We cannot display this gallery

Die Sauberer-Himmel-Gruppe Mannheim hatte am 26.05.12 einen Info-Stand in Mannheim eingerichtet. Durch die unterstützende Ankündigung hier auf der Website meldete sich dort ein Teilnehmer der Bürgerinitiative aus Südhessen, um die Mannheimer Gruppe zu unterstützen. Nach dem erfolgreichen Info-Stand in Mannheim stand für ihn schon die nächsten Aktion an. Er hatte der Mannheimer Gruppe mitgeteilt, dass am nächsten Wochenende die Messe „Herz und Körper“ in Groß-Umstadt stattfinden würde. Da es in dieser Region noch nicht so viele Teilnehmer der Bürgerinitiative gibt, und deshalb auch noch kein Stammtisch zustande gekommen war, bat er die Mannheimer Gruppe um Unterstützung. Diese wurde gewährt und so konnte der Messestand mit vereinten Kräften sehr erfolgreich durchgeführt werden.

Die Grundlage hierfür schafften zwei mutige Unternehmer: Frank Klemt aus Groß-Bieberau mit seiner Firma Gartengestaltung Frank Klemt, der sich beruflich viel im Freien aufhält und deshalb die physikalisch unmöglichen Geschehnisse am Himmel schon seit langem beobachtet hat, sowie Wasserberater Rainer Diehm mit seiner Firma „Vitales Wasser & mehr“ aus Rimbach im Odenwald. Zusammen stellten sie der Bürgerinitiative freundlicherweise ihren gemeinsamen Messestand zur Verfügung. Da in der lokalen Presse vorab ein großer Artikel über den Sauberer-Himmel-Messestand mit einem in der Region aufgenommenem Chemtrail-Foto erschienen war, vielen Dank an dieser Stelle an die couragierte Journalistin Gabriele Lermann aus Lützelbach, kamen viele Besucher gezielt zum Sauberer-Himmel-Stand. Dieser hatte dank der hervorragenden Arbeit von Frank Klemt mehr den Charakter eines sehr geschmackvoll angelegten Gartens als den eines Messestandes. Das erfreute auch sichtlich die vielen Besucher. Neben der Aufklärung der Messebesucher zum Thema Chemtrails war der wichtigste Erfolg jedoch der vielfältige Kontakt mit Wissenschaftlern und Fachleuten, die ihr berufliches Wissen eingesetzt haben, um die Bürgerinitiative ein großes Stück nach Vorne zu bringen. Vielen Dank noch einmal an die beteiligten Wissenschaftler und Fachleute für ihre hervorragende fachliche Unterstützung. Auch den Aktivisten hat das Wochenende viel Spaß gemacht und es konnten viele Besucher für die Idee eines Stammtisches im Bergstraße/Odenwald geworben werden. In den nächsten Monaten steht deshalb dort die Gründung der Gruppe Bergstraße/Odenwald an. Die Mannheimer Gruppe wünscht ihren Mitstreitern hierbei viel Erfolg und steht ihnen mit Rat und Tat zu Seite!

Wir wünschen uns, dass mehr Unternehmer und Selbstständige den Mut haben, die vielen Sauberer Himmel-Gruppen in Deutschland bei ähnlichen Aktionen zu unterstützen. Denn letztlich sind wir alle gleichermaßen betroffen, wenn unsere Atemluft nicht mehr sauber ist.