Warum werden Chemtrails versprüht?

Warum werden Chemtrails versprüht? Das ist natürlich die große Frage, die uns jedoch nur die Planer dieses globalen Projektes (und sonst niemand) exakt beantworten können. Diese Unterseite von uns wird gut besucht. Denn jeder, der auf unseren Seiten von den Chemtrails erfährt, will natürlich auch sofort wissen, warum dies geschieht.

 

Über das „Warum“ werden viele Fehlinformationen verbreitet

Obama

Aber nirgends werden mehr Fehlinformationen über unser Thema gestreut, als über das „Warum“. So behauptet ein Teil der massiv unterwanderten „Szene der Verschwörungstheoretiker“, dass dies nur geschehe, um die Menschheit zu vergiften. Dieses Argument wird dann von den Massenmedien gerne aufgenommen, weil dies kaum einer glauben mag. Auf diese Weise spielen sich diese gesteuerten „Chaoten“ und die Massenmedien schon seit vielen Jahren den Ball gegenseitig zu, um das Thema als „Spinnerei“ abzutun, damit es ja keiner näher studiert.

Lesen Sie hierzu bitte: Warum werden Chemtrails versprüht? These 2: Um die Menschheit zu vergiften

Chemtrail-Projekt wird „Clover Leaf“ („Kleeblatt“) genannt

Das Chemtrail-Projekt wird unter den Insidern „Clover Leaf“ („Kleeblatt“) genannt, weil es sehr viele Absichten und Motive bündelt, wobei jedes Teilblatt des Kleeblattes ein Motiv darstellt. Deswegen haben ja auch so viele (mächtige) Lobbygruppen ein erhebliches Interesse daran, dass dieses „Top-Secret-Programm“ geheim bleibt, was es natürlich nicht mehr ist:

Technisches Plasma am Himmel und die Kontrolle des Wetters sind multiple einsetzbar

Da durch das Zusammenspiel von Chemtrails und elektromagnetischen Kräften (wie z.B. HAARP) ein technisches Plasma am Himmel entsteht, kann dieses natürlich für allerlei militärischen und geheimdienstlichen „Schnick-schnack“ verwendet werden. Ebenso kann die Manipulation des Wetters zu Macht- und Geldzwecken missbraucht werden, denn wer das Wetter kontrolliert, beherrscht damit auch den landwirtschaftlichen Sektor und nahezu den gesamten Rohstoffmarkt:

Monsunregen in Deutschland! Panne oder Absicht?

Energiemarkt: Britischer Hedgefonds verdient Millionen an deutschem Wetter

Die Konzerne sind die Nutznießer der Wetterextreme, die nicht abreißen wollen

US-TV-Meteorologe bestätigt HAARP und Chemtrails: „Die Kontrolle des globalen Wetters ist komplett“

Sensationelle Reportage von n-tv über technische Eingriffe in Klima und Wetter

World Economic Forum (WEF): Geo-Engineering könnte das Weltklima kapern

Weather Modification is Big Business

Handelsblatt: Gen-Konzern Monsanto kauft sich ins Wettergeschäft ein

Das Imperium des Geo-Engineering

Die „Geo-Clique“ Gates – Keith – Caldeira

Geo-Engineering – Zeit für Totalitarismus?

Auch Bausteine aus der synthetischen Biologie können über Chemtrails großflächig freigesetzt werden: Stellungnahme zu den Luftproben aus Phoenix (USA), analysiert im Nano-Labor in Harvard

ObamaSonnenabschirmung dürfte das Top-Motiv sein

Wer aber das Sprühverhalten der Flugzeuge und die massive Entwicklung von künstlichen Wolken über Tankerflotten auf den Meeren (sog. „Ship-Trails“) über Jahre beobachtet und analysiert, muss zu dem Ergebnis kommen, dass es bei den Chemtrails überwiegend um die Abschirmung der Sonne geht. Man spricht ja auch unter „Insidern“ bei diesen Maßnahmen nicht umsonst von einem „Sonnenschirm“ oder vom „solaren Geo-Engineering“. Aber nicht wegen eines „CO2-Klimawandels“, den es ja so gar nicht gibt:

Warum werden Chemtrails versprüht? These 1: Wegen der globalen CO2-Klimaerwärmung? Glauben Sie das?

CO2-Märchen vs. Strahlung aus der Galaxie

Es sei kontraproduktiv, mit Chemtrails der Klimaerwärmung entgegenwirken zu wollen!

