Unser Sprecher Dominik Storr hält am 28.11.2015 in 98530 Marisfeld einen Vortrag im Rahmen seiner neuen Vortragsreihe“raus aus der matrix – rein in das Leben“. Marisfeld liegt in Thüringen, nicht weit von Meiningen entfernt.

Der Vortragsabend startet um 18.30 Uhr und kann lange dauern.

Mehr Infos zum Vortrag finden Sie unter: www.matrix-ade.de/termine/

In seinen Vortragsabenden möchte Dominik Storr das große „Welt-System“, in dem wir alle leben, anhand von eindrucksvollen Folien veranschaulichen. Warum ist die Welt so, wie sie heute ist? Welche Ursachen hat der desolate Zustand dieser Welt? Wer sind die Strippenzieher und was sind ihre Ideologien, die uns lenken? Wie können wir uns aus dem Gefängnis (matrix), das die Eliten über uns gestülpt haben, befreien? Wie können wir damit beginnen, etwas Positives in die Welt hinauszutragen? Es muss sich nämlich unendlich viel verändern, damit es auf diesem wunderschönen Planeten wieder besser und vor allem friedlicher zugeht. Zuvor sollten wir uns aber unbedingt befreien von der jahrelangen Manipulation unserer Gedanken und Gefühle. Das soll die Botschaft der Vortragsabende von Dominik Storr sein.

 

Aufgrund eines kurzfristigen Zwischenumzuges in einen kleineren Saal musste die Teilnehmerzahl bei dem Vortrag von Dominik Storr (Hauptinitiator und Sprecher unserer Bürgerinitiative) am 31.10.2015 in 55442 Stromberg zunächst reduziert werden. Nun wurde jedoch ein schönerer und größerer Raum in Stromberg gefunden, so dass kurzfristig noch Plätze für diesen spannenden Vortragsabend frei geworden sind.

In der Pause gibt es eine kreative Auswahl von veganen Gerichten. Dieses Essen sowie ein Begrüßungsgetränk sind im Preis von 35,00 Euro enthalten. Der Vortragsabend beginnt um 18.30 Uhr und endet voraussichtlich um 22.30 Uhr. Es lohnt sich schon eher zu kommen, um vor Ort in schöner Atmosphäre noch einen Happen, Tee oder Kaffee zu sich zu nehmen.

In seinen Vortragsabenden möchte Dominik Storr das große „Welt-System“, in dem wir alle leben, anhand von eindrucksvollen Folien veranschaulichen. Warum ist die Welt so, wie sie heute ist? Welche Ursachen hat der desolate Zustand dieser Welt? Wer sind die Strippenzieher und was sind ihre Ideologien, die uns lenken? Was können wir tun? Diese und noch mehr Fragen möchte Dominik Storr an seinen Vortragsabenden beantworten.

Wichtiger Hinweis: Eine Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Anzahl von Sitzplätzen unbedingt erforderlich. Zur Anmeldung geht es hier:

www.matrix-ade.de/termine/

Sehen Sie hierzu auch diesen Beitrag (Dominik Storr zu Gast bei Prof. Michael Friedrich Vogt):

 

Unser Sprecher Dominik Storr lädt am 31.10.2015 im Rahmen seiner neuen Vortragsreihe „raus aus der matrix – rein in das Leben“ nach 55442 Stromberg zu einem Vortragsabend ein.

Aber nicht in der Stromberger Burg, wo der Starkoch Johann Lafer die Reichen und Prominenten einlädt, sondern unten in der Altstadt über einer Kneipe, in der das “normale” Volk verkehrt.

In seinen Vortragsabenden möchte Dominik Storr das große „Welt-System“, in dem wir alle leben, anhand von eindrucksvollen Folien veranschaulichen. Warum ist die Welt so, wie sie heute ist? Welche Ursachen hat der desolate Zustand dieser Welt? Wer sind die Strippenzieher und was sind ihre Ideologien, die uns lenken? Wie können wir uns aus dem Gefängnis (matrix), das die Eliten über uns gestülpt haben, befreien? Wie können wir damit beginnen, etwas Positives in die Welt hinauszutragen? Es muss sich nämlich unendlich viel verändern, damit es auf diesem wunderschönen Planeten wieder besser und vor allem friedlicher zugeht. Zuvor sollten wir uns aber unbedingt befreien von der jahrelangen Manipulation unserer Gedanken und Gefühle. Das soll die Botschaft der Vortragsabende von Dominik Storr sein.

Wenn wir Ihr Interesse für diesen oder einen anderen Vortrag von Dominik Storr geweckt haben sollten, erhalten Sie mehr Informationen unter:

www.matrix-ade.de/

www.matrix-ade.de/termine/

Sehen Sie hierzu auch diesen Beitrag (Dominik Storr zu Gast bei Prof. Michael Friedrich Vogt):

 

Wir leben in dramatischen Zeiten: Krieg in der Ukraine, in Syrien, in Afghanistan. Anschläge in Europa. Zehntausende Menschen auf den Straßen in Deutschland. Währungsumbrüche in Europa. Die Welt steht Kopf!

Was hat es damit auf sich? Was sind die wahren Hintergründe für politische Umbrüche? Wohin will die Weltpolitik uns führen? Wer sind die Strippenzieher? Und welche wesentlichen Themen wollen diese vor uns verbergen? Gibt es einen Ausweg aus der Misere? Und was kann jeder einzelne tun, damit diese Welt besser wird?

Diesen und anderen Fragen wird sich Dominik Storr, Rechtsanwalt und Sprecher der Bürgerinitiative Sauberer Himmel, bei seinem nächsten Vortrag widmen.

 

Schloss Bedheim

Schloss Bedheim

in der Mitte Deutschlands (Südthüringen)

Samstag, den 14. Februar 2015, 18:30 Uhr

Schloss Bedheim, 98630 Bedheim

Referent: Dominik Storr

Beitrag pro Person: 15,00 €

Getränke und vegetarische Snacks werden vor Ort auf Spendenbasis angeboten

Schloss Bedheim Tuer

Für die Anmeldung und/oder weitere Informationen zu diesem Termin melden Sie sich bitte telefonisch bei den Veranstaltern:

Frau Martina Wiegand

Telefon: 03684 / 65380

Mobiltelefon: 0171 / 3365123

Schloss Bedheim Panorama

Freuen Sie sich auf einzigartige Entdeckungsreisen, die ihren Blick auf unser gegenwärtiges Leben in den westlichen Gesellschaften nachhaltig verändern werden!

Infos auch unter www.matrix-ade.de

 

cropped-Matrix-Flachbildschirm-Raum.pngAn dieser Stelle möchten wir Sie auf die neue Vortragsreihe unseres Sprechers Dominik Storr aufmerksam machen:

Mit seinen Abenden “Raus aus der Matrix – rein in das Leben” wird Dominik Storr zusammen mit anderen Referenten auf eindrucksvolle Weise das große System der „Matrix“ veranschaulichen. Angesichts der Kriege, Manipulationen und Krisen der heutigen Zeit, ist es wichtiger denn je, ein klares Bild von all den Verflechtungen zu bekommen, die uns immer mehr zu beherrschen versuchen. Bei den „Raus aus der Matrix – rein in das Leben„-Abenden wird auch deutlich werden, welche Rolle Geo-Engineering und Chemtrails im großen Ganzen einnehmen – und wie wir mit den heutigen Situationen in unserer Welt umgehen können.

Beklagen war gestern

Das Besondere an “Raus aus der Matrix – rein in das Leben!”: Es soll nicht dabei bleiben, den großen Schleier der Matrix zu erfassen und zu verstehen. Es geht nicht darum, sich in eine wehrlose Opferrolle zu begeben und auf das böse System zu schimpfen.

Frei und selbstbestimmt leben ist heute

Jeder, der einen solchen Abend besucht, wird nicht nur mit einer völlig neuen Perspektive auf unsere Gesellschaft nach Hause gehen. Er wird ausgestattet sein mit einer Vielfalt von praktischen Tipps und Empfehlungen, wie wir uns aus den Zwängen, die unsere Leben tagtäglich einengen, befreien können.

Die ersten Abende von “raus au der Matrix – rein in das Leben” sollen daher auch keine “Massenveranstaltungen” sein, sondern eher im kleinen, vertrauten Rahmen stattfinden.

Die ersten Termine:

Freitag, 21. November 2014, 18:30 Uhr
Samstag, 22. November 2014, 18:30 Uhr

Veranstaltungsort: Bad Kreuznach (Nähe Mainz/Bingen/Frankfurt)

Mehr Informationen zur neuen Vortragsreihe von Dominik Storr sowie das neue matrix-magazin finden Sie [hier].

 

Was ist die Matrix?

Die Matrix (lat. matrix: „Muttertier“, „Schoß“) ist eigentlich ein positiver Begriff, der durch den Hollywood-Film „Matrix“ ein schlechtes Image erhalten hat. Mit Matrix ist in dem gleichnamigen Film ein System gemeint, das als Scheinwelt für die Menschen simuliert wird. Dieses System formt die Menschen und hält sie angepasst und dumm. Was auf den ersten Blick so unwirklich und unglaublich scheint, weil dieser Film eben auch als Science-Fiction-Geschichte dargestellt ist, ist leider in seiner Grundstruktur in unserer Welt heute allgegenwärtig. Nahezu jeder Lebensbereich ist Teil dieser großen „Matrix“, in welcher jeder einzelne Mensch so eingeengt ist, dass er sein einzigartiges, individuelles Talent nur schwerlich ausschöpfen kann. Im Kollektiv sorgt das System der Matrix dafür, dass alles so funktioniert, dass die „Macher der Matrix“ größtmöglich davon profitieren, wenn alle ihren Platz und ihre Funktion in diesem System einnehmen.

Oder lassen wir doch „Morpheus“ aus dem Film „Matrix“ sprechen:

 

 

Harald Kautz-Vella, der viel Licht in das Dunkel rund um das Thema Chemtrails gebracht hat, hält im Februar/März 2014 mehrere Vorträge in Süddeutschland:

Vortrag am Samstag, den 15.2.2014 um 19.00 Uhr im Freiraum, Wenzstr. 4, 95138 Bad Steben. Lesen Sie mehr dazu [hier].

Vortrag am Mittwoch, den 19.2.2014 um 19.30 Uhr im Hotel am Regenbogen, Schützenstraße, 93413 Cham. Lesen Sie mehr dazu [hier].

Vortrag im Rahmen des 2. Kongress für Grenzwissenschaften 2014 am 01.03.2014 ab 10:00 Uhr in der Gaststätte „Zur Turnhalle“ in Saarbrücken-Brebach. Lesen Sie mehr dazu [hier].

 

Während die Politiker in Deutschland bei unserem Thema noch weitgehend wegsehen und aufgrund der Macht der öffentlichen Meinung mit unserem Thema lieber nichts zu tun haben wollen, laden engagierte Lokalpolitiker aus Südtirol unseren Sprecher morgen zu einem Vortrag ein. Es wird mit mehreren Hundert Zuschauern gerechnet. Auch die Presse wird vor Ort sein.

Termin: Freitag, den 8. November 2013 um 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Kultursaal, Kapuzinerstraße 21 – St. Michael, I-39057 Eppan

Der Veranstalter: Gemeinde Eppan

Auf Einladung von Bürgermeister Wilfried Trettl

Lesen Sie hierzu auch:

Veranstaltung in Algund – auch in Südtirol wird der Ruf nach einem sauberen Himmel lauter!

Interview mit Dominik Storr in der Neuen Südtiroler Tageszeitung

 

Das Institut für Neurobiologie (INK) nach Dr. med. Dietrich Klinghardt veranstaltet am Sonntag, den 27. Oktober 2013, um 13:00 Uhr im Kultur & Bürgerhaus Denzlingen, Stuttgarter Straße 30, eine Vortragsreihe zum Thema „Warum die vielen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind – Beeinflussen sie unser Trinkwasser, unsere Böden, unsere Gesundheit?“.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Lesen Sie mehr dazu [hier].

Zwar konnte unser Sprecher Dominik Storr die Einladung aus zeitlichen Gründen leider nicht annehmen. Mit von der Partie für die Bürgerinitiative Sauberer Himmel ist jedoch Harald Kautz-Vella, der in den letzten Monaten die Auswirkungen der Aerosol-Sprühungen auf Umwelt und Menschen intensiv studiert hat und in der Lage ist, die damit verbundenen medizinischen Aspekte zu durchleuchten.

Wir freuen uns sehr darüber, dass das renommierte Institut für Neurobiologie sich diesem Thema angenommen hat und wir gemeinsam daran arbeiten können, unser Thema und dessen Folgen noch mehr in die Öffentlichkeit zu tragen. Vor allem im Verbund mit Ärzten kann es gelingen, den negativen gesundheitlichen Folgen, die mit den Aerosol-Sprühungen zwangsläufig verbunden sind, entgegenzuwirken. Wir möchten uns daher an dieser Stelle für die Einladung des Instituts für Neurobiologie (INK) ganz herzlich bedanken.

 

Nachdem unser Sprecher Dominik Storr letztes Jahr als Referent nach Algund/Südtirol eingeladen wurde, worüber in einer der größten Südtiroler Zeitungen berichtet wurde, lädt die Bürgerbewegung Zivilcourage Tirol am 06.08.2013 um 19.30 Uhr zu einem Vortrag des Herrn Storr über die Themen Chemtrails und Geo-Engineering nach Tirol ein. Auch in Tirol wird der Ruf nach einem sauberen Himmel lauter.

Mehr Informationen unter Kontakt/Anfahrt und Zivilcourage Tirol.

Sehen Sie hierzu auch:

Video zum Vortrag von Rechtsanwalt Dominik Storr am 19.04.2013 in Heuchelheim

Bericht über den Vortrag von Dominik Storr zu den Themen „Chemtrails“ und „Geo-Engineering“ in Reinheim

Vortrag von Dane Wigington über Geo-Engineering und Chemtrails (englisch)

 

Wir wollen an den Vortrag unseres Sprechers Dominik Storr am Donnerstag, den 23. Mai 2013, 20:00 Uhr, zu den Themen „Chemtrails“ und „Geo-Engineering“ in Reinheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg in Hessen) erinnern.

Veranstaltungsort:

Gasthof „Zum Kühlen Grund“
Heinrichstr. 17
64354 Reinheim

Eintritt frei, Spende möglich

Veranstalter: Bürgerinitiative Sauberer Himmel

Kontakt: frankfurt@sauberer-himmel.de

Unsere dortige Regionalgruppe hat super Öffentlichkeitsarbeit geleistet, so dass damit zu rechnen sei, dass um die 200 Besucher/innen zu dem Vortrag kommen werden. Das Einladungs-Flyer finden Sie [hier].

Im Odenwälder-Journal ist hierzu eine Anzeige wie folgt erschienen (siehe Seite 2):

„Streifen am Himmel?

Dominik Storr spricht in Reinheim

Reinheim. Der Rechtsanwalt Dominik Storr ist Mitbegründer der Bürgerinitiative „Sauberer Himmel“, die inzwischen im ganzen deutschsprachigen Raum Europas tätig ist. Am Donnerstag, 23. Mai, referiert er um 20 Uhr im Gasthaus „Zum kühlen Grund“. Die Bürgerinitiative „Sauberer Himmel“ hat es sich zur Aufgabe gemacht,  aufzuklären über das, was täglich am Himmel zu beobachten ist. Kondensstreifen von Flugzeugen, die in ihrer Beschaffenheit nichts mehr mit normalen Kondensstreifen zu tun haben. Sie halten und verbreiten sich über mehrere Stunden am Himmel, „verschleiern“ buchstäblich Licht und Sonne. Künstliche Wolken? Was steckt dahinter? Diesen Fragen will Dominik Storr auf den Grund gehen. Dabei erläutert er die Thematik um  Wettermanipulation, Geo-Engineering, Chemtrails. Warum wird von politischer Seite her Geheimhaltung zum Thema geübt? Welche gesundheitlichen Schäden für Mensch und Natur bringen Chemtrails mit sich? Wieso weisen immer mehr Ärzte auf erhöhte, giftige Barium- und Aluminiumwerte bei Menschen hin? Was passiert mit dem Boden und dem Wasser? Der Referent  will an diesem Abend viele offene Fragen zu dem, was täglich am Himmel zu beobachten ist und bei vielen Menschen inzwischen für große Unsicherheit sorgt, beantworten. Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Mehr Infos zur Bürgerinitiative unter www.sauberer-himmel.de.

Wir danken der Regionalgruppe vor Ort, die diesen Vortrag möglich und mit großem Einsatz beworben hat. Unser besonderer Dank geht dabei an den Gartengestalter Frank Klemt, der in seiner Region sogar schon Kinowerbung für die Bürgerinitiative Sauberer Himmel geschaltet hat.

 

Woher stammen denn eigentlich diese vielen Streifen am Himmel? Sind das gewöhnliche Kondensstreifen oder steckt da etwas anderes dahinter; etwas, das so unglaublich anmutet, dass es niemand glauben will?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden, lädt die Bürgerinitiative Sauberer Himmel, Region Mittelhessen, zu einem Vortrag von Rechtsanwalt Dominik Storr ein, bei dem die Themen ““Geo-Engineering”“, ““Chemtrails“” und „Wettermanipulation“ näher erläutert werden.

Wann?

19.04.2013, Uhrzeit: 19.30 h

Wo?

Zum Treppchen“, 35452 Heuchelheim, Markt Str. 6

Eintritt frei, Spende möglich

Kontakt: mittelhessen@sauberer-himmel.de

Im Vorfeld der Vortrags erschien im regionalen Lahn-Dill-Anzeiger dieser tolle Hinweis inkl. Bild. Auch die Gießener Allgemeine berichtete im Vorfeld über diesen Vortrag. Zudem hat unsere Regionalgruppe Mittelhessen viele Flyer verteilt und Plakate aufgehängt, um auf diese Weise das Interesse bei Menschen zu wecken, die noch nicht über unser Thema Bescheid wissen.

Hier finden Sie den Flyer und hier das Plakat zum Vortrag.

Für diesen tollen Einsatz wollen wir uns bei der Regionalgruppe Mittelhessen ganz herzlich bedanken.

 

Im Rahmen der 12. Woche der Italienischen Sprache in der Welt gibt Prof. Stefano Montanari einen Blick in die Welt der Nanopartikel. Eine Gelegenheit, die wir nicht verpassen werden.

Was sind Mikro- und Nanopartikel und woher stammen sie? Wie groß sind sie und wie bewegen sie sich in der Umwelt? Wie gelangen sie in den Organismus und wie bewegen sie sich im Gewebe? Welche Reaktionen rufen sie im menschlichen Körper hervor?

Prof. Stefano Montanari ist seit 1972 in der medizinischen Forschung tätig und hat 1997 federführend mit seiner Frau Antonietta Gatti eine Entdeckung gemacht, durch die sich die Welt der Medizin ändern sollte: Feinstaub und ultrafeine Partikel, die bei vielen Tätigkeiten des Menschen entstehen, werden zum Teil vom Organismus aufgenommen und eingelagert, und verursachen im Körper eine Reihe von Krankheiten, die als Nanopathologien bezeichnet werden. Aber Montanari ist nicht nur ein Mann der Wissenschaften, sondern auch ein leidenschaftlicher Kommunikator, der sich vor allem an junge Menschen richtet, die unsere Welt erben werden.

Wann?

Donnerstag, 15. November 2012, 18.30 Uhr.

Wo?

Bayerische Akademie der Wissenschaften, Plenarsaal, Alfons-Goppel-Straße 11 (Residenz), München.

Veranstalter: Istituto Italiano di Cultura, Italienisches Generalkonsulat, Comites München und Forum Italia e.V.

Anmeldung erforderlich (wegen Simultan-Übersetzung – Kopfhörer sind nur begrenzt vorhanden).

Lesen Sie [hier] mehr über diesen Vortrag und zur Anmeldung.

Feinstaub ist immer wieder ein Thema in der öffentlichen Debatte. Aber natürlich nicht der Feinstaub, der vom Himmel fällt.

Lesen Sie hierzu unsere Beiträge:

Die Lunge als Einfallstor für Feinstaub

Polymerfasern und Feinstaub

Sensationelle Mikroskopaufnahmen von Polymerfasern

Polymerfasern als Trägersubstanz

 

Der Vortrag in Karlsruhe steht unter dem Motto „Warum Geo-Engineering bereits Wirklichkeit ist!“. Diese Tatsache und deren schwerwiegenden Folgen möchte unser Sprecher Dominik Storr, Rechtsanwalt und Mitgründer der Bürgerinitiative Sauberer Himmel, in seinem Vortrag beleuchten.

Wann?

Freitag, 23. November 2012, 20.00 Uhr

Wo?

Restaurant Walhalla
Augartenstr. 27
76137 Karlsruhe
Eintritt frei, Spende möglich

Veranstalter ist der Stammtisch unabhängiger Medien Karlsruhe (siehe therealstories.wordpress.com/stammtisch-karlsruhe).

Hier finden Sie den Flyer für die Veranstaltung.

Unser Dank geht an die Veranstalter!

 

Hier der Ansagetext der Gruppe „Regional-Vision Wiesbaden“:

Informationsabend von Rechtsanwalt Dominik Storr (Mitinitiator und Sprecher der Bürgerinitiative „Sauberer Himmel“) zu den Themen „Chemtrails“ und „Geo-Engineering“. Wie vielen Menschen, die ab und zu in den Himmel schauen, aufgefallen ist, werden seit einigen Jahren über Deutschland (und nahezu weltweit) illegalerweise von militärischen und zivilen Flugzeugen tonnenweise chemikalische Kleinstpartikel über unseren Köpfen versprüht. Es handelt sich dabei um ein Top-Secret-Projekt, das unter dem Schutz eines totalen Medien-Blackouts durchgeführt wird. Dennoch ist es fast täglich sichtbar, aber eben auch dadurch geschützt, dass es so unglaublich anmutet, dass es niemand glauben will. Man hat uns schleichend daran gewöhnt und in diesem Jahr wurde bisher heftiger gesprüht denn je. Die Bürgerinitiative Sauberer Himmel will die Täter dieses illegalen Mammut-Projektes überführen und sammelt hierzu Beweise, wie zum Beispiel Regenwasseruntersuchungen, Mikroskopaufnahmen, Laboruntersuchungen, Aussagen von Behörden und einiges mehr, die uns Rechtsanwalt Dominik Storr in einem interaktiven Vortrag zum Thema „Chemtrails“ und „Sauberer Himmel“ vorstellen wird.

Wann?

Am 25.10.2012, Beginn 19:30 – Ende 22:30 (wobei wir  bei dem Endtermin natürlich flexibel sind)

Wo?

Regional-Vision Wiesbaden, Bleichstr. 39, 65183 Wiesbaden

Eintritt:  Spendenbasis

Achtung: Für diesen Termin ist aufgrund der beschränkten Platzverhältnisse eine Voranmeldung erforderlich

Kontaktdaten Regional-Vision Wiesbaden:

Bleichstr. 39
65183 Wiesbaden
Michael Kaiser
Tel.: 0611/71029735
Mobile: 01577/2568190
Email: regionalvision@googlemail.com

Parkplätze in Wiesbaden:

Bitte berücksichtigt die etwas schwierige Parkplatzsituation und bestellt Euch einen Parkplatz (oder mit viel Geduld ein paar Mal um den Block fahren!) oder fahrt gleich in ein Parkhaus oder zum Parkplatz Elsässer Platz (am Ende der Bleichstr. über den Ring und geradeaus weiter in die Blücherstr., dann nach links in die Gneisenaustr. abbiegen und dort am Ende rechts auf den großen Platz fahren, 7-10 Minuten Laufzeit von uns). Empfohlene Parkhäuser (Öffnungszeiten ohne Gewähr!): Mauritius-Galerie (B&B Parkhaus), Schwalbacher Straße 53/55 (bis 24 Uhr geöffnet) oder Coulin-Parkhaus (INNO Park GmbH), Coulinstraße 5 (bis 24 Uhr geöffnet), http://www.inno-park.de/anfahrt.php (dort auf Anfahrtskizze klicken), Laufzeit von den Parkhäusern bis zu uns: ca. 7 Minuten.

 

Anlässlich des von dem Japaner Dr. Masaru Emoto, international bekannt geworden durch die Entwicklung der Wasserkristallfotografie, ins Leben gerufenen „Emoto-Friedensprojektes“ wurde unser Sprecher Dominik Storr am 22.06.2012 nach Algund/Südtirol eingeladen, um dort über die Themen „Chemtrails“ und „Climate Engineering“ zu referieren. Denn auch in Südtirol haben viele Menschen bemerkt, dass mit Himmel und Wetter in ihrer Heimat etwas nicht stimmt.

Darunter auch der engagierte Bürgermeister von Tscherms/Südtirol, Herr Roland Pernthaler. Der Bürgermeister beruft sich auf ein Gesetz in Südtirol, das ihn als Bürgermeister verpflichtet, Schaden von den Bürgern seiner Gemeinde abzuwenden.

Bürgermeister Roland Pernthaler hielt die Ansprache und schilderte dabei, wie sich der Himmel über Südtirol in den letzten Jahren verändert hat und in Schneeproben hohe Aluminiumwerte festgestellt werden konnten. Der Bürgermeister zeigte auch Aufnahmen vom Himmel über seiner Heimatgemeinde, die den absichtlich ausgebrachten chemischen Dreck am Südtiroler Himmel verdeutlichten.

Die Veranstaltung in der schönen Stadthalle von Algund, einem Ort bei Meran, war ein großer Erfolg. Obgleich des EM-Viertelfinales „Deutschland gegen Griechenland“ und des tropisch warmen Sommerabends in Südtirol kamen über 200 Südtiroler, darunter auch Bürgermeister von anderen Südtiroler Gemeinden, zu dem Vortrag „Unser Himmel – voller chemischer Wolken“ nach Algund. Nach der couragierten Ansprache des Bürgermeisters von Tscherms trug Dominik Storr in einer neu entworfenen Powerpoint-Präsentation all die harten Fakten vor, die wir in den letzten Monaten zusammengetragen haben. Und diese Fakten haben die Südtiroler überzeugt.

Hier sehen Sie Bilder der Veranstaltung in Algund /Südtirol:

In der sich anschließenden Diskussionsrunde schilderte eine Frau, die in der Tourismusbranche tätig ist, wie sich mit den Streifen am Himmel das Wetter in Meran plötzlich verändert habe. Früher habe man lungenkranken Menschen empfohlen, wegen der guten Luft nach Meran zu kommen. Dies könne man heute nicht mehr empfehlen, da in Meran fast nur noch extrem schwüle Luft vorherrsche, wie wir es ja auch in Deutschland erleben. Zudem komme es in Meran oft zu heftigen Gewittern und Winden ohne Regen, was wir ebenfalls auch hier in Deutschland erleben. Früher hätte es bei Gewittern im ganzen Tal geregnet. Heute würde es zumeist nur noch lokal begrenzt im Tal regnen – dafür um so stärker, wie in den Tropen.

Fazit:

Auch in Südtirol ist somit das streng geheime und global durchgeführte „Shield-Project“, in dessen Zuge viele Millionen Tonnen von Feinstäuben über unseren Köpfen versprüht werden, aufgeflogen. Die Veränderungen am Himmel sind auch zu offensichtlich, wodurch die Befürchtungen des so genannten „Weltklimarats“ (IPCC) eingetreten sind, womit angeblich das gesamte Projekt in Gefahr sei.

Es freut uns ganz besonders, dass sich in Südtirol ein mutiger Bürgermeister für einen sauberen Himmel einsetzt. Für die Südtiroler besteht auch die ernsthafte Gefahr, dass die technische Wettermanipulation einen sehr nachteiligen Einfluss auf die gesamte Tourismusbranche hat. Zudem wurde bei der Veranstaltung darüber diskutiert, die Verursacher wegen der entgangenen Gewinne im Bereich der Solarenergie in Haftung zu nehmen. Wenn dieser Ruf lauter wird, d.h. wenn die Verursacher wegen der Folgen ihrer Umweltvergehen finanziell in Anspruch genommen werden, dann dürfte ihnen die Freude an den Sprühaktionen ziemlich schnell vergehen.

Wir freuen uns sehr, derart couragierte Mitstreiter in Südtirol kennen gelernt zu haben, womit unsere Bürgerinitiative auch in Südtirol einen großen Teil der Bevölkerung mit ihrer Aufklärungsarbeit erreichen kann – bzw. aufgrund des in der Neuen Südtiroler Tageszeitung erschienenen Interviews mit unserem Sprecher Dominik Storr bereits erreicht hat.

Wir möchten uns daher bei den Veranstaltern aus Südtirol, die diese Veranstaltung für einen Sauberen Himmel mit ihrem großen Engagement möglich gemacht haben, ganz herzlich bedanken. Unser Dank geht auch an Dominik, der keine Reise scheut, um die Menschen über die Gefahren des Climate-Engineering aufzuklären.

 

Auch in Südtirol haben viele Menschen bemerkt, dass mit unserem Himmel etwas nicht stimmt. Eine Gruppe von Aufklärern, die seit über 8 Jahren eng mit dem weltbekannten Dr. Masaru Emoto aus Japan, Entwickler der Wasserkristallfotografie, zusammenarbeiten, lud daher Rechtsanwalt Dominik Storr nach Südtirol ein, um die Menschen dort über die Themen „Chemtrails“ und „Geo-Engineering“ zu informieren.

Der Vortrag „Unser Himmel – voller chemischer Wolken“ findet am 22.06.2012 um 20.00 Uhr in Algund (im Vereinshaus), einer Gemeinde mit 5000 Einwohnern direkt bei Meran, statt.

Im November des vergangenen Jahres hat dort Dr. Masaru Emoto einen Vortrag gehalten und es waren fast 1000 Besucher anwesend.

Kurz vor dem 22.06.2012 wird in einer Südtiroler Zeitung noch ein Interview mit Dominik Storr erscheinen.

 

Wie wir bereits angekündigt hatten, hält Herr Dominik Storr am 30.05.2012 einen Vortrag zu den Themen „Chemtrails“ und Geo-Engineering in 63688 Gedern.

Ort und Zeit: Gasthaus „Zur-Linde“, Volkartshainer Str. 1 in 63688 Gedern / Ober-Seemen – 30.5.2012 um 19:30 Uhr. 

Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei (Kostenbeitrag bzw. Spende möglich). Der Saal bietet bis zu 170 Sitzplätze. Veranstalter ist die Bewusst-Gruppe Vogelsberg. Ansprechpartner ist Herr Manuel Schmidt, Email: M.Schmidt@ExtremNews.com

Der Ort Gedern liegt relativ zentral zwischen Frankfurt und Fulda und bietet sich daher gut als Treffpunkt an, damit sich dort Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Bürgerinitiative kennen lernen können. 

Die offizielle Einladung finden Sie [hier].