europas verdrängter Massenmord an Delphinen und Haien (mit Beispielen, wie nah sich Mensch und Delphin doch sind) / Umgang mit den europäischen Meeren oder unter der Überschrift NGOs und Stiftungen als „Augenwischer“ und „funktionale Bausteine“ Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens).

Die Dinos tauchten just erst dann in der Menschheitsgeschichte auf, als die Evolutionstheorie entwickelt wurde. Weder die Antike noch die Mayas etc. kannten Dinoknochen oder deren Zähne.

Durch diesen Beitrag soll die hohe Perfektion der heutigen Tiere aufgezeigt werden, um ein geeignetes Verständnis entwickeln zu können, nicht an Natur-Märchen zu glauben.

Zurück in die Realität, denn dieser Beitrag könnte auch heißen:

Wie funktioniert die Aasverwertung sowohl von Land- als auch von Wassertieren, eingeschlossen das Aas der als größte Körpergruppe der Wassertiere eingestuften Gattungen, in den Küstenbereichen der tropischen Gewässer bis hin zum kleinen abgestandenen Wasser in den jeweils betroffenen Breiten und Längen dieses Planeten, mit wenigen Ausnahmen, durch natürliche Prozesse unter Wechselseitigkeiten zwischen als sehr gefährlich eingestufter Gattungen von Prädatoren, dies im wechselseitigen Bezug zu anderen als sehr gefährlich eingestuften Prädatoren, dies teils einzeln oder im wechselseitigen Gruppenbezug, oder teils einzeln oder im wechselseitigen Gruppenbezug zu einem anderen als sehr gefährlich eingestuften Prädator, unter Regulierungsfunktionen und Vernunft, dies teils ausgeführt einzeln oder im wechselseitigen   …

…….soll fortgefahren werden? Also das Gegenteil von Darwin.

Mit Logik lassen sich Geheimnisse erschließen, sofern man sich nicht ständig berieseln lässt. Zudem hätten Professoren dafür auf einen Nobelpreis gedrängt, ohne das als Eigenlob zu verstehen. Denn man freut sich, dies nun verstanden zu haben.

Und noch spannender wird es, wenn man mit dem Bullenhai im Amazonas abtaucht und etwas nach oben blickt. Respekt. Diesen, ebenso wie den Amazonas, unbedingt leben lassen, wie alles andere auch.

In einer Reportage hieß es mal beiläufig, dass ein anderer Forscher zur Zeit von Darwin aus dem Amazonas zurückkam mit ganz anderen Ansichten, seine Studien seien jedoch auf einem Schiffsbrand „ums Leben“ gekommen. Gehen die Lichter auf? Er musste ähnlich verblüffendes im Fluss/Meerbereich entdeckt haben, darunter den Bullenhai, dessen Zielstrebigkeit und mentale Stärke (s.o.) in Form einer Rückenflosse er wohl zunächst für schnelles Treibholz hielt, was dort reichlich herumschwimmt im Amazonas. 🙂 ,

mit Sicherheit Flussdelphine und den übergeschickten Jaguar, die schlaue und würgstarke Anakonda und die besonderen Kaimane, aber auch Insektenwelt, um Vergleiche zu ziehen, wobei er dies auch bei den Vögeln erkannte etc., während die meisten seiner Zeitgenossen ihren Alltag nachgingen, und heute sogar an Dinosaurier glauben. Was für eine Ohrfeige an die Menschheit und Tiere!

Ebenso die dort von Natur aus artenreiche und dynamische Affenwelt, deren Aufgabenverteilung und deren Verhalten und Schläue wird ihn beeindruckt und Rätsel ausgelöst haben mit den damals gängig vertretenen Theorien. Bis heute! Wie bei vielen anderen Tieren, die er entdeckte. Ähnlich die eigenen Erlebnisse mit Pavianen, die tiefgreifend waren (vgl. Dohlen-Beitrag), aber auch kleineren Affenarten, die den Apfel bei einem Menschen nicht mehr hergeben und diesen vor dessen Augen verspeisen, da es in Schallgeschwindigkeit auf die Finger oder Backe gibt, wenn man den Apfel zurückholen wollte. Viel Selbstbewusstsein. Aber auch das ist verteilt, da es ganz schüchterne Sorten gibt. Ähnlich wie unter Grashüpfern. Fragen wir diese? 🙂 

Den Jaguar sieht man nicht oft, was ihn beeindruckt haben dürfte. Wenn er ihn nur einmal im Beuteversuch ohne großes Kamerateam wie heute (s.o.) sah, reichte ihm das, um den Jaguar zu entdecken im wechselseitigen Bezug zu den anderen Tieren dieser Ebene, wo das schnelle Geschick – ähnlich wie beim Bullenhai – ein tragendes Element dieses Urwalds ist. Ähnlich wie Habicht und gewandte Adler Ruhe im Urwald oder Steppe oder See bzw. Meer oder Fluss bewahren und Eskalationen vermeiden, so Leopard und grenzenlos viele Tiere. Eine Form von stillen Hüter-Rollen durch ihre logischen Eigenschaften und Gemüt, da dies alles keine Kämpfer wie Löwen oder Tigerhai sind (s.o.), die im feuchten Urwald Bäume entwurzeln würden bei Rangspielen.

Oben wurden zwei Situationen mit dem Tigerhai beschrieben in Bezug auf Taucher. Absichtlich entschied man sich, nur das eine Video zu zeigen, da in diesem die natürlichen Fähigkeiten eines Tigerhais am besten sichtbar sind, die er notfalls auch benötigt bei Krokodilen (s.o.). Wer dieses Video sieht, kann automatisch erkennen, dass Krokodile nicht konkurrenzlos sind, wie es die Evolutionstheorie hinstellt.

Daher auch das Geschick der Anakonda, während der Bullenhai bei Bodenkontakten und durch Steuerungsbewegungen ebenso mehr Bewegung in die Welt der Kleinstlebewesen bringt, so wie das Krokodil. Nicht zu unterschätzen (s.o.). Krokodil und Anakonda und Jaguar und Vögel erhalten, ebenso Bullenhai, den Tigerhai, den Weißen Hai, die Orcas, die Bären, die Thunfische, also alles.. Das Gleichgewicht der Natur.

Wem das jetzt zu gewalttätig war. Es musste an diesen sog. gefährlichsten Super-Raubtieren dargelegt werden, da dies doch den beißerischen Darwinismus am zielführendsten widerlegt. Ähnlichkeiten zum Bullenhai tauchen umsonst auf. 🙂  Man möchte auch kein Tier über ein anderes stellen. Jedes hat seine Rolle und benötigt Zeit und Ruhe dafür im Gleichgewicht der Natur.

Würden sich in diesen Tiergefügen Tiere verändern wollen, wäre deren Überlebenszeit nicht allzu hoch, da die anderen Tiere zu gut angepasst wären und die vielen Ebenen dies letztlich auch verhindern. Dies betrifft auch die Vernunft von Tiersorten (s.o.). Für noch mehr übergroße Tiere ist darin ohnehin kaum mehr Platz, was ebenso oft vergessen wird. Und man sieht ihnen jeweils an, welche Last diese mit sich herumschleppen. Hat mit beinahe verloren gegangener Logik zu tun. 🙂 

Der Vollständigkeit wegen: Gefälschster Darwinismus inkl. Dinos: Bildungsministerium samt Senckenberg Forschungsinstitut muss Dinosaurier aus seinem Bildungsprogramm streichen

 
 

Faktor Gewalt in der Praxis – Darwinismus als gekünsteltes Gewaltpotenzial – Echte Natur beruht auf Logik und ist auf Streitvermeidung angelegt (29.1.2020)

Der Beitrag durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das? wurde unter der Überschrift „Kraft und/oder Geschick“ erweitert in einem breiten, äußerst relevanten Zusammenhang. Denn dieser betrifft das Thema „Gewalt“ innerhalb der Gesellschaft. Und dabei ist einem aufgefallen, dass dieses Thema wohl wie kein anderes geeignet ist, die heutige Illusionswelt (fehlender Realitätsbezug) der Menschen aufzuzeigen, damit sich dieser unnatürliche Rahmen überwinden lässt. Auch durch einen Bezug zur Natur und den Tieren, deren Verhalten und Eigenschaften die ausufernde Gewalt unter Menschen keinesfalls rechtfertigen können. Dabei werden Beispiele aus der Tierwelt benannt. Indem Streit- und Konfliktvermeidung für diese lebensentscheidend sind.

Streitvermeidungsaktivitäten unter Tieren: Dohlen – gelebte Soziologie / Kleine Reise durch die Welt der Tiere.

Dort wird beschrieben, wie Tiere wie Delphine und Dohlen, aber auch Paviane oder Haie, Probleme mit Bewegungsverhalten lösen, und es keinesfalls so darwinistisch in der Tierwelt zugeht, wie das indoktriniert wird in die Köpfe der Menschen, wie es sich auch durch die Gewaltverherrlichung in TV, Kino, Krimis, Killerspielen etc., aber auch dem Trimmen von Hooligans und Rockerbanden, ausdrückt. Angesichts eines Leoparden, der in die höchsten Etagen der Bäume klettert, um Konflikten aus dem Weg zu gehen. Im eigen-frei-Beitrag wurde zusätzlich ein Beispiel zu den Bären genannt. Denn wenn der Lebensraum von Tieren erweitert wird, dann breiten sie sich auch deshalb aus, um Konflikte durch zu enge Lebensräume zu vermeiden.  

In jenem Beitrag wird auch unter zusätzlichen Verlinkungen erläutert, warum Bullenhaie (s.u.) naturgemäß eine Gefahr für Menschen darstellen können (und nicht wegen Bosheit). Und wenn ein Eisbär wochenlang ohne Nahrung mit seinem hohen Körpergewicht und bei widrigen Bedingungen durch die hindernisreiche Natur streifend zur Gefahr für einen Menschen werden kann, dann ist dies ebenso naturgemäß, da dieser Eisbär verzweifelt hungrig ist, was auch bei anderen Tieren vorkommen kann. Daher sollte man auch bedenken, dass z.B. Bärenmütter keinen Spaß verstehen, wenn ihre Kinder noch schutzbedürftig sind. Und da bei einer solchen Situation mehrere sibirische Arbeiter und deren Hund ums Leben kamen, indem sie zu spät reagierten, lässt sich sehen, dass selbst solche eher naturbezogenen Menschen bereits die Realität verkennen. Denn ohne diesen erhöhten Schutztrieb, der eine Eigenschaft darstellt, könnten Bärenmütter ihre Kinder nicht durch die Natur bringen. Die Bären würden aussterben. Dies ist wiederum an die anderen Eigenschaften geknüpft, da z.B. eine Bärenmutter ihre Kinder nicht so einfach verstecken kann wie z.B. ein Eichhörnchen. Die allermeisten Zwischenfälle mit Tieren beruhen daher auf einem unzureichenden Naturverständnis. Davon ist Realitätsverkennung nur eine Folge. Und all dies ist kein Vorwurf, sondern soll als Tipp gelten, damit sich deartiges Schlimmes nicht wiederholt.

Deshalb wurden in dem Dohlen-Beitrag die Fähigkeiten von Großkatzen beschrieben, um eine Orientierung gewinnen zu können, welche enormen Eigenschaften notwendig für diese sind, um die Realitäten bewältigen zu können, während die Menschen einen großen Bezug zu Illusionen aufgebaut haben, währenddessen die Anzahl der Gewaltbereiten steigt durch eine Form von Konzept.

Ebenso die Umgebungsfaktoren spielen dabei eine Rolle, indem die Bärenmutter ihren Lebensraum mit Wölfen teilt, die numerisch überlegen sind, was sie alleine zum Schutz ihrer Kinder bewältigen muss. Daraus folgt die Kraft und das All-Round der Bären. Letzteres ist zwingend für deren Überlebensfähigkeit notwendig, ebenso wie Einfallsreichtum, den ebenso viele Menschen unterschätzen. Ebenso die Eigenschaften von anderen Tieren. Und obgleich Elephanten groß und stark sind, und alle anderen Tiere großen Respekt haben vor Elephanten, müssen diese in Gruppen zusammenhalten, um ihre Kinder durch die Natur zu bringen. Daraus wiederum folgen die enormen Eigenschaften des Bullenhais (Kraft, Beweglichkeit, Willenskraft, aber auch hohes Geschick), da sich dieser alleine durch die afrikanischen Flüsse bewegen muss. Und welcher Elephant möchte seinen Rüssel im Gefäß eines Bullenhais haben?

Und da die Tiere diese Eigenschaften jeweils kennen (zumindest die Erfahrenen), sind sich diese auch den Gefahren und Risiken bewusst, die Konflikte in sich bergen (vgl. unten bei Gewaltkonflikten zwischen Menschen).

Wenn z.B. ein Krokodil einen unerfahrenen oder geschwächten Bullenhai zur Beute macht, dann bedeutet dies nicht, dass Krokodile in der vom Menschen erfundenen „Hierarchie“ über Bullenhaien stehen. Da unerfahrene, verletzte oder junge Krokodile wiederum für einen erfahrenen Bullenhai als Beute in Frage kämen, bevor dieser verhungert. Jedoch hat auch ein Bullenhai auf Krokodile Rücksicht zu nehmen, da der Bullenhai einen größeren Lebensraum (Flüsse und Meer) beanspruchen und notfalls ausweichen kann (s.u. bei Leoparden, Löwen, Weißen Haien und Orcas), was an die Eigenschaften von Tieren geknüpft ist. Und da ein Hammerhai die Eigenschaften eines Tigerhais kennt bzw. kennen sollte, wird sich dieser gründlich überlegen, ob er das enge Revier an der Küste, auf das der Tigerhai zum Überleben angewiesen ist, zu seinem dauerhaften Wohn- und Arbeitszimmer erklärt. Indem der Hammerhai mit seinen Eigenschaften einen größeren Lebensraum beanspruchen und ausweichen kann, um ein überhöhtes Risiko angesichts des Tigerhais zu vermeiden (jüngst ist ein Hammerhai vor Irland aufgetaucht, wo ein Tigerhai nicht überleben könnte). Und je weniger Futter der Mensch übrig lässt für die Tiere oder deren Lebensräume verkürzt oder leerfegt (auch durch Ordnungswahn, siehe heutige Gartenkultur, bei der sich selbst Insekten schwertun), desto strenger müssen diese Naturprinzipien greifen. Wir sollten uns bei Insekten bedanken. Ohne deren Lebenstrieb wären die meisten anderen Tiere schon ausgestorben.

Deshalb ist es für eine Elephanten-Gruppe vernünftiger, einen kleinen Umweg zu machen statt genau dort hinzulaufen, wo der Bullenhai gerade seine Leibspeise fängt (Fische). Andersherum versucht der Bullenhai nicht unnötig unter die Beine der Elephanten zu geraten, da er die damit verbundenen Gefahren kennt. Noch unerfahrene Tiere sammeln dabei Erfahrungen oder verlieren ihr Leben. Aus diesem Grund halten männliche Geschwister unter Großkatzen noch so lange zusammen. Da sie in vielen Gebieten andernfalls den erfahrenen Männchen stets ausweichen müssten und ihr junges Leben eine einzige Flucht bzw. Wanderung in ohnehin vom Menschen verkürzten Lebensräumen bedeuten würde. Da es durch die enormen Eigenschaften der Großkatzen (s.o.) naturgemäß ist, dass jede Form von Konflikt Verletzungen mit sich bringen kann (da reicht schon ein Kontakt, wie unter Menschen, die ohne Fell mit dünner Haut weniger natürlichen Schutz besitzen; s.u.).

Da könnten Bären schon länger miteinander ringen, um Kraft und Geschick ausloten zu können. Daher haben gerade Großkatzen so ein gesteigertes Interesse, diese engen Nationalparks zu verlassen (siehe Dohlen-Beitrag). Da Konflikte mit anderen Großkatzen hohe Risiken bergen. Und dies gelingt eben nur dem Leoparden durch seine Flexibilität und Schüchternheit und zuweilen dem Tiger, da dieser in bewachsenen Arealen, und seien es nur Plantagen, sich gut verstecken kann. Und das führt zu Konfliktsituationen mit Menschen (und dann meist arme Tagelöhner). Aus diesen enormen Eigenschaften der Großkatzen folgen wiederum die Eigenschaften der Antilopen, die ein hohes Reaktionsvermögen besitzen und schnell beschleunigen können, da dies die einzige Möglichkeit für diese Tiere darstellt, unverletzt davonzukommen. Deshalb deren erhöhte Aufmerksamkeit und die vielen Augen in der Gruppe, da sie wissen, dass ihre Fähigkeiten nicht immer ausreichen, um einer Großkatze zu entkommen (und da es den Luchs weitverbreitet in Deutschland geben würde, würden auch dort die Rehe in Herden auf möglichst großen Wiesen leben, wenn man es zuließe). Denn andernfalls würden die Großkatzen verhungern und aussterben. Im dichten Urwald entscheiden oft wenige Sekunden und der große Anlauf fehlt, weshalb der Tiger so eine hohe Dynamik und Kraft aus dem Stand oder Liegen oder mit wenigen Schritten erzeugen muss, um erfolgreich zu sein.

Aus diesem Grund ist der Jaguar kräftiger als der Leopard, der in Afrika noch schmaler (und hübscher) wird, wenn er die kampfträchtigen Nationalparks (Arena) für die gewaltbetonten Tierfilme und zahlenden Touristen verlässt.

Je weiter man dies mit den Eigenschaften der Tiere spinnt, desto ersichtlicher wird diese Gesamtsymbiose, die dahintersteckt (innerhalb der die Tiere nicht ausbrechen können). Und diese gibt einer Evolutionstheorie nicht viel Raum. Jenes Weltbild verstärkt eher den Gewaltfaktor und die Illusionswelt innerhalb einer Gesellschaft.

Dieser Mensch spielt Flöte. Durch TV-Prägung könnte man dies für eine Waffe halten (Blasrohr). Das Hinken der Evolutionstheorie wird zudem dadurch deutlich, indem sich die Tiere ihren Lebensraum aufteilen, wie z.B. die Großkatzen (vgl. Dohlen-Beitrag). Der Leopard verlässt auch deshalb so gerne die Nationalparks, da er dem Lebensraum von Löwen ausweichen möchte. Da diese für ihn und die Kinder eine ständige Gefahr darstellen. Dazu hat der Löwe das Naturrecht (was aus dessen Eigenschaften folgt, die der Leopard kennt), da sich der Leopard an anderen Lebensräumen orientieren soll (Haie verteilen sich ebenso auf die Lebensräume, wenn naturgemäß ein überhöhter Konkurrenzbezug besteht). Und gerade in Südafrika wird deutlich, wie gewandt und spezialisiert der Leopard in felsigen Berg- oder Hügellandschaften ist (wo die Paviane gerne sind als Nahrungsgrundlage neben vielem anderen, da Tiere nicht immer wählen können, und am besten mit Küstenufer inkl. unwachsamen Robben oder Pinguinen an Land zu Nacht), wozu auch ein geringeres Gewicht von Vorteil ist (vgl. Dohlen-Beitrag). Ist eine Steppe ohne Löwen, warum auch immer, könnte ein Teil der Leoparden diese ohne überhöhtes Risiko nutzen und dort die Rolle der Löwen ersetzen, womit diese wieder kräftiger werden würden (mehr Futter, weniger Felsen, flache Landschaft etc.). Wenn Löwen auftauchen, würden sich die Leoparden wohl zurückziehen.

Daran sieht man, wie fließend das ist, zumal jenes in den Meeren identisch abläuft. Indem z.B. der Weiße Hai wegen überhöhten Risikos verschwindet, wenn Orcas auftauchen, da er deren Eigenschaften kennt bzw. kennen sollte, und beide dort auf Thunfisch oder Robben spekulieren und nicht auf die Vernichtung des anderen.

Wobei dies bei Orcas aufgrund deren Eigenschaften dem Weißen Hai drohen könnte, auch da diese innere fettreiche Teile des Haies (Leber etc.) zum Hungerstillen bei überspannter Laune verwenden könnten, so furchtbar wie das klingt; deshalb ist man selbst vegan geworden vor langer Zeit: also zur Gewaltvermeidung, was beim Orca als Veganer nicht funktioniert (s.u.).  Auch Orcas können sehr hungrig sein, zumal Individual- und Gruppenverhalten unterschiedlich sein können, indem es z.B. Orcas gibt, die den Weißen Hai unbeschadet gelassen hätten in dieser Situation, wobei das Gemüt, Erfahrungen (s.o.) und die Umgebungsfaktoren eine Rolle spielen, was die Natur dynamisch und den Weißen Hai vernünftig macht. Und die Orcas müssen ebenso vernünftig sein, damit sie mit ihrer Dynamik und Vorliebe für Robben etc. nicht auf einer Eisfläche stranden oder gar am Strand.

Große und übermächtige Tiere wie Orcas werden zwar vom Menschen an die „Spitze“ der sog. „Raubtiere“ gesetzt, haben jedoch in der Realität aufgrund ihrer Größe und Gewicht mit zahlreichen Faktoren zurechtzukommen, die kleinere Tiere einfacher bewältigen können. Und daher haben der Leopard oder Weiße Hai zu respektieren, dass Löwen oder Orcas in ihren Lebensräumen Vorfahrt genießen, womit sie ausweichen, was einen Naturprozess darstellt. Deshalb besitzen Weiße Haie ein Interesse daran, Lebensräume zu besiedeln, aus denen sich Orcas fernhalten, wie z.B. das Mittelmeer, wobei dort jüngst erstmals seit mehreren Jahrzehnten eine Gruppe von Orcas aufgetaucht ist.

Tiere erleiden zuweilen Strapazen, indem sie weite Strecken zurücklegen müssen oder nur unzureichend Futter finden. Oder da die Umweltbedingungen widrig sind etc. Tiere haben daher ein großes Interesse daran, zusätzliche Strapazen, wie z.B. unnötige Konfikte mit anderen Tieren zu vermeiden. Das lässt sich anhand eines Marathonläufers darstellen, indem dieser Strapazen ausgesetzt ist auf seinem Lauf, die sich erhöhen können bei Hitze oder wenn dieser Sportler nicht richtig fit ist. Dieser besitzt daher kein Interesse, sich mit einem Zuschauer anzulegen, da dieser einen dummen Spruch von sich gegeben hat. Dieser Marathonläufer freut sich, wenn er sein Ziel erreicht. Und so geht es vielen Tieren auch, wobei diese meist auf ein sicheres Ziel nicht setzen können. Viele Tiere führen oder brüten ihre Kinder. Diese müssen in jeder Situation das Risiko auch für ihre Kinder einschätzen und nicht nur an sich selbst denken. Dabei geht die Sicherheit der Kinder vor (da dies deren natürlicher Instinkt zum Arterhalt ist; auch Liebe zu den Kindern).

Diese Wechselseitigkeiten gibt es auf allen Ebenen. Und nicht überall entscheiden die längsten Zähne oder Krallen. Unzählige Teilkreisläufe zeichnen sich durch reine Symbiose aus. Auf die Abstimmung kommt es an, damit diese vielen Prozesse über und unter Wasser funktionieren können.

All dies setzt Tieren langfristig Grenzen, die sie nicht durchbrechen können, zumal in der Zeit einer Verwandlung die optimale Anpassung fehlen würde, womit sie aussterben würden. Zudem würde das Gleichgewicht der Natur auseinanderbrechen. Nicht unbedingt sofort, aber am kritischen Punkt. Und das kann sich die Natur nicht leisten. Die Natur ist Regisseur. Tiere besitzen Raum und Rollen. Und Freiheit, solange sie nicht in menschliche Fallen, Netze oder Gefangenschaft geraten. Der Natur liegt Logik zugrunde, wie im eigen-frei-Beitrag bereits dargestellt, und kein Zufallsprinzip, wie es die Evolutionstheorie lehrt. Diese Logik folgt aus den Eigenschaften und dem jeweiligen Gemüt der Tiere, wobei Zufälle sich dazugesellen können in Einzelfällen, da niemand genau vorhersagen kann, wie viele Schildkröten, die ihre Eier verlassen, zu erfahrenen Schildkröten werden. Zudem kann das Gemüt der Tiere innerhalb der Arten unterschiedlich sein (s.o. bei den Orcas). Daher diese vielen Naturprozesse, um das Gleichgewicht insgesamt halten zu können. Jeder kann sich selbst Gedanken über Dinos machen, die just erst dann in der Menschheitsgeschichte aufgetaucht sein sollen, als die Evolutionstheorie entwickelt wurde. Weder die Antike noch die Mayas etc. kannten Dinoknochen oder deren Zähne (Stichwort Logen; vgl. letzter Beitrag zu deren gefärbten Archäologie). Und Sie werden dies ebensowenig finden.

Der Streit um die Evolutionstheorie ist somit kein wissenschaftlicher oder religiöser, wie es die Menschen glauben sollen (Illusion), sondern es geht bei diesem Verständnis um Leben und Tod zwischen Menschen.  Gewalt oder Frieden.

Anm.: Dies ließe sich auch wissenschaftlich beweisen. Denn welchen Zeitraum und Prozess würde ein wesentlich verändertes Tier benötigen, um sich in diese präzisen Wechselseitigkeiten wieder einzufügen, damit es funktioniert wie zuvor. Nun möge man erahnen, was passieren würde, wenn noch mehr Tiere aus ihrer Rolle schlüpfen wollten. Bei vielen Tieren funktioniert eine pflanzliche Lebensweise nicht. Sie müssen Beute machen. Und dieser Umstand wird darwinistisch genutzt, um diesen dabei zuweilen entstehenden „Faktor Gewalt“, mitbedingt durch die enormen Fähigkeiten von Tieren (s.o.), auf die Menschen samt Weltbild und Gesellschaft zu projizieren.

Und dieser Gewaltfaktor ist nicht natürlich unter Menschen. Und gerade bei erlebter Gewalt hört die Illusionswelt der Menschen zuweilen schnell auf, wie es die eigenen Erfahrungen aus der Jugend gezeigt haben. Daher wird im eigen-frei-Beitrag auf eine Situation Bezug genommen, wie ein Profi-Fußballer seinen Mitspieler Özil und dessen Frau vor Messerangreifern schützt. Dabei vermeidet dieser eine Eskalation. Indem sich dieser bewegt und ein Bündel von Eigenschaften nutzt. Und exakt dies hatte man selbst in der Jugend erlebt. Dass die meisten Menschen Gewaltsituationen nicht gewachsen waren und davor Angst hatten (sich also nicht darwinistisch aufgespielt haben). Sie zogen sich zurück, wohingegen man ihnen – sogar als Nichtbetroffener – half. Ähnlich wie dieser Profi-Fußballer seinem Kollegen und dessen Frau half. Und das war okay, da Özil wusste, dass sein Kollege dafür besser geeignet ist und es diesem zugetraut hat. Da er dessen Eigenschaften kennt.

Denn jeder Gewaltkonflikt kann sehr böse enden, wie es der Fall in Augsburg gezeigt hat: Unglück in Augsburg: Erwachsene und Jugendliche – Empfehlungen wie Gewalteskalationen unter Umständen vermieden werden können

Und dabei hat dieser Fußballer seine Vielseitigkeit genutzt, während sog. Kampfsportler in solchen Situationen auf ihre Einseitigkeit setzen. Und das reicht in vielen Fällen nicht aus, was in dem eigen-frei-Beitrag anhand von Praxis-Beispielen verdeutlicht wurde. Man selbst konnte in einer Extremsituationen, in der man einem anderen Jugendlichen zur Hilfe eilte, nur über den Realitätsbezug und die Vielseitigkeit sich retten vor einer recht hohen Anzahl von Angreifern, völlig durchgedrehte Boxer (Zuhälter etc.).

Woran sich sehen lässt, wie wichtig die im eigen-frei-Beitrag gepriesene Vielseitigkeit in der Realität ist und dass es Fälle geben kann, bei denen großer Schaden vermieden werden könnte, wenn der Realitätsbezug stärker ausgeprägt wäre. Deshalb ist Konzentration und Beobachten so wichtig in gewaltdrohenden Fällen, um die Gefahr rechtzeitig unter Realitätsbezug einschätzen zu können. Wie es Tiere tun.

Und das ist keine negative Kritik am Verhalten der Menschen. Sondern es soll aufzeigen, dass es keineswegs natürlich ist, dass es inzwischen derart viele gewaltbereite Menschen gibt, die ihre Hemmschwelle in Bezug auf andere Menschen überschreiten. Daher wird Bezug genommen auf eine brasilianische Verteidigungssportart. Da in Brasilien Männer erlernen, sich gegen rohe Gewalt zur Verteidigung zu setzen mit Realitätsbezug unter Verwendung von Techniken, Kraftausdauer, Geduld und einem Mix von Fähigkeiten, da die einzelnen Disziplinen nicht immer reichen.

Die Praxis zeigt, wie gefährlich Schläge mit Fäusten und Tritte mit Beinen gegen den Kopf sind. Daher versucht diese brasilianische Technik, die Angreifer so schnell wie möglich auf den Boden zu bringen, um den Fäusten und Beinen ihre Gefährlichkeit zu nehmen. Denn mit jedem Schlag und Tritt steigt die Gefahr, erheblich verletzt zu werden. Und dies hatte man selbst bereits als Kind und Jugendlicher spielerisch erlernt, da es unter Freunden stets ein Tabu war, mit Fäusten oder Beinen das Gesicht eines anderen zu schädigen (sog. „Hemmschwelle“). Deshalb wird in dem eigen-frei-Beitrag aufgezeigt, dass es Sportarten gibt, bei denen körperliche Dynamik aufgebaut werden muss, wobei das Fair-Play im Vordergrund steht. Das bedeutet die nicht vorhandene Absicht, jemanden zu verletzen.

Das wurde suggeriert durch die einzelnen Disziplinen, wohingegen gewaltbereite Menschen oft in numerischer Überzahl sind und dabei Brutalität benutzen, die die meisten anderen Menschen ablehnen, was deren natürliches Verhalten aufzeigt. Und daher versucht diese brasilianische Sportart Eskalationen und Verletzungen zu vermeiden, ähnlich wie der Profi-Fußballer das tat (s.o.) oder man selbst in gewaltdrohenden Situationen in der Jugend, ebenso gefördert über die frühe Prägung durch Team-Ballsport wie Fußball oder Basketball.

Gewaltbereite Jugendliche, die ihre natürliche Hemmschwelle überschreiten, gab es vereinzelt in der eigenen Jugend und nahm über die Jahre stetig zu, bis in Würzburg sämtliche Faschingspartys der Gymnasien, die in den Turnhallen stattfanden, wegen ausufernder Gewalt durch Cliquen abgesagt wurden. Damals wohl veranlasst durch die gewalttätigen Kino- und Kampfhelden, was sich heute summiert hat durch die Unterhaltungsindustrie samt Killerspielen, aber auch Krimis mit Tätern und Opfern für Erwachsene. Würde man alle Menschen zusammenzählen, die bereits im TV umgekommen sind, dann würde dies wohl mehrere Planeten füllen. Auch eher düstere Subkulturen neigten schon damals zur Gewalt durch ihren latenten Menschenhass. Und exakt dies wird leider genutzt, um derartige Bereiche zu trimmen. Und niemand fragt sich, warum die Hooligans nationenübergreifend so gut organisiert sind mit ihren recht bescheidenen Denkstrukturen (Einfluss von Alkohol, Umfeld, Prägung etc.).

Ebenso dies bestätigt, wie fernab die meisten Menschen von den Realitäten sich befinden, was diese einholen könnte, wenn jene die Gewalt selbst erfahren (müssen). Und da man in einigen Fällen selbst erlebt hat, was rohe Gewalt unter Menschen in der Realität bedeutet, ist das eigene Anliegen so hoch, diese Zusammenhänge aufzuzeigen. Frieden sei der Weg unter Menschen – und nicht Gewalt.

Das sog. Friedensverständnis in den Köpfen der Menschen sollte sich daher von Ideologien lösen. Oben anhand der Evolutionstheorie erläutert. Da Gewalt sämtliche Ideologien zerbröselt, wenn man davon selbst betroffen ist. Der Umstand, dass Sie Beiträge wie diesen nirgends lesen können, zeigt auf, dass die Menschen sich nur unter dem Gedankengerüst einer Ideologie äußern können. Damit lässt sich jedoch kein Frieden erreichen, wie es die Praxis zeigt.

 
 

Wie die Aristokratien die Bevölkerungen „an der Nase“ herumführen: Der lange Weg „der Römer“ bis hin zu den theosophischen Vereinten Nationen („Die Nazis leben!“) — Pluralismus als Simulation — Ein Weltbild für alle abgestuft nach Wissen Yin und Yang als Zirkelschluss (Fassung vom 22.1.2020)

Die Vereinten Nationen sind mit ihren

statuierten Zielen längst gescheitert.

Ein Schelm, wer dabei Absicht wittert.

Dieser Beitrag, der verschleierte Zusammenhänge über die Epochen aufzeigen soll, enthält folgende Zwischenüberschriften:

Säkularismus als hohle Formel

Merkel als „Unterhändlerin der Welt über den Wolken“

Vereinten Nationen als „Friedensbringer“ gescheitert

Aristokraten als doppelzüngiges Yin und Yang

Zeitgeist: Aristokraten als Monarchen, Faschisten, Kommunisten und Demokraten

Schuld habe „der Mensch“

Pluralismus fürs Volk als Simulation

Game of Thrones

Ein Weltbild für alle abgestuft nach Wissen

Steht ein Epochenwechsel bevor?

Gar zurück zum Aristo-Juwel namens „Atlantis“?

Die Vereinten Nationen sind primär ein Verwaltungsapparat. An der zugrundeliegenden Ideologie bastelt insbesondere der „Lucis Trust“, benannt nach „Lucifer“. Dieser offiziell eng verbandelt mit den „weltlichen“ United Nations („Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen“).

Säkularismus als hohle Formel

Jener längst im Verbund mit neureligiösen Strömungen aus der I AM-Bewegung aktiv in der gesellschaftlichen Ausprägung eines neuen – bzw. uralten – Heidentums. Eine Modifizierung des mit der Zeit  „verbrauchten“ Katholizismus sozusagen (zusätzliche Stichwörter „Saint Germain Foundation“, „Theosophie“, „Keine Angst vor Sekten“ i.V. zur „Spiritualität“, „Übermenschen i.S. von SPIEGEL“; „Aristokratische Bruderschaften“ etc.).

Anm.:  Wie weit die Implementierung dieses Ultra-Heidentums bereits gediehen ist, lässt sich leicht erkennen, wenn man den TV einschaltet.  Symbolismus bzw. Theosophie pur. Ebenso nahezu die gesamte Musik-, Kunst- und Kinokultur. Auch Oper etc. Vgl. z.B. Satanskult bei der Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg. Gleichfalls die Etablierung von Helloween in Europa geht auf diese Kreise zurück. Den schiefen Geist der Bruderschaften subtil auf die Bevölkerungen übertragen. So lässt sich die Strategie der Theosophie zusammenfassen. Je stärker man den Teufel anbetet, desto erfolgreicher kann man in der heutigen Gesellschaft werden. The Rolling Stones haben es auf den Punkt gebracht mit „Sympathy For The Devil“. Und diese theosophische Pop-Gruppe wird verehrt, gleichwohl deren Konzerte einem einzigen Satanskult gleichen mit Mick Jagger in den Teufelsfarben. Ähnlich wie Rammstein etc. Jugendschutzbehörden greifen dabei nicht ein, da der innere Staat (Aristokratie, Freimaurerei etc.) nun einmal den Teufel verehrt. Jenes beweist auch dieses Bild, das einen selbst betrifft und das Angebot enthält, als Rechtsanwalt geldmäßig höchst erfolgreich zu werden, wenn man einer Loge beiträte. Dabei müsste man einen Pakt mit dem Teufel schließen, wie auf jenem Bild dargestellt. Zumindest in höheren Logen gilt dieses Prinzip.

Auch die Gründungen der Theosophischen Gesellschaft durch die Frontpersonen Blavatsky & Co. und der Anthroposophie des Ur-Theosophen Rudolf Steiner sind in diesem ideologischen Zusammenhang zu sehen.

Säkularismus als hohle Formel. Stattdessen politisierter Fundamentalismus hinter scheinheiligen Mauern und Fassaden. Wundert da irgendjemanden noch etwas?

Merkel als „Unterhändlerin der Welt über den Wolken“

Als Tochter eines templerischen Pastors dürften der „Jetztzeit–Kanzlerin“ diese babylonischen Urverknüpfungen innerst vertraut sein. Jene sei als „Unterhändlerin der Welt“ bereits „über den Wolken“, wie hier und eingangs im großen Bild dargestellt, und somit nicht auf dem Boden ihrer trivial-irdischen Pflichten, „wo sich Merkel für Details nicht mehr zu interessieren scheint“. Das schrieb SPIEGEL im Anschluss an dessenFinsternis nach Angela“.                

 Mehr Infos:

Ende der Theosophen-Kriege!

Iran-Krise als Mittel zum Zweck?

The Oligarchy – Verstehen Sie noch, worum es geht?

Die Saubermänner!? Wenn der Zweck die Mittel „heiligt“ …

Realer Staatsstreich der Neandertaler – Wie „blaue Augen“ eine „postatlantische Spezies“ bis heute in die wilde und ungebremste „Raserei“ treiben! Heldisch-ideal?

„Trio Infernale“? Entschied das Triumvirat Merkel, Macron und Johnson auf Krieg? Von „SPIEGEL-TERRIBLE“ über trivial bis zur Entdeckung des „Trias Dissociatie“ – Trinitarisch-antike Wege zur Glückseligkeit

Wollen wir in „die Zukunft“ schauen? Mit Maya-Sonnenschutz und römischen Superbrei zurück zu den flammenden Göttern des Olymp i.S. der ägyptischen Oasis? Antikes „verhüllt“ bis in die Neuzeit?

Die „Menschheitsfalle“?

Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau

Don’t get lost: Erster Schritt – Libération mentale

Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens

 

Vereinten Nationen als „Friedensbringer“ gescheitert

Die Vereinten Nationen sind als „Friedensbringer“ gescheitert. Mehr denn je Gewalt mittels Militär zur Durchsetzung von internationalen Interessen. Säbelrasseln und Raketen. Dazu primitive Sprüche und Drohungen von Politikern, die von den Medien verbreitet werden. Die Leidtragenden davon sind meist Zivilisten. Und auch diese Gewaltverherrlichung zeichnet diese nationenübergreifende Ideologie aus, was ebenso ein Blick in TV, Kino etc. bestätigt, wo es ohne Gewalt und menschliche sowie tierische Opfer kaum auskommt.

Aristokraten als doppelzüngiges Yin und Yang

Und auch in der Praxis werden Mensch, Tier und Natur schonungslos und industriell geplündert. Auf der anderen Seite werden in Reportagen die Naturelemente und Tiere verherrlicht oder junge Umweltprotestbewegungen auf den Weg gebracht, woran sich die Zwiespältigkeit dieser höheren Bruderschaften recht deutlich erkennen lässt. Und wer weiß? Vielleicht wollen diese grün-magische Friedenspäpste werden in der nächsten Epoche. Man kennt eine Templerin, die – wie man selbst – vegan ist und früh nur lauwarmes Wasser trinkt. Allerdings kann man sich gestärkt durch die eigenen Erfahrungen kaum vorstellen, dass diese aristokratischen Strukturen etwas anderes als Macht, Streit und Gewalt säen können. Die Aristokratie, und dies im weitesten Sinne, war schon immer ein doppelzüngiger Geist gewesen, der sein „Gift“ geschickt unter das Volk gemischt hat, um als hämisch lachender Dritter daraus seine Vorteile zu ziehen.

Anm.. Der Hauptteil des Plastiks in den EU-Meeren stammt übrigens von der aus Brüssel subventionierten aristokratischen, industriellen Großfischerei. Dies kann man auf dem obigen Bild sehen. Nicht nur endlos viele Netze, Nylonschnüre, Bojen oder Plastikgefäße, sondern ebenso die Alltagsgegenstände, die Besatzungen der Fischereiflotten, die teils wochenlang auf den Meeren unterwegs sind, verbrauchen oder über Bord verlieren (Labellos, Einweg-Rasierklingen, Handschuhe, Schuhe, Strümpfe, Regenschutz, Tuben, Hüllen, Verpackungen etc.).

Das wird von den Medien, Verbänden und dem ebenso aristokratischen „Gutmenschentum“ meist verschwiegen. Teils wird behauptet, dieser Kommerz-Müll der EU stamme aus der Dritten Welt und werde mit Strömungen nach Europa gebracht. Damit dieser Kontinent sein heimtückisches Image aufrechterhalten kann. Wer die Natur effektiv schützen möchte, müsste sich mafiösen Strukturen in den Weg stellen, die sich politisch tarnen bzw. von der politischen Struktur profitieren. indem diese sich die Subventionen und Gewinne mittels Maschinen und Lohnsklaven einfahren. Mehr z.B. hier: Europas verdrängter Massenmord an Delphinen und Haien (mit Beispielen, wie nah sich Mensch und Delphin doch sind) / Umgang mit den europäischen Meeren oder unter der Überschrift NGOs und Stiftungen als „Augenwischer“ und „funktionale Bausteine“ Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens). Unter Fais-le bien, ma petite chérie – Von Tauben, Delpinen, Haien und Menschen wurde anhand eines Videos dargestellt, dass bereits eine einzige Nylonschnur zur Lebensgefahr für Delphine (und andere Meeresbewohner) werden kann. Insofern müssten auch die Verbraucher ihren Fischkonsum kritischer hinterfragen. Ähnlich wie bei Fleisch, Milch und Soja.  

Und exakt dieser Geist entspricht den aristokratischen Jesuiten, die diesen auf die Freimaurerei übertragen haben, die Politik und Gesellschaft repräsentiert und sich dabei äußerst feige versteckt.

Auf diesem Bild müssten neben den Kirchen und Religionen noch die sog. neureligiösen Sekten (s.o.) samt Esoterik und Spiritualität aufgezählt werden. Das sind ebenso Kernbereiche der höheren Logen, wie es die Schirmherrschaft des theosophischen Lucis Trust deutlich zeigt (s.o.).

Selbst im tiefen Osten zu Zeiten von Dschingis Khan soll dies so gewesen sein. Um die vielen Fehden zwischen den mongolischen Stämmen, bei denen sein Vater zum Opfer fiel, zu schlichten, soll er als erstes die Aristokratie unterworfen haben, da diese die mongolischen Stämme untereinander zu Fehden aufwog. Dies nur aus informatorischer Sicht, ohne damit in irgendeiner Weise Gewalt rechtfertigen zu wollen.

Zeitgeist: Aristokraten als Monarchen, Faschisten, Kommunisten und Demokraten

Denken wir an die Siegeszüge und Besetzungen der Römer in Zusammenarbeit mit den jeweiligen „Oberschichten“ der jeweils vorhandenen Stammesstrukturen wie zum Beispiel in Gallien. Auch das sog. Germanien bestand aus Stämmen, von denen nur einer diesen Namen getragen haben soll. Diese Aristokratien hatten aus ihrer raffgierigen und angstbesessenen Sicht kaum eine andere Wahl. Entweder diese unterstützten die Invasoren der römischen Monarchie oder sie wurden ausgelöscht bzw. nach Rom in die ehrwürdige Arena zu den Löwen und ausgebildeten Gladiatoren gebracht. Durch die fülligen Kolonialzeiten und die sich anschließende Gründung der Vereinten Nationen samt Weltbank-System und NGOs wurden diese globalen Macht- und Industriestrukturen (Handel, Agrar, Fischerei, Bodenschätze, Produktion, Häfen, Verkehrswege, Dienstleister, aber auch Pharmawesen etc.) weiter ausgebaut, modernisiert und insgesamt gestärkt. In Südafrika an einem sog. Ende der sog. Welt mit erheblichen Schätzen im Boden wurde dieses aristokratische, faschistische Machtsystem der Kolonialzeiten noch weit über den zweiten Weltkrieg hinaus bis in die sog. Moderne offen an sog. „Farbigen“ ausgelebt (sog. Apartheid).

Der sog. Faschismus ist somit eine Nachfolgeform der zur Schau gestellten Herrschaft durch Monarchien samt Kirchentyrannei. Deshalb musste gerade in Deutschland das aristokratische System sich außerhalb der unantastbaren Aristo-Kirchen mit neuen Gewändern zeigen. Indem es die sog. Nazis zuvor an die Macht chauffierte:Ich lernte viel von der Unterweisung durch die Jesuiten. Bis jetzt hat es nie etwas Großartigeres auf Erden gegeben, als die hierarchische Organisation der katholischen Kirche.“ (Adolf Hitler, The Nazi Persecution of the Churches by Conway, S. 25, 26). Gleiches gilt für den sog. Kommunismus nach Zerschlagung des Zarentums durch das römische Empire. Heute noch bilden die Machtpfeiler in den Nationen relativ wenige aristokratische Familien und deren Strukturen, die nationenübergreifend über die Logen-Landschaft zusammenhalten, um die Macht nicht an die Bevölkerungen im eigenen Land zu verlieren. Dabei werden Kriege genutzt, um die Bevölkerungen in Schach zu halten und mögliche „Gefahren“quellen aus dem Volk kaltzustellen. Um politische Systeme neu zu strukturieren oder gar „Zeitenwenden“ zu schaffen durch die Einleitung neuer Epochen. Dabei spielt der sog. „Zeitgeist“ eine bedeutende Rolle. Auf diesem Blog wurde bereits ausgeführt, dass diese einseitigen aristokratischen Machtverhältnisse schon durch Platon philosophisch gerechtfertigt und in Werke gegossen wurden. Den Grundstein für die heutigen Strukturen schuf wohl der Aristokrat Ignatius von Loyola (1491-1556). Dafür 1622 sog. heiliggesprochen. Bis heute repräsentiert Rom, d.h. der Vatikan, die ältesten Monarchien und wird als Nachfolger und stellvertretender Thron des beerbten Caesarentums angesehen (vgl. Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens).

Anhand dieser Historie lässt sich erkennen, dass sich Machtgelüste und Eroberungswillen in der Praxis nur minder mit Frieden vertragen. Nicht umsonst bezeichnen sich viele jener Bruderschaften als „Ritter“. Ebenso der Begriff „Römer“ (s.o.) fällt dort. Sich in der Moderne mit den Logen eher verkriechend hinter fadenscheinigen Darstellerinnen und Darstellern für die Bevölkerungen. Im Vorbild ihrer schwefelgetränkten, mittelalterlich-antiken Gepflogenheiten nur minder gnädig ausgestattet mit dem sog. Schwert der sozialen Gerechtigkeit unter „den Menschen“.

Schuld habe „der Mensch“

Nun wird hoffentlich für viele verständlich, warum die Verantwortung für alle Probleme dieser Welt an „den Konzernen“ oder gar „den Menschen“ festgemacht wird. Damit die einseitigen Machtverhältnisse durch die Aristo-Logen, deren schiefer Geist und deren rabiate industrielle Ausbeutung dieses Planeten durch Militär, Kriege, Maschinen und Lohnsklaven (s.o.) nicht zu sehr auffallen oder gar zum Inhalt einer Debatte würden.

Man möge sich nur dieses Cover des Buches „Diktatur der Konzerne“ eines der bekanntesten sog. „Verbraucherschützers“ in Deutschland anschauen. Da kann es einem nur übel werden bei all dieser „Gaukelei“. Ausgerechnet in den Modefarben Rot und Schwarz, wie die Besenalten vom verstaubten Angesicht des grenzenlos überalterten und mit echter Macht ausgestatteten Knights of Malta (Ritter der Jesuiten), mit doch glatt 12 Pyramiden. 12 Sterne trägt die EU. Der Titel entspricht dieser typischen „Verbrauchertäuschung“ durch Verbände etc. Denn hinter dem Modewort des sog. „Klientelismus“ oder gar einer „Diktatur der Konzerne“ steckt in Wahrheit Platons von „universeller Würde“ getragene Aristokratie samt deren napoleonisch-geprägten Logen-Funktionalitäten, was „Manager“ und „Aufsichtsräte“ zu „Knappen“ macht. Hauptgrundlage für diese eher verdeckten Strukturen des Feudalwesens war die Französische Revolution samt Napoleon gewesen (Umstrukturierung der Feudalgesellschaft, Macht- oder Kapitalausübung durch erschaffene Institutionen etc.).

Erzählen Sie mal sog. „farbigen“ Tagelöhnern in afrikanischen Zuckerrohr-Gier-Plantagen der Aristokratie, dass diese als „Menschen“ mitverantwortlich für alle Probleme dieser Welt seien, wie es z.B. DIE ZEIT als sog. „intellektuelles“ aristokratisches „Vertuschungsblatt“ ständig schreibt („Der Mensch“ ruiniert ….). Oder denken wir an den halbmagischen „Gutmenschen-Kanal“ ARTE der deutschen und französischen Aristokratien, die durch die damaligen Siegeszüge der Römer eng miteinander verflochten sind, wie es auf diesem Blog bereits anhand einer Genealogie beschrieben wurde, in der u.a. die Familie Eiffel auftaucht.

Aus dieser Familie stammt der sog. Eiffelturm als ein populäres babylonisches Wahrzeichen von Europa. Hätte diese Familie keinen „Rang“ besessen, wäre dieses europäische Symbol inmitten von Paris kaum nach ihr benannt worden. In jenen deutschen und französischen Stammbäumen, die sich teils über Jahrhunderte zurückverfolgen ließen (poströmische, mittelalterliche Aristokratie; s.o.), tauchten Namenszusätze wie „von“ oder „zu“ nur sehr selten auf. Dafür einflussreiche Funktionen wie Präsidenten von Rotariern, Management von ehemals königlichen oder kaiserlichen Firmen und Orchestern, aber auch führende Jungpolitiker bei den „Grünen“ etc. Wenn z.B. Macron sich mit afrikanischen Staatschefs trifft, dann zeugt seine antrainierte Körpersprache, obwohl er wie ein „Büblein“ wirkt, von absoluter Macht, gleichwohl er diese als „Knappe“ nur repräsentiert. Und bei der Kanzlerin Merkel als sog. „Unterhändlerin der Welt“ (s.o.) ist dies ähnlich. Auch das Niederwalddenkmal bzw. die Germania bei Bingen am Rhein dürfte als Symbol innerhalb dieser altrömisch geprägten Strukturen Bedeutung besitzen. Vor allem in dieser recht milden Gegend hatten es sich die damaligen Römer gemütlich gemacht. Rhein und Hunsrück als Barrieren. Zusätzlich die Salzquellen in der Nähe von Bad Kreuznach. Die dortige Weinkultur ist ebenso Ausfluss der damaligen römischen Besatzung.

Vielmehr durchblicken diese Tagelöhner das heutige, faschistoide Kastenwesen, das ein Ausfluss dieser aristokratischen Machtstrukturen ist, während die Europäer durch ihre gleichförmige, einseitige Verbildung sich stets nur auf Ebene der Ursachenforschung befinden, damit die aristokratische Struktur keinen politischen oder gesellschaftlichen Widerstand in ihrem Zentrum erfährt.

 „… und beide gaben sich die Hand. Mit Nachdruck. Macron fester als Trump. Nicht das erste Mal.“ (SPIEGEL ONLINE, 19.11.2018). Durch den Händedruck zwischen Macron und Trump und die subtil-dumme Anspielung von SPIEGEL ON LOGEN-LINE lässt sich wohl ebenso erahnen, welcher Kontinent die tatsächliche Macht innehat. Und selbst die Queen aus dem königlichen Inselreich angeführt aus London dient einem Orden der Römerschaft (Hosenbandorden), der dem Vatikan samt Malteserkreuz untergeordnet ist. „Prinz Harry möchte nicht, dass seine Frau Meghan „zum Opfer derselben Mächte wird“ wie seine Mutter Diana.“ (SPIEGEL ONLINE, 09.01.2020). Dass Diana solch große Probleme mit „der Macht“ bekam, könnte zusätzlich an „Lapidarem“ gelegen haben, indem diese bei den Bevölkerungen als sehr sympathisch wahrgenommen wurde, wohingegen der Kern der Power wohl eher als griesgrämig und hinterhältig eingestuft werden würde (wenn er sich öffentlich präsentieren würde). Und dies kann großen Neid bis hin zu Hass erzeugen. Nicht umsonst werden „die Menschen“ an allen Ecken und Enden „klein“ gemacht; und das hat Prinzip. Auch der Kontrolle und Ordnung wegen.

Deshalb, und da ein neuer, größerer Kontinent dafür optimale Voraussetzungen bot, die imperialistische Rolle der „römischen“ USA in dieser Epoche, während sich der herrschende Mutterkontinent der Aristokraten samt Kirchen und Logen als Opfer zwischen Machtblöcken, Mittler, Schlichter oder gar als Gutmenschentum (s.o.) aufspielen kann (Stichwort „neue Gewänder“; s.o.). Europa möchte sich ersichtlich nach außen hin reinwaschen von seiner Historie, während es innerlich nach wie vor nach dem selben Stallgeruch stinkt (s.o.).

Inzwischen unternimmt Europa Anstrengungen, diese gekünstelte, jedoch eingespielte Unterwürfigkeit gegenüber den USA zu überwinden, um in der Zukunft womöglich auch offiziell wieder als Nr. 1 dazustehen (Insgesamt müsse Europa endlich die „Sprache der Macht“ lernen, auch gegenüber den USA“; SPIEGEL ONLINE, 17.01.2020).

Und wenn es in Europa während oder nach der gegenwärtigen Talfahrt oder aufgrund des stetigen Konflikts im Nahen Osten erneut zu einem großen Krieg kommen sollte (Stichwort „Umstrukturierung“, „Epochenwechsel“ etc.; s.o.), dann wären daran vermutlich alle anderen Schuld, jedoch nicht die offiziellen Politiker und Institutionen des „Jetzt-Europa“.

Ähnlich wie in Russland werden auch in den USA die Fäden von den aristokratischen Jesuiten i.V.m. den Kirchen und der Freimaurerei gezogen.  Wohl alle kennen die Clintons. Einer der Mentoren von Bill Clinton war der Pastor Richard McSorely, Jesuitenpriester und Professor an der elitären Georgetown Universität, an der er auch Mitinitiator der Hippie-Bewegung war, aus der die sog. Green-Peace-Bewegung hervorging. Die Familie Clinton ist daher eng mit den Jesuiten verwachsen. Hillary Clinton trat somit für die Jesuiten zur Wahl an: Jesuits Have Their Man in Hillary VP Pick. Ebenso Donald Trump stammt aus einer auserlesenen Jesuitenschmiede, nämlich der Fordham University, die sich selbst „The Jesuit University of New York“ nennt.

Pluralismus fürs Volk als Simulation

Trump gegen Clinton bei der letzten US-Wahl war somit Jesuiten gegen Jesuiten. Identisch ist es in Europa. Gleich, welche Partei man wählt, man entscheidet sich für das römische Empire. Für theosophische Fundamentalisten (s.o.). Pluralismus Fehlanzeige. Das Wort „liberal“ wird seit der sog. Säkularisierung gerne benutzt, um das strikte, katholische Logen-Wesen hinter der über diesen Weg gesteuerten Politik zu kaschieren. In Logen geht es alles andere als liberal zu. Stattdessen ähnlich streng wie in den Familien, Kirchen und Sekten (s.u.) der Aristokraten, deren Denkstruktur militärisch geprägt ist. Deshalb auch deren zahlreichen Funktionalitäten mit jeweiligen Headquarters zur Steuerung.

Dabei sind nicht nur Konzerne, Banken, Geheimdienste und Militär Funktionalitäten, sondern auch die Logen selbst samt Kirchen, Sekten, Parteien, Abteilungen des Staates, Medien, NGOs, Religionen, Spiritualität oder Wahrheitsbewegung. Wie es der sog. „Zeitgeist“ (s.o.) und die Realitäten erfordern. Verlieren Menschen Vertrauen in irgendetwas, bietet man ihnen etwas scheinbar neues, und der Kreislauf beginnt von vorne. Das funktioniert leider seit Generationen. Deren sog. Netz erstreckt sich über die gesamte Gesellschaft. Echter, durchdachter Widerstand wird nicht geduldet, wie es der eigene Fall deutlich gezeigt hat. Auch die eigenen Recherchen waren diesen Leuten offenbar nicht recht (vgl. Bild), da diese unerkannt bleiben wollen in ihrer erhabenen Logen-Funktion. Diese Leute wollen ihre Macht weder verlieren noch mit anderen teilen. Diese Leute sind machtbesessen. Auch da deren Familien einen „Rang“ besitzen, den es zu verteidigen gilt.

Anhand von Drohungen mit Gewalt, die sich wiederholen, nicht nur durch Worte, sondern auch durch Taten, erkennt man, wie tief das Niveau sinkt, wenn man zur eigentlichen Macht sich durchfieselt. Das ist nur schwerlich ein Terrain für Menschen mit guten Absichten. Da gibt es eine Grenze, die man mit einem gesunden Gewissen nicht überschreiten sollte. Diese Grenze, die einen tiefen, recht farblosen 🙂 Abgrund darstellt bzw. sogar ein echtes sog. „Schwarzes Loch“ (dessen Eingang ähnlich wie das Logo vom Media Markt 🙂 ), erfahren zu haben, hatte einen zwar zunächst „geschockt“, jedoch realistisch werden lassen, was das Geschehen in dieser Welt betrifft. Diese Leute „zelebrieren“ das Böse. Gutes lässt sich da nicht erwarten. Höchstens als leblose „Hülse“.

Diese Theosophen gibt es zusammen mit den Aristokratien in jedem Land. Auch John Lennon hatte diese wohl mit ihren wahren Gesichtern, d.h. ohne Masken, kennengelernt und war ebenso geschockt: „Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube, wir werden von Wahnsinnigen gelenkt,zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube, ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran.“  Wohl mangels Wissen stufte er deren Absichten als „absolutes Ende“ ein. Man selbst sieht das eher als ein geplantes Epochenende und Übergang in eine neue Ära an (s.u.). Um diese „Zeitenwende“ Teilen des Volkes schmackhaft zu machen oder gar zu rechtfertigen, verbinden die Religiösen dies mit einer sog. „Erlösung“, auch damit aus den Lagern der Weltreligionen, zu denen inzwischen auch die Adventisten gehören, kein Widerstand erwächst und dies als sog. „göttliches Schicksal“ hingenommen wird („Rachegott“, „jüngstes Gericht“ oder „Nirvana“). In Esoterik und Spiritualität wird dies den Anhängern als kommendes „Goldenes Zeitalter“ oder gar als „Aufstieg in die 5. Dimension“ 🙂 verkauft.

Da die allermeisten Menschen nicht eigen-frei sind, sondern vorgefertigten Halt suchen und dabei zwangsläufig auf die Theosophen hereinfallen. Kamele und Esel könnten als „Vorbild“ dienen. Gleichwohl diese elendig gequält und geschunden werden, bewahren sich diese Tiere ihren eigen-freien Charakter. Und da man sich als Mensch ebenso nur schwerlich äußerlich aus all diesen Zwängen befreien kann, sollte die Befreiung – wie beim Kamel und Esel – primär innerlich erfolgen (Libération mentale).

Und dieses Logo thronend über der Unterhaltungstechnik für das sog. Volk ist doch kein Zufall. Da diese Leute das sog. Volk über die Unterhaltungsindustrie mit in ihre düstere und zwiespältige (siehe sogleich zu den Polaritäten) Welt ziehen bzw. verführen. Hollywood, Science Fiction, Comic, Horror, Krimis, Killerspiele etc. spiegeln diesen schrägen Geist der Theosophen wieder. Und wie zwiespältig oder verwirrt die Menschen dadurch selbst werden, kann man z.B. daran sehen, dass Erwachsene, die ohne Krimis nicht leben können, die Killerspiele für die Jugendlichen kritisieren, obwohl beides dem selben Geist entspricht (Täter und Opfer).

Zitat an einen selbst: „Wer hat das Böse ins Paradies gelassen, wenn es nicht zum Spiel dazugehöre“. Dabei treten einem diese sog. „Ritter“ (s.o.) seit der eigenen Erkenntnis nicht persönlich als Ritter gegenüber, sondern üben ihre Macht eher hinterfotzig-strukturell aus (Stichwörter ebenso „psychologische Kriegsführung“, „Stasi“, „Zersetzung“ etc.). Letztlich auch eine Form von verdeckter Inquisition, um die es jüngst auf diesem Blog ging, da es in einzelnen Fällen bereits als Machtspiel angesehen wird, wenn man sich deren Ideologie und einer Funktion entziehen möchte. Und letztlich ist man diesen Leuten und Strukturen auf die Schliche gekommen, da einem diese zu nahe kamen bzw. Tuchfühlung aufnahmen, ohne dabei ehrlich zu sein, was im Ergebnis gründlich schiefging. Diese Leute meinen, mit Unehrlichkeit die (naiven) Menschen steuern zu können. Und dann regen bzw. führen diese sich gewaltig auf, wenn man dahinter kommt. Auch da viele dieser Leute oder Strukturen  „Gutmensch“ mit Blick in die Zukunft „spielen“. Dazu würde dann aber auch Ehrlichkeit gehören und soziale Gerechtigkeit (s.o.).

Game of Thrones

Deshalb sind für diese Leute die Polaritäten so wichtig, wie z.B. das sog. „Gute“ und „Böse“. Daraus leiten diese ihre Existenzberechtigung her. Letztendlich kreieren diese Strukturen das sog. „Böse“. Das sog. „Gute“ wird ebenso kreiert, damit dieses „Spiel der Polaritäten“ und dieser Kreislauf zwischen dem sog. „Bösen“ und „Guten“, der durch das Symbol Yin und Yang dargestellt wird (wie ein sich drehendes Rad), funktionieren kann. Die beiden kleinen Punkte im Yin und Yang zeigen, dass diese Polaritäten stets bestehen bleiben, egal ob das sog. „Gute“ oder sog. „Böse“ herrscht.

Daher sind die Beiträge Dohlen – gelebte Soziologie / Kleine Reise durch die Welt der Tiere und Ewig „Uneigen-unfreies“ Leben als Erwachsener? Eiserne, fromm-verkirchlichte „Bildungs“schläuche oder „eigen-frei“? Auch über Spezies wie aus diametral unterschiedlichen Werte-Welten wie z.B. echte und unechte Haie (Wert sein!) von Bedeutung. Um zu sehen, dass der Natur- und Tierwelt diese Polaritäten fremd sind (stattdessen Symbiose). Haie z.B. sind nicht „böse“, auch wenn diese Leute sich das wünschen, indem sich diese mit Haien vergleichen.

Wer politisch bzw. über die Jetzt-Gesellschaft etwas verändern möchte, müsste sich somit mit diesem Feudalwesen anlegen.

Dieses organisiert über sein Logen-System und die eigenen Abkömmlinge alle Bereiche des politischen und gesellschaftlichen Treibens. Yin und Yang (s.o.). Übersehen wird zudem, dass diese aristokratische Gesellschaft über Abkömmlinge in jeder Altersgruppe und in jedem Geschlecht verfügt. Und gerade in den fundamentalen Aristo-Logen, bei denen die Abstammung eine wichtige Rolle spielt, besitzen auch Frauen Positionen. Greta Thunberg z.B. könnte deshalb eine total naive Teenagerin sein, die instrumentalisiert wird. Ebenso ein „theosophischer Geist“ geprägt von Mutterleib an. Ähnlich wie Kanzlerin Merkel als Pastorentochter (Stichwort: „Monarch-Sklaven“).

Diese willenlosen eigenen Abkömmlinge und die strikt gesteuerten, funktional und hierarchisch gegliederten Logen bilden das Gerüst dieser verdeckten Monarchie-Gesellschaften. Aus diesem Grund wird viel von dem Übel auf die Geheimdienste oder gar die Polizei geschoben, wo sich Angestellte des Volkes befinden. Erst in den höheren Hierarchien verwachsen diese Institutionen mit den Aristokraten. Andernfalls würde dieses verdeckte System gänzlich auffliegen. Deshalb ist auch der Status des sog. Geldadels mit Pelz und Namenszusätzen so wichtig. Damit daneben diese oft sehr unauffäligen „Monarch-Sklaven“ (teils ohne Namenszusätze; s.o.) der Gesellschaft nicht auffallen. Dass viele der in dieser Dekade führenden Politiker aus der ehemaligen DDR stammen, ist kein Zufall. Diese wurden dort wesentlich strikter nach diesen „Monarch-Regeln“ ausgebildet, wie z.B. Kanzlerin Merkel, die ihren Job „professioneller“ erledigt als alle „West-Politiker“ zusammen. 🙂 Selbst Kohl kam ins Wanken. Merkel nicht.

Bis heute glauben die meisten Menschen, dass die sog. Wiedervereinigung von der Bevölkerung aus der DDR erzielt wurde. Und exakt daran lässt sich bemessen, dass „die Menschen“ nahezu an alles glauben (Stichwort Naivität; s.o.). Auch da sich viele mit ihrem dann noch recht gesunden Menschenverstand nicht vorstellen können, dass es solche systemischen Lügner“ in dieser „Einheit“ bzw. hohen Anzahl wie die Theosophen überhaupt geben kann. „Sie leben!“ (Bild oben).

Ein Weltbild für alle abgestuft nach Wissen

Ein Grund dafür, dass Sie all dies nirgends so komprimiert lesen können, wird bereits in dieser Überschrift zusammengefasst. Ein weiterer wird in diesem Bild beschrieben (die sog. Logen-Wahrheitsbewegung, die sogar heute noch Fans hat, hat einen riesigen Schaden angestellt, den Sauberer Himmel repariert, ohne damit Geld zu verdienen oder nach Anerkennung zu verlangen).

Im letzten Beitrag Neulinkskeiten – Frieden – „Die Logen“ wollen das Gegenteil hiervon wurde dargestellt, dass ausgerechnet eine neureligiöse Sekte die heutige Bühne für die sog. Wahrheitsbewegung stellt. Nach den Ausführungen über jene neureligiösen Kräfte kann sich nun jeder selbst ausmalen, warum das geschah. Zudem soll damit der „Wahrheitsbereich“ monopolistisch gesteuert werden, was anfangs durch Kopp, Helsing, Secret-TV, Politaia und Co. geschah. Wichtigstes Ziel ist dabei, eine rechte und/oder esoterische Fassade aufzubauen, um die linken Strömungen von diesen Themen abzuhalten. Um die Wahrheitssuchenden zu binden und zu beschäftigen, damit diese den Logen nicht gefährlich werden können. Und noch schlimmer. Denn man selbst kennt einen Fall, bei dem ein Winzer weggesperrt wurde, nachdem er von dem sog. „Chemtrail-König“ namens W.A. indoktriniert wurde. Wie „praktisch“, da ein angrenzendes aristokratisches Weingut einen Teil der dadurch  „freigewordenen“ Flächen günstig ersteigert hat. Dieser „Chemtrail-König“ diffamiert bis heute, nachdem damals die feindliche Übernahme von Sauberer Himmel nicht gelang wegen der eigenen Standhaftigkeit, auf seiner Startseite einen selbst und Sauberer Himmel, obwohl dieser „Heuchler“, der Telefongespräche illegal und heimlich aufzeichnet für spätere Erpressungsversuche, angeblich gegen das Geoengineering ist. 🙂 Der Schaden, den allein dieser Typ angestellt hat, lässt sich kaum mit Worten beschreiben. Ähnlich wie die sog. Reichsdeutschen, die ebenso synthetisch, d.h. von den Logen, sind. Die sog. BRD ist keine GmbH, wie diese kreierten „Chaoten“ teils meinen, sondern eine Aristokratie. Das ist ein wesentlicher Unterschied. Auch die AfD ist ein „künstliches Feindbild“, um im Volk Lager und Streitigkeiten zu erschaffen (Polaritäten; s.o.), die von „den Medien“ angeheizt werden, während die Aristokraten in Ruhe ihre Fäden spinnen können.

Anm: Man sieht somit am Thema „Wahrheit“ recht deutlich, dass diese Strukturen die einzelnen Bereiche selbst aufstellen, bevor andere aus dem Volk auf diese Idee kommen (Stichwort „Zeitgeist“; s.o.). Im Umweltschutz ist es identisch (s.o. zur sog. „Green-Peace-Bewegung“ der Jesuiten, aus der sämtliche etablierten Umweltverbände stammen, die diesen Sektor monopolistisch steuern). Und wenn ein „ungebetener Gast“ wie z.B. Sauberer Himmel dazukommt, dann muss dessen Initiator sich gegen eine numerisch überlegene Anzahl von U-Booten behaupten, die ihn stürzen wollen, statt sich gemeinsam mit der gegründeten Bürgerinitiative um das Thema kümmern zu können. Das ist prägend gerade bei Volksinitiativen. Vor allem, damit die Inhalte keine Rolle mehr spielen, sondern nur noch Streitigkeiten und Dispute, die diese Leute professionell erzeugen, weil das ihre Aufgabe ist. Viele ehrliche Menschen schmeißen dadurch auch hin, weil das extreme psychologische Belastungen sind. Der Begriff „Horror“ (s.o.) würde insofern ganz gut passen. Zudem muss man durch diese U-Boote, die auch Shitstorm erzeugen (und auch die sog. „Trolls“ sind), alle Türen und letztlich die Kommunikation nach außen schließen (um diesen „Horror“ loszuwerden), was zur Isolation führt, während jene Leute die Netzwerke und Bühnen betreiben, womit die arglosen Menschen aufgesaugt werden, ähnlich wie mit Staubsaugern.

So funktioniert Macht in der Praxis. Viele mögen sich darüber wundern, warum das sog. Volk nichts auf die Reihe bekommt. Da dies so gut wie nicht möglich ist bzw. durch diese Abwehrstrategien nicht zugelassen wird. Stichwort Stasi (s.o.). Diese ist ein Primzip der Aristokratien und wurde nicht erst in der Aristo-DDR (s.o.) ins Leben gerufen. Unter jenem Regime konnte diese lediglich freier agieren, ähnlich wie damals unter dem Regime der Aristo-Nazis (s.o.).

Gerade an dem Feldzug des sog. Deutschen Reiches gegen Stalin-Russland im zweiten Weltkrieg lässt sich erkennen, dass die Führung der Nazis es nicht wirklich „gut“ meinten mit ihren vorgeschobenen „großdeutschen Absichten“. Gegen jedwede Vernunft und Verstand hatte die Führung der Nazis, allen voran Hitler, Himmler und Göring, die allesamt Hardcore-Theosophen waren, sich gegen Warnungen und Einschätzungen von Generälen, welche die Situation vor Ort real erlebten, hinweggesetzt und diese gezwungen, an der Strategie festzuhalten, was den Krieg entschieden hatte. Stalin hatte dabei die Zivilbevölkerung von Stalingrad geopfert. Dass die USA (s.o.), deren sog. Freiheitsstatue den Fackelträger „Lucifer“ der Theosophen symbolisiert (s.o. zum Lucis Trust hinter den Vereinten Nationen), während Hitler ebenso als Sonnengott“ und „Fackelträger“ theosophisch dargestellt wurde, zum Schluss noch Atombomben auf Japan abwarf, lässt ebenso diesen brutalen Geist der Theosophen erkennen, während Aristo-England und Aristo-Frankreich „Gutmensch“ (s.o.) gespielt haben. Und wer sich mit der Theosophie auseinandersetzt, wird bemerken, dass dort „Leid“ eine große Rolle spielt. Nicht umsonst praktiziert z.B. die Bruderschaft Opus Dei aus Vatikan-Rom (s.o.), also dem Zentrum dieser altrömischen bzw. antiken Ideologie (s.u.), nach eigenen Aussagen eine Form von Selbstkasteiung, um körperliches Leid und seelische Schmerzen empfinden zu können. Und jenes wünschen diese Theosophen höchst bedauerlicherweise auch anderen Menschen, deren Seelen noch gesund sind.

Wie stark die Medien diesen kranken Geist verkörpern, kann man z.B. diesem Beitrag auf SPIEGEL ONLINE entnehmen mit Aussagen „Der Spaten darf nicht kalt werden“ bis hin zur „Bluttaufe“ im „Höllenwald“. Dies im Zusammenhang mit dem zweiten Weltkrieg und dem sog. „größten Desaster in der Geschichte der US-Armee“ gegen die eifrig vorbereiteten Deutschen in der Eifel südlich der „Kaiserstadt“. Das ist die Sprache der Aristokraten mit ihrem „Nazi-Geist“, der aus der perversen Antike stammt (s.u.). Zudem verdeutlicht dies, was oben beschrieben wurde. Nämlich, dass die USA plötzlich nur noch lächerlich gemacht werden, da deren epochale Rolle (s.o.) wohl bald abläuft und das scheinheilige Theosophen-Europa aus seiner aristokratischen Versenkung auferstehen möchte. Dass diese Zukunftsabsichten per Wahlurne (Graburne) der Europäer umgesetzt werden sollen oder gar durch einen weltweiten Friedensvertrag, dürfte wohl kaum anzunehmen sein. Die kriegerischen Eskalationen in der Welt zeitigen insofern eine Sprache, die nicht nach globalem Frieden aussieht.

Wie sich die Imperien der Aristokraten durchgehend über die Revolutionen und Weltkriege, bei denen unzählige Menschen ums Leben gekommen sind, bis heute erstrecken, lässt sich auch daran sehen, dass der französische König Ludwig XIV. (1638 – 1715) ebenso ein überzeugter Theosophe war, der sich „Sonnengott“ nannte. Also exakt das, was Hitler repräsentierte (s.o.) und die Freiheitsstatue in den USA bis heute (s.o.). Oder der Lucis Trust (s.o.). Und Ludwig XIV. sah sich als „Volksführer“. Hitler nannte sich „Führer“. Und bis heute werden die Bevölkerungen „geführt“.

Man möge sich die Flagge des Iran ansehen. Das ist Theosophie pur dieses luziferische Symbol. Das könnte ebenso vom Vatikan stammen (s.o.) oder vom Lucis Trust (s.o.). Oder von einer deutschen Loge. Da die Aristokraten die Nationen gegründet haben (sog. Zeit der Nationen; s.u.) und nicht die auf diesem Weg stringent gegliederten Bevölkerungen. Deswegen lebt der syrische Präsident al-Assad (al-Asad) noch trotz seiner doch nahezu allmächtigen „Feinde“. Diese haben ihm kein Haar gekrümmt. Da er ein theosophischer Aristokrat ist aus einem berühmten, uralteingesessenen Stamm (al-asad bedeutet „der Löwe“, der weltweit als ein altes Macht-Symbol benutzt wird und um den es hier samt Sternzeichen und der ägyptischen Sphinx schon ging). Der zusammen mit den angeblichen Feinden wie Trump seine eigene Bevölkerung massakriert und den Nahen Osten destabilisiert, wie es die anderen Nationen ebenfalls tun. Und das verstehen die allermeisten Menschen nicht. Auch da diese eher die Tagespolitik verfolgen statt sich mit den Zusammenhängen über die Epochen zu beschäftigen. Die Folge dieses nicht vorhandenen Wissens ist, dass von den Theosophen ein Krieg nach dem anderen angezettelt werden kann.

Wenn Trump einen iranischen General töten lässt, dann könnte dieser durchaus bei der iranischen Führung in Ungnade gefallen sein. Die sog. „Vergeltung“ des Iran hielt sich in Grenzen. Opfer dieses Säbelrasselns waren zivile Passagiere und Besatzung eines Flugzeuges, das über dem Iran abgestürzt ist. Inwieweit es unter einflussreichen Familien bzw. Stämmen, die es auch in Europa gibt (s.o. zu Deutschland und Frankreich), über die Epochen zu Machtkämpfen kommt, kann man nicht beurteilen. Jedoch gibt es offensichtlich in der Welt verstreut führende Stämme mit langer Historie, die als Leader über die Epochen hinweg zusammenhalten und die „bevölkerungsfreundliche“ Theosophie als gemeinsame ideologische Heimat ansehen.

Die sog. Demokratien zeichnen sich ebenso durch unlautere Mittel aus wie psychologische Kriegsführung gegen das Volk. Aber auch durch Gewaltanwendung. Ersteres geschieht im Allgemeinen durch die absurde Politik, die endlos vielen Zwänge, extrem hohen Abgaben und stetig steigenden Kosten des Lebensunterhaltes. Entmündigung der Bürgerinnen und Bürger. Aber auch durch diese Lagerbildung (aufgrund der vielen kreierten Ideologien für das Volk) und die damit verbundenen Konflikte und Streitigkeiten innerhalb der Bevölkerung (während die Theosophen an einem Strang ziehen). Die Medien demoralisieren die Bevölkerung durch ihre Zwiespältigkeit (Theosophie) und indem diese ständig betonen, dass keine Lösungen erreicht werden können und sich alles im Kreis dreht, während die Bevölkerungen geknechtet werden und ihr tägliches Geld verdienen müssen, um überleben zu können. Im Speziellen wird psychologische Kriegsführung gegen Menschen ausgeübt, die neutralisiert werden sollen (s.o. und die anderen Beiträge im eigenen Fall).

Gewalt wird ausgeübt durch das Gewaltmonopol der Nationen und die vielen Kriege. Zudem muss man damit rechnen, dass man ermordet wird, wenn man diesen Aristokraten auf die Schliche kommt (s.o. zu den vielen Morddrohungen bis hin zu körperlichen Angriffen und Sabotage von Beruf, Besitz, Eigentum, Technik etc.). Aber auch systemischer Rufmord unter „Beteiligung“ des Bundesverfassungsgerichts (vgl. andere Beiträge), dessen „Richter“ Kostüme tragen wie die Hohepriester aus dem Alten Ägypten (siehe zur Antike sogleich).

Man selbst hat sich wegen all dem nicht umgebracht. Manche hätten dies vielleicht schon getan in dieser Rolle (damit man diese Probleme, für die es aufgrund dieser Tyrannen keine Lösung gibt, los wird). Und man selbst möchte gar nicht wissen, wie viele Menschen ruiniert wurden oder sich tatsächtlich umgebracht haben, oder weggesperrt wurden wegen der brutalen Niederträchtigkeit der Theosophen. Einem selbst hilft, dass man all dies durchschaut hat und diese Leute nicht mehr für „voll“ nehmen kann. Diese gehören ins Museum, auch damit „die Menschheit“ von diesen befreit wird.

Zudem ist es kaum zu glauben, was diese Kreise alles unternehmen müssen, um einen einzelnen Menschen zu bremsen bzw. auszubooten und zu minimieren, da diese Leute so „kläglich“ sind und nur über fiese Mittel die Bevölkerungen steuern können.

Anm.: Man hatte zu keiner Zeit Absichten, sich das Leben zu nehmen wegen dieser Leute. Allerdings konnte man eine Form von Verständnis entwickeln, wenn sich Menschen, die in einer ähnlichen Lage mit diesen Tyrannen sind, sich das Leben nehmen. Und dieses „Verständnis“ hatte vor diesen Erfahrungen gefehlt. Allerdings sollte man sich keinesfalls das Leben nehmen, egal was passiert, denn die Lebenskraft ist das höchste Gut in dieser Welt (siehe Bild). Und an dieser Stelle lässt sich zurückkommen auf das Kamel und den Esel in Knechtschaft (s.o.), so dass man diese Lebenskraft selbst dann ausüben kann, wenn man in Ketten liegt oder sonstige Hindernisse bestehen. Zudem hat es wohl einen Grund, wenn man lebt, gleichwohl manche Menschen in gewissen Lagen keinen Sinn mehr erkennen können oder einen Ausweg suchen. Das Leben ist allerdings nicht disponibel, wie das die Theosophen sehen als Richter über Leben und Tod, sondern eher absolut. Und in dieses „Gesetz“ sollte man nicht selbst eingreifen. Tiere z.B. tun dies auch nicht. Man ernährt sich vegan, da man für sich nicht das Recht verspürt, anderen Lebewesen, und seien es Tiere, das Leben zu nehmen, zumal man als Mensch mit einer pflanzlichen Ernährung besser fährt (Gesundheit, Energie etc.). Diese Ernährungsweise funktioniert bei vielen Tieren nicht. Aber selbst, wenn diese andere Tiere als Beute nehmen, tun jene dies nicht als Richter wie die Theosophen bei Menschen. Deshalb das schiefe Naturverständnis von Charles Darwin, der seinen Namen hergeben musste, damit diese Tyrannen ihr bestialisches Verhalten mit der Natur erklären und auf Mensch und Tiere übertragen konnten, dabei jedoch diese Mechanismen der Gesamtsymbiose der Natur und Tiere ausgeblendet haben. Ebenso die vielen Streitvermeidungsaktivitäten unter Tieren: Dohlen – gelebte Soziologie / Kleine Reise durch die Welt der Tiere. Daher reduzieren sich Tierfilme oft auf Beutezüge, um die Natur als blutrünstig darzustellen, und da die Theosophen den Tod verehren und nicht das Leben.

Vgl. allein die obigen Zitate von SPIEGEL ONLINE wie „Höllenwald“ oder „Bluttaufe“ in Verbindung mit einem Krieg, der unzähligen Menschen das Leben gekostet hat, Frauen zu Witwen werden ließ, bei dem Kinder ihre Eltern verloren haben, und der die Bevölkerungen von Europa und weit darüber hinaus bis Ostasien und tief in den Indopazifik bis heute traumatisiert hat. SPIEGEL ONLINE gehört abgeschaltet wegen Teufelskult, permanenter subtiler Verwendung von satanischen Symbolen und Redewendungen, Jugendgefährdung und Verharmlosung der brutalen Geschichte der Theosophen und Geringschätzung der dadurch massenhaft Verstorbenen.

SPIEGEL ONLINE kann auch zu keiner Zeit mit Anstand und Respekt schreiben, dass jemand verstorben oder verschieden ist etc. Sondern nur, dass jemand „tot“ ist („XY ist tot“; z.B. hier oder hier oder hier oder hier etc.). Der Tod als Gaumenkitzel.

Dass die Theosophie einem einzigen Begräbnis gleichkommt, geht auch aus dem Katholizismus hervor, der verkappte Theosophie ist (vgl. hier allg.) und den Tod durch sein breitgefächertes, steifes Totenbrauchtum über das Leben erhoben hat. Selbst der Altar wird nicht hinterfragt, obwohl dieser Begriff Opfertisch bedeutet. Der Tod wird an diese Religion und deren Repräsentanten geknüpft. Dies gibt diesen nicht nur Macht über den jeweiligen Tod, sondern auch über das jeweilige Leben, da der Tod an ideologische Voraussetzungen geknüpft und zu Lebzeiten gedroht wird mit Verdammnis des Verstorbenen für alle Ewigkeit, wenn er diese Ziele während seines Lebens nicht erreicht hat. Dadurch vermachen nicht nur viele Menschen ihr Vermögen testarisch der aristokratischen Kirche, sondern bekommen Angst vor dem Tod und werden nicht dahingehend gelehrt, wie sie mit diesem umzugehen haben. Das kann zu einer „Lebensstarre“ führen. Letztlich hat der Katholizismus Europa steif gemacht. Und nahezu überall katholische Beerdigung durch schwarze Kleidung: Warum trägt…  

Auch Literatur und Bildungswesen sind von dieser Kontrolle betroffen. Die Verlagswelt und Literatur wird von den Abkömmlingen der Aristokratien diktiert. Auch die vielen Foren. Die Universitäten von den Jesuiten (s.o.). Die Archäologie z.B., die eine wichtige Rolle spielt (siehe sogleich), wurde von diesen Kreisen gegründet und nicht etwa unterwandert, wie nahezu alle anderen Bereiche auch. Das Ausmaß der gesamten Logen-Kontrolle wird man wohl erst dann wahrnehmen können, wenn man entweder negativ von deren Macht- und  Kontrollgelüsten betroffen ist (s.o.) oder man dort in höhere Ränge bzw. Grade eingeweiht und aufgeklärt wird (sog. unterteiltes Wissen als Macht- und Hierarchiemaßstab innerhalb der Logen-Landschaft).

Über die Freimaurerei holt man einen Teil des sog. Volkes mit ins Boot als Matrosen, die sich dort „bewähren“ und gegebenenfalls „aufsteigen“ dürfen (s.u.), die mangels Wissen oder Charakter nicht „meutern“ und auch jäh dafür abgestraft werden würden.

Dieser Macht- und Hierarchiemaßstab unterteilt nach Wissen legt nahe, dass es recht viele Geheimnisse gibt, die sich nicht allen Menschen gegenüber eröffnen sollen. Anhand dieser Ausführungen lässt sich zudem erkennen, dass man recht weit zurückblicken muss, um die heutigen Zustände deuten zu können. Einen selbst würde interessieren, warum der kleine, selbstgefällige Stadtstaat Rom ausgerechnet nach dem Überfall eines vorgeblich hochüberlegenen keltischen Stammes im 4. Jahrhundert v. Chr. zur damaligen Weltmacht wurde. Die römischen Soldaten sollen panisch geflohen sein. Die Eroberung soll sich durch Hunger und Krankheit wieder aufgelöst haben. Jene Eroberung Roms durch Kelten aufgrund militärischer Überlegenheit wurde in einer TV-Reportage fast schon mit geschwellter Brust akribisch dargestellt. Auch die gigantischen Blasinstrumente der Kelten, verschnörkelt mit Symbolen, die das römische Empire bis heute benutzt. Mit weitschallenden, furchteinflössenden Tönen.

Die Antike zu jener Zeit unter nordischem Einfluss? Oder umgekehrt? Oder gleiche Wurzeln? Indem sich das keltische Druidentum und die hohe gesellschaftliche Stellung der Druiden samt deren Gepflogenheiten durchaus mit dem Leben der östlichen Pharaonen und deren königlichen Nachfolger vergleichen lassen. Auch im Alten Ägypten spielte Magie eine bedeutende Rolle. Bis heute über die Theosophie (s.o.) und deren „Druiden-Orden“.  Stichwort auch „Mysterienschule“ etc. Selbst „Shiva“ – offiziell aus dem Hinduismus –  taucht auch bei einzelnen Stämmen der Kelten auf. Also, was war Vorläufer dieser Kulturen? Und was geschah damals? Denn die ägyptische sog. „Hochkultur“ sei nicht 3000 v.Chr. aus dem Stand erblüht (a.rhein-zeitung.de, 25.6.1996). Vgl. auch Wollen wir in „die Zukunft“ schauen? Mit Maya-Sonnenschutz und römischen Superbrei zurück zu den flammenden Göttern des Olymp i.S. der ägyptischen Oasis? Antikes „verhüllt“ bis in die Neuzeit? und Realer Staatsstreich der Neandertaler – Wie „blaue Augen“ eine „postatlantische Spezies“ bis heute in die wilde und ungebremste „Raserei“ treiben! Heldisch-ideal?. Ebenso jene Menhire und Megalithen in der Bretagne – offenbar bezugnehmend auf Sterne – wurden mit Sicherheit nicht von halben Steinzeitmenschen aufgestellt, womit die gesamte Evolutionstheorie zu hinterfragen ist. 🙂 Und dann würde interessieren, aus welchen wahrheitsgemäßen Gründen das damalige Römische Reich auseinanderbrach. Was all dies betrifft, werden Wahrheiten verhüllt, damit der Eindruck von Trennungen entsteht, wobei diese Abschnitte womöglich miteinander verbunden waren. Ähnlich wie die Zeit vor und nach den beiden Weltkriegen (s.o.).

Das könnte auch durch Daniel deutlich werden (Altes Testament). Dieser behandelt die Deutung eines Traumes von Nebukadnezar, dem ersten Regenten in der „Zeit der Nationen“, und beschreibt die nachfolgenden Weltreiche bzw. die Epochen der Menschheit und die Eigenschaften ihrer Führer. Skeptiker behaupten, das Buch Daniel sei eher ein historisches als ein prophetisches Buch. Denn wie konnte jemand Aufstieg und Fall einer Kette von Weltreichen so exakt vorhersagen? Und dabei taucht – wie z.B. auch in der Offenbarung – häufig Symbolik auf, die bis zur sog. Entstehung der. „Antike“ zurückreicht.

Nun werden vielleicht auch die Bezüge klarer, warum das internationale wissenschaftliche Großprojekt CERN, ein „universeller“ Teilchenbeschleuniger, einen keltischen Gott im Namen trägt und den Eingangsbereich eine Statue von Shiva ziert. Cernunnos ist eine keltische Gottheit. Als „der Gehörnte“ der zwiespältige Gott der Unterwelt und der fruchtigen Natur (s.o. zum „Lucis Trust“ benannt nach „Lucifer“ und dem zwiespältigen  „Gutmenschentum“ der Theosophen).

Ein großer Teil von Geheimnissen (s.o.) ensteht somit dadurch, indem offiziell gelogen wird. Die Lüge als Mysterium (s.o.), was den Charakter dieser führenden Aristokraten ebenso verdeutlicht. Mit der Einweihung in höhere Grade wird dann letztlich über viele dieser Unwahrheiten aufgeklärt. Jedoch wohl auch über deren Struktur (s.o.), was selbst Hitler beeindruckt haben soll (vgl. Zitat oben). Und diese Struktur ist in der Zwischenzeit eher gewachsen als kleiner geworden.

Wie fest diese Strukturen zwischenzeitlich sein dürften, kann man wohl an dem Umstand ablesen, dass man  für Veröffentlichungen wie auf Sauberer Himmel vor 10 oder 20 Jahren vermutlich sofort eliminiert worden wäre, da diese Strukturen noch im Aufbau waren etc. Leider fehlten einem zu jener Zeit die Erfahrungen und das Wissen, um darüber aufklären zu können.

Den Mormonen wurde in den USA deshalb ein so weiter Raum zur Verfügung gestellt, da diese Gruppierung diesen antik-mittelalterlichen Geist (Theosophie) in der Praxis ausleben und studieren darf. Erproben. Und die anderen neureligiösen Strömungen sind ebenso in ideeller und funktionaler Hinsicht zu sehen. Dort sind diese Leute auch eher unter sich und können diesen schrägen Geist direkter ausüben. Deshalb pflegen diese Strömungen ihr ausgegrenztes Image, wobei die Medien und sog. Sektenbeauftragten stark „helfen“. Dabei spielen sich exakt diese neureligiösen Kräfte als Verfolgte und Kritiker der Kirchen auf. Diese synthetische Kritik geht jedoch weniger zulasten der Machtstrukturen der ebenso theosophischen Kirchen (s.o.), sondern der heutigen Weltreligionen, die längst inhaltlich ausgedient haben und nur Fassade sind, um Milliarden von Gläubigen zu binden – bis hin zur Fundamentalisierung. Durch diese werden die offiziellen Jetzt-Religionen gegeneinander ausgespielt.

Es erscheint nicht vermessen zu behaupten, dass sich dieser Prozess ganz im Sinne der Meister zu vollziehen scheint. Es gibt in allen religiösen Überlieferungen nur einen Kern, eine spirituelle Essenz, deren Verkörperung die großen Eingeweihten und Erleuchteten sind, die über der Erde wachen.“ (Peter Michel: „Charles W. Leadbeater – Mit den Augen des Geistes – Die Biographie eines großen Eingeweihten“, Aquamarin Verlag, 1. Auflage, 1998).

Anhand von Leadbeater als sog. Verschmelzer („spirituelle Essenz“) von Weltreligionen, Weltanschauungen (Buddhismus etc.) und Spiritualität wird deutlich, wie sehr die Theosophie (s.o.) all diese Bereiche vor der Klammer dominiert. Deshalb auch der hohe „Rang“ des sog. Lucis Trust als Berater im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (s.o.), womit „der Bock zum Gärtner wird“.

Steht ein Epochenwechsel bevor?

Anhand dieser sogar institutionellen, nationenübergreifenden Bemühungen, aber auch der bisherigen Schilderungen (s.o.), lässt sich erkennen, wie hinter verdeckten oder subtilen Fassaden diese vordergründige (sog. primär weltliche) Gesellschaft in der Spanne nach den beiden Weltkriegen längst umstrukturiert wird. Neues wird ohne Volkswillen erschaffen. Alte Hüllen werden scheinheilig mit neuen Inhalten gefüllt. Widerstand wird global bis in das allerletzte Eck aus dem Weg geräumt.

Spätestens, wenn man derartige fundamentale Theosophen „richtig“ kennenlernt (da jene ihre Ideologie, d.h. ihr Innenleben – ähnlich wie Kanzlerin Merkel oder „Uschi“ von der Leyen 🙂 – tarnen; s.o.), wird man feststellen, dass diese ganz woanders leben und die heutige Welt nur als Mittel zum Zweck erachten, wohingegen die Bruderschaften und Sekten deren Welt darstellen. Deshalb die Ventilierung der Verachtung des sog. „Mainstream“. Auch da es jenen Strukturen viel Mühe kostet, diesen zu beschäftigen und zu verwalten. Und Randbereiche wie Spiritualität, Öko etc. werden genutzt, um Teile der Bevölkerung bereits auf deren theosophisches Weltbild zu trimmen (Stichwörter „Keine Angst vor Sekten“ i.V. zur Spiritualität oder Bereiche der Anthroposophie als Ableger der Theosophie; s.o.).

Letztlich ist es so, dass sich diese Kreise seit Jahrhunderten getrieben sehen, ein „Werk“ auf Erden zu vollbringen: „Wir haben aus seiner Hand Rom und das Schwert Cäsars empfangen und uns als die Herren der Erde erklärt, die Einzigen, wenn auch unser Werk bis jetzt noch nicht zu Ende geführt ist.“ (Auszug aus: Der Großinquisitor – Aus: F.M. Dostojewskij). Und jeder, der daran nicht effektiv mitwirkt oder gar im Weg steht, wird als wertlos erachtet. Das erklärt auch deren latente Menschenfeindlichkeit, die sich an den Zuständen in dieser Welt leicht ablesen lässt, und die sich in vielen Fällen durch die frühzeitliche Prägung im Kindesalter – kommend aus jenen Kreisen  – summiert (vgl. hierzu Beiträge auf diesem Blog). Mit der Formel „Der Mensch sei an allem Schuld“ (s.o.) soll deren generelle Menschenverachtung auf die Bevölkerungen übertragen werden. Das ist Katholizismus pur. Also Schäden zu produzieren, um hinterher mit gestrecktem Finger die Schuld anderen zuzuweisen und diese in der Öffentlichkeit als Übergericht zu belehren.

Und wie der „Lucifer-Adel“ plötzlich in Szene gesetzt wird, wie z.B. bei SPIEGEL ONLINE: Der Adel – Zum Herrschen geboren? Warum viele Familien immer noch so mächtig sind. Und überhaupt kann bei SPIEGEL ONLINE der Kaiseradel gegen die Politik nur gewinnen: Die Bundesregierung und das Hohenzollern-Dilemma. Dazu schreibt SPIEGEL ONLINE dreist, dass der Adel „gerne unter sich“ bliebe, also ohne Volk.

Gar zurück zum Aristo-Juwel namens „Atlantis“?

Es würde einen nicht wundern, wenn Charles Leadbeater ein Rosenkreuzer war, da jene Aristokraten sich gerne um die ideellen Angelegenheiten kümmern. Ein bedeutender Rosenkreuzer war z.B. der Staatsmann Francis Bacon, der auch die Wissenschaften prägte. Ähnlich wie Platon (s.o.) war dieser ein Anbeter des sog. „Atlantis“. Dessen Werk trägt den Namen „New Atlantis“ (1627). Auch dies verdeutlicht die „antiken Verflechtungen“ bis in die sog. „Moderne“ (s.o.). So richtig „interessant“ dürfte die Freimaurerei deshalb erst ab dem 18. Grad werden, der „Ritter vom Rosenkreuz“ bezeichnet wird. Ab dann werden diese allmählich zu echten sog. „Atlantern“. 🙂

Anhand der unreflektierten „Atlantis-Euphorie“ in der Esoterik und Spiritualität lässt sich deutlich erkennen, wie fest diese Bereiche in den Händen der Theosophen sind.

Es wurde viel darüber geschrieben, damit auch andere Menschen nachvollziehen können, was in dieser Welt geschieht und was in den Köpfen jener Leute stattfindet bzw. was diese antreibt. Zudem kann durch dieses Wissen verhindert werden, dass man seine wertvolle Lebenszeit Illusionen hergibt, die von diesen Kreisen absichtlich produziert werden. Auch damit „die Menschen“ planlos herumirren, während diese Kreise jeden Tag konkret an ihren Zielen arbeiten.

Noch mehr Infos, auch über eigene Erfahrungen mit den Logen:

Neulinkskeiten – Frieden – „Die Logen“ wollen das Gegenteil hiervon und The Oligarchy – Verstehen Sie noch, worum es geht? und SPIEGEL ONLINE sieht sich genötigt, über die Freimaurer zu desinformieren? und Iran-Krise als Mittel zum Zweck? und Die Saubermänner!? Wenn der Zweck die Mittel „heiligt“ … und Fakten zu den  Themen „Verschwörungen“ und „Verschwörungstheorien“ und Freimaurer und Rosenkreuzer und Was hat es mit sog. neureligiösen Vereinigungen und anderen Gruppen auf sich? Wie ein Konglomerat aus Logen, Kirchen und Sekten sämtliche sog. Demokratien dieser Erde ad absurdum führt und Das Feedback auf die letzten Beiträge fiel „grandios“ aus – Ernsthafte Aufklärung für alle Menschen, die noch über einen Gerechtigkeitssinn verfügen, über die wahren Zustände in dieser katholischen Logen-Welt des frommen Adels und Die Webseite von Sauberer Himmel ist zur Zeit kaum bzw. nur noch sporadisch erreichbar oder gar nicht – die Logen als Hort des Unfriedens zwischen Menschen und Letzte Bitte an die Tempelritter und „Antik-moderner“ Faschismus – Nährboden für Ignoranz, Ängste, Extremismus und Fanatismus – „Halleluja“ als Freudengesang in nunmehr einheitlich-religiöser (Ur)Tradition – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens.  und Ewig „Uneigen-unfreies“ Leben als Erwachsener? Eiserne, fromm-verkirchlichte „Bildungs“schläuche oder „eigen-frei“? Auch über Spezies wie aus diametral unterschiedlichen Werte-Welten wie z.B. echte und unechte Haie (Wert sein!) und „Die Medien“: Russland und China sind die Bösen —- Und „die Logen“ gibt es nicht! Mit „eigen-frei“ neben diesen stehen (am Ende mit wenigen Tipps zum Zunehmen / Oder mag etwa jemand listig ab-nehmen? Wie die „Wahrheits“witzbewegung?) und Das wahre Geheimnis: Der „Staat“ im Staat – Quo Vadis?  und Eigener Hinweis + Gesamtausschau (denn Menschen in Europa – immer noch – nicht begreifen wollen/können) – Ausweg in einer napoleonischen „Willkür-Diktatur“ nur durch Selbstbestimmtheit und Platons Rutenbündel der Farbe „Braun“ dominiert bis heute unser Zeitgeschehen – „Echte“ Alternativen damals wie heute weder erwünscht noch zugelassen! Aber wie steht es mit einem selbst? und „Trio Infernale“? Entschied das Triumvirat Merkel, Macron und Johnson auf Krieg? Von „SPIEGEL-TERRIBLE“ über trivial bis zur Entdeckung des „Trias Dissociatie“ Trinitarisch-antike Wege zur Glückseligkeit und Die „Asche“ von Notre-Dame als Symbol der Zerstörung der „Alten Welt“? Update vom 17.04.2019: SPIEGEL ONLINE spricht tatsächlich von einem „Symbol“ für einen „europäischen Neustart“ / In der Büchse der Pandora liege die Hoffnung?

 

 

  Das Gleichnis von der Perle                   Not fade to grey                      Population!? Wem dient?

 

Unterstützung wert?

 
Spenden

 
 

Neulinkskeiten – Frieden – „Die Logen“ wollen das Gegenteil hiervon

Neu von nun an: Blog pur

Rubrik Gewaltvermeidung

Videos unten

Intro etc.

 

Blog pur, damit die Ladezeiten für die Besucherinnen und Besucher verkürzt werden und der Blog sich durchgehender (derzeit auf 50 Beiträge begrenzt) präsentieren kann. Die Rubrik Gewaltvermeidung, da Frieden das allerwichtigste ist. Dazu hoffentlich ein bisschen übersichtlicher, lebendiger und in der Sicht weitreichender.

 

 

 

 

Apropos Rubrik Gewaltvermeidung. Scheinheilig heißt es heute auf ZEIT ONLINE: So verarbeiten junge Menschen die Angst vor einem dritten Weltkrieg“. Daneben dort Topthema wörtlich: „Eskalation in Nahost“.

                    (ZEIT ONLINE, 6.1.2020)

Sauberer Himmel ist längst an dieser Sache dran. Nicht „verarbeitend“. Sondern präventiv-aufklärerisch. Mit vielen Puzzlesteinen aus „den Medien“ selbst. Man muss diese nur suchen und zusammenfügen:

Ende der Theosophen-Kriege!

Iran-Krise als Mittel zum Zweck?

The Oligarchy – Verstehen Sie noch, worum es geht?

Die Saubermänner!? Wenn der Zweck die Mittel „heiligt“ …

Realer Staatsstreich der Neandertaler – Wie „blaue Augen“ eine „postatlantische Spezies“ bis heute in die wilde und ungebremste „Raserei“ treiben! Heldisch-ideal?

„Trio Infernale“? Entschied das Triumvirat Merkel, Macron und Johnson auf Krieg? Von „SPIEGEL-TERRIBLE“ über trivial bis zur Entdeckung des „Trias Dissociatie“ – Trinitarisch-antike Wege zur Glückseligkeit

Wollen wir in „die Zukunft“ schauen? Mit Maya-Sonnenschutz und römischen Superbrei zurück zu den flammenden Göttern des Olymp i.S. der ägyptischen Oasis? Antikes „verhüllt“ bis in die Neuzeit?

Die „Menschheitsfalle“?

Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau

Don’t get lost: Erster Schritt – Libération mentale

Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens

 

Auch wenn dies lapidar erscheinen mag, so gibt es nur einen einzigen Verantwortlichen für die vielen Kriege. Das sind die höheren Logen der Aristokratie. Und obwohl es kaum zu glauben ist, stellt Sauberer Himmel die einzige Informationsquelle im deutschsprachigen Raum dar, welche die wahren Kriegsgründe benennt und akribisch darstellt. Ebenso die Psychologie dieser fundamental-fanatischen Logen-Menschen. Daran lässt sich sehen, wie umfassend die Logen alle Teile der Gesellschaft präsentieren. Den Pluralismus hat es nie gegeben. Stattdessen Logen, die diesen simulieren.

 

Da es über die Jahre offensichtlich wurde, dass die sog. „Wahrheitsbewegung“ eine reine Witznummer und Alibi-Veranstaltung ist, um von den Machtstrukturen und Zielen der Logen abzulenken sowie Themen und Anhänger in eine rechtslastige und/oder irre Schublade stecken zu können, versucht diese inzwischen, ihre „Fans “ vor allem über Gesundheitsthemen zu binden, da diese beliebt sind. Man selbst hatte dies zu spät durchschaut und diesen empathielosen Laienschauspielern Interviews gegeben. Jene Einladungen erfolgten nur deshalb, damit man selbst samt Themen in diese Schublade gesteckt werden kann. Kalkül und Boshaftigkeit versteckt hinter einem aufgesetzten Lächeln. So könnte man deren Charakter beschreiben (siehe unten noch näher zu diesem „Logen-Charakter“). Es verwundert deshalb nicht, dass ausgerechnet eine neureligiöse Gruppierung aus der Schweiz mit einem sog. „Thron-Menschen“ als eingesetzte Frontperson an der Spitze (vgl. Freimaurer und Rosenkreuze) die heutige Plattform der Wahrheitsbewegung bildet (vgl. noch unten zu den sog. „Sekten“). Eine rundherum passende Bühne für Laienschauspieler wie Andreas Popp, Eva Herman, Werner Altnickel, Michael Vogt etc. Auch ein Vertreter von Scientology (s.u.) durfte dort auftreten.

Die sog. Säkularisierung hat somit genau das Gegenteil gebracht. Die Aristokratie hat dadurch ihr System über die Freimaurerei auf alle Bereiche erstrecken können. Hinzu kommt, dass die Medien der Aristokratie eine Art „Gehirnwäsche“ mit den Menschen vollführen. Ebenso die Bildungswege, insbesondere die Universitäten, tun dies. Die führenden Universitäten sind von den aristokratischen Jesuiten. Ebenso die Lehrpläne für die Schulen kommen aus diesen feudalen Kreisen. Der leblose und kriegerische Katholizismus regiert nach wie vor die Welt. Dahinter steckt ein fanatisches Heidentum (Theosophie). Das ist auch die Religion der Sekten und Freimaurer. Und es ist etwas naiv, wenn die Menschen glauben, dass der Kern der Aristokratie samt Kirchen nach den Epochen der Kreuzzüge, Inquisition und „Hexen“verbrennungen im Anschluss an die üppigen Kolonialzeiten irgendetwas anderes neben sich dulden würde, das nicht unter dessen Kontrolle steht. Das, was die Menschen für getrennt halten (sollen), ist eine Struktur, die über Logen verbunden wird und einen Kern besitzt. Und wenn man dieser Struktur nicht gehorchen wolle, müsste man in den Dschungel gehen. Das ist das Zitat eines Logen-Menschen, so dass man daran sehen kann, dass es nichts anderes in der Gesellschaft gibt als die Logen-Struktur der Aristokratie.

Den Grundstein für diese Strukturen schuf wohl der Aristokrat Ignatius von Loyola (1491-1556). Dafür 1622 sog. heiliggesprochen.

Noch mehr Infos, auch über eigene Erfahrungen mit den Logen:

The Oligarchy – Verstehen Sie noch, worum es geht? und SPIEGEL ONLINE sieht sich genötigt, über die Freimaurer zu desinformieren? und Iran-Krise als Mittel zum Zweck? und Die Saubermänner!? Wenn der Zweck die Mittel „heiligt“ … und Fakten zu den  Themen „Verschwörungen“ und „Verschwörungstheorien“ und Freimaurer und Rosenkreuzer und Was hat es mit sog. neureligiösen Vereinigungen und anderen Gruppen auf sich? Wie ein Konglomerat aus Logen, Kirchen und Sekten sämtliche sog. Demokratien dieser Erde ad absurdum führt und Das Feedback auf die letzten Beiträge fiel „grandios“ aus – Ernsthafte Aufklärung für alle Menschen, die noch über einen Gerechtigkeitssinn verfügen, über die wahren Zustände in dieser katholischen Logen-Welt des frommen Adels und Die Webseite von Sauberer Himmel ist zur Zeit kaum bzw. nur noch sporadisch erreichbar oder gar nicht – die Logen als Hort des Unfriedens zwischen Menschen und Letzte Bitte an die Tempelritter und „Antik-moderner“ Faschismus – Nährboden für Ignoranz, Ängste, Extremismus und Fanatismus – „Halleluja“ als Freudengesang in nunmehr einheitlich-religiöser (Ur)Tradition – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens.  und Ewig „Uneigen-unfreies“ Leben als Erwachsener? Eiserne, fromm-verkirchlichte „Bildungs“schläuche oder „eigen-frei“? Auch über Spezies wie aus diametral unterschiedlichen Werte-Welten wie z.B. echte und unechte Haie (Wert sein!) und „Die Medien“: Russland und China sind die Bösen —- Und „die Logen“ gibt es nicht! Mit „eigen-frei“ neben diesen stehen (am Ende mit wenigen Tipps zum Zunehmen / Oder mag etwa jemand listig ab-nehmen? Wie die „Wahrheits“witzbewegung?) und Das wahre Geheimnis: Der „Staat“ im Staat – Quo Vadis?  und Eigener Hinweis + Gesamtausschau (denn Menschen in Europa – immer noch – nicht begreifen wollen/können) – Ausweg in einer napoleonischen „Willkür-Diktatur“ nur durch Selbstbestimmtheit und Platons Rutenbündel der Farbe „Braun“ dominiert bis heute unser Zeitgeschehen – „Echte“ Alternativen damals wie heute weder erwünscht noch zugelassen! Aber wie steht es mit einem selbst? und „Trio Infernale“? Entschied das Triumvirat Merkel, Macron und Johnson auf Krieg? Von „SPIEGEL-TERRIBLE“ über trivial bis zur Entdeckung des „Trias Dissociatie“ Trinitarisch-antike Wege zur Glückseligkeit und Die „Asche“ von Notre-Dame als Symbol der Zerstörung der „Alten Welt“? Update vom 17.04.2019: SPIEGEL ONLINE spricht tatsächlich von einem „Symbol“ für einen „europäischen Neustart“ / In der Büchse der Pandora liege die Hoffnung?

 

Man selbst möchte ebenso Frieden haben. Dies lassen die Logen nicht zu.

Vgl. z.B. Freimaurer und Rosenkreuzer und Was hat es mit sog. neureligiösen Vereinigungen und anderen Gruppen auf sich? Wie ein Konglomerat aus Logen, Kirchen und Sekten sämtliche sog. Demokratien dieser Erde ad absurdum führt und Ewig „Uneigen-unfreies“ Leben als Erwachsener? Eiserne, fromm-verkirchlichte „Bildungs“schläuche oder „eigen-frei“? Auch über Spezies wie aus diametral unterschiedlichen Werte-Welten wie z.B. echte und unechte Haie (Wert sein!) und Das Feedback auf die letzten Beiträge fiel „grandios“ aus – Ernsthafte Aufklärung für alle Menschen, die noch über einen Gerechtigkeitssinn verfügen, über die wahren Zustände in dieser katholischen Logen-Welt des frommen Adels und Die Webseite von Sauberer Himmel ist zur Zeit kaum bzw. nur noch sporadisch erreichbar oder gar nicht – die Logen als Hort des Unfriedens zwischen Menschen

Stattdessen hat die Sabotage der technischen Einrichtungen eine neue Höchstform angenommen. Wohl als Reaktion auf die Bitte, damit aufzuhören. Die Logen setzen auf ihre technische Überlegenheit, um Menschen in unwürdige Grenzen zu weisen. Da diese nicht in der Lage sind, fair und offen zu agieren. Und so wird es ausschließlich in deren Veranwortung liegen, wenn hier demnächst ein paar Unternehmungen der höheren Logen etwas näher vorgestellt werden.

Die Logen meinen, einen mit Stasi-Psychoterror i.S.v. Scientology für sein Tun abstrafen und/oder zum „Seitenwechsel“ animieren zu können. Seitdem man an die Öffentlichkeit ging, wird man beäugt, bekämpft und bei allem, was man tut, gebremst und unterminiert. Rufmord und Shitstorm als Mittel der Ausgrenzung. Sabotage an Besitz und Eigentum und Drohungen gegen Leib und Leben zur Einschüchterung. Vgl. z.B. Ewig „Uneigen-unfreies“ Leben als Erwachsener? Eiserne, fromm-verkirchlichte „Bildungs“schläuche oder „eigen-frei“? Auch über Spezies wie aus diametral unterschiedlichen Werte-Welten wie z.B. echte und unechte Haie (Wert sein!). Kriminelles Gruppen-Verhalten gegenüber einem, nur weil man die Welt verbessern wollte, während so manche Terroristen mit Waffen Freiräume und Schutz genießen, da diese Gewalt und Eskalation säen und keine Gerechtigkeit und Frieden.

Selbst die damalige Ankündigung, Sauberer Himmel abzuschalten, hatte keinen Frieden gebracht, wodurch es auch nicht dazu kam. Und nur, weil man nicht tickt, wie die Logen das wollen, muss man damit rechnen, weggesperrt oder ganz beseitigt zu werden. Daran sieht man, dass außer den Logen nichts geduldet wird und man deren Lied singen muss, um eine Existenzberechtigung zu erhalten. Für was hat man Jura studiert? Um bei Erfolg im Beruf einer Loge beitreten zu müssen und damit automatisch ein Unrechtsmensch zu werden?

 

Die Logen als Regierung, Opposition, Medien, Verbände, Alternativen, Kirchen, Sekten und verkappte Stasi in Personalunion – Logen als Tyrannen

Diesen „Terror“ nennt man psychologische Kriegsführung. Diese ist ein gängiges Mittel für die gesamte Logen-Welt (daher kuschen fast alle vor den Logen). Eine Form von Demoralisierung. Die Logen sprachen im eigenen Fall von „Zersetzung“ (Zitat: „ABER SIE HABEN JA MIT ZEIT SPAß DARANN GEFUNDEN AN DIESER ZERSETZUNG“). Zersetzung von Menschen, die Logen nicht gehorchen wollen. Eine übliche Vorgehensweise der Logen, die sich in der Öffentlichkeit als Teekränzchen und Persönlichkeitsschulen tarnen. Man kann deshalb Menschen, die in Logen sind, und außerhalb notorisch lügen, wenn sie ihren Mund aufmachen, und solche Mittel anwenden, kaum noch für „voll“ nehmen. Leere Hülsen, die einen auf Befehl belästigen und das Leben madig machen wollen bzw. „müssen“. Die unteren Freimaurer sind ohnehin entweder nur unwissende Beiläufer oder gehorsame Knechte, die jeden Mist ausführen müssen, der ihnen befohlen wird. Feigheit, Hinterhältigkeit und Unehrlichkeit zeichnet die Freimaurerei aus. Und diese „Übermenschen“ i.S. von SPIEGEL ON LOGENLINE sucht man selbst in der Logen-Sekten-Landschaft der (verklemmten und zwiegespaltenen) Rosenkreuzer vergeblich. Vielmehr müssten die führenden Logen-Menschen sicher „verwahrt“ werden, damit die Bevölkerungen vor diesen schwer traumatisierten Leuten geschützt werden (Stichwort Kindheitsprägung innerhalb der Aristokratie nach Schule der Jesuiten). Dies ist jedoch kaum zu erreichen, da diese fanatischen Bruderschaften über die Freimaurerei den gesamten Staat repräsentieren.

Diese aristokratischen Bruderschaften regierten Deutschland bis zum zweiten Weltkrieg und auch danach. Vielleicht wird nun die Geschichte Deutschlands für einige etwas verständlicher. Ein alter Franzose wusste all dies und setzte noch eins oben drauf,  indem er sagte, der fanatischte Teil des Adels sei in Deutschland zu hause (Stichwörter Illuminati Bayern 1776″, „Reichchors“, „Auslöschung der Münchner Räterepublik“, „Nazis“, „Thule-Gesellschaft“ etc.). Es verwundert daher nicht, wenn SPIEGEL ONLINE schreibt, dass Merkel sich als „Unterhändlerin der Welt“ präsentiere. Der deutsche Adel nach wie vor als Machtzentrale. 

Unter Das Feedback auf die letzten Beiträge fiel „grandios“ aus  –  Ernsthafte Aufklärung für alle Menschen, die noch über einen Gerechtigkeitssinn verfügen, über die wahren Zustände in dieser katholischen Logen-Welt des frommen Adels können Sie sich anhand von Zitaten vom „Niveau“ dieser Leute überzeugen. Ebenso von deren Fanatismus und Überheblichkeit.

Was das vorherige Bild betrifft, so müssten neben den Kirchen noch die sog. Sekten samt Esoterik und Spiritualität aufgezählt werden. Das sind ebenso Kernbereiche der Logen. Mehr Infos hierzu vgl. Links oben, insbesondere Was hat es mit sog. neureligiösen Vereinigungen und anderen Gruppen auf sich? Wie ein Konglomerat aus Logen, Kirchen und Sekten sämtliche sog. Demokratien dieser Erde ad absurdum führt und „Antik-moderner“ Faschismus – Nährboden für Ignoranz, Ängste, Extremismus und Fanatismus – „Halleluja“ als Freudengesang in nunmehr einheitlich-religiöser (Ur)Tradition – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens und Wollen wir in „die Zukunft“ schauen? Mit Maya-Sonnenschutz und römischen Superbrei zurück zu den flammenden Göttern des Olymp i.S. der ägyptischen Oasis? Antikes „verhüllt“ bis in die Neuzeit?

Dort u.a. geschildert die „I AM-Bewegung“ als Vorläufer der heutigen „neureligiösen Strömungen“ unter Schirmherrschaft des „Lucis Trust“, benannt nach „Lucifer“ und nach eigenen Aussagen eng verbandelt mit den „weltlich-modernen“ United Nations („Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen“). Längst im Verbund bastelnd an einer neuen, bzw. uralten, heidnischen Weltreligion (zusätzliche Stichwörter „Saint Germain Foundation“, „Theosophie“, „Keine Angst vor Sekten“ i.V. zur „Spiritualität“, „Übermenschen i.S. von SPIEGEL“). Auch die Gründungen der Theosophischen Gesellschaft durch die Frontpersonen Blavatsky & Co. und der Anthroposophie des Ur-Theosophen Rudolf Steiner sind in diesem Zusammenhang zu sehen. Deshalb hat die sog. „Bio-Welle“ der rein monopol- und profitorientierten Anthroposophie auch keine Entlastung für die natürlichen Ressourcen gebracht. Im Gegenteil, da ein großer Teil des sog. „Bio“ heute aus Regionen stammt, die mittels Subventionen künstlich bewässert werden und deshalb verkargen bzw. verwüsten (Spanien, Portugal, Griechenland, Israel etc,). Die „Fusion“ von bekannten Bio-Marken und Lidl war daher keine Überraschung. Vielmehr wurde auf diesem Weg dasjenige vereint, das lediglich für die arglose Bevölkerung an der Oberfläche getrennt war. 

 

Welchen Charakter die Fundamentalen unter diesen Logen-Menschen besitzen, muss man wohl selbst entdecken. Spätestens, wenn man jenen Logen-Menschen ihre Masken vom Gesicht zieht, erlebt man den Wahnsinn, der hinter diesen Logen zentriert steckt. Da taten sich Abgründe auf, die einen bis dahin unbekannt waren. Man selbst hatte Zeit gebraucht, um zu verarbeiten, dass es solche charaktergeschädigten und gleichzeitig gerissenen und hinterhältigen Menschen überhaupt geben kann. Menschen, die Böses und Qual wissentlich vergöttern und ritualisieren (Theosophie) und sich dann auch noch als „Gutmenschen“ aufspielen. Gewissen Fehlanzeige. Die politische und gesellschaftliche Lage in der Welt entspricht exakt deren gewissenlosen Charakter. Eine einzige Ausbeutung und Zerstörungswut. Und inzwischen wird wohl jedem deutlich, dass die Politik zu einem weiteren großen Krieg führen soll, damit ein sog. „Neubeginn“ stattfinden kann. Mehr Infos hierzu unter den obigen Links.

Welchen Vorwurf könnte man somit an Frau Dr. Merkel richten? Dass diese zusammen mit den anderen Politikern einen gesamten Kontinent im Auftrag der Logen ruiniert? Sie hatte jedoch keine andere Wahl. Die Kanzlerin stammt aus einer Pastorenfamilie und wurde früh als Kind auf die Theosophie getrimmt. Logen-Soldaten ohne Gewissen und ohne ein konkretes Innenleben. Den Charakter eines Menschen in der frühen Kindheit zerstören, damit dieser ein Leben lang den Logen willenlos dient.

Jene willenlosen Abkömmlinge aus diesen Kreisen nennt man auch „Monarch-Sklaven“. Man selbst weiß aus eigenen Erfahrungen, wovon man hier schreibt. Denn man hatte viel Zeit mit einer sog. „Monarch-Sklavin“ verbracht, bis diese so auffällig wurde, dass man dadurch den Logen auf die Schliche gekommen war. Tatsache ist, dass diese Leute meist ein Doppelleben führen. Eines für die Öffentlichkeit und das eigentliche Leben für ihre Bruderschaft.

Es gibt Menschen, die meinen, dass sie durch ihr politisches Engagement etwas zum Positiven verändern könnten. Diese Illusion folgt aus einer Realitätsverkennung aufgrund von Unwissen. Denn um politisch etwas positives für die Gesellschaft bewirken zu können, würde sich alles auf eine einzige Formel reduzieren:

1. Bestandserfassung aller Logen und der damit verbundenen Strukturen in Deutschland.
2. Bestandserfassung aller Mitglieder von Logen und der damit verbundenen Strukturen.
3. Auflösung der Logen und der damit verbundenen Strukturen in Deutschland wegen Gefährdung des Staates und dessen Bevölkerung.

Aktuellen Angaben der Freimaurerei zufolge gibt es 500 Logen allein in Deutschland. Dies sind nur die offiziellen, da es noch die inoffiziellen Bruderschaften bis hin zu den sog. Oberlogen gibt, die sich hinter der Freimaurerei verstecken und diese befehligen (vgl. Bild oben). Dass die Freimaurerei einen solchen Zulauf hat, ist das Ergebnis einer stark kirchlich geprägten Gesellschaft mit einer hohen Anzahl von verklemmten Menschen, die sich minderwertig fühlen und sich mehr Stärke und gewiss eigene Vorteile aus der Logen-Mitgliedschaft versprechen.

Anm.: Daran sieht man, wie wichtig es ist, die Realitäten zu kennen, damit nicht das eigene wertvolle Leben einer einzigen Illusion gleichkommt und man seine Lebenszeit hergibt für sog. Ziele, die aufgrund dieser Logen-Strukturen nicht ansatzweise erreicht werden können. Diese Zeit sollte man besser investieren, um sich selbst von destruktiven Prägungen zu befreien und ein eigen-freies Gemüt zu entwickeln.

Wie lautet demnach die Lösung? Zurück oder hin zum eigen-freien Gemüt. 🙂 Gerade für die Europäer sollte das gelten, da diese besonders geprägt sind durch Logentum samt Kirchen, das in Europa seit Jahrhunderten sein Zentrum hat.
 

Sauberer Himmel ist der einzige Blog mit Breitenwirkung im Bereich Wahrheit, der nicht von den Logen platziert wurde: Vgl. z.B. Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens

Sauberer Himmel ist ein ehrlicher Blog, gleichwohl Täuschung, Trug und Manipulation der Bevölkerung das eigene Leben einfacher machen würden. Samt Beitritt in eine Loge, den man jedoch eigen-frei ohne jedwede Bedenkzeit abgelehnt hatte. Dies hat die Repressalien der Logen noch deutlich verstärkt (Abstrafung, Missgunst etc.).

Sauberer Himmel dürfte im deutschsprachigen Raum (vielleicht weltweit) ohne Alternative sein, was die Vielzahl der überprüften Informationen zum Geoengineering  betrifft: Vgl. z.B. Übersicht zum Geoengineering und WIKI und Rubrik Klima & Atmosphäre

Sauberer Himmel dürfte im deutschsprachigen Raum (vielleicht weltweit) ohne Alternative sein, was die Vielzahl der überprüften Informationen zum sog. Polsprung  betrifft: Vgl. z.B.  „Forscher sind sich sicher: Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau und Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht! und Gut zu wissen: Alle Klimabündnisse verschweigen den Polsprung! Warum? und Greta Thunberg: „Wir haben nichts erreicht“ – Liegt dies etwa am sog. „Polsprung“?

 

Daneben wird auf diesem Blog versucht, seine eigene Entwicklung und Erfahrungen wohlbringend für die Leserinnen und Leser aufzuarbeiten, damit diese ihr Gemüt von der mentalen Steuerung und Kontrolle der Gesellschaft befreien können: Vgl. z.B.  durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das? und „Die Medien“: Russland und China sind die Bösen —- Und „die Logen“ gibt es nicht! Mit „eigen-frei“ neben diesen stehen und Ewig „Uneigen-unfreies“ Leben als Erwachsener? Eiserne, fromm-verkirchlichte „Bildungs“schläuche oder „eigen-frei“? Auch über Spezies wie aus diametral unterschiedlichen Werte-Welten wie z.B. echte und unechte Haie (Wert sein!) und Freimaurer und Rosenkreuzer und Warum trägt… 

Und auch in den Bereichen Natur und Tiere, wo ebenso getäuscht und gelogen wird, geht Sauberer Himmel direkt an die Wurzeln. Dabei spielt vor allem das Verhältnis Mensch/Tier/Natur eine Rolle: Rubrik Tiere

Ist das Unterstützung wert?

 
Spenden

Not fade to grey

TV Sauberer Himmel: Not fade to grey! Der Pfau wartet …..

Ohne zusätzliche Worte

 
 

Ein Lehrstück zur Bildung(spolitik)

Bildung unter dem Diktat der Logen. Einheitsbrei. Pluralismus am Ende. All die Bühnen geschaffen für Schausteller der Logen. Wer diesen im Weg steht, wird von den Strukturen einverleibt oder weggeräumt. Was ist das für eine Logen-Moral? Und die Bevölkerungen sollen an getrennte Polaritäten und Lager glauben. Aber wer die doppelzüngige Aristokratie kennt. Ohne damit echte Schlangen beleidigen zu wollen. Herrschsucht, Kontrollwahn, der an Paranoia grenzt. Täuschungen für das Volk. Die Wahrheiten bleiben im gediegenen Kreis. Wissen bedeutet dort Macht. Und Menschen außerhalb deren Strukturen werden respektlos behandelt. Als wären jene leblose Gegenstände, die man plündern oder gänzlich übertölpeln kann. Ebenso die natürlichen Ressourcen, die mit höxhstem Kapital- und Maschineneinsatz weggepustet werden, während Tier- und Naturfilme produziert werden.

So lässt sich die heutige Herrschaft kurz zusammenfassen. Deren Kern steckt charakterlich im tiefen Mittelalter und dessen Kastenwesen. Mit der bis heute anhaltenden Doppelmoral. Mit zwei Gesichtern wie noch nie zuvor. Eines für die Öffentlichkeit. Das andere für die eigenen Strukturen. All dies zu erkennen fördert ganz automatisch die eigen-freie Lebensweise, indem laue Illusionen wegfallen. Dies eröffnet wertvolleren Launen Raum und Interesse.  Zudem lässt sich das Zeigeschehen dadurch besser einschätzen. Deshalb werden diese Komplexe auf diesem Blog miteinander verknüpft. 

Dabei halfen eigene Erfahrungen mit jenen getarnten Kreisen, deren Teilnehmer völlig unfrei sind. Der Genuss des Lebens wird vorgeplängelt und der Mensch zu einem reinen Funktionalisten mit Zielvorgaben getrimmt. Und da die Logen ebenso darauf trainiert sind, Unfrieden zu erzeugen, um daraus zu profitieren, ist es um so wichtiger, dass andere Menschen sich friedlich verhalten.

 
 

Guter Sprung plus Freude in/für das neue Jahr

Das ist ein waschechter Delphin, der farblich etwas bearbeitet wurde. Dieser hüpfte vor Portugal hoch aus dem Wasser in die Lüfte. Und solche Luftsprünge, die sichtbare Freude ausdrücken, wünscht Sauberer Himmel seinen Leserinnen und Lesern für das neue Jahr.

 
 

Eine Kunst die Bevölkerung zu täuschen!? Eine Kunst dies zu durchschauen!?

Ausweg durch Erkennung der gesellschaftlichen Realitäten als „innerer Akt“ (Libération mentale)

TV Sauberer Himmel: Not fade to grey! Der Pfau wartet …..

Ohne zusätzliche Worte

Not fade to grey

Es dreht sich nicht nur um Täuschung, damit die Gedanken und Gefühle von Bevölkerungen wie Geisterfahrer auf einer endlosen Eisbahn umherschlittern. Es geht vor allem auch um Demoralisierung. Das erledigt die Tagespolitik. Als Verstärker dienen die Medien, die das professionell tun. Also demoralisieren. Und so wies SPIEGEL ONLINE lüstern darauf hin, dass nahezu zwei Drittel der Deutschen an Depressionen litten. Das kann leicht passieren innerhalb des heutigen Systems. Aus diesem Grund wird hier präzise beschrieben, wie dieses System tickt und wie man sich davon mental befreien kann.

 

 

 
 

Ohne zusätzliche Worte

                        Not fade to grey                   TV Sauberer Himmel: Not fade to grey! Der Pfau wartet …..

 

 

Dohlen – gelebte Soziologie

Kleine Reise durch die Welt der Tiere (neu illustriert)

 

 
 

TV Sauberer Himmel: Not fade to grey! Der Pfau wartet …..

Not fade to grey

Das ist ähnlich wie beim Basketball. Wenn jemand sog.  „heiß“ läuft, können ihm Körbe wie am Fließband gelingen. 🙂 Lediglich ein Ausschnitt davon nach Gutdünken. Unter dieser brandaktuellen Bilderflut könnte vielleicht anderen eines gefallen. 🙂 

Weg Weg 

Weg  Weg Weg 

Weg  Weg Weg Weg  

Weg  Weg Weg Weg Weg 

Weg  Weg  Weg  Weg  Weg  Weg Weg 

 

 

 

 

Stille, Musik, Tanzen, Liebe, Freude, Begegnungen, Respekt, Ehrlichkeit, Zuhören, Beobachten, Verstehen oder was sonst noch so an „eigen-freies“ Ihrer Wahl? Was gilt es für Sie neues oder altes zu

                                                                                      entdecken?

 

Not fade to grey

         Das Gleichnis von der Perle                         von Domi                            Population!? Wem dient?

 

 

 
 

Not fade to grey


  

durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?

 

Ausweg durch Erkennung der gesellschaftlichen Realitäten als „innerer Akt“ (Libération mentale)

 
 

Was hat es mit sog. neureligiösen Vereinigungen und anderen Gruppen auf sich? Wie ein Konglomerat aus Logen, Kirchen und Sekten sämtliche sog. Demokratien dieser Erde ad absurdum führt

Ist das nicht real-spannend …. während alle anderen Blogs auf diesen Gebieten ausschließlich reaktionär veranlagt sind? Gerne würde man auf diese „Spannung“ verzichten. Dazu gehörten aber zwei Seiten und nicht nur eine. 🙂 
Da gewisse Damen und Herren der neulichen Bitte noch nicht nachgekommen sind, werden hier demnächst ein paar der sog. „neureligiösen Glaubensgemeinschaften“ etwas näher vorgestellt. Was hat es mit diesen auf sich? Zu welchen Seilschaften gehören diese? Welchen Schein bauen diese auf, um selbst ihre eigenen Mitglieder zu täuschen? Was sind deren Absichten bzw. Ziele etc.? Welche Rolle kommt dabei den sog. „Sektenbeaufragten“ und den Medien zu?

Noch besteht etwas Zeit, der Bitte nachzukommen.

Update: Es war absehbar, dass diese Bitte genau das Gegenteil bewirkt. Statt nur einen Tag zurückzurudern, wurde noch eine Schippe draufgelegt. So sollen u.a. Drohungen dazu beitragen, dass man die Demütigung seiner Person weiter hinnimmt. Es verbleiben somit nur noch zwei Möglichkeiten: Entweder man macht sich komplett aus dem Staub, auch für diese Kreise unerreichbar. Oder man übergibt dieses Konglomerat aus Logen und Sekten, die sämtliche sog. Demokratien dieser Erde ad absurdum führen, der Bundesanwaltschaft wegen Verwirklichung von diversen Staatsschutzdelikten. Dazu würde ein Spendenaufruf durchgeführt werden, da dies die erste und einzige Maßnahme wäre, um dem politischen und gesellschaftlichen Unrecht auf den Grund zu gehen. Natürlich sind es diese primitiven Kreise nicht wert, sein eigenes Leben dafür herzugeben. Aber diese lassen keine andere Wahl.

Teilnehmer dieser Kreise können noch versuchen, Einfluss auf die Verantwortlichen zu nehmen.

Zum besseren Verständnis. Man wird schikaniert und rufgemordet, seitdem man als Anwalt öffentlich auf sich aufmerksam machte (ca. 2007). Wüst drangsaliert wird man seit ca. 2015, als es zum Bruch mit diesen Kreisen kam, nachdem man unbewusst von diesen privat und beruflich vereinnahmt wurde.

Und dies teils mitorganisiert von Leuten, die sich als sog. „Gutmenschen“ der Öffentlichkeit oder ihren Mitgliedern gegenüber präsentieren. Deshalb fiel man über Jahre auf diese Kreise herein, bis diese äußerst „verdächtig“ wurden und man anfing, Erkenntnisse zu sammeln. 🙂 

Nachdem es zum Bruch kam, erhielt man am 24.03.2016 folgende Nachricht von Zzzz (vgl. letzte Beiträge). Dabei sind diese Kreise so dreist, dass sie dafür sogar das auf der ehemaligen Kanzleiseite zur Verfügung gestellte Mandantenformular verwendeten. Um in diese sog. „Kuppel“ einzuladen. Jedoch auch, um gleichzeitig zu drohen, seinen Mund zu halten, was diese Erkenntnisse betrifft:

Hallo Herr Storr, Hallo Domenik.
Lieber lass ich mich an´s Kreuz Nagel ... befor ich Mundtot gemacht
worden bin.. 
.....
Danke Domenik(Kuppel Wächter) 0der Opfertisch..
Wer mich kennt, liebt meine Kraft Sichtbar Einstellung.. Danke ..
Z

Gleichzeitig wurde vorübergehend eine Webseite hochgeladen mit dem Angebot, ein Hochgrad-Freimaurer (Maulkorb) zu werden, u.a. mit jenem Bild, das man schnell sichern konnte und in der Folge, und erst jüngst wieder (vgl. Beiträge), nochmals erhielt.

Diese Kreise verstecken sich bei digitalen Nachrichten hinter einer „Stümmel-Sprache“, um von den ernsten Inhalten abzulenken. Bei Anrufen heißt es nicht: „Sie könnten als Rechtsanwalt ermordet werden“. Sondern sinngemäß: „Mein Vater wurde als Arzt ermordet, da er sich quer stellte.“

Anm.: Und dann konnte man in dem Forum einer öffentlich zugänglichen Webseite der sog. „Skeptiker“ noch lesen, dass es einem sog. „Welpenschutz“ zu verdanken sei, dass man noch nicht endgültig „mundtot“ gemacht worden wäre. Dieser sog. „Welpenschutz“ kann gerne aufgehoben werden, damit es zu einer endgültigen Entscheidung kommt.

Dieses Angebot abzulehnen, war keiner Überlegung wert, da man sich gewiss nicht die Hände schmutzig machen würde innerhalb dieser Kreise und sich dabei auch noch eitel und mit einem üblen Schein versehen über das sog. profane Volk stellen würde. Dass man dennoch dieses Angebot erhielt, zeigt auf, wie schlecht diese Kreise einen wirklich kennen (vgl. durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?).

Jenes, das von den „Logen-Medien“ Scientology vorgeworfen wird, ist somit Standard in diesen Kreisen, um die Macht zu erhalten. Scientology ist deshalb „nur“ ein sog. „medialer Sündenbock“, um von dem Konglomerat aus Logen und Sekten etc. abzulenken.

Ablenkung ist ebenso, von Infiltration oder Unterwanderung zu sprechen. Diese Kreise repräsentieren die Bereiche Staat, Städte, Gemeinden, Politik, Wirtschaft, Verbandswesen, Gesellschaft, Religion, Spiritualität etc. Sozusagen eine durch Logen und andere Netzwerke erweiterte Alleinherrschaft wie einst durch die aristokratischen Kirchen. All diese Bereiche verfügen über strikte Hierarchien und wurden mit Sicherheit nicht vom sog. Volk gegründet und müssen deshalb nicht unterwandert werden. Zumindest nicht deren Spitzen. Diese Begrifflichkeiten erwecken, ähnlich wie das Modewort “Klientelismus“, einen Schein, der nicht der Realität entspricht. Nicht umsonst sprechen die sog. „Eingeweihten“ von ihrem Königseich. Wohl erst dann, wenn man bei diesen Leuten auf einer sog. „Liste“ steht (Wortlaut dieser Kreise), kann man deren Existenz erst so richtig erkennen. In dem noch unten verlinkten Beitrag (Erkennung des realistischen Rahmens) wurde beschrieben, wie es diese Kreise zudem schaffen, auf allen Ebenen des gesellschaftlichen Zusammenlebens Machtbündnisse zu schließen. Und selbst linke Künstler oder führende Rocker und Autonome verfallen diesen Kreisen, da der gemeinsame Kitt die Privilegierung und/oder die Abneigung gegenüber dem sog. „Mainstream“ ist (s.u.).

Dabei sollte bedacht werden, dass die meisten Leute aus diesen Netzwerken kaum etwas zu melden haben, was die Gesamtstruktur betrifft. Selbst die sog. Sekten (s.o.) sind „nur“ Funktionalitäten von höheren Logen. Davon abzulenken, werden deren „Gurus“ derart in Szene gesetzt. Diese Pyramide ist spitzer, als die meisten meinen (vgl. letzte Beiträge). Deshalb die Abstufungen nach diversen Logen und Graden. Ohne aristokratische Abstammung wird man es dort nur minder in die Führungskreise schaffen. Viele Menschen werden instrumentalisiert, ohne dies zu bemerken. (s.o.). Beamtentum und Öffenticher Dienst müssen ohnehin gehorchen. Das Beamtenrecht kennt keinen wirklichen Spaß. Und dann gibt es ja auch noch die den Logen folgenden Rotarier, Lions, CVJM und zusäztlich die vielen Kirchenorden und Universitäten der Jesuiten. Ähnliche Regeln für die sog: “Personen der Zeitgeschichte“, die letztlich meist nur Funktionalisten für Absichten der führenden Aristo-Logen sind. Und so wird in einer Reportage über Albert Einstein in einem Nebensatz erwähnt, dass eine Universität die sog. Relativitätstheorie verfeinert hätte. Ebenso die sog. Geheimdienste sind Funktionalitäten und werden vor allem dort benötigt, wo die oben genannten Strukturen nicht derart ausgeprägt sind (Schwellen- und Entwicklungsländer). Insbesondere dort, wo Kriege, Waffengewalt oder Unruhen wüten und/oder große Umätze mit Drogenbekämpfung, Waffen ect. winken. Damit auch diese lukrativen Bereiche in den Händen der Aristokratie verbleiben. Innenabteilungen zur Strukturverstärkung (s.o.). Den Grundstein für diese Strukturen schuf wohl der Aristokrat Ignatius von Loyola. (1491-1556). Dafür 1622 sog. heiliggesprochen.

Das war der lange Weg der Aristokratie, um auch nach den Kolonialzeiten und der Säkularisierung die Fäden nicht an das sog. Volk abzugeben, sondern in den Händen zu behalten. Und damit ist die Aristokratie im weitesten Sinne gemeint, wobei es wohl Teile gibt, die insgesamt führend sind. Vielleicht diejenigen, die am stärksten ideell miteinander verbunden sind.

Durch diese sog. „Machtbündnisse“ und zusätzlichen „Netzwerke“ wird die „Gesamtmacht“ erweitert, ähnlich wie Schachfiguren auf dem Brett, die man zu den bereits vorhandenen hinzugewinnt. Dabei hat man stets die „Gesamtmacht“ im Blick. Und wenn eine der vielen Schachfiguren ausscheren möchte, bekommt sie es bei Bedarf mit der gesamten Struktur zu tun. Daher ist es für die allermeisten bequemer, ein funktionierendes Zahnrad am straff gespannten Seil zu sein (vgl. Bild).

Dazu eigene Abkömmlinge der Aristokratie mit wichtigen Aufgaben in Politik, Medien, Wirtschaft, NGOs, Literatur, Künste, Unterhaltung, aber auch Öko, Spirit, Gesundheit etc. Netzwerke, deren Mitglieder durch frühe kindliche Prägung wie Soldaten agieren, ähnlich wie Kanzlerin Frau Dr. Merkel, als Tochter eines Pastors. Ebenso in vielen Bereichen, die nicht prominent sind.  Wo man sich selbst täuschte, dort müssten die meisten Namenszusätze tragen. Einheiratungen, nichteheliche Kinder, Namen ohne Zusätze etc. Man fand zufällig eine Genealogie, wo die Familie des Erbauers des Eiffelturms, ein populäres babylonisches Symbol, vorkam, und man überrascht war, dass dort meist deutsche Familien ohne jedwede Zusätze auftauchten. Die zum Teil ein unauffälliges Dasein pflegen oder Verantwortung in allen möglichen Bereichen tragen. Im Management von ehemals königlichen Orchestern oder einst kaiserlichen Firmen bis hin zu Großgrundbesitzern, Einzelunternehmern und/oder Präsidenten von Rotariern (s.o.). Parteijugend. Mitglieder und „Förderer“ von sog. neureligiösen Strömungen (s.o.). Darunter heimische Abteilungen von internationalen Organisationen. Vernetzungen mit anderen einflussreichen Familien in Deutschland als spendende Bauunternehmer samt Erben-Öho-Spirits als Geldgeber oder Gründer von „Zukunfts-Projekten“; etc.

Wenn man selbst etwas herausfinden möchte, dann kann man hartnäckig sein. 🙂 

Gerade in ländlichen Regionen wie zum Beispiel in Spanien, Portugal, Italien oder Frankreich lassen sich diese einseitigen aristokratischen Machtverhältnisse wesentlich deutlicher erkennen, indem es dort weitestgehend nur eine sog. „Unterschicht“ und eine sog. „Oberschicht“ gibt. Und in Russland oder China dürfte dies vergleichbar sein. In Deutschland geht diese Gewissheit über jene einseitigen Machtverhältnises etwas unter, da jenes Land extrem dicht besiedelt ist und über ein breites Beamtentum, einen ebenso aufgeblasenen Öffentlichen Dienst und ein breitgefächertes, striktes Vereins- und Verbandswesen verfügt mit aufgeheiterten Parteien „zur einheitlichen Wahl“ in allen Farben. 🙂

Hilfsweise „moderne Inquisition“ durch strukturelle Überlegenheit
Ein Weltbild für alle bei nur scheinbaren Facetten

Jene numerische Überzahl gegenüber einer einzelnen Person ist somit ersichtlich. Diese ausschließlich mit Qualität gleichzusetzen, muss nicht in allen Fällen sein  Stattdessen Machtentfaltung bzw. sogar deren nahezu beliebigen Erstreckung, Auch das hat vielleicht mit dem sog. „Winkel“ als Symbol mitzutun. Jedenfalls wäre es recht kühn, alleine dagegen anzutreten. „Allein gegen die Mafia“, sozusagen. Solche Titel sollte man vielleicht ernster nehmen als diese stupiden Begrifflichkeiten für die politisch oder wissenschaftlich oder kulturell oder religiös oder spirituell oder sonst wie interessierten Menschen (Schubladen). Und „The Medien“ lassen sich nur (ganz  kurz) lesen wenn man diese Zusammenhänge kennt. Denn jene „lesen“ teils „die Medienauch. Daher behaupten jene, man könne sich nicht dagegen wehren (vgl. letzte Beiträge). Es wird somit bereits ein unerlaubtes „Machtspiel“ darin gesehen, wenn man nicht deren Weltbild und zudem noch deren täglichen Albträume weit darüber hinaus teilen möchte. Ein Weltbild für alle, gleich wie schräg dieses ist  Es hat sich somit nichts geändert, denn dies ist nichts anderes als Inquisition. Auch da man recht „eigen-frei“ bisher durchs Leben kam und körperlich vielleicht überdurchschnittlich robust für einen sog. unterbezahlten „Akademiker“ durch kindliche Prägung ist (Sport, Bewegung mit starken Jungs). Und man eben dadurch nicht automatisch Angst vor sog. Einschüchterung verspürt, wenn einer deren Knechte steif mit den Schultern zuckt bei all dem Frieden, den man dabei auszustrahlen versucht.  🙂  Aufgrund des Vertrauens in seine Reflexe kann man lange zuschauen, ob es diesmal ernst oder wieder „nur“ eine der vielen Einschüchterungen ist. Und Kunst als Kind in jüngsten Jahren festigt wohl zusätzlich den Eigensinn (allg. eigen-freiBeiträge, u.a. durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?). Bitte nicht mit Starrsinn verwechseln. 🙂 Mit sprunghaften Worten bedeutet dies: Man benötigt nicht unbedingt menschliche Adapter außerhalb seines selbst. 
Und viele passen sich eben von selbst an.
Über Los mit  Ticket „eigen-frei“.

An den selbsterlebten Schilderungen lässt sich erkennen, dass jene Kreise kein Interesse an Frieden haben, was sich an den weltweiten Zuständen leicht ablesen lässt. Nicht einmal die damalige Ankündigung, Sauberer Himmel abzuschalten, hatte diese Leute vor weiteren Unfrieden abgehalten, womit diese Webseite online blieb (zunächst auch zur „Selbstverteidigung“, bis man seinen eigen-freien Stil fand, denn diese Leute lange mental blockiert hatten).

Gleichwohl man niemals Mitglied in einer dieser Sekten war, kann man selbst bezeugen, dass diese sog. „Übermenschen“ i.S. von SPIEGEL ONLINE lediglich mit abgestandenem, fadem Wasser kochen und letztlich nur von ihrer „Gruppenmacht und -gewalt“ sowie von „Einschüchterung“ leben.

Hier mehr über diese antik-mittelalterlichen Kreise, die mit den heidnischen Kirchen unter einer verlogenen Decke stecken:

Wollen wir in „die Zukunft“ schauen? Mit Maya-Sonnenschutz und römischen Superbrei zurück zu den flammenden Göttern des Olymp i.S. der ägyptischen Oasis? Antikes „verhüllt“ bis in die Neuzeit?

Die Französische Revolution mit der Umstrukturierung der Feudalgesellschaft war hierfür wegweisend gewesen (vgl. z.B. The Oligarchy – Verstehen Sie noch, worum es geht?). Napoleons „Geist und Würden“, die ihm bloß „verliehen“ waren, leben bis heute! Bestätigt durch das „deutsch-fromme“ Bundesverfassungsgericht.


 Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens

Der vorgenannte Link ist das Inhaltsverzeichnis zu: „Antik-moderner“ Faschismus – Nährboden für Ignoranz, Ängste, Extremismus und Fanatismus – „Halleluja“ als Freudengesang in nunmehr einheitlich-religiöser (Ur)Tradition – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens.. Weitere Infos: Freimaurer und Rosenkreuzer und Die Webseite von Sauberer Himmel ist zur Zeit kaum bzw. nur noch sporadisch erreichbar oder gar nicht – die Logen als Hort des Unfriedens zwischen Menschen und Das Feedback auf die letzten Beiträge fiel „grandios“ aus  –  Ernsthafte Aufklärung für alle Menschen, die noch über einen Gerechtigkeitssinn verfügen, über die wahren Zustände in dieser katholischen Logen-Welt des frommen Adels und  „Die Medien“: Russland und China sind die Bösen —- Und „die Logen“ gibt es nicht! Mit „eigen-frei“ neben diesen stehen (am Ende mit wenigen Tipps zum Zunehmen / Oder mag etwa jemand listig ab-nehmen? Wie die „Wahrheits“witzbewegung?) und Das wahre Geheimnis: Der „Staat“ im Staat – Quo Vadis? Noch mehr Infos, auch über seine eignen Erfahrungen und Eigener Hinweis + Gesamtausschau (denn Menschen in Europa – immer noch – nicht begreifen wollen/können) – Ausweg in einer napoleonischen „Willkür-Diktatur“ nur durch Selbstbestimmtheit und Platons Rutenbündel der Farbe „Braun“ dominiert bis heute unser Zeitgeschehen – „Echte“ Alternativen damals wie heute weder erwünscht noch zugelassen! Aber wie steht es mit einem selbst? und „Trio Infernale“? Entschied das Triumvirat Merkel, Macron und Johnson auf Krieg? Von „SPIEGEL-TERRIBLE“ über trivial bis zur Entdeckung des „Trias Dissociatie“ Trinitarisch-antike Wege zur Glückseligkeit und Die „Asche“ von Notre-Dame als Symbol der Zerstörung der „Alten Welt“? Update vom 17.04.2019: SPIEGEL ONLINE spricht tatsächlich von einem „Symbol“ für einen „europäischen Neustart“ / In der Büchse der Pandora liege die Hoffnung?
 

Wer Sauberer Himmel liest, weiß mehr als andere. 🙂 Spenden

Zudem ein wahrer Blog für Mensch, Tier und Natur: Welt der Tiere: Octopus trifft auf Adler – Verhältnis Mensch/Tier/Natur


 

 

Was hatte geholfen, all dies mental und körperlich bisher überstanden zu haben? Der Abbruch aller Kontakte aus diesen Kreisen, da sich ein Teil von diesen als „Retter“ aufspielte, was den Zwiespalt dieser Leute auf einen überträgt. Das Loslassen von materiellen Dingen, da man diese nicht vor diesen Kreisen verteidigen kann. Viel Zeit mit sich selbst. Viel Zeit in der Natur und mit wilden Tieren. Darunter ein Schlüsselerlebnis mit einer ganzen Delphin-Schule alleine in der Dämmerungsszenerie in der Nähe der Pointe du Raz (Bretagne) – wo man an jenem Abend total übermüdet gar nicht hinwollte, jedoch einem Impuls gefolgt ist (Stichwort: der Lehrer in uns selbst; vgl. letzte Beiträge und unten) -, die seitdem zunächst nur noch sporadisch und schließlich gar nicht mehr aufgetaucht sind. 🙂 Vgl.  z.B. Fais-le bien, ma petite chérie – Von Tauben, Delpinen, Haien und Menschen. Auch jene Taube hatte dem Gemüt geholfen, woran man sieht, dass jener Vogel – ähnlich wie Eulen, Adler, Löwen und Schlangen – von diesen Kreisen als Symbole missbraucht werden. Zeit unter jungen Menschen, die noch nicht vereinnahmt wurden. Vor allem durch Tanzen. Dazu Bloggen, Bilder bastekn und zurück zu den bereits als Kind geliebten Farben. Wenn Menschen einem unverhofft ein echtes Lächeln geschenkt hatten. Aber auch Selbstheilung, da man krank war, ohne dies zunächst bemerkt zu haben. Die Erkenntnis, dass man die Welt nicht retten kann vor diesen Kreisen, was die Seele befreit. Und die Dohlen als persönliche „Engel“. 🙂  Generell alle Vögel, zu denen man seit Kind eine enge Verbindung spürt.  Vgl. Ewig „Uneigen-unfreies“ Leben als Erwachsener? Eiserne, fromm-verkirchlichte „Bildungs“schläuche oder „eigen-frei“? Auch über Spezies wie aus diametral unterschiedlichen Werte-Welten wie z.B. echte und unechte Haie. und durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?).

Anm.: Das mit jenen Impulsen (s.o.) kennen vielleicht viele. Beispiel: Man stellt ein Glas an einer Stelle ab, wo es nicht hingehört. Man hält kurz inne, um das Glas woanders hinzustellen (Impuls). Man „hört“ nicht darauf und stößt dieses Glas später aus Versehen auf den Boden. Oder der Schlüsselbund, den man an einen Ort legt, wo dieser nicht hingehört. Man hält kurz inne, um ihn an seinen gewohnten Platz  zu legen (Impuls).  Tut es aber nicht. Später sucht man diese Schlüssel. Und an jenem Nachmittag verließ man seine Wohnung nur wegen des Einkaufens von Lebensmitteln. Danach hielt man kurz inne, da die Pointe du Raz „rief“. Und man tat es.  Und so könnte man sich angewöhnen, jenen Impulsen zu folgen. Man selbst kann daher diese Hysterie, was Mystik, Magie oder die eitle Spiritualität betrifft, die allesamt Grundlage für Spaltung, Fanatismus und Geheimniskrämerei sind, nicht nachvollziehen.  Stattdessen sollte man schlicht auf sein Herz hören (vgl. letzte Beiträge). Ein geeigneter Indikator, wo man selbst in seiner Entwicklung steht, könnte wohl sein, wie wilde Tiere in Freiheit (ohne Fütterung etc.) auf einen reagieren, da diese einen extrem feinen Spürsinn für das haben, was in uns vorgeht (ebenso junge Kinder, die unbefangen, d.h. noch nicht geprägt sind). In Fais-le bien, ma petite chérie – Von Tauben, Delpinen, Haien und Menschen wird anhand eines Videos geschildert, wie ein Delphin zwei Tauchern einen Denkzettel verpasste, nachdem dieser ausführlich an der Hand des einen Tauchers gerochen hatte. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass viele heimische Tiere prophylaktisch Reißaus vor uns nehmen (vgl. letzter Beitrag). Da die Logen die Jagd trotz ihrer synthetischen (menschenfeindlichen) „Jagdgegner“ noch nicht verboten haben, da der Adel gerne auf die Jagd geht. 🙂
Nicht umsonst war man laut Jägern sog. „Jagdgegner Nr. 1“. 🙂

Ach ja; und die Erkenntnis, dass „der Mensch“ nicht von Grund auf „böse“ sei, wie dies das menschenfeindliche Logentum über „die Medien“ und ihre sog. „Gutmenschen“ verkündet („Der Mensch“ bzw. „der Mainstream“ sei an allem Schuld; wie z.B. hier; so zerstört man selbst jedoch nicht die Meere oder Urwälder, aber die Aristokratie tut dies durch ihre Gier und ihre Feindlichkeit gegenüber dem Lebendigen; vgl. letzte Beiträge). Sondern, dass es entscheidend ist, wie Menschen geprägt werden, was durch deren Begleitumstände automatisch geschieht (vgl. insbesondere Warum trägt…  und Freimaurer und Rosenkreuzer und durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?).

Nachdem man über viele Jahre so belogen wurde, ist für einen „Ehrlichkeit“ ein extrem wichtiger Faktor geworden. Was bringt einem z.B. eine vegane Freundin, die auf Öko und Tierschutz macht, einen jedoch an der Nase herumführt und betrügt und indes verschweigt, dass sie aus diesen Kreisen kommt und bei der Trennung mit falschen Verdächtigungen und Polizei droht? Und diese Leute lügen sich auch untereinander an. Indem z.B. in der Bretagne erzählt wurde, man hätte seine Mandanten im Stich gelassen oder seine Frau verlassen etc., um Dauerurlaub zu machen. Dabei war man niemals verheiratet und ist dorthin gegangen in seiner Not, um den ausufernden Konflikt in Deutschland zu begegnen und seine verbliebenen Mandanten halten zu können. Und dadurch hat man gelernt oder wiedererkannt, was die wichtigsten Tugenden bei Menschen sind. Tugenden, die vom Herzen kommen und auf die man sich deshalb verlassen kann.

Anm.. Bei diesen vielen realen Tatsachen (s.o.), die eher negativ sind, ist es einem wichtig, dazu auch immer etwas positives zu schreiben.

 
 

Welt der Tiere: Octopus trifft auf Adler – Verhältnis Mensch/Tier/Natur

Hoffentlich lässt sich erkennen, dass dies eine Flöte ist, die jener Mensch spielt im Einklang mit den Tönen der Natur.

Man hat ja schon viel gesehen in der Natur. Und einiges gehört; darunter bestimmt auch Fabeln. 🙂 Darüber sollen jedoch selbst diese Fischer erstaunt gewesen sein. Man postet dieses Video, da es für beide Tiere gut ausging. Und man freut sich, dass die Fischer den Octopus in der Natur beließen, wo er hingehört, und nicht etwa auf den Teller.

Dass Adler manchmal auch schwimmen müssen, da sie nicht mehr aus dem Wasser kommen, wusste man. Z.B. wenn das Gefieder zu nass ist. Und wie schön, dass es Menschen gibt, die sich die Zeit nehmen, solchen in Not geratenen Tieren zu helfen.

Es lässt sich deutlich sehen, dass der Adler auf Hilfe vom Menschen hofft. Und daran erkennt man, dass selbst die wildesten Tiere durchaus mit uns Menschen „können“. Und wenn sich das Verhalten der Menschen gegenüber Tieren insgesamt etwas positiver gestalten würde, dann würden viele der Tiere nicht unbedingt Reißaus nehmen, wenn sie uns nur sehen oder riechen, wie das bei vielen Wildtieren noch der Fall ist. Insbesondere wegen den Jägern, die den gesamten Naturhaushalt drangsalieren dürfen trotz sog. „grünen Bewusstseins“ innerhalb der Gesellschaft. Gerade die heimischen See- und Steinadler werden in vielen Fällen vergiftet durch Bleischrot in der Nahrung (Wasservögel, Hasen, Kaninchen, Aas etc.). Viele Tiere schalten auf Nachtaktivität, um der Gefahrenquelle „Mensch“ aus dem Weg zu gehen. Etliche Tierarten würden sich jedoch auch tagsüber blicken lassen und sich nicht verstecken. Familien mit Kindern könnten dann durchaus Begegnungen mit Tieren in deren Freiheit genießen und nicht in Gefängnissen für diese wie Zoos oder gar Zirkus. Und hier wird dargestellt, dass auch Tiere, wie z.B. Delphine, Menschen helfen, die in großer Not sind: Das Zweite Leben von Jonathan 

Bei ca. Minute 10 wacht der Adler etwas aus seinem Schock auf und versucht intuitiv wegzufliegen, schafft es jedoch nicht.  Anschließend vergräbt er seinen Kopf in der Bordwand, damit er nichts sieht. Das erspart ihm Stress. Und das ist wichtig in solchen Situationen, in denen die Tiere bereits stark geschwächt sind und dadurch automatisch eine Höchstmenge an Stress erleiden. Förderlich war deshalb, dass der Retter den Adler bei seiner Hilfe nicht angefasst und ihn zunächst in Ruhe gelassen hat. Hier wurde kurz beschrieben, wie man eine im Straßenverkehr verunglückte Taube ca. einen Monat gesund „pflegte“, ohne diese auch nur einmal zuhause berührt zu haben. Da sie es nicht wollte und von Anfang an gezeigt hat, dass sie wieder gesund werden und das überstehen möchte. Die Art und Schwere der Verletzung ließ sich durch Beobachten erkennen, also dass keine Operation notwendig war. Ebenso der Heilungsprozess. Und an dem Tag, an dem es soweit war, hat sie es ganz deutlich gezeigt, auch wenn der Abschied schwer fiel: Fais-le bien, ma petite chérie – Von Tauben, Delpinen, Haien und Menschen. Man schreibt dies so breit, um zu zeigen, dass Tiere einem vermitteln können, wie mit ihnen umzugehen ist. Und dabei ist es eben kein Ausdruck von Tierliebe, dem Tier unnötigen Stress abzuverlangen durch Anfassen etc., wenn dies nicht erforderlich ist.

Ernährt wurde die Taube mit einer breiten Palette von Mischkost, damit sie selbst wählen konnte, was die Heilung vielleicht förderte. Darunter hochwertige geschälte Sonnenblumenkerne, Hanfsamen und Getreidesorten sowie alllgemeines Vogelfutter und spezielles Taubenfutter.

Noch mehr über Tiere z.B. hier: Dohlen – gelebte Soziologie (kleine Reise durch die Welt der Tiere).

Gerade an den Dohlen lässt sich exemplarisch erkennen, wie Tiere ihr Verhalten dem Menschen anpassen.  Diese wurden von der Wissenschaft als sog. „Rabenvögel“ klassifiziert. Zudem als sog. „Feind“ des Menschen durch die Land- und Umwelt“schutz“lobby Co.KG. Die sog. „Naturschutz“verbände können daher das Wort „Dohle“ nur minder aussprechen, ohne dabei den Begriff „Rabenvögel“ zu nennen.  Denken wir dabei an Hitchlocks „Vögel“, was bis heute auf die sog. „Rabenvögel“ zurückfällt.  Auch damit die Menschen Angst haben statt zu erkennen, wie nah sich Mensch und Rabenvögel tatsächlich sind. Diese Angstmacherei hat somit Programm. Dabei könnten die sog. „Rabenvögel“ durchaus als „Papageien-Vögel“ eingestuft werden. Sog. „Rabenvögel“ sind ausgesprochen intelligente und treue Tiere und haben ein hohes Interesse an gefestigten und vertrauensvollen Beziehungen. Überwiegend daraus resultiert die Menschenähnlichkeit dieser Vögel in vielen Verhaltensweisen. Und hier sieht man, wie nah sich Dohlen und Menschen sein könnten, wenn letztere die generelle Feindschaft zu diesen Tieren ablegen würden.


Ist das nicht nett, wie dieser Mann mit der Dohle umgeht? Und welch tiefes Vertrauen diese in ihn hat. Auch dies zeichnet jenen aus.

Dohlen sind „Alleskönner“. Hier lässt sich sehen, wie präzise diese mit ihren kräftigen Schnäbeln hantieren können. Auch hämmern wie Spechte. Dazu ähnliche Füße wie Greife. Dennoch äußerst aktiv und geschickt zu Fuß. Gleichzeitig besitzen sie überragende Flugfähigkeiten, Sowohl alleine als auch in kleinen Gruppen oder im Schwarm mehr als gewandt. Mit einer blitzartigen Kommunikation. Dazu höchst liebevolle Partner ein Leben lang, die ausgeprägt gerne miteinander schmusen. Deren Kinder werden unauffällig zur Welt gebracht und derart schnell in die Sozialstrukturen integriert, dass man diese kaum von den Erwachsenen unterscheiden kann.

Im Anhang des Dohlen-Beitrags und in Ewig „Uneigen-unfreies“ Leben als Erwachsener? Eiserne, fromm-verkirchlichte „Bildungs“schläuche oder „eigen-frei“? Auch über Spezies wie aus diametral unterschiedlichen Werte-Welten wie z.B. echte und unechte Haie wird beschrieben, dass selbst die gefürchtesten Haie in vielen Fällen versuchen, Konflikten mit Menschen aus dem Weg zu gehen.

Gerade in der heutigen Zeit wird überdeutlich, dass es weder einen effektiven Naturschutz noch einen effektiven Tierschutz gibt (Stichwort Artensterben etc.). Und auch die Mehrheit der Menschen leidet unter den heutigen Verhältnissen. Auf diesem Blog wird akribisch geschildert, woher diese generelle Feindlichkeit gegenüber dem „Lebendigen“ stammt und dass jene Ideologie sich anmaßt, beide Seiten der Medaille zu vertreten, womit die Bedingungen für Mensch, Tier und Natur stetig schlechter statt besser werden. Auch da die vielen echten Menschen-, Tier- oder Umweltschützer diesen „Betrug“ nicht erkennen und sich stattdessen instrumentalisieren lassen.

 
 

Die Webseite von Sauberer Himmel ist zur Zeit kaum bzw. nur noch sporadisch erreichbar oder gar nicht – die Logen als Hort des Unfriedens zwischen Menschen

Dieses Bild enthält zudem eine Anspielung, indem es kaum fassbar ist, wie viele Männer in Logen sind. Da deren persönliches Wohl ausschließlich von Erfolgsgeschichten abhängig ist. Aktuellen Angaben der Freimaurerei zufolge gibt es 500 Logen allein in Deutschland. Dies sind gewiss nur die offiziellen, da es noch andere Bünde gibt, wie z.B. die Rosenkreuzer, die überdem ein großes Netzwerk von sog. neureligiösen Vereinigungen unterhalten. Letztere treten häufig als „Kritiker“ der Kirchen auf, gehören jedoch zu diesen monarchischen Strukturen (Aristokratie) dazu. Insgesamt gesehen spielen auch Frauen eine Rolle in diesen Reihen, was sich allein anhand der Politik ablesen lässt. Indem Logen dasjenige miteinander verbinden, das durch rechtsstaatliche Grundsätze wie z.B. das Gewaltenteilungsprinzip getrennt sein sollte, macht dies jene Bünde allein aus diesem Grund, d.h. unabhängig von deren „schrägen“ Gesinnung (s.u.),  unvereinbar mit geltendem Recht. Und exakt dies dürfte die wesentliche Ursache sein, warum die allermeisten Mitglieder von Logen ihre Mitgliedschaft geheim halten. Zudem wird durch diese größtenteils getarnten Strukturen der Säkularismus gänzlich ausgehebelt.

 Die Unerreichbarkeit des Blogs und Backends, diese teils abgelöst durch endlos lange Ladezeiten, liegt an der letzten Veröffentlichung. Damit schneiden sich die dafür verantwortlichen Logen ins eigene Fleisch. Da lediglich eine selbstverständliche Bitte an diese gerichtet war. Notfalls geht es eben zur Bundesanwaltschaft (vgl. ebenso letzter Beitrag), auch wenn man dies nicht überleben wird.

Zudem wird deutlich, in wessen Händen die Technik und das Internet liegt trotz aller Beteuerungen von Datensicherheit oder sicherem Surfen etc. Auch das ist nur Show. Die Technik für das sog. „Volk“ ist weitestgehend Militärtechnik. Ebenso die in den Autos oder Smartphones etc. Ein Smartphone besitzt man selbst nicht, sondern nur ein ganz altes Handy.  Und selbst dieses benutzt man nur sporadisch. Man gehört einer Generation an, die aufgewachsen ist ohne dieses technische Gelump. Sämtliche Weltreisen während des Studiums (vgl. andere Beiträge) wurden ohne Handy und Internet angetreten. Dies funktionierte reibungslos. Und heute bilden sich die meisten Menschen ein, nicht ohne diese Technik auskommen zu können.

Anyway: Vielleicht merken jetzt einige, dass Sauberer Himmel der einzige echte Blog im Bereich „Wahrheit“ mit einer gewissen Breitenwirkung ist.

Spenden

Einschub

—————————————————————————————————————————————

Bundesverfassungsgericht: Napoleon „lebt“

 

Die Französische Revolution „gekürt“ mit der Umstrukturierung der Feudalgesellschaft war hierfür wegweisend gewesen (vgl. z.B. The Oligarchy – Verstehen Sie noch, worum es geht?). Napoleons „Geist und Würden“, die ihm bloß „verliehen“ waren, leben bis heute! Bestätigt durch das „deutsch-fromme“ Bundesverfassungsgericht.
 

Mehr Infos zu den Strukturen der heutigen Logen-Welt: Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens / Freimaurer und Rosenkreuzer
 


 

Der zuvor erstgenannte Link ist das Inhaltsverzeichnis zu: „Antik-moderner“ Faschismus – Nährboden für Ignoranz, Ängste, Extremismus und Fanatismus – „Halleluja“ als Freudengesang in nunmehr einheitlich-religiöser (Ur)Tradition – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens. Weitere Infos, auch über seine eigenen Erfahrungen:„Die Medien“: Russland und China sind die Bösen —- Und „die Logen“ gibt es nicht! Mit „eigen-frei“ neben diesen stehen (am Ende mit wenigen Tipps zum Zunehmen / Oder mag etwa jemand listig ab-nehmen? Wie die „Wahrheits“witzbewegung?) und Das wahre Geheimnis: Der „Staat“ im Staat – Quo Vadis? Noch mehr Infos, auch über seine eignen Erfahrungen und Eigener Hinweis + Gesamtausschau (denn Menschen in Europa – immer noch – nicht begreifen wollen/können) – Ausweg in einer napoleonischen „Willkür-Diktatur“ nur durch Selbstbestimmtheit und Platons Rutenbündel der Farbe „Braun“ dominiert bis heute unser Zeitgeschehen – „Echte“ Alternativen damals wie heute weder erwünscht noch zugelassen! Aber wie steht es mit einem selbst? und „Trio Infernale“? Entschied das Triumvirat Merkel, Macron und Johnson auf Krieg? Von „SPIEGEL-TERRIBLE“ über trivial bis zur Entdeckung des „Trias Dissociatie“ Trinitarisch-antike Wege zur Glückseligkeit und Die „Asche“ von Notre-Dame als Symbol der Zerstörung der „Alten Welt“? Update vom 17.04.2019: SPIEGEL ONLINE spricht tatsächlich von einem „Symbol“ für einen „europäischen Neustart“ / In der Büchse der Pandora liege die Hoffnung?
 

Vielleicht nicht geeignet für ganz schwache Nerven, jedoch der blanken Realität und Wahrheit geschuldet: Das Feedback auf die letzten Beiträge fiel „grandios“ aus  –  Ernsthafte Aufklärung für alle Menschen, die noch über einen Gerechtigkeitssinn verfügen, über die wahren Zustände in dieser katholischen Logen-Welt des frommen Adels
 

Gleichwohl man sich wiederholt zum besseren Verständnis: Letztlich ist es so, dass sich diese Kreise seit Jahrhunderten getrieben sehen, ein „Werk“ auf Erden zu vollbringen. Und jeder, der daran nicht effektiv mitwirkt oder gar im Weg steht, wird als wertlos erachtet. Das erklärt auch deren latente Menschenfeindlichkeit, die sich an den Zuständen in dieser Welt leicht ablesen lässt, und die sich in vielen Fällen durch die frühzeitliche Prägung im Kindesalter – kommend aus jenen Kreisen – summiert. Es wurde viel darüber geschrieben, damit auch andere Menschen nachvollziehen können, was in dieser Welt geschieht und was in den Köpfen jener Leute stattfindet bzw. was diese antreibt.
 

Dabei brüsten sich diese „Strolche“ bis heute mit Caesars entrissenem „Schwert“: „Wir haben aus seiner Hand Rom und das Schwert Cäsars empfangen und uns als die Herren der Erde erklärt, die Einzigen, wenn auch unser Werk bis jetzt noch nicht zu Ende geführt ist.“ (Auszug aus: Der Großinquisitor – Aus: F.M. Dostojewskij). Das sog. „heilige“, jedoch eher „bockbeinige“ Papsttum gleichbedeutend mit „Repräsentant“ und „Thron“ des offiziell verlustig gegangenen „Caesarentums“. In Nachfolge der vorausgegangenen „antiken“ Weltreiche. Wohl jeder kennt die „antike“ Formalie der „zelebrierten Unterwürfigkeit“ inkl. sog. „Ring-Kuss“ aller wetlichen „Führungschefs“ und sämtlicher Königshäuser bei Papstempfängen. Medial weltweit in die „ehrwürdige“ Arena gesetzt. „Halleluja“!
 

Und hier sieht man die Besenalten vom verstaubten Angesicht des grenzenlos überalterten Knights of Malta. Einem Jesuiten-Orden, der die Weltpolitik für das sog. „Caesarentum“ (s.o.) lenkt. Gnadenlos in die Jahre gekommen. Nach außen zur Schau gestellte Reputation, innen bereits bis in den Kern verwest.

Man möge sich nur dieses Cover des Buches „Diktatur der Konzerne“ eines der bekanntesten sog. „Verbraucherschützers“ in Deutschland anschauen. Da kann es einem nur schlecht werden bei all dieser Gaukelei. Ausgerechnet in den Farben Rot und Schwarz, wie der Knights of Malta (s.o. Link) mit doch glatt 12 Pyramiden. Der Titel entspricht dieser typischen „Verbrauchertäuschung“ durch Verbände etc. Denn hinter dem Modewort des sog. „Klientelismus“ oder gar einer „Diktatur der Konzerne“ steckt in Wahrheit Platons von „universeller Würde“ getragene Aristokratie samt deren napoleonisch-geprägten Logen-Funktionalitäten, was „Manager“ und „Aufsichtsräte“ zu „Knappen“ des gefälschten „Blaublutes“ macht. Und nun erschließt sich für den einen oder anderen vielleicht auch das Emblem der Europäischen Union mit 12 Sternen auf Royalblau. Comprehendō?

Dass Sauberer Himmel einen blauen Header hat, ist dem Umstand geschuldet, angetreten zu sein, diesen blauen Himmel zurückzugewinnen, den diese Narren mit ihrem chemischen Mist versudelt haben. Nun weiß man wenigstens, warum dieses Geoengineering so massiv über die vielen  Jahre „verschleiert“ werden kann (s.o.). Allein anhand dieses Themas wird wohl jedem dieser Logen-Totalitarismus (s.o.) deutlich.

Einschub Ende

—————————————————————————————————————————————————–

 

Kaum hatte man Zzzz (vgl. letzter Beitrag) das mit der Bundesanwaltschaft mitgeteilt, was auch per Fax oder Brief funktionieren würde, ist der Blog und das Backend wieder aufrufbar. 🙂 Die Logen haben somit alle Bereiche der Gesellschaft im „Griff“ bzw. repräsentieren diese. Auch da die meisten Menschen aus dem sog. Volk sich ihrer Familie, Hobbys etc. widmen, ohne sich einzusetzen für das sog. Gemeinwohl. Dies schreibt man hier, damit es vielleicht einigen gelingen kann, ihre Illusionen zu begraben, sich der Realität zu stellen und damit beginnen, ein eigen-freies Leben zu führen.

PPS: Wen es interessiert. Die Logen können die Computer spiegeln. Hilfreich wäre dann nur ein Computer, mit dem man niemals ins Internet geht. Aber was bringt dann ein Computer? Als man damals sich von einem Teil seiner Mandantschaft trennte, da man herausfand, warum diese einen trotz Erfolge so piesackten, entwarf man ein Rundschreiben für diese Mandantschaft. Und während man dieses Schreiben anfertigte, erhielt man von Zzzz die Nachricht, dass man deshalb ein „Seppel“ sei.

Man selbst hatte sich bereits vor vielen Jahren dazu entschieden, sich mit der Power anzulegen, freilich ohne damals deren Strukturen zunächst erkannt zu haben. Jedoch hatte man bereits damals in Kauf genommen, deswegen umgebracht zu werden. Zudem hatte man sich als sog. „Jagdgegner“ über viele Jahre mit Hundertausenden von bewaffneten Jägern angelegt, die zumeist „Psychopathen“ sind (daher deren freiwilliger Blutrausch ausgelebt an Tieren). Während dieser Zeit wurde man auf Spaziergängen von Jägern mit der Flinte bedroht. Und eben nicht nur dann, wenn man sich vor Tiere gestellt hatte, um deren Leben zu retten. Und deshalb ist die heutige Situation keine Verschlimmerung, was die Bedrohung des eigenen Lebens betrifft. Man hängt natürlich an seinem Leben. Allerdings könnte man auch ohne Fremdeinwirkung verunglücken oder an einem Herzinfarkt etc. sterben. Und die eigene Meinung ist: Wenn man mit sich selbst im reinen ist und zur Liebe zu sich selbst gefunden hat, dann muss man vor dem Ableben keine Angst haben.

Natürlich hat man oft überlegt, Europa zu verlassen, da dort die Dichte von Kirchen, Logen und Sekten besonders stark ausgeprägt ist. In jedem Ort in Europa befindet sich ein Kirchturm. Das ist die Aristokratie. Aber wäre die Situation außerhalb Europas besser? Wenn man bedenkt, dass selbst riesige Inselstaaten wie Indonesien oder die Philippinen von wenigen aristokratischen Familien regiert werden. Und durch die Armut der dort lebenden Bevölkerungen würden sich die meisten Menschen aus dem sog. Volk für wenige Dollar in den Dienst dieser Familien stellen. Die Armut bzw. das Elend in diesen Ländern lässt diesen kaum eine andere Wahl.

In Frankreich traf man einen ehemaligen Soldaten, der noch recht jung war, beim Militär nach Auslandseinsätzen in Westafrika ausgestiegen war und als Türsteher in einem Tanzclub arbeitet. Man fragte ihn, ob er auf Menschen geschossen hätte. Er nickte, sagte jedoch, dass es darüber nicht sprechen wollte. Danach sagte er, dass das wichtigste auf der Welt Frieden sei. Und solche Begegnungen haben dazu beigetragen, dass man nicht damit aufhört, daran zu glauben, dass nicht „der Mensch“ das sog. „Böse“ sei, wie es überall zur Ablenkung heißt, sondern die Logen (bzw. die Aristokratie), obgleich dort die allerwenigsten etwas zu melden haben. Aber sie sind dabei und teilen dadurch alle Übeltaten, die weltweit von den Logen begangen werden. Und viele von diesen sind – selbst erlebt – ohne jedwedes Unrechtsgewissen, was diese nach der eigenen Meinung „schlimmer“ macht als einen Mörder, der seine Tat unmittelbar danach auf ehrliche Weise bereut.

 

Man selbst war kurz bei der Bundeswehr, da man sich verspekulierte. Man hoffte bis zuletzt – da die Dauer des Sozialdienstes damals noch extrem überlang war -, dass man ausgemustert wird, da man als Baby schwer lungenkrank war und auf der Intensivstation fast daran starb. Zugegeben, man simulierte, da man damals ein durchtrainierter Sportler war. Beim Bund selbst hatte man große Probleme mit den Vorgesetzten und musste Strafen wie am Fließband absitzen. Man war allein deshalb bei manchen Vorgesetzten „verhasst“, da diese beim Fußball keine Chance hatten, obwohl sie erwachsene Vereinsspieler waren (also dasselbe Problem wie mit den männlichen Komplex-Lehrern in der Schule: durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?). Wie durch ein Wunder bekam man dort eine Lungenentzündung und wurde nach relativ kurzer Zeit nachträglich ausgemustert. Diese hatte man wohl mental zu sich gerufen.  🙂 Da sich die Ausmusterung durch bürokratische Schlamperei verzögerte, erhielt man doppelten Lohn über Monate  (Krankengeld etc.), obwohl man längst zuhause war. Mit diesem Geld finanzierte man seine ersten Reisen während des Jura-Studiums, das man nahezu ohne Anwesenheit in der Universität erfolgreich absolvierte, so dass man sich durch die gewonnene Flexibilität etwas Zeit für das Reisen und Tauchen nehmen konnte.

Man hatte somit sein Leben – trotz Schwierigkeiten mit Erwachsenen – immer ganz gut „gemeistert“, bis diese abartigen Logen ins Leben traten und alles zerstörten.

 

Dadurch, dass diese Seite und das Backend nunmehr schon wieder nur sporadisch zu erreichen sind, gestehen sich die Logen ein, dass keine einzige echte „Gegen“stimme geduldet wird.

Das hat mit Logik zu tun. Indem mit jeder echten „Gegen“stimme das gesamte Lügensystem zwischen dem sog. „Bösen“ (Banken, Konzerne, Medien, Geheimdienste etc.) und dem sog. „Guten“ (Spiritualität, Ökologie, Wahrheit etc.), das in Wahrheit noch schlimmer ist (da die ideellen Bereiche der höheren Logen), auf das man ja selbst viele Jahre hereingefallen war, zusammenbricht.

Dass diese schrägen Herrschaftsverhältnisse der Aristokratie uralt sind (vgl. Beiträge), kann man Aussagen der sog. „Alten Propheten“ entnehmen, die sich teils darüber beklagt hatten. Über gesellschaftliche Probleme, die bis heute geblieben sind. Oder denken wir an Sokrates, der zum Tode verurteilt wurde, da er sich nicht in das „Establishment“ eingliedern wollte. Ebenso Schiller, der vergiftet wurde, während Goethe gehorchte.

Die Logen mögen deshalb bitte damit aufhören, sich bei philosophischen Ergüssen auf Schiller zu berufen. So schrieb neulich ein Platzhirsch in der Kulturbranche, ein eiserner Katholik, dass Schiller den „Wahn im Menschen“ ausgemacht hätte, die „finstere Mächte“ als Übel in der Welt sähen. Tatsache ist, dass Schiller exakt von diesen finsteren Gesellen ermordet wurde.

Man selbst wollte die endgültige Eskalation mit den Logen, die nunmehr begonnen hat, vermeiden, indem man damals Deutschland verließ, um auf Erfolg etc. zu verzichten und ein einfaches Leben am Meer zu führen. Aber die Logen haben den Krieg gegen die eigene Person auch dorthin gebracht. Die Logen sind somit für alles allein verantwortlich. Sie haben die Fehler gemacht. Und sie wissen nicht, wie man Fehler bereinigt. Jeder Rosenkreuzer und Freimaurer, gleich ob diese damit zu tun haben, sollten sich bis tiefst auf das eigene Blut schämen.
 

Freimaurer und Rosenkreuzer

Und die Führung dieser Leute möchte mit ihren „Zottelfingern“ einen sog. „Garten Eden“ auf der Erde errichten. 🙂 Wie lachhaft das ist.

Und bitte folgendes sich zum Abschluss verinnerlichen. Aktuelles Zitat eines alten Franzosen: Macron wolle die Monarchie etablieren und der fanatischste Teil des Adels (Logen) sei in Deutschland zuhause (Stichwörter Illuminati Bayern 1776″, „Reichchors“, „Auslöschung der Münchner Räterepublik“, „Nazis“, „Thule-Gesellschaft“ etc.). Und das hat sich bis heute nicht geändert. Vermutlich, aber man weiß es nicht genau, hat die „Thule-Gesellschaft“ bis heute die Erdenmacht. Auch wegen Anspielungen von Zzzz.

Realer Staatsstreich der Neandertaler – Wie „blaue Augen“ eine „postatlantische Spezies“ bis heute in die wilde und ungebremste „Raserei“ treiben! Heldisch-ideal?

Cassius Marcellus Clay (Muhammad Ali): „Nein, ich werde nicht 10.000 Meilen von zu Hause entfernt helfen, eine andere arme Nation zu ermorden und niederzubrennen, nur um die Vorherrschaft weißer Sklavenherren über die dunkleren Völker der Welt sichern zu helfen.“ (The hidden history of Muhammad Ali In: International Socialist Review, Ausg. 33, Januar–Februar 2004; zitiert nach Logen-Wikipedia 🙂 ). Hier war die Rede vom Melbourne-Shuffle (Tanzen). Ali bekannt für den „Ali-Shuffle“ (Beinbewegungen).

 

 

 

Man selbst kann nichts dazu, dass man blaue Augen hat. Und man wohnt u.a. mit einem sog. Farbigen unter einem Dach in einer WG. Dennoch hat der Logen-Kern durchgesetzt, dass man „rechtsradikal“ sein soll. Dabei sind jene Scheusale dies selbst. Dies mithilfe des Bundesverfassungsgerichts, obwohl man zuvor in allen Instanzen sich gegen diesen Vorwurf eines zunächst anonymen Rechtsanwaltes, der die Richter jeweils wunderte, erfolgreich verteidigen konnte. Damit begann der langwierige Prozess noch einmal von vorne und man verlor, weil die Richter eingeschüchtert waren durch das Bundesverfassungsgericht. Dieser Vorwurf tauchte nur deshalb auf, damit man isoliert wird und seine Stimme in der Öffentlichkeit verliert. Immerhin läuft gerade die Webseite wieder. 🙂

Viele würden sich vermutlich geehrt fühlen, wenn sie von der Spitze der Macht eingeladen würden (damaliges Zitat von Zzzz nebst Angebot, ein Hochgrad-Freimaurer zu werden: „Kuppel oder Opfertisch“). Einen selbst lässt dies jedoch kalt, da man sein  Selbstbewusstsein nicht aus dem Verhältnis zu anderen Menschen bemisst. Stattdessen aus sich selbst. Daher könnte man auch alleine auf einer einsamen Insel oder sonstwo leben, was viele verrückt werden ließe. Zudem wusste man bereits als kleines Kind, auf welcher Seite man steht, gleichwohl einem von Logenseite vorgeworfen wird, nicht erwachsen werden zu wollen. Aber was sollte dies an der eigenen inneren Einstellung ändern? Deshalb schließt man sich der Aussage des ehemaligen französischen Soldaten (s.o.) an: Das wichtigste unter Menschen ist Frieden. Schließlich möchte wohl niemand durch Gewalt umkommen. Und für einen selbst gilt dies auch in Bezug zum Verhältnis zwischen Mensch nnd Tier, die man ebenso über alles schätzt.

Grüße an alle, die nichts mit Logen zu tun haben, von Domi.

 
 

Letzte Bitte an die Tempelritter

Es gab schon über 1000 inoffizielle Bitten, die Sabotage gegenüber einem Menschen, die alle Lebensbereiche betrifft (siehe letzte Beiträge) einzustellen. Diesen endlos vielen Bitten wurde bedauerlicherweise nicht nachgekommen – seit vielen Jahren.

Man selbst hat nichts mehr zu verlieren (siehe letzte Beiträge). Es gibt jedoch Logenbrüder und Logenschwestern, die extrem viel zu verlieren haben. Auch deren diverse Tarnorganisationen.

Unter Einstellung der Sabotage versteht man selbstverständlich sämtliche örtliche Handlungen sowie die technische Sabotage der digitalen Arbeit. Logenbrüder und Logenschwestern sowie deren Organisationen dürfen ohne Sabotage arbeiten. Das möchte man selbst auch.

Man hat bisher diese Leute geschützt bzw. verschont. Dieser Schutz wird demnächst enden, wenn der Bitte nicht nachgekommen wird.

Abteilungen des Staates wurden bereits informell in Kenntnis gesetzt. Dadurch versprach man sich eine Besserung, die bisher nicht eingetreten ist.

Update: Man war kurz nach diesem Posting ausgesperrt. Vielleicht war dieser Blog auch allgemein nicht erreichbar. Das Fass läuft und läuft und käuft und läuft über. Außerdem war dies eine höfliche Bitte und es war von  „demnächst“ die Rede und nicht von „sofort“. Es soll ja Abhilfe geschaffen werden, damit ein Mensch nicht gänzlich alle Menschenrechte innerhalb der EU verliert. Stattdessen müssen diese wiederhergestellt werden. Schließlich nimmt man Logenbrüdern und Logenschwestern auch keine Menschenrechte weg. Und statt mal in sich zu gehen, wird sofort zurückgeschlagen. Weil diese nichts einstecken können und die Hose voll haben bis oben, in die Öffentlichkeit gezogen zu werden. Und man selbst wird gerupft, auch in der Öffentlichkeit mit Rufmord, übler Nachrede und was sonst noch. Einkehren und mal nachdenken. Denn man wird dies mit Sicherheit nicht nochmal über Jahre hinnehmen. Und dann ständig diese frechen Töne von Zzzz.

Zitat vom 6.12.2019

Was können sie schon dagegen machen…
Sie sind doch schon so gut wie verflucht..
Zeigen sie mich doch an Feigling

Zzzz

Ach ja? Warum dann derartige Panik-Drohungen wie am Fließband?

Außer Drohungen und Gewalt nichts zu bieten. Und diese primitiven Leute haben Einfluss. Einfluss bedeutet Macht. Und spiegelbildich kann man der gepeinigten Gesellschaft ansehen, was das bedeutet. Und bitte nochmal wer ist hier ein Feigling?

Zitat vom 7.12.2019

Zersetzung, Ausgrenzung,
Arbeitsplatzverlust:
die Methoden der Stasi sind wieder da!

Zzzz

Das hatte damals in der ehemaligen DDR weniger mit der Stasi zu tun als Funktionalität, sondern mit dem Machtgerüst der Logen. Unter der sog. Stasi konnte diese Logen-Ideologie „lediglich“ offener ausgelebt werden. Und diese Logen gab es vor der sog. Wiedervereinigung ebenso in Deutschland. Und gewiss auch danach. Und daran sieht man, dass die gesamte Politik eine einzige Show ist, um von dieser Logen-Ideologie abzulenken und um einen Schein zu wahren. Hinter den Kulissen geht es ganz anders zu. Und zwar so, dass es Menschen mit gesundem Gewissen übel werden kann. Aber so sieht die Praxis eben aus. Und wenn man sich dies verinnerlicht hat, dann kann einem die Tagespolitik keine Nerven mehr abverlangen, und man geht dann auch automatisch nicht mehr zur Wahl.

Man selbst  ist auch lange auf dieses Verwirrspiel der Logen hereingefallen. Indem man z.B. dachte, dass der SPD-Politiker Hermann Scheer ehrlich war, als er sagte:  “Der Feind sitzt innen, heute mehr denn je, und nicht mehr außen, er sitzt mehr denn je innen.” (Quelle: http://prenzlauerberger.wordpress.com/2010/05/11/gladio-in-deutschland/). Damit hatte er zwar auf der einen Seite recht. Jedoch sprach dieser Logenbruder nur von der sog. „Gladio“ und benannte die Logen mit keinem Wort. Kein Wort über die Aristokratie und deren Soldaten (Freimaurer). Zudem verschwieg er die damit verbundenen Strukturen, die sich über die neureligiösen Vereinigungen bis hin zu den Hells Angels ziehen. Und wenn manche meinen, dass eine sog. Revolution des Volkes auf der Straße Erfolg versprechen könnte, so muss man eben wissen , dass der  Kern der Logen über genug „Schlägertruppen“ verfügt, um sofort die zügellose Gewalt herrschen zu lassen. Die wahren Strukturen der heutigen Herrschaft sind den meisten Menschen daher gänzlich unbekannt.

Ferner lassen sich dadurch reale Bezüge herstellen, was unsere geschichtliche Vergangenheit vor der Entstehung der beiden geteilten deutschen Staaten betrifft. Und hätten wir einen Staat, der von den Logen unabhängig wäre, würde dieser alles in die Wege leiten, um diese Logen aufzulösen. Das wäre eine Wohltat für die übrige Bevölkerung, zumal diese die absolute Mehrheit darstellt.

1. Bestandserfassung aller Logen und der damit verbundenen Strukturen in Deutschland.
2. Bestandserfassung aller Mitglieder von Logen und der damit verbundenen Strukturen in Deutschland.
3. Auflösung der Logen und der damit verbundenen Strukturen in Deutschland wegen Gefährdung des Staates und dessen Bevölkerung.

Das war lediglich ganz kurzes Brainstorming, während man wegen Zzzz diese Zeilen schrieb. 🙂 

 
 

Zur Aufheiterung

Das oben rechts im Bild ist ein Andenkondor. Kann man dies erkennen? Dann ein Surfer, der von Delphinen sicher begleitet wird. Dazu eine Giraffe. die ihren langen Hals zum Trinken senkt. Das hat eine Elephantenmama mit ihrem Baby auf dieselbe Idee gebracht. Unten links, das ist ein Adlerrochen (Eagle Ray), der wie ein Vogel durch das Wasser fliegt. Daneben eine Seekuh, die es zum Beispiel in Indonesien gibt. Als Taucher am Meeresgrund sich befindend hatte man diese dort bei einem flüchtigen Blick nach oben zunächst mit einem Boot verwechselt. Eine Wasserschildkröte ist noch zu sehen und ein kleiner, ganz harmloser Riffhai neben ein paar bunten Fischen und Korallen.

 
 

Greta Thunberg: „Wir haben nichts erreicht“ – Liegt dies etwa am sog. „Polsprung“?

Das soll Greta Thunberg im Rahmen der seriösen Weltklimakonferenz von sich gegeben haben, so die Berliner Adelspost.

Die EU ruft den „Klima-Notstand“ aus, so SPIEGEL ON FIRE.

Verlassen wir das Logen-Theater und wenden uns besser der Realität zu, an der sich leider nichts geändert hat.

„Forscher sind sich sicher: Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau

Gut zu wissen: Alle Klimabündnisse verschweigen den Polsprung! Warum?

Ist das noch Wetter oder schon Polsprung?

Sahara-Hitze und Golfstrom: Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC) verändere sich – Ist das noch verhandelbar? Welche Rollen spielen geschwächtes Erdmagnetfeld und sog. „Polsprung“? Stichwort ebenso „Ozon“! 

Warum auch immer der Atlantik brodelt wie im Wasserkocher. Er tut es! Leider! Erkennen lässt sich zudem der starke Sog direkt an der Küste, der ehemals weitestgehend flache Strände zu nunmehr steil abfallenden Skisprungschanzen für das dynamische Meer macht. An den Stränden türmen sich die abgerissenen Wasserpflanzen wie noch nie zuvor. Daran sieht man, wie mächtig das Meer auch unter Wasser wirbelt. Ob sich das mit CO2 erklären lässt? Liebe aktive Greta Thunberg. Sehr geehrte ehrliche Frau vom hohen Adel namens Von der Leyen samt Planung für ein grünes, Co2-befreites Europa. Kannst Du bzw. können Sie das bitte wieder umkehren?

Am Verhalten des Meeres kann man deutlich erkennen, welchem Betrug das arglose sog. Volk  bei diesem Thema ausgesetzt ist. Sogar einem Betrug im strafrechtlichen Sinne, da diese „Klimapolitik“ dem sog. Volk unendlich viel Geld kostet. Nerven, Streit, Zeit.

Zudem stellt sich nach wie vor folgende konkrete Formel-Frage:

Polsprung + Geoengineering = ?

Im Spätsommer war der Atlantik in der Bretagne plötzlich an einem Tag ruhig, wie man es von früher gewohnt war. Ein sehr sympathischer Beach-Lifeguard mit langen Haaren sprach einen an und fragte, ob man ein Pro-Surfer aus dem Ausland sei. 🙂 Wohl, da man gerade eigen-freie Bewegungsübungen am Strand machte und in der Nähe ein Surfwettbewerb bevorstand. Man musste ihn enttäuschen mit „Nein“. Danach sagte er, wie schön friedlich das Meer heute sei.

Messungen der Zirkulation im Atlantik stellen Annahmen der Klimamodelle infrage

Dass das nordische Eis schmelze, niemand aus dem sog. Volk kann dies nachprüfen, erscheint nicht plausibel. Der Atlantik offenbare nämlich eine sog. „wichtige Ausnahme“ zur sog. „Erderwärmung“. Seit den 1930ern kühle sich der subpolare Nordatlantik ab. Hier hätte es 2015 sogar das kälteste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen gegeben. Das sagen gar die sog. „CO2-Potsdamer-Klimaforscher“. So ganz am Rande, da es zur offiziellen Story nicht passt. Ebenso, dass diese sog. „Kälteblase über dem Nordatlantik“ mit sommerlichen Hitzewellen in Europa“ zu tun hätte. „Detaillierte Messungen der Zirkulation im Atlantischen Ozean stellen Annahmen der Klimamodelle infrage“, meldete auch „Der Tagesspiegel“ am 31.01.2019. Es ist davon die Rede, dass sich der Golfstrom und die gesamte Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC) verändern würden.

Klima-Debatte offenbart Totalitarismus

Statt sinnlose offene Briefe an Politiker und andere Funktionäre zu schreiben, sollten jene Autoren dieser verbreiteten „Schein-Briefe“ die Verursacher dieses Betrugs strafrechtlich zur Verantwortung ziehen. Das wäre sinnvoller, als hohle Briefe an graue Mauern zu schreiben. Das ist doch nur Show.  Jedenfalls sieht man an diesem Thema überdeutlich, wie dieser totalitäre Logen-„Pluralismus“ funktioniert. Ein großer Teil behauptet, es gäbe eine CO2-bedingte Klimaerwärmung. Der andere Teil behauptet, es gäbe überhaupt keine Veränderungen.
Und auf der Strecke bleibt die Wahrheit, da diese die allgemeine Bevölkerung nichts angehe. Stattdessen soll diese brav ihren Mund halten, auf ein Mädchen namens Greta Thunberg hoffen, und den Geldbeutel weit öffnen und permanent offen halten (sog. „Zahlschwein“; ohne die Bevölkerung oder Schweine beleidigen zu wollen). Dieses totalitäre Prinzip funktioniert, solange ein Teil der Bevölkerung zur Wahlurne geht und seine Stimme begräbt (Graburne). Und dieser „braune Chaot“, der von der ersten Stunde (eingesetzt) bis heute pseudomäßig über das Geoengineering sog. „aufklärt“ (d.h. an den Rand der Gesellschaft stellt), hat bis heute seine Diffamierungen gegenüber Sauberer Himmel und der eigenen Person auf seiner Startseite stehen, womit sich dieser „Zwerg“ von allein outet, zu welchen Kreisen er gehört. Dieser sollte damals auch als „Führer“ von Sauberer Himmel eingesetzt werden, was man verhindern konnte, indem man sich von „Gurken“ nicht nehmen lässt, was man selbst erschaffen hat (keine Beleidigung von echten Gurken 🙂 ).

Stattdessen Erdmagnetfeld, Sonne und Klima

„Welche Rolle das Magnetfeld zum Beispiel für das Klima spielt und über welche Prozesse es einen Einfluss darauf hat, das ist noch weitgehend unbekannt. Auch hier erwarten die Wissenschaftler bahnbrechende Erkenntnisse. Das Goldene Zeitalter der Magnetfeldforschung hat begonnen.“ (www.dw.com, 09.06.2014). Das Erdmagnetfeld scheint demnach in der Forschung einem „Schlüssel für Erkenntnisse“ zu entsprechen. Ausdrücklich das Klima betreffend. Von möglichen „bahnbrechenden Erkenntnissen“ spricht man im Rahmen empirischer Forschungen gewöhnlich nur dann, wenn man schon gewisse Hinweise oder Vorahnungen hat. die sich bereits in eine bestimmte Richtung verdichten. Konkrete Ergebnisse aus diesen „spektakulären“ Forschungen sind den Bevölkerungen jedoch (noch) nicht bekannt.

Selbst die offiziellen wissenschaftlichen Stellen räumen inzwischen ein, dass die Sonne einen stärkeren Einfluss auf das Klima besäße als bisher angenommen. „Die Sonne: Motor des Erdklimas“, umschreibt dies die Max-Planck-Gesellschaft.

Bereits in einer 1997 publizierten Arbeit stellte ein dänischer Wissenschaftler einen Mechanismus vor, wie Schwankungen der Sonnenaktivität auf das irdische Klima Einfluss nehmen (statt gebetsmühlenartig CO2). Eine Studie liefere neue Hinweise, dass die Svensmark-Theorie stimme und die Sonne einen verstärkten Einfluss auf das Klima besitze. Die Forscher um Henrik Svensmark vom dänischen National Space Institute veröffentlichten in der Zeitschrift Physics Letters A eine Arbeit, in der bewiesen werden soll, dass kosmische Strahlung tatsächlich in der Lage ist, auch die Bildung von Aerosol-Partikeln größer als 50 nm zu beeinflussen (hier der vollständige Artikel). Lesen Sie noch mehr [hier]. Sonne und All dürften zudem Einfluss auf das Magnetfeld der Erde haben.

Jenes zeigen auch die NOAA-Daten zur Lage des Magnetpols, die ähnlich zunächt schwach und dann immer stärker exponentiell verlaufen wie die Abnahme des Erdmagnetfeldes samt Umweltveränderungen inkl. „Klima-Notstand“ der EU (s.o.). Offenbar waren sich die dafür zuständigen Logen zunächst nicht einig, wie man mit dieser rasanten Polwanderung in der Öffentlichkeit umgehen sollte. Daher wurde zuerst vor einer Eiszeit gewarnt: KLIMA Glitzernder Tod“ (DER SPIEGEL 28/1981). Später distanzierte sich DER KNECHT SPIEGEL auftragsgemäß von seiner Warnung, indem es 2008 plötzlich hieß: „Klimaforschung: Eiszeit-Konsens der Siebziger ist ein Mythos“ (SPIEGEL ON FIRE, 22.02.2008). Die sog. drohende „glitzernde Todeseiszeit“ wurde somit als „Mythos“ selbst „zerschlagen“, indem plötzlich eine sog. „globale Erderwärmung“ über ein Gas namens CO2 konstruiert wurde. Damit Greta Thunberg trotz sog. „Polsprungs“ auf Welttournee gehen kann, während die Adelsfrau von der Leyen ihre CO2-Zukunftsvisionen für Europa der Weltpresse trotz sog. „Polsprungs“ vorstellen kann (s.o.). Wie „ehrlich“ diese sind.
Und welch großer Aufwand unternommen wird, die Bevölkerung zu täuschen.
Und dies hat wohl bestimmte Gründe (vgl. Gesamtschau).

Dass zunächst vor einer Eiszeit gewarnt wurde (s.o.), könnte daran liegen, dass die Abkühlung des sog. Golfstroms damals schon absehbar war (sog. „Kälteblase über dem Nordatlantik“; s.o.). Diese kann man in der Bretagne deutlich spüren, die längst ihr exotisches Klima, das dem Golfstrom geschuldet war, verloren hat und nordischer (und wesentlich stürmischer) wirkt. Man selbst hatte die Bretagne bereits als kleines Kind in den 70ern kennengelernt und war daher zunächst sehr erstaunt über diese Veränderungen. In der Bretagne wird behauptet, dass jene Veränderungen, auch die des Meeres, dem CO2-Anstieg geschuldet wären. Mehr Infos zur Veränderung der Meere, auch anhand von youtube-Videos,  u.a. hier: Polsprung: Die Politik schweigt – Wissenschaft: von ganz harmlos über halbgefährlich bis hin zur Unbewohnbarkeit ganzer Erdteile

Erdmagnetfeld sinkt rapide – Ergo: Sonneneinstrahlung nimmt zu

„Womöglich hat der nächste Polsprung bereits begonnen. Ein Indiz dafür ist, dass sich das Erdmagnetfeld seit Beginn der Messungen vor 175 Jahren bis heute um zehn Prozent abschwächte. Studien ergaben zudem, dass sich der magnetische Nordpol im vergangenen Jahrhundert um rund 1100 Kilometer von Alaska in Richtung Sibirien verlagerte.“ (weather.com, 01.01.2018)

Schwächeres Magnetfeld bedeutet mehr Sonnen- und Weltraumeinstrahlung. Das Erdmagnetfeld würde derzeit um das Zehnfache schneller als bisher angenommen sinken; Teile der Erde könnten unbewohnbar werden. (Focus Online, 06.02.2018)

Sog. „Polsprung“ könnte weitreichende Folgen haben

„Es klingt zunächst abwegig, aber Wissenschaftler glauben, dass es schon unmittelbar bevorsteht: Der Wechsel der Pole auf der Erde. Und das würde weitreichende Folgen für uns haben, denn das Magnetfeld der Erde ist ein empfindliches System, das uns vor jeder Menge Weltraumstrahlung schützt. Aber an manchen Orten ist es schon fast zusammengebrochen und Forscher werden langsam besorgt.“ (msn-Nachrichten, 18.05.2019).

Gesamtschau bzw. Überblick Polsprung

 

All dies spielt in der Klima-Debatte keine Rolle.

 

Eine Anmerkung noch, da einige Menschen vielleicht deshalb etwas beunruhigt sind. Soweit gleich mehrere sog. Nostradamus-Autoren und sich darauf nahezu mit Freude berufende Blogs einen großen Krieg und gravierende Umweltverwerfungen für 2019 anvisiert hatten (vgl .Gesamtschau), sozusagen als paradiesische Erlösung für die „törichte“ Menschheit, und dies bisher noch nicht eingetreten ist, so kann dies angesichts der weltweiten Zustände keine Entlastung sein. Sydney steht wegen riesigen Buschbränden trotz Greenpeace, Greta Thunberg und Von der Leyen unter Rauch. Ein Vulkan in Neuseeland bricht trotz erhöhter Aktivitäten dann doch relativ überraschend aus. Immerhin gibt es nun auch offiziell einen sog. „Klima-Notstand“ innerhalb der EU (s.o.). Und nach Weltfrieden sieht die heutige politische Lage „dank“ der wüst wirbelnden katholischen „Maria“-Logen nicht aus (Bild). Ob und wann was geschehen wird. Man selbst kann nur die Naturveränderungen und politischen Zustände beobachten und beschreiben (s.o.). Dass sich die höheren Logen seit Jahrzehnten auf einen sog. „Paradigmenwechsel“ vorbereiten, weiß man aus eigenen Erfahrungen mit diesen Kreisen ganz sicher (vgl. u.a. Gesamtschau / Freimaurer und Rosenkreuzer). Immerhin wurde man als Funktionalist für solche Projekte eingespannt, ohne dies zunächst bemerkt zu haben.
Danach kam es zum Bruch, was einem bis heute nicht „verziehen“ wird (vgl. Blog).

 
Sog. „Seher“ wie Nostradamus oder Irlmaier werden absichtlich als sog. „Wahrsager“ bezeichnet, da viele Menschen nicht an „Wahrsagung“ glauben. Auch vermögen sich nur wenige Menschen vorstellen, wie diese Techniken beschreiben konnten, die es damals noch gar nicht gab. Dabei muss man wissen, dass  diese sog. „Seher“ stattdessen sog. „Logen-Eingeweihte“ waren und es aller Voraussicht nach ein sog. „Altes Wissen“ gibt, das in den höheren Logen weilt und andere angeblich nichts angehe: Wollen wir in „die Zukunft“ schauen? Mit Maya-Sonnenschutz und römischen Superbrei zurück zu den flammenden Göttern des Olymp? Antikes „verhüllt“ bis in die Neuzeit?  „Es erscheint nicht vermessen zu behaupten, dass sich dieser Prozess ganz im Sinne der Meister zu vollziehen scheint. Es gibt in allen religiösen Überlieferungen nur einen Kern, eine spirituelle Essenz, deren Verkörperung die großen Eingeweihten und Erleuchteten sind, die über der Erde wachen.“ (Peter Michel: „Charles W. Leadbeater – Mit den Augen des Geistes – Die Biographie eines großen Eingeweihten“, Aquamarin Verlag, 1. Auflage, 1998)

Und auf welt.de hieß es oberdreist zynisch: „Nostradamus wusste, wann es wirklich dunkel wird“.

Vielleicht interessiert das einige: Man wurde damals selbst von Logenbrüdern gefragt, ob man den Zeitpunkt kennen würde. Dies dürfte aufzeigen, dass selbst die Leute aus den dortigen Reihen kurz gehalten werden, was dieses Wissen betrifft. Einem selbst wurde damals ebenso Ende 2019 genannt. Vielleicht war das falsch oder es verschiebt sich oder es passiert noch oder nicht. Denn man selbst ist kein sog. „Eingeweihter“, obgleich man über viele Jahre – wenn auch unbewusst – mit höheren Vertretern dieser Kreise recht nah zu tun hatte. Das eigene Wissen ist den Umständen geschuldet, dass man Erfahrungen mit diesen Kreisen gesammelt hatte, man zudem wissen wollte, mit wem man so viele Jahre verbracht hatte und das – auch aufgrund von Recherchen – erlangte Wissen einen schützen kann vor diesen Kreisen (z.B. vor Knast oder Anstalt etc., da man dann vollumfänglich dem Staat gegenüber auspacken würde). Man selbst unternimmt keine Maßnahmen für den sog.  Ernstfall (sog. „Polsprung“ etc.), da man für einen ausreichenden Schutz wohl mehr darüber wissen müsste, da die Schutzmaßnahmen wohl sehr speziell sein müssten, und man durch Erlangung seines inneren Frieden ein Ableben unter diesen Umständen in Kauf nehmen würde. Man selbst befindet sich derweil wohl an einer denkbar ungeeigneten Stelle ganz flach zwischen dem dynamischen Meer (s.o.) gelegen, wo der kleinste Tsunami bereits ausreichen würde, ohne irgendwelche Überlebenschancen zu haben. Aus Liebe zu Meer, Luft und Küste 🙂 . Selbst sog. „einfachste“ Bootsleute wie Mechaniker oder Fischer(sklaven) etc., die von alledem nichts wissen, fühlen sich dort nicht mehr ganz sicher (s.o. zur Dynamik des Meeres). Einer dieser hatte jüngst einen sog. „Albtraum“, dass der gesamte Ort vom Meer verschluckt wird, als er gerade auf dem Boot im Hafen stand und arbeitete.

Lieber alleine wie in schlechter Gesellschaft

Folgendes Zitat wurde neulich an einen gerichtet: „Gerne… Lieber alleine wie in schlechter Gesellschaft…“: Und so ist es für einen selbst. Viele andere würden vielleicht auch so entscheiden, wenn sie es wüssten statt sich über Themen wie Ökologie, Spiritualität, Wahrheit oder Alternative Gesundheit an diese Kreise – unbewusst – zu binden. Denn aus deren Händen kann nichts sinnvolles erwachsen, sondern nur entartetes-abartiges. Und damit dies nicht auffällt, werden deren Anhänger mit Begriffen gelockt wie „Goldenes Zeitalter“, „Garten Eden“ oder gar „Aufstieg in die 5. Dimension“. Gerade letzteres zeigt auf, dass es Menschen gibt, die an alles glauben. Aber noch gibt es sogar Menschen, die zur Wahlurne gehen (s.o.) und damit sogar noch an die Politik oder Verbände glauben. Gutgläubigkeit ist das, was diese Kreise gnadenlos ausnutzen; so wie bei einem selbst über viele Jahre. Auch da sich viele nicht vorstellen können, dass es solche Leute überhaupt gibt. Stichwort: gesunder Menschenverstand.
 

„Die Logen“ geben somit selbst zu, eine „schlechte Gesellschaft“ zu verkörpern. Nach dem Bruch (s.o.) hieß es sinngemäß, man wüsste dort nicht, wie man dies einem erklären sollte, da sich dort alles so „tief unter der Gürtellinie“ abspielen würde.
 

Man selbst war sich zunächst nicht sicher, ob all diese Beiträge „geduldet“ würden. Dass man noch online ist, dürfte wohl zeigen, wie fest diese die sog. „Macht“ und „Opposition“ verkörpern (vgl. Bild). Außerdem müssten diese wohl in mehreren entscheidenden Nationen die sog. „Macht“ verlieren, um auf Erden verdrängt werden zu können. Beispiel: Wenn die Logen in Deutschland in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg die Macht verloren hätten, warum auch immer, dann hätten wohl andere Nationen wie USA oder Russland, die ebenso von Logen gesteuert werden (Aristokratie), Deutschland besetzt. Und bis heute hat „die moderne Menschheit“ sich noch nicht verinnerlicht, dass es letztlich nur zwei Blöcke in dieser Welt gibt. Das ist die Aristokratie und das sog. „Volk“. Gerade in Deutschland fehlt dieses Wissen nahezu komplett (manch alte Menschen, die noch näheren Bezug zu den früheren Monarchien hatten, wissen das noch). Weiteres Beispiel: Warum lebt der syrische Präsident Assad noch trotz CIA, Mossad etc.? Weil er Aristokrat ist und mit den vorgeblich verfeindeten Nationen unter einer Decke steckt zu lasten seiner Bevölkerung. Und in den vorgeblich verfeindeten Nationen ist dies spiegelbildlich zu sehen. Comprehendō?

 

Bundesverfassungsgericht: Napoleon „lebt“

 

Die Französische Revolution „gekürt“ mit der Umstrukturierung der Feudalgesellschaft war hierfür wegweisend gewesen (vgl. z.B. The Oligarchy – Verstehen Sie noch, worum es geht?). Napoleons „Geist und Würden“, die ihm bloß „verliehen“ waren, leben bis heute! Bestätigt durch das „deutsch-fromme“ Bundesverfassungsgericht.
 

Mehr Infos zu den Strukturen der heutigen Logen-Welt: Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens / Freimaurer und Rosenkreuzer
 


 

Der zuvor erstgenannte Link ist das Inhaltsverzeichnis zu: „Antik-moderner“ Faschismus – Nährboden für Ignoranz, Ängste, Extremismus und Fanatismus – „Halleluja“ als Freudengesang in nunmehr einheitlich-religiöser (Ur)Tradition – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens. Weitere Infos, auch über seine eigenen Erfahrungen:„Die Medien“: Russland und China sind die Bösen —- Und „die Logen“ gibt es nicht! Mit „eigen-frei“ neben diesen stehen (am Ende mit wenigen Tipps zum Zunehmen / Oder mag etwa jemand listig ab-nehmen? Wie die „Wahrheits“witzbewegung?) und Das wahre Geheimnis: Der „Staat“ im Staat – Quo Vadis? Noch mehr Infos, auch über seine eignen Erfahrungen und Eigener Hinweis + Gesamtausschau (denn Menschen in Europa – immer noch – nicht begreifen wollen/können) – Ausweg in einer napoleonischen „Willkür-Diktatur“ nur durch Selbstbestimmtheit und Platons Rutenbündel der Farbe „Braun“ dominiert bis heute unser Zeitgeschehen – „Echte“ Alternativen damals wie heute weder erwünscht noch zugelassen! Aber wie steht es mit einem selbst? und „Trio Infernale“? Entschied das Triumvirat Merkel, Macron und Johnson auf Krieg? Von „SPIEGEL-TERRIBLE“ über trivial bis zur Entdeckung des „Trias Dissociatie“ Trinitarisch-antike Wege zur Glückseligkeit und Die „Asche“ von Notre-Dame als Symbol der Zerstörung der „Alten Welt“? Update vom 17.04.2019: SPIEGEL ONLINE spricht tatsächlich von einem „Symbol“ für einen „europäischen Neustart“ / In der Büchse der Pandora liege die Hoffnung?
 

Vielleicht nicht geeignet für ganz schwache Nerven, jedoch der blanken Realität und Wahrheit geschuldet: Das Feedback auf die letzten Beiträge fiel „grandios“ aus  –  Ernsthafte Aufklärung für alle Menschen, die noch über einen Gerechtigkeitssinn verfügen, über die wahren Zustände in dieser katholischen Logen-Welt des frommen Adels
 

Gleichwohl man sich wiederholt zum besseren Verständnis: Letztlich ist es so, dass sich diese Kreise seit Jahrhunderten getrieben sehen, ein „Werk“ auf Erden zu vollbringen. Und jeder, der daran nicht effektiv mitwirkt oder gar im Weg steht, wird als wertlos erachtet. Das erklärt auch deren latente Menschenfeindlichkeit, die sich an den Zuständen in dieser Welt leicht ablesen lässt, und die sich in vielen Fällen durch die frühzeitliche Prägung im Kindesalter – kommend aus jenen Kreisen – summiert. Es wurde viel darüber geschrieben, damit auch andere Menschen nachvollziehen können, was in dieser Welt geschieht und was in den Köpfen jener Leute stattfindet bzw. was diese antreibt.
 

Dabei brüsten sich diese „Strolche“ bis heute mit Caesars entrissenem „Schwert“: „Wir haben aus seiner Hand Rom und das Schwert Cäsars empfangen und uns als die Herren der Erde erklärt, die Einzigen, wenn auch unser Werk bis jetzt noch nicht zu Ende geführt ist.“ (Auszug aus: Der Großinquisitor – Aus: F.M. Dostojewskij). Das sog. „heilige“, jedoch eher „bockbeinige“ Papsttum gleichbedeutend mit „Repräsentant“ und „Thron“ des offiziell verlustig gegangenen „Caesarentums“. In Nachfolge der vorausgegangenen „antiken“ Weltreiche. Wohl jeder kennt die „antike“ Formalie der „zelebrierten Unterwürfigkeit“ inkl. sog. „Ring-Kuss“ aller wetlichen „Führungschefs“ und sämtlicher Königshäuser bei Papstempfängen. Medial weltweit in die „ehrwürdige“ Arena gesetzt. „Halleluja“!
 

Und hier sieht man die Besenalten vom verstaubten Angesicht des grenzenlos überalterten Knights of Malta. Einem Jesuiten-Orden, der die Weltpolitik für das sog. „Caesarentum“ (s.o.) lenkt. Gnadenlos in die Jahre gekommen. Nach außen zur Schau gestellte Reputation, innen bereits bis in den Kern verwest.

Man möge sich nur dieses Cover des Buches „Diktatur der Konzerne“ eines der bekanntesten sog. „Verbraucherschützers“ in Deutschland anschauen. Da kann es einem nur schlecht werden bei all dieser Gaukelei. Ausgerechnet in den Farben Rot und Schwarz, wie der Knights of Malta (s.o. Link) mit doch glatt 12 Pyramiden. Der Titel entspricht dieser typischen „Verbrauchertäuschung“ durch Verbände etc. Denn hinter dem Modewort des sog. „Klientelismus“ oder gar einer „Diktatur der Konzerne“ steckt in Wahrheit Platons von „universeller Würde“ getragene Aristokratie samt deren napoleonisch-geprägten Logen-Funktionalitäten, was „Manager“ und „Aufsichtsräte“ zu „Knappen“ des gefälschten „Blaublutes“ macht. Und nun erschließt sich für den einen oder anderen vielleicht auch das Emblem der Europäischen Union mit 12 Sternen auf Royalblau. Comprehendō?

Dass Sauberer Himmel einen blauen Header hat, ist dem Umstand geschuldet, angetreten zu sein, diesen blauen Himmel zurückzugewinnen, den diese Narren mit ihrem chemischen Mist versudelt haben. Nun weiß man wenigstens, warum dieses Geoengineering so massiv über die vielen  Jahre „verschleiert“ werden kann (s.o.). Allein anhand dieses Themas wird wohl jedem dieser Logen-Totalitarismus (s.o.) deutlich.

 

 

„Eigen-frei“ als individuelle Lösung

 
Weiterer Schwerpunkt auf diesem kosten- und werbefreien Blog ist, wie man sein wertvolles Gemüt von den vielen Ohrfeigen dieser von A – Z quer-gesteuerten Gesellschaft auf eigenfreie Weise befreien kann.


 
 

————————–

Sauberer Himmel war stellenweise offline gewesen in der Nacht. Das war ausnahmsweise kein Hack, sondern ein eigener Fehler. 🙂
Ergo: Wenn man etwas nicht kann, sollte man es zunächst unter Zeiteinsatz erlernen oder besser sein lassen.
Immerhin nahm man sich nachts die ausreichende Zeit, den Fehler zu finden und zu bereinigen.
Auch wenn man sich wundert, dass es nach dem Aufstehen schon wieder dämmert. 🙂 

 

Wer diese intensive, beständige und ehrliche Blog-Arbeit als informativ, erhellend oder auf andere Weise abträglich erachtet, darf gerne spenden. Auch wenn jemand „Mitleid“, bzw. besser Sympathie 🙂 , mit einem „Opfer“, bzw. besser Punchingball 🙂 , der sich im Speck suhlenden grau-vollen „RacheLogen“ hat (vgl. letzte Beiträge). Merci!

Spenden

Man schreibt gerne für das Gemeinwohl, jedoch keine Bücher, da diese statisch, d.h. unbeweglich, und schnell veraltet sind, und man sich mit deren Vermarktung auf den Markt und dadurch unter die Macht der Logen-Keule begeben müsste. Gewähr für künftiges Bloggen kann nicht übernommen werden. Aber immerhin ist man bis einschließlich heute online geblieben trotz der widrigen Umstände.

Anm.: Die sog. „Rache“, auch gegenüber dem sog. Volk, ist ein chronischer Ausdruck
der sog. „hochfeinen Persönlichkeitsschule“ der wordlwide
miteinander verknüpften Logen von A-Z.

PS: Dass man noch lebt, ist wohl dem Umstand geschuldet, indem man „Respekt“ genießt, dass man all jenes Fieses, was einem über viele Jahre widerfahren ist (und was allein schon mehrere Bücher füllen würde) überstanden hat und dabei noch stärker zu sich selbst gefunden hat.
Ihr miesen Logen. Wie kann man als Mensch so hinterhältig und fies sein?
Aber auch diese Frage wurde auf diesem Blog beantwortet.

 
 

Unglück in Augsburg: Erwachsene und Jugendliche – Empfehlungen wie Gewalteskalationen unter Umständen vermieden werden können

In Augsburg hat sich ein tragisches Unglück ereignet, bei dem ein Erwachsener durch einen Faustschlag eines Jugendlichen verstorben ist.

Auf diesem Blog ging es jüngst darum, dass man Menschen nicht in das Gesicht schlägt oder tritt, da dies dramatische Konsequenzen haben kann:

durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das? (Stichwort: „Wo bleibt das Geschick? Von den „eigen-unfreien“ offiziellen Sportarten“)

Durch die Gewaltverherrlichung mittels Medien, TV, Kino und Games am PC sowie durch fehlende Perspektiven von zum Teil ausgegrenzten Jugendlichen in einer eisig-unterkühlten und wertelosen katholischen „Logen-Gesellschaft“ kann dies leider verhäuft vorkommen. Die Folgen davon können katastrophal sein, wie es das Geschehen in Augsburg höchst bedauerlicherweise gezeigt hat.

Anm.: Der heftige Shitstorm gegenüber der ermittelnden Polizei passt übrigens ebenso zu den letzten Beiträgen, da dieser systemisch und professionell erschien, z.B. durch Entführung von Benutzerkonten, Wortwahl etc. (Schlagwörter: Demoralisierung der Polizei und Spaltung von Polizei und Bevölkerung).

Auch da derartiges blitzschnell geschehen kann, vergleichbar wie in Augsburg, was viele Erwachsene unterschätzen, da ihnen die Gefahren nicht vollumfänglich bewusst sind.

Anm.: In jenem tragischen Fall soll der Schlag von der Seite erfolgt sein (dann vielleicht auf die Schläfe), was generell lebensgefährlich ist. Und daran sieht man allgemein, wie wichtig Bewegung und Überblick in solchen Situationen sind statt im Stand zu stehen (s.u.). Wenn dann sog. Verteidigungsexperten auf youtube raten, Angreifern auf die Schläfe zu schlagen, dann sind dies keine Experten, sondern nehmen den Tod von Menschen bewusst in Kauf. Hier sehen Sie einen echten brasilianischen Verteidigungsexperten, der mit Jiu-jitsu Brasileiro selbst Schwergewichte unter Kampfsportlern nahezu ohne jedwede Verletzungen neutralisiert.

Daher wurde hier jüngst ein selbsterlebter Fall geschildert, als man in Würzburg als Jugendlicher einem anderen Jugendlichen zur Hilfe eilen musste, während dieser schwer verletzt worden war durch Schläge und Tritte einer Gruppe von gewaltbereiten Jugendlichen, die Vereinsboxer waren:

durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das? (Stichwort: „Kraft und/oder Geschick!?“)

Dies ging glücklicherweise für einen selbst gut aus, gleichwohl niemand unter den zahlreichen Zuschauern zur Hilfe eilte. Da man sich der Gefahr in jeder Sekunde bewusst war. Und deshalb angemessen unter Einsatz seines Verstandes und der Schnelligkeit als damaliger Ballsportler auf die ausufernde Gewalt jener Gruppe reagieren konnte, ohne diese dabei erheblich zu verletzen.

Anm.: Hier sieht man, wie ein Profi-Fußballer, der von seinen Mitspielern als besonders stark bezeichnet wird, einen Überfall mit Messern auf sich und seinen Teamkollegen Özil abwehrt. Dies hätte schiefgehen können, wenn einer der Angreifer gewillt gewesen wäre, zuzustechen. Besser wäre es gewesen, die auf dem Gehsteig liegende Tasche zu benutzen, um einen Puffer als Schutz zu haben. Bitte nicht täuschen lassen von angeblichen stilvollen Kampfkünsten zur Abwehr von Messerattacken. Diese werden zwar bei youtube weit verbreitet, funktionieren jedoch in der Praxis bei ernsthaften Angriffen allesamt mehr oder weniger nicht. Ebenso Karate, Taekwondo, Judo oder Aikido stoßen in der Praxis auf erkennbare Grenzen, da man sich dabei meist bewegungslos im Stand auf zuvor im bloßen Training erlernte Techniken verlässt, die nicht unbedingt greifen müssen. Desto wichtiger ist es, potentiellen Eskalationen bereits im Vorfeld mit Verstand und Übersicht zu begegnen. Dazu ist eine natürliche Wachsamkeit gefragt und ein gesundes Gefahrbewusstsein (s.o.), ohne dabei in chronische Ängste oder Paranoia zu verfallen.

Im Alltag eines jeden kann es jederzeit zu derartigen Gefahren kommen.

Deshalb ist beabsichtigt, in diesem oder einem neuen Beitrag darzustellen, wie man sich generell als Erwachsener (aber auch als Jugendlicher) verhalten könnte, indem man sich z.B. keinesfalls bei Begegnungen über Jugendliche stellt oder sich von diesen zu Disputen provozieren lässt. Auch da es viele Jugendliche gibt, die nicht besonders begeistert sind von dieser Erwachsenen-Gesellschaft (s.o.). Und dabei spielt es gewiss keine Rolle, welcher Nationalität diese Jugendlichen angehören.

Anm.: Leider sind weder die Politiker noch die Journalisten der heutigen Medien in der Lage, diese allgegenwärtige Problematik so darzustellen, dass daraus für die Zukunft etwas Vernünftiges abzuleiten wäre. Zumal die darauffolgenden Diskussionen hinsichtlich der Kamera-Überwachung den Opfern solcher Vorfälle nicht hilft, wenn dies blitzartig bzw. rasch geschieht (s.o.).

 

 

Zuvor soll jedoch dieses Beileid ausgesprochen werden gegenüber den Familien, Freunden und Kollegen/Innen des verstorbenen Mannes in Augsburg.

 

 
 

Das Feedback auf die letzten Beiträge fiel „grandios“ aus – Ernsthafte Aufklärung für alle Menschen, die noch über einen Gerechtigkeitssinn verfügen, über die wahren Zustände in dieser katholischen Logen-Welt des frommen Adels

Vielen Dank an eine gewisse Richtung für das ausgiebige Feedback. Man ist jedoch kein „protestantischer Ketzer“, da man keiner Religion angehört. Man ist so früh, wie es gesetzlich möglich war, aus der Kirche ausgetreten. Zur Firmung ist man als Kind eigenmächtig nicht erschienen, obwohl diese vorbereitet war. Man ist stattdessen ohne Vormund. Das heißt selbstständig und selbstbestimmt. Eigen-frei sozusagen, auch wenn dies einigen nicht passt. Und Ketzer ist man für diese Kreise allemal. Steht der Scheiterhaufen schon? Zudem wurde der Protestantismus längst vom Thron des Papsttum einverleibt. Stichwort Ignatius vom „alt-hochgepriesenen“ und „über-hochwürdigen“ schrägen Adel. Und das übrige veröffentlicht man besser nicht. Es bestätigt bedauerlicherweise das, was hier bisher geschrieben wurde. Und noch schlimmer. Wie „gesund“, dass die Basis der Freimaurer nicht weiß, wem sie angehört, sonst träfe diese nämlich ein Schock. So einfach lässt sich das Feedback zusammenfassen 🙂 .

Update: Nur eine Stelle noch zum besseren Verständnis. Das nachfolgende Bild, das man erneut erhielt, wurde hier bereits gepostet. Es enthält die versuchte Erpressung, einen Rechtsanwalt als sog. „Organ der Rechtspflege“ über langjährige Drohungen und Schikanen (bis zum Existenzverlust) zur Mitgliedschaft in einer Loge zu zwingen. Ein Schicksal, das schwer wiegt, einen jedoch befreit hat von den vielen Lügen dieser (gesteuerten) Gesellschaft:

ALSO WENN DU GLAUBST,
DASS DU DEIN LEBEN IM GRIFF HAST,
DANN SAG ICH ZU DIR.
GEHE ZUM TEUFEL, DENN DER TEUFER SPIELT..!

Ein Fall für die Bundesanwaltschaft. Aber was dann?
Auch dass dies hier heute bzw. gestern veröffentlicht wird bzw. wurde, hat ein Logen-Mensch alleine zu verantworten. Denn man schrieb ihm, dass man kein einziges Mail mehr von ihm erhalten möchte, ansonsten Anzeige. Eine Minute später kam diese Antwort mit einer Mail:
Was können sie schon dagegen machen…
Sie sind doch schon so gut wie verflucht..
Zeigen sie mich doch an Feigling
Zzzz
Null Respekt, null Anstand, bis es komplett eskalieren wird.
Bereits seit vielen Jahren hält das an, und obwohl man ständig persönlich angegriffen wird, von körperlichen
Angriffen und Drohungen (teils mit Waffen), Sabotage des Besitzes und Eigentums, Rufmord, Gruppen-Stalking,
Verletzung der Intimssphäre, illegale Überwachnung nach Belieben, Datenklau, sogar vorübergehende
Kriminalisierung, bis hin zum abgenötigten Existenzverlust, hat man diese Leute bisher persönlich verschont.
Friedensnobelpreis?

 
Wahrheiten können zunächst bitter sein, deren Kenntnis sollte jedoch befreien.


 Erst einmal tief und entspannt durchatmen, da „die Logen“ so sind, und es noch anderes gibt. 🙂 
 

Letztendlich geht es um Beugung, da eine Zusammenkunft durch Ekel und nicht durch Respekt oder gar Liebe erzeugt werden soll. Den Charakter eines Menschen brechen, um ihn bedingungslos gehorsam zu machen. Das mag mit vielen Menschen gelingen,, vor allem, wenn dies bereits in der frühen Kindheit geschieht. Dieses Prinzip haben die aristokratischen Jesuiten verfeinert. Einmal Jesuit, immer Jesuit, heißt es in deren Reihen. Allerdings gibt es wohl auch Menschen, die sich nicht beugen lassen, egal was geschieht. Echte Mauerblümchen sozusagen 🙂 . Das erfüllenste ist wohl, mit sich selbst genügsam zu sein, sich nicht mit anderen zu vergleichen oder nach Abhängigkeiten von anderen zu streben oder sein Gemüt davon abhängig zu machen. Ebensowenig von äußeren Reichtümern, die ohnehin rasch verblassen oder langweilig werden. Selbst lieber tanzen gehen durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das? (dieser „Director’s Happy-Sense“ ist stetig undogmatisch „eigen-frei“-dynamo-organisch ohne stupides Zertifikat hiebfest unkontrolliert über die Erstveröffentlichung hinausgewachsen) Lesedauer: überschnittlich nicht ermittelbar oder die Tierwelt beobachten Dohlen – gelebte Soziologie (kleine Reise durch die Welt der Tiere). Tipp: Nicht immer nur reden. Fast überall wird unaufhörlich geredet. In Frankreich noch mehr als in Deutschland. Und wenn jemand mal kurz allein dasitzt, da der andere aufs Klo geht, muss sofort zum Display gegriffen werden. Man selbst mochte das Tauchen und mag das Tanzen, da man dabei mit Menschen zu tun hat, ohne zu reden. Dohlen schnattern auch nicht den ganzen Tag. 🙂 Worte durch Blicke ist auch Kommunikation.

Worte (reden) können Menschen oft trennen (Differenzen). Schweigen kann verbinden (Einklang).

————————

Zurück zu „den Logen“ (= menschliche Auswüchse)

Wenn sich dadurch ein Logen-Mitglied, das in der LogenHierarchie (s.u.)

nichts zu melden hat, beleidigt fühlt, darf dieses jederzeit eigen-frei aus seiner Loge austreten.

Diese sog. „Zersetzungsprogramme“,

(Zitat: „ABER SIE HABEN JA MIT ZEIT SPAß DARANN GEFUNDEN AN DIESER ZERSETZUNG)
mit denen Menschen entweder gefügig gemacht oder ausgeschaltet werden sollen
(z.B. Psychatrie wegen „Wahnvorstellungen“ attestiert durch listige Psychater; vgl. diesen Beitrag),
sind extrem einstudiert, so dass man gewiss nicht das erste „Opfer“ ist (vgl. Beiträge).
Sogar große Dienstleister beteiligen sich dabei mit dafür professionellen Abteilungen.
Immerhin wurde man zuvor vor dieser Sabotage des Anwaltsberufes durch Monopolisten „gewarnt“. 🙂 
(Zitat: „Wenn Sie natürlich irgendwo auf einer Liste stehen, dann werden Sie das merken. Dann fängt plötzlich die xxxxxxxx ohne jeden Grund an, Ihnen die Worte im Mund rumzudrehen und Sie stehen plötzlich wochenlang in der Kanzlei ohne Anschluss da (nur als Beispiel). (…) Ich nehme mal ein aggressives Beispiel: Reifen am Auto zerscheiden. So. Und jetzt? Beweisen kann man nichts, die Vorfälle häufen sich. Just in diesem Moment treffen noch andere Hiobsbotschaften ein.“).
Dieses Bild bezieht sich auf die äußere Freiheit. Da die innere Freiheit auch unabhängig von äußeren Umständen erlangt werden kann.

Das ist die Autoscheibe. Reifen und Fensterscheiben auch. Der Reifen einen Tag vor dem Geburtstag. Die Autoscheibe einen Tag nach dem Geburtstag. Alle Logen-Menschen – ohne Ausnahme – bitte schämen. Das fällt auf alle Logen zurück.