Hinzu kommt noch folgender wichtiger Punkt:

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) stellte in einem Schreiben vom 23.07.2004, auf das wir bei unserer Akteneinsicht beim Umweltbundesamt (UBA) im Wege des Umweltinformationsgesetzes gestoßen sind, fest,

dass Kondensstreifen das Klima erwärmen. Es wäre also kontraproduktiv, mit Hilfe zusätzlicher Zirren oder zirrenähnlichen Wolken der Klimaerwärmung aufgrund der anthropogenen Emission von Treibhausgasen entgegenwirken zu wollen.“

Wenn diese wissenschaftliche Hauptthese als Motiv für derartige Maßnahmen nicht stimmen kann. Warum wird dann gesprüht?

Offenbar aus Gründen, die mit dem Magnetfeld der Erde zu tun haben. Dieses wird nachweislich immer schwächer. Sehen Sie sich hierzu bitte die ARTE-Dokumentation „Magnetischer Wechsel: Die Pole spielen verrückt„ an. Von einer „Polwanderung“ und sogar von einem „spektakulärem Umsturz der Pole“ ist in diesem Beitrag die Rede. Am Ende des Beitrags wird schließlich von einem magnetischen Chaos gesprochen. Natürlich wird dies dann alles weit in die Zukunft verlagert, um die Menschen zu beschwichtigen.

Und viele Menschen bemerken ja auch, dass die Sonneneinstrahlung – trotz Chemtrails – extrem zugelegt hat, indem man sich in unseren Breiten mittlerweile sogar im Winter einen Sonnenbrand zulegen kann (und dazu muss man nicht einmal mehr auf die Berge gehen). Dies kann nur zwei Ursachen haben. Entweder ist die Sonnenstrahlung bzw. die Strahlung aus dem All insgesamt stärker geworden, oder die Faktoren, welche die Strahlung filtern bzw. lindern, sind schwächer geworden, wobei wir eben beim Magnetfeld der Erde, aber auch bei der Ozonschicht wären.

Haben wir noch eine natürliche Ozonschicht?

Ob wir überhaupt noch eine wirksame natürliche Ozonschicht haben, darf stark bezweifelt werden, weil es wissenschaftlicher Konsens ist, dass Chemtrails, d.h. künstliche Aerosole, das natürliche Ozon zerstören.

Prof. David Keith gibt zu: Chemtrails zerstören die Ozonschicht

Zerstören die Chemtrails die Ozonschicht? Werden die wahren UV-Werte vertuscht?

Und was das Magnetfeld der Erde angeht, so erhofft man sich vermutlich, durch das technische Plasma am Himmel (Chemtrails & HAARP) menschlichen Einfluss auf planetare Veränderungen nehmen zu können, was natürlich ein Spiel mit dem Feuer ist und das zumindest laut Nostradamus, der die heute vorhandenen Techniken bereits damals in seinen verschlüsselten Versen beschrieben haben soll, auch gewaltig nach hinten losgehen soll:

Sah Nostradamus einen Polsprung und einen Krieg davor voraus?

Dieses technische Plasma am Himmel war übrigens schon Thema in einem Hollywood-Film, nämlich in Highlander 2. Und wie wir wissen, zeigen uns die Eliten ja gerade in ihren Hollywood-Filmen immer wieder gerne die Wahrheit, während sie diese offiziell von den Menschen fernhalten.

Die Pole wandern doch schon immer …

Das sagen die Verharmloser und Schönfärber der gegenwärtigen Magnetpolverschiebung.

Hier finden Sie jedoch die offiziellen und den meisten Menschen gänzlich unbekannten Fakten der Magnetpolverschiebung der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA).

Anhand der dort seit 1590 aufgelisteten Daten können Sie leicht ablesen, wie dramatisch der Magnetpol gegenwärtig wandert. Garniert man dies mit einem Flickenteppich aus Chemtrails, können schon die einen oder anderen Unwetter mit Tausenden von Toten entstehen.

Und damit diese offiziellen Daten für die meisten Menschen ein Geheimnis bleiben, wird jedwede Veränderung des Klimas und Wetters an dem völlig harmlosen und für uns lebenswichtigen Gas CO2 festgemacht.

Wichtig ist uns, dass Sie die Fakten selbst prüfen und Ihren Verstand, aber auch Ihre Intuition, einsetzen, um sich ein eigenes Bild zu diesem wichtigen Thema zu machen